GTA 5: Jenseits der Blutspuren - Rockstar im Gespräch

PC 360 PS3
Bild von Freylis
Freylis 22678 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S7,J1
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/Artikel

15. November 2012 - 17:41 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Grand Theft Auto 5 ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Grand Theft Auto 5 ab 13,35 € bei Amazon.de kaufen.

Wer nicht gerade die letzten Wochen in Isolationshaft verbracht hat, wird über den bevorstehenden potentiellen Megahit Grand Theft Auto 5 sowie die immerwährende Kontroverse um den hohen Brutalitätsgrad der Serie bestens informiert sein. Dass die Serie wesentlich mehr Tiefgang besitzt als ihr Pulp-Movie-Charme mitsamt Kettensägen, Explosionen und blutigen Reifenspuren vermuten lässt, dürften Spieler von GTA 4 ohnehin längst wissen.

In einem Spiegel-Online-Interview hat Rockstar-Mitbegründer Dan Houser, der für unzählige Ingame-Dialoge, fiktive Talkshows und Werbespots von GTA verantwortlich zeichnet, hauptsächlich über diese Ebene des Spiels gesprochen.

So betrachtet er die Darstellung amerikanischer Lebensverhältnisse in GTA 5 nicht als bloße Satire, sondern als ein Zitat des verzerrten Realitätsbildes, wie es die US-Medien selbst propagieren – voller Sensationshascherei, Heuchelei und Neurosen. Die Paranoia, die einem solchen Potpourri aus „American Dream“ und Albtraum entspringt, sei der Nährboden, auf dem die Inhalte der Reihe gedeihen.

Obwohl bissige Politsatire und extrem subtile Sozialkritik schon immer Markenzeichen der Serie waren, geht es Rockstar jedoch nicht wirklich darum, intellektuell anzusprechen oder gar parteipolitische Botschaften zu suggerieren. So werden links-liberale wie konservative Extremstandpunkte schonungslos der Lächerlichkeit preisgegeben. Vielmehr dienen sie dazu, eine Spielwelt zu entfalten, die „Persönlichkeit“ hat und das „Publikum nicht unterschätzt“ – womit er einen Fehler vermeiden möchte, den er Call of Duty und Medal of Honor unterstellt.

Die berüchtigte Gewalt der GTA-Serie ist dabei seiner Ansicht nach lediglich ein Vehikel, eine Möglichkeit von vielen, im Rahmen einer lebendig erzählten Spielgeschichte. Und die wäre, Hand aufs Herz, mit einem Polizisten statt eines Antihelden in der Hauptrolle, in dieser Art wohl nicht machbar.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5432 - 15. November 2012 - 18:00 #

Hab das Interview schon vor einigen Tagen gelesen und kann es nur empfehlen. Wirklich ziemlich interessant, auch ohne bahnbrechend neue Erkenntnisse.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 15. November 2012 - 18:22 #

Ja, als ich den News-Vorschlag sah, habe ich mir erst nicht viel Hoffnung auf neue Erkenntnisse gemacht, aber der Spiegel Artikel hat mich schnell eines Besseren belehrt. Nur wenige Spiele ausser MMO, Rollenspielen oder Sci-Fi Sagas wie Mass Effect, vermoegen es, so eine dichte Spielwelt zu kreieren. Wenn man Rockstars Philosophie betrachtet, versteht man, warum. Und Houser's Ansichten, was die US Kultur angeht - mit all ihren Hoehen und Tiefen - , kann ich bestens nachvollziehen.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5432 - 15. November 2012 - 18:42 #

Ich kenne die US-Kultur nicht wirklich, ich war noch nie dort. Aber die völlig verzerrte Darstellung der Wirklichkeit in den Schlagzeilen-Medien à la Bild, RTL, Pro Sieben und wie sie alle heißen, ist uns hier in Deutschland ja auch nicht ganz fremd. Insofern passt die überzogene Darstellung in GTA vermutlich auf die meisten der höher entwickelten Industriestaaten.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 15. November 2012 - 18:48 #

Jap, da stimme ich zu. Die Skandalmedien in Deutschland und ihre ergebensten Fans, die in Talk-Shows von keiner Sachkenntnis getruebte Diskussionen bruellen, sind aehnlich bizarr. Wenn man danach eine Folge Teletubbies schaut, fuehlt man sich schon fast intellektuell stimuliert. Ich denke, dass es vielleicht an der Groesse der Vereinigten Staaten und der relativen "Jugend" dieser Kultur liegt, dass man hier emotional sowohl die soziokulturellen Traeume als auch die Albtraeume verstaerkt wahrnimmt.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71901 - 15. November 2012 - 19:20 #

Da meine Schwester in der Nähe von Washington wohnt, hab ich immer einen Grund mal rüberzujetten. Ich war das letzte Mal in New York, und was hab ich unwillkürlich gedacht ? Irgentwie langweilig hier ,wo sind die Gangster, Verfolgungsjagden und all das Zeug was uns in Deutschland als reales Amerika verkauft wird ? :) Ernsthaft, würden die Leute nicht englisch reden könnte man denken, in einer deutschen Großstadt ala Frankfurt zu sein.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 15. November 2012 - 19:35 #

Na also sooo schlimm wie in Frankfurt sind die Zustaende in New York natuerlich nicht ;)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71901 - 16. November 2012 - 16:37 #

XD

CDU-Waehler (unregistriert) 15. November 2012 - 22:13 #

Egal was der Killerspielehersteller sagt. Das Machwerk GTA5 gehört schon im Vorfeld verboten!

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 15. November 2012 - 22:21 #

Ach, hier steckst du! Habe dich schon gesucht. Nun aber zurück in deinen Käfig. Alles in Ordnung Leute, der Troll ist mir heute entlaufen. Dem Betäubungsgewehr sei dank, liegt er nun am Boden.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 15. November 2012 - 23:30 #

Och nun hab dich doch nicht so. Es soll auch SPD Waehler geben, denen GTA nicht gefaellt.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 2075 - 15. November 2012 - 22:47 #

"extrem subtile Sozialkritik", das ist mein Brüller des Abends. Klingt furchtbar intelluell, näch, und macht extrem subtilen Sinn.

Extrem nette Grüße :)

m

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 15. November 2012 - 23:28 #

extrem cooler Kommentar :)

malkovic 14 Komm-Experte - P - 2075 - 19. November 2012 - 22:30 #

Okay, eingesehen, war etwas gefrotzelt, der Kommentar.
Paar Worte mehr: Extrem und subtil miteinander zu verketten ist, naja, Oxymoron-grenzwertig, also rein sprachlich. Du könntest auch schreiben, jemand schwächelt stark. Gäbe auch so bekannte amüsante Sachen wie "herrenloses Damenfahrrad" oder "Doppelhaushälfte", kennste sicher. Ich bin normalerweise kein Futzelsucher, nur mal kurz daran hängen geblieben. Und war wirklich amüsiert - falls es Absicht war, nicht schlecht :)

Gruß ...
m

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 116840 - 16. November 2012 - 12:47 #

Sehr gut geschriebene News! *kudoing ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 16. November 2012 - 13:41 #

Vieeelen Dank, Labrador! :-)))))

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 16. November 2012 - 15:06 #

"Dass die Serie wesentlich mehr Tiefgang besitzt als ihr Pulp-Movie-Charme mitsamt Kettensägen, Explosionen und blutigen Reifenspuren vermuten lässt, dürften Spieler von GTA 4 ohnehin längst wissen."

Naja, die völlig vorhersehbare Rächerstory von GTA 4 wird damit wohl nicht gemeint sein. M.E. haben es Rockstar nicht einmal geschafft, die Wandlung von Nico vom Taxifahrer, der's mal ehrlich versuchen will, zum Killer wenigstens _halbwegs_ glaubhaft zu machen. Das kam schon sehr hingebogen, wie er plötzlich anfängt zu killen und sich künstlich aufzuregen (unter der Brücke). In GTA:SA fand ich den "Rückfall" noch wesentlich glaubhafter.

Bin allerdings ziemlich sicher, dass sie es in GTA5 wieder besser hinbekommen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 16. November 2012 - 15:31 #

Hast du den Original Artikel auf Spiegel Online gelesen (ehrliche Frage, ich versuche nicht, zu klugscheissern)? Es geht weder um die game-engine, noch game-mechanics, noch die in-game-story oder deren Glaubwuerdigkeit. Es geht um die Spielwelt als solche, die sich rund um das alles rankt.
Natuerlich magst du mit der Hauptstory recht haben. Ich habe GTA IV nicht komplett durchgespielt, kann mir also keine 100% akkurate Meinung dazu bilden. Aber alles in allem - die Karriere vom Underdog zum Top-Dog des Gangstermilieus ist natuerlich genauso kitschig-unglaubwuerdig wie die Liebe auf den ersten Blick...

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 17. November 2012 - 14:50 #

Mir ging es mehr um die Aussage in Deiner News, die die Tatsache, dass GTA 4 Tiefgang hat, als unumstößliche Tatsache hinstellte. Falls das ein Zitat aus dem Interview war (zu dem ich bislang nicht gekommen bin, hatte woanders aber ein ähnliches gelesen), ist es als solches nicht gekennzeichnet. Also hab ich's als persönliche Meinung interpretiert. M.E. sollte man in News Werbeaussagen immer kennzeichnen, weswegen ich auch grad kurz davor war, unter die Borderlands-News zu schreiben, dass sich derzeit noch nicht überprüfen lässt, ob der DLC da die "bislang härteste Kampagne" (o.ä.) bringt.

Nico Bellic will übrigens gar nicht Topgangster werden, sondern einen alten Bekannten aus Jugoslawien umlegen - zumindest wird das als einzige Motivation verkauft... Dieses "wider Willen" war mir einfach zu unglaubwürdig diesmal.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71901 - 16. November 2012 - 16:41 #

Also ich fand die Story sehr gelungen, und konnte die Wandlung schon nachvollziehen. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung.Allerdings war GTA 4 auch mein erstes Spiel der Reihe, somit hab ich keinen Vergleich zu den Vorgängern.

grätel (unregistriert) 16. November 2012 - 17:05 #

"Jenseits der Blutspuren", ein schöner Titel :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22678 - 16. November 2012 - 17:16 #

Danke, hat mich auch etwas Zeit gekostet, mir den Titel aus den Fingern zu saugen. Und ich bin froh, dass der beteiligte Chefredakteur ihn nicht gegen was anderes ausgewechselt hat (wegen dem Wort "Blut" schon etwas provokant).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
JohannesTr1nity
News-Vorschlag: