Facebook: 1 Mrd. aktive User // Weitere aktuelle Statistiken

Bild von ChrisL
ChrisL 142561 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

4. Oktober 2012 - 21:13

Von den geschätzt etwa sieben Milliarden Menschen, die derzeit auf der Erde leben, sind etwa eine Milliarde mit ihrem Profil bei Facebook aktiv – zumindest, wenn man den Angaben des amerikanischen Unternehmens Glauben schenken darf. Bereits am 14. September dieses Jahres wurde diese Marke erreicht, womit das größte soziale Netzwerk etwa doppelt so viele Mitglieder aufweisen kann, wie die gesamte Europäische Union Einwohner zählt (505 Millionen). Die circa 8,7 Prozent der Konten, bei denen es sich um gefälschte und nicht für Personen eingerichtete Accounts handelt, sollen herausgerechnet worden sein.

Zusätzlich zur Bekanntgabe hinsichtlich des Überschreitens der Milliarden-Marke veröffentlichte Facebook einige weitere Daten, durch die deutlich gemacht werden soll, wie beliebt die Plattform ist.

Allgemeine Statistiken:

  • seit Februar 2009 mehr als 1,3 Billionen „Gefällt mir“-Angaben
  • aktuell 140,3 Milliarden „Freundschaftsverbindungen“
  • 219 Milliarden hochgeladene Fotos (mit Stand vom 10.9.2012 wird die Anzahl aller vorhandenen Fotos repräsentiert; gelöschte Bilder zählen nicht dazu, würden diese ebenfalls erfasst werden, würde der Wert aller seit dem Jahr 2005 jemals hochgeladenen Fotos den Wert von 265 Milliarden betragen)
  • 17 Milliarden sogenannte „location-tagged posts“
  • 62,6 Millionen Musikstücke wurden 22 Milliarden Mal abgespielt, was etwa 210.000 Jahre ununterbrochene Musik bedeutet

Personenbezogene Werte:

  • das Durchschnittsalter beträgt aktuell 22 Jahre (2010: 23, 2008: 26)
  • die Top-5-Länder, von denen aus die User auf das Netzwerk zugreifen, sind in alphabetischer Reihenfolge Brasilien, Indien, Indonesien, Mexiko und die USA
  • 600 Millionen User nutzen Facebook aktuell mittels mobiler Geräte

Diese Zahlen könnten zwar einerseits allein aufgrund ihrer Größe beeindruckend wirken, bei Facebook-Kritikern und Datenschützern könnten diese Angaben jedoch vor allem Unbehagen und Unverständnis auslösen (siehe zum Beispiel diese GG-News zur Abmahnung von Facebook aufgrund des App-Centers).

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der aktuellen Statistiken startete das Unternehmen erstmals in seiner Geschichte unter der Bezeichnung „The Things that Connect us“ eine Werbekampagne, die in 13 Ländern (unter anderem auch in Deutschland) veröffentlicht wird. Der Spot soll durch die Präsentation alltäglicher Aktionen deutlich machen, „wie sich Menschen in aller Welt begegnen und Beziehungen miteinander eingehen“.

Video:

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13404 - 4. Oktober 2012 - 21:16 #

Komisch, seitdem der Aktienkurs ständig fällt, häufen sich diese angeblichen Erfolgsmeldungen.

Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 4. Oktober 2012 - 23:05 #

Haha, das kannst du aber vergessen. Facebook wird noch seeehr lange bleiben. Die haben schon vor Jahren eine kritische Masse erreicht, ab der es einem neuen Konkurrenten kaum noch möglich sein wird, die irgendwie zu toppen. Selbst wenn ein Neuling mit durchaus interessanten Features kommt wie Google+ zum Beispiel, dann werden die Leute trotzdem bei Facebook bleiben, weil eben da alle ihre Freunde sind und nicht nur die 10, die vielleicht auch schon dort aktiv sind. Und warum sollte ich auf zwei solchen Netzwerken präsent sein? Das ist doch nur lästig. Wenn, dann will ich doch möglichst praktisch mit möglichst vielen Menschen auf EINMAL in Verbindung bleiben. Und die Dynamik (oder auch Trägheit der Masse) wird kein anderes Unternehmen mehr durchbrechen können. Bevor die auch nur ein Zehntel der Nutzerzahl kriegen, hat Facebook doch bei jeder wesentlichen Neuerung längst nachgezogen und etwas ähnliches ins Angebot aufgenommen.

Die Zahlen halte ich auch für glaubwürdig. Das ist ja nun ein Vorteil des Aktienganges. Facebook muss sich gegenüber den Aktionären und der Börsenaufsicht wesentlich tiefer in die Geschäfts- und Nutzerzahlen schauen lassen als zuvor.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13404 - 4. Oktober 2012 - 23:24 #

Mag sein, dass du recht hast.

Aber ich glaube, in der heutigen Zeit kann man solche Prognosen, gerade was Internetunternehmen angeht, nicht mehr abgeben.

Wenn sich Facebook auf seinen Lorbeeren ausruht, und den Eindruck habe ich seit geraumer Zeit, dann kann es mir nichts, dir nichts ganz schnell vorbei sein mit dem Erfolg. Was würde eine Milliarde Accounts bringen, wenn keiner mehr auf die Seite schaut? Und das kann schneller gehen, als man glaubt.

Um erfolgreich zu bleiben, muss man innovativ sein. Das ist Facebook überhaupt nicht. Und deswegen glaube ich, das Konzept wird sich irgendwann totlaufen.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 5. Oktober 2012 - 0:10 #

Das kann man natürlich nie ganz ausschließen. MySpace ist genau das passiert. Allerdings waren die auch noch deutlich unter diesem Punkt der kritischen Masse, ab der es einfach ein Selbstläufer wird.

Wo ich aber nicht zustimme, ist die Behauptung, Facebook ruhe sich aus. Die haben doch im letzten Jahr etliche neue Sachen implementiert. Einige Änderungen wie die Timeline waren schon sehr drastisch und einschneidend und haben auch vielen erstmal nicht gefallen. Die Unterstützung von Video-Chat kam dazu, Musikdienste wie Spotify erlauben das gemeinsame Hören von millionen Musikstücken und man wird sich auch bald größere Datenpakete sehr bequem hin und herschicken können, ohne auf Umwege wie eine gemeinsame Dropbox oder E-Mail-Anhänge zurückgreifen zu müssen.
Das sind zwar alles keine wegweisenden, noch nie dagewesenen Features, aber solche gibt es ja in der ganzen Branche nur alle Jahre mal und nicht monatlich.

Und wann immer sich ein kleinerer Konkurrent mal rührt, wird Facebook auch gleich sehr viel aktiver. Als Google+ mit seinen Freundschaftskreisen ein System präsentierte, mit der man sehr einfach Kreise von Personen definieren konnte, für die man seine Inhalte freigab oder eben nicht, hat Facebook sehr schnell ähnliche Funktionsweisen in seine Benutzeroberfläche integriert und Google+ den Wind aus den Seegeln genommen bevor die auch nur ansatzweise eine gefährliche Größe erreichen konnten. Inzwischen hört man von Google+ kaum noch etwas und die Aktivität der bestehenden Accounts ist gering (http://www.golem.de/news/studie-google-bleibt-eine-virtuelle-geisterstadt-1205-91892.html)
Andere neue soziale Netzwerke sind weit und breit nicht in Sicht und wenn selbst der Internetriese Google es nicht schafft, das Wachstum von Facebook zu stoppen, geschweige denn gefährlich zu werden, wer denn dann?

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13404 - 5. Oktober 2012 - 0:48 #

"wenn selbst der Internetriese Google es nicht schafft, das Wachstum von Facebook zu stoppen, geschweige denn gefährlich zu werden, wer denn dann?"

Chuck Norris könnte das.
Chuck Norris ist nicht bei Facebook, Facebook ist bei Chuck Norris :-D

Ardrianer 19 Megatalent - 19222 - 6. Oktober 2012 - 15:06 #

XD

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 5. Oktober 2012 - 10:16 #

Aol und Myspace hatten auch mal ne angeblich kritische Masse

q 17 Shapeshifter - 6711 - 4. Oktober 2012 - 21:23 #

Ohne mich!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16766 - 4. Oktober 2012 - 21:58 #

Ich bin auch noch abstinent. :)

Ardrianer 19 Megatalent - 19222 - 6. Oktober 2012 - 15:06 #

ich auch

Smutje 16 Übertalent - P - 4241 - 4. Oktober 2012 - 22:28 #

Me too - und völlig ohne Gefahr schwach zu werden!

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 4. Oktober 2012 - 22:40 #

Same here!

SirVival 16 Übertalent - P - 5655 - 4. Oktober 2012 - 22:47 #

Mich kriegen die nie ! *duck und versteck*

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11495 - 4. Oktober 2012 - 23:01 #

Ich bin auch noch ohne Account und stolz drauf!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51063 - 5. Oktober 2012 - 5:29 #

ich hab meinen wieder gelöscht......schon vor über einem jahr.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 5. Oktober 2012 - 8:27 #

Auch ohne :) und ich sehe auch kein Sinn darin einen zu erstellen.
(angenehme Gesellschaft hier :D )

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3307 - 5. Oktober 2012 - 8:28 #

Dann gehörst du aber nicht mehr zu uns echten FB-Jungfrauen. :D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21844 - 5. Oktober 2012 - 9:12 #

Ich bin auch noch eine Fb-Jungfrau. :) Die kriegen mich nicht zu FB.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 5. Oktober 2012 - 9:23 #

Kein Interesse an FB. Es reicht das ich auf XING vertreten bin.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51063 - 7. Oktober 2012 - 15:55 #

was issn XING für ein DING ???

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 7. Oktober 2012 - 19:05 #

Sowas wie Facebook ,aber nur für "bessere".;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7095 - 5. Oktober 2012 - 9:17 #

Ich habe mal einen Fake-Account mit Wegwerf-Email und Fantasiedaten angelegt. Zählt das auch schon?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7095 - 5. Oktober 2012 - 9:15 #

Die haben dich höchstwahrscheinlich schon, wenn einer deiner Freunde oder Bekannten bei FB ist.

Facebook bietet nämlich beim erstellen eines Kontos (oder wenn man noch nicht "genug" Freunde im Profil angegeben hast) die Komfort-Option das komplette Adressbuch aus Outlook/GMX/Yahoo/... einzulesen, um automatisch nach bereits registrierten Personen zu suchen oder einen zu benachrichtigen, sobald sich einer aus dem Adressbuch anmeldet.

Falls du schon mal auf eine Seite der Facebook Domain gesurft bist und dein Browser permanente Cookies erlaubt, hat FB bereits dein Surfverhalten der letzten 2 Jahre protokolliert, weil der Cookie einen eindeutige Identifikation erlaubt und von jeder Seite im Internet, die Facebook-Dienste anbietet (z.B. "Gefällt mir" Button) ausgelesen werden kann. Wenn du dich also jetzt anmelden würdest weiß FB bereits was du die letzten 2 Jahre im Internet getrieben hast.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3307 - 5. Oktober 2012 - 9:27 #

Richtig, FB sammelt auch Daten über Außenstehende. Darum ist der kurzsichtige Spruch "nutz es halt nicht" (wie meistens) vollkommen unangebracht. U.a. darum gehts nie nackt ins Netz. No Script, Cookie Manager usw. sind heute Pflicht. Auch hier auf GG lauert das FB-Monster. ;)

Age 19 Megatalent - P - 14005 - 5. Oktober 2012 - 9:33 #

Jetzt hört doch mal mit diesen blöden Fakten auf, die will doch keiner hören! ;)

Enix 17 Shapeshifter - 8221 - 5. Oktober 2012 - 8:31 #

Ich hab einen und umgebracht hat es mich auch nicht :)
Aber Respekt denen, die trotz ständiger Internet Präsenz darauf verzichten.

Serenity 15 Kenner - 3518 - 5. Oktober 2012 - 11:43 #

hab mich bis jetzt auch sehr gut gegen den facebook-hype wehren können, wobei man trotzdem tagtäglich damit konfrontiert wird...freunde die quängeln das man sich endlich mal anmelden soll und ob man dies und das von dem und dem schon gesehn hat, schon krass eigentlich ^^

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. Oktober 2012 - 12:06 #

Wenn die Freunde quängeln, dann brauchen sie noch mehr Aufmerksamkeit auf Facebook ^^

Gray Mouser (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 13:34 #

Ich geselle mich mal in den Club der Facebook-Abstinenzler. Auf die Plattform bekommen mich keine 10 Pferde. Wenn ich hier schon wieder lese wie da auch Daten von Außenstehenden gesammelt und verwurstet werden - nachdem ich schon dachte ich wüsste um das Schindluder bescheid, das fb mit persönlichen Daten treibt - fühle ich mich darin bestärkt. Da, soweit ich weiß, keiner meiner engeren Freunde und Bekannten, facebook nutzt und ich relativ sicher surfe, stehen die Chancen ganz gut, dass fb noch nicht weiß dass ich existiere.

Die Befürchtung, das fb mittlerweile viel zu groß ist habe ich mittlerweile aber auch. Ob das tatsächlich so wenige "fake-accounts" sind erscheint mir doch etwas fraglich. Vll. will ich aber auch nur nicht wahrhaben, das fb so einfach echte von falschen Konten unterscheiden kann - und das so viele Leute bereit sind für ein bisschen Auferksamkeit, ihre Privatsphäre aufzuweichen oder ganz aufzugeben.

Gebt euch einen Ruck Leute und löscht euer Konto, wenn ihr eins habt und wenn ihr keines habt, lasst euch nicht überreden. Das ist doch komplett unnötig.

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 13:45 #

"Gebt euch einen Ruck Leute und löscht euer Konto, wenn ihr eins habt und wenn ihr keines habt, lasst euch nicht überreden. Das ist doch komplett unnötig."

Warum bist du der meinug,das recht rauszunehmen um andere zu "bekehren"?
Kling wie ein Exraucher der die erleuchtung hat und zu jeden sagt "Rauchen ist ja so ungesund,folgt mir und ihr habt ein besseres Leben" oder ein Veganer "Fleisch essen ist ja so ungesund,folgt mir und ihr habt ein besseres Leben"

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 13:48 #

"oder ein Veganer "Fleisch essen ist ja so ungesund,folgt mir und ihr habt ein besseres Leben"..."

Das wäre ein Vegetarier. Veganer essen/trinken keinerlei tierischen Produkte :).

Gray Mouser (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 14:03 #

Weil ich das Recht habe, höflich meine Meinung zu äußern? Willst du mir jetzt etwa den Mund verbieten? Das klingt mir doch stark nach Meinungshoheit. Ich habe facebook-nutzer nicht herabgestuft oder beleidigt, sondern nur einen freundlichen Denkanstoß in die Richtung gegeben, die ich für die bessere halte. Aber wahrscheinlich ist das komplett blöd nicht wahr? Ich liege ja schließlich falsch. Weil du ja sowieso alles besser weißt und mich deshalb aburteilen kannst.

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 8. Oktober 2012 - 5:05 #

Mit ist das alles total egal. Soll Facebook doch mein surfverhalten Auslesen . Und dann ? Müssen sie Milliarden MByte an Traffic auswerten um mir Zielgruppenrelevante Werbung zu schicken . Klick ich weg . Fertig. Viel schlimmer als der fb Hype sind Typen die sich permanent im Internet verfolgt fühlen ,in allem den Teufel sehen und sich somit jeglichem neuen verschließen in der Angst durchleuchtet zu werden. Und dann rumrennen und alle bekehren wollen. Ich kann's nimma hören.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 5. Oktober 2012 - 15:53 #

Wenn er sich das Recht rausnimmt, wer hat es dann überhaupt reingetan? Und wo rein? Wo nimmt er sich das raus? Gibt es eine Kiste, wo Rechte drin sind? Mysteriös!

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 5. Oktober 2012 - 20:09 #

Klingt wie der Teaser zu ner Folge "Galileo Mystery" oder ähnlichem Quark :>

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7095 - 4. Oktober 2012 - 21:28 #

Sollen das 1 Milliarde echte Menschen sein oder sind da noch die ganzen Firmen-, Fake- und Haustier-Accounts mit drin?

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 4. Oktober 2012 - 21:49 #

Wie wäre es mal mit lesen?
"Die circa 8,7 Prozent der Konten, bei denen es sich um gefälschte und nicht für Personen eingerichtete Accounts handelt, sollen herausgerechnet worden sein."

Latanael 11 Forenversteher - 672 - 4. Oktober 2012 - 21:55 #

fragt sich nur wie sie das rausgefunden haben? überprüft haben sie das bestimmt nicht.....eher geschätzt...
ich kann mir das einfach nicht vorstellen!

_____________ (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 0:13 #

Leider finde ich den Link nicht mehr. Aber 2011 sollen es etwas mehr als 2Mrd Internetnutzer gewesen sein. Zieht man da jetzt noch China ab, das FB so gut wie komplett wegblock und eventuell noch einige andere Regime, so bedeutet dass, das FB mehr als die Hälfte aller Internetnutzer in sich vereint hätte.
Glaube ich sofort.
Aber ich glaube auch sofort, dass auf FB 1/7 der gesammten Weltbevölkerung unterwegs ist. Vom grade geborenen Baby über den Komapatienten bis zum Alzheimerpatienten. Und alle haben laut FB im letzten Monat mal vorbeigeschaut.

Aber sie sprechen ja auch nur von aktiven Accounts, nicht von unique Visitors. Könnte Gründe haben ;).

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 0:30 #

"Leider finde ich den Link nicht mehr. Aber 2011 sollen es etwas mehr als 2Mrd Internetnutzer gewesen sein. Zieht man da jetzt noch China ab, das FB so gut wie komplett wegblock und eventuell noch einige andere Regime, so bedeutet dass, das FB mehr als die Hälfte aller Internetnutzer in sich vereint hätte."

Zählen da auch die Internet-Cafés mit rein? Und Familien haben auch nur einen Internetzugang!Da können auch 3-10 online gehen im haushalt.
Was ist mit 4,2 Mrd Handys,zählen die auch dazu?

____________ (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 0:56 #

royal.pingdom.com/2012/04/19/world-internet-population-has-doubled-in-the-last-5-years/

Ein anderer Link, nicht der den ich wollte. Demanch sind es 2.27 Mrd Nutzer. Also nicht Anschlüsse oder ähnliches sondern einzigartige Nutzer. Facebook hätte demnach wirklich knapp die Hälfte aller Nutzer vereint, wenn jeder Facebookaccount einem unique user entsprechen würde. Selbst wenn man 8% abzieht, angeblich die absolute Zahl aller Fakeaccounts (was auch immer als Fakeaccount gezählt wird) so sind das grade mal 80 Mio.

Alleine 50% der Nutzer sind in Asien und in Nordamerika und Europa hat Facebook eine Gesammtdurchdringung von unter 50%. In Russland eine weitaus niedrigere (die haben Vkontakte) und in Südamerika ist es auch nicht so weit her mit FB, die haben auch eigene Netzwerke.
Bleiben also noch Afrika (mit wenigen Nutzern), der mittlere Osten (mit noch weniger Nutzern und mindestens der Iran versucht sicherlich zu blocken) und Ozeanien mit noch weniger Nutzern und Asien um die Zahl hoch zu treiben.

Macht ohne Asien unter 250Mio Nutzer, die die Zahl hochtreiben könnten und bei der 1Mrd in Asien dürfte Japan die meisten Nutzer haben. Eventuell sind sie aber auch schon überholt von China und Indien. In jedem Fall fällt China raus, da die große Firewall FB nicht mag.

1Mrd Konten, ja, 920Mio unique Nutzer? Nie im Leben.

Zu deiner letzten Frage. Ich dachte die Zahl der Mobiltelefone ist mittlerweile größer als der der Menschen.
Scheinen aber "nur" 6Mrd aktive Anschlüsse zu sein
winfuture.de/news,68266.html
Nur stellt sich da ebend eine Frage. Wie viele davon können Internet, also richtiges Internet. Das sind die so genannten Smartphones. Davon sind eher nicht 6Mrd bei 4,1Mrd Nutzern im Umlauf sonder nur 600Mio. Ein großer Teil der verkauften Smartphones dürfte mittlerweile in irgendwelchen Schubladen verstauben, weil durch neuere Modelle ersetzt wurden.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7095 - 5. Oktober 2012 - 8:57 #

Ich habe gestern tatsächlich genau bei dem Punkt davor zu lesen aufgehört und erst bei den Allgemeinen Statistiken weitergemacht.

Henke 15 Kenner - 3636 - 4. Oktober 2012 - 21:32 #

Wenn es 140,3 Milliarden „Freundschaftsverbindungen“ auf Facebook gibt, und etwas mehr als ein Milliarde User,heißt das dann, dass jeder Mensch durschnittlich 140 Freunde hat? Und wenn ja, bin ich dann ein sozialer Krüppel, weil ich a) Facebook ablehne und b) keinen solch großen Freundeskreis habe ???

q 17 Shapeshifter - 6711 - 4. Oktober 2012 - 21:36 #

Den Begriff "Freund" verwenden eh viele nur noch inflationär :>

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 4. Oktober 2012 - 21:50 #

Ein echter Nerd hat nur einen Freund, seinen PC. :-)

@Topic: Schon interessant, dass Facebook überall das beliebteste Social Network ist. Eine Freundin von mir war vor kurzem für sechs Wochen in Indien und ihre Freundesliste ist ziemlich gewachsen in dieser Zeit.

Superhuman (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 22:12 #

Es kommt noch drauf an wie "Freundschaftsverbindung" definiert ist. Für mich wäre das eine Verbindung zwischen zwei Leuten. Damit sind an einer Freundschaftsverbindung immer zwei Personen beteiligt, was die durchschnittliche Freundschaftszahl mal eben auf 280 verdoppelt. Was ich durchaus heftig finde.

Aber genauso die Anzahl der Likes. Das sind im Durchschnitt 1300 Likes pro Person.

Ich hab bei beiden Zahlen vielleicht ein zehntel als gelegenheits Facebook User. Man kann davon ausgehen, dass Heavy User mindestens das 10 Fache des Durchnschnitts haben und vermutlich sogar noch viel mehr. Anders sind diese Durchschnitte nicht zu erklären...

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1570 - 4. Oktober 2012 - 22:16 #

Ich find es schon verdächtig, wenn einer FB ablehnt. Was ist verkehrt daran, mit Leuten die man kennt, so in Kontakt und auf dem Laufenden zu bleiben?

Peekaboo (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 23:25 #

Du wirst es dir wahrscheinlich nicht vorstellen können, aber das klappt auch ohne Fratzenbuch ganz gut.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21844 - 5. Oktober 2012 - 9:36 #

Mein Freundes-/Bekanntenkreis hat ein Forum eingerichtet, wo wir uns austauschen, sowie gibt es jeden Monat ein Echtwelt-Treffen, wo dann immer 40 Mann zusammenkommen. Und das auch alles ohne FB, obwohl da einige sind. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 7:51 #

Weißt du was es gibt Telefon oder wow noch besser man kann sich treffen!!!!!!!!!!!!!!

Was interessiert es mich wenn ein Kumpel keine Ahnung gerade nach hause gekommen und sternhagel voll ist?
Interessiert mich nicht die Bohne genauso wenig wie es ihn interessiert das mir mein Marmeladenbrot auf den Boden gefallen ist.
Wer seine "Freunde" über das Internet pflegt ist für mich verdächtig ^^

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 8:17 #

Mit Reallife-Freunden (man muß das ja bei so Social-Gedöns immer betonen) treffe ich mich oder wir telefonieren. Von denen nutzt übrigens auch keiner FB. Wir sind zu alt für diese Scheiße :). Leute die ich zwar kenne, aber seltener Kontakt habe, telefoniere ich auch mal, schreibe eine Mail oder - z.B. Verabreden zum Koop-Zocken - auch mal Skype oder Teamspeak. Und selbst meine Familie und Reallife-Freunde müssen nicht 24/7 wissen was ich mache, geschweige denn, daß ich das von denen wissen will :p.

Ich komme also bestens ohne Facebook und Twitter zurecht.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 5. Oktober 2012 - 8:29 #

"Und selbst meine Familie und Reallife-Freunde müssen nicht 24/7 wissen was ich mache, geschweige denn, daß ich das von denen wissen will :p."

Ich finde dieses Argument immer seltsam. Es ist jedem selbst überlassen, wie er Facebook nutzen will. Keiner zwingt dich, mitteilen zu müssen, was du gerade tust. Genau so brauchst du nicht zu lesen, was jemand anderes tut. Nervt jemand mit übermässig vielen Updates kann man ihn einfach ausblende.

Man kann Facebook auch einfach als Plattform brauchen um einfacher in Kontakt zu bleiben. Und dazu möchte ich es auf jeden Fall auch nicht mehr missen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 8:37 #

Wieso Argument? Was spricht gegen ein persönliches Treffen, Telefon, E-Mail oder sogar mal ein klassischer Brief? Warum braucht es überhaupt eine Plattform, um in Kontakt zu bleiben? Ich sehe das nicht als einfacher, sondern eher als bequemer, da unpersönlicher. Das mag ja für eine Firma zwecks Promotion noch sinnvoll sein, aber so privat? Und wer sollen "Kontakte" sein? Wer mir wichtig ist, handle ich nicht über so eine Plattform ab.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10824 - 5. Oktober 2012 - 23:19 #

Das sehe ich genauso. Die einzige wirklich halbwegs sinnvolle Plattform für mich ist Xing. Auf Facebook bekommen mich keine 10 Pferde. Ich bin auch immer noch beim StudiVZ. Es ist schon interessant gewesen, was im bekanntenkreis alles "veröffentlicht" werden musste. Wer es nicht schafft, mit mir und meiner seit meinem ersten Handy-Vertrag ungeänderten Mobilfunknummer in Kontakt zu bleiben, der kann unmöglich wichtig für mich sein.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 9:01 #

Aber in Kontakt bleiben kann man auch mit Telefon/Mail oder ganz altmodisch SMS, da braucht man kein Facebook.
Und wenn ich Facebook nutze und nicht lese was ein "Freund" macht oder ich ihn sogar ausblende, dann muss ich mal blöd fragen.
Für was brauch ich dann Facebook? oder noch besser warum hat man so nen nervbolzen als Freund in Facebook? nicht gerade ein Pro Argument :D

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10824 - 5. Oktober 2012 - 23:16 #

"ganz altmodisch SMS" ... jetzt fühle ich mich ALT.

Namentlich (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 13:46 #

Das Unterschreibe ich so. Bis auf die Sache mit dem Alter. ;)

l Trocken (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 23:36 #

Das sind keine 140 "Freunde" sondern 140 Empfänger eines Selbstdarstellungssenders, der Likes, Posts und Bilder auswählt, um ein oft nicht wirklichkeitsgetreues Bild von sich zu verbreiten. Von großer "Freundes"anzahl erhoffen sich viele Sender häufig, als offener und kontaktfreudiger wahrgenommen zu werden, da eine bedeutungsvolle Kommunikation mit derart vielen Empfängern allerdings i.d.R. zu zeitprohibitiv wäre, deutet dies in den meisten Fällen leider eher auf emot. Unsicherheiten.

Soziologen nenen für gew. 1-3 enge Vertraute, 6-7 enge Freunde und 30-35 Bekannte für den Durchschnittsmenschen (abh. von Umfeld bla bla).

Hemaehn 16 Übertalent - 4580 - 4. Oktober 2012 - 23:44 #

Facebook behauptet auch ja man habe an einer Schule studiert, auch wenn man da seinen Hauptschulabschluss gemacht hat. Also darauf kann man wirklich keinen Wert legen ^^

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 9:44 #

Ist ein Hauptschulabschluss was schlechtes?...

Name1 (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 9:53 #

Nein, aber es ist eben einfach kein Studium.

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 12:30 #

Ach und bei einer Realschule,Gesamtschule oder bei einen Gymnasium studiert man?
Bei diesen Schulformen steht es auch...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. Oktober 2012 - 12:50 #

Nitpicking much? ^^

Gray Mouser (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 13:42 #

"Pedant,
Erbsenzähler,
Korinthenkacker,
Formalist,
Kleinkrämer"

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 5. Oktober 2012 - 8:32 #

Es gibt sicher legitime Kritikpunkte die man an Facebook haben kann, sich am Begriff "Freunde" aufzuhängen gehört eher nicht dazu. Man kann sich ja selbst ein anderes Wort hindenken, z.B. "Kontakte".

Solarpati96 11 Forenversteher - 687 - 4. Oktober 2012 - 22:00 #

Ich habe noch nie ein ausdrucksloseres Video gesehn.

RAYDER 11 Forenversteher - 641 - 4. Oktober 2012 - 22:08 #

„Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher.“
Voltaire

"Ich hatte zwei Tauben, freundlich und klug. Sie verließen mich
gestern im pfeilschnellen Flug. Doch warum gingen sie, frage ich dich. Du kannst es nicht sagen, du weißt es nicht."
Stirb langsam

Einfach nur lästig so ein ****** !

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63979 - 4. Oktober 2012 - 22:57 #

Lieber 2 reale Freunde als 5000 imaginäre bei Facebook...

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 4. Oktober 2012 - 23:23 #

Das typische Ahnungslos Statement von Leuten, die es einfach nicht kapiert haben.

Es geht nicht darum, dass du bei Facebook irgendwelche virtuellen Freundschaften mit Leuten betreibst, die du im realen Leben überhaupt nicht kennst. Das ist nicht chat roulette oder deine WoW Freundesliste.
Die gewaltige Mehrheit sind Leute, denen zuerst real begegnet bist.

Meine FB Freunde kenne ich alle ausnahmslos aus meinem Leben. Sind das alles wirklich Freunde nach der klassischen Definition? Natürlich nicht? Es gibt da halt keine Unterteilung in enge Freunde, Kumpel, Bekannte, Kollegen oder bloß Mitschüler/-studenten. Wäre ja auch blöd, wenn man da so ein Klassensystem einführen würde. Dafür kann man sie sich ja selbst noch in Gruppen organisieren und bestimmen, welche davon, was von dir sehen und lesen darf.

Facebook hilft mir aber sehr dabei Bekanntschaften zu vertiefen und somit neue Freundschaften aufzubauen.
Jemanden im Nachts Club kennen gelernt, Gegenseitiger Eindruck war sympathisch, aber man fragt sich ja nicht so schnell nach der Telefonnummer oder kommt jedem gleich mit einem "hey, lass doch mal demnächst ein Bierchen trinken gehen". Aber bei Facebook adden, das ist eine angenehm niedrige Schwelle. Und wenn der andere das annimmt, sehe ich gleich, da ist evtl Interesse an mehr Kontakt. Außerdem erfahre ich auch gleich einiges über denjenigen. Man kommt viel schneller auf gemeinsame Bekannte oder ähnliche Geschmäcker in allen möglichen Bereichen. Das erleichtert und beschleunigt eine Kennenlernphase ungemein. Und wenn ich mangels Zeit oder weil man sich selbst mal eine Weile etwas zurückgezogen hatte mal jemanden etwas aus den Augen verloren hat, kommt man umso schneller wieder auf den Stand, was bei dem anderen gerade so läuft und hat vielleicht wieder neue Anknüpfungspunkte.

Also ich möchte Facebook heute nicht mehr missen.
Ohne wären aus einigen flüchtigen Bekanntschaften wahrscheinlich keine guten Freundschaften geworden. Die Zahl meiner "realen Freunde" hat es auf jeden Fall merklich erhöht.

Aber gut, einige finden es wahrscheinlich besser sich mit ihren zwei Freunden gegenseitig darin zu bestätigen wie viel cooler sie in ihrer Ablehnung und Anti-Mainstream Haltung doch sind.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13404 - 4. Oktober 2012 - 23:27 #

Mei, du bist halt ein Netzwerker, andere sind es nicht. Wer kein Netzwerker ist, braucht Facebook auch nicht. Denn flüchtige Bekannte sind aus gutem Grund nur flüchtige Bekannte, für mich zumindest ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 7:44 #

Oh ja über ein Internetprofil kann man den andren sicherlich besser kennen lernen.
Vieles am Menschen kann man nur persönlich kennenlernen, nicht über einePlattform wo sich jeder Mensch leicht verstellen kann.
Wenn ich will bin ich auf Facebook auch ein Wasserski begeisteter und Nebenberuflich Tierdompteur..

Halte die aussage ehrlich gesagt für etwas naiv...

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 5. Oktober 2012 - 8:34 #

nö, natürlich kriegt man darüber schon mal etwas einen Eindruck. avalonash hat nirgends behauptet, dass man dann ALLES wissen würde und es nichts mehr zum kennen lernen gäbe (wäre ja auch eher doof).

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 5. Oktober 2012 - 8:50 #

Und Leute, die man persönlich trifft, verstellen sich natürlich überhaupt nicht und zeigen dir sofort ihr wahres Ich, ja??
Wenn du mir bei einer Begegnung was von Wasserski und Tierdompteur erzählst, kann ich das nur glauben oder nicht. Da habe ich nur dein Wort. Auf Facebook würde ich das sofort in Zweifel ziehen können, wenn deine Bilder, Likes und der Freundeskreis das nicht untermauern.
Menschen verstellen sich andauernd. Auf Facebook ist es aber sogar wesentlich schwerer, als im Gespräch mit einer Einzelperson.

Age 19 Megatalent - P - 14005 - 5. Oktober 2012 - 8:54 #

Ernsthaft? Ist es heute etwa normal, dass man einen emotionalen Ausdruck wie ein vertrockneter Walnussbaum im persönlichen Gespräch hat? Realitätsverschiebung ick hör dir trapsen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 9:09 #

Kennst du den Begriff Körpersprache?
Man kann ziemlich gut erkennen ob jemand ein Schwätzer ist oder nicht, ist so. Okay ein bisschen damit beschäftigen muss man sich damit schon aber dennoch ;)
Abgesehn davon sage ich auch nicht das man es sofort erkennt, natürlich muss man sich dafür öfter sehen.
Dazu das wichtigste an nem Menschen ist und bleibt die Persönlichkeit und die kann man nicht durch bissle Schriftverkehr oder gleichen Interessen kennen. Man kennt eine Person nicht nur weil man die Interessen und paar getippte Sätze zu schätzen weiß.

Und in Zeiten wo man jeden Mist bearbeiten und sich sogar "Facebook Freunde" für paar € kaufen kann, kein Problem wenn man wirklich will. :D

Wenns für dich klappt gut will dir auch nichts ausreden allerdings wäre ich da nicht so naiv.

IVFan (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 8:55 #

Dein letzter Satz ist jetzt aber auch so ein "typisches Statement" das man öfter von Leuten hört, die glauben andere überzeugen zu müssen das Facebook toll ist.

Zum Kennenlernen im Club: Wenn dir die Leute - ich glaube du meinst Männer als potentielle Freunde? - sympathisch sind, kannst du das doch auch einfach sagen und den Zwischenschritt über Facebook sparen. Das braucht zwar mehr Mut, aber ist dafür auch ehrlicher find ich....hab andererseits aber selber auch eine ganze Weile gebraucht mich zu überwinden das so zu machen.

Im großen und ganzen kann ich deine Argumente allerdings schon nachvollziehen, und vor allem wenn man viele internationale Kontakte hat mag Facebook wirklich praktisch sein. Ich brauch es für mich selber trotzdem nicht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63979 - 5. Oktober 2012 - 11:34 #

Gut da ich ja keine Ahnung habe, was du ja weißt, da du mich persönlich kennst, weißt du ja sicher auch das ich 2 Jahre selbst ein FB Profil mit gefühlten 5000 Freunden hatte, richtig? Dort waren viele reale Bekannte bei, aber ich hatte nicht das Gefühl das sich durch FB die Freundschaften vertiefen, im Gegenteil. Und wenn man Leute aus den Augen verliert, was solls. Ich persönlich habe mein Profil gelöscht, weil ich gemerkt habe das mir meine Zeit einfach zu wertvoll ist, um stundenlang zu sehen was Freunde treiben. Wenn sich bei dir das Gegenteil erwiesen hat, herzlichen Glückwunsch, aber du solltest anderen Leuten ihre Meinung zugestehen, speziell wenn du sie nicht kennst, da ich nämlich alles andere als ein Mainstream Feind bin.
Und nur weil ich FB inzwischen nicht mehr mag, bin ich nicht gleich ein Nixblicker, ok ?

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 12:47 #

"aber du solltest anderen Leuten ihre Meinung zugestehen,speziell wenn du sie nicht kennst"

An diesen satz sollten sich auch mal alle "Facebook-Hater" in diesen Newskommentare mal halten.Es gibt ein paar die Facebook gut finden,aber ist dieses ein grund auf den rumzuhacken?Viele "Facebook-Hater" spielen sich gerne als bekehrer auf,das nur ihre meinung zählt und alle anderen die bei Facebook sind überhaupt nicht zurechnungsfähig sind.Mein Gott,wenn jemand gerne bei Facebook ist was ist daran schlimm?Habe ich das recht,über einen anderen zubestimm was er toll finden soll und was nicht?
"Hater" sind genau so schlimm wie Veganer und Exraucher,die meinen sie müssen jetzt alle zu ihren neuen Lebensstil bekehren ,weil es nur einzige wahr Lebensstil ist.

Gray Mouser (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 13:58 #

Berechtigte Kritik ist also gleich "Hating"?

ElliotYouIdiot (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 0:21 #

Früher war Kommunikation eine 1:1 Geschichte. Ich habe DIR etwas zu sagen. Ich habe mir vorher Gedanken gemacht, was DICH interessiert. Und deswegen habe ich DICH angerufen. Oder DIR einen Brief geschickt.

Später wurde Kommunikation zu einer 1:x Geschichte. Ich hab was zu sagen, also schick ich es an EUCH per Rundmail. So muss ich nicht alles 5x sagen und spare Zeit. Dabei ist Zeit das Wertvollste, was man einem Freund widmen kann....

Heute ist Kommunikation 1:ALLE. Ob's ALLE nun interessiert oder nicht... egal! Facebook und Twitter sparen noch viel mehr Zeit. Wäre da nur nicht die ganze Zeit, die dafür draufgeht, um den inhaltslosen Spam von ALLEN anderen zu filtern...

UND NUN KOMMT ULTRAFACETWIT! Sei ab Deiner Geburt automatisch mit allen anderen 7 Mrd. Menschen verlinkt! Spare Zeit, die bisher für Suchen und Verlinken draufging! Sende ein "Hello World" und bekomme Deine ersten 10 Millionen "likes" von Freunden, denen das gefällt...

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 5. Oktober 2012 - 8:36 #

Du kannst auch bei Facebook eine Nachricht direkt an jemanden schicken oder einen Chat mit einer Person machen.

ElliotYouIdiot (unregistriert) 6. Oktober 2012 - 1:14 #

I know, i know :) Der Chat ist sogar die eine Funktion auf Facebook, die ich selbst häufiger nutze.

Anonymous (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 0:51 #

Wer als junger Mensch nicht bei Facebook angemeldet ist, verpasst das (soziale) Leben.

Nur notorische Einzelgänger verweigern sich Facebook, diese findet man natürlich häufig auf Computerspielseiten, auf denen fast nur Männer angemeldet sind, daher würd ich die Aussagen hier nicht als repräsentativ bewerten.

ElliotYouIdiot (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 1:15 #

Das haben die BORG auch gedacht, bis sie dann alle vernetzt waren und nur noch als Kollektiv funktionierten.

Herr Arsch (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 2:53 #

:D :D

Name (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 2:58 #

Komisch, mein Studiengang ist sozial recht aktiv und besteht zu rund 2/3 aus Frauen.
Alle unter 30. Nicht nur, dass niemand einen Facebookaccount hat, nein, Facebook wird sogar grundweg abgelehnt. Sind übrigens klassische Naturwissenschaftler.
Das Durchscnittsalter bei Facebook ist angeblich aber auch 22. In Wahrheit wird es wohl noch um einiges niedriger sein. Du darft ja erst ab 13 mitmachen. Ist für dich jung gleich minderjährig? Dann bin ich natürlich n alter Knacker.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. Oktober 2012 - 9:49 #

Trollig ^^

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. Oktober 2012 - 1:22 #

Also ich mag Facebook und bin da auch sehr aktiv. Hat mir auch sehr geholfen wenn ich ehrlich bin und ich will auch nicht wissen, wie es mir heute ohne Facebook gehen würde.

MicBass 19 Megatalent - 14496 - 5. Oktober 2012 - 20:35 #

Gefällt mir. ;)

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 5. Oktober 2012 - 3:13 #

Mag ja sein, daß sie eine Milliarde _registrierter_ User haben, die Frage ist nur, wie viele davon tatsächlich _aktiv_ sind. Ich hab mein Facebook-Konto zugemacht (komplett löschen geht ja nicht, verdammter Mist), weil sich für mich nach ausgiebiger Probiererei der Nutzen nicht aufgezeigt hat. Außer haufenweise Werbung von allem, wo ich mal spaßeshalber "Like" geklickt habe, ist doch da nicht. Und so eine massive exhibitionistische Ader, daß ich jeden Pups von mir in's Netz stellen muß, hab ich (trotz Blog) auch nicht.

So, who cares?

Und nochwas zu Anon ein paar Kästchen über mir:
Ich weiß nicht so recht, aber MEIN soziales Leben findet z.B. regelmäßig rund um den Spieltisch statt, an dem mein kleiner Freundeskreis D&D spielt. Finde ich um Längen persönlicher, als Kurznachrichten unter ein hach so lustiges Saufgelagefoto zu posten. Aber jedem das Seine :)

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 5. Oktober 2012 - 8:50 #

Seh ich ganz genauso, ob sich alle Leute wohl im klaren sind das das eine einzige Werbemaschine ist die Meinung generieren soll? Leute auf dieser Seite hier sicherlich, aber der normalo User?
Naja ich hab lieber nur ein paar Freunde aber auf die kann ich mich dann auch verlassen und für wirkliche Kontakte (z.b. berufliche) ist Facebook eh total ungeeignet da gibt es bessere und sinnvollere Netzwerke.

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 8:52 #

"Mag ja sein, daß sie eine Milliarde _registrierter_ User haben, die Frage ist nur, wie viele davon tatsächlich _aktiv_ sind."

"Wenn Facebook von aktiven Nutzern spricht, dann sind das Mitglieder, die sich mindestens ein Mal im Monat mit einem eigenen Account bei dem sozialen Netzwerk anmelden."
http://www.golem.de/news/soziales-netzwerk-facebook-hat-1-milliarde-aktive-nutzer-1210-94910.html

Imhotep 12 Trollwächter - 1035 - 5. Oktober 2012 - 4:01 #

Ist ja auch die Frage, wie man jetzt "reale Person" definiert ... mein Tätovierer hat 5000 "Freunde" ... zum einen reale, zum anderen halt Kunden ... und er veröffentlicht seine Arbeiten auch eben über dieses Medium, eben auch als eine Art Werbefläche. Jedoch wage ich zu vermuten, dass FB ihn trotzdem einfach nur als normalen Nutzer ansieht und schon steigt die durchschnittliche Freundeszahl an ... da er zu 98% nicht der einzige ist, weiß ich, wieviel ich zumindest von dieser Zahl zu halten habe ... ;)

Was den Rest angeht ... ja, Facebook hat gerade für Jugendliche und junge Erwachsene einen hohen Stellenwert und bestimmt auch einen gewissen Nutzen, aber jemanden, nur weil er nicht bei Facebook angemeldet ist gleich als notorischen Einzelgänger hinstellen ist doch mal ziemlich weit hergeholt bzw. als so verallgemeinernde Aussage definitiv nicht haltbar..

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 8:56 #

"Was den Rest angeht ... ja, Facebook hat gerade für Jugendliche und junge Erwachsene einen hohen Stellenwert und bestimmt auch einen gewissen Nutzen, aber jemanden, nur weil er nicht bei Facebook angemeldet ist gleich als notorischen Einzelgänger hinstellen ist doch mal ziemlich weit hergeholt bzw. als so verallgemeinernde Aussage definitiv nicht haltbar.."

Die Facebook-Hater sind auch nicht viel besser...

Grendel (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 13:51 #

"Die Facebook-Hater sind auch nicht viel besser"

Nein, du!

Age 19 Megatalent - P - 14005 - 5. Oktober 2012 - 7:22 #

Natürlich ist gut die Hälfte aller Internetnutzer weltweit bei Facebook. Bawahaha. m) Jetzt greift Zuckerberg nach jedem Strohhalm, um die Aktien irgendwie am Leben zu erhalten.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 7:46 #

von diesen 1 Milliarde darf man aber auch noch paar abziehen wie Firmenseiten, Seiten für Spiele usw ^^

-------------

Mich interessierts weiterhin nicht und ich bin bisher echt gut ohne klar gekommen. Muss diesen "wer hat mehr Freunde" Schwanzvergleich nicht mitmachen, da man die meistenLeute eh nie sehen wird.
Zeit kann ich auch sinnvoller verschwenden...

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 5. Oktober 2012 - 8:37 #

"Die circa 8,7 Prozent der Konten, bei denen es sich um gefälschte und nicht für Personen eingerichtete Accounts handelt, sollen herausgerechnet worden sein."

Age 19 Megatalent - P - 14005 - 5. Oktober 2012 - 8:49 #

Arbeitest du eigentlich für Facebook?

blobblond 19 Megatalent - 18367 - 5. Oktober 2012 - 8:54 #

Arbeitest du bei Google+ oder bei MySpace oder bei studivz?

Age 19 Megatalent - P - 14005 - 5. Oktober 2012 - 8:55 #

Nö, aber dein Job in der Trollbehörde scheint noch auf Jahre gesichert.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 9:03 #

Bitte nicht gleich wieder die Troll-Keule, nur weil jemand anderer Meinung ist. Danke.

Age 19 Megatalent - P - 14005 - 5. Oktober 2012 - 9:22 #

Aber meine Aussage basiert doch auf monatelanger, ungewollter Beobachtung. -_-

Grendel (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 13:52 #

Ich finde es irgendwie lustig, das von dir zu lesen. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 9:21 #

Ob da wirklich alle drunter fallen, woher will denn Facebook so genau wissen wer alles gefälscht ist und wer nicht? Wenn sie das wirklich wüssten wer falsch ist und wer nicht, müssten sie die Accounts sperren oder? ^^
Und dann wären ja noch die Accounts welche so gut wie nie genutzt werden.
ein Maple Story hat auch über 100 Millionen Spieler, allerdings sind das keine "Live" zahlen.

NameCEO (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 12:30 #

Laut Aussage von Sheryl Sandberg (CEO) betrifft dieser Wert eher Accounts die angelegt wurden um FB-Auftritte von Kunden zu pushen. Bsp das sie genannt hat: "Wenn in wenigen Tagen tausende Likes aus einer begrenzten Region (ZB Bulgarien) kommen, und diese Accounts kaum mehr Informationen haben als das Bild einer leicht bekleideten Frau".

Die 8,7% sind nicht repräsentativ für nichtkommerzielle Fake-Accounts.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343228 - 5. Oktober 2012 - 8:35 #

Was mir gestern aufgefallen ist: Unter Zuckerbergs Posting, das zu dem Zeitpunkt über 500.000 Likes hatte, waren acht Stunden nach Veröffentlichung 200 Antworten/Kommentare. Also eine Zahl, die hier bei GamersGlobal nicht unüblich ist unter einzelnen News und auch gerne mal übertroffen wird. Jetzt frage ich mich: Haben wir vielleicht auch eine Milliarde User, und wissen es nur nicht...?

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3307 - 5. Oktober 2012 - 8:41 #

Wie soll man bei 1000 Freunden Zeit zum Kommentieren haben, da muss "liken" reichen. ;)

Husthust (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 12:33 #

Nicht mehr, mittlerweile liked es sich auch schon automatisch: "Facebook 'likes' automatically added without user-clicks"

Age 19 Megatalent - P - 14005 - 5. Oktober 2012 - 8:47 #

Du solltest das nicht hinterfragen sondern als Fakt bei den Werbeverhandlungen mit dieser Kausalitätsbrücke anbringen!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 9:18 #

Hm dann wird es aber Zeit an die Börse zu gehen :p

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 5. Oktober 2012 - 9:21 #

Geh an die Börse Jörg, schütte uns Dividenden aus ;p

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63854 - 5. Oktober 2012 - 9:48 #

Wenn gleichzeitig 500.000 Kudos vorhanden sind, ja :D

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142561 - 5. Oktober 2012 - 9:58 #

Na das ist doch mal ein, äh, motivierendes Ziel. :))

NickHaflinger 16 Übertalent - 5226 - 7. Oktober 2012 - 12:23 #

Dafür fehlt oben auf der Seite ein wichtiger Button: "Show this page in english!". So ist GG auf etwa 100 Millionen deutschsprachige Nutzer beschränkt. Deutsch ist zwar die am meisten gesprochene Sprache in der EU aber weltweit sieht es da erheblich schlechter aus.

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 5. Oktober 2012 - 11:40 #

Na ich gehöre glücklicherweise nicht zu denen. Frag mich immer noch warum Leute so einfach Ihre Privatsphäre aufgeben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 11:45 #

kurz weils "jeder" macht und angesagt ist ;-)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1570 - 5. Oktober 2012 - 11:49 #

Ich frag mich immer noch, was manche Leute privat wohl so treiben, dass Sie solche Angst um die Geheimhaltung ihre Privatsphäre haben müssen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 5. Oktober 2012 - 11:49 #

Und ich Frage mich wie groß wohl die voyeuristische Ader sein muss wenn einem die Privatsphäre des andren interessiert

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 11:49 #

Och, vielleicht so ganz normale Dinge wie aufstehen, duschen, arbeiten gehen, Mittagessen, arbeiten, nach Hause fahren, umziehen, mit Freunden Essen und anschließend ins Kino gehen, nach Hause fahren und schlafen gehen... das muß die liebe Nation doch nicht unbedingt wissen, oder? :)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1570 - 5. Oktober 2012 - 11:55 #

"Tr1nity findet Sirene in Borderlands 2 zu spielen klasse... vor 47 Minuten"

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 11:58 #

Was hat jetzt der Status mit der eigentlichen Privatsphäre zu tun?

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1570 - 5. Oktober 2012 - 13:46 #

War nur ein Beispiel für Informationen, die die ganze Welt unbedingt wissen muss. Könnte so auch auf FB gestanden haben.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 13:48 #

Das glaube ich nicht, Tim :). Mir erschließt sich zudem immer noch nicht der Zusammenhang der ursprünglich angesprochenen Privatsphäre.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1570 - 5. Oktober 2012 - 16:02 #

Naja, ich habe dich halt als FB-Ablehnerin wahrgenommen, u. a. weil da relativ belanglose "private" Infos gepostet werden. Gleichzeitig ist aber gerade dein GG-Statusupdate, das du an die Welt mitteilst, mit FB-Mitteilungen vergleichbar und gleichermaßen "privat" und "relevant" wie die Postings, die man auf FB so sieht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 5. Oktober 2012 - 16:12 #

Naja, privat ist da jetzt aber relativ bei so ein Status: Ein User namens Tr1nity sagt auf einer Spieleseite er/sie spielt Borderlands 2. Immerhin entblöst man damit längst nicht so seine Privatsphäre wie bei FB, nebst persönlichen Daten, womöglich noch mit Foto und dem ganzen Rattenschwanz.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 5. Oktober 2012 - 11:54 #

Einfach mal auf Vorhänge/Jalousien etc. in der Wohnung verzichten...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7095 - 5. Oktober 2012 - 13:02 #

Das wäre mal ein Anfang:
http://wiki.piratenpartei.de/Ich_habe_nichts_zu_verbergen!

Könntest du dann bitte noch alle (!) deine Telefongespräche aufzeichnen und ungeschnitten auf Youtube reinstellen?

MicBass 19 Megatalent - 14496 - 5. Oktober 2012 - 20:34 #

Ich mag Facebook, poste gerne da und finde es eine schöne Möglichkeit mit weit entfernten oder auch nahen Kontakten Kontakt zu halten.

Kith (unregistriert) 5. Oktober 2012 - 23:59 #

Stirbt hoffentlich bald, wie Nokia.

Ardrianer 19 Megatalent - 19222 - 6. Oktober 2012 - 15:08 #

traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast

supersaidla 16 Übertalent - 4121 - 6. Oktober 2012 - 22:50 #

aktiv! hahahaha

dafreak 13 Koop-Gamer - 1426 - 7. Oktober 2012 - 20:05 #

Habe selber ein Facebook Account, benutzte den aber kaum

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit