Erfolg für die PSP Go! bleibt aus (Update)

PSP
Bild von Patrick
Patrick 3955 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

28. Juni 2009 - 14:57 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
PSP ab 198,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wie wir letztens berichteten, drohen bei uns große Handelsketten, die PSP Go! zu boykottieren, weil sie sich am Online-Vertrieb für Spiele stören.

Es gibt zudem zumindest lokale Hinweise, dass die PSP Go! ein Ladenhüter sein könnte:  Zwei mittelständische Spielhändler in Großbritannien berichten, dass sie keinen Grund sehen, die PSP Go! in den Laden zu stellen. Grund dafür sei der Preis, so Don McCabe von Grainger Games. Selbst mit attraktiven Bundles liege schon die alte PSP-3000 wie Blei in den Läden, erzählt der Händler. In seinen 21 Läden in England verkaufe er gerade mal 5 PSPs pro Woche.

Update: Der neue Chef von Sony Computer Entertainment Europe, Andrew House, hat kommentiert, warum das Gerät so teuer ist. Unter anderem sagt er:

Wenn Sie ein neues Stück Hardware einführen, dann haben Sie die Möglichkeit zu sagen, dass es aktuell ein Premiumgerät ist. Von dieser Tatsache machen wir Gebrauch.

Eine überhebliche Aussage. Das ist selbst Apple mit dem iPhone 2G nicht gelungen, trotz des Hypes. Bei der PSP Go! wissen die meisten wahrscheinlich noch gar nicht, dass sie verkauft wird.

Wie seht ihr die Situation für Sony? Wird der Erfolg mit einem günstigem Preis kommen?

Phoenix 16 Übertalent - 4127 - 26. Juni 2009 - 12:19 #

Ich denke das Sony gerade in letzter Zeit zu viele Fehler beganngen und Fehleintscheidungen beschlossen haben.

Wenn schon EA sagt sie werden vll. keine Spiele mehr für PS3 releasen...

Tom 15 Kenner - 2998 - 28. Juni 2009 - 16:25 #

War das nicht Activision? Mal abgesehen davon, dass es höchstwahrscheinlich eine leere Drohung und lediglich Presidrop Provokation war.

melone 06 Bewerter - 1512 - 26. Juni 2009 - 12:54 #

Zu teuer und zu spät; Sony müßte signifikant die Preise senken und die Entwicklung sowie den Verkauf vereinfachen. Ansonsten bleiben die Leute bei dem was sie haben oder kaufen sich lieber ein iPodTouch/iPhone wo zudem die Software noch wesentlich günstiger ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12276 - 26. Juni 2009 - 13:00 #

sony müsste mindestens 50-70 euro runter gehen mit dem preis! mit der 3000er und nem 16gb stick fährt man billiger als mit einer PSPgo und hat UMD-laufwerk^^

und das im moment die psp so schlecht verkauft naja muss man sagen kein wunder!
es erscheint ja sogut wie nie was! und wenn was erscheint dann sind es RPGs die aber keiner übersetzt und grad bei textlastigen spielen schreckt mich persönlich ab!

allerdings wird das immerhin etwas besser erscheint ja viel schönes zeug auf PSP!

Baran 12 Trollwächter - 826 - 26. Juni 2009 - 22:24 #

Nicht unbedingt ein allgemein günstigerer Preis wird es sein, der den klassischen Einzelhandel dazu bringen wird, sich verstärkt um die PSPgo zu kümmern. Sony muß in erster Linie den Einkaufspreis für den Handel ändern, denn bis dato kann es sich der Handel erlauben eine Spielekonsole (egal ob mobil oder stationär bzw. herstellerunabhängig) für +/- = Null zu verkaufen, denn durch den Verkauf von Spielen und Zubehör kann er letztlich wieder das Geld verdienen, welches durch den Verkauf der reinen Konsole einfach nicht möglich ist. Da hier die Softwareerlöse wegfallen (und Zubehör für die PSP eh unter ferner liefen aufzuführen sind) hat der Handel letztlich auch keinen großartigen finanziellen Grund die reine PSP verstärkt anzubieten.

Desweiteren sehe ich die PSPgo in D auch für zu früh erscheinend. Eine reine Konsole, deren Spiele nur online zu beziehen und dort wiederum nur gegen Kreditkarte zu bezahlen sind, hat hier aufgrund kaum vorhandener Abdeckung von Kreditkarten innerhalb der Bevölkerung letztlich nur sehr geringe potenziell zahlende Kunden. Eine Änderung wäre nur mit einem Äquivalent zur Punktekarte a`la XBOX360 oder Wii zu erwarten (wobei es eh ein Armutszeugnis für Sony ist nach mittlerweile 2 1/4 Jahren PS3 nichts derartiges anbieten zu können).

Zup 10 Kommunikator - 507 - 27. Juni 2009 - 10:59 #

Das ganze ist wahrscheinlich ein missglückter Versuch, wie Nintendo mit DSi, eine gepimpte Version teurer zu verkaufen. Nur mit dem Unterschied, daß die Strategie beim DSi aufgeht.

Sony hat sich bei der aktuellen Konsolengeneration, einschliesslich der Handhelds, komplett verzockt und am Markt vorbei konzipiert. Wahrscheinlich hat man einfach nicht mit derart harter Konkurrenz gerechnet und wollte sich weiterhin auf dem PS/PS2 Erfolg ausruhen.

bam 15 Kenner - 2757 - 27. Juni 2009 - 16:40 #

Bei der PS3 geb ich dir in Teilen recht. Bei der PSP aber keineswegs. Nintendo ist seit Ewigkeiten der Platzhirsch was Handhelds angeht und bis zur PSP hat da auch niemand erfolgreich am Thron gekratzt.
Mit der PSP hat sich das geändert, Sony hat Nintendo wahnsinnig viel Marktanteil abgeknöpft. Der Handheld ist ein riesiger Erfolg.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324508 - 27. Juni 2009 - 13:31 #

Vorsicht bitte bei solchen News: Ob ein Händler mit 21 Läden in UK 0 PSP oder 1000 pro Woche verkauft, sagt nichts über die PSP-Verkäufe generell aus, es ist nur ein regionales Indiz. Die PSP ist längst nicht so erfolgreich wie Nintendo DS, aber so zu tun, als sei sie ein absoluter Ladenhüter, und das mit willkürlich rausgegriffenen Zahlen untermauern zu wollen, hat wenig mit Journalismus zu tun.

Und zur PSP Go!: SCE hat neue Hardware schon immer zum Premium-Preis in den Markt gebracht, denkt an die PS3 oder die PS2 oder auch die PSP. Ich habe die Einschätzung "Überheblich" beim Zitat stehen gelassen, aber mal im Ernst: Ist dann nicht jede Firma, die sich als Premium platzieren will, beispielsweise Apple, BMW, Alienware ebenfalls "überheblich"?

Andrew House ist im übrigen keinesfalls der Chef von Sony Europe, er ist der Chef von SCEE, Sony Computer Entertainment Europe. Sony ist ein Mischkonzern mit mehreren Sparten, da sollten wir schon genau sein.

Ich habe die News entsprechend überarbeitet, sie aber im Kern gelassen.

melone 06 Bewerter - 1512 - 27. Juni 2009 - 16:42 #

Ich frage mich diesmal nur wo die Premium Leistung bleibt, die Sony von der Konkurrenz absetzt und somit den Preis rechtfertigt.

iStone (unregistriert) 27. Juni 2009 - 17:18 #

Muss ja nicht zwingend sein. VW verkaufen sich hierzulande auch immer noch besser als Skoda, obwohl im Kern die selbe Leistung drin steckt.

melone 06 Bewerter - 1512 - 27. Juni 2009 - 17:46 #

Das kann ich nicht beurteilen. Ich denke aber, daß es mittel- bis langfristig ein Problem darstellt; zumal der Videospielemarkt globaler ist.

bam 15 Kenner - 2757 - 27. Juni 2009 - 18:11 #

Premiumgerät bedeutet nicht Premiumleistung. Allein dass das Gerät neu ist, macht es zu einem Premiumgerät. Preise werden ja nicht auf Grund der Leistung bestimmt, sondern werden letztendlich durch die Nachfrage geregelt.

Eine PSP Go! verkauft sich trotz hohem Einstiegspreis, weil es Kunden gibt, die sich von neuer Technik begeistern lassen. Sind diese Kunden bedient und sinkt die Nachfrage, dann kann man über eine Preissenkung reden. Solange es aber noch genug Leute gibt, die für 250€ eine PSP kaufen wollen, solange kann man den Preis halten.

Diese Strategie ist vernünftig, schmeckt natürlich Leuten nicht, die preisleistungsbedacht sind; diese müssen dann ein paar Monate warten.

melone 06 Bewerter - 1512 - 29. Juni 2009 - 17:47 #

Early adopters zu schröpfen ist sicherlich nichts neues. Die Frage ist, wie lange kann man sich's in der jetzigen Situation erlauben, ohne die restliche Kundschaft auf andere Geräte zu vergraulen - über die Philosophie will ich erst gar nicht reden. Ist mir die PSP Go zu teuer, kauf ich mir vielleicht ein iPodTouch, und dann brauche ich auch keine reduzierte PSP Go mehr.

Wenn ich mich recht entsinne, war bei der E3 auch ein leicht fragender Blick in die Menge als SONY den Preis der PSP Go nannte. Alles in allem halte ich's für mutig oder daneben.

Hans 05 Spieler - 58 - 27. Juni 2009 - 14:37 #

Einige freundliche Hinweise meinerseits:

1. Okay, es ist "nur" eine News, aber müsste es nicht 'zu boykottieren' heißen?!, klingt besser und richtig. Oder?

2. Auch 'zudem zumindest' klingt irgendiwie komisch - auch wenn's richtig ist. Egal.

3. Wäre schön, wenn der voraussichtliche Preis/ die Preisklasse konkret genannt werden würde, denn so durfte sich jeder der Kommentatoren erstmal selbst informieren... und ich mich auch.

Tom 15 Kenner - 2998 - 28. Juni 2009 - 16:28 #

Die PSP verkauft sich doch prima, die Software nur eben nicht(weil es kaum gute gibt). Das ändert Sony mit kommenden Top-Titeln - wird auch Zeit!

Dass die PSP Go! zu teuer ist finde ich aber auch. Aber Händler sind eher vom zukünftigen Digital-Only eingeschüchtert - schließlich verkaufen sie da ein Gerät an dessen Spielen sie nicht mehr mitverdienen. Der Preis ist da zweitrangig.

Anonymous (unregistriert) 28. Juni 2009 - 16:42 #

So Arrogant war Nintendo auch mal. Und deswegen gibts jetzt Sony. Und jetzt macht Sony den selben Fehler.

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10002 - 29. Juni 2009 - 14:27 #

Kleiner Fehler in der News:
"verkaufe er gerade mal 5 PSPs pro Woche verkauft"

Aber ich gehöre (leider) auch zu den Early Birds und will alles so schnell wie möglich haben.

Porter (unregistriert) 29. Juni 2009 - 14:46 #

Ich hab auch ne PSP mal gekauft, aber was gabs für mich? dieses Final Fantasy VII, Valkyrie profile Lenneth und FF Tactics, 3 Spiele alles andere für die psp sind doch nur luschige kurze arcade spiele die man auf PS2 oder sonst wo schon her kennt...
ich hatte gehofft es würden auch mehr ältere PS1 Titel neu aufbereitet erscheinen, aber von wegen...

nene alleine das Gran Turisomo erst soooo spät rauskommt ist ein Grund mehr der PSP den rücken zu kehren,

Absolut lächelich einen "neuen" Handheld auf den Markt zu schmeissen wo doch der alte nichtmal ausgereizt wurde!
und dann noch für den Preis... Sony schaufelt sich sein GRAB!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)