Steams wöchentliche Verkaufscharts

PC
Bild von Phoenix
Phoenix 4129 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

29. Juni 2009 - 6:21 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Arma 2 ab 4,98 € bei Amazon.de kaufen.

Eine Woche ist rum und pünktlich am Sonntag in der Früh werden uns die wöchentlichen Verkaufscharts von Steam vorgestellt. Wie auch schon in den Wochen zuvor wird zur Berechnung nicht die Zahl der verkauften Exemplare verwendet sondern der mit dem Spiel erzielte Umsatz.

  • 1.    ARMA 2
  • 2.    Overlord 2
  • 3.    Empire: Total War
  • 4.    Left 4 Dead
  • 5.    Prototype
  • 6.    Counter-Strike: Source
  • 7.    Team Fortress 2
  • 8.    Killing Floor
  • 9.    Empire: Total War: Elite Units of the West
  • 10.  (Anno 1404) Dawn of Discovery

Die gute Positionierung von Empire: Total War dürfte nicht zuletzt der kürzlichen Steam-Aktion gedankt sein, als der Titel für günstige 24,99 Euro angeboten wurde. Überraschend ist eher der erste Platz des fehlergebeutelten ARMA 2, das bei Fans von Militärsimulationen aufgrund mangelnder (aktueller) Alternativen sehr gut ankommt.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10352 - 29. Juni 2009 - 8:40 #

Noch überraschender finde ich, dass ein DLC wie "Empire: Total War: Elite Units of the West", der - soweit ich weiß - gerade mal 2,50 Euro kostet, in den Top 10 zu finden ist. Der muss sich ja supergut verkauft haben...

gnal 12 Trollwächter - 1080 - 29. Juni 2009 - 9:40 #

ARMA steht bei mir, trotz des üblichen Bohemia Interactive-Bug Desaster beim Release, auch ganz oben auf der Wunschliste. Da braucht's aber leider zuerst einen neuen Rechner... Und wieder mal stellt sich da die Frage, ob ein Quad-Core im Vergleich zu einem Dual-Core etwas bringt!?

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 29. Juni 2009 - 9:47 #

Ja, tut es. Besonders in Hinblick auf kommende Spiele.

gnal 12 Trollwächter - 1080 - 29. Juni 2009 - 13:38 #

Das hiess es doch schon vor 2 Jahren. Mir scheint, die Multicore-Unterstützung kommt einfach nicht in die gänge.
Ein AMD Athlon II X2 250 kostet nicht mal 80€, ein gleichgetakteter Quad fast 200€. Bin da noch sehr unentschieden.

morphme 13 Koop-Gamer - 1223 - 29. Juni 2009 - 9:52 #

Wichtig bei ARMA2 ist vor allem auch die "richtige" Grafikkarte.
Schau mal hier nach: http://www.gamestar.de/hardware/praxis/technik-check/1956441/technikcheck_arma_2.html
Ein sehr gelungener Technik-Check seitens der Gamestar, manche User-Kommentare sind auch lesenswert.

Flopper 15 Kenner - 3511 - 29. Juni 2009 - 11:48 #

Interessant das Dawn of Discovery erst morgen erscheint, aber da haben sie wohl einfach die europäische und welt-version zusammen geworfen.

Wi5in 14 Komm-Experte - 2698 - 29. Juni 2009 - 13:34 #

Ach zu sowas kann man auch News schreiben :O
Naja ich bin Steam-user deswegen für mich nichts neues, aber mich wundert wirklich, dass ArmA II auf Platz 1 ist. Die Demo hatte ich...es ist....um es nett auszudrücken...mies. Ende^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit