Criterion: Neues Burnout mit Ideen aus Most-Wanted-Entwicklung

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

18. Oktober 2012 - 10:23 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Burnout Paradise ab 7,49 € bei Amazon.de kaufen.

Auf eine Fortsetzung von Criterions Burnout-Serie warten Rennspielfans bereits seit mehr als vier Jahren. Der bislang letzte Teil, Burnout Paradise (GG-Test), erschien bereits im Januar 2008 – das Spin-Off Burnout Crash lassen wir mal bewusst außer Acht. Allzu bald ist auch nicht damit zu rechnen, dass die Entwickler die Reihe fortsetzen werden. Nach der Beteiligung an Need for Speed - Hot Pursuit (GG-Test) und dem Ende dieses Monats erscheinenden Need for Speed Most Wanted sind die Briten derzeit nämlich mit anderen Dingen beschäftigt. Lust auf ein neues Burnout hat Criterion dennoch und die Arbeit an Most Wanted scheint sogar förderlich zu sein wie Criterions Creative Director Craig Sullivan sagt:

Es gibt immer noch jede Menge, was wir im Rennspielbereich machen wollen. Irgendwann auch ein neues Burnout. Klar haben wir während der Entwicklung von Need for Speed [Most Wanted] auch einige gute Ideen gehabt, die nicht zu der Serie passen, die wir aber für das nächste Burnout austüfteln werden.

Welche Ideen das sind, verriet Sullivan nicht. In Most Wanted hat Criterion zumindest bereits einige Elemente der Burnout-Reihe einfließen lassen, die dann offenbar doch mit Need for Speed kompatibel waren. Wie lange es bis zu einem neuen Burnout dauern könnte, ist unklar. Electronic Arts hatte vor einiger Zeit gesagt, dass Criterion zunächst allein für die Need-for-Speed-Reihe verantwortlich sein wird, während EA Black Box, die zuletzt an Need for Speed - The Run (GG-Test) arbeiteten, die Entwicklungen EAs im Free-to-Play-Sektor unterstützen werden.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 18. Oktober 2012 - 10:32 #

Jaaaa, bitte ein neues Burnout, dann ein neues Project Gotham Racing, einen Fun-Racer Ableger von Test Drive und dann bitte noch ein neues Need for Speed (das demnächst erscheinende kommt mir jetzt schon so alt vor). Damit es einfach für uns überforderte Spieler ist, bitte alles von einem Hersteller und spielerisch möglichst ähnlich.

Natürlich werden wir Spieler alle diese Spiele kaufen, da wir unser Geld für sonst nichts ausgeben müssen. Also wenn dieser Plan schief geht und irgendwer übersättigt sein könnte von Racern, dann fress ich einen Reifen...

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 18. Oktober 2012 - 10:57 #

Dass die Criterion-Jungs ebenfalls an einem neuen Road Rash interessiert sind, hätte man doch auch miterwähnen können..?

Ein neues Burnout (mit klassischem Crash-Mode) wäre natürlich der 'Burner'! [no pun intended]
Ich glaube NfS:MW wird mich ohne komplett zerstörbare Autos eher nicht so kicken... -.-

Anonymous 2143 (unregistriert) 18. Oktober 2012 - 11:00 #

Road Rash 1.. omg war das nice :D

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 18. Oktober 2012 - 13:27 #

Die Reihe sollen sie lieber ruhen lassen!
Glaube nicht das die Jungs ein anständiges road Rash auf die Beine bekommen

Galford 12 Trollwächter - 1117 - 18. Oktober 2012 - 13:57 #

Die Bikes in Burnout Paradise haben mir super viel Spaß gemacht. Und Redline Racer ist doch auch von Criterion.

Eine Alternative könnte zwar Biker Bash von Slightly Mad werden, aber Comic-Optik in Rennspielen ist für mich leider unerträglich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 18. Oktober 2012 - 13:26 #

hm für mich sind die Criterion NfS eigentlich schon neue Burnouts xD
Braucht man sich nur die Trailer zu Most Wanted ansehen und man wird feststellen das man einige Passagen der Stadt aus Burnout Paradise wieder erkennt xD

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1402 - 18. Oktober 2012 - 13:29 #

Immer her damit, aber wieder mehr in Richtung Burnout 3 - Takedown. Eine offene Welt muss nicht sein!

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 18. Oktober 2012 - 15:35 #

So sieht's aus. Burnout 3 war das absolute Highlight der Serie und ist immer noch einer der besten Arcade-Racer überhaupt. Open World ist da völlig überflüssig. Da bevorzuge ich locker schlauchige Strecken mit ner kleinen Abkürzung hier und da, Takedown-Orgien, Geschwindigkeitsrausch bis zum abwinken und natürlich die legendären Crash-Kreuzungen. Alles was Teil 3 ausgemacht hat, nur vielleicht noch einen Tick besser, mehr braucht ein neues Burnout nicht um ein richtiger Kracher zu werden.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 18. Oktober 2012 - 16:21 #

Aber Burnout Paradise war schon auch nett. Hab sonst noch das Ur-Burnout gespielt (sauschwer, aber irgendwie trotzdem spaßig und motivierend. Zumindest bis man vor Wut in den Controller beisst^^) und den letzten(?) Teil für die PS2... äh... Burnout Takedown oder so? War auch sehr spaßig, vor allem einfach arschkrank schnell und mit genialen Takedowns, aber letztens auf ner PS2-Party sind wir an den Crash-Kreuzungen verzweifelt, weil die sich irgendwie total blöde fuhren (vor allem der Start). Das hatte ich deutlich besser in Erinnerung... deshalb würde ich mittlerweile fast den Open-World Crash-Modus von Burnout Paradise bevorzugen.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 18. Oktober 2012 - 17:26 #

Nach Takedown kam noch Revenge, welches auch ein guter Nachfolger war, aber die Klasse von Teil 3 nicht mehr ganz erreichte. Dann kam zum Abschluss noch Dominator auf der PS2, welches aber deutlich weniger Umfang als die Vorgänger hatte und mehr ein uninspirierter Aufguss war.

Open World passt für mich dennoch nicht. Alleine nach einem verlorenen Rennen wieder ganz zum Beginn des Rennstarts fahren zu müssen, war Anfangs schlicht unzumutbar, auch wenn man's dann später durch Patch entschärft hat. Sowas kann ich bei Serien wie Midnight Club oder dem aktuellen Driver San Francisco durchaus abhaben, aber zu Burnout passt es nun wirklich nicht. Sollte man sich also lieber an den älteren Teilen orientieren.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 19. Oktober 2012 - 4:52 #

kann ja nur besser werden als der letze teil.

dawit 13 Koop-Gamer - 1361 - 22. Oktober 2012 - 10:37 #

oh ja ein neues Burnout Paradise
werde mir aber NFS MW mal anschauen sah ja ganz cool aus in den videos ...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sport
Fun Racer
ab 12 freigegeben
3
Criterion Games
Electronic Arts
22.01.2008
7.0
7.9
PCPS3360
Amazon (€): 24,00 (360), 22,85 (PC), 47,85 (PS3), 44,95 (PS3), 27,90 (PC), 29,70 (PS3), 46,95 (360), 21,25 (360), 29,91 (360), 17,48 (PC), 69,95 (PS3), 49,00 (360), 7,49 (PC)