Patrizier Online: Hanse wird abgeschaltet

Browser
Bild von Larnak
Larnak 25557 EXP - 21 Motivator,R8,S4,C4,A4,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

9. November 2012 - 11:04 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Patrizier Online, die Online-Handelssimulation, die erst vor etwa anderthalb Jahren (wir berichteten) in den Beta-Test gestartet war, holt nach eigener Aussage für immer die Segel ein. Offenbar waren die Einnahmen, die das grafisch auf Patrizier 4 basierende Browserspiel generieren konnte, nicht so hoch, wie Betreiber gamigo es sich vorgestellt hatte. Damit wird der Funatics-Titel noch in der offenen Beta-Phase zu Grabe getragen. Für die Spieler ist es bereits seit Anfang November nicht mehr möglich, die Ingame-Währung Edelsteine zu erwerben und diejenigen, die am 31.10. noch Edelsteine auf dem Konto hatten, bekamen eine Entschädigung in Form von Gutscheinen für andere Gamigo-Spiele.

Interessantes Detail: Bereits auf der diesjährigen Gamescom hatte uns Daniel Dumont, seines Zeichens Lead Designer der Patrizier-Serie, mitgeteilt, dass Free2Play-Spiele gar nichts für ihn seien: Er sei froh gewesen, als er nach einigen Beratungsgesprächen Funatics die Arbeit hatte überlassen und sich aus dem Projekt hatte zurückziehen können, um sich wieder um Vollpreistitel zu kümmern. Wie es aussieht, wird er sich in Zukunft auch weiterhin voll darauf konzentrieren können.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 9. November 2012 - 11:09 #

Meint er mit "derartige Spiele" Free to Pay Onlinegames ohne Tiefe? Irgendwie lief dafür aber auch kaum Werbung, sonst hätte ich es mir angeschaut. Patrizier fand ich immer schon toll.

Larnak 21 Motivator - P - 25557 - 9. November 2012 - 11:12 #

Free 2 Play meinte er :)

martiz 16 Übertalent - P - 4027 - 9. November 2012 - 13:16 #

Naja, könnte ja sein, dass es doch gemeint ist :)
Denn wir müssen ja zwar nicht kaufen, um etwas zu spielen, aber es steht jedem frei, irgendwie zu bezahlen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 9. November 2012 - 11:16 #

Und der Zonk springt aus der Torte!

Anothep (unregistriert) 9. November 2012 - 12:38 #

Du hast Fantasien... der Zonk springt doch nicht aus Torten :D

motherlode (unregistriert) 9. November 2012 - 12:07 #

Kann mir nichts langweiliges Vorstellen, als ein Handels Browsergame.

Larnak 21 Motivator - P - 25557 - 9. November 2012 - 12:30 #

An sich finde ich die Idee gar nicht doof. Immerhin ist die KI momentan eine der größten Schwächen von z.B. Patrizier 4.

Aber P Online ist einfach ziemlich schlecht :/ Ich hab da mal eine Weile reingeschaut und war schon schockiert, wie lieblos so etwas überhaupt umgesetzt werden *kann*.
Im Prinzip besteht das Spiel nur aus statischen Bildern und Menüs mit ein paar interaktiven Elementen.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 10. November 2012 - 10:12 #

So wie 99% der Browsergames seit 2000

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 9. November 2012 - 12:10 #

das gabs? :)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 9. November 2012 - 12:57 #

Ich höre da auch zum ersten Mal von.^^

Larnak 21 Motivator - P - 25557 - 9. November 2012 - 13:27 #

Da bist du aber selbst Schuld, wir haben hier schon 2 News darüber gehabt! :P

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 9. November 2012 - 16:44 #

Okay, dann ist das wohl auf mein Desinteresse bezüglich F2P und Browserspielchen zurückzuführen.^^

Trax 14 Komm-Experte - 2503 - 9. November 2012 - 17:43 #

Ich reihe mich ebenfalls ein und geselle mich zu den Unwissenden ^^°
Wobei ich das Spiel wahrscheinlich trotzdem nicht gespielt hätte.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 9. November 2012 - 12:24 #

Hurra! Es hat wieder eines der vielen tausend erwischt. Schade um die Marke Patrizier, da wäre doch noch etwas anderes rauszuholen.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 9. November 2012 - 13:10 #

In der Beta schon wieder geschlossen? Nicht schlecht! Die Spieler die da schon Geld investiert haben, müssen sich ziemlich verarscht vorkommen.

Aber gibst nicht noch ein anderes Patrizier Browserspiel, was es schon viel länger gibt?

Larnak 21 Motivator - P - 25557 - 9. November 2012 - 13:28 #

Das musste umbenannt werden, die hatten die Rechte nicht. Heißt glaube ich jetzt "Händler des Nordens".

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 9. November 2012 - 18:30 #

Oh vielen dank, ich wußte doch, dass ich vor vielen Jahren schonmal kurz ein Patrizier Browsergame gespielt habe.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8035 - 9. November 2012 - 13:18 #

F2P macht immer Plus. Immer Millionen. Klarer Fall von Raubmordbetrugsgebrauchtkopiererei. Das oder Al-Kaida. F2P ist nicht schuld. Das gewinnt immer. Ich glaub die News nicht. Nee nee *Realitätsverzerrungsfeld einschalt*

Swotor zieh dich warm an!

@Topic...: Der Titel hat mich aber trotzdem verwirrt, weil ich aus meiner Zeit noch die Spiele "Der Patrizier" und "Hanse" kennen - so dachte ich erst, das eine wäre abgeschaltet worden zugunsten des anderen. ;)

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 9. November 2012 - 13:40 #

Wird mit Forge of Empires auch passieren, dass es in der Betaphase eingestampft wird.

NameNameNameNameNema (unregistriert) 10. November 2012 - 9:42 #

Gibts dafür Beweise/Indizien, oder ist das einfach nur so munter daherspekuliert?

Fred DM (unregistriert) 9. November 2012 - 14:13 #

sehr schön.

einfach Patrizier 5 machen und gut is.

Larnak 21 Motivator - P - 25557 - 9. November 2012 - 14:31 #

Das wird wohl noch etwas dauern, Gaming Minds arbeitet momentan an einem anderen, bisher unangekündigten Projekt. Bis das durch ist, wird man mit P5 wohl nicht anfangen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. November 2012 - 17:02 #

Spiele die, die Welt nicht braucht xD

Die Fugger 2 können sie sich mal zur Brust nehmen ^^

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 9. November 2012 - 19:42 #

Was? Super Spiel!! Oder um deine Behauptung mit einem Zitat aus dem Spiel zu kommentieren: "Lüge, alles Lüge!" ;-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. November 2012 - 2:56 #

^^

Torian Raven 11 Forenversteher - 793 - 11. November 2012 - 0:39 #

Als großer Fan der Serie hab ich das Spiel natürlich getestet, aber nach nicht einmal zwei Tagen enttäuscht wieder aufgehört. Unübersichtlich, langatmig und wenig atmosphärisch. Wer dafür auch noch Geld ausgegeben hat, naja, jeder wie er will. Da starte ich doch lieber wieder einmal Teil 2, der macht auch nach über 10 Jahren noch wahnsinnig Spaß.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 11. November 2012 - 1:17 #

Als Browsergames-Experte von Gamersglobal erlaube ich mir einfach mal zu sagen: Browsergames sind tot und da gibt es noch nicht einmal mehr viel zu bedauern.

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 12. November 2012 - 15:37 #

Der Experte für ein totes Genre... das stimmt mich irgendwie traurig. ;-)

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 12. November 2012 - 16:48 #

Egal wie lieblos mancher Entwickler sein Spiel entwickelt - Browsergames unterbieten das noch locker. Es ist einfach traurig, wie sich der gesamte Browserspielmarkt langsam selbst vernichtet... und es kaum noch Spieler gibt, die das bedauern sollten.

Svend (unregistriert) 14. Dezember 2012 - 10:46 #

Patrizier Online ist endgültig abgeschaltet!
Wer will kann ja mal eine Indie Fan Version vom Patrizier unter galiator.de probieren ;)

Hein Mück (unregistriert) 7. April 2014 - 13:51 #

Patrizier 2 hat, verglichen mit der Siedler- oder der Anno-Reihe, die interessanteste und realitätsgetreueste Spielidee. Trotz der inzwischen als prähistorisch zu bezeichnenden Grafik spiele ich es immer noch sehr gerne.

Patrizier 4 habe ich nach einigen Stunden Spieldauer nie wieder gestartet. Der Reiz des Spiels ist in einem Wust an sinnlosen, überflüssigen und zum Teil völlig zweckfreien grafischen Elementen verloren gegangen.

Das an Umständlich- und Niveaulosigkeit nicht zu toppende "Handelsfenster" (viele grüne Punkte kaufen, viele rote Punkte verkaufen) mag zwar kindgerecht sein, ist m.E. aber ein prädestiniertes Beispiel dafür, wie ein Spieleentwickler es auf keinen Fall machen sollte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit