App der Woche: Bad Piggies
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

PC iOS andere
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25273 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

11. Oktober 2012 - 9:16 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Angry Birds dürfte inzwischen eine der bekanntesten Marken überhaupt sein. Was als simples physikbasiertes Spielchen auf dem iPhone begann, hat inzwischen längst die Spielzeugabteilungen der Kaufhäuser erobert. Und nicht nur das – die Merchandise-Sintflut der zornigen Vögel beschränkt sich nicht auf Plüschkissen und Schlüsselanhänger: Bald werden die Flatterviecher auch ins Star Wars-Universum vorstoßen (wir berichteten), ein Film scheint ebenfalls in der Mache zu sein und sogar auf vietnamesischen Seilbahnen wurden die roten Kugelvögel bereits vom Autor dieser Zeilen während des Sommerurlaubs gesichtet. Millionen von Spielern versuchten sich bereits mehr oder weniger erfolgreich am Abschießen ihrer Erzfeinde, der grünen Schweine.


Ob das gut gehen kann? Per Symbolleiste können wir die einzelnen Bauteile an- und abschalten.


Tollkühne Schweine…
 
Eben jene Schweine spielen die Hauptrolle in Rovios neuestem Streich, der ebenfalls physikbasierten Knobelei Bad Piggies. Das Grundprinzip des Spiels besteht darin, dass ihr in jedem Level aus ein paar vorgegebenen Bauteilen ein Gefährt zusammen basteln müsst, um eines der grünen Rüsseltiere bis zu einer Zielflagge zu transportieren. Dabei darf das Gefährt nicht stehen bleiben, abstürzen oder sonst wie kaputt gehen, sonst müsst ihr den Level wiederholen. Natürlich liegt hierbei ein Großteil des Reizes trotzdem darin, vergnügt zuzusehen, wie die selbstgebaute Klapperkiste einen Abhang hinunterstürzt und sich dann in tausend Einzelteile zerlegt. Spaß an der Zerstörung war bei den Spielen von Rovio eben schon immer ein wesentlicher Erfolgsfaktor.
 
Am Anfang beginnt jeder Level mit einem Schwenk von der Zielflagge bis zum Startpunkt. Dort steht euch eine Reihe von Bauteilen zur Verfügung, die ihr an den vorgesehenen Bauplätzen platzieren könnt. Dabei gibt es oft nicht nur eine, sondern mehrere mögliche Lösungen, die zum Ziel führen können. Im einfachsten Fall setzt ihr das Schweinchen in eine Holzbox, montiert ein paar Räder darunter und drückt auf „Go“. Das funktioniert allerdings nur zu Beginn, wenn die Abhänge noch sanft und die Crash-Wahrscheinlichkeit gering ist. Später dann müsst ihr euer Gefährt selbst antreiben, um es vorwärts zu bringen – das kann mit einem Propeller und einem kleinen Motor, aber auch mit Raketen oder gar durch das Schütteln von Sodaflaschen geschehen.
 

Um den Abgrund zu überqueren, erheben wir uns in die Lüfte. Leider verpassen wir so den Bonuswürfel...

 
…in ihren fliegenden Kisten
 
In den Späteren der 72 Levels begebt ihr euch sogar in die Lüfte. Einfach einen Flügel oberhalb der Kisten und eine Seitenflosse hinten angebracht, und euer Schwein segelt zum Ziel. Befindet sich dies auf einer Plattform oberhalb, können ein paar Luftballons helfen, die ihr per Icon zum Platzen bringen dürft. Weitere Symbole stehen für das Ein- und Ausschalten des Motors oder das Zünden der Raketen zur Verfügung. In jedem Level gibt es verschiedene Ziele zu erreichen, die euch Sterne und Bonus-Items für den Sandkastenmodus einbringen. Manchmal sollt ihr den Abschnitt in einer bestimmten Zeit bewältigen oder dürft dafür ein bestimmtes Bauteil nicht benutzen. Interessant wird es, wenn am Ende einer Gruppe von Levels ein sechs Felder großer Schweinekönig zum Ziel gebracht werden will. Dann müsst ihr nicht nur für mehr Auf- bzw. Vortrieb, sondern auch für deutlich mehr Stabilität in eurem Gefährt sorgen.

Ein dicker Brocken: Bringt ihr den Obermotz der Schweine bis zum Ziel, winkt ein weiterer Bonusstern.

 
Fazit und Fakten
 
Wo sind eigentlich die Vögel? Den liebgewonnenen Piepmätzen hätten wir zumindest einen Kurzauftritt im Quasi-Nachfolger gegönnt, schließlich spielt Bad Piggies im gleichen „Universum“ wie Angry Birds. Leider gibt es von den Vögeln nichts zu sehen, und so fällt die Rache der Schweine auch vergleichsweise harmlos aus. Die Tüftelei ist witzig und in den späteren Level sogar recht knifflig - am meisten Spaß macht es aber, das selbst gebastelte Gefährt schließlich in Aktion zu erleben und genussvoll zu verschrotten. Auch die Gesichtsausdrücke der Schweins-Protagonisten und deren Schreie (meistens aus Angst) verraten die Detailverliebtheit der Entwickler. Trotzdem kommt der Suchtfaktor, der uns bei Angry Birds die Handybatterie leer saugen ließ, hier nicht wirklich auf. Zu sehr wird der Spielfluss beim Konstruieren der Vehikel unterbrochen, zu sehr liegt der Fokus des Spiels auf dem genauen Herausfinden der physikalischen Eigenschaften der verschiedenen Bauteile. Reines Ausprobieren führt selten zum Erfolg. Alles in allem wieder ein lustiges und vertracktes Spiel aus der finnischen Erfolgsschmiede, das aber an den Charme und die Massentauglichkeit des Überfliegers Angry Birds wohl nicht wird anknüpfen können.

  • Preis am 10.10.2012: 0,79 Euro (iPhone, ab 3GS), 2,39 Euro (HD, iPad), kostenlos (Android)
  • 72 Levels mit stetig steigendem Knobelfaktor
  • Eine Vielzahl ulkiger Gefährte baubar
  • Sandkastenmodus und Bonuslevel freischaltbar
  • ca. 40 MB (iOS 4.0 oder höher, Android 2.2 oder höher)

Video:

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 10. Oktober 2012 - 21:36 #

Ich habs mir bereits geholt und es ist super. Lohnt sich wirklich. Naja kostet auf Android ja eh nix ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324282 - 11. Oktober 2012 - 7:44 #

Glaube nicht, dass das ein zweites Angry Birds wird.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 11. Oktober 2012 - 11:46 #

Sogar ganz sicher nicht!
Aber 'nett' isses trotzdem...

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 11. Oktober 2012 - 7:47 #

Spiele es jetzt länger auf dem Android und IPad und kann es bestätigen, dass es an Angry Birds nicht herankommt.

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 11. Oktober 2012 - 10:26 #

Hat sich PETA eigentlich schon eingeschaltet? ;)

Grandmarg 14 Komm-Experte - 1985 - 20. Dezember 2012 - 11:19 #

Ein echt klasse Spiel, das einen auch immer mal wieder fordert. Dies ist definitiv keines dieser kinderleichten Angry Birds Spiele, bei denen man die Level beim ersten Versucht schafft.

Kann ich nur empfehlen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Casual Game
Puzzle/Logik
ab 0 freigegeben
nicht vorhanden
Rovio Mobile
Rovio Mobile
27.09.2012
Link
5.7
AndroidiOSMacOSPC