WiiU: Nintendo zeigt Innenleben

WiiU
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

11. Oktober 2012 - 12:26 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 399,00 € bei Amazon.de kaufen.

Obwohl die Markteinführung von Nintendos WiiU schon in wenigen Wochen erfolgt, wurden bisher erst wenige technische Details bekanntgegeben. In Rahmen der Interview-Reihe "Iwata asks" stehen nun vier Mitglieder der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Nintendo-Präsident Saturo Iwata Rede und Antwort und gehen auf die Entwicklung und den Aufbau der Konsole ein. Unterstützt wird das Interview von einigen Fotos des Mainboards, dessen Komponenten sowie Kühler und Lüfter.

So sind CPU und GPU auf einem Modul vereint, was die Leistungsaufnahme senkt, die Latenzen reduziert und ein kompakteres Mainboard ermöglicht. Auffällig ist hier der deutliche Größenunterschied mit der sehr kleinen CPU. Zum Vergleich: Die PlayStation 3 setzt auch bei der neuesten Revision, die gerade veröffentlicht wurde, immer noch auf zwei separate Chips. Microsoft geht beim aktuellen Modell der Xbox 360 dagegen sogar noch einen Schritt weiter als Nintendo und vereint CPU und GPU auf einem Die, nur der eDRAM ist separat ausgeführt.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 11. Oktober 2012 - 12:18 #

Die Innereien von Nintendo will ich nicht so unbedingt sehen.. *zuck*

Ändere das mal in "Innenleben der WiiU"

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 11. Oktober 2012 - 12:20 #

Ich setze einfach das USK18-Flag ;)

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 11. Oktober 2012 - 12:32 #

Was ist ein "Die"..?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7124 - 11. Oktober 2012 - 12:34 #

Sowas:
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_(Halbleitertechnik)

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 11. Oktober 2012 - 12:39 #

Aahh... Danke!
Mein Nerd-Knowledge lässt zu wünschen übrig ;)

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 11. Oktober 2012 - 13:38 #

Nicht zu verwechseln mit "Die Bart Die"

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 11. Oktober 2012 - 14:28 #

Genau. Jemand der deutsch spricht kann nicht böse sein. :D

Wiisel666 15 Kenner - 2717 - 11. Oktober 2012 - 20:32 #

das sehen die Griechen anders^^

Cpt. Beard (unregistriert) 12. Oktober 2012 - 7:10 #

Die Bart Die 'at so gekratzt an mein Schenkel...

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 11. Oktober 2012 - 13:03 #

Da bin ich mal gespannt ob Konsolen vorreiter für eine CPU und GPU auf einer Die sein werden.
Mal abwarten was AMD da noch zu bieten hat.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 11. Oktober 2012 - 13:23 #

Sowas gibt es bei PC-Prozessoren aoch auch schon länger... Oder bringe ich da was durcheinander? Schon seit Jahren gibt es z.B. Intel i5-Prozessoren mit eingebautem Grafikchip.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 11. Oktober 2012 - 13:34 #

Die leistung ist aber nicht so berauschend und wird eher bei Notebooks eingesetzt.
Wenn die meisten Spieler noch auf Grafikkarten setzten werden die Spiele hersteller auch darauf bauen.
Mit Konsolen kann man schon so mehr Geld verdienen und es muss ja nur eine Hardware auf einer Konsole Optimal laufen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 11. Oktober 2012 - 14:27 #

AMDs Trinity setzt auch auf eine integrierte GPU. Da sitzt sogar tatsächlich beides auf einem Die, Nintendo baut ja nur zwei Chips auf einen Träger - eigentlich eine Schummel-Lösung und nichts anderes als die zwei-Chip-Lösung von Sony.

Trinity ist zudem auch für Desktops gedacht und bringt immerhin die Grafikleistung einer 60-Euro-Grafikkarte (entspricht etwa der Radeon HD 6570), was schon eine recht gute Leistung ist.

Übrigens, die wenigsten PC-Nutzer setzten auf dedizierte Grafikkarten, die weitaus meisten PCs auf der Welt sind mit Onboard- oder Onchip-GPUs bestückt. Das erklärt dann auch, warum Intel weiterhin der weltgrößte Hersteller von Grafikchips ist - und eben nicht AMD oder Nvidia. Vor allem in den USA sind solche PCs weit verbreitet, weshalb PC-Spiele dort mangels Leistung nur sehr wenig Beachtung finden (von der fehlenden Lust auf Hard- und Softwarebasteleien mal abgesehen). Könnte sich mit Trinity und Intels Haswell noch ändern, immerhin setzten beide Hersteller auf immer schnellere iGPUs. (i = integrated, nichts von Apple ;)).

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 11. Oktober 2012 - 15:07 #

"Nintendo baut ja nur zwei Chips auf einen Träger"
Ups, dann hatt zumindest ich es falsch verstanden. Damit ist meine unten stehende Aussage nicht ganz korrekt..

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 11. Oktober 2012 - 15:13 #

Sieht man wenn man dem Link folgt und sich die Bilder anschaut - winzige CPU, größere GPU auf einem Träger - aber weiterhin getrennt voneinander. Spart Platz, bietet sicherlich aufgrund der geringen Entfernung auch bessere Möglichkeiten der Anbindung, ist aber eben doch etwas getrickst ;) . So wie Intel damals mit den ersten Quadcores, da hockten auch nur zwei Dualcores auf einem Träger und unter einem Heatspreader. VIA macht das aktuell mit seinen Quads genauso und Intel hat beim Atom-Refresh vor einiger Zeit die GPU auch nur auf den CPU-Träger geschmissen um Platz auf der Platine zu schaffen - ohne Leistungsgewinn für den Anwender übrigens.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 11. Oktober 2012 - 15:21 #

Ach was heißt schon "Trick". Sie behaupten ja nicht, daß es anders wäre, oder? Verwirrend oder irreführend ist es vielleicht. Allerdings wissen Unwissende sowieso nicht was es bedeutet (nicht bös gemeint!) und Technik-Spezis "durchschauen" es - also kein Problem.
Es ist dann eben einfach kein SoC, obwohl man auch da über Begrifflichkeiten streiten könnte - was ich nicht will, hätte eh keine Chance ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 11. Oktober 2012 - 15:23 #

Ich hab das auch nicht schlechtreden wollen. Kommt nur im Text etwas anders rüber, deshalb erwähne ich es. Wobei, auch der Newstext ist korrekt geschrieben.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 11. Oktober 2012 - 15:26 #

Ja, in der News ist es korrekt, hatte es nur falsch verstanden, wie oben erwähnt.
Wie auch immer, Energie- wie auch Speedtechnisch ist es auf jeden Fall besser, als eine ganz getrennte GPU, wie Du auch schon erwähnt hast. Ein Mittelding sozusagen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 11. Oktober 2012 - 15:29 #

Ist allerdings schwerer zu kühlen, was auf recht effiziente Chips hinweisen dürfte.. Vor allem die CPU wirkt ja fast kleiner als der Prozessor in meiner Waschmaschine ;) .

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 11. Oktober 2012 - 15:36 #

Die CPU muss ja auch nicht so viel können, wie ein x86 oder dergleichen. Deine Waschmaschine hat ein Chip den Du kennst?! Langsam mache ich mir Sorgen um dich :-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 11. Oktober 2012 - 16:15 #

Öh, ich muss weg :P

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 11. Oktober 2012 - 16:58 #

Wenns nacher klingelt, mach einfach auf und zieh die Jacke freiwillig an, dann gibts kein Streß *gnähähää*

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 11. Oktober 2012 - 16:39 #

Ich hab ja auch nicht behauptet das sie bedeutungslos beim PC ist, es ging mir nur um Spieler.
Sie sind sparsamer und günstiger und damit für alle interessant dennen es nicht auf grafik ankommt, das sind die meisten PCs aber genauso uniteressant für Spiele entwickler.
Es ist auch klar das es noch nicht auf einem Chip ist, nur das Prinzip ist ja das gleiche und die Daten können schneller zur anderen einheit geschickt werden, wenn die Daten bearbeitet werden können.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 11. Oktober 2012 - 21:43 #

Ich blick momentan eh kaum noch durch, mit den ganzen Chips hier und da :D

Wie passt denn dieser Z60 jetzt da rein? Ist der nur für Tablets? könnte der nicht auch in Laptops verbaut werden?

http://de.engadget.com/2012/10/09/amd-entert-den-windows-8-tablet-markt-mit-dem-z60-akku-lauft-de/

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 11. Oktober 2012 - 23:27 #

Klar, der kann auch in Laptops verbaut werden. Aber warum? Im Laptop kann ein Chip ruhig mehr als 5 Watt brauchen. Immerhin gibt es da mehr Platz für Lüftung und Akku. Tablets hingegen sind vergleichsweise schmal und bieten wenig Platz für Kühlsysteme und einen starken Akku, so dass mehr gespart werden muss.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 11. Oktober 2012 - 15:08 #

Nein, da verwechselst Du nix. Der Unterschied ist nur der, daß Nintendo einen Proprietären Chip hat (nehme ich an!), welcher mehr Wert auf Grafik legt, als auf die CPU, welche beim Spielen nicht ganz so wichtig ist (oft sogar nur eine sehr kleine Rolle spielt).
[Edit]nicht ganz korrekt, was ich hier sage, siehe Dennis' Post.

prefersteatocoffee (unregistriert) 11. Oktober 2012 - 18:46 #

Ist die WiiU der PS3 vorzuziehen und wenn ja, warum kann die WiiU nicht als Blu Ray-Player genutzt werden; wäre das ein Ausschlusskriterium oder kann man die beiden Geräte doch nicht miteinander vergleichen, weil sie einen anderen Markt oder Nutzer bedienen?

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 12. Oktober 2012 - 12:38 #

Kommt darauf an, ob dir die Nintendo-Exklusiv-Titel oder die Sony-Exklusivtitel mehr zusagen.

Die PS3 hat natürlich (durch die längere Verfügbarkeit) einen deutlich größeren Software-Katalog und etliche tolle Spiele für 10 - 30 € im Angebot und ein preislich attraktives Spiele-Abo (PS Plus). Trotz vollwertigem Blu-Ray-Player (auch 3D-Blu-rays) und interner Festplatte ist sie noch deutlich günstiger. Mit WLAN UND Ethernet-Anschluss hat man bei der Einbindung ins heimische Netzwerk die freie Wahl.

Die Wii U wird bei Multiplattform-Spielen etwas hübschere Grafik und auf den Tabletcontroller angepasste Eingabemöglichkeiten bieten. Das Laufwerk bietet Blu-ray-ähnliche Kapazitäten und ist vermutlich flotter, aber ohne DVD- und Blu-ray-Lizenzen wird man mit die Wii U keine Filme auf diesen Scheiben schauen können.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4415 - 13. Oktober 2012 - 10:13 #

Weil Du den Tabletcontroller erwähnst:

Ich habe gerade heute ein Mail von MS (XBOX) bekommen über ein neues Softwareupdate. Da ist eine neue Komponente drin, mit der man genau wie bei der WiiU über Tablets aber auch Smartphones die Oberfläche steuern kann, im Browser zoomt, Texte eingibt oder Spielinhalte auf den Bildschirm streamen kann. Sie zeigten ein Spiel, bei dem die Karte auf dem Pad dargestellt wurde. Es soll mit diversen Systemen wie Win8 oder Android funktionieren.

Das gibt eine Menge neue Freiheiten und vielleicht noch, bevor Nintendo mit ihrer Hardware überhaupt auf dem Markt ist.

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 13. Oktober 2012 - 11:08 #

Ja, nennt sich "Smartglass" und wurde auf der E3 groß vorgestellt: http://www.heise.de/newsticker/meldung/E3-SmartGlass-soll-Xbox-mit-Smartphones-und-Tablets-verkuppeln-1604554.html

Würde mich nicht wundern, wenn bei einigen Dritthersteller-Spielen die Zweitdisplay-Features nicht nur in die Wii-U-Version eingebaut werden, sondern zusätzlich auch auf den Konkurrenzkonsolen (360 + Smartglass bzw. PS3 + PS-Vita) als optionale Spielerei angeboten werden.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4415 - 13. Oktober 2012 - 13:57 #

Ja, damit wären den Multiplattform-Entwicklungen wieder alle Türen offen und sie wären auf jeder Plattform nahezu identisch. Nur fehlt der WiiU dann ein technisches Herausstellungsmerkmal.

prefersteatocoffee (unregistriert) 12. Oktober 2012 - 7:29 #

Was denn nun, ist die WiiU die bessere Alternative zur PS3?

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 12. Oktober 2012 - 10:20 #

Wie soll man das denn bitte vernünftig beurteilen können bei einer Konsole, die noch nicht auf dem Markt ist..??

Ansonsten musst du dich wohl an den verfügbaren/erscheinenden Games orientieren. Wir kennen deinen Spielegeschmack ja schließlich nicht...

kollimator (unregistriert) 12. Oktober 2012 - 17:19 #

Ich glaub das ist die alles entscheindende Antwort auf die Frage welche Konsole man kaufen soll. Welche Spiele will ich spielen? Auf welcher Konsole kommen sie raus? Ansonsten entscheidet wohl der Umfang des Spieleangebots. Ein echtes "besser" oder "schlechter" gibts meiner Meinung nach nicht.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4415 - 12. Oktober 2012 - 17:47 #

Nicht ganz. Ich kenne Leute, die sich eine PS3 gekauft haben, obwohl sie eigentlich einen Bluray-Player mit Medienserver-Funktionen gesucht haben. Da war die Möglichkeit, damit zu spielen eher ein Bonus, den sie einfach mitgenommen haben. Diese Leute wären mit anderen Konsolen nicht glücklich geworden.

Wir haben uns zu Hause nur wegen der Kinect und dazugehöriger Fitness-Programme eine XB360 geholt. Wir wären mit den Leuchtstäben der PS3 nicht glücklich geworden.

Also manchmal liefert die Hardware also den entscheidenden Grund.

Jonathan Kelt 10 Kommunikator - 376 - 12. Oktober 2012 - 18:06 #

Ja, da geb ich Dir recht, die Hardware und die mögliche Peripherie spielt eine Rolle bei der Kaufentscheidung.
Ich ändere meine Aussage also dahingehend: Ich glaube nicht, daß es wirklich eine "bessere" "oder "schlechtere" Konsole gibt. Die Kaufentscheidung hängt von den Wünschen und Vorlieben ab (bestimmte Spiele, Peripherie, Eingabemöglichkeiten, Onlineangebote usw.)

P.S. Bin kollimator, hab vorhin vergessen mich einzuloggen, sorry.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 12. Oktober 2012 - 18:52 #

Wäre da nicht ein Fitness Video billiger gewesen?
Selbst ein Jahresabo im Fitnesscenter ist da schon fast billiger wie eine X-Box mit Kinect. :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 13. Oktober 2012 - 9:24 #

Und was ist nach dem ersten Jahr? Die Konsole wird er dann wohl nicht wegschmeißen, nur so aus Solidarität mit dem Betreiber des Fitness-Studios ;) . Davon abgesehen kenne ich die Problematik mit Wii-Fit: Daheim und am Fernseher "übt" man doch eher mal. Vor allem wenn man Kinder hat, kommt man auch gar nicht mehr so ohne weiteres "schnell mal" ins Studio, geschweige denn regelmäßig oder gar mit dem Partner zusammen.

Und hey, Fitness-Video? Meinst du das ernst? Da kannst du auch jedem, der sich gerade ein neues Spiel gekauft hat zu einem preiswerteren Video raten. "Du hast dir Battlefield 3 gekauft? Spinnst du denn? Wäre da nicht ein Actionfilm preiswerter gewesen?"

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4415 - 13. Oktober 2012 - 13:56 #

Ich gehe auch regelmäßig ins Fitness-Studio. Aber wie Dennis oben schon erwähnt hat, ist es mit Kindern schwer, abends dort zu erscheinen, wenn z.B. die Taebo-Kurse stattfinden. Ich gehe gewöhnlich früh morgens vor der Arbeit ins Studio oder zum Schwimmen. Und wenn ich das mal nicht schaffe, kann ich vor der Kinect etwas Kardioboxen machen. Und der Vorteil gegenüber einem Video ist: der virtuelle Trainer korrigiert mich, wenn ich nicht tief genug stehe, die Beine nicht ausreichend anhebe oder nicht im Takt bin. Es handelt sich also wie bei einem Spiel um eine interaktive Erfahrung, die schon wegen der Statistiken und persönlicher Ziele mehr motiviert. Ohne dieser Anwendung habe ich sonst eher eine Serie Liegestütze gemacht und geglaubt, dass es für den Tag reicht. Das tat es aber nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)