Human Butcher Shop - Resident Evil 6 mit makaberer Promotion

PC 360 PS3
Bild von Punisher
Punisher 15377 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A1,J8
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

28. September 2012 - 18:24 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Resident Evil 6 ab 14,44 € bei Amazon.de kaufen.

Einen ungewöhnlichen Marketing-Gag für Resident Evil 6 hat sich Capcom einfallen lassen: In der Nähe des Smithfield Meat Market in London gibt es dort heute und morgen einen Einblick in die blutige Welt der "Wesker & Son"-Schlachterei: Dort hat Capcom mit viel Liebe zum blutigen Detail und einer Menge Filmblut eine "Schlachterei für Menschen und Leichenhalle" inszeniert, in der es für die Besucher Nahrungsmittel angeblich menschlichen Ursprungs zu bestaunen gibt.

Frisch abgepackte, täuschend echt aussehende menschliche Hände, Füße und sonstige Körperteile werden im Verkaufstresen angeboten und tatsächlich auch verkauft. Für diejenigen, die sich unsicher sind ob ihnen eine Nachbildung von menschlichem Fleisch aus gewöhnlicheren tierischen Produkten mundet, gibt es auch ein Tablett mit Probehäppchen, auf dem Finger und andere abstehende Körperteile verköstigt werden können.

Zusätzlich veranstaltet Capcom Vorlesungen zu den Themen "Kannibalismus" und "Viren", in denen die Vorkommnisse im Spiel von echten Wissenschaftlern beleuchtet und diskutiert werden sollen, um die Frage zu klären, ob der Virus, der im Spiel die Menschen zu Monstern mutieren lässt, in der Realität so existieren könnte. Die Vorlesungen finden im Pathologiemuseum statt und erfordern eine vorherige Anmeldung – wer zufällig gerade in London ist und teilnehmen möchte. sollte sich beeilen, die Plätze sind hier limitiert.

Die Darstellung ist überaus realistisch und für zart besaitete Naturen sicherlich nicht geeignet – wer sich die Bilder trotzdem anschauen möchte findet sie in den Quellenangaben.

Peter (unregistriert) 28. September 2012 - 21:06 #

Ich mag ja so abgefahrenes PR Zeug, aber das ist bei mir irgendwie nicht mehr in der Komfort Ecke angesiedelt^^

blobblond 19 Megatalent - 18221 - 29. September 2012 - 0:34 #

Auf spiegel.de gib es ein Video zu dieser Metzgerei.
http://www.spiegel.de/video/menschenmetzgerei-in-london-als-werbekampagne-fuer-resident-evil-video-1224763.html

BTW die Einnahmen die durch den Fliesch verkauf zustande kommen gehen an die non-profit Organisation Limbless Association, die sich um Menschen kümmert die Gliedmaßen verloren haben.
http://www.gamenguide.com/articles/3538/20120928/resident-evil-6-release-date-publisher-capcom-review-zombies.htm

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 29. September 2012 - 0:00 #

Boah cool, da würde ich gerne mal hin. :)

Wortschrat 09 Triple-Talent - 271 - 29. September 2012 - 7:55 #

Ist ja nett, das sie die Einnahmen spenden, aber die sollten doch lieber (wie ALLE anderen Hersteller auch) den ganzen PR-Rotz einfach mal lassen und stattdessen die Kohle in die Spiele stecken, bzw. dafür verwenden, das die Spiele besser werden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 30. September 2012 - 2:00 #

Genau! Eine Firma wie die Coca-Cola Company könnte auch echt mal diesen PR-Rotz wie Werbung im Fernsehen lassen und einfach ihre Cola besser machen!

Fahrrad (unregistriert) 30. September 2012 - 12:34 #

Äpfel und Birnen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 30. September 2012 - 15:45 #

Was stört dich an einem Äpfel und Birnen Vergleich? Beides gehört zur Gattung Obst und wenn ich der Meinung bin, dass ich Äpfel lieber esse als Birnen, dann kaufe ich mir lieber Äpfel und stehe auch zu dieser Meinung. Äpfel sind nun mal leckerer als Birnen, Publisher müssen Werbung für ihre Spiele machen und The Coca-Cola-Company muss Werbung für Cola machen.

Wenn ich nun sagen würde, dass ich lieber Äpfel als Autos esse, dann ist es ein absolut unangemessener Vergleich.

Wortschrat 09 Triple-Talent - 271 - 2. Oktober 2012 - 12:23 #

Cola kann man nicht verbessern (es sei denn, Pepsi - die wesentlich besser schmeckt - kauft endlich Cola auf), von daher besteht keine Notwendigkeit. Bei Spielen hingegen schon

Dungeonmaster Alan 11 Forenversteher - 614 - 29. September 2012 - 11:26 #

Eigentlich eine ganz coole Idee. Andererseits finde ich es für das öffentlichkeitsbild von Games und Gamern eher nicht sonderlich zuträglich.
Aber im Bezug darauf,dass ich durchaus finde das man auch einem toten Tier ein minimum an Respekt schuldet (nein, ich bin kein Vegetarier, aber bewusster Fleischfresser :D ) finde ich das total daneben. Aber wahrscheinlich würd ich mir da auch was einpacken lassen...die Norm sollte es halt nicht werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit