Zelda - Wind Waker: Weiblicher Held dank Fanpatch

andere
Bild von martiz
martiz 4027 EXP - 16 Übertalent,R7,S1,A6,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

13. November 2012 - 15:34
The Legend of Zelda - Wind Waker ab 74,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mike Hoye, ein äußerst engagierter und mit großem Sinn für Gerechtigkeit ausgestatteter Vater aus Kanada, konnte sich nicht damit abfinden, dass seine junge Tochter das Spiel The Legend of Zelda - Wind Waker mit einem männlichen Hauptcharakter spielen musste. Er fand, dass sie später beim Heranwachsen nicht denken solle, dass nur Männer Helden sein können und Frauen nicht mutig genug seien, gefährliche Aufgaben zu übernehmen. Auch Mädels können sich in ein großes Abenteuer stürzen und Missionen erledigen, etwa kleine Brüderchen aus den Fängen fieser Hexen befreien oder die Welt vor sabbernden Bösewichten retten. Denn was bei Tomb Raider mit der Protagonistin Lara Croft geklappt hatte, müsse schließlich auch bei Zelda klappen. Daher war Hoye der Ansicht, dass auch Zelda-Protagonist Link weiblich sein kann, woraufhin er kurzerhand Nachforschungen anstellte.

Als der Vater feststellte, dass er das Image des Spiels mit Hilfe eines Hex-Editors ändern konnte, machte er sich ans Werk. Dabei veränderte er alle Dialoge und Hinweise bezüglich Links Geschlecht entsprechend auf die weibliche Form. Es war eine mühsame Aufgabe, da er auf Grund der festen Speichergröße passende Worte in der richtiger Länge finden musste, wie zum Beispiel "milady" statt "mistress" für "master".

Das Ergebnis hat Hoye in einer Patchdatei gesichert und auf seiner Website veröffentlicht. Alles, was ihr benötigt, um das Ganze selbst auszuprobieren, ist ein GameCube-Emulator und das ROM des Spiels. Schon könnt ihr ebenfalls als "FemLink" in die Spielwelt eintauchen.

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 13. November 2012 - 10:59 #

finde ich aber irgendwie nicht die richtige lösung. was ist beispielsweise wenn die tochter mal ein anderes zelda spiel spielt und link dann doch wieder männlich ist, oder im gespräch mit ihren freunden.

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 13:00 #

Wo genau soll das Problem sein?

Sind Menschen die Femshep spielen jetzt verwirrt wenn sie mit jemandem reden der einen männlichen Shep spielt? :-P

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 13:09 #

Wie kommt man zu dem Vergleich, wenn beim anderen Spiel die Wahl des Geschlechts im Spiel integriert ist..? oô

Sicher, die Aktion ist irgendwo niedlich und vom Vater nett gemeint. Stattdessen hätte er aber auch vermitteln können, dass es einfach eine Gegebenheit ist, die Geschichte die erzählt wird so gedacht ist oder was weiß ich. Vielleicht möchte er da in Zukunft aber auch mehr Aufwand reinstecken, später vielleicht männliche Protagonisten in Disneyfilmen weiblich zeichnen. 'Aladdine' wäre doch ein Anfang. Oder vielleicht 'Königin der Löwen'.

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 13:14 #

"Wie kommt man zu dem Vergleich, wenn beim anderen Spiel die Wahl des Geschlechts im Spiel integriert ist..?"

Weil es doch in den meisten Fällen echt wurscht ist ob der Avatar virtuell männlich, weiblich oder sonstwas ist. Noch dazu ist Link, wie viele japanische Helden, sehr androgyn gezeichnet und hat jetzt alles andere als eine Clint-Eastwood-Grummelstimme.

bez. Disney Filme: Mulan gibts ja schon ;-)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 13:43 #

Kommt aufs Spiel an, ob männlich oder weiblich einen Unterschied macht.

Bzgl. "gibt's ja schon": Sieht bei den Spielen nicht anders aus. Davon mal abgesehen ist 'Mulan' ein super Film :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 14:08 #

drum schrieb ich ja "in den meisten Fällen" ;-)

und Mulan:
http://www.youtube.com/watch?v=ZSS5dEeMX64
:D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 13. November 2012 - 14:10 #

Toll, ich kann das Video zwar nicht ansehen, aber allein aufgrund des Titels habe ich jetzt wieder die nächsten drei Tage einen Ohrwurm davon, vielen Dank auch. :D

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 13. November 2012 - 14:22 #

Mulan war sogar einer der besten Disney-Filme überhaupt!!

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 14:28 #

War das nicht die Volleyballerin, die fliegen konnte wie die Tauben überm Fujiyama? Oder bin ich jetzt komplett falsch?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 14:33 #

Aber Mila ist doch erst 12, kommt aus Japan (nicht China), hat Kulleraugen und nen Pferdeschwanz und den Schädel voll Fantasie. Früher krank und blass, dann ein Volley-Ass, ein kleines Wunder. Lachen wie die Sonne überm Fuyiyama. Macht was sie will und kein anderer je gesehen hat. Außerdem fliegt sie wie Schwalben (Tauben war knapp dran) und siegen kann sie auch, bis sie ein Superstar ist.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 14:47 #

Hahaha, ok, danke.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 13. November 2012 - 15:42 #

Oh Gott, davon habe ich jetzt einen Ohrwurm -.-

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. November 2012 - 15:56 #

Da schimmern wieder die Experten durch ^^

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 13. November 2012 - 16:28 #

Da spricht ein wahrer Fan :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 16:59 #

Geht so. Als Kind nicht allzu wählerisch. Saber Riders konnte die Mila das Wasser nicht reichen - soviel die auch heulte und Bälle verprügelte ^^

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 17:01 #

Bälle verprügelte? Nach dem sie gefühlte zwei Folgen lang in der Luft stand um zum Schmetterball auszuholen? Hach, herrlich!

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 16:36 #

Ah ja die gab's ja auch noch, da war die halbe Schulklasse hin und weg wegen der Serie... nicht nur die Mädels :D

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 13. November 2012 - 15:45 #

Ich hab den einmal volltrunken angeschaut und hatte überhaupt keine Ahnung, was da vor sich geht. Erst ist da eine Frau die Hauptperson, dann ein Mann... Verwirrung pur bei mir, Verzweiflung bei den Freundinnen, mit denen ich das geschaut habe, die derweil nüchtern waren xD Das ist heute noch für einen Lacher gut, obwohl schon Jahre her.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 13. November 2012 - 15:21 #

Großer Gott! Das würde ja schlimm werden! Stell sich nur mal jemand diese Situation vor: "Dein Link ist weiblich? Cool! Wie hast du das gemacht?!" Das geht absolut nicht!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 15:31 #

Oder "Bist du doof? Link ist ein Typ! Du meinst doch Zelda? Das Spiel heißt doch nur so. Geh weg, du bist komisch!"

;D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73394 - 13. November 2012 - 15:43 #

Jetzt seid doch net so. Soll ja auch Kids gegeben haben, die hielten auch Wickie anfangs für ein Mädchen *hüstel* :).

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 13. November 2012 - 16:08 #

Ich bekenne mich dann mal schuldig ;)

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 16:09 #

Wickie konnt ich noch nie leiden, die blöde Ziege!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 16:16 #

Natürlich ist Wickie ein Mädchen!! Die Koksnase unter den weiblichen Zeichentrickfilm Figuren unserer Kindheit schlechthin!

Aber ich mochte ihn nicht ... sie ... jedenfalls war das nicht meine Serie ^^

martiz 16 Übertalent - P - 4027 - 13. November 2012 - 16:20 #

Und ratet mal, wie Brad Pitt früher mit 14 Jahren ausgesehen hat :)
http://tinyurl.com/brad-pitt-14

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 14. November 2012 - 20:13 #

Das macht der Haarschnitt. Damit sehen Jungs einfach doof aus.
http://tinyurl.com/blb83yz

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 16:34 #

"Wickie und die starken Männer" war ja auch ein irreführender Titel... ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 20:38 #

Was?!
NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 16. November 2012 - 8:59 #

Willst du etwa damit andeuten....nein....quatsch kann nicht sein....echt? XD

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 13. November 2012 - 11:17 #

Finde ich keine schlechte Idee. Warum gibt es bei den Zeldas auch keine Geschlechterwahl? Kann ja wie man sieht nicht so schwer zu implementieren sein. :)

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 13. November 2012 - 11:46 #

Weil Link nun mal ein männlicher Protagonist ist. Das wäre, als würde man Lara Croft einen Bart verpassen wollen. Die Mühe dieses Vaters in allen Ehren, aber es wäre viel einfacher und sinnvoller gewesen seiner Tochter zu erklären, warum männlichen Protagonisten so oft der Vorzug gegeben wird. Die Spiele hatten schon immer, wie Super Mario, einen männlichen Protagonisten und mit einer Prinzessin einen weiblichen Gegenpart.

Das ur-alte junger-Held-rettet-Prinzessin Motiv, innerhalb einer quasi mittelalterlichen Welt. Wenn man jetzt aus Link (oder Linka ;)) eine Frau macht, wird Zelda (oder Zeldar?) dann zum Mann oder bleibt sie gar eine Frau und es wird ein Spiel mit homoerotischem Grundgerüst? Irgendwann passt es einfach nicht mehr in die Spielwelt bzw. ein kindgerechtes Spiel.

Was die Implementierung angeht, kann der Aufwand sich mal eben verdoppeln. Doppelte, bzw. angepasste Texte, Sprachausgaben für beide Geschlechter, usw. usf.

Mein Fazit:
Lobenswerter Einsatz, aber zweifelhafte Begründung.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 13. November 2012 - 12:26 #

Sehe ich ähnlich.

Man müste auch dann von allen Märchen und Sagen die Geschichten umschreiben.
Als gute nachtgeschichte wird dann in der Nibelungensaga nicht Siegfried den Drachen besiegen sondern Brunhilde oder was?

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 12:54 #

Brunhilde ist aber auch ein ordentliches Bröcklein, kann ja nur durch List davon überzeugt werden das ihr Gunther das Wasser reichen kann. Im Gegensatz zu Prinzessin Peach war Brunhilde sehr wohl in der Lage auf sich selbst aufzupassen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 13:09 #

"Das wäre, als würde man Lara Croft einen Bart verpassen wollen."

... und das hätte jetzt exakt welche Auswirkungen aufs Gameplay?

Und warum soll es plötzlich zu homoerotischen Verwicklungen kommen nur wenn Link und Zelda beides Frauen wären? In den wenigsten Spielen machen die beiden verwerfliches miteinander (ich kann mich spontan an keine expliziten oder impliziten Szenen erinnern). Können ja einfach gute Freundinnen sein. Warum soll nicht mal jemand eine Prinzessin einfach so retten, ohne das gleich Hochzeit und Kindersegen im Raum stehen?

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 14. November 2012 - 2:18 #

Du verstehst nicht, was ich meine.

Das hat nichts mit expliziter Darstellung von Sexualtität zu tun, sondern mit der Liebe zu einer Person gleichen Geschlechts. Und das Link seine Zelda liebt, ist doch wohl unstreitig, oder? ;)

Natürlich können sie Freundinnen sein, aber das führt die Geschichte ad absurdum und da reicht es auch nicht nur Texte abzuändern. Darauf will ich doch hinaus. Wenn die entscheiden ein Spiel mit einem weiblichen Protagonisten zu machen, der die Welt rettet, why not.

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 14. November 2012 - 11:47 #

"Und das Link seine Zelda liebt, ist doch wohl unstreitig, oder? ;)"

Da bin ich mir nicht so sicher... denn sonst würd er wohl besser auf sie aufpassen ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 13. November 2012 - 14:06 #

Und dass in Zelda-Spielen nur Link der Protagonist sein darf steht wo geschrieben?

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 14. November 2012 - 2:22 #

Nirgendwo, aber das geht doch am Punkt dieser ganzen Diskussion vorbei. Hier wird Link einer Geschlechtsumwandlung unterzogen. Denn in diesem Spiel ist er, glaube ich (kenne das betreffende Spiel nicht) der Held. Ist eben so.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. November 2012 - 10:28 #

Nicht ganz, in meinem ersten Kommentar hatte ich ja die Frage gestellt, warum uns Nintendo eigentlich immer wieder und wieder diesen Link als Helden vorsetzt und dem Spieler nicht vielleicht endlich mal die Wahl lässt, ob er nicht vielleicht auch einen weiblichen Protagonisten spielen will. In so ziemlich jedem westlichen Rollenspiel geht das doch auch.

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 14. November 2012 - 10:51 #

zelda ist aber kein rollenspiel :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 14. November 2012 - 11:43 #

Ist Unreal Tournament 2004 auch nicht. Trotzdem lässt es mich einen weiblichen Avatar wählen. Oder ein Alien. Oder ein weibliches Alien.

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 14. November 2012 - 12:28 #

was sind das alles für tolle vergleiche? :D unreal tournament ist ein multiplayer shooter, ist doch klar, dass man da aus mehreren charakteren wählen kann^^

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 14. November 2012 - 13:00 #

Es sind also nicht nur Rollenspiele wo man den Avatar frei wählen kann ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. November 2012 - 13:09 #

Ist jetzt nichts neues. Also was willst du uns damit aufzeigen..?

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 14. November 2012 - 13:40 #

hab ich auch nicht behauptet :P

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 14. November 2012 - 13:54 #

... also was spricht dagegen das man bei einem Spiel wie Zelda wählen könnte? Mit Ausnahme von "das war noch nie so" bzw. "das war schon immer so"?

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 14. November 2012 - 14:10 #

gegenfrage. was spricht gegen diese gründe?
es ist nunmal the legend of zelda, es gab in den spielen schon genug gründe, warum ein männlicher held besser passt als ein weiblicher, unter anderem die beziehung zu anderen charakteren

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 14. November 2012 - 15:36 #

Weil "Argumente" wie:
'Das war schon immer so'
'Das war noch nie so' und
'Da könnte ja jeder kommen...'

...sicherstellen, das NIE irgendwer was neues probiert und wir in 20 Jahren noch immer dasselbe spielen wie heute. Ich bin dagegen sich strikt gegen etwas zu stellen nur weil man was anderes gewohnt ist. Aber ich bin auch komisch und esse zum Frühstück immer wieder unterschiedliche Sachen und nicht nur dieselben Corn Flakes die ich als Kind bekommen hab ;-)

"es ist nunmal Legend of Zelda [...]" - das bedeutet doch nicht, dass sich die Serie nicht weiterentwickeln darf. Das Ausgangspost vom Kenner der Episoden will ja deswegen nicht das alle bisherigen Teile auf Teufel komm raus "nachgebessert" werden. Aber was spricht dagegen, dass in einem zukünftigen Legend of Zelda auch mal z.b. Zelda selbst zu spielen wäre?

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 14. November 2012 - 15:39 #

weil das auf dem cd-i schon so gut geklappt hat ;P

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 14. November 2012 - 15:40 #

Die CD-i Dinger zähle ich nicht, sind ja nicht von Nintendo selbst :-P

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. November 2012 - 14:15 #

Wie wäre es hiermit: Die Entscheidung vom Erfinder des Spiel respektieren, dass er die Geschichte so erzählen möchte.

Wie schon weiter oben erwähnt, diese Sache mit der Gleichberechtigung funktioniert einfach nicht ;P

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. November 2012 - 14:34 #

Da habe ich ja was losgetreten. ;)
Ihr habt mich da scheinbar falsch verstanden. Das hat ja nichts mit respektieren oder nicht-respektieren zu tun. Es geht mir ja auch nicht um das Spiel, in dem Link bereits der Protagonist ist, sondern um künftige (!) Spiele. Ich frage nur: warum muss man in den Zelda-Spielen (mit einer Ausnahme) immer den gleichen Zipfelmützenheini spielen? In welchem heiligen Nintendo-Gesetzbuch steht das geschrieben und haben das eigentlich alle Zelda-Fans im Schrank stehen? Was spricht dagegen, dass die Hauptfigur auch weiblich sein darf?! Oder gibt es in Hyrule ein obskures Gendergesetzbuch, von dem ich nichts weiß, das allen Frauen das Heldendasein juristisch untersagt? oO

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 14. November 2012 - 14:18 #

Immerhin ist das Spiel schon nach einer weiblichen Person benannt.

GlamersGobel (unregistriert) 13. November 2012 - 16:12 #

"Das wäre, als würde man Lara Croft einen Bart verpassen wollen."

Vor meinem geistigen Auge sehe ich gerade Lars Croft.

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 16:28 #

...und mir geht das Bild von Robert Paulson aus Fight Club nicht mehr aus dem Kopf...

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 13. November 2012 - 11:42 #

Hm, der Mann mag ja seine Beweggründe dafür gehabt haben, nur finde ich so etwas eher widersinnig. Das wäre (überspitzt gesagt) in etwa so, als würde man Frodo und Sam in Frodona und Samantha umbenennen ... wobei die sich in dem Fall womöglich aber um den Ring gestritten und ihn niemals hergegeben hätten *hüstel* ... ^^

Was ich damit sagen möchte: Charaktere (ob nun in einem Buch, Film oder Spiel) wurden auf eine bestimmte Art und Weise konzipiert, weil sich deren Schöpfer etwas dabei gedacht haben. Ich finde, dass sie als solche auch bestehen bleiben sollten. Sie haben "Seele" und Geschichte und müssen nicht erst noch vom Spieler damit erfüllt werden.
Spiele, die wiederum die Auswahl bieten und den Charakter vom Spieler selbst gestalten lassen, sind da etwas vollkommen anderes (z.B. "Dragon Quest IX"). Bei so einer "festen Instanz" wie bei Link erschließt sich mir jedoch nicht der Sinn.

FrauPommesgabel 12 Trollwächter - 1005 - 13. November 2012 - 11:46 #

Finde ich jetzt auch nich so unbedingt nötig. Bei dem Spiel ist es hält so, das Link in männlicher Charakter ist, da er ja nun auch in besonderer Beziehung zu Zelda steht. Das passt dann auch in ganzen Kontext zu den anderen Spielen nicht. Aber grundsätzlich eine ganz nette Idee ;) Es gibt ja auch viele Spiele, wo man sich aussuchen kann, ob man Mann oder Frau sein will.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 13. November 2012 - 11:47 #

Nett, aber nix für mich. Für mich gehört Link zu Zelda, wie eben Lara zu Tomb Raider, da gibts nix zu rütteln :)

Kantiran 12 Trollwächter - 1176 - 14. November 2012 - 7:14 #

Genau so sehe ich das auch! :)

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 13. November 2012 - 12:15 #

Die Intention des Vaters mag ja durchaus nett gemeint und irgendwie auch "süß" sein, aber seine 3(!)-jährige Tochter vor den PC setzen zu wollen, halte ich pädagogisch doch für äußerst fragwürdig...

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 12:23 #

Der Mann hatte einfach nur Bock an dem Spiel rumzuwerkeln damit er nicht mit Tochter und Frau zum Ikea oder wo auch immer hin musste, deswegen schiebt er jetzt seine Tochter als Grund vor. Wahrscheinlich hat die keinen blassen schimmer von Zelda und der Papa seine 2 Monate Ruhe im Hobbykeller!

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 13. November 2012 - 12:25 #

Hehe ;)
Das macht natürlich schon deutlich mehr Sinn... und ist auch irgendwie ein Stück weg nachvollziehbarer.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 13. November 2012 - 12:32 #

Das war auch mein Gedanke.

Aber mal ehrlich warum gibt es so wenig weibliche Helden? Das wäre mal Abwechslung zum ewigen Einerlei. Auch frage ich mich warum es immer diese gestriegelten Stereotypen sein müssen. Ich würde gerne mal ein Spiel starten und denken "Wie jetzt, das ist die Hauptfigur?"
Aber das muss wohl wieder Crowdfounding richten...

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 13. November 2012 - 12:48 #

Ist das denn überhaupt so? Wenn ich mal an meine gespielten Spiele 2012 zurückdenke, dann ist das eigentlich recht ausgewogen. Liegt natürlich auch daran, dass ich - wenn ich wählen kann - immer eine Frau spiele.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 13. November 2012 - 15:34 #

Zumindest kommt es mir so vor. Sind diese "Du kannst als Frau spielen" auswahlen nicht eher faule Kompromisse. Warum nicht mal ein CoD mit weiblicher Hauptrolle? Gerade bei solchen Titeln passiert das viel zu selten. Wie lange ist jetzt No One Lives Forever her?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 15:36 #

Als Hauptcharakter, aber bitte als Gegner zum niedermähen. Gleichberechtigung und so!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. November 2012 - 15:51 #

Dann würde es wieder zensiert wenn man 20 Frauen am Stück Kopfschüsse verteilt. Wie man sieht ist das mit der "Gleichberechtigung" nur ein Märchen ^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. November 2012 - 16:00 #

Für die paar weiblichen Gamer auf der Welt muss man jetzt auch kein Faß aufmachen. Ich tippe auf... 2% ? oder Vielleicht auch nur 1%. Und wenn man alle Browser und Wimmelbild Spielerinnen rausnimmt sind es vielleicht noch 0,2%. Für die muss man nun echt nicht die Szene ändern.

Die Definition eines Mannes wurde von Al Bundy Anno 1994 festgelegt:

Ein echter Mann ist jemand der Frauen hasst und Mädchen liebt ;)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 13. November 2012 - 18:13 #

2% weibliche Gamer? Komm raus aus deinem Erdloch.

Allein bei WOW waren es immer mindestens 20% der Spieler. Das der Zwergen Tank an der Spitze des Raids eine Frau ist hat man dann auch meistens erst im Teamspeak bemerkt. :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 20:53 #

Das koennte Marketing-Propagande gewesen sein ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 20:55 #

LOL - mir fehlen die Worte, aber es bringt mich zum Schmunzeln.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 14. November 2012 - 16:44 #

Es gibt reichlich weibliche Helden und Protagonisten, besonders im Adventure-Genre: Adrienne Delaney, April Ryan, Ann Smith, Antoinette Marceau, Ashley Mizuki Robins, Edna, Erica Reed, Fay, Gina, Kate Walker, Ivo, Lara Svetlova, Lauren Blackwell, Lea Nichols, Lilli, Lilly, Liz Allaire, Lydia, Mona De Lafitte, Nancy Drew, Nicole Bonnet, Nicole Collard, Nina Kalenkow, Petra, Phoenix Wallis, Rosangela Blackwell, Rosella von Daventry, Samantha Everett, Sunny Blonde, Victoria McPherson, Zanthia, Zoe Castillo...

(Na, wer findet alle Adventures heraus, in denen diese Damen die Hauptfigur sind? ;)

Von Wimmelbild-Spielen und Adventure-Hybriden ganz zu schweigen... da muss man ja nur einen Blick in den Big-Fish-Games-Katalog werfen: Alabama Smith, Angelica Weaver, Alexandra Fortune, Arizona Rose, Cate West, Jane Angel, Joan Jade, Jodie Drake, Kate Arrow, Laura Jones, Natalie Brooks, Rhianna Ford, Samantha Swift...

Aber auch in actionreicheren Spielen: Lara Croft, (American McGee's) Alice, Cate Archer (NOLF), Chell (Portal), Jade (BG&E), Jodie (Beyond: Two Souls), Julie (Heavy Metal FAKK 2), Kameo (RARE), Lightning (FF13), Lili (im gleichnamigen iPad-Spiel), Madison (Heavy Rain), Nariko (Heavenly Sword), Rynn (Drakan), Samus Aran (Metroid), Scarlett (Venetica)

Hinzu kommen noch die ganzen Spiele, bei denen man frei wählen kann (Jade Empire, Fable 2, Fallout 3, The Elder Scrolls und etliche andere)... muss man da wirklich noch aus Link ein Mädchen machen oder aus Harry Potter eine Harriet?

Der gute Ano (unregistriert) 13. November 2012 - 14:11 #

Kinder mit 3 sind heute viel weiter als wir damals :>

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 14:21 #

Kinder mit 3 sind heute viel weiter als so mancher Erwachsener!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 13. November 2012 - 15:46 #

Sie sind nicht weiter.. Der Abstand zu den Erwachsenen ist nur nichtmehr so groß. ;)

Namer (unregistriert) 13. November 2012 - 17:48 #

wo steht denn dass sie 3 ist?!

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 13. November 2012 - 21:26 #

Auf diversen anderen Seiten...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 14. November 2012 - 8:45 #

"Maya and I have been playing through Windwaker together"

Er spielt und liest ihr vor, sie schaut zu.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 14. November 2012 - 8:56 #

Lediglich marginal besser...

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 14. November 2012 - 9:17 #

Darf ich fragen, was daran so schlimm sein soll?

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 14. November 2012 - 9:29 #

Ein Kind von 3 Jahren muss und sollte seine Zeit nicht vor der Flimmerkiste verbringen (müssen). Gerade in den ersten Jahren sind regelmäßige Bewegung, haptische Erfahrungen und aktive Konversation essentiell für die physische und psychische Entwicklung eines Kindes. TV und Computerspiele sind so ziemlich das genaue Gegenteil.
Natürlich geht aus dem Text nicht hervor, ob dem Kind nicht trotzdem genügend Ausgleich geboten wird, aber ich hege da so meine Zweifel...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 14. November 2012 - 9:46 #

Unbegründete zweifel. Und genau deswegen sagte ich: Nicht verallgemeinern. Wo ist denn die haptische Erfahrung und die Bewegung, wenn Mami und Papi Geschichten aus Büchern vorlesen?
Aber vom Bildschirm ablesen geht natürlich gar nicht. Neue Medien sind Teufelszeug.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 14. November 2012 - 10:04 #

:rolleyes: Wer verallgemeinert denn jetzt wohl?
"Teufelszeug" ist es mit Sicherheit nicht, aber bis zu einem bestimmten Alter schlichtweg unangebracht!

Wenn Papi mit seiner (gerade so Kindergarten-tauglichen) Tochter die Tage lieber vor der Konsole verbringt, dann ist die Annahme zumindest nicht ganz so weit hergeholt.

Das gemeinsame Vorlesen aus einem Buch hat zudem eine ganz andere Qualität und vor allem Intimität(!) als vor dem Monitor zu sitzen. Mal ganz davon abgesehen, dass auf diesem Wege, in einer sehr prägenden und leicht beeinflussbaren Zeit des Heranwachsen, die Medienerziehung in die falsche Richtung gelenkt wird. Um bei deinem Beispiel zu bleiben: dem Kind wird vorgelebt, dass ein Computerspiel bzw. der Fernseher einem Buch vorzuziehen ist. Wenn das die Message ist, die jemand seinem (kleinen) Kind vermitteln möchte, dann gute Nacht...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 14. November 2012 - 11:03 #

Ich habe nicht verallgemeinert, sondern nur eine Meinung bezüglich Konfrontation mit Medien im Kleinkindalter widergespiegelt.
Das Problem welches ich habe sind nicht nur die fehlenden Argumente, sondern auch die Verbindung mit Unterstellungen.

Einem Kind vorzuleben Neue(!) Medien zu konsumieren ist schlecht - wissenschaftliche Grundlage?
Den Tag lieber vor der Konsole verbingen, das Kind brauch mehr Bewegung etc - reine Unterstellung, noch dazu unterschwellige Vorurteile

Welche andere Qualität hat es denn? Im Wohnzimmer zu sitzen ist natürlich was anderes, als eine gute Nachtgeschichte vor dem Schlafen gehen. Würden sie statt eines normalen Buchs ein Ebook lesen - wie sieht es damit aus? Ist das jetzt auch qualitativ minderwertig?

Medienerziehung wird dann in die falsche Richtung gelenkt, wenn man dem Kind vorlebt, dass es außer Medienkonsum nichts anderes mehr im Leben gibt. Aber doch nicht, weil man mal ein halbes Stündchen mit dem Kind fernsieht oder Videospiele spielt.

Der Fernseher oder Videospiele sind bei weitem nicht einem Buch vorzuziehen, aber in Sachen Geschichten erzählen sind sie nicht besser und nicht schlechter als Bücher, sondern eine sinnvolle Ergänzung. Ich kann doch nicht plakativ sagen, dass jeder Medienkonsum für Kinder, der nicht in Buchform präsentiert wird, die Kinder in ihrer Entwicklung stört.

Ich habe ja nichts dagegen, wenn sich jemand bewusst dafür entscheidet und seinem Kind erst ab einem gewissen alter Zugang zu bestimmten Medien gestattet. Das ist bei weitem besser, als derjenige, der einfach gedankenlos seine Kinder vor dem Monitor parkt, damit er sich um andere Sachen kümmern kann. Aber ich finde es auch nicht gut, wenn man - nur weil man es selbst so macht - jeden verurteilt, der andere Ansichten hat. Jedenfalls solange man nicht wissenschaftlich sondern nur emotional argumentieren kann.

Wie gesagt: Nicht in Extremen denken, sondern einfach mal davon ausgehen, dass jemand nicht nur mit seinem kind vor dem Monitor sitzt, sondern auch Bücher liest, auf den Spielplatz geht, Brettspiele spielt, etc.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 14. November 2012 - 16:24 #

Meine Argumentationen oder "Vorurteile", wie du sie nennst, basieren nicht auf Emotionen sondern auf meiner pädagogischen und psychologischen Ausbildung und praktischen Arbeit, die ich mit Kindern im Kleinkind- und Vorschulalter habe.

Ich gebe zu, meine Formulierung klingt sehr auf dieses Kind bezogen, was in Retrospektive ein wenig nach Unterstellung klingt. Das ist nicht meine Intention.

Anhand dieses Beispiels wollte ich lediglich auf die Gefahr hinweisen, die ein laxer Umgang mit der Verantwortung des Erziehungsauftrags mit sich bringt. Leider habe ich im Alltag schon viel zu viele Kinder erlebt, die aufgrund der gleichgültigen Einstellung und Vernachlässigung ihrer Eltern geistig und emotional ins Hintertreffen geraten und im schlimmsten Fall reelle Entwicklingsverzögerungen nach sich tragen. So blöd es auch klingt, aber nicht selten spielen der Fernseher und/oder PC dabei eine tragende, negative Rolle.

Natürlich kann und will ich das nicht auf diesen Fall oder den allgemeinen Umgang mit neuen Medien projizieren! Ich dachte, das wäre klar!? Ganz im Gegenteil: Ich bin selber ein großer Fan der heutigen technisierten Welt und bin sogar fest davon überzeugt, dass die neuen Medien potenziell vielerlei Möglichkeiten zur Verbesserung des Bildungssystems beinhalten. ABER dies zu früh an ein Kind heranzutragen, halte ich definitiv für falsch.

Ich für meinen Teil denke, dass das Schulalter früh genug ist, sein Kind damit in Berührung zu bringen. Wer dies anders handhabt, dem wünsche ich viel Glück, Zeit, Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl. Meine Erfahrungen haben mir allerdings traurigerweise aufgezeigt, dass dies längst nicht im Kompetenzbereich der meisten Eltern liegt...

Ich denke unser Konsens ist gleich: einseitige und geringe Förderung ist schlecht! Meine Emotionalität bei diesem Thema ist allerdings nicht ganz unbegründet, denn die Hilflosigkeit, der manche Kinder ausgesetzt werden, verursacht bei mir nun mal ein Gefühl aus Wut und Trauer.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 14. November 2012 - 17:51 #

Ja, unser Konsens ist gleich. Danke für deine Erläuterung.
Nur kam es für mich wirklich so rüber, als würdest du sagen wollen, dass Kontakt zwischen neuem Medium und Kleinkind per se schädlich ist.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 14. November 2012 - 22:27 #

Hmm, vielleicht ist dann die Meinung von ausgebildeten Psychologen/Pädagogen nicht der Weisheit letzter Schluss? Es ist richtig, das die "Flimmerkiste" Bewegung nicht ersetzt, soll sie doch auch gar nicht. Ergänzend halte ich sie aber, auch in diesem jungen Alter, für sinnvoll, vielleicht auch deswegen weil bei meiner Erziehung trotz Computer nichts gravierend schief gelaufen ist (zumindest soweit ich das beurteilen kann ;-) ). Im Gegenteil: ich konnte mit drei Jahren einen Computer besser bedienen, als die meisten heutigen Erwachsenen, hatte im Grundschulalter bereits bessere Englischkenntnisse als ein Großteil der älteren Kinder in meiner Gegend, die bereits mehrjährigen Englischunterricht hatten und beschäftige mich seit ich fünf bin mit Programmierung. Mittlerweile bin ich erwachsen und kann sagen: mir hat der Umgang mit dem PC in vielen Bereichen einen enormen Vorsprung verschafft, gerade weil ich schon in so jungen Jahren von meinen Eltern damit konfrontiert wurde. Den meisten Gleichaltrigen wurde stattdessen ein "gesunder Respekt" vor Technik anerzogen, den sie wohl niemals mehr werden ablegen können. Ist zwar irgendwie schön, dass einen der Bekanntenkreis deshalb nun für besonders gebildet hält, weil man einen PC reparieren kann oder so etwas "komplexes" wie eine Programmiersprache beherrscht, aber das kanns doch nicht sein, oder?

Ich habe im Übrigen, trotz "Flimmerkiste", den Großteil der Zeit mit anderen Kindern an der frischen Luft verbracht und meine Eltern haben sich auch abseits des PCs brav mit mir beschäftigt. Vielleicht hatten meine Eltern einfach nur Glück, kann gut sein. Wer bin ich, das zu beurteilen?

Recht hast du allerdings sicherlich damit, dass vielen Eltern dazu schlichtweg die Kompetenzen fehlen. Den Schluss, man solle deshalb Kinder in dem Alter gar nicht mit Technik konfrontieren, kann ich dennoch nicht teilen. Ich möchte dir aber dennoch sehr für deine Beiträge danken, da ich, auf Grund mangelnder Erfahrungen, diese Perspektive auf das Problem schlichtweg nicht habe. Daher waren deine Postings sehr interessant für mich.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 15. November 2012 - 11:02 #

Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel ;P
Dass eine pauschale Aussage nicht möglich ist, liegt ja in der Natur der Sache. Der Mensch ist einfach zu individuell, um eine universelle Wahrheit aufzeigen zu können.

Einen Anspruch auf Richtigkeit erhebe ich auch nicht. Wie bereits beschrieben, sind dies lediglich persönliche Empfehlungen und Erfahrungen, die ich sammeln konnte. Letztendlich bleibt jedem Elternteil die Erziehung immer noch selbst überlassen, was auch einer der Gründe dafür war, warum ich nicht mehr in diesem Berufsfeld tätig bin. Die Ignoranz, die einem täglich entgegengebracht wird, war mir auf Dauer einfach zu frustrierend und der eigene (nachhaltige) Einfluss zu gering... =/

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 16. November 2012 - 18:32 #

Ein paar universelle Wahrheiten gibt es doch

-Was rein geht muss auch rauskommen
-Keine Reibekuchen ohne Apfelkompott
-Um etwas sauber zu kriegen muss etwas anderes schmutzig werden

etc. ^^

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 16. November 2012 - 22:50 #

"-Was rein geht muss auch rauskommen"

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Loch ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 17. November 2012 - 4:21 #

Streichen wir den ^^

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 17. November 2012 - 9:01 #

^^
Die "universelle Wahrheit" war auch auf den Menschen an sich bezogen ;P

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 14. November 2012 - 16:25 #

McGressive: Ich stimme dir voll und ganz zu. Super Beitrag, McGressive! Ich bin auch nicht vor der Flimmerkiste gross geworden - Gott sei Dank. Wenn ich mich hier in den USA umschaue, wird mir fast schlecht. Da kaufen sie ihren 6jaehrigen Kindern i-pads und Kindles und stellen in den Grundschulen Laptops zur Verfuegung. Und im Alter von 1-5 werden die Kids vor die Kiste gesetzt und auf Netflix "Dora the Explorer" und weitere Scheisse gezeigt, wogegen die Teletubbies intellektuell anspruchsvoll wirken ;-) Bin froh, dich als PSN buddy zu haben! :-)))

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 14. November 2012 - 9:26 #

Kannst du nicht verallgemeinern. Das kommt stark aufs Kind an. Es gibt kinder, die problemlos mit Inhalten ab 6 umgehen können und welche, die bekommen mit 4 noch Angst, wenn sie im Fernsehen einen sprechenden Comic-Hasen sehen.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 14. November 2012 - 9:35 #

Es geht ja nicht ums "damit umgehen können". Kinder ertragen (traurigerweise) mehr als so mancher Erwachsener.
Die Frage ist doch, ob ein so früher Umgang mit Medien förderlich für einen so jungen, heranwachsenden Geist ist?! Ich für meinen Teil würde meine Tochter mit 3 Jahren jedenfalls nicht vor den PC/Fernseher setzen...

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 12:59 #

Als ich Zelda als Kind zum erste mal gespielt hab dachte ich Link wär ein Mädchen... mir war nicht klar das die Figur mit dem grünen Rock einen Mann darstellen soll und bei der Namenswahl hab ich dann Zelda eingegeben. Grad zuvor hatte ich Metroid durchgespielt und Samus hat sich als Frau herausgestellt. Somit fand ich die Idee das Zelda die Titelfigur im Spiel "Legend of Zelda" wär jetzt nicht so weit hergeholt.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 13. November 2012 - 13:05 #

Cheater!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. November 2012 - 15:51 #

Ist dir nicht aufgefallen das es keine Pegasus-Heels gibt?^^

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 16:27 #

Ich bin in den Bergen aufgewachsen, alles andere als Bergschuhe oder Gummistiefel wurde doch nur von Stadtmenschen getragen :-P

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. November 2012 - 16:48 #

^^

Punisher 19 Megatalent - P - 14034 - 13. November 2012 - 14:50 #

LOL ich bin mir nicht sicher, ob da wirklich die political correctness so eine große Rolle spielte oder ob das eher der väterliche Spieltrieb war... der ist wie ich aus eigener Erfahrung weiss nämlich sehr ausgeprägt... ;-)

GG-Anonymous (unregistriert) 13. November 2012 - 15:22 #

Na ich fand schon, dass Link irgendwie schon immer ein bisschen weiblich aussah. Daher verwundert mich das nicht.

Ich war übrigens auch einer derjenigen, die beim ersten gespielten Zelda (Link's Awakening) dachten, dass Prinzessin Zelda die Hauptperson ist die man spielt, der Untertitel Link's Awakening machte ohne englischkenntnisse und dem Wissen der Bedeutung von "Link" keinen wirklichen Sinn. Vor allem trat dort Zelda ja nicht mal auf :D. War eben damals die Frau in Kriegsmontur, ganz auf den Spuren von Jeanne D'Arc :D.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. November 2012 - 15:49 #

"dass nur Männer Helden sein können und Frauen nicht mutig genug seien, gefährliche Aufgaben zu übernehmen"

So ist es aber nunmal. Männer verdienen das Geld und Frauen geben es aus :D Ich würd sagen jede Seite hat so ihre Vorteile. Klar können Frauen auch Helden sein und die Welt retten, aber das ist selten ^^

McSpain 21 Motivator - 27019 - 13. November 2012 - 15:49 #

Um meine Meinung bzgl. ME3 hier konsequent weiterzuführen:
Geht ja mal garnicht einfach so in die Vision der Macher einzugreifen. Niemand wollte Link als Mädchen und das ist gut so. Nur weil man es ändern kann muss man es doch nicht ändern.

So jetzt mal im Ernst. Es ist ja nur eine kleine niedliche Geste für die Tochter. Da brauch man über Sinn und Unsinn nicht streiten. Solang er sich um sein Kind kümmert ist schonmal viel gewonnen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. November 2012 - 15:53 #

Jo aber solangsam versuchen immer mehr Entwickler den weiblichen Helden zu etablieren. Siehe Blitz bei Final Fantasy 13. ~___~

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 13. November 2012 - 15:54 #

Hm, Monkey Island mit Galbrush Threepwood...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 15:59 #

*wegschmeiss* :-))))

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 16:18 #

Nicht Galbrush Sleepgood?

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 16:25 #

Endet das dann damit das Galbrush und LeChuck gemeinsam in den Sonnenuntergang segeln? :-P

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 16:27 #

Das Galbrush auf LeChuck in den Sonnenuntergang segelt!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. November 2012 - 17:01 #

Das Gummihuhn findet bestimmt auch Verwendung... :>

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 16:06 #

Sonst hat der Mann aber keine Sorgen, oder? Okay, wahrscheinlich arbeitet er bei der Frauengleichstellungsstelle und kann einfach nicht anders. Und falls seine Tochter sich so in die neue Zelda-Heldin verknallt, dass sie lesbisch wird, wird's ganz besonders interessant (ich bin da total liberal, aber wuerde dann gerne mal SEIN Gesicht sehen, hihi). Feminismus hat ja durchaus seinen Platz in der Moderne, aber man kann auch kleinlich werden - vor allem, wo es inzwischen tonnenweise weibliche Protagonisten in Spielen hagelt. - Ach ja, noch was: ist die sexy Heldin in Spiel XY etwa KEIN Klischee??? *kopfschuettel*

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 16:33 #

Trink mal eine Tasse Tee und beruhig dich, was der gute Mann in seiner Freizeit anstellt ist doch wohl seine Sorge. Er stellt sich ja nicht mit ner Knarre neben dich und zwingt dich den Mod zu installieren ^^

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 13. November 2012 - 18:55 #

Er ist doch von sich aus an die Öffentlichkeit gegangen mit seiner Mod.

Bzgl. seiner Mod gibt er allerdings zwei verschiedene Erklärungen. Zum Einen diese:

»It’s annoying and awkward, to put it mildly, having to do gender-translation on the fly when Maya asks me to read what it says on the screen.«

Das halte ich für einen nachvollziehbaren Grund, insbesondere da es sich, wie man seinen Beispielen entnehmen kann, eben nicht nur um einfache Ersetzungen ("er" wird zu "sie", etc.) handelt.

Im weiteren Verlauf des Texts folgt aber noch eine andere Begründung:

»[...]but as you might imagine I’m not having my daughter growing up thinking girls don’t get to be the hero[...]«

Diese halte ich für fragwürdig. Hier wird vom Vater künstlich ein Problem eingebracht, dass im Spiel selbst keins ist und von seiner Tochter vermutlich ebensowenig als solches wahrgenommen wird. Es ist ja nicht so, als würde die Zeldareihe gewisse Geschlechterrollen propagieren.

Seine Tochter hat wahrscheinlich von Begriffen wie Sexismus oder Gleichberechtigung noch gar keine Ahnung und im Idealfall wird sie sich um diese Begriffe auch nie Gedanken machen müssen. Warum sollte er ihr also nicht einfach beibringen, dass es in dem Spiel um einen Menschen geht, der auszieht, einen anderen Menschen zu retten? Warum muss das Geschlecht des Helden überhaupt eine Rolle spielen?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 20:44 #

Ja, irgendwie dumm von dem. Ein Spiel sollte wie jede andere Form von Kunst nicht im Nachhinein veraendert werden. Es gibt heute genuegend maennlich und weibliche Identifikationsfiguren in Spielen. Da muss man nicht rumwurschteln. Und wenn es ihm nicht passt, dauernd beim Lesen das Geschlecht umzuformulieren, ist das auch sein eigenes Problem. Er haette es ja auch einfach beim maennlichen Protagonisten belassen koennen. Was denkst du?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 20:49 #

Tee?? Teeeeee?!!!! Teeeeeee?!!!!!
KLINGE ICH VIELLEICHT WUUUUUETEND?????!!!!
;P
Mal im Ernst, ich finde die ganze Argumentation des Mannes laecherlich (NICHT diesen Artikel, der ist interessant). Hoffentlich aendert er auch in allen ihren Bilderbuechern die Geschlechter - und Kinderfilmen...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 13. November 2012 - 21:11 #

Allerdings hast du in dem Punkt recht: womit der Mann seine Zeit verschwendet ist wirklich sein Bier. Ich glaube, wenn er es einfach als einen MOD angepriesen haette, waere das Geschrei nicht so gross. Nur ein MOD - ja - ich glaube, damit kann jeder leben. :-)))

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9877 - 13. November 2012 - 16:47 #

ich hätte jetzt eigentlich auch ein neues charakter-modell erwartet. aber reinen textaustausch?.. naja, langweilig und eigentlich auch keine news wert.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 13. November 2012 - 16:59 #

Wie du vielleicht anhand der Aufrufe und Kommentare hier mitbekommst, scheint das Thema als News an sich nicht ganz so uninteressant zu sein!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9877 - 13. November 2012 - 22:55 #

war nicht meine absicht das schlecht zu reden. finds halt nur kurios, dass das überhaupt irgendeine aufmerksamkeit bekommen hat.
gibt ja viele rom/iso-hacks die weitaus interessanter sind, die fast 0 aufmerksamkeit außerhalb dieser szene bekommen.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64876 - 15. November 2012 - 21:36 #

Such sie raus, schreib ne News drüber. Dann bekommen auch diese Sachen die nötige Aufmerksamkeit!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9877 - 16. November 2012 - 20:47 #

nö. wie gesagt, ich wollte nur meine verwunderung hierzu ausdrücken. das heißt net, dass ich selbst dagegen irgendwas machen will und ist auch nicht als kritik an dieser news zu verstehen. ein "machs doch besser" ist also unangebracht, das war gar nicht meine intention.

romhacks sind ohnehin ein sehr "nischiges" thema. ich denke nicht, dass es was bringt, wenn man jetzt haufenweise news zu eigentlich interessanten hacks schreibt, die aber keine sau interessieren aufgrund der alten titel.

wo hier auch die eigentliche aufmerksamkeit erklärt ist, denn die zelda-serie hat ne große fan-basis und ist allgemein bekannt. ein romhack der aber ein part wörter in einem spiel abändert ist trotzdem normalerweise keine rede wert.

translations von exklusiv japanischen spielen oder kompletten total conversions ala "parallel worlds" (zelda3) sind da jedenfalls die eigentlich interessanten projekte aus der szene.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 17. November 2012 - 11:51 #

Kannst du denn eine Seite nennen, auf der man sich über diese Szene informieren kann? Ich bin da sehr interessiert.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9877 - 17. November 2012 - 12:51 #

klar, ich nenn mal die beiden:

http://www.romhacking.net/
http://agtp.romhack.net/

ansonsten findest du auch öfter thread und diskussionen zu romhacks auf emulations-seiten, wie zB:

http://www.aep-emu.de/
http://forums.ngemu.com/

Enix 17 Shapeshifter - 8221 - 13. November 2012 - 17:44 #

Link ist und bleibt ein Mann. Pasta

Makariel 19 Megatalent - P - 13448 - 13. November 2012 - 17:45 #

Was jetzt? Mann oder Pasta? Ist Link gar das unsichtbare Spaghettimonster?

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 13. November 2012 - 19:59 #

Würde ihn eher als Rotzbengel bezeichnen ;)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 13. November 2012 - 18:47 #

Link ist doch eh intersexuell oder nicht?

lichee 15 Kenner - 3199 - 17. November 2012 - 17:14 #

ich dachte er würde eher zölibatär leben...

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 13. November 2012 - 20:33 #

Respekt! ;)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 13. November 2012 - 20:35 #

Nette Idee find ich super von ihn :)

Bigtom 12 Trollwächter - 1028 - 13. November 2012 - 21:51 #

Und solche Kinder sollen normal werden bei solchen Eltern...

bersi (unregistriert) 13. November 2012 - 21:54 #

Ich finde, es gibt zu wenig Helden mit Gehbehinderung! Programmiert jemand dem Link mal bitte ne Krücke anstelle des Masterschwerts hin?

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 14. November 2012 - 9:02 #

TIMMEY!!! xD

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. November 2012 - 18:10 #

Darth Vader hatte eine Gehbehinderung. Er hatte eine 24-Stunden nicht-invasive CPAP-Beatmung, der meistens eine schwergradige Diffusionsstörung zugrunde liegt. Menschen in diesem Stadium haben in der Regel das aG für Aussergewöhnlich Gehbehindert im Behindertenausweis und können damit im eingeschränkten Halteverbot parken.

Darth Vader ist (m)ein Held!

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 14. November 2012 - 20:21 #

Du meinst Heldin.
http://img.youtube.com/vi/yh8ZQu3I1Bc/0.jpg

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. November 2012 - 20:49 #

Geil! Jetzt weiß ich was ich einer Freundin von mir zum Geburtstag schenke. :D

Wenn man bei Google übrigens nach "Rosa Darth Vader Maske" sucht und dann die Shopping-Ergebnisse anklickt, ist das erste Produkt eine Sauerstoffmaske für Babys von Pari, dem weltgrößten Hersteller von Sauerstoff-Produkten im Heimbereich. Die haben Humor, muss man denen ja lassen. :)

Gleich mal ne Mail schreiben.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 15. November 2012 - 19:05 #

Man kann diesen Helm tatsächlich bekommen, z.B. hier:
http://www.toy-palace.com/product_info.php?info=p4594
Das Bild stammt übrigens aus diesem Video:
http://www.collegehumor.com/video/3034488/darth-vader-in-love

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 15. November 2012 - 20:19 #

Vielen Dank, du bist mein (nicht-verkrüppelter) Held. Bin schon sehr gespannt, was die Freundin dazu sagen wird. :D

Hans am Meer (unregistriert) 15. November 2012 - 12:06 #

Lädt er dann seine Krücke mit der Wirkelkrückenattacke auf?

steve_floralys 06 Bewerter - 70 - 22. Februar 2013 - 19:03 #

Ha ha ich find das gut

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit