Thorvalla: Guido Henkels Rollenspiel ab sofort auf Kickstarter

PC
Bild von Farudan
Farudan 823 EXP - 11 Forenversteher,R4,S1,A4
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

20. November 2012 - 11:46 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie angekündigt wartet das neue Rollenspiel-Projekt Thorvalla von Altmeister Guido Henkel (Die Nordland-Trilogie, Planescape Torment) ab sofort auf Kickstarter auf seine Finanzierung. Henkel strebt innerhalb der nächsten 30 Tage ein Finanzierungsziel von einer Million US-Dollar an. Neben Henkel selbst sind seine Frau Thu-Lieu Pham (Heroes of Might & Magic 2) als Art Director und Design-Veteran Neal Hallford (Betrayal at Krondor, Dungeon Siege) am Projekt beteiligt.

Hinter Thorvalla verbirgt sich ein klassisches Fantasy-Rollenspiel für Singleplayer. Es spielt in einem nordisch angehauchten Szenario, in dem Drachen eine wichtige Rolle einnehmen. Ähnlich wie in der Buchreihe Die Feuerreiter Seiner Majestät der US-Autorin und ehemaligen BioWare-Mitarbeiterin Naomi Novik nutzen die Bewohner der Spielwelt Drachen als fliegende Waffen. Der Spieler erhält in dem Spiel die Kontrolle über eine Heldengruppe, von der er jedoch nur einen Hauptcharakter erstellen wird – seine Begleitung sammelt er erst auf seinen Abenteuern ein.

Das Kampfsystem wird rundenbasiert und in Teilen von Sammelkartenspielen beeinflusst sein. In einem Videointerview mit der PC Games hatte Henkel angedeutet, dass er für sein Projekt statt der üblicherweise stark zahlenlastigen Regelwerke gerne neue Wege beschreiten möchte. Auf Kickstarter betont er allerdings, dass beim Kampf nicht die Karten im Vordergrund stünden, sondern lediglich als Verbesserung der Charakterfähigkeiten dienten. Als weiteres Feature kündigte Henkel zudem die Rückkehr der aus der Nordland-Trilogie bekannten Reisekarte an, auf der während eurer Erkundung der Spielwelt Zufallsereignisse und neue Entdeckungen über das Weglassen einer offenen Spielwelt hinwegtrösten sollen. Beim Schwierigkeitsgrad setzt Henkel zudem auf eine gehobene Herausforderung:

Dies wird ein Rollenspiel werden, in dem ihr euer Spiel sichern werden müsst... regelmäßig.

Noch ist nicht alles in Stein gemeißelt. So werde das Spiel zwar aus einer Überblicksperspektive spielbar sein, aber ob es sich dabei um die allseits beliebte isometrische oder eine echte Vogelperspektive handeln wird, steht noch aus. Ebenso offen ist die Frage, ob die Spielwelt durch in Echtzeit berechnetes 3D oder mit vorgerenderten 2D-Hintergründen wie in Project Eternity dargestellt wird. Außer einigen Konzeptzeichnungen (in unserer Bildergalerie) gibt es bislang auch noch nicht viel zu sehen, die Vollproduktion soll erst nach erfolgreicher Finanzierung starten.

Kickstarter-üblich verspricht Henkel die Einbindung der Community während des Entwicklungsprozesses, regelmäßige Entwicklungsberichte und bietet eine ganze Reihe von Belohnungen, je nach Höhe eures Beitrags. Derzeit ist das Spiel exklusiv für Windows-PCs und in englischer Sprache angekündigt. Für weitere Plattformen und lokalisierte Versionen bedürfte es deutlicher Mehreinnahmen als der anvisierten eine Million US-Dollar. Die digitalen Versionen des fertigen Spiels sollen wahlweise über Steam oder GOG.com erhältlich sein.

Zudem bietet Henkel von Beginn an auch eine Zahlungsmöglichkeit per Paypal über die offizielle Website des Projekts. Allerdings wird hier das Geld anders als bei Kickstarter direkt abgebucht und zählt nicht in das Finanzierungsziel von Kickstarter mit hinein. Bei Nichterreichen des Finanzierungsziels auf Kickstarter müssten somit alle dort eingegangenen Beiträge manuell vom Empfänger zurücküberwiesen werden – für Unterstützer entstünde möglicherweise ein Verlust aufgrund der Paypal-Gebühren.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20735 - 20. November 2012 - 11:52 #

Hmm. Hört sich schon gut an und Wikinger ist nicht so übel-verbrauchtes Scenario. Bleibt mal auf dem Radar und da ich Paypal nutzen würde, wart ich mit dem Pledge die letzten paar Tage ab. Wenns gut aussieht, bin ich dabei ;)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 20. November 2012 - 11:55 #

Der Name und das Artwork mit dem Drachenschiff sind schon etwas frech gewählt, oder? Näher kommt man an DSA nur schwer ran, ohne die Markenrechte zu verletzen.
Egal, ich bin dabei!

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 20. November 2012 - 12:02 #

Hmm . . . ich bin nicht so ganz überzeugt von der Sache, es klingt alles gut aber nach so vielen Kickstartern mag ich die Begriffe "rich story" und "deep, meaningful decisions" nicht mehr hören.
Die Paypal-Sache macht mir sogar richtig sorgen: wenn nämlich über Kickstarter das Ziel nicht erreicht wird kann das Projekt nicht angegangen werden, da das Kickstarter-Geld nicht an Herrn Henkel ausgezahlt wird, auch wenn in Kombination mit den PayPal-Spenden die Gesamtsumme erreicht wird. Das ist genau der Grund warum ALLE anderen Kickstarter Paypal erst freischalten, wenn der Kickstarter erfolgreich war.
Insgesamt wirkt das Ganze auf mich etwas uninspiriert und hinterlässt bei mir ein "Ich auch, ich auch" Gefühl gegenüber dem Team (welches Team eigenlicht, in dem Video ist nur eine Person zu sehen die am Schreibtisch sitzt?).
Insgesamt fehlen mir in dem Video die Emotionen -- ich habe nicht das Gefühl, dass Herr Henkel mit dem Herzen bei der Sache ist, es kommt keine Begeisterung und Freude an dem Projekt rüber, das Video und der Text wirken sehr ,kalt' und nach einer "wie pitche ich mein Spiel"-Anleitung mit möglichst wenig Aufwand zusammen gesetzt.
Zu Guter Letzt stellt sich Herr Henkel mit seinem Spendenziel auf die gleiche Stufe wie "Project Eternity" und das nehme ich ihm einfach nicht ab -- Planescape Torment war absolut genial aber ich zweifle sehr daran, dass das nochmal funktioniert, zumal bisher weder eine Geschichte, noch ein Konzept oder etwas anderes "Fertiges" gezeigt werden.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20735 - 20. November 2012 - 12:11 #

Me2. Ich warte eben mit dem Paypal ab, bis das Projekt sicher ist. Ob nun 1 Million zusammen kommt.. Ka. Guido ist ein Rollenspielcrack ohne Frage und seine alten Titel hatten alle was an sich und er war da ständig dran. Aber es sind mir zuviele Fragen noch offen. Was für eine Engine ist es nun? Wird wie Projekt Eterniy. Wird's die Unity Engine? Oder doch was anderes? Sinds nur die 3 Leute die dran arbeiten oder wie groß ist das Team dahinter? Er hat ja noch genug Zeit um weitere Updates über Kickstarter zu bringen und da wart ich ab, was er bringt. Eigentlich will ich ihn da schon unterstützen auf der andern Seite - was kommt für ein Spiel? Kommt es an Planescape ran? Wäre dann Pflichtkauf! Abwarten ;)

Langsam können wir ne Liste machen der Designer die wieder in die Spielindustrie wollen. Diese könnte langsam kürzer werden für die Leute die noch fehlen als die schon bei Funding-Projekten dabei sind ^^

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 20. November 2012 - 13:29 #

Wenn alle abwarten wird das Projekt nix obwohl eigentlich genug Zahlungswillige existieren. Es ist ja auch kein Risiko dabei, Kickstarter bucht doch wohl nur ab wenn es zustandekommt.

volcatius (unregistriert) 20. November 2012 - 13:38 #

Das Projekt selbst stellt zumindest für mich aber ein recht hohes Risiko dar - wenn das Spiel nicht fertiggestellt wird, bist du dein Geld auch los.
Und hier gibt es durchaus eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es scheitert - kein erfahrenes Studio, kein fertiges Konzept, keine finanziellen Reserven.

volcatius (unregistriert) 20. November 2012 - 13:32 #

Sehe ich sehr ähnlich, leider. Das geht bislang eher in die Richtung von Shaker.
Thorvalla und Elite sind beides Projekte, denen ich eigentlich wohlwollend gegenüberstehe, aber bei beiden muss mehr kommen und ich sehe hohe Risiken.

Gray Mouser (unregistriert) 20. November 2012 - 18:08 #

Also Elite Dangerous ist schon noch ein etwas anderes Kaliber als Thorvalla hier oder auch Shaker.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 20. November 2012 - 12:15 #

Ich bin mal wieder skeptisch...

Henkel fängt wirklich bei 0 an, er hat noch nicht einmal ein Entwicklerteam zusammen und ist damit glaube ich wirklich eine Premiere - selbst für Kickstarter. Die G3 Studios sind nicht mehr als eine Episode bei der Henkel ein paar Handyspiele zusammengebastelt hat. Wenn man sich diese beeindruckende Referenzliste anschaut hat dort offensichtlich seit Jahren niemand mehr gearbeitet...
http://g3studios.com/games/

Bedeutet wir haben 3 Leute die irgendwann mal Spiele gemacht haben und nun ein neues Konzept umsetzen wollen. Wer es am Ende umsetzen soll und kann ist noch völlig unklar da diese Leute erstmal angeheuert werden müssen und das jemanden, der seit 1999 aus der Branche raus ist. So sehr ich die alte Nordlandtrilogie mag - das ist mir nix...

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 20. November 2012 - 12:28 #

Die ganze Internetseite von G3 erweckt bei mir nicht den Eindruck als wäre dort jemand der wirklich programmieren kann und auf dem aktuellen Stand der Technik ist. Die meisten "Baukästen" kommen heute mit besseren Standard-Templates. Nichtmal eine Seite mit "News" ist dort zu finden und obwohl der Kickstarter schon läuft ist nichtmal ein Link zu finden. Sieht nach einer kleinen Ein-Personen-Firma aus.
Doesn't smell good ...

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 20. November 2012 - 12:33 #

Auch wenn ich skeptisch bin, was das fertige Spiel angeht, habe ich mal den frühen Vogel mitgenommen. Soo viel hat man dabei ja auch nicht zu verlieren, auch wenn's für ein schlechtes Spiel natürlich trotzdem rausgeschmissenes Geld wäre. Wobei Kinokarten bei gleichen Kosten noch weniger bieten.
Und irgendwie habe ich in diesem Jahr geschätzt 5x soviel Geld in zukünftige Spiele investiert wie in bereits erhältliche...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20735 - 20. November 2012 - 12:43 #

Geht mir auch so ^^ Allein für Star Citizen ist es ein guter dreistelliger Betrag ;) Somit ist Star Citizen nun vor meinem Wing Commander 2 Geldgrab ;) Das hat mich 340 DM gekostet.

Jharvis (unregistriert) 20. November 2012 - 19:43 #

Inflation eingerechnet? ;)

lichee 15 Kenner - 3199 - 20. November 2012 - 12:42 #

hmm, Vorauskasse find ich jetzt nicht so toll, auch wenn ich eigentlich ziemlich gespannt auf das Spiel bin...

Labolg Sremag (unregistriert) 20. November 2012 - 12:56 #

irgendwie, wünschte ich ein Spiel würde mich mal wieder so faszinieren wie DSA 3, halb Adventure halb Rollenspiel...

3vand3r 16 Übertalent - 4080 - 20. November 2012 - 12:58 #

Joa, hört sich gut an... werd zwar noch abwarten, aber dann wird wohl die Tage doch mal gepaypalt :)

volcatius (unregistriert) 20. November 2012 - 13:28 #

Guido Henkel, toll. Aber der Rest? Kein Team, keine Engine, kein Material, kein Studio, keine Reserven.
Herrn Henkel würde ich wirklich gerne unterstützen, aber da muss einfach mehr Substanz kommen. Und ich fürchte, die wird es nicht geben.

Sein Studio macht jedenfalls keinen vertrauenserweckenden Eindruck

About G3 Studios

"G3 Studios specializes in producing high-quality game titles for handheld platforms, such as the Pocket PC, and Nintendo's Gameboy Advance."

FrauPommesgabel 12 Trollwächter - 1005 - 20. November 2012 - 14:22 #

Das mit der Vorrauszahlung ist ja nun doch schon eine gängige Methode und eigentlich auch gar nicht so schlecht, da so auch jemand, der finanziell nicht die Mittel hat ein Spiel zu erstellen sich so trotzdem an ein Projekt waagen können. Allerdings finde ich komisch, das die per PayPal überwiesenen Beträge nicht in das Kickstarterprogramm mit hineinfließen. Da frage ich mich, warum das so ist. Und wenn ich über PayPal bezahlt habe und das Projekt nicht zustande kommt und ich mein Geld nicht zurück bekomme, hat man dann doch Vorurteile, fall er nochmal so ein Projekt startet.
Fazit ist, dass ich die Spielidee doch eigentlich ganz cool finde und es auch gerne spielen würde, allerdings weiß ich noch nicht, ob ich da Geld hingeben werde.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 20. November 2012 - 14:50 #

>> Allerdings finde ich komisch, das die per PayPal überwiesenen Beträge nicht in das Kickstarterprogramm mit hineinfließen.

Kickstarter selbst bietet nur Amazon Payments als Zahlungsmittel. Das Geld geht bei erfolgreicher Finanzierung erst über Kickstarter an den Entwickler, wobei sie sich ihre 5 % Provision abzwacken. Amazon Payments bedeutet für den Europäer aber ausschließlich Kreditkartenzahlungen. Und da das hierzulande viele nicht haben und nicht wollen, brauchst du alternative Zahlungsmöglichkeiten. Die meisten Entwickler bieten deshalb privat zusätzlich eine Paypal-Möglichkeit. Aber das unterläuft eben Kickstarter und Kickstarter bekommt davon keine Provision. Im Prinzip läuft der Entwickler Gefahr, sein Finanzierungsziel bei Kickstarter nicht zu erreichen, weil die Leute möglicherweise Paypal bevorzugen. Dann hat er zwar 50 % der Zielsumme via Amazon und 55 % via Paypal, aber die Kickstarterfinanzierung scheitert, weil eben die 100 % auf Kickstarter nicht erreicht wurden. Die bisherigen Projekte haben daher Paypal erst nach Erreichen der Zielsumme angeboten. Henkel macht das anders.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 20. November 2012 - 14:53 #

Das wird auch der Grund sein, weshalb PayPal von Beginn an angeboten wird: Guido Henkel zielt hauptsächlich auf europäische und ganz besonders auf deutsche Geldgeber ab, die mit seinem Namen etwas verbinden.

FrauPommesgabel 12 Trollwächter - 1005 - 20. November 2012 - 15:19 #

Hm, das klingt logisch ;) wusste ich noch nicht. Wäre es dann aber nicht besser ersteinmal das Kickstarterprogramm laufen zu lassen und PayPal erst später hinzuzuschalten?

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 20. November 2012 - 14:51 #

>Allerdings finde ich komisch, das die per PayPal überwiesenen Beträge nicht in das Kickstarterprogramm mit hineinfließen. Da frage ich mich, warum das so ist.

PayPal und Kickstarter sind zwei Unternehmen, die in Bezug auf Crowdfunding in direkter Konkurrenz stehen-> technisch von Seiten Kickstarters nicht zugelassen.

>Und wenn ich über PayPal bezahlt habe und das Projekt nicht zustande kommt und ich mein Geld nicht zurück bekomme, hat man dann doch Vorurteile, fall er nochmal so ein Projekt startet.

Nicht nur das: mE würde sich der gute Guido damit strafbar machen.
Wie in der News erwähnt, würden die PayPal-Gebühren wahrscheinlich von der Rücküberweisung abgezogen werden, mindestens einmal von Seiten PayPals, vielleicht auch zweimal, wenn der Betrag um die Gebühren auf Guido Henkels Seite gekürzt wird.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 20. November 2012 - 15:30 #

>> PayPal und Kickstarter sind zwei Unternehmen, die in Bezug auf Crowdfunding in direkter Konkurrenz stehen

Das ist nicht ganz korrekt, denn ein US-Amerikaner kann bei Amazon Payments auch mit Paypal an Amazon zahlen. Nur als Europäer eben nicht.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 20. November 2012 - 16:36 #

Das ist ja eigentlich doppelt dämlich. Gibt es dafür eine Erklärung?

volcatius (unregistriert) 20. November 2012 - 15:20 #

Meines Wissens erhebt PayPal für den ursprünglichen Zahler keine Gebühren, wenn dafür vom Empfänger der Transaktion "Rückzahlung senden" verwendet wird.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 20. November 2012 - 16:35 #

Ah... ok. Danke für die Info!

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 20. November 2012 - 14:43 #

Eben noch kurz überlegt nach Project Eternity noch mal zu backen, Guido Henkel, cool!
ABER, Sammelkartenspielbeeinflusst? Würg, Wasser, Weihrauch...

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 20. November 2012 - 14:48 #

Ich denke Inspiration kommt eher von Deckbuilding-Games wie Dominion, nicht Sammelkartenspielen wie Magic.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 20. November 2012 - 14:56 #

Was ich bislang gelesen habe, erinnert mich das ganze mehr an die Tatoo-Geschichte aus Planescape: Torment. Die Charaktere konnten dort ja relativ wenig Ausrüstung tragen, daher kamen viele der Attributssteigerungen über die Tatoos. Ähnlich hab ich es für ThorValla verstanden. Dort wählt man eben seine "Karten", die dann vermutlich irgendwelche Fähigkeiten verleihen oder Talente verbessern, und ansonsten spielt sich das ganze dann auch nicht anders als Wasteland 2.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 20. November 2012 - 16:46 #

Keiner weis es also genau, da besteht dann doch noch Klärungsbedarf ;-)

Bumblebee. Game Designer - 878 - 20. November 2012 - 14:44 #

Die Möglichkeit, Paypalmittel direkt in die Kickstarter-Kampagne einfließen zu lassen, bietet kickstarter.com leider nicht. Sind vollkommen abhängig von amazon-Payments. Warum das so ist, weiss ich leider auch nicht schlüssig zu erklären. Wenn wir ins Crowdfunding gehen, denken wir darüber nach, für deutsche Backer über startnext.de eine zusätzliche Plattform anzubieten, die neben Paypal- und Überweisungsmöglichkeiten ähnliche Sicherheitsmechnismen wie kickstarter aufweist.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 20. November 2012 - 15:10 #

Amerikaner können bei Amazon Payments auch per Paypal bezahlen. Nur Europäer eben nicht, weil das über Amazon US läuft.

Was die Entscheidung zugunsten von Amazon Payyments angeht, brauchten sie als junges Startup (und das sind sie prinzipiell immer noch) vermutlich einen spezialisierten Anbieter, der zeitverzögert abbucht (und nicht sofort), den aber auch möglichst viele kennen und vertrauen. Einen Amazon-Account haben viele Menschen.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 20. November 2012 - 15:03 #

Ich unterstütze das mit 15$.
Die Nordlandtrillogie von Guido Henkel liebe ich und ich hoffe einfach, dass Thorvalla einige Stärken von der Reihe abbekommt. Dazu kommt, dass der Game Designer eines anderen Lieblingsspiels von mir (Betrayal at Krondor) auch dabei ist und Art Design Einflüsse von Might and Magic, auch ein Spiel das ich sehr gerne mochte. Da investiere ich doch gerne 15$.

Damit bin ich jetzt an 5 Spielen mit insgesamt 90$ beteiligt(Double Fine, Wasteland 2, Shadowrun returns, Project Eternety, Thorvalla).
Wenn auch nur zwei der Spiele was richtig Gutes werden, hat es sich also schon gelohnt und ich bin sehr zuversichtlich, das alle recht gut werden.

Anonymous (unregistriert) 21. November 2012 - 11:38 #

+1
Meine $15 hat er soeben bekommen.

Guido Henkel ist in diesem Genre für mich das, was Chris Roberts im Space-Sim-Genre ist. Beide sind einfach Altmeister ihres Fachs. Für eine Runde "Planescape Torment" kann mir selbst Skyrim gestohlen bleiben.

Auch wenn er vielleicht bislang weder Team noch Engine vorweisen kann: Erstens hat er bereits mehrfach erfolgreich unter Beweis gestellt, was er kann. Zweitens, was sind schon umgerechnet etwa 12 Euro? Eine Kinokarte, und wer hat nicht schon mal in einem schlechten Film gesessen?

Soviel ist mir die Unterstützung eines erfahrenen CRPG-Schöpfer allemal wert, selbst wenns nicht klappen sollte.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 20. November 2012 - 16:27 #

Dracheneintopf, Drachenzähne, Drachenarobik. In jedem Fantasy spiel nur noch Drachen ... Kann sich denen mal endlich einer annehmen, die nerven. xD

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 20. November 2012 - 16:46 #

Und bitte keine Drachenerotik!

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 20. November 2012 - 20:00 #

Ach 2013 kommen die Zombiedrachen im jeden Fantasyspiel.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 22. November 2012 - 4:02 #

Da sag ich nix, Zombies,Ninja,Piraten etc. geht halt immer ^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 22. November 2012 - 9:07 #

Am liebsten im Mixer ;-)

Baran 12 Trollwächter - 826 - 20. November 2012 - 17:56 #

Am zweiten Tag sind noch nicht einmal 30.000 Dollar zusammen gekommen. Ich befürchte, das wird nichts. :/

fightermedic (unregistriert) 20. November 2012 - 18:56 #

sag niemals nie, hero-u hats auch grade so eben geschafft, hätt ich auch nicht mehr geblaubt
bei einer million seh ich aber auch seeeehr schwarz

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 20. November 2012 - 18:22 #

Mal kurz eine Frage:

Kennt hier jemand noch Spirit of Adventure? Das war mein allererstes RPG, was ich allerdings nur kurz angespielt hab, weil mir die Drogenstory zu böse war. Damals war ich aber noch in der Unterstufe...

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 20. November 2012 - 20:09 #

Ja, kenne ich. Aber Drogen? Offenbar hast du es weiter gespielt als ich ^^ Oder mehr aufgepasst. Jedenfalls erinnere ich mich zumindest jetzt gerade nicht akut an Drogen... hmmm... wohl alles eine Frage der Gewöhnung :P

Klaus Ohlig 14 Komm-Experte - 2200 - 20. November 2012 - 20:18 #

Aber ja doch! Das hat mich seinerzeit dank einiger mieser Design-Entscheidungen derart genervt, dass ich einen Leserbrief an den Amiga-Joker geschrieben habe, wie sie dieses Spiel bitteschön so gut bewerten konnten (86%, Dauerspaß sogar 89%). Da gab's damals sogar 'nen Brief zurück, der hier irgendwo noch in 'nem Nähkästchen liegt - stilecht mit 'nem 9-Nadel-Drucker auf Briefpapier mit dem Joker im Briefkopf rausgehämmert.

Dr. Garry 11 Forenversteher - 595 - 20. November 2012 - 20:22 #

Bei der Überschrift könnte man meinen, dass Spiel ist schon erhältlich^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 21. November 2012 - 1:13 #

backed! :)

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 21. November 2012 - 7:11 #

Am Anfang dachte ich dass das Spiel ein bischen mager präsentiert wird und die Screenshots fehlen, aber dann hatte ich die Erleuchtung: Genau DAS ist der Geist von Kickstarter, die Vision zu teilen und zu unterstützen, gerade in dieser frühen Phase. Wir sind viel zu sehr verwöhnt von Christ Roberts Kampagne und auf Hochglanz polierten Präsentationen.

Meine Unterstützung hat der gute Mann. Ich bin mir sicher es wird ein gutes Spiel ;)

Benni180 16 Übertalent - 4763 - 21. November 2012 - 7:36 #

mal schauen ob das was wird..

vicbrother (unregistriert) 21. November 2012 - 7:55 #

Sammelkarten die Charakterwerte beeinflussen? Solange die Charakterwerte sich wiederum zu 90% auf die Kampfkünste beziehen, lehne ich dankend ab. Intelligente Rollenspiele ohne ständiges töten - das wäre mal ein neuer Ansatz.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 21. November 2012 - 9:17 #

Wilkommen in der wunderbaren MMO Welt von Ponyhofquest, Wendys Journey.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 21. November 2012 - 11:54 #

Also, wenn man die Referenze betrachtet dürfte hier ein RPG entstehen, das nicht 90% auf dem Kampf ausgerichtet ist.
Deshalb ja auch die Bezeichnung computer RPG (cRPG) und nicht Action RPG o.ä. .

Nordlandtrillogie und Betrayal at Krondor z.B., lebten auch viel von den Nicht-Kampf Interaktionen, genau wie PS:T. Und diese Spiele werden ja auch der Kickstarterseite mehrfach erwähnt.

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2031 - 21. November 2012 - 10:39 #

Bin dabei...eine große Portion Hoffnung spielt jedoch auch mit...

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 21. November 2012 - 12:03 #

3 Tage live und noch keine 1000 Backer und keine 30,000 Dollar von einer angestrebten Million zusammen. Und augenscheinlich ist das Spiel noch in einer derart frühen Planungsphase, dass schlicht kein präsentierbares Material existiert um Backer noch zu überraschen und zu animieren und man zieht von den spärlichen Backerzahlen von vornherein noch die Leute ab, die eventuell an Kickstarter vorbei via Paypal backen.

Auf zum nächsten Titel - der hier wird nichts mehr...

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 21. November 2012 - 13:35 #

Als Backer hoffe ich natürlich, dass du dich da irrst ;)
Das mit Paypal halte ich wirklich für kritisch. Eine Angabe über die Paypal-Summe habe ich auf die schnelle auf der Homepage auch nicht gefunden.
Ich denke das Spiel hat es auch deswegen schwer, weil die Leute stark gesättigt sind, schließlich ist es nicht das erste dieses Jahr. Aber es werden bis zum Kampagnenende noch einige Updates kommen, die mehr Details beinhalten.
Verfolgt jemand die restliche Presse, ob es da ähnlich viel Berichterstattung gibt wie (a) hier (b) für P:E damals? Das dürfte auch einer der wesentlichen Punkte für Erfolg oder Misserfolg sein.

volcatius (unregistriert) 21. November 2012 - 17:19 #

Nein, ist bedeutend weniger (z.B. fehlt RockPaperShotgun).
Ich glaube, dass Guido inzwischen einfach die Verbindungen zu wichtigen Leuten und Pressevertretern fehlen, die z.B ein Chris Avellone hat, und darüber hinaus macht das ganze Projekt einen sehr amateurhaften und schlecht vorbereiteten Eindruck.

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 21. November 2012 - 14:03 #

Ja, es sieht wirklich ein wenig enttäuschend aus. Ich würde mir schon wünschen, dass da noch ein ordentlicher Schwung Backer hinzu kommt. Warten wir noch ein wenig. Hoffnung, zuletzt, und so.

volcatius (unregistriert) 21. November 2012 - 17:10 #

Mich hätte eher enttäuscht, wenn bei einer derart mageren Präsentation mehr Leute gespendet hätten.
Die Zeiten, in denen man einfach mal ein paar Namen fallen lässt und dafür Enthusiasmus und Professionalität vermissen lässt, sind spätestens seit Shaker vorbei.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 21. November 2012 - 18:33 #

Es gibt nun ein neues Update, das recht ausführlich die Kernelemente des Spiels erklärt. Sehr interessant!

hrTfrjC (unregistriert) 22. November 2012 - 10:38 #

Ich denke das kann man schon als gefloppt betrachten.

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 23. November 2012 - 10:47 #

Ich finde es etwas schade, dass das Projekt nicht in die Puschen kommt. Vielleicht setzt Guidos deutsche Fangemeinde ja vor allem auf Paypal... da fände ich interessant, wie viel darüber schon finanziert worden ist.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 23. November 2012 - 11:12 #

Mit der Einstellung kommt man aber nicht weiter. ;)

Aber leider hast du wahrscheinlich recht. Trotzdem geb ich es noch nicht auf.

Ich hoffe, dass die Guido Henkel daraus lernt und es zu einem besseren Zeitpunkt als in der Vorweihnachtszeit nochmal versucht. In den Kommentaren der Kickstarterseite finden sich haufenweise Verbesserungsvorschläge und Fehleranalysen. Sehr interessant zu lesen und ich muss den meisten da zustimmen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 22. November 2012 - 14:49 #

Neuer 30$ Tier. Ein zusätzlicher Ingame Dungeon für alle, die 30$ und mehr zahlen. Ob das so clever ist den kleineren Backern schon jetzt den Mittelfinger zu zeigen?

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 22. November 2012 - 15:04 #

Da fand ich es schlauer, die Zusatzinhalte an die erreichte Geldmenge zu koppeln, siehe Project Eternity.

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 23. November 2012 - 13:22 #

Schade drum. Aber bei dem fadenscheinigen Konzept und der blassen Präsentation kann ich die große Zurückhaltung verstehen. Mal gucken, welchen gesamtgesellschaftlichen Missständen am Ende die Schuld gegeben wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Klassisches Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
G3 Studios
Eingestellt
Link
0.0
PC