Spieleentwickler kritisieren Windows 8

Bild von Quisl
Quisl 829 EXP - 12 Trollwächter,R3,J5
Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

3. Oktober 2012 - 9:13 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Noch vor wenigen Monaten wurde Minecraft für die Xbox 360 umgesetzt, doch nun bemängelt Markus 'Notch' Persson, der schwedische Erschaffer des Klötzchen-Baukastens, via Twitter das neue Betriebssystem von Microsoft, Windows 8. Seiner Meinung nach werden Indie-Entwickler beim neuen Betriebssystem nicht ausreichend unterstützt. In einem seiner Tweets heißt es sogar:

Microsoft ruiniert den PC als offene Plattform.

Notch ist dabei nicht der einzige unzufriedene Entwickler. Unter anderem üben auch Brad Wardell, President und CEO von Stardock, Rob Pardo, Vizepräsident für Game-Design Blizzard, und Gabe Newell, Geschäftsführer und Mitbegründer von Valve, ähnliche Kritiken aus.

Ein Dorn im Auge der Skeptiker sei der Zwang zu einer 'Developer License'. Diese wird benötigt, damit Entwickler ihre Apps über den Windows Store verteilen dürfen. Eine solche Lizenz erhaltet ihr beispielsweise durch den Erwerb von Visual Studio Professional 2012, das allerdings 1018 Euro kostet und dadurch Schülern und Hobby-Entwicklern den Einstieg erschwert. Weitere Bedenken seitens der Kritiker gehen in Richtung des Mehraufwands, denn es gibt gewisse Regeln, die beachtet werden müssen, damit eine Anwendung im Microsoft Store angeboten werden darf.

Während Desktop-Apps regulär ohne jegliche Limitierungen installiert werden können, leiden besonders Tablets mit Windows RT, da auf ihnen bekanntlich nur Apps aus dem offiziellen Microsoft Store laufen. Dies mache den PC zu einer geschlossenen Plattform, welche es besonders den Neulingen der Entwickler-Szene sowie Indie-Entwicklern schwer mache, Fuß zu fassen. Dass sich die Geschäftsbedingungen seitens Microsoft aufgrund des Drucks einiger Entwickler bis zum Verkaufsstart (am 26. Oktober) ändern, ist jedoch eher unwahrscheinlich.

SayWhatTF 15 Kenner - 3351 - 3. Oktober 2012 - 9:19 #

Naja, was bleibt da einem auch anderes übrig als auf das nächste Windows zu warten...
Einen echten Mehrwert zu W7 kann ich auch nicht erkennen (eher das Gegenteil -.-)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 3. Oktober 2012 - 12:16 #

Windows 7 wird wohl das neue Windows XP - und Windows 8 das ungeliebte Vista.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 3. Oktober 2012 - 15:30 #

na hoffentlich wird win7 dann endlich mal günstiger.

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 3. Oktober 2012 - 17:32 #

Gibts doch schon für 50 Euro. Eine bei Amazon bestellte OEM version. Das ist ein Legaler Key von nem DELL Rechner. Funktioniert Tadellos. Habe ich als Zweites System bei meiner Frau auf dem Laptop.

Solarpati96 11 Forenversteher - 687 - 3. Oktober 2012 - 19:47 #

Ich verstehe auch echt nicht wieso man zu Win8 wechseln söllte...
Windows 7 hat mich bissher noch nie enttäuscht.
Man hat mal eine Trojaner der einem den Rechner auseinander nimmt?
Kein Problem, einfach altes, manuell erstelltes Backup laden und nach
15 Minuten kann man wieder ganz normal weiterarbeiten.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 3. Oktober 2012 - 9:26 #

Nun vielleicht passt dazu auch diese Meldung
http://www.pcworld.com/article/2010981/poor-pre-launch-showing-plagues-windows-8.html

KornKind 13 Koop-Gamer - 1340 - 3. Oktober 2012 - 9:56 #

Auch nur vielleicht: Die meisten Leute wollten Vista los werden oder endlich von XP wegkommen und Vista überspringen, deshalb ist es nicht erstaunlich, dass das Interesse möglichst schnell zu wechseln erheblich kleiner ist verglichen mit Win7.

wiese85 15 Kenner - 3451 - 3. Oktober 2012 - 9:27 #

Also bei allem was ich bisher von Windows 8 gesehen habe sehe ich keinen Grund es zu kaufen. Ehr das Gegenteil find es bisher ehr grausig. Wen dann kommt das 7er ins Haus um endlich mal mein XP abzulösen.

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1188 - 3. Oktober 2012 - 9:29 #

Ich kann mit Windows 8 auch nicht wirklich warm werden. Und das liegt nicht zwingend an den ganzen Änderungen (Einschränkungen) die sie vornehmen, sondern viel mehr daran das ich gar kein neues Betriebssystem brauche. Windows 7 ist für meinee Bedüfnisse perfekt zugeschnitten.

Welchen (Mehr-)Wert hat das neue Windows 8 gegenüber Windows 7 eigentlich?

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 3. Oktober 2012 - 9:50 #

Die Metro-Oberfläche die keiner will, zum Beispiel. Optimiert auf Touch, was keiner braucht... usw.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 3. Oktober 2012 - 10:08 #

Eine recht gute Zusammenfassung gibt es hier:
http://www.golem.de/news/windows-8-die-neuerungen-unter-der-haube-1208-93719.html
Es sind weit mehr Neuerungen als die Oberfläche auf der alle (zu Recht) rumhacken.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 3. Oktober 2012 - 10:33 #

Sie haben auch wirklich viel gutes geändert, nur mit der "Zwangsoberfläche" fast alles zu Nichte gemacht. Was sich wohl gefühlte 99% fragen, wieso zur Hölle machen sie Metro nicht optional?

Quisl 12 Trollwächter - 829 - 3. Oktober 2012 - 10:40 #

Metro ist optional. ^^

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 3. Oktober 2012 - 10:47 #

Ich rede davon, es komplett zu deinstallieren, gar nicht erst installieren. Es geht dabei ja auch nicht um die erfahrenen Nutzer, sondern um die Laien. Ob Ottonormalo damit klarkommt, wird sich zeigen, ich bezweifle es, die Tastenkombis und wie wo wann wohin mit der Mouse um irgendwas zu machen, halte ich für nicht sehr komfortabel.

Namee (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 17:37 #

Komischerweise denken die Leute, Windows 8 ist für ihre Mühle unterm Schteibtisch oder den veralteten Laptop konzipiert. Man hat aber bei MS erkannt, dass man nur zeitgemäß bzw. der Zukunkft gewachsen ist, wenn man sich den neuen Verwendungszwecken und Bedienmöglichkeiten nicht verschließt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33801 - 3. Oktober 2012 - 21:53 #

Windows 8 ist sowohl für Touch-Geräte, wie auch für klassische Desktop-PCs/Notebooks konzipiert. Für erstere mag es gut geeignet sein. Für letztere ist die neue Oberfläche dagegen Grütze.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 3. Oktober 2012 - 9:30 #

Ich weiß ja warum ich gerade diese Woche den Umstieg zu Win7 vollführt habe. Endlich 64bit.
Nun hoffe ich dass Steam mit Linux vorankommt und somit Win7 mein letztes Windows sein kann.

Fred DM (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 9:37 #

du willst echt alle bisher erschienenen PC-spiele nie mehr spielen können?!? oder hast du die delusion, dass die allesamt auf magische weise Linux-kompatibel werden?!?

SayWhatTF 15 Kenner - 3351 - 3. Oktober 2012 - 9:44 #

traurig aber wahr :(

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 3. Oktober 2012 - 9:47 #

Ich denke er meint eher, dass er falls MS den Win8 Weg beibehält, er sich nie gezwungen fühlt irgendwann auf Win 9/10 umsteigen zu müssen. Einen Win7 PC als Reserve kann man ja behalten für die "alten" Games ;)

Fred DM (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 9:54 #

klar könnte man das, aber das ist unglaublich unpraktisch und letztenendes wäre es wohl nur eine frage der zeit, bis man denn alten PC aufgibt.

das tolle an Windows und speziell an Windows 7 ist doch die schier unglaubliche rückwärtskompatibilität. das ist gleichzeitig auch eine der stärken des PC-gaming. die erhältliche fülle an spielen ist dadurch konkurrenzlos gross und man braucht selbst als neueinsteiger auf keinen einzigen klassiker zu verzichten.

dass ich auf einem brandneuen betriebssystem in 64 bit noch immer klassiker aus den 80er und 90er jahren spielen kann, ist doch bemerkenswert. keine chance, dass ich persönlich das jemals aufgeben werde.

und selbst wenn Linux irgendwann mal eine echte alternative darstellen würde, so braucht es immer noch eine adoptionsrate die gross genug ist, damit sich die produktion von Linux-versionen für die entwickler und publisher überhaupt lohnt. ob das je passieren wird bezweifle ich sehr.

Crowsen (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 11:02 #

Naja warum kannst du denn Spiele aus den 80ern und 90ern auf deinem Windows 7 spielen? Nicht weil sie noch nativ laufen würden, sondern weil es Emulatoren wie DosBox und co gibt. DosBox läuft natürlich auch unter Linux, viele nicht topaktuelle Spiele, mit DirectX8 und DirectX9 laufen meistens wunderbar mit Wine. Also es ist ja nicht so, als ob du durch den Wechsel des OS deine Oldies verlieren würdest :D

Hans am Meer (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 8:47 #

Die Engine machts. Ich nutze für die Spiele-Entwicklung z.b. die jMonkey-Engine und die Anpassung für die Systeme Linux, OSX und Windows beläuft sich auf: "okay, windows braucht nen Installer, für Linux muss es in den Paket-Manager, etc.". Das sind Dinge, die in wenigen Tagen erledigt und in einer Kosten-Nutzen-Rechnung völlig irrelevant sind.(gerade bei Video-Spielen, wo Entwicklungen Monate und Jahre dauern)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. Oktober 2012 - 8:57 #

den alten Kram kann man emulieren oder virtualisieren

Peekaboo (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 10:42 #

Wenn man bedenkt das bereits heute ein Großteil der Spiele auch unter Linux spielbar sind => JA! Von Delusion bzw. nie mehr spielen sind wir ganz weit weg.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 13:38 #

verstehe ich jetzt nicht ganz. für was gibts denn wine?

bei manchen alten spielen hast du mit windows mehr bastelaufwand als mit linux.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11353 - 3. Oktober 2012 - 9:42 #

Bei mir fängt Windows 8 schon beim brennen an zu nerven :/ DreamSpark schön und gut, aber wenns nicht funktioniert ist auch doof..
Ich wollte mir Windows 8 eigentlich mal ansehen..vielleicht gibts ja auch eine Möglichkeit das Kacheldesign abzuschalten oder auf eine ansehnlichere Variante umzuswitchen..

Punisher 19 Megatalent - P - 14036 - 3. Oktober 2012 - 10:25 #

Dafür gabs nach wenigen Tagen bereits ein kleines Tool. Ich bin auch nicht restlos von Windows 8 begeistert (die Partner Preview läuft seit eine Weile in einer VM zum testen), vor allem die flache Optik der Win8 Apps ist in meinen Augen wenig gefällig. Windows 7 machte ab Launch eine wesentlich bessere Figur in meinen Augen, aber W8 ist auch nicht soooo desaströs wie es manche hinstellen.

Die Stabilität in der VM scheint z.B. super zu sein, die Performance fühlt sich gut an (ich merke aber nicht viel Unterschied zu Windows 7, nur einige 64bit-Anwendungen scheinen minimal schneller zu sein)... die Bedienung funktioniert zumindest ausserhalb der Metro-Kachel-Krämpfe auch gut ohne Touch... ein paar Kleinigkeiten haben sich geändert, sprich man muss sich umgewöhnen, aber so viel Flexibilität kann man durchaus aufbringen, wenn man denn will.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11353 - 3. Oktober 2012 - 10:34 #

Hey danke für deine Antwort. Du meinst nicht zufällig das Windows 7 USB/DVD Tool? Das habe ich schon ausprobiert...Sowie ImgBurn und das brennen mit Windows 7 selbst. Leider bricht er den Brennvorgang immer bei 99% ab und sagt es sei Fehlerhaft. Könntest du mir sagen, welches Tool hilft?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 3. Oktober 2012 - 11:29 #

Das Windows7-USB/DVD-Tool funktioniert eigentlich schon. Vielleicht ist dein Image defekt?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11353 - 3. Oktober 2012 - 12:25 #

Also ich habe die Windows 8 Professional Version aus DreamSpark die müsste ja eigentlich klappen, hab sie auch drei mal neu gedownloaded. Zwei mal in deutsch und dann noch einmal in englisch, bei jeder 99%. Mit unetbootin hat er es auf USB geschafft, aber da spinnt irgendwie auch etwas da ein Fehler beim booten aufgetreten sein soll. Bios habe ich fürs booten der USB natürlich umgestellt. Kennt ihr sonnst noch bootprogramme? Ich bin mir sicher, dass es an der Datei nicht liegen kann.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 3. Oktober 2012 - 12:17 #

Gib die MD5-Prüfsumme aus md5sum, fciv (Kommandozeile) oder der Hash Shell Extension (Explorer - http://code.kliu.org/hashcheck/ ) mal in Google ein. Falls das keine Ergebnisse ausspuckt, fehlen Dir die letzten Bytes oder so...

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 3. Oktober 2012 - 9:47 #

Für mich bleibt Windows 7 das beste Microsoft OS (okay neben Win2000 und NT 4 ;) )!

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 3. Oktober 2012 - 19:32 #

Da kann ich nur zustimmen. (*anWin2000denk*)

Trotzdem: Ich würde lieber mal abwarten, bis Win8 einige Zeit in der freien Wildbahn ist. Beim Ribbonkonzept von Office haben ja am Anfang auch alle gemeckert, am Ende hat es sich dann aber als das bessere erwiesen.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 3. Oktober 2012 - 23:39 #

Ich hab ja nicht gesagt das ich Windows 8 schlecht finde ich fand die Betas ganz okay.

volcatius (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 9:48 #

Warum auch umsteigen?
Benötigt man nicht zum Spielen.
Benötigt man nicht zum Arbeiten.

Gut möglich, dass Windows 7 auch mein letztes Windows-Betriebssystem sein wird. Spätestens wenn alles nur noch über Apps läuft, ist für mich Schicht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. Oktober 2012 - 10:20 #

Wenn die damit nicht klar kommen, dass Windows nun ein geschlossenes System wird, sollen sie doch für Linux entwickeln. Ist ja nicht so das es Linux erst seit gestern gibt.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 3. Oktober 2012 - 11:44 #

Machen sie doch. Minecraft läuft auf Linux, Steam wird auch auf Linux geportet.

freak393 12 Trollwächter - P - 1112 - 3. Oktober 2012 - 10:23 #

Ich frage mich auch immer noch wie ein Windows 8 (ohne das irgendwelche Tools von Dritten genutzt werden) in einer stinknormalen Büroumgebung funktionieren soll...
Naja, klar funktioniert es, aber umständlich! Welche Firma wird also tatsächlich Win 8 auf seine Angestellten loslassen?

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 3. Oktober 2012 - 10:31 #

Die bekommen alle ein Tablet, fertig! Wieviele Anschläge pro Minute schafft man denn so auf einem iPad?
"In der Prüfung zur/zum Fachkauffrau/-mann für Büromanagement (früher Sekretariatsfachfrau/-mann) werden derzeit 230 Anschläge pro Minute erwartet."
Quelle: Wikipedia

Quisl 12 Trollwächter - 829 - 3. Oktober 2012 - 10:37 #

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit die Metro Oberfläche zu deaktivieren und zur altbekannten Desktop Oberfläche zurück zu kehren. Wie jemand bereits schrieb funktioniert Windows in Sachen Abwärtskompatibilität meist klasse!

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 3. Oktober 2012 - 11:49 #

Klar geht das, aber was bringt es auf ein neues OS umzusteigen, wenn ich dort erstmal alles Mögliche umstellen muss damit es dann wieder genauso ist wie mein altes OS?

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 3. Oktober 2012 - 11:57 #

Was bringt es, auf ein neues OS umsteigen zu wollen, aber genau das gleiche Verhalten wie vorher zu verlangen. ;)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 3. Oktober 2012 - 12:50 #

Sagt doch niemand das irgendwer umsteigen möchte ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14036 - 4. Oktober 2012 - 15:56 #

Nur weil das UI so ist wie vorher ist der Rest noch lange nicht so wie vorher. :)

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 3. Oktober 2012 - 11:03 #

Wiso sollen die auf einen iPad mit Windows arbeiten? :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11353 - 3. Oktober 2012 - 11:02 #

Unternehmen werden garantiert nicht am Anfang zu Windows 8 greifen. Bis sich so ein Betriebssystem etabliert hat, sind mindestens paar Jahre und das eine oder andere Betriebssystem vergangen.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 3. Oktober 2012 - 10:36 #

Seufz, für die ganzen "IT-Profis" hier, die scheinbar nichts anderes können, als irgendwelchen Schwachsinn, die irgendwelche Leute mal geschrieben haben, weil die sich nicht einarbeiten wollen, nachplappern. Hier mal ein paar echte Infos zu Windows 8 und ein paar Grundlagen mal, darüber nachzudenken:

1. Ich darf unter Win 8 immernoch alles installieren, was ich will. Ich bin nicht genötigt, den Store zu nutzen, wenn ich nicht will. Was hier einige loslassen, erweckt den Eindruck, dass dem nicht der Fall sei. Dies ist falsch!!!

2. Windows 8 bringt keine neuen Features: Bullshit! Neben neuen Sicherheitsmechanismen, die das Ausführen von Schadcode weiter erschwert (aber dies ist ja vielen Leuten scheinbar egal, man nutzt ja noch immer XP), kamen in der Pro-Version der Hyper-V dazu (extrem starke Virtualisierungssoftware), die Möglichkeit, Win8 als Terminalserver zu nutzen (sehr gut für Selbständige Homeofficenutzer, da jetzt keine Fremdsoftware dafür lizenziert werden muss), Änderungen an der Berechtigungsstruktur und vieles weitere. Die Featurelist ist gegenüber 7 größer, als die zwischen Vista und 7 damals.

3. Metro nervt: Komisch ich sehe kaum etwas von Metro. Bin die ganze Zeit auf dem Desktop unterwegs. Das Startmenü ist noch immer vorhanden, mann muss halt nur Windows-Taste +q drücken. Aber nein, statt das man sich informiert, plappert man den Schwachsinn s.g. "It-Experten" (Blogger Peter, der nicht einmal 10min Windows im Einsatz hatte, oder das ZDF) nach.

4. Man sollte sich mal anscheune, wer da eigentlich kritisiert. Valve, Blizzard, Stardock... Ja klar, denen ist der Kunde wichtig, man muss sie ja vor dem Appstore schützen. Moment: Verkauft Valve nicht mittlerweile Anwendungssoftware über Steam? Will Blizzard das B.net nicht dazu nutzen, Spiele darüber vertreiben zu können (in Zukunft in Konkurenz zu Steam). Hat nicht auch Stardock einen Shop? Mmmmhhh man könnte fies sein und behaupten, dass die Angst vor der Konkurenz haben... Zumal das Prinzip nicht neu ist, macht ja Apple mit dem Appstore for Mac nicht anders...

zebo 09 Triple-Talent - 265 - 3. Oktober 2012 - 10:46 #

Da biste etwas schneller gewesen als ich, full ack!

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 - 3. Oktober 2012 - 10:51 #

Sorry aber der einzige der hier Schwachsinn plappert bist irgendwie nur du! Und nur weil du es so super toll findest müssen es die andern nicht genauso tun, oder?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13880 - 3. Oktober 2012 - 11:01 #

Punkt 4 ist sicherlich kein Schwachsinn und über den Rest kann man anderer Meinung sein, aber so ganz viel Schwachsinn ist es auch nicht.
Notch ist inzwischen auch nur noch peinlich, erst auf der XBOX (ziemlich geschlossen) veröffentlichen und sich anschliessend darüber künstlich aufregen das Win 8 ein "geschlossenes System" werden soll, was so gar nicht zutrifft.

volcatius (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 11:01 #

Apple ist mit seinem geschlossenen und zensierten AppStore aber kein Vorbild.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13880 - 3. Oktober 2012 - 11:06 #

Apple, was ist das? ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 3. Oktober 2012 - 11:33 #

One of those a day - keeps the doctor away. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13880 - 3. Oktober 2012 - 11:34 #

Dann doch lieber RadAway.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 3. Oktober 2012 - 11:36 #

Oder ein Guiness!^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 3. Oktober 2012 - 19:07 #

Ich würde mich über einen Besuch vom Doctor und seiner Tardis durchaus freuen. Vielleicht sollte ich beginnen Äpfel zu verweigern. Und Fischstäbchen mit Vanillesoße (selbst probiert: echt lecker!) vorrätig haben.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 3. Oktober 2012 - 11:39 #

XBOX=neuer Markt=mehr Geld

Windows=gibt es schon die Version=>darf ich bashen.

Doctor Who (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 12:23 #

Ja, richtig. Und würde man mal aufhören, Twitter als Kommunikationsmedium zu nutzen, wären solche Meldungen auch gehaltvoller!

Notch ist ein Depp. Er meint nicht, dass Windows 8 nicht offen genug ist, sondern der Windows Store - großer Unterschied! Will man da unbedingt rein, dann muss man bestimmte Regeln folgen. Soll er sich mal bei Steam, GOG & Co. erkundigen, wie geschlossen die sind oder was die so kosten. Ansonsten kann man nämlich auf jedem Windows-8-System Minecraft installieren. Und dass MS nicht jeden Programmier-Anfänger auf die sensiblen RT- und Windows Phone-Version lässt, ist doch wohl klar. Das ist ein Shop und keine Präsentation der Amateurliga.

MS hat dafür zu sorgen, dass Windows 8 auf PC, Notebook, Tablet und Smartphone ein Erfolg, sonst hat selbst MS ein kleines Problem. Und das schaffen sie nur, indem sie nicht jeden Deppen ranlassen. Natürlich kann sich jeder User seine System mit eine Nachinstallierten Deppen-Software zerschießen, aber alles was über die offiziellen Kanäle kommt, muss passen.

Crowsen (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 18:39 #

Du missverstehst da was. Notch selbst hat schon mehrfach gesagt, dass Twitterposts keine offiziellen Statements sind noch "newswürdig", sondern einfach nur blödes Geposte, wie bei ... jedem Twitterer.

Dass der Windows Store nicht offen genug ist, da hat Notch aber allerdings recht. Das hat noch nicht mal was mit "Jeder Programmieranfänger" zu tun, sondern einfach mit den Regelungen, die erfüllt sein müssen, damit ein Programm in den Windows Store kommen darf. Diese sind - nett ausgedrückt - für PC-Spiele kaum umsetzbar (starten in unter 3 Sekunden, alles über PEGI 12 ist verboten und so weiter). Das hat nichts mit Programmieranfänger zu tun sondern einfach damit, dass Microsoft höchstens Casualspiele in ihrem Shop haben möchte.

prefersteatocoffee (unregistriert) 6. Oktober 2012 - 6:57 #

"Notch", wer ist das?

zebo 09 Triple-Talent - 265 - 3. Oktober 2012 - 10:58 #

Stimmt, im Gegensatz zu deiner fachlich fundierten, nur so vor Argumenten und Beispielen strotzenden Antwort (wie übrigens bei den meisten "Hatern") hat er einfach nur kurz absolut sinnfrei seinen Senf hier abgegeben, danke für die Erleuchtung.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 3. Oktober 2012 - 11:35 #

Nutzt du Windows 8 schon? Ja? Hast du die RTM länger als 10 min getestet? Ja? Vielleicht solltest du einfach mal wieder auf der Trollwiese spielen gehen, weil ich lese keinerlei Argumente, nur das übliche MS gebashe.

rootingbill 10 Kommunikator - 365 - 3. Oktober 2012 - 18:13 #

Full Ack. Habe mir selbst Windows 8 installiert, aber hauptsächlich zum Zocken. Metro sehe ich nur beim Start und wenn ich Dateien/Einstellungen suche, ansonsten wird das kaum beachtet. Insgesamt läuft das System deutlich runder und schneller als Windows 7.

Mit Punkt 2 wirst du allerdings niemanden überzeugen können. Diese sind lediglich für IT-Profis (damit sind übrigens "richtige" Profis gemeint, und keine "Informatiker" oder selbsternannte Hobby-IT-Experten) relevant. Ein Terminalserver ist zwar nett, aber welcher HomeOffice-PC hat schon ausreichend Ressourcen, um darauf mehrere Benutzer gleichzeitig arbeiten lassen zu können? Mal von der Internetverbindung abgesehen, die in den meisten Fällen nur DSL ist.

zebo 09 Triple-Talent - 265 - 3. Oktober 2012 - 10:42 #

Hat sich die News auch mal jemand mit Verstand durchgelesen? Die Jungs kritisieren, dass Windows 8 RT(!) angeblich auf Tablets ein geschlossenes System werden soll, beschweren sich also, dass ihnen der Zugang zu einem Markt der zumindest Absatztechnisch noch nicht existiert, erschwert wird. Bei Windows 8 für Desktops gibt es auch weiterhin keine Beschränkung, außer man will sich selber zwingen den Store zu benutzen.

Davon abgesehen finde ich eine kleine Vorauswahl für so einen Store nicht so verkehrt, bevor da jetzt jeder meint 3 Zeilen Programmcode schreiben zu müssen, in der Hoffnung reich zu werden und damit die Übersichtlichkeit komplett flöten geht.

Und wenn wir ehrlich sind, dann sollten die 1000€ die in der News genannt werden (keine Ahnung also ob es noch andere/günstigere Möglichkeiten gibt) nicht die unüberwindbare Hürde darstellen, als die sie hier hingestellt wird.

Brackenburg 08 Versteher - 185 - 4. Oktober 2012 - 14:06 #

dachte ich mir auch.
diese vorauswahl finde ich schon ziemlich diskutabel, aber man muss deswegen nicht windows 8 sondern nur diesen app-store boykottieren.
und bei apple gibt es nur solche beschränkungen, das scheint irgendwie kaum jemanden zu jucken.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 3. Oktober 2012 - 10:45 #

Win 7 bleibt, bis es was besseres gibt. Win 8 sehe ich da nicht als den großen Gewinn an. :)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5167 - 3. Oktober 2012 - 10:51 #

Linux und eine Spielkonsole. Ich brauche kein Windows. Stimmt leider nicht ganz, für einige wirklich spezielle Dinge kann ich nicht drauf verzichten (das Update von 7 auf 8 geb ich mir aber sicher nicht).

xaan. (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 10:58 #

Was die Kritiker da verschweigen: Das betrifft nur den App Store.
Ganz normale Desktopanwendungen können weiterhin genauso frei programmiert und veröffentlicht werden wie bisher. Da ändert sich von Win7 zu Win8 also gar nichts.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61423 - 3. Oktober 2012 - 11:01 #

Ich hab seit einem Monat den RC am laufen, und komm eigentlich ganz gut mit Win 8 zurecht. Auch das viel gescholtene Metro stört mich nicht wirklich. Allerdings sehe ich tatsächlich auch keinen Grund, warum ich wechseln sollte, da ich mit Win 7 eigentlich ziemlich glücklich bin...

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 3. Oktober 2012 - 11:32 #

Auch ich werde nicht auf Windows 8 umsteigen, ich finde die Oberfläche einfach nur zum kotzen.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 3. Oktober 2012 - 11:34 #

Die genannten Anbieter beugen sich freiwillig den Diktaten von Apple, Google und Microsofts Xbox-Umgebung und kritisieren jetzt, wenn Microsoft für sein Tablet-Windows das gleiche verlangt? Das ist ein wenig schizophren. Nicht, dass ich Microsofts Manöver toll fände, aber der Erfolg der geschlossenen Systeme zwingt sie ja geradezu dazu. Und es sind Anbieter wie die oben genannten Zeigefinger-Propheten, die ihren Teil zum Erfolg dieser Systeme beitragen.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 3. Oktober 2012 - 11:37 #

Zumal das witzige ist ja, dass ich auf einem Tablet mit x86-Prozessor nicht einmal die RT habe, sondern eine normale Windows-Version. Da sind gerade Google und Apple härter drauf.

Anonymous (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 12:37 #

Selbst Apple kommt nicht auf die dumme Idee, die Nutzer auf seinen Macs zu Wischgesten-Steuerung und Apps umerziehen zu wollen.

Bei M$ versucht man so verzweifelt, Apple die Tablet-Vorherrschaft streitig zu machen, dass man sogar dazu bereit ist, seine PC-Anwender nachhaltig zu verprellen.

Niemand käme auf die Idee, in Autos plötzlich Fahrradlenker zu montieren, nur weil Harley Davidson einen Umsatzekord einfährt.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 3. Oktober 2012 - 12:54 #

Was haben gewisse Vertragsdetails oder besondere Konzeptionsgedanken in diesem konkreten Fall für Auswirkungen auf die Diskussion und Beschwerden zur grundsätzlichen Idee eines Appstores? Den Kritikern geht es gar nicht um solche Details wie die Gestensteuerung. Sie sprechen Microsoft das Recht ab, ähnlich zu verfahren wie die Mitbewerber, deren Konzepte die Herren andernorts ohne Murren mittragen.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 3. Oktober 2012 - 15:14 #

"Ohne murren" würde ich so generell nicht schreiben wollen. Wir erleben, dass es in sehr vielen Bereichen große soziale und wirtschaftliche Drücke gibt, denen zu widerstehen viele Menschen und/ oder Unternehmen nicht stark genug sind. Beispiel bei Menschen wäre natürlich Facebook, Beispiel Unternehmen wäre Steam.
Da ist es für die 14-jährige Schülerin nicht von Bedeutung, wenn sie Facebook nicht mag: Sie muss das "Konzept" mit tragen, wenn sie den Kontakt zu ihren Freundinnen nicht verlieren will. Und das Indie-Studio von nebenan kann Steams Politk noch so blöd finden: Irgendwo muss am Ende halt auch mal Geld herkommen.

In solchen Situationen würde ich es nicht als schizophren bezeichnen, wenn die 14-jährige Schülerin oder das Indie-Studio von nebenan sich beschweren, wenn ein bisher offenes, von ihnen ebenfalls genutztes System zweifelhafte Politiken Marke Facebook oder DRM-Systeme Marke Steam einsetzen möchte.

Aladan 21 Motivator - - 28660 - 3. Oktober 2012 - 11:44 #

Ich verstehe den ganzen Trubel nicht. Microsoft bietet ab Windows 8 eine Möglichkeit für Entwickler, Ihre Produkte für mehrere Geräte gleichzeitig anzubieten.

Durch die Vereinheitlichung der Oberfläche werden Desktop, Tablet und Smartphone näher zusammenrutschen und ergeben damit einen neuen Markt, der erst noch völlig erschlossen werden muss.

Auch wenn viele jetzt Windows 8 auslassen werden, ich bin mir sicher, dass sich das System durchsetzen wird und auch in folgenden Generationen weiter verbessert wird.

Daher wird jeder irgendwann damit in Kontakt treten, wenn er nicht zu Apple (dem anderen "geschlossenen System") oder Linux wechselt..

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 3. Oktober 2012 - 11:50 #

so ein quatsch. ich hab schon seit august die rtm auf mehreren rechnern laufen und steam funktioniert genauso wie die installation von heruntergeladenen programmen/spielen.
die entwickler sollten MS eher dankbar sein, dass sie mit dem windows store jetzt eine aehnliche vertriebsplattform wie in apples appstore haben. zumal MS ab $25000 nur noch 20% anteilige gebuehren verlangt.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3577 - 3. Oktober 2012 - 12:36 #

nur 20%? Das wird Valve aber gar nicht gefallen.

Crowsen (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 18:45 #

Der Windows Store ist aber keine ähnliche Vertriebsplattform wie Steam, da dieser nunmal Spiele im Grunde ausschließt, da es kaum möglich ist Spiele zu programmieren, die den Zertifizierungsregelungen gerecht werden. Es sei denn natürlich, man steht als User auf Barbies Ponyhofabenteuer :) Wobei selbst das vermutlich nicht in unter 3 Sekunden laden wird.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 4. Oktober 2012 - 0:04 #

komischerweise sind aber vier wochen vor offiziellem release von windows 8 schon ueber 400 games im windows store zu finden. (und sind zahlenmaessig damit ca. pari mit allen restlichen apps)
und es sind nicht alles ponyhofabenteuer oder wimmelbildchen dabei, sondern auch einige altbekannte oder vielversprechende (z.b. adera)

Gigi d'Angostura 10 Kommunikator - 542 - 3. Oktober 2012 - 12:56 #

Ich werde mir Win8 voraussichtlich auch nicht zulegen. Aber nur deswegen, weil ich mit Win7 voll zufrieden bin und mir nicht jedes neue OS zulege. Meine bisherigen Betriebssysteme:

DOS (3.1 bis 6.22)
Win 95
Win 98 (upgrade)
Win 2000
Win XP Professional x64 Edition
Win 7 64 Bit

Alles dazwischen habe ich ausgelassen.

prefersteatocoffee (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 13:26 #

... da stimme ich zu, weil ich ungefähr die gleichen Betriebssysteme hatte; mein erstes DOS war z. B. 5.0

... und derzeit gibt es keinen erkennbaren, so offensichtlich ins Auge springenden Grund, auf Windows 8 zu wechseln;

ich befürchte/beabsichtige hingegen, dass ich dauerhaft ins OSX-Lager wechseln könnte, wenn ich es hinbekomme, alle relevanten Schachprogramme unter bootcamp oder parallels zu installieren

Korbus 15 Kenner - 3189 - 3. Oktober 2012 - 14:15 #

Auch wenn es vielen missfällt, letztlich wird sich Microsofts Konzept eines geschlossenen Windows mangels Alternativen durchsetzen. Früher oder später wird jeder der am PC zocken will auf Win8 oder dessen Nachfolger umsatteln müssen.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 3. Oktober 2012 - 15:12 #

Wobei für uns Gamer, DirectX mit am wichtigsten ist!

volcatius (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 15:49 #

Wichtig ist da nur, welches DirextX die nächsten Konsolen von Sony und MS haben werden und dann die nächsten 7-8 Jahre vorherrschen wird. Wahrscheinlich DX11, was Windows 7 und alle aktuellen Grafikkarten beherrschen.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 4. Oktober 2012 - 0:06 #

stimmt, das waere echt mal etwas ganz neues wenn sony directx auf ihren konsolen einsetzen wuerde... m(

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 3. Oktober 2012 - 16:15 #

Windows 8?
Ich schau nochmal, wenn Windows 9 vor der Tür steht. Bis dahin gibt es keine Gründe, sich von Win 7 zu trennen.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18204 - 4. Oktober 2012 - 19:36 #

geht mir genau so

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 3. Oktober 2012 - 17:20 #

Microsoft kann den PC als offene Plattform gar nicht ruinieren, da es Linux gibt. Die Entwickler werden nicht gezwungen für Windows zu entwickeln.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 3. Oktober 2012 - 17:43 #

Doch, wenn sie die Absicht haben damit Geld zu verdienen bzw. für ein Unternehmen arbeiten der diese Absicht hat.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 4. Oktober 2012 - 3:24 #

Linux war für Gamer noch nie eine Alternative und daran wird sich auch nichts ändern. Auf 99,9 % aller Gaming PCs läuft nunmal Windows, und wenn M$ Windows als offene Plattform kaputt macht wars das für den PC.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 11:37 #

ach ja, und warum sollte sich daran nichts ändern?
solche prognosen stehen meiner meinung auf einer ebene mit "der pc als spieleplattform ist tot".

wer weiß schon wie sich das in den nächsten paar jährchen ändert.
streamen wir bald spiele aus der cloud auf den fernseher? setzt sich steam auf linux durch und die entwickler machen mit opengl weiter? haben wir bald keinen pc mehr weil er schlicht keine vorteile mehr bietet? who knows!

kurzum, mit prognosen wäre ich gerade in dieser schnelllebigen branche vorsichtig.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 4. Oktober 2012 - 17:06 #

Die Gamer wandern ganz schnell ab, sollte vernünftig für Linux entwickelt werden. Es muss halt mal jemand anfangen damit. Valve mit Steam wird schon eine Macht sein.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 4. Oktober 2012 - 18:12 #

Da ist allerdings noch eine ganze Menge Arbeit notwendig:

http://linuxfonts.narod.ru/why.linux.is.not.ready.for.the.desktop.current.html

Arbeit, die zum Großteil langweilig ist, und die deswegen wohl auch in absehbarer Zeit nicht erledigt werden wird, da die meisten Entwickler lieber die nächste große Innovation schaffen wollen, anstatt seit Jahren existierende Fehler zu beheben, einheitliche Standards zu implementieren oder für distributionsübergreifende Kompatibilität und anständige Abwärtskompatibilität zu sorgen.

In den meisten Linuxdistributionen kann nach wie vor vieles schief gehen und früher oder später kommt man dort an den Punkt, wo Dinge nicht mehr "out of the box" funktionieren und man sich in Tiefen des Systems begeben muss, die ein Nutzer heutzutage gar nicht mehr sehen sollte.

Man kann von Microsoft und ihrer "Vormachtstellung" im Desktopbereich halten was man will, aber dort wurde über die letzten Jahre hinweg eine Menge von eben dieser Fleißarbeit geleistet.

Peekaboo (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 21:52 #

Du solltest die Dokumente die du verlinkst schon lesen und auch verstehen:

Ich zitiere aus deinem Link:

On the positive side

If you get an impression that Linux sucks - you are largely wrong. If I had to create a list of Windows problems, it would be almost as long as this one. Intrinsic Windows problems are almost impossible to fix unless Microsoft starts from the scratch. Linux problems are indeed approachable.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 5. Oktober 2012 - 15:15 #

Danke für den Hinweis. Da ich den Artikel über die letzten Jahre hinweg immer mal wieder gelesen und bei mir selbst Linux in Sachen Einsatzzeit Windows mindestens ebenbürtig ist, bin ich mir dieser Tatsache sehr wohl bewusst.

Bleibt nur die Frage, was du mir nun mit dem Zitat sagen willst? Dass Windows ebenso wie Linux seine Probleme hat? Geschenkt, darüber braucht man bei derart komplexer Software doch gar nicht diskutieren. Das ist allerdings auch nicht die Problemstellung die der Artikel behandelt und auf die ich mich beziehe.

Hans am Meer (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 8:53 #

Das Stichwort heißt Marktmacht. Der Internet Explorer hat sich damals nicht durchgesetzt, weil er besser als Netscape war, sondern weil er bei Windows mitgeliefert wurde. Das Resultat waren hunderttausende Web-Entwickler, die für diese Krankheit Jahrelang sich die Haare ausgerissen hatten.

Man könnte also sagen: "Microsoft kann das offene Web gar nicht beeinflussen, gibt ja freie Browser." Ja vor 7-8 Jahren war das die Hölle auf Erden, weil eben der IE sich an keine Standards hielt und gravierende Fehler hatte. Nur blöd, wenn 9 von 10 Usern den nutzen (Gott sei dank ist das vorbei).

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 3. Oktober 2012 - 18:44 #

Ist doch bescheuert, dass alle paar Jahre ein neues OS rauskommt, das keiner braucht. Danach dauert es Monate, sich da durchzukaempfen und nach den altvertrauten Einstellungen zu suchen, noch ein weiters Jahr, bis alles gepatcht ist und laeuft, und ein weiteres, bis Spiele es endlich richtig ausnutzen. Und bevor man sich dann so richtig eingelebt hat, kommt ein neues OS raus und das ganze Spiel beginnt von vorn. Was fuer eine Zeitverschwendung!!! Ist ja verstaendlich, dass Microsoft Gewinne machen muss, um auf dem Aktienmarkt nicht ins Hintertreffen zu geraten - aber wieso dann nicht ein bestehendes und populaeres OS wie XP oder W7 optimieren und fuer 3-5 Jahre lizensieren, anstatt dauernd was Neues auf den Markt zu schmeissen, was dann wieder mal nicht laeuft.
P.S.: Es macht mich abslolut RASEND(!), wenn meine "alten" Spiele ploetzlich wieder mal nicht laufen, weil das neue OS nicht abwaertskompatibel ist!!!
Microsoft-Hasser aller Laender, vereinigt euch!

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 4. Oktober 2012 - 0:09 #

geh doch bitte wieder auf deine linux-trollwiese. (btw, linux-distros und osx erscheinen immer in welchen zyklen? jahre sicher nicht, eher monate...)

Hans am Meer (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 8:50 #

Mach mal ein Gentoo-Update, wenn die X11-Kleriker Neuerungen drin haben. Meine Freundin kriegt da jedesmal die Macke.

vicbrother (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 9:52 #

Mein Debian mit seiner Installation von 2002 läuft noch immer wunderbar - Linux zeichnet sich insbesondere durch seine Upgradebarkeit über viele Versionen hinweg aus, bei Windows kann ja keiner ernsthaft ein XP auf Vista auf 7 auf 8 upgraden.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 4. Oktober 2012 - 13:12 #

fuer was auch? man kann von XP direkt auf win8 upgraden...

Peekaboo (unregistriert) 4. Oktober 2012 - 22:04 #

Nein, kannst du nicht! Das hat schon beim Upgrade auf Vista/7 nicht funktioniert.

FatDuck 09 Triple-Talent - 282 - 3. Oktober 2012 - 18:56 #

Irreführende Überschrift. Kann man negative Kudos geben?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 3. Oktober 2012 - 21:03 #

Was ist daran irreführend?

FatDuck 09 Triple-Talent - 282 - 4. Oktober 2012 - 6:12 #

Weil er suggeriert Notch würde auf den Metro-Flame-Zug aufspringen, dabei geht es ihm um die Distributionswege bei RT.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 4. Oktober 2012 - 0:54 #

Ich sag dazu nur soviel. Es kommt ein neues Windows was was neues hat nicht kaufen erst warten bis es eine bessere Version gibt Win9.
Weil egal was kam am Anfang war echt nicht Toll und bis es echt was gibt was gibt z.b. DX12 dauerst noch dann lohnt es sich aber es gibt ja nichts was man wirklich braucht. Vista war so ein zwang man muste es haben wenn man das total ungenutzte DX 10 haben wollte. Es hat zahlreiche Krankheiten. Windows 7 ist finde ich schon richtig gut geworden und ich würde ungern ins Vista Zeitalter zurück fallen.

Brackenburg 08 Versteher - 185 - 4. Oktober 2012 - 14:07 #

großes lob an den newsersteller quisl! bei all den anderen news zu diesem thema wurde immer nur von der reaktion berichtet, aber nie worüber es eigentlich wirklich geht.
ich dachte allerdings rob pardo hätte seine bedenken wieder zurückgezogen? oder hat er das zurückziehen wieder zurückgezogen? oder bin ich da grundsätzlich falsch informiert?

Quisl 12 Trollwächter - 829 - 4. Oktober 2012 - 15:39 #

Herzlichen Dank,
der gute Rob hat in einem seiner Tweets Gabe Newells Interview erwähnt und dabei bermerkt, dass die aufgeführten Punkte auch nicht gut für Blizzard seien. Einige Zeit später kam dann ein weiterer Tweet von ihm in dem er darauf hinwies, dass der Tweet über Newells Interview nicht als komplette Zustimmung verstanden werden darf.

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 5. Oktober 2012 - 7:11 #

Es ist ein bisschen wie bei Star Trek Filmen, die sind auch nur abwechselnd gut. Warte dann wohl auf Windows 9.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)