Square Enix auf 5 Mio. Schadensersatz verklagt

PC 360
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25276 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen

25. Juni 2009 - 12:07 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Gegen Square Enix America wurde eine Sammelklage auf 5 Millionen US-Dollar Schadensersatz wegen "unfairer Geschäftspraktiken, irreführender Werbung und ungerechtfertigter Bereicherung" eingereicht.

Die Klägerin, Esther Leong aus San Francisco, wirft Square Enix vor, beim Online-Rollenspiel Final Fantasy XI "über die monatlichen Kosten, die Zahlungsbedingungen, Zinsen, Einschränkungen, Strafen für verspätete Zahlungen und andere Dinge gelogen oder diese verschleiert zu haben." Sie wird dabei von zwei Anwälten vertreten.

Unklar ist, wie die Klägerin zu dieser Auffassung kommt, denn auf der offziellen Seite finalfantasyxi.com werden die Kosten nach einem Klick auf das Tab "Monthly Fees" direkt aufgelistet und Millionen anderer Abonnenten hatten damit offensichtlich keine Probleme.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12581 - 25. Juni 2009 - 12:20 #

ja sowas gibts nur in amerika bei uns würde sowas wahrscheinlich nicht mal vors gericht kommen bei einer einzelklage und vorallem nicht in so einer höhe xD

und zahlungsbedingungen usw stehenm doch normal in den AGBs und Lizenzbestimmungen deswegen glaub ich kaum das dies zum erfolg führt denn sonst könnte man ja jeden MMORPG anbieter verklagen^^

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 25. Juni 2009 - 12:27 #

Ja, ich glaub auch, dass mit den Klagen ist so ein Kulturdings, was einfach dazugehört. Aber ob diese Klage hier durchkommt, bezweifle ich dann doch recht stark.^^

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 25. Juni 2009 - 12:36 #

Erinnert mich irgendwie an die McDonalds-Klage mit dem heißen Kaffee - leider hatte die Klägerin damals Erfolg, soviel ich weiß...

iStone (unregistriert) 25. Juni 2009 - 13:40 #

http://www.hoaxbusters.de/static/rizzoArticle48.php?offset=3915&page=2

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 25. Juni 2009 - 13:53 #

Ok, danke für den Link!

iStone (unregistriert) 25. Juni 2009 - 14:43 #

Bitte. Finde sowas auch immer wieder interessant :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)