Guybrush goes Natal?

Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

22. Juni 2009 - 18:35

Was hat der Entwickler Telltale mit Microsoft und seinem Project Natal zu tun? Nun, eigentlich gar nichts. Wenn man aber etwas genauer hinschaut, dann sieht man ein gewisses Potential, oder? Wer hat bei der Vorstellung von Natal auf der E3 nicht gleich daran gedacht, anstatt Milo lieber einem echten Spielecharakter gegenüberzustehen? Niemand? Das ist aber schade, denn Telltale macht sich solche Gedanken.

Guybrush Threepwood wäre ein super Charakter für Microsofts Project Natal!

Dieses Statement stammt von Telltale, die mit den Episodenspielen Sam & Max bereits für viele glückliche Stunden bei Fans der alten LucasArts Adventures sorgten. Demnächst startet das nächste Großprojekt, nämlich Tales of Monkey Island, das in fünf Episoden auf dem Markt erscheinen wird. Dabei handelt es sich allerdings um ein klassisches Adventures, das sehr wahrscheinlich auf die bewährte Maussteuerung setzen wird, alles wie gehabt. Aber wie sieht es mit der Zukunft aus?

Chief Executive Officer von Telltale, Dan Connors, sagte in einem Interview, dass Natal viele Möglichkeiten für die hauseigenen Spiele bereithalten würde. In Adventures unterhält man sich ständig mit Charakteren, ist aber sehr limitiert, da man für die Gespräche auf vorgefertigte Eingaben, die mit der Maus ausgewählt werden, zurückgreifen muss. Project Natal stellt gänzlich neue Interaktionsmöglichkeiten in Aussicht, um natürlicher mit den Akteuren im Spiel zu interagieren.

Wir konzentrieren uns auf die Erstellung unterhaltsamer Szenarien und Charaktere. Eine Sache, die uns dabei sehr helfen könnte, wäre die Abschaffung von Hindernissen [wie die Mauseingabe], um die Interaktion natürlicher zu gestalten.

Es gibt so viele Ideen und Konzepte, die man um [Natal] stricken kann. Das ist eins dieser Dinge, die ein Kreativ-Team wirklich in Schwung bringt. Für uns wäre es ein riesiger Schritt nach vorne, wenn der Nutzer als Charakter im Spiel auftaucht und Mysterien und Rätsel direkt [mit den eigenen Händen] lösen kann.

Leider dürfen wir in der nahen Zukunft nicht mit "Monkey Island: Natal" rechnen, denn zum Einen gibt es noch kein Releasedatum für Project Natal, zum Anderen wusste Telltale bis zur E3 gar nichts von dem ambitionierten Projekt Microsofts. Connors stellt während des Interviews klar, dass es sich bei seinen Ideen auch wirklich nur um Ideen handelt.

Was haltet ihr von der Vorstellung? Anstatt den langweiligen Milo, eher Guybrush Threepwood, mächtiger Pirat, kann seinen Atem zehn Minuten lang anhalten, zu begrüßen - und das auch noch in einem "echten" Spiel! Viel Spaß beim diskutieren.

Taller Ghost Walt 15 Kenner - 3210 - 22. Juni 2009 - 18:13 #

"...Tales of Monkey Island, das in fünf Episoden auf dem Markt erscheinen wird. Dabei handelt es sich natürlich um ein klassisches Adventures mit Maussteuerung, alles wie gehabt."

Vorsicht mit solchen Aussagen, derzeit ist nicht raus, ob es nicht wieder eine Tastatur-/Maus-Steurung wird! ;-) Ich bin pedantisch, ich weiß ;-D

Ernsthaft: interessanter Artikel, Top-News-würdig! Nur wirklich vorstellen könnte ich mir das immer noch nicht. Ich will da auf jeden Fall weiteres Material zu Natal sehen, bevor ich mir eine richtige Meinung erlaube. So bleibe ich erstmal skeptisch.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 22. Juni 2009 - 18:56 #

Hab´s leicht verändert. Danke für den Hinweis. Ich bin von Sam & Max ausgegangen.

melone 06 Bewerter - 1512 - 22. Juni 2009 - 18:51 #

Es macht Sinn, wenn Natal funktioniert, da es zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten, nicht nur für Minispiele, ermöglicht - kommt irgendwann bestimmt.

Gadeiros 15 Kenner - 3124 - 22. Juni 2009 - 20:03 #

adventures sind eines der wenigen bereiche, in denen es ausnahmslos funktionieren würde, das liebe natal.
microsoft sagte in der presseshow: ab morgen gehen die entwicklerkits raus.. also sollte telltale mal aanfragen. obwohl ich mir denken kann, daß zu den entwicklerkits immer auch der vertrag zur exklusivität kommt. so nach dem motto: 2 kameras und n mikro mit n bisserl erkennungssoftware zu kombinieren kann man nur auf der xbox. also auch natalgames nur mit natal und nur auf der xbox.

aber echt mal.. ich hoffe, wenns gute natalspiele gibt, daß es auch von dem kontrollsystem ne pc-version gibt.

Liam 13 Koop-Gamer - 1231 - 22. Juni 2009 - 20:08 #

Hmm der Gedanke gefällt mir ehrlich gesagt nicht so.
Wenn ich ein Adventure spiele (well eigentlich die meißten Compispiele) möchte ich einen entspannenden Abend bequem vorm Compi sitzend haben. Wild durch die Gegend wuseln und mit meinen Armen imaginäre Gegenstände durch die Welt verschieben, ist nicht grad meine
Definition von gemütlich und entspannt.

Mal abgesehen davon, mit Pech bekommen wir dann Adventure die mehr wie der letzte Larry Teil eine Ansammlung von langweiligen Minispiele sind, damit Natal auch ja gut ausgenutzt wird.

Starslammer 15 Kenner - 2771 - 22. Juni 2009 - 20:39 #

Wenn ich mir so den Weitspuckwettbewerb per Natal so vorstelle ... :)

melone 06 Bewerter - 1512 - 23. Juni 2009 - 17:36 #

Apropos, ein kleines aber feines Interview auf Eurogamer mit Dave Grossman über die in GENAU zwei Wochen erscheinende Episode 1 - Launch of the Screaming Narwhal von Tales of Moneky Island.

-> http://www.eurogamer.net/articles/a-tale-of-monkey-island-interview?page=1

Zup 11 Forenversteher - 571 - 24. Juni 2009 - 16:47 #

Genau diese Kreativität wird gebraucht, damit aus Natal was werden kann. Ich hoffe, daß Molyneux die Jungs auf dem Zettel hat, sobald es um die Verteilung von SDK's geht.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 25. Juni 2009 - 14:24 #

"Guybrush Threepwood, mächtiger Pirat, kann seinen Atem zehn Minuten lang anhalten"

Genau *so* und nicht anders muss man Guybrush beschreiben :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)