3D Mark: Neue Version demnächst // Drei Testvarianten

Bild von Dennis Kemna
Dennis Kemna 3462 EXP - 15 Kenner,R6,S1,J9
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

19. November 2012 - 11:26

Futuremark-Chef Oliver Baltuch kündigte kürzlich in einer Pressemitteilung an, dass die neuste Version des beliebten 3DMark-Benchmarks im Laufe der kommenden Wochen freigegeben werden soll. Erstmals wird 3DMark auch Tests für iOS, Android, Windowsphone und Windows RT bieten.

Der Neue 3D Mark enthält drei neue Testvarianten: Ice Storm für Tests auf Smartphones, Tablets, Ultra-Books und Einsteiger PCs. Ice Storm beinhaltet zwei Tests mit Fokus auf die Leistung von GPUs und einen Physiktest, um die Leistung der CPU zu messen. Unter Windows verwendet diese Testvariante eine auf DirectX 11 basierende Engine, die auf den Direct3D Level 9 begrenzt ist. Auf Android und iOS verwendet Ice Storm die OpenGL ES 2.0 für die Tests.

Cloud Gate für Tests auf Windows Notebooks und Mittelklasse PCs. Cloud Gate beinhaltet ebenfalls zwei Tests für GPUs und einen Physiktest, die verwendete DirectX-11-Engine ist aber auf die Nutzung des Direct3D Level 10 erweitert. Damit wird es möglich, auch DirectX-10-Hardware zu testen. Cloud Gate wird nur in der Windowsversion von 3DMark enthalten sein.

Und schließlich Fire Strike für Tests auf High-End-PCs, der zusätzlich zu den GPU- und Physiktests einen kombinierten Test bietet. Dieser testet die Leistungsgrenzen der CPU und GPU gleichzeitig aus. Fire Strike verwendet alle Features der DirectX-11-Engine und ist so in der Lage, DirectX-11-Hardware voll auszulasten. Auch Fire Strike wird nur in der Windows Version von 3DMark enthalten sein.

Einen kurzen Überblick über die neuen Tests gibt euch das angefügte Video. Für Windows wird es eine kostenlose Basisversion geben, die Preise für die Advanced, Pro und Mobileversion sind noch nicht bekannt.

Video:

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6706 EXP - 19. November 2012 - 12:08 #

Ich bin vielleicht seltsam, was das angeht... aber was sollte jemanden motivieren bei einem Smartphone oder Tablet, bei dem man eh keinen Einfluss auf die Hardwarekonstellation hat, einen kostenpflichtigen Benchmark laufen zu lassen?

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3158 EXP - 19. November 2012 - 12:35 #

Viele nutzen diese Dinge ja als Spielekonsolen und auch Benchmarks auf diesen Geräten sind nichts neues. Ich schätze aber mal, dass man es hier eher auf Test-Schreiber abgesehen hat, die vielleicht eine platformübergreifende Vergleichsmöglichkeit zu schätzen wissen.

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6706 EXP - 19. November 2012 - 13:45 #

Das man mal aus Gaudi oder Neugier nen Benchmark laufen lässt - okay. Aber einen KOSTENPFLICHTIGEN?

Die plattformübergreifende Komponente mag natürlich irgendwie valide sein... sinnvoll finde ich sie trotzdem auch innerhalb einer Geräteklasse nur eingeschränkt. Wenn unterschiedliche Quellcodes zu Grunde liegen kann das eine Spielchen auf Android durchaus schneller laufen als auf iOS oder anders herum...

Die Vergleichbarkeit von PCs gleich welcher Art mit Smartphones halte ich hingegen über völlig unnötig... aber das ist vielleicht Geschmackssache.

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3158 EXP - 19. November 2012 - 14:44 #

Ich war auch sehr erstaunt, als ich neulich zum ersten Mal einen Smartphone-Test las und dort diverse Benchmarks für 3D-Leistung vorfand, zusammen mit anderen allgemeinen Hardware-Benchmarks. Mir langt es, wenn das Interface ruckelfrei und schnell funktioniert, aber jedem das Seine...

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27230 EXP - 19. November 2012 - 12:35 #

Warum halten sich Jugendliche Lineale an die primären Geschlechtsorgane?

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 19. November 2012 - 12:41 #

Ach komm, als ob! Dafür gibt's bestimmt Apps ;)

DerDani 15 Kenner - Abo - 3422 EXP - 19. November 2012 - 13:41 #

Aber es hat wohl andere Gründe, warum die Dinger immer größer werden (... die Smartphones natürlich).

maddccat 17 Shapeshifter - Abo - 8559 EXP - 19. November 2012 - 17:44 #

Panorama-Apps!

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 19. November 2012 - 18:47 #

Oder direkt das neue iPhone: http://www.youtube.com/watch?v=XNBP18nrRdw

maddccat 17 Shapeshifter - Abo - 8559 EXP - 19. November 2012 - 21:24 #

Die Lichtschwert-App hat was. =)

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6706 EXP - 19. November 2012 - 13:42 #

So deutlich wollte ich das jetzt nicht vermuten... ;-)

blobblond 18 Doppel-Voter - 12832 EXP - 19. November 2012 - 13:55 #

Um den T.M.I zu messen,frag mal Eric Cartman ;)
http://m.youtube.com/watch?feature=related&v=YDDOHPssLrQ

FPS-Player (unregistriert) 19. November 2012 - 12:36 #

Ich bin auch seltsam, denn ich verstehe nicht, was für einen direkten Sinn solche Benchmarkprogramme haben. Entweder kann ich ein Spiel nicht spielen, weil meine Hardware zu alt, respektive nicht leistungsfähig genug ist, oder ich kann das Spiel spielen. Das sagt mir aber doch ein Blick auf die Verpackung (oder in die Berichte bspw. hier auf GG).

Und wenns nicht läuft, muß ich mir eh neue Hardware zulegen. Dafür brauche ich aber kein Programm, was mir das sagt...

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3158 EXP - 19. November 2012 - 12:47 #

Sprichst du jetzt vom PC oder von Mobilgeräten? Wenigstens auf PC ist "Spiebarkeit" ja nicht binär und kann manchmal durch gezielte Upgrades stark gesteigert werden. Und besonders, wenn man die Zahlen hinter der Grafikkarte nicht direkt ihrer Leistung zuordnen kann, bieten standardisierte Benchmarks direkte Vergleichsmöglichkeiten, z.B. welche Grafikkarte gerade das beste P/L-Verhältnis hat. Als Endverbraucher braucht man sie streng genommen natürlich nicht, aber als Teil eines Hardware-Reviews dürfen sie gerne verwendet werden.

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6706 EXP - 19. November 2012 - 13:42 #

Am PC fand ichs immer ganz praktisch, weil ich nach Austausch von Grafikkarte oder Prozessor wenigstens eine ungefähre relative Leistungssteigerung ermitteln konnte. Damals, als mir das noch wichtig war. ;-)

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3158 EXP - 19. November 2012 - 14:35 #

Ich finde das auch heute noch praktisch, nur dass ich eigentlich keine Einzelkomponenten austausche. Aber wenn das nächste Systemupgrade ansteht, werde ich schon versuchen herauszufinden, wieviel schneller die aktuellen Systeme im Vergleich zu meinem denn sind. Leider sind dann, mehrere Jahre nach Erscheinen, die damals aktuellen Grakas wieder aus den meisten Benchmarks verschwunden.

zebo 08 Versteher - 170 EXP - 19. November 2012 - 14:30 #

Die Jungs wollen ihr Programm in erster Linie ja verkaufen, sprich zielen auf die Redaktionen die PCs, Smartphones und Tablets testen. Wieso wird/wurde wohl in jedem Grafikkartentest bisher der 3DMark mit angegeben?
Genau so etwas erhoffen die sich natürlich auch vom neuen Benchmark. Ist doch auch nicht verkehrt, wenn man demnächst die 3DMark Score diverser Smartphones/Tablets miteinander vergleichen kann.

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6706 EXP - 19. November 2012 - 21:40 #

Dürfen Sie ja gern... wers mag... dafür, dass sie aber eigentlich auf Redaktionen zielen erfolgen neue Releases aber doch immer recht lautstark. :)

Gibt aber sicher genug Mokel, die das auch privat kaufen... siehe die Anmerkung von Dennis weiter oben.

Falcon 16 Übertalent - 4745 EXP - 21. November 2012 - 3:09 #

Die Basis-Version ist für PCs kostenlos. Reicht mir auch aus. Ich mach eigentlich nach jedem Hardware-Upgrade einen Benchmark-Durchlauf, nur um zu sehen wie viel sich denn so in Zahlen getan hat. Man will ja auch messbare Zahlen, nicht nur ein "es fühlt sich besser an" Gefühl.

maddccat 17 Shapeshifter - Abo - 8559 EXP - 19. November 2012 - 17:49 #

Diese praxisfernen Programme (pauschal 2000 Punkte mehr, weil Graka Feature XY kann...) mit einer tollen Zahl am Ende sind noch von Interesse? Glaub zuletzt lief bei mir der 3DMark06.^^

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 EXP - 20. November 2012 - 19:14 #

Ich fand, der 3d Mark war immer als Grafikdemo gut, und zeigte, was man in den nächsten Jahren von Computergrafik erwarten kann.

Aussagekraft hat er natürlich weniger, da sind doch "echte" Spiele besser. Insbesondere für Multiplayerfans, die oft nur ein einziges Spiel (z.B.: BF3) spielen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang