Project Eternity: Deutsche Texte // Bereits 50.000 Unterstützer

PC
Bild von Farudan
Farudan 823 EXP - 11 Forenversteher,R4,S1,A4
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

2. Oktober 2012 - 9:51
Pillars of Eternity ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

Heute Nacht hat die Spendensumme zu Obsidian Entertainments Kickstarter-Rollenspiel Project Eternity die magische Summe von 2,2 Millionen US-Dollar übersprungen. Das bedeutet nicht nur eine neue Fraktion mit weiteren neuen Inhalten, sondern auch Übersetzungen in die Sprachen Französisch, Spanisch und Deutsch. Dabei handelt es sich zunächst einmal um die Bildschirmtexte. Die sowieso eher spärlich geplante Sprachausgabe bleibt davon unbetroffen. Gleichzeitig kündigte Obsidian an, dass eine Spendenmöglichkeit via Paypal irgendwann zwischen Mittwoch Abend und Donnerstag Morgen (3. / 4. Oktober) verfügbar sein wird. Ab diesem Zeitpunkt können sich hierzulande auch Interessierte ohne Kreditkarte am Crowdfunding beteiligen.

Weiterhin kündigte Obsidian in einem Update gestern abend neue Inhalte an und erweiterte das Angebot der Gegenleistungen. Für die Zahl von 50.000 Unterstützern hatte Obsidian zusätzlich einen kleinen Bonus versprochen, der lautet: Project Eternity bekommt einen Mega-Dungeon. Dieser Dungeon hat eine kleine Besonderheit, er wächst nämlich mit der Zahl der Unterstützer auf Kickstarter. Für alle weiteren 2.500 Unterstützer bekommt der bisher auf drei Ebenen ausgelegte Dungeon eine weitere hinzu. Damit will das Entwicklerstudio ziemlich offensichtlich die Mundpropaganda anheizen, aber die über 60.000 Unterstützer von Wasteland 2 und Double Fine Adventure geben begründeten Anlass zu der Vermutung, dass der Dungeon durchaus noch auf respektable Größe anwachsen könnte.

Das nächste Bonusziel für Project Eternity liegt nun bei 2,3 Millionen US-Dollar, für das der Entwickler drei optionale, superschwere Schwierigkeitsgrade verspricht. Seit gestern neu versprechen die Kalifornier ab $ 2,4 Millionen zudem ein Handwerkssystem und Waffenverzauberungen. Ebenfalls neu sind die beiden "Zukaufmöglichkeiten". Wer 7 respektive 25 Dollar auf die bisherige Spendensumme drauflegt, bekommt ein digitales Lösungsbuch (englisch) beziehungsweise einen Beta-Zugang auf seine Belohnstufe. Zu beachten wäre allerdings, dass das Lösungsbuch bei allen Belohnstufen ab 80 Dollar und der Beta-Zugang ab 110 Dollar bereits inbegriffen sind.

Wer Obsidian als Entwicklerstudio ganz besonders verehrt und nach einem weiteren Anlass sucht, seinen Beitrag ein wenig zu erhöhen, kann auch aus vollkommen altruistischen Gründen dem von Fans gegründeten Obsidian Order of Eternity beitreten -- gegen ein Spendenupgrade von 8 Dollar. Diese freiwillige Spaßaktion beinhaltet zwar keinerlei Entlohnung, aber Obsidian war so fasziniert von der Aktion, dass sie dem Orden eine Erwähnung im Spiel versprochen haben. Ob als Horde betrunkener Tavernengäste oder böse Raubritterfraktion ließen sie dabei aber noch offen....

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 2. Oktober 2012 - 8:35 #

Wuhu ab jetzt ist es mir egal wie viel Geld sie noch zusammen bekommen, Hauptsache deutsche Texte ^^

Vidu 08 Versteher - 184 - 2. Oktober 2012 - 8:55 #

Wobei ich gerne noch das Handwerkssystem dabei hätte

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 2. Oktober 2012 - 10:43 #

Halte ich für realistisch, dass es drin ist. Dem Gesetz der Serie nach sollte PE die 2,5 Millionen deutlich überschreiten. Tendenz 3 Millionen. :)

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 2. Oktober 2012 - 11:24 #

Bei Obsidian hatte ich so etwas eigentlich schon im Grundkonzept erwartet... aber hauptsache es kommt wahrscheinlich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 2. Oktober 2012 - 11:32 #

Muss sagen bis auf TES kenne ich kein Spiel bei dem sich das Handwerken wirklich rentiert hat.
Ausnahme natürlih so Alchemie sachen...

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 2. Oktober 2012 - 14:28 #

In The Witcher sind die selbstgeschmiedeten Schwerter weit besser als das was man sonst haben kann. Allerdings lässt man sich da höchstens eins von jeder Sorte(Silber- & Eisenschwert) im ganzen Spiel beim Schmied schmieden ^^.

In der Gothic-Reihe hat es sich immer gelohnt zu schmieden, sowohl finanziell, als auch phasenweise zum Eigengebrauch.

TES hast du ja schon genannt. Bei Skyrim ist es wirklich genial und unglaublich krass, wenn man Meister in Schmieden und Verzaubern ist(mit Alchemie lässt sich das dann nochmal boosten!), was man sich da für mächtige Sachen herstellen kann.

Sonst fällt mir gerade auch nix ein, aber ich finde es bereichert eine Spielwelt doch immer ungemein, wenn man es tun kann. Da man aber nur einen Helden der Gruppe selber gestalltet wird es fraglich ob ich es nutzen werde. In Spielen, bei denen ich mehrere Helden am anfang generiere verteile ich gerne die Handwerkssachen in der Gruppe, so das jeder was kann. Aber so wird es wohl schwierig werden, wenn mir ausgerechnet der Begleiter mit der Schmiedekunsterfahrung nicht zusagt z.B. .

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 2. Oktober 2012 - 11:14 #

Wie jetzt ist es dir egal? Was ist mit den zusätzlichen Schwierigkeitsgraden? Ich finde die müssen auch unbedingt noch kommen. Und das ab 2,4 klingt auch alles super spannend ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 2. Oktober 2012 - 11:31 #

Ja alles was ich wollte hab ich bekommen, Rest sind nette Gimmicks für mich :p

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 2. Oktober 2012 - 8:49 #

Vielleicht werden beide Punkte, Übersetzungen und PayPal, noch Unterstützer insbesondere aus Deutschland anziehen. Hoffentlich wird die Qualität der Übersetzungen dann auch so hochwertig, dass man als des Englischen mächtiger Deutscher gerne zur deutschen Version greift.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 2. Oktober 2012 - 11:15 #

Obsidian selbst geht davon aus, dass die Lokalisierungen sich durch die dadurch zusätzlich eingehenden Beiträge wieder einspielen.

Für die Übersetzung würde sich beispielsweise Roland Austinat anbieten. Der hat den Job ja schon bei Skyrim und Fallout: New Vegas gemacht und die galten meines Wissens als ordentliche Übersetzungen. Plus, er müsste Obsidian evtl. bekannt sein. Und er residiert in Kalifornien, wie Obsidian auch.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 2. Oktober 2012 - 8:57 #

Endlich Paypal. Vielleicht springe ich dann auch noch mit auf den Zug auf.

volcatius (unregistriert) 2. Oktober 2012 - 11:51 #

Wenn du Fallout, Baldur's Gate, Planescape Torment, Icewind Dale, NWN2 oder KOTOR2 mochtest, ist das deine Pflicht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 2. Oktober 2012 - 13:17 #

Wenn du nicht zufällig Fallout New Vegas meinst, womit ich nicht rechne, habe ich kein einziges dieser Spiele gespielt ^^ Aber ich mag Obsidian und ihre Spiele, das reicht mir eigentlich als Motivation :)

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 2. Oktober 2012 - 13:21 #

Schande. Aber dir kann Absolution erteilt werden. Einfach ein entsprechend hohes tier auswählen. ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 2. Oktober 2012 - 13:30 #

Tatsächlich wollte ich vor nicht allzu langer Zeit Planescape Torment spielen, leider habe ich aber mit der Gamestar-Version, die ich habe, den Widescreenfix usw. nicht zum Laufen gebracht. Da ist das Spiel dann immer abgeschmiert, bevor überhaupt irgendetwas kam :/

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 2. Oktober 2012 - 14:13 #

Uh, klingt nach zerlegt bei der Mod-Installation. Windows 7? Vll hat der hier zugeschlagen:

WINDOWS 7 AND VISTA USERS
It is highly recommended that you should NOT install the game to your C:\Program Files\ directory. That directory is a special directory and is locked by Windows to make it impossible for other files to alter what is installed there (for security reasons), which means it will potentially cause you a few problems later when you try to save games or install mods. To make life easier on yourself, just install the game to a different directory (eg. C:\Games\) or a different drive (eg. D:\).

Installationsnleitung: http://thunderpeel2001.blogspot.de/2009/01/planescape-torment-fully-modded.html

Für dich müssten die Regeln der 4CD-Version gelten. Die Mods und Fixpack (inkl. Übersetzungen und Übersetzungskorrekturen) finden sich auch hier: http://www.shsforums.net/files/category/4-other-infinity-engine-mods/ (biggs Widescreen musst du separat auftreiben, aber den scheinst du ja bereits zu haben)

volcatius (unregistriert) 2. Oktober 2012 - 16:22 #

Meinte in der Tat das klassische Iso-Fallout mit Party etc. Aber wenn dir bei Fallout NV das Rollenspiel, die Quests und Charaktere gefallen hat, dürfte dir PE ebenfalls zusagen, das ist das gleiche Team (Chris Avellone/Josh Sawyer).

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 2. Oktober 2012 - 19:18 #

Ebenfalls, wäre dabei!

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 2. Oktober 2012 - 9:23 #

Die Idee mit dem Obsidian Order of Eternity find ich cool, auch wenn es 8 Dollar kostet, die Idee ist lustig, vor allem, wie der Orden dann im Spiel auftauchen wird ... ich bin ja für die betrunkenen Tavernengäste :)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 2. Oktober 2012 - 9:33 #

Verrückt was dieses Projekt für eine Dynamik entwickelt.
Gut so! Bin ja dabei.
Da sieht man doch mal wieviel Bedarf an Oldschool Spielen besteht.

Soeren (unregistriert) 2. Oktober 2012 - 12:43 #

Ich weiß nicht, ich mag das Wort "Oldschool" nicht, das impliziert Dinge wie "Alt", "Veraltet" oder "überholt". Auch wird das oft mit "Retro" in verbindung bebracht, oder mit pixeliger 16bit Grafik.

Ich halte anspruchsvolles Gameplay, sinnvolles Mikromanagement und Tiefgang nicht für Zeug von vorgestern und hoffe auf mehr Spiele die diese Tugendenden wieder in den Vordergrund stellen, gerne im hypermodernen Grafik-Gewand.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 2. Oktober 2012 - 13:04 #

Oldschool könnte aber auch "klassisch" oder "bewährt" implizieren :).

Soeren (unregistriert) 2. Oktober 2012 - 14:21 #

Ja, das stimmt. Oftmals wird das aber gleichgesetzt mit 2D, 640 x 480 und "Textwüsten" :)

Viele "jüngere" Spieler denken oftmals : "Oldschool? Ist wohl nix für mich!"

Vaedian (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 0:26 #

Ist ja auch nix für sie. Die sollen bei Dragon Age bleiben und uns nicht Planescape Torment 2 kaputtmachen!

Immerhin wird Project Eternity laut Obsidian 2D mit "Textwürsten". Zwei deiner drei Kriterien sind also schonmal erreicht und in 640x480 ist heutzutage auch keiner der alten Klassiker mehr, weswegen das nicht zählt. Ich zumindest spiele Baldur's Gate, Icewind Dale und Planescape Torment in Full-HD.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6683 - 2. Oktober 2012 - 9:54 #

Warum denn deutsche Texte? Wenn es gut läuft ist es maximal so gut wie das Original, aber meistens verpasst man Tonnen an versteckten Gags und Wortspielen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 2. Oktober 2012 - 10:00 #

Ich kann auf paar Gags verzichten wenn ich dafür den Rest zu 100% verstehe und entspannt spielen kann, gerade bei einem so Textlastigen Spiel wie diesem.
Und auch wenns überraschend ist, Englisch ist noch nicht Muttersprache ^^

Soeren (unregistriert) 2. Oktober 2012 - 10:39 #

Exakt. Ich bin des englischen auch mächtig, aber ein Planescape Torment auf Englisch würde ich mir niemals zutrauen.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 2. Oktober 2012 - 11:11 #

Exakt! Was bringen mir zusätzliche Gags, die mir im besten Fall vielleicht ein Schmunzler entlocken, aber wahrscheinlich eher nicht mal von mir whrgenommen werden, wenn ich dafür zum Spielen ständig ins Wörterbuch schauen muss?
Also ich habe Planescape entspannt auf deutsch gespielt und fand nicht, dass mir irgendwas entgangen ist dadurch, witzig war es auch so.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 2. Oktober 2012 - 12:49 #

Das Problem ist ja dabei, dass man meist nicht merkt, wenn einem was entgeht, weil es die Übersetzung halt verschluckt. Ich habe bzgl. PS:T auch keine Beschwerden, mein Durchspielen ist aber auch schon ein paar Jahre her. Trotzdem würde ich es beim eventuellen nächsten Mal auf Englisch probieren wollen. Und zum Wörterbuch: Sieh es als Gratis-Erweiterung deines Wortschatzes. So dürften alle To-the-Moon-auf-Englisch-Spieler mittlerweile wissen, was ein "platypus" ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 2. Oktober 2012 - 13:09 #

nur wird man es unter umständen auch nicht in der Englischen merken, ist also somit gehupft wie gesprungen ;)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 2. Oktober 2012 - 13:33 #

Ja das meinte ich. Wenn ich so schlecht bin, dass ich ein Wörterbuch brauche, verstehe ich auch die meisten Wortspiele, Anspielungen und Referenzen nicht.
Natürlich stimmt es das man dadurch besser Englisch lernt, aber ganz ehrlich, wenn ich ein Spiel spiele, möchte ich mich entspannen und nicht noch krampfhaft ne Fremdsprache in mich reinprügeln.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 2. Oktober 2012 - 13:48 #

Beispiel Hamlet:

Do you know me, my lord?
-- Excellent well; you're a fishmonger.

Wer versteht den Doppelsinn? Leo und sonstige Online-Wörterbücher sind verboten.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 2. Oktober 2012 - 14:48 #

Und Shakespeare soll jetzt Referenz für ein übliches RPG sein? Ich glaube, Kenntnis von Slang und Dialekt-Umschreibungen wären dafür hilfreicher.

Achja, Leo und andere haben mir nicht geholfen, ich schätze der Kontext dürfte helfen. Außerdem spricht ja nichts gegen eine Übersetzung, wenn die Übersetzer genug bezahlt kriegen, um sich über solche und ähnliche Stellen Gedanken zu machen.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 2. Oktober 2012 - 15:22 #

Wenn du die Doppeldeutigkeit des Wortes nicht kennst, hilft dir auch der Kontext nicht, denn es handelt sich um einen Wortwitz. Dafür muss man kein Shakespear sein, um auf so eine Idee zu kommen. Slang und Dialektwörter verhalten sich da recht ähnlich, auch die gehören nicht zum Standardrepertoire, genauso wenig wie Semmel, Tempo (statt Taschentuch) oder Großkopferter im Deutschen. Genauso geht es vielen Deutschen bei englischen Spielen.

Avellone-RPGs sind keine üblichen RPGs und das Seelenkonzept deutet stark auf kommendes metaphysisches Gechwurbel. Wenn Obsidian dann auch noch Avellones Kumpel Colin McComb mit seinem Literatur- oder Philosophie-Bachelor ins Boot holen sollten, dann kann das anstrengend werden. Die beiden haben die Torment-Texte nahezu allein zu verantworten. Die sind ohne gute Englisch-Kenntnisse nicht einfach verständlich und vor allem nicht locker zu lesen. Bei veranschlagten 400.000 Wörter ohne Sprachausgabe (= 1/2 Planescape: Torment), kann das manchem zuviel sein.

Nebenbei: Shakespear ist nicht schwierig. Nur anstrengend. Und darum geht es bei der Frage um Übersetzungen hin oder her.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 3. Oktober 2012 - 7:53 #

Wenn man natürlich Wörter nimmt, die nichtmal ein Muttersprachler kennt ("Großkopferter" hab ich nie gehört und kann mir auch nichts drunter vorstellen), werden Amis & co. dann genauso ins Schwitzen kommen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 3. Oktober 2012 - 8:59 #

Genau sowas wird aber passieren. Ich lese gerade Game of Thrones im Original und greife öfter auf die integrierten Wörterbücher im Kindle zurück. Bei den meisten Begriffen steht "archaic" hinter, da R.R.Martin da alte Wortschöpfungen für seine Mittelalterfantasywelt nutzt - oder weiß hier jeder auf Anhieb, was "wench" bedeutet?

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 3. Oktober 2012 - 12:42 #

Wench kenne ich als abfällige Bezeichnung für eine Frau, aber es kann auch was anderes sein.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 3. Oktober 2012 - 12:56 #

Oje, wenn ich nicht nachgesehen hätte, hätte ich schwören können, dass heißt Schraubenschlüssel :D

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 4. Oktober 2012 - 10:05 #

Das wäre wrench.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 4. Oktober 2012 - 10:04 #

Treffer...

Vaedian (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 1:36 #

Eher abwertend für Barmaid oder modern Kellnerin. Meist als "tavern wench".

Wird sehr häufig in mittelalterlichen Rollenspielen verwendet.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 2. Oktober 2012 - 11:28 #

Wenn die Übersetzung gut gemacht wird, werden Gags und Wortspiele nicht einfach übersetzt, sondern durch funktionierende deutsche Gags und Wortspiele ersetzt.

Viel wichtiger als die Dialoge finde ich eigentlich Item- und Skill-Beschreibungen. Ein komplexes RPG will ich da komplett verstehen.

Vaedian (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 0:31 #

Ich glaub, wir können langsam aufgeben, die Leute vom O-Ton zu überzeugen. Ich kann sie ja auch irgendwo verstehen, gerade bei so biblischen Ausmaßen wie denen von PST. Und auf die hoffen wir doch alle, oder?

Du bist aber nicht allein. Ich spiel auch alles außer Gothic und Silent Hunter III auf englisch.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18204 - 2. Oktober 2012 - 10:57 #

Handwerkssystem und Verzauberungen hätten was. das muss noch rein :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 2. Oktober 2012 - 11:22 #

Muss ich nicht unbedingt haben, aber ich kann's ja dann einfach ignorieren, wenn's mir keinen Spaß macht. ;)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4274 - 2. Oktober 2012 - 13:55 #

Diese Dynamik von wachsendem Spendenvolumen und weiteren Features hat etwas faszinierendes. Es entsteht der Eindruck, tatsächlich an der Entwicklung teilhaben zu können. Vielleicht kann Kickstarter den Markt ja wirklich umkrempeln.

Skeptiker (unregistriert) 2. Oktober 2012 - 14:12 #

Wenn mich das Spiel interessiert, dann zahle ich da auch
den Mindestbeitrag für die Download-Version.
Aber gibt es jetzt echt Leute, die nur zahlen, weil es
jetzt auch noch den Mega-Dungeon gibt?

Generell finde ich, dass Kickstarter immer noch nicht
wirklich funktioniert, wenn da Vorzeigeprojekte gerade
einmal 50 000 Unterstützer finden.
Ein rein digitales Spiel das man bei Kickstarter für
10 Dollar bekommt, d.h. ganz ohne irgendwelchen Ramsch fürs Regal,
hat offenbar keine Chance, genug Unterstützer zu finden.
Mir fehlt da eine Basis von 100k-500k Gamern, die sich
für die reinen Download-Varianten der Spiele für 10-20 Dollar
interessieren.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 2. Oktober 2012 - 14:18 #

Man muss schon sehr überzeugt sein, wenn man 1 - 2 Jahre im Voraus etwas finanziert. Niemand weiß, wie die Lebenssituation dann aussieht. Außerdem ist Kickstarter noch jung. Es muss sich für viele erst zeigen, dass sowas funktioniert. Viele werden das lieber abwarten wollen, was man ihnen auch nicht verdenken kann.

Ich glaub nicht, dass viele LEute wegen des Dungeons jetzt mehr zahlen. Ich denke, es zieht vor allem neue Backer an, die nach einem Aufhänger für ihr Engagement gesucht haben. Je mehr dazu kommt, desto mehr greift dann das "okay, ihr habt mich überzeugt".

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 2. Oktober 2012 - 17:22 #

Klar, wenn mich die Ziele jenseits der Lokalisierung interessieren, dann zahle ich auch dafür, hab ich jetzt auch gemacht, wegen dem Hardcoremode.
Schade finde ich allerdings, dass es nen Beta-Key erst jenseits der 100$ gibt.
500$ für ne signierte Box + T-Shirt und einigen Downloadkram finde ich aber auch ein ziemlich schlechtes Preis-Leistungsverhältnis, da lobe ich mir ja schon fast die bisher bekannten CE´s für 80-100€
Das beste Preis-Leistungsverhältnis finde ich, liegt bei 20$ um mitzuhelfen, dass das Projekt irgend ein Goal schafft, alles andere finde ich aber Quark, auch wenn es wohl auch gerade die "überteuerten" Sachen sind, die dem Projekt dann letztendlich helfen.

Bierle (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 8:00 #

Mir fehlt da bisher auch die Breite. Kickstarter ist immer noch eine Rand-/Protestgruppenerscheinung und oft scheint es so, als ob da immer ein fester Kern mit Projekt abhängiger wechselnder Beteiligung am Werke ist.

Adventures, die überwiegend mit Ach und Krach ein Minimal-Budget zusammenschustern oder mit arg beschränkten Mitteln operieren müssen. Aber auch weniger sperrige Titel, die im niedrigen sieben stelligen Bereich festkleben. Nicht, dass man damit auch gute Spiele machen kann, aber halt immer nur in einem äußerst begrenzten Rahmen.

Es mangelt grundsätzlich am Multiplikator der Unterstützer. 100k Unterstützer und ein Budget von 5 Millionen halte ich auf Kickstarter noch für machbar. Wirklich gespannt aber bin ich auf das erste Spiel, dass die Millionen an Unterstützern knackt, sei's auf Kickstarter oder einer Folge-Plattform.

phas0r 11 Forenversteher - 645 - 2. Oktober 2012 - 14:24 #

Ich warte gespannt auf das Spiel, wobei ich ja auch noch die Baldur's Gate Serie, Ice Wind Dale Serie und Planescape Torment davor spielen sollte. :D

Soeren (unregistriert) 2. Oktober 2012 - 14:37 #

Zumindest Baldurs Gate 2 und Planescape Torment... Letzteres ist besonders zu empfehlen. Lass dich von den Textmengen nicht abschrecken, die Texte sind so interessant das die sich oftmals wie von selbst lesen :)

Vaedian (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 0:39 #

Fang aber lieber mit Baldur's Gate an. Planescape Torment ist für gerade für heutzutage als erfahren geltende Rollenspieler (Dragon Age, Mass Effect, Witcher 2) ein echt harter Brocken.

Es wird viel mehr geredet als gekämpft und das heißt lesen, lesen und nochmals lesen. Es gibt glaube kaum ein anderes Spiel mit so viel Text. Außerdem hat man stellenweise sehr viele Möglichkeiten zu interagieren, z.B. muss man einer stummen Prostituierten im Bordell der Intelektuellen Lüste eine Dämonenzunge kaufen, die man aber anschließend noch mit Deva-Tränen besänftigen muss, da sie sonst bei jedem dritten Wort lauthals flucht und dir deine eigentliche Frage nicht beantworten kann.

Allerdings wird dir nichts davon gesagt. Es gibt keine Questmarker und nicht mehr als einen "Bring die stumme Prostituierte zum sprechen"-Logbucheintrag. Du darfst das schön selbst kombinieren, indem du mit mehr oder weniger allen Charakteren im Spiel redest ... und vor allem zuhörst bzw. mitliest.

Baldur's Gate ist da deutlich einsteigerfreundlicher.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 4. Oktober 2012 - 7:01 #

Es ist so viel Text, dass ich mich gewundert hatte, wie wenig gekämpft wird und mir die Frage gestellt hatte, wann denn nun das Spiel anfängt. Zumindest habe ich besonders den Anfagsteil des Spieles so in Erinnerung.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 4. Oktober 2012 - 8:53 #

Stimmt, Baldur's Gate finde ich einen guten Einstieg. Man kann sich am Anfang in Ruhe mit der Bedienung vertraut machen und nach dem Prolog ist man auch einigermaßen frei, ein wenig herumzuprobieren und zu erkunden - v.a. das Magiesystem könnte aus heutiger Sicht ein wenig Einarbeitungszeit brauchen. ;)

Stanley (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 2:31 #

Angesichts des Umfangs und der immer neuen Inhalte, die hinzukommen sollen, bleibt zu hoffen, dass die Entwicklung des Spiels seinen Namen nicht alle Ehre macht...

volcatius (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 9:05 #

Quatsch, das ist von Obsidian, die verzetteln sich nicht...

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 4. Oktober 2012 - 9:05 #

Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass das Spiel nicht PC-Only ist:

Project Eternity proudly supports Windows PC, Macintosh OS X, and Linux.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 4. Oktober 2012 - 9:39 #

Hab ich gleich mal im Steckbrief angepasst :)

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18204 - 4. Oktober 2012 - 19:39 #

die 2,3 haben sie nun auch schon erreicht. denke 3 sollten noch machbar sein ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit