WiiU: Verlust mit jeder Konsole // Verkaufserwartungen

WiiU
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 143307 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

25. Oktober 2012 - 10:00 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 444,21 € bei Amazon.de kaufen.

Nintendo wird mit jeder verkauften WIiU-Konsole Verlust machen. Das bestätigte der Konzern für viele sicherlich überraschend auf einer Pressekonferenz in Osaka. So äußerte sich Nintendo-Präsident Saturo Iwata wie folgt:

Die Herstellungskosten sind hoch, und wir haben den Preis der Konsole so angesetzt, dass ihn die Kunden akzeptieren würden.

Laut Senior Managing Director Yoshihiro Mori, der sich eindeutiger ausdrückt, wird die Konsole demnach mit Verlust verkauft.

Darüber hinaus gab Nintendo gestern auch erste Verkaufsprognosen für die WiiU bekannt. So wolle das japanische Unternehmen bis Ende des Fiskaljahres im März 2013 5,5 Millionen Konsolen sowie 24 Millionen Spiele verkaufen. Zu dieser Einschätzung meldete sich auch der allseits beliebte Analyst Michael Pachter zu Wort:

Die Zielerklärung von 24 Millionen Software-Einheiten bedeutet mehr als vier Spiele je Konsole, was wir angesichts der Preise und dem Releasekalender für höchst unrealistisch halten.

Die größte Gefahr sieht er trotz seiner Meinung nach überraschend gutem Software-Angebot der WiiU in der Konkurrenz. So könnten nicht nur die Topspiele auf der Xbox 360 und der PS3, sondern auch Hardware in Form des iPad Mini und des Amazon Kindle Fire HD Nintendo das Leben schwer machen.

phas0r 11 Forenversteher - 645 - 25. Oktober 2012 - 10:03 #

Der Verlust liegt denke ich auch zum großen Teil an dem beiliegenden WiiU-Gamepad, welches ja relativ teuer für einen Controller ist.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Oktober 2012 - 10:04 #

Und dabei macht Nintendo doch momentan schon ohne die Wii U Verlust.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12977 - 25. Oktober 2012 - 10:11 #

bisher ist immer noch ein Gewinn eingeplant, kein Verlust.

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 25. Oktober 2012 - 10:20 #

geplant... wer weiß, ob die WiiU so gut ankommt wie die "revolutionelle" Wii!?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12977 - 25. Oktober 2012 - 10:27 #

Wenn man bedenkt das die WiiU fast überall bereits ausverkauft ist und allein Gamestop eine Warteliste von 250000 Leuten hat (in Amerika), wirds wohl nicht unbedingt floppen.

"wiiu think there will be shipment bottleneck to meet demand, said gamestop sold pre-orders in 1.5 days and 250k now on wait list"

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 25. Oktober 2012 - 10:51 #

Da gibt es aber auch noch andere Ursachen für.
Ich hatte auch was über einen Brand in einem Nintendo Werk gelesen und auch der Streit mit China macht Japanischen Firmen die China produzieren zu schaffen.

. 21 Motivator - 27828 - 25. Oktober 2012 - 10:59 #

Der Brand hatte keine Auswirkungen auf die WiiU Produktion.

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 25. Oktober 2012 - 11:09 #

Was soll Nintendo auch anderes sagen...

Geistertanz 08 Versteher - 219 - 25. Oktober 2012 - 11:14 #

Hmm,
"revolutielle" Wii ist wohl denke ich nicht so angebracht. Wohl eher "gut Kopiert" und weitergedacht.
Zum Thema, daß klingt eigendlich nicht wirklich nachvollziehbar.
Wie oben erwähnt, kann der einzige Grund für das "minus" Geschäft nur am Controller liegen und nicht an der Hardware der eigendlichen Konsolle.
Nichts desto trotz bin ich froh, daß ich gleich am ersten Tag ne Wii U mit Zombi U geordert habe beim Amazon.

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 25. Oktober 2012 - 14:15 #

"revolutiell" ist nie angebracht, obwohl es schön klingt. ;)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Oktober 2012 - 11:07 #

Natürlich planen sie mit Gewinn. Mit Verlust kann man keine Firma führen! ;-)

Das heißt aber nicht, dass es dann wirklich so kommt. Wie schon andere hier glaube auch ich, dass die Softwareverkäufe so nicht ganz hinkommen werden.

Aber die Situation von Nintendo ist nicht ganz einfach. Einerseits machen sie jetzt schon Verluste, andererseits wollen die Kunden nicht zu viel Geld für eine neue Konsole ausgeben. Dich in so einer Situation für eine Subventionierung der Geräte zu entscheiden und darauf zu hoffen, dass die Software das Geld reinholt - das finde ich mutig. Und in der heutigen Zeit auch ein bisschen naiv.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22341 - 25. Oktober 2012 - 11:39 #

Natürlich kann man kurzfristig mit Verlust planen bzw. ihn einkalkulieren. Ich finde es eher mutig um nicht zu sagen naiv, dass Nintendo von anderem ausgehen soll. Der 3DS hat doch gezeigt, dass es super funktioniert ;)

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 25. Oktober 2012 - 10:05 #

Hm, hätte ich ja nicht von Nintendo erwartet (sofern es stimmt). Aber hey, anders geht's heutzutage wohl auch nicht mehr...

Ausnahmsweise teile ich mal Pachters Aussage, dass die Anzahl an Softwareverkäufen nach dieser Rechnung ein wenig hochgegriffen ist.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 25. Oktober 2012 - 10:09 #

Ich frage mich ob die mit Verlust wirklich das Meinen was wir darunter verstehen. Die werden sich schon ne goldene Nase verdienen, dass is so gut wie sicher.

Zottel 16 Übertalent - 4375 - 25. Oktober 2012 - 10:50 #

Die meinen damit schon nur die Hardware. Dass sie das Geld dann wieder über die Spiele reinholen (wollen), ist ja wohl logisch.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12977 - 25. Oktober 2012 - 10:16 #

Finde die Softwareverkäufe auch etwas hoch gegriffen, allerdings waren die schon damals beim 3DS am anfang relativ Hoch (warens glaub 4 Spiele im schnitt) im vergleich zu den Hardware verkäufen und d war das LineUp deutlich schlechter

Green Yoshi 21 Motivator - 25525 - 25. Oktober 2012 - 10:38 #

Ohne Must-Haves wird es die WiiU schwer haben 2013. Aber Nintendo hat ja die Zahl der Mitarbeiter in Japan in den letzten beiden Jahren erhöht. Es wäre allerdings wichtig auch im Westen neue Studios zu gründen.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 25. Oktober 2012 - 10:38 #

Auch wenn ich Pachter insgesamt schrecklich und total nervig finde, weil er oftmals ohne Sinn und Verstand zu gefühlt jedem Thema seinen Senf dazugeben muss, gebe ich ihm in dieser Einschätzung Recht. Solche Softwareverkäufe wird Nintendo höchstwahrscheinlich in besagtem Zeitraum nicht einfahren können...

LittlePolak 13 Koop-Gamer - 1583 - 25. Oktober 2012 - 11:00 #

Bin mal echt gespannt wie das Ding ankommt!

Ganz genau (unregistriert) 25. Oktober 2012 - 16:56 #

Ich auch. Interesse ist bei mir -obwohl ich auf Konsolen stehe- jedenfalls nicht vorhanden. Mal sehen, was der Markt so sagt.^^ Wenn ich mir die aktuelle Konsolengeneration ansehe, kommt für mich eigentlich in der nächsten nur die PS4 in Frage. Nintendo liefert etwas überspitzt formuliert immer nur das Gleiche und Microsofts Exklusivtitel sind quantitativ eine Enttäuschung (Gears, Forza und viell. noch Halo aber sonst?). Unabhängig davon, wie man jetzt zu den ganzen Exklusivgeschichten stehen mag, liefert Sony sowohl qualitativ (imo) als auch quantitativ (Fakt) das beste Exklusivangebot ab. =)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - P - 11601 - 25. Oktober 2012 - 11:03 #

Ich bin wirklich gespannt, wie sich der Absatz der Konsole entwickelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele auf die WiiU umsteigen, nur um ein AC3 oder ähnliches einen Hauch besser als auf der aktuellen Konsolengeneration zu erleben. Da müssen starke Nintendo-exklusive Titel an die Front. Und mit denen konnte ich noch nie etwas anfangen, aber offensichtlich Millionen anderer Leute.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Oktober 2012 - 11:25 #

Das Problem ist, dass zu Beginn bis auf Nintendo Land und New Super Mario Bros. U keine Spiele von Nintendo erhältlich sind. Und kommt... New Super Mario Bros. U wird sich von seinen Vorgängern nicht groß unterscheiden. Das ist nicht schlimm, aber der Titel ist wohl nur für wirkliche Nintendo-Fans ein Kaufgrund - und die hätten sich die Konsole ohnehin gekauft.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 25. Oktober 2012 - 16:17 #

Aber auch ZombieU scheint nett zu werden. Genauso ist die Presse von Rayman begeistert. Ganz davon abgesehen muss man aber auch bedenken, dass Nintendo noch eine andere Zielgruppe hat als Microsoft und Sony. Wenn Eltern vor der Wahl stehen, werden sie ihren Kindern (unter 10) wohl fast immer eine Nintendokonsole kaufen. Die Kinder spielen dann auch ganz andere Sachen wie Skylander oder irgendwelche Spiele die kein Coregamer anfassen würde.

Ich schätze mal wenn die Kids zu Weihnachten eine WiiU bekommen dann liegen da auch 2-3 Spiele mit unter dem Baum. So unrealistisch ist die Rechnung also gar nicht.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11860 - 25. Oktober 2012 - 11:19 #

Hui! Das ist mal eine negative Ansage. Das passt so gar nicht in die Strategie von Nintendo... Wenn dann dazu die Verkaufszahlen schlecht ausfallen (von dem ich ausgehe) wird es wieder eine harte Zeit für Nintendo werden.
Bezüglich der Spiele: Da gebe ich Pachter recht, DURCHSCHNITTLICH vier Spiele pro Konsole ist komplett unrealistisch...

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14776 - 25. Oktober 2012 - 11:25 #

Das war doch klar. Das Pad ist einfach zu teuer.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22341 - 25. Oktober 2012 - 11:45 #

Finde irgendwie nicht, dass 4Spiele (nur WiiU Spiele?) in über 4Monaten so extrem viel sein sollen. Gerade weil die meisten Leute, die zum Launch zuschlagen werden, wohl nicht die aller größten Gelegenheitsspieler sein werden...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21314 - 25. Oktober 2012 - 11:55 #

Diese Meinung teile ich vor allem auch angesichts meines eigenen Konsumverhaltens. Es kommt vor allem auf das Line Up zu Verkaufsstart an und das liest bisher sehr gut.

justFaked 16 Übertalent - 4454 - 25. Oktober 2012 - 12:06 #

Ich denke schon, dass 4 Spiele ein bisschen viel sein könnte. Da wir hier vom Durchschnitt sprechen, muss man die große Menge an Gelegenheitsspielern und Kindern sehen, die von Nintendo-Produkten magisch angezogen werden.
Auch Spieler die sowohl auf Konsole als auch auf dem PC spielen, werden bis 03/13 vlt nicht auf 4 Spiele kommen.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 25. Oktober 2012 - 12:23 #

Viele von den Leuten die 4 und mehr Spiele kaufen werden auch schon die meisten von den Spielen haben (Batman, Borderlands2 usw).
CoD könnte noch ein Verkaushit werden, obwohl es da auch mehr um den Multiplayer geht und da ist die Freundesliste auf PS3 und 360 wohl größer.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22341 - 25. Oktober 2012 - 13:22 #

Naja, Nindendolands, NSMB:U, ZombiU und Monster Hunter sind schonmal exklusiv. Dazu Rayman, dass primär bestimmt auch WiiU Käufer anspricht. Dazu dann noch die, die evtl. keine andere Konsole (oder nur Wii) hatten und vielleicht noch ein Batman etc. nachholen oder ein AC einfach auf neuer Hardware spielen wollen.

Ich finde 4Spiele auch nicht wenig als Einschätzung, aber auch nicht komplett unrealistisch. Ich werde den Schnitt auf jeden Fall definitv schonmal nach oben treiben :D

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 8. November 2012 - 8:51 #

4 Spiele sind ne Menge Bits in der kurzen Zeit. Klar, 1 Spiel ist im Bundle und eins kaufen wir dazu. Eventuell dann noch einer von den wirklich interessanten Exklusiv-Titeln 1-2 Monate nach dem Release... dann ist aber mal Schluss. Das geht (für mich) nur auf, wenn man noch Downloadtitel dazu rechnet. Meine Kids und ich müssen den Kram ja auch irgendWII durchspielen.

Azzi (unregistriert) 25. Oktober 2012 - 11:46 #

Wo sollen denn die Kosten herkommen? Die Hardware ist nicht aktuell, sprich sie wird in der Produktion kaum was kosten und kann mir kaum vorstellen das man beim Controller so viel drauflegen muss?

Trax 14 Komm-Experte - 2565 - 25. Oktober 2012 - 15:16 #

So ähnlich geht es mir auch. Es kann natürlich sein, dass der Controller in der Produktion ziemlich teuer ist, aber ich kann nicht glauben, dass Nintendo ernsthaft Verlust mit der Konsole macht bei den Verkaufspreisen und den Komponenten der WiiU.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 25. Oktober 2012 - 11:50 #

ipad mini und kindle fire machen wiiu Konkurrenz? Der Typ sollte seine Analysen auf Klopapier drucken lassen.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Oktober 2012 - 12:02 #

Auf Klopapier ausgedruckt ist die Aussage aber nicht unwahrer.

Wie es beim Kindle Fire aussieht, weiß ich nicht. Aber für's iPad gibt es einige Spiele, die das Benutzen zweier Bildschirme ermöglichen. Also, dass du auf dem iPad bei einem Rennspiel z.B. Streckeninformationen siehst und das Spielgeschehen selber auf dem TV verfolgst. Zudem sind die Preise von Apps weit unter denen gewöhnlicher Retailspiele. Das mag auch für den Umfang gelten, aber eben auch nicht immer. Allgemein ist richtig, dass es mobile Geräte (insbesondere Handys oder Tablets), die in den Alltag integriert sind, den großen Konsolen jedenfalls nicht einfacher machen.

phas0r 11 Forenversteher - 645 - 25. Oktober 2012 - 12:31 #

Meiner Meinung nach spielt da nichtmal nur die Spielekonkurrenz der Tablets eine Rolle sondern alleine schon die Anschaffung neuer Hardware. Wenn man ein Tablet will und eine WiiU muss man sich möglicherweise entscheiden, da nicht für beides Geld da ist.

Peekaboo (unregistriert) 26. Oktober 2012 - 9:40 #

So würde ich das auch sehen. Bin auch noch am schwanken, ob ich mir jetzt die WiiU oder mal ein ordentliche Tablet (Galaxy Note 2 10.1) hole. Wird wahrscheinlich das Tablet werden, weil ich damit im Moment einfach mehr anfangen kann. Nicht nur spielen :)

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 25. Oktober 2012 - 12:35 #

Ich habe ein tablet und die meisten Genres darauf spielen ist totaler Murks. Am Tv anschließen bringt herzlich wenig wenn es keine vernünftigen Spiele wie für wiiU gibt, die das ganze touch gedöns sinnvoll ins Spiel integrieren. Auf dem WiiU Niveau wären die tablet Spiele eh viel teurer.

Ganz genau (unregistriert) 25. Oktober 2012 - 16:42 #

Ich ebenfalls und es gibt definitiv einige gute Spiele. Streng genommen ist es doch fast wie bei der Wii: Unter dem ganzen Mist, findet man die eine oder andere brauchbare Perle. Und ja, jedes Gerät auf dem sich Spielen lässt, steht in Konkurrenz mit der WiiU oder einer anderen Konsole. Schließlich ist jeder Spieler anders und es wird auch genügend geben, die mit dem Angebot auf ihrem Smartphone oder Tablet (welches man nicht nur zum Spielen hat) hinreichend bedient sind. Man sollte nicht immer von sich ausgehen. ;)

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 25. Oktober 2012 - 17:48 #

Ich schrieb von Genres, dass es in einigen ein paar gute Spiele gibt die für Touchbedienung geeignet sind, ist klar.

Ganz genau (unregistriert) 25. Oktober 2012 - 18:07 #

Viele Genres bzw. einzelne Vertreter dieser, bei dem sich die Entwickler ernsthafte Gedanken über die Steuerung gemacht haben, funktionieren doch erstaunlich gut bzw. vergleichsweise innovativ (z.B. lenken durch Neigung). Für viele Genres gilt doch eher, dass man dies gar nicht so pauschal sagen kann und es auf das jeweilige Spiel ankommt. Manchmal muss ein Spiel einfach nur komplett anders/neuartig aufgezogen werden, um zu funktionieren. Wobei es wohl auch Ausnahmen gibt: Wie wohl ein Beat'em up vernünftig umgesetzt werden könnte?^^

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 25. Oktober 2012 - 18:34 #

Irgendwie steuern kann man schon, aber einen vernünftigen Shooter oder Jump N run naja... unergonomisch ist das auch noch. Man muss sich auch total beherrschen um im Eifer des Gefechts nicht das Tablet durch die Gegend zu pfeffern, es fehlt mir die Emotionalität die Tasten zu bearbeiten, immer muss man vorsichtig sein. ätzend!

Ganz genau (unregistriert) 25. Oktober 2012 - 18:57 #

Bei der Ergonomie hast du absolut recht.

Jump'n'runs oder Shooter gibt es in angepassten Versionen, die auf ihre Art gut funktionieren. Die dabei verwendeten Automatismen (selbstständig laufende Spielfiguren etc.) sind jedoch aufgrund der vergleichsweise anspruchslosen Steuerung nicht jedermanns Fall - funktionieren aber. Ein Genre muss daher nicht zwangsläufig ungeeignet sein - häufig ist es nur die Ausführung, die wir kennen und schätzen. Man muss wohl einfach umdenken.

Sancta 15 Kenner - 3295 - 25. Oktober 2012 - 15:23 #

Naja, ich finde, da hat er recht. Core-Gamer wollen das ja nicht hören aber ipad, ipad-mini und Co sind nicht nur Geräte, um auf der Couch oder im Bett im Internet zu surfen bzw. Podcasts zu sehen/hören sondern sehr wohl auch Spielemaschinen. Gerade die Wii hatte viele Casual-Games-Käufer und die haben mit den Tablets genug zu tun. Oder sagen wir es anders. Leute wie ich, die alle aktuelle Konsolen besitzen UND auch noch ein iPad und auf ALLEN Geräten auch spielen, sind die Ausnahme. Viele kaufen nur ein bis zwei Geräte zum Spielen und die iPad-Besitzer sind sicherlich nicht diejenigen, die die Wii-U unbedingt haben müssen.

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 25. Oktober 2012 - 16:02 #

Und selbst wenn die Leute mit den iPads und Android-Tablets nicht (oder nur selten) spielen wollen, ergeben sich Auswirkungen auf die Konsolenverkäufe.

Konsolen, Handhelds, PCs, Tablets, Smartphones und Fernseher buhlen alle um die gleichen knappen Ressourcen: die Freizeit und den Geldbeutel der Nutzer.

Azzi (unregistriert) 25. Oktober 2012 - 16:33 #

Hmm du musst aber weiterhin trennen zwischen Leuten die Gaming als ein Hobby für sich sehn und der Gruppe die zwischendurch ein Spielchen machen um Zeit totzuschlagen.

Erstere Gruppe wird es auch weiterhin geben und das ist auch die Zielgruppe für Konsolen und leistungsstarke PCs sowie die dazugehörigen Core-Games. Für letztere Gruppe hingegen tuts auch das Tablet oder das Smartphone die primär andere Einsatzzwecke haben.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 25. Oktober 2012 - 13:38 #

Ist das nicht normal das eine Konsole am Anfang nicht kostendeckend produziert wird? Am Anfang ist die Hardware noch teuer und erst wenn die Technik ein paar Jahre alt ist, kann man billigere Versionen bauen, siehe die Slimvarianten von Xbox360 und PS3. Beide wurden am Anfang mit Verlust produziert, bei der PS2 und Xbox wars sicherlich genauso. Dafür kosten die Spiele ja dann auch 60-70€ statt 50, wie am PC.

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 25. Oktober 2012 - 13:44 #

Für gewöhnlich schon. Nintendo bildete in der Hinsicht allerdings immer die große Ausnahme...

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 21397 - 25. Oktober 2012 - 17:44 #

Die hatten ja immer nen Gewinn mit jeder verkauften Konsole. Nun die Frage: Was kosten dann die Konsolen von MS und Sony, wenn selbst Nintendo die Kosten der neuen Hardware erstmal mit Verlust verkaufen muss, um später mit Spielen das wieder reinzubekommen? Da kann man dann doch von einem höheren Preis ausgehen.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 25. Oktober 2012 - 13:53 #

Während es in diesem Fall durchaus überraschend klingen mag, dass die HW mit anfänglichem Verlust verkauft wird (Hintergrund: bisherige Nintendo-Konsolen immer mit Plus), so ist es aber durchaus nachvollziehbar dass die zu erwarteten Gewinne nicht mehr garantiert durch die Software (und -Lizenzen) einzufahren sind. Eben weil die Konkurrenz viel besser geworden ist und ähnliche Konzepte verfolgt.

Aus meiner persönlichen Sicht hoffe ich weiterhin auf gute Lineups und eine damit entsprechende tolle Spielerfahrung. Bisherige Nintendo-Eigenproduktionen waren stets über alle Zweifel erhaben und können auch hier wieder den Motor in Schwung bringen.

Was auch bitter nötig ist, denn Nintendo muss vom "Kinder-Image" runter, ansonsten sieht´s vermutlich traurig aus mit HW-Verluste durch SW-Gewinne amortisieren.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 25. Oktober 2012 - 22:26 #

Ich schätze gerade das Kinderimage ist das was Nintendo den Arsch rettet. Kinder gibt es jedem Menge und im Kinderbereich hat Nintendo fast keine Konkurrenz. Als Eltern kann man seinen Kleinen doch ohne groß darüber nachzudenken eine Wii kaufen. Bei einer PS3 oder einer 360 werden die Eltern aber dann doch skeptisch und schauen genauer hin.

Dazu kommt, dass gerade bei den Kindern die ich kenne Nintendo extrem beliebt ist. Wirklich fast jedes Kind unter 14, egal ob Junge oder Mädchen, dass ich kenne hat einen DS. Eine Wii haben auch sehr viele oder wollen sie zumindest haben. Wenn ich da überlege wie viele eine PS3 haben oder eine 360... spontan fällt mir da nicht eins ein. Und durch meine 12 Jährige Schwester kenne ich sehr viele Kinder.

Und Kinder kaufen auch nicht weniger Spiele oder lassen sich Spiele kaufen. Meine Schwester hat etwa 8 Wii Spiele. Man muss da aber auch sagen, dass ich auch eine Wii habe und entsprechend braucht sie nicht so viele. Ohne mich hätte sie halt auch ca. 12-15 Spiele im Laufe der Zeit angesammelt.

Bei den Kids muss man sich auch keine Sorgen machen wegen iPad oder Smartphone Konkurrenz. Zumindest noch nicht. Die Kinder bekommen zwar immer früher Handys aber halbwegs verantwortungsvolle Eltern schränken das doch etwas ein. Nur weil man bei Mitten im Leben auch anderes sieht entspricht das nicht unbedingt der Realität in Deutschland.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 26. Oktober 2012 - 11:29 #

"Ich schätze gerade das Kinderimage ist das was Nintendo den Arsch rettet. Kinder gibt es jedem Menge und im Kinderbereich hat Nintendo fast keine Konkurrenz. Als Eltern kann man seinen Kleinen doch ohne groß darüber nachzudenken eine Wii kaufen. Bei einer PS3 oder einer 360 werden die Eltern aber dann doch skeptisch und schauen genauer hin."

-->
Das hört sich nach Eltern an, die froh sind wenn´s Kind sich mit dem Kram beschäftigen kann ohne dass die sich aktiv mit dem Nachwuchs beschäftigen, weil´s ja lästig ist. Solche Eltern gibt´s natürlich auch.

Thomas Barth 21 Motivator - 28275 - 26. Oktober 2012 - 14:25 #

Es gibt auch tatsächlich Eltern, die sich mit ihren Kindern zusammen vor der Konsole beschäftigen. Eine Bekannte von mir tanzt regelmäßig mit ihren Kindern mit Just Dance 3.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 26. Oktober 2012 - 14:48 #

Na das hätt ich jetzt nicht gedacht! ;-p

motherlode (unregistriert) 25. Oktober 2012 - 17:48 #

Bin gespannt ob es sich durchsetzt, vor allem wegen der Bioware Spiele.

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 25. Oktober 2012 - 18:51 #

Schwer einzuschätzen, ob bis Ende März im Schnitt 4 Spiele pro WiiU verkauft werden.

Auf der einen Seite kommen die meisten Konsolen im gesamten Konsolenzyklus nur gerade so auf eine zweistellige "Attachment-Rate".

Andererseits schlagen zum Start einer neuen Konsole erstmal die "Early Adopters" zu, und die werden auch überdurchschnittlich viel Spiele kaufen.

Die Zeit wird es zeigen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22341 - 26. Oktober 2012 - 4:17 #

Hast du da eine Quelle für?

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 26. Oktober 2012 - 16:34 #

Den interessantesten Artikel, den ich zur Tie Ratio / Attachment Rate gefunden habe, ist dieser hier: http://www.gamasutra.com/php-bin/news_index.php?story=23308#.UIqoxoYbAtc

Hier sind noch Software-Zahlen für alle Nintendo-Systeme, aber da ist mir nicht ganz klar, ob das nur die First-Party-Titel sind: http://www.nintendo.co.jp/ir/en/sales/hard_soft/index.html

Vermutlich ja, andererseits müsste Nintendo aufgrund der Lizensierung auch die Zahlen der Dritthersteller kennen.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40387 - 25. Oktober 2012 - 19:29 #

Ist eigentlich normal. Den Gewinn erwirtschaften sie dann über die Spieleverkäufe. So ist es jedenfalls üblicherweise geplant.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Oktober 2012 - 22:11 #

Interessante Zahlen zu den Spielverkäufen der anderen Konsolen direkt nach Launch:

Xbox 360: 3,9 Spiele pro Konsole
Wii: 3 Spiele pro Konsole
PS3: 1,5 Spiele pro Konsole

Quelle: http://arstechnica.com/gaming/2012/10/why-nintendo-is-losing-money-on-each-wii-u-launch-unit/

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 26. Oktober 2012 - 1:59 #

Deswegen hole ich mir Spiele immer kurz vorm Lunch und kann dann nach dem Lunch direkt Spielen und tauche dann nicht in so einer Statistic auf. :)
Mahlzeit!

Azzi (unregistriert) 26. Oktober 2012 - 9:44 #

Du meinst "Launch". "Lunch" heisst Mittagsessen. /Klugscheissmodus off

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 26. Oktober 2012 - 11:12 #

/Klugscheißmode on
Ich glaub, er wollte 'nen Witz machen... ;)

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 26. Oktober 2012 - 12:21 #

Was soll man dazu sagen?
Nintendo hat also kurz nach dem verkaufsstart mehr Spiele verkauft als die anderen beiden.
Ersteinmal waren die Konkurenten teurer (400 und 600).
Zum anderen könnte man sich auch fragen ob der Spielspaß dann der gleiche war wenn ich 4 oder nur 2 Spiele kaufen musste. Spiele kauft man eigentlich nicht auf vorrat.
In Amerika und Europa lag Wii Sports auch schon bei und sag ja nichts darüber ob es sich die leute auch so geholt hätten.
Nintendo ist heute ja auch nicht mit den Spiele pro Konsole verhältnis zufrieden.

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 26. Oktober 2012 - 13:04 #

"Spiele kauft man eigentlich nicht auf vorrat."

Nicht? o.O
Oh...

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 26. Oktober 2012 - 11:30 #

Genial! ;-D
.
.
Mahlzeit!

Name (unregistriert) 26. Oktober 2012 - 7:03 #

Es fällt mir weiterhin schwer an einen Erfolg der WiiU zu glauben. Er ist u.a. auch daran gekoppelt, wann Microsoft und Sony nachlegen können und natürlich wie überzeugend das Softwareangebot sein wird. Spannender als die Ouya ist die WiiU allemal - da gehört aber auch nicht viel dazu - , aber ganz ehrlich, wenn schon Next-Gen, dann lieber richtig mit den Nachfolgern zur PS4 oder Xbox 360 - all die Jahre Stagnation reichen wirklich aus.

Name (unregistriert) 26. Oktober 2012 - 7:04 #

Meinte natürlich PS3...

Zottel 16 Übertalent - 4375 - 26. Oktober 2012 - 8:18 #

Was heißt denn hier "richtig"? Ich finde die möglichkeiten der WiiU allemal interessanter als einfach nur ein weiteres CPU- und GPU-Upgrade.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11763 - 26. Oktober 2012 - 8:44 #

Das hat man anfangs von der Wii auch gedacht. Für viele kam dann recht schnell die Ernüchterung.^^

Zottel 16 Übertalent - 4375 - 26. Oktober 2012 - 14:51 #

Naja aus Sicht eines PC-Spielers muss ich sagen, wozu soll ich mir ne Konsole kaufen, die mir nochmal das gleiche in Grün bietet? Dann doch lieber ne Konsole die in einigen Belangen anders ist als ich es eh am PC gewohnt bin.
Ja mag sein, dass vielen das Rumgefuchtle nicht gefallen hat, aber die beiden Sachen sind schwer miteinander zu vergleichen. Das Touchpad der WiiU geht doch wieder ein Stück weit mehr in Richtung "normaler" Controller und erlaubt trotzdem innovatives Spieldesign. Die Frage ist doch, was die Entwickler daraus machen. Und was sie daraus machen können kann man doch jetzt schon gut bei ZombieU und Rayman sehen. Also mir gefällts sehr gut.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14776 - 26. Oktober 2012 - 11:03 #

Es werden genug Nintendo Fans zugreifen.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 26. Oktober 2012 - 11:34 #

Ich bin zwar kein Nintendo-Fan, habe aber die Qualität vieler exklusiver Spiele bisher immer sehr geschätzt und somit auch manche Serien lieb gewonnen. Ich spiele auch gerne mal erfrischend farblich bunte, an naiver Malerei erinnernde Spiele. Sowas kommt eher nur bei Graphik-Adventures vor.

Die WiiU sagt mir trotzdem nicht zu und wird wohl die zweite stationäre Nintendo-Konsole sein, die ich mir nicht kaufen werde (neben N64).

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1608 - 26. Oktober 2012 - 12:07 #

Sind och eh nur Peanuts in der Anschaffung. Im Unterschied zu vielen anderen Consumer-Elektronik-Artikeln, ist eine WiiU mit 300 bis 350 € bei einer Lebensdauer von 5+ Jahren ziemlich günstig. Es soll ja z. B. Leute geben, die sich für das Geld oder mehr jedes Jahr ein neues Smartphone holen.

Name (unregistriert) 26. Oktober 2012 - 14:16 #

Sagt's und hat kein GamersGlobal-Abo ohne Rot zu werden.

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 26. Oktober 2012 - 14:32 #

Oha, Jörg ist mal wieder als Anon unterwegs :D

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1608 - 26. Oktober 2012 - 17:24 #

Naja, ich denke mal allein durch meine erstaunlich qualifizierten Fachbeiträge werte ich die Seite immens auf und locke auch bemerkenswert viele User zu GG, weil mich die mich hier lesen wollen. Ein Abo wäre da höchstens noch das Tüpfelchen auf dem i.

Name (unregistriert) 26. Oktober 2012 - 19:10 #

Achso, schade, dass dir bei dem vorherigen Kommentar dann einer dieser seltenen Ausrutscher widerfahren ist. Ich freue mich aber auf den nächsten gewohnt qualitativ hochwertigen Beitrag.

Zum Thema i-Tüpfelchen und frei nach Voltaire: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)