Euro Truck Simulator 2: Demo vorgefahren

PC
Bild von Penguitier
Penguitier 503 EXP - 10 Kommunikator,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

20. Oktober 2012 - 22:06 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Euro Truck Simulator 2 ab 13,89 € bei Amazon.de kaufen.

Parallel zum gestrigen Release des Euro Truck Simulator 2 (wir berichteten) haben seine Schöpfer von SCS Software auch eine Demo zum Spiel veröffentlicht. Die 520 MB große Probierversion ist in mehr als 20 Sprachen, darunter natürlich auch Deutsch, verfügbar und setzt euch keine zeitliche Beschränkung. Lediglich einige Spielbereiche bleiben den Testfahrern unter euch bis zum Kauf vorenthalten. Den Euro Truck Simulator 2 gibt es für rund 30 Euro sowohl als digitalen Download als auch in der Boxversion zu kaufen.

Cobra 16 Übertalent - 4630 - 20. Oktober 2012 - 23:09 #

Demo wird geladen und werde es mal testen, wenn ich mich nicht irre hatte ich mal Teil 1. Hmmmm gespannt wie es ist ;)

Penguitier 10 Kommunikator - 503 - 20. Oktober 2012 - 23:22 #

Ich kann die Demo wärmstens empfehlen. Leider liegt ja ein großer Schatten auf dem Simulator-Genre. Aber der ETS2 verdient echt Aufmerksamkeit - der ist eine wahre Perle.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12740 - 21. Oktober 2012 - 10:14 #

Hm muss sagen die Demo überrascht mich etwas, der eindruck ist tatsächlich ein guter. Hat sich eine Menge getan im vergleich zu den ersten Teil oder den 18 Wheel of Steel ablegern.
Tja wärs nun ein 18WoS ableger würde ich sogar überlegen mir einen zu kaufen, aber diese europäische Trucks sagen mir nicht zu :p

Penguitier 10 Kommunikator - 503 - 21. Oktober 2012 - 10:53 #

Anfangs war ich auch nicht so ein Anhänger von den realen europ. Lkw-Modellen. Dann stellte ich aber fest, dass es lediglich die Serienausstattung war, die mir langweilig erschien. Ich stöberte mal auf einigen Websites von Lkw-Fans und sah die aufgemotzten Exemplare - und die sind schon ziemlich krass. Da sich in ETS2 die eigenen Maschinen auch massiv aus-/aufrüsten lassen, komme ich gut klar. Was mir bei vielen amerikan. Trucks übrigens nicht so liegt, ist das Lenkverhalten, wg. der vor dem Fahrer liegenden Vorderachse.

azzkickr 10 Kommunikator - 381 - 21. Oktober 2012 - 11:20 #

Hab die Demo eben auch ausprobiert und bin generell schon überrascht was die doch ordentliche Technik und Steuerung angeht.

Was mich aber wundert: ist es wirklich so, dass die Fahrzeiten dermaßen unrealistisch sind? (Frankfurt-Mannheim in ca. 10min?) Ist das standard oder liegt das an der Demo? Hab in den Optionen keine Möglichkeit gefunden den "Maßstab" anzupassen. Generell stört mich die nicht wirklich originalgetreue Umsetzung deutscher Autobahnen (andre hab ich noch nicht getestet). Da passt einiges nicht.

Hemaehn 16 Übertalent - 4581 - 21. Oktober 2012 - 12:44 #

Ich weiß jetzt nicht, ob das so stimmt, aber habe gerade mal den Gamestar Test vom ersten Teil angeguckt und da stand, dass man von München nach Berlin 10 Minuten braucht und wenn jetzt Frankfurt - Mannheim 10 Minuten dauert, hat sich doch da in der Größe einiges getan. Oder die Autos sind langsamer ^^

Aber wie gesagt, ich weiß es nicht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12740 - 21. Oktober 2012 - 12:26 #

Naja es ist und bleibt immer noch ein Spiel und glaube nicht das jemand ernsthaft 5 Stunden lang durch Deutschland fahren will um einen einzigen Auftrag zu schaffen!
Immerhin gehts in dem Spiel auch darum ne eigene Spedition auf zu ziehen ect...

azzkickr 10 Kommunikator - 381 - 21. Oktober 2012 - 13:33 #

Die gibts ganz sicher. Ich zum Beispiel ^^. Bin auch in diversen Flug- und Zugsimulationen gerne mal reale Strecken gefahren (und das zu Zeiten, wo noch garkein Wiedererkennungswert vorhanden war :))

Aber ich verstehe natürlich dein Argument. Und das wird auch für den Großteil der Spieler zutreffen (aber auch der Käufer dieses Spiels?).

Wie auch immer: ich würde mich freuen, wenn die Fahrzeiten realistisch wären. Erst dann kämen auch so Features wie Müdigkeitssimulation, Zwangspausen etc. zum Tragen. Zumindest sollte dies in einem optionalen "Profimodus" so sein, wo bspw. dann auch ein Speichern nur an Raststätten o.ä. möglich ist.

Als Gegenleistung könnte man ja auch näherliegende, kleinere Orte einfügen und nicht nur die größten europäischen Städte. Natürlich dürften die Aufträge dann nicht so lukrativ sein. Es soll ja auch ein Anreiz da sein, mal eben von Hamburg nach Rom zu fahren :)

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 21. Oktober 2012 - 13:39 #

SCS Soft (der Hersteller) ist eine kleine Firma. Sie leben davon, dass Leute die Produkte kaufen.

Erschwert wird es Ihnen durch Raubkopien - dazu kommt, dass sie nur ein kleines Entwicklerteam haben.

Wenn ich mich nicht irre, wollte SCS Soft auch noch detailgetreuer werden - die Fahrzeiten realistischer gestalten, aber das geht nicht - dazu fehlt einfach das Geld um a) mehr Mitarbeiter zu beschäftigen und b) die Entwicklungszeit zu verlängern, um mehr zu machen.

Der Schritt von ETS 1 zu ETS 2 ist ein verdammt großer. Es sieht schick aus, und spielt sich auch gut. Da stören diese "unrealistischen" Fahrzeiten eher weniger.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit