Michael Jacksons Vermächtnis an die Gamer

andere
Bild von Junkfoot
Junkfoot 1524 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

26. Juni 2009 - 9:16 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Gestern abend starb Michael Jackson vermutlich an den Folgen eines Herzanfalls. Der King of Pop wurde 50 Jahre alt. Was nur wenige wissen dürften: Michael Jackson hat auch in der Spieleindustrie ein kleines Zeichen gesetzt – und zwar mit dem Spiel zum gleichnamigen Film Moonwalker.

Das Spiel erschien für diverse Plattformen, unter anderem für Sega Master System und Sega Mega Drive. Moonwalker hatte – je nach Plattformumsetzung – eher den Charakter eines Prügelspiels oder auch Plattform-Hüpfspiels. Moonwalker schaffte sogar den Sprung in die Liste der "Top Ten Games 1990" von Bingegamer, wo es folgendermaßen kommentiert wird:

Sicher, Michael Jackson ist ein merkwürdiger Vogel. Sicher, ein Videospiel zu entwickeln, dass auf einem Musikvideo basiert, ist saublöd. Sicher, die Idee, mit [durchgestrichen] als Michael Jackson zu spielen, der versucht kleine Kinder zu retten, ist regelrecht unheimlich. Aber wisst ihr was? Das Spiel war verdammt gut.

Als Michael Jackson spielt ihr durch sechs Levels, bekämpft auf der Suche nach den Kindern namenlose Gegner und Joe Pesci. Nachdem ihr alle Kinder aufgespürt und die Feinde eliminiert habt, kommen ein paar der Bösen nochmal auf den Bildschirm zurück und legen zusammen mit Michael eine Tanzeinlage hin, bevor der nächste Level beginnt. Ein wirklich merkwürdiges Spiel, das irgendwie jedoch Spaß machte.

Ähnliches mögen wohl viele über den verstorbenen Michael Jackson selbst denken.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 26. Juni 2009 - 8:42 #

Ich finde das aktuelle Teaser-Bild anlässlich dieses doch für viele von uns sehr traurigen und bewegenden Ereignisses alles andere als angemessen. Ich hoffe sehr, das wird vor der Veröffentlichung noch geändert!

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 26. Juni 2009 - 8:58 #

Das sehe ich genauso, das sollte geändert werden!

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 26. Juni 2009 - 9:16 #

Ich war mal so frei und hab' das mal gemacht.

Nicol_Bolas 12 Trollwächter - 831 - 26. Juni 2009 - 9:29 #

Das aktuelle Teaserbild ist cool und zeigt Jacko von seiner besten Seite. Seit ich Smooth Criminal das erste Mal gesehen habe, war ich Fan. Auch wenn dann viel viel... merkwürdiges passiert ist. RIP, King of Pop! Könnte das Megadrive-Spiel nicht direkt auf der VC erscheinen? Ich würds mir holen.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 26. Juni 2009 - 9:45 #

Ich finde es immer tragisch wenn ein Mensch stirbt, aber Michael Jackson war schon immer ein merkwürdiger und skurriler Zeitgenosse. Ich möchte nich wissen, welche Infos nach seinem Tod, zu denen die bereits vorhanden sind, noch auftauchen werden.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 26. Juni 2009 - 10:15 #

Der Tod eines solchen Weltstars wird sicher auf Jahre hinweg mit Gerüchten, Mutmaßungen und Spekulationen aufgearbeitet werden. Das ist in so einem Fall normal, denke ich, siehe Elvis oder Lady Di.

Tom 15 Kenner - 2998 - 26. Juni 2009 - 10:09 #

Man mag ja über Michael Jackson denken was man will, aber es gibt keinen Musiker von dem ich noch heute so oft und gern Musik höre wie von ihm. Und ich hatte mich gefreut, dass er jetzt wieder ins Musikgeschäft einsteigen will mit seiner Tournee. RIP King of Pop.

PrinzD 13 Koop-Gamer - 1673 - 26. Juni 2009 - 10:49 #

Ohja er ist es und wird es immer bleiben der king of pop!
Aba das er jetze so plötlich stirbt das hat mich jetze echt schockiert. :(

peo 07 Dual-Talent - 128 - 26. Juni 2009 - 11:31 #

Auch mein Kommentar dazu.
Mega Künster.
Mega Idol in der Jugend.
Mega schade.
Mega traurig.

Wird man nie vergessen.

Junkfoot 13 Koop-Gamer - P - 1524 - 26. Juni 2009 - 11:35 #

Interessant, dass das Ganze die Leute hier doch trifft... weiß man ja nie, wie die Leute auf so etwas reagieren, aber tja, was soll ich sagen, es hat mich selber schon ein wenig getroffen obwohl ich keine einzige CD daheim habe. Andererseits konnte ich mir das anfängliche Headerbild nicht verkneifen, tut mir leid wenn ich damit jemandem auf den Schlips getreten bin.

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 5838 - 26. Juni 2009 - 11:38 #

fürwahr ein merkwürdiges Spiel, das damals von Heinrich in der Powerplay zurecht mit 59 Prozent abgestraft wurde. Und das war noch die deutlich bessere Mega Drive-Version.

iStone (unregistriert) 26. Juni 2009 - 11:47 #

Endlich sagt es mal einer... aber der Soundtrack war nett :-)

Junkfoot 13 Koop-Gamer - P - 1524 - 26. Juni 2009 - 11:46 #

Wow, hast du jetzt dafür extra die alten Powerplay rausgekramt oder hast du den Artikel online gefunden?

iStone (unregistriert) 26. Juni 2009 - 11:47 #

http://www.kultboy.com/index.php?site=t&id=3187

Patrick 15 Kenner - 3955 - 26. Juni 2009 - 11:51 #

Habe das Spiel gern damals gezockt ;-)

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 26. Juni 2009 - 12:22 #

die letzen 10-15 Jahre hat den doch keine Sau mehr groß beachtet und allen war es komplett egal was er macht, aber plötzlich sind alle zu tiefst betroffen.
Und was heisst immer King of Pop. Sicher er war ein guter Künstler und Tänzer und hatte seinen eigenen Stil. Aber seine Songs hat er auch nicht selber geschrieben. Er war genauso abhängig von Musikproduzenten wie fast jeder andere Pop-Künstler auch. Darum hat er auch keine Hits mehr gelandet. Ein King of Pop sollte meiner Meinung nach ein Musikgenie und guter Komponist sein.
Trotzdem R.I.P.

Wolsga 13 Koop-Gamer - 1515 - 26. Juni 2009 - 12:27 #

Trauriger Anlass, sehr orginelle News ;)

Anti 11 Forenversteher - 751 - 26. Juni 2009 - 13:08 #

Um ehrlich zu sein, auch wenn jetzt eine Welle von Beleidigungen über mich herein brechen wird, ich trauere nicht. Die Kinder dieser Welt sind wieder ein bisschen sicherer...

laZee 06 Bewerter - 51 - 26. Juni 2009 - 13:47 #

"the kiiiiiiids!" oder was? Denkst du ernsthaft, weil er tot ist sind "die Kinder" jetzt sicherer? Ich mutmaße, dass du auch euphorisch die aktuellen Netzsperren begrüßt.

TECC (unregistriert) 26. Juni 2009 - 16:59 #

Glotze an und alles glauben was der Kasten dir sagt!?Super Einstellung!
U made my Day xD

"Die Kinder dieser Welt sind wieder ein bisschen sicherer..." Rofl... ich lach mich kaputt... Dümmer gehts wirklich nicht!

Anonymous (unregistriert) 26. Juni 2009 - 13:09 #

deineumfrage.de/umfragen/153/Welcher_ist_Michael_Jacksons_bester_Song.html

stimmt ab für seinen besten Song....

RIP King of POP, der beste aller zeiten....

Dexter594 10 Kommunikator - 374 - 26. Juni 2009 - 13:38 #

Wenn nicht jetzt, dann wäre das sicher bei seiner Konzerttournee passiert, was vielleicht noch tragischer gewesen wäre.

Junkfoot 13 Koop-Gamer - P - 1524 - 26. Juni 2009 - 15:15 #

Wenn man die 59% mit dem Meinungskasten von Heinrich vergleicht, ist man eher geneigt an einen 70er zu denken, oder täuscht das?

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 29. Juni 2009 - 22:51 #

Auch bei Wertungen gibt es eine Inflation, damals war ein Spiel mit 50% noch spielbar, kein Brüller aber noch spassig, heute ist ja alles unter 70% nur noch Müll.

59% damals war halt tatsächlich mittelprächtig aber keine Katastrophe.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 26. Juni 2009 - 15:18 #

Der Mann hatte nen hartes Leben, ich beneide ihn nicht. Sicher, er war super erfolgreich aber er hatte auch viele Krankheiten und war Medikamenten abhänig usw.

Jetzt hat er seinen Frieden gefunden,
RIP
Michael Jackson

Noir 15 Kenner - 2711 - 26. Juni 2009 - 18:10 #

Das ist er also - Die Trauer- Huldigungs- und Überhaupt-Stätte für Michael Jackson bei GG. Was soll man sagen? Ich kann nicht sagen, dass ich getroffen war, vielmehr war ich erschüttert und kann es auch jetzt noch nicht glauben. Es wird wohl niemand bestreiten, dass Michael Jackson ein unheimlich großer Künstler war, und genau so möchte ich ihn eigentlich auch im Gedächtnis behalten.

Es ist unverkennbar, dass er großartige Musik gemacht hat. Sein Leben, wie auch immer es letztendlich gewesen war, wirft bei mir keinen negativen Schatten auf sein Lebenswerk, er ist und bleibt für mich ein großer Künstler der heutigen Zeit. Ich finde das sollte man separat voneinander betrachten. Was wären viele Künstler von heute ohne ihn? Das solle man sich jetzt einmal vorstellen.

Ich wünsche mir nur, dass das ganze so ruhig wie möglich von der Bühne geht - Aber das ist angesichts seines Bekanntheitsgrades wohl unmöglich.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 26. Juni 2009 - 19:48 #

Menschen die in einer gewissen Zeit aufgewachsen sind, werden unabhängig ihres Musikgeschmackes etwas mit MJ verbinden. Ich mochte einige Songs wirklich gerne und die Meldung gestern Nacht hat schon ein "verdammt, scheisse. Der auch? So alt war der doch gar nicht?" ausgelöst. Bin heute 32 Jahre alt geworden und mag lieber nicht über den Tod nachdenken. Glücklicherweise bin ich kein berühmter Popstar, vielleicht hilft das etwas ;) .

Allerdings glauben die Verschwörungstheoretiker eh, Jacko lebt jetzt mit Farrah Fawcett zusammen in der WG von Elvis ;) .. In Bielefeld.

knurd 14 Komm-Experte - 2089 - 26. Juni 2009 - 21:15 #

Finds interessant wie die Medien von "Ihhh Jacko, der berührt kleine Kinder an interessanten Stellen, lass uns mal ein schreckliches Foto als Header nehmen während wir ihn auslachen" zu Jesus erhoben wird.
Er war unbestreitbar gut in seiner Musik und der Fähigkeit eine Parodie aus sich selbst zu machen. Ich mag ein paar Lieder von ihm und es ist schade um den Typen.

Das mag gemein erscheinen, aber ich habe heute durchaus gelacht als ein Kumpel mit nem Moonwalk zur Tür reinkam und sang "His heart just couldn't beat it". Ja ich bin ein Arsch. Aber das war perfekt. :D

Wolsga 13 Koop-Gamer - 1515 - 27. Juni 2009 - 5:41 #

>Ja ich bin ein Arsch

Als Mod macht man sich über Tote lustig, die man zu Lebzeiten garnicht richtig erlebt hat. Des passt scho;)

Anonymous (unregistriert) 27. Juni 2009 - 18:59 #

Wer braucht schon Niveau, wenn man dumme Freunde hat, über die man lachen kann?

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 26. Juni 2009 - 22:35 #

Michael Jackson war ein Ausnahmekünstler. Es ist schwer zu sagen, worin die Faszination dieses Mannes bestand. Aber als ich noch relativ klein war beherrschte er das Popgeschäft nahezu allgegenwärtig. Das blieb auch mir nicht verborgen, obwohl weder ich noch meine Familie im allgemeinen zu dem Zeitpunkt großes Interesse für diesen Musikstil pflegten. Sein Einfluß war enorm, auf die Musikindustrie, auf das Fernsehen, auf die Art und Weise, wie heute die Popstars ihre Bühnenshows gestalten, aber auch die Wahrnehmung schwarzer Künstler in der Öffentlichkeit.

Die jüngeren kennen eigentlich hauptsächlich sein Eskapaden und die Missbrauchsvorwürfe. Michael Jackson lebte in einer Traumwelt und hat den Bezug zur Realität scheinbar vollkommen verloren. Durch seine vollkommen soziopathische Art hat er seinen Kritikern und Gegnern immer ausreichend Munition geliefert. Welche Vorwürfe nun stimmen oder nicht, ist für mich bis heute allerdings nicht zweifelsfrei erwiesen, da auf beiden Seiten Fanatiker am Werk waren und die Presse wesentlich mehr Augenmerk auf den Skandal als die Argumente gelegt hat. MJ handelte und reagierte in Folge dessen immer vollkommen irrational. Aber ob man daran eine echte Schuld festmachen kann oder ob es nicht einfach auch Zeichen seiner Verfassung und Andersartigkeit war, schwer zu sagen. Zumindest waren die angeblich Betroffenen mit den Millionen-Abfindungen stets zufrieden. So bleibt für mich ein in dubeo pro reo.

Es bleibt der Tod eines Mannes, der deutliche Spuren hinterlassen hat und am Ende doch ein bedauernswerter Mensch war. Sein Fans haben ihn trotzdem geliebt, denn niemand ist perfekt. Und vielen Menschen war er eben ein Vorbild.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 27. Juni 2009 - 1:00 #

Ich bin immer noch irgendwie geschockt. Er war einer der größten Künstler der Pop-Geschichte, genialer Musiker und Tänzer, der die Massen weltweit mit seiner Musik, seinen Bühnenshows und einzigartigen Musikvideos verzauberte.

Trotz seines Erfolges erschien er mir immer als ein sehr unglücklicher und einsamer Mensch, der mit allen Kräften versuchte etwas anderes zu sein, als er wirklich war. Ich war jetzt nicht unbedingt ein richtiger Fan von ihm, aber ich liebte schon immer seine Musik, seine wirklich unterhaltsamen Videos und seine genialen Tanzeinlagen. Er war und ist der King Of Pop meiner Generation. Und genau so werde ich ihn auch in Erinnerung behalten.

Thank you for the music, Michael...

Fredde92 (unregistriert) 27. Juni 2009 - 9:04 #

King Of Rock Tot
King Of Pop Tot
King Of Volksmusik auch bald Tot
Wo sind die guten Musiker?

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 27. Juni 2009 - 12:25 #

die POP Musik ist schon seit langem Tot.

TECC (unregistriert) 28. Juni 2009 - 16:24 #

"King Of Volksmusik" wer soll das sein, Der König von Malle :D ?

Und "gut" ist ein dehnbarer begriff... ausserdem sind Elvis und MJ ausnahmetalente... was es nicht zu hauf gibt. "Gute" Musiker gibt es viele...

Jock 09 Triple-Talent - 309 - 27. Juni 2009 - 10:57 #

Jacko war einer von den Guten. Etwas verschroben zwar, aber bei so einem langjährigen Spießrutenlauf mit der Presse... Wer weiß, wie man selber aus dieser Sache raus gekommen wäre. Zudem gilt ja noch immer die Unschuldsvermutung.
Musikalisch gesehen hat er natürlich geprägt. Ich denke, dass das auf die meisten zutrifft, die in den 80ern aufgewachsen sind. Die Meldung gestern ist auch für mich sehr unerwartet gekommen. Als dann in der Nacht auf 3Sat ein Jacko-Clip-Special kam, hat man schön sehen können, dass die meisten populären Künstler im Vergleich zu MJ nur noch eigenbrötlerisch handeln und Ihre Vorbildfunktion sträflich außer Acht lassen. Oder wo finden sich noch so kritische Produktionen wie den Earth Song bei den aktuellen 'Weltstars'? Großes, trauriges Kino.
R.I.P., Michael.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 30. Juni 2009 - 9:17 #

Also ich finde das hier als Teaserbild besser:

http://img155.imageshack.us/img155/3338/moonwalkerj.gif

:>

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Havoc