Interstellar Marines: Kickstarter-Kampagne gestartet

PC andere
Bild von Alex Althoff
Alex Althoff 21174 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C6,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

28. Oktober 2012 - 20:16

Nachdem das dänische Entwicklerstudio Zero Point Software mit Hilfe der Steam-Community via Greenlight bereits das OK für ihr Weltraum-Actionspiel Interstellar Marines bekommen hat (wir berichteten), ist das Projekt nun in die Kickstarter-Phase übergegangen. Das Team möchte über die Crowdfunding-Plattform 600.000 Dollar einnehmen, um das Spiel für PC (Windows und Linux) sowie für Mac zu entwickeln. Wie üblich für das Crowdfunding, könnt ihr in Abhängigkeit von der Höhe des Betrages, den ihr zur Finanzierung beitragen möchtet, Belohnungen wählen. Los geht es mit den Rewards ab einem Betrag von 20 Dollar, was euch Zugang zum Prologue und zum fertigen Spiel repektive zu allen Teilen der Trilogie sichert. Neben einem Steam-Code gibt es auch Zugang zu einer DRM-freien Version von Interstellar Marines.

Interstellar Marines soll viele Spielelemente aus Titeln wie System Shock 2, Half-Life und Rainbow Six beinhalten. Ihr kommandiert ein Team aus Spezialkräften durch die Galaxie und geht euren Missionszielen nach. Bereits 2008 hatten die Entwickler eine Techdemo auf Basis der Unreal Engine 3 auf der GDC 2008 gezeigt und sie diversen Publishern vorgelegt. Alle davon aber lehnten das Projekt unter anderem aufgrund eines angeblich zu hohen Finanzierungsrisikos ab. Die Unreal-Engine wird im Spiel nicht mehr zum Einsatz kommen. Stattdessen wird Zero Point auf die Unity-Engine setzen. Die Kickstarter-Aktion läuft noch bis zum 27. November, aktuell stehen bereits 80.000 Dollar auf der Habenseite. Erscheinen soll das Spiel 2013.

Video:

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21174 - 27. Oktober 2012 - 17:58 #

Ich finde das Szenario hat was; Soldat sein in einer großen Militärpräsenz und im All für Recht und Ordnung sorgen. Dazu diese laufenden Hai-Hunde... da könntest evtl. paar mal erschrecken wenn du um die Ecke guckst und dich das Vieh erstmal anspringt bzw. dein Teamkollegen frisst. Guten Appetit ;)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 27. Oktober 2012 - 18:27 #

Damals fand ich es ganz intressant, ob ich es heute noch spielen würde mal sehen.

NickL 13 Koop-Gamer - 1692 - 27. Oktober 2012 - 18:36 #

Ich verstehe das nicht das Tutorial Level konnte man schon vor 2 Jahren im Browser spielen.

Was haben die denn solange getan? Und was ist aus dem Plan geworden es Kostenlos anzubieten?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21174 - 27. Oktober 2012 - 18:49 #

Wie man im Video sieht, ging da einiges schief. Die Publisher haben das Projekt nicht unterstützen wollen da zu hohes Risiko, der Großteil der Leute sind gegangen, der Enginewechsel... das sind einige Faktoren. Nun muss Geld her sonst ists Essig mit dem Projekt :/

NickL 13 Koop-Gamer - 1692 - 28. Oktober 2012 - 13:13 #

Schon aber damals war es ja eh schon alles in Unity. Und das was mit dem Engine Wechsel gemeint war muss noch sehr viel länger zurück liegen.
Ich weiß das vor eigen Jahren sie das Spiel nur als Unity Browser Game machen wollten, welches nach und nach erweitert wird. Und wenn es ausreichend Spieler geben würde und genug Level vorhanden sind. Wollten sie davon eine Retail Version für den Verkauf machen.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 27. Oktober 2012 - 18:48 #

Leider weiß ich nach dem Video immer noch nicht so recht, was mich hier erwartet. Mir werden hier drei große Namen entgegengeworfen, ohne zu erklären, warum man sich an diesen Titeln orientiert. Offenbar kann man sein Equipment anpassen und in der Benutzung von Waffen(?) bessere Stats erreichen? Das sind ein paar kleine RPG-artige Bausteine. System Shock war da doch etwas mehr. Wie passt da dann HL mit rein? Auf Action getrimmter Survival-Horror mit RPG-Mechanik? Hat das nicht Dead Space schon versucht?

Wie passt hier der MP/co-op rein? Jegliches Survival Horror Feeling wird dadurch schon mal komplett zunichte gemacht. Das Video sieht auch eher nach Left 4 Dead mit Haien aus.

Und wie soll die RPG-Mechanik überhaupt im MP aussehen? Habe ich da dann, auch wenn man sich ja scheinbar möglichst weit von den modernen Militärshootern distanzieren möchte, doch irgendeine Form von Rankingsystem, in dem "mehr investierte Zeit = besseres Equip/Stats" gilt? So klingt es jedenfalls auf der Kickstarter Seite:

»Example: After a few rounds of leveling up your SMG at the Bullseye shooting range, you meet up with your two buddies and go for that final 3-player co-op challenge in the rookie tier that will unlock 2 new ranked co-op challenges. After that, you head in for some good ol’ Deathmatch on Combat Range 5.«

Auch geht R6 und HL in meinen Augen gar nicht zusammen, da die Spiele in ihrem grundlegenden Aufbau an völlig unterschiedlichen Enden des FPS-Spektrums sind.

Viele Fragen, auf die, nach einem zugegebenermaßen recht kurzen ersten Blick, weder das Video noch die Kickstarter Seite vernünftige Antworten bereithalten.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. Oktober 2012 - 23:27 #

So wie ich es verstanden hab geht's primär darum ein Co-Op Spiel zu erstellen, mit RPG-Elementen alà Deus Ex 1(oder eben System Shock, ist ja Jacke wie Hose). Also, dass du eine geringere Streuung hast, wenn du höhere Stats in dieser Waffengattung hast. Bzw. wie das Beispiel im Video zeigt, besser triffst, wenn gleichzeitig Teamkollegen Unterdrückungsfeuer geben.
An sich nette Ansätze, aber was mich dann stört ist, wie anscheinend auch dich, dass der Mix irgendwie zu weit geht.
Wie soll in einem Co-Op-Spiel die Athmosphäre richtig rüber kommen, bzw. die Story.

Meinen Erfahrungen nach wird Athmo und Story durch Co-Op meist zur Nebensache degradiert. Meist nichtmal, weil die Entwickler sie weniger entwickelt haben, sondern einfach, weil man, als Spieler keine Immersion in das Spiel erreicht, wenn man nebenbei noch mit einem Freund in echt spricht, ob jetzt via Teamspeak/Skype oder im selben Raum ist dabei auch egal, da man ja nicht "in der Rolle" spricht, sondern eben über Stats und ab und auch auch Offtopic.

Deshalb bin ich hier nicht dabei, das gefällt mir so einfach nicht.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 28. Oktober 2012 - 1:11 #

»So wie ich es verstanden hab geht's primär darum ein Co-Op Spiel zu erstellen, mit RPG-Elementen alà Deus Ex 1(oder eben System Shock, ist ja Jacke wie Hose).«

Dann sollte man vielleicht auch einfach nur von RPG-Elementen (oder zumindest einem weniger "ikonischen" Titel) sprechen und nicht explizit von System Shock. Ansonsten könnte praktisch jeder (Sci-Fi) Shooter mit (minimaler) RPG Mechanik System Shock (oder auch jedes andere Action RPG) als Vorbild nennen. Gerade weil ein Co-op FPS nicht dieselbe (oder auch nur eine ähnliche) Zielgruppe anspricht wie System Shock ist es für mich bestenfalls als fragwürdig zu bezeichnen, einen solchen Titel in diesem Kontext zu erwähnen.

Durch den Co-op Einschlag lässt sich dann zumindest der Bezug zu R6 begründen; der zu HL ist mir, nach wie vor, vollkommen schleierhaft.

»Meinen Erfahrungen nach wird Athmo und Story durch Co-Op meist zur Nebensache degradiert.«

Nach meinen Erfahrungen auch. Titel, die von ihrer Atmosphäre und/oder Handlung leben (und gerade damit verbinde ich Spiele wie System Shock), verfehlen ihre Wirkung, wenn sie als Rahmenprogramm für einen Männerabend dienen (oder eben im Co-op inkl. Voice-Chat spielbar sind).

Anonymous (unregistriert) 27. Oktober 2012 - 20:14 #

musste nach 5 minuten das video stoppen...
diese eingespielten publikumsgeräusche, die direkt aus the sims sein könnten, sind ja nicht auszuhalten...

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6118 - 27. Oktober 2012 - 20:17 #

Ich mag den Look von dem Schiff sehr: Das erinnert mich an die Sulaco aus Aliens.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 27. Oktober 2012 - 20:20 #

Das Video ist aber wirklich gut gemacht. ;)

Gnorgel (unregistriert) 27. Oktober 2012 - 20:28 #

WTF? Unity engine?

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. Oktober 2012 - 23:19 #

Wusstest du nicht, dass die Unity Engine so viel drauf haut?
Oder was erstaunt dich so?

Ist ja nicht so als ob es technisch gesehen so einen großen Unterschied macht ob man nun iso-Spiele wie Wasteland 2 oder eben 1st person Spiele wie dieses hier erstellt.

Dank Unitys Zugänglichkeit ist mit der Engine quasi alles möglich.

Name (unregistriert) 29. Oktober 2012 - 7:16 #

Das war ein klassischer Ich-hab-keinen-Plan-von-der-Materie-und-schreib-aber-mal-meinen-Senf-dazu Kommentar.

Die Zugänglichkeit einer Engine hat nichts mit deren Fähigkeiten zu tun. Die Wahl der Perspektive spielt eine Rolle, da eine Engine im Idealfall auf die speziellen Anforderungen hin optimiert wird.

Unity ist eine general purpose engine, was sie für viele Einsatzgebiete qualifiziert, sie gleichzeitig aber, abhängig von den speziellen Anforderungen, auch nur bedingt empfehlenswert macht, da sie für spezielle Probleme auch nie die erste Wahl ist; zudem ist sie immer noch reichlich buggy&unausgeglichen und geht, abhängig vom jeweiligen Einsatzgebiet, verschwenderisch mit den Ressourcen um.

Gerade aber bei iOS-Entwicklern und Kickstarter-Projekten ist sie hip - der Grund liegt in den für professionelle Spieleentwicklung relativ überschaubaren Lizenzkosten und darin, dass Adobe es zuerst verpennt hat Director weiterzuentwickeln und sich nie um die Spielefunktionalität von Flash geschert hat - , weshalb sie halt jeder als Werbemittel nennt.

Engines wie die Cryengine oder die Unreal-Engine sind ist technisch weiter, optimierter und stabiler, nur, für ein gewöhnlich mittelprächtiges Casual-Game braucht's diesen Grad der Optimierung nicht, hier ist eher Vielseitigkeit&Handhabbarkeit bei überschaubaren Kosten für mehrere Plattformen gefragt, und bei dieser Kombi kann Unity punkten.

Gnorgel (unregistriert) 30. Oktober 2012 - 22:38 #

Ich hab mit einem Unity entwicklet mal geschrieben, der hat nen runden basiertes spiel gemacht und fragte ob es möglich wäre 6vs6 zu machen (4vs4 war im spiel) meinte ging nicht, da die engine nicht genug polygone sauber verabeiten kann... also es anfangen zu laggen würde. Tjaa... und dies ist auch meine Erfahrung aus verschiedenen Programmen / spielen mit unity...

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. Oktober 2012 - 23:16 #

Wäre das nicht komplett auf Co-Op getrimmt würde ich mitmachen. Aber so hab ich wenig Lust da drauf. Ich bin lieber alleine unterwegs in einem RPG/Storytelling/Simulations-Spiel wie eben Half Life oder System Shock, da passt mir der Co-Op-Gedanke nicht rein. Dafür gibts doch so no-brainer wie Borderlands und Co.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 97810 - 28. Oktober 2012 - 4:49 #

Langsam geht mir mein Kickstarter Budget aus ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21174 - 28. Oktober 2012 - 20:37 #

warte mal ab ^^ Ich hab noch eine News zu nen Kickstarter in der Matrix :D

Da schlag ich auch zu :D

Quinn 06 Bewerter - 68 - 28. Oktober 2012 - 21:26 #

sieht gut aus

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3252 - 28. Oktober 2012 - 22:00 #

mmm
wie im Video schon angedeutet und nichts gegen CoD aber HL, System Shock und Raven Shild sind mir da doch lieber.
Abwarten und Tee trinken.

Krusk 15 Kenner - 2729 - 29. Oktober 2012 - 2:28 #

Das Video muss man unbedingt bis ganz zum Schluss schauen ;)

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 29. Oktober 2012 - 2:38 #

sieht gut aus. wenigstens haben die schon was vorzuzeigen und das macht es wiederum wahrscheinlicher das das game auch fertig wird. werd ich mal im auge behalten.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 29. Oktober 2012 - 14:45 #

Der eine Typ heißt also Kim Haar Jørgensen... ;)

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 29. Oktober 2012 - 16:23 #

Sehr cooles "Intro-Video".

Schaut auch nach nem interessanten Spiel aus.

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 29. Oktober 2012 - 16:23 #

--> Warteliste

motherlode (unregistriert) 29. Oktober 2012 - 20:47 #

Schade, dass es nicht mehr Unreal sein wird.

Gnorgel (unregistriert) 30. Oktober 2012 - 22:39 #

Wird wohl nicht gefounded. Schade sah mal nach was neuem aus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
3D-Action
02.07.2013 ()
Link
0.0
LinuxMacOSPC