Angespielt: Rayman Legends (WiiU)

WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 355669 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

24. September 2012 - 20:50 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Rayman Legends ab 10,00 € bei Green Man Gaming kaufen.
Rayman Legends ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.
Hinter diesem Bericht stecken gleich zwei Anspiel-Erfahrungen: Benjamin Braun spielte Rayman Legends auf einem Event heute bei Ubisoft, Jörg Langer vergangenen Freitag bei Nintendo.

Mit Rayman Origins hat Ubisoft eines der besten Jump-and-runs der letzten Jahre abgeliefert. Egal ob auf PC, Xbox 360, Playstation 3 oder PSVita; das rasante Gameplay, die unzähligen spielbaren Charaktere und Bonuschallenges sowie die knuffige Comic-Grafik waren eine Wucht und boten Spielspaß für dutzende Stunden. Schwierig, das noch zu überbieten. Mit Rayman Legends will Ubisoft exklusiv auf WiiU aber genau das schaffen. Und nach unserem Anspielen bei einem Nintendo-Event in Frankfurt und bei Ubisoft in München, würde es uns schwer fallen, eine Steigerung anzuzweifeln.

Murphy hat den Touch

Rayman Legends kann genauso wie schon Origins mit bis zu vier Spielern gemeinsam gespielt werden. Doch in Legends gibt es noch einen weiteren Spieler, der die Rolle des fliegenden Froschs Murphy übernimmt, der erstmals in Rayman 2 auftauchte. Im Gegensatz zu den übrigen Spielfiguren, von denen ihr im Rahmen der Kampagne wie üblich weitere freispielen werdet, steuert ihr ihn allerdings nicht mit Nunchuck und Wii-Fernbedienung, sondern mit dem WiiU-Gamepad. Aber nicht mit irgendwelchen Buttons! Stattdessen nutzt ihr Stylus (oder viel besser die Fingerkuppe) und Touchscreen sowie die gyroskopischen (nein, das hat nichts mit dem griechischen Imbiss bei euch um die Ecke zu tun) Fähigkeiten des WiiU-Pads, also seine Bewegungsensoren, um etwa ein Objekt auf dem Bildschirm zu drehen.

Beispiel: Wir sind Murphy und unsere zwei Begleiter übernehmen Rayman und das "blaue Ding" Globox. Tauchen Feinde auf, können wir sie festhalten, indem wir mit dem Stylus (oder Finger) auf sie tippen. Gerade bei Gegnern, die einen Schild tragen, der sie normalerweise vor Angriffen schützt, ist das wichtig. Fliegende Gegner können wir durchs Antippen aber auch gleich zum Absturz bringen. Wir befinden uns immer in dem Bildschirmausschnitt wie unsere Mitspieler und nur sie können das Bild durch Laufbewegungen scrollen lassen. Aber wir müssen ihnen bei weit mehr als nur bei den Feinden etwas unter die Arme greifen: Immer wieder gelangen wir an einen Abgrund, an dem wir ein Objekt herunter- oder auch hochziehen müssen, um unseren Kameraden im wahrsten Sinne des Wortes eine Brücke zu bauen. Dafür tippen wir den Hotspot an und ziehen den Stylus in die entsprechende Richtung. Manchmal gilt es auch Halteseile für diesen Zweck zu kappen und nicht selten solltet ihr euch mit dem Durchschneiden des zweiten Seils einen Moment Zeit lassen. Oft dient die Schräge nämlich auch als Treppe zu Bonusräumen. Zum Beispiel tummeln sich in einem eine Menge der Viecher, die Rayman schon im ersten Teil für Bonuspunkte retten konnte. In unserem Falle sind sie alle im rechten Bildteil gestapelt, wo unsere Mitspieler nicht hin können. Deshalb schieben wir sie mit Wischbewegungen zu ihnen herüber, um so viele von ihnen einzusammeln wie nur möglich. Nur 97 von 100? Gleich nochmal!


Einer der Spieler schlüpft in die Rolle von Frosch Murphy, der unter anderem Seile kappen muss.

Und sie dreht sich doch!

Sehr schön fanden wir auch den Einsatz der Bewegungssteuerung, den wir bereits angedeutet hatten. So gibt es immer wieder Punkte, an denen ihr nach dem Antippen des Hotspots per Drehung des WiiU-Controllers das Objekt in Rotation versetzt. Unter anderem mussten wir ein bildschirmgroßes, kreisförmiges Gebilde drehen, in dem sich ein kleines Labyrinth versteckt. Stellt euch eine Art Kugelbahn vor, nur dass die Kugeln Rayman und Globox sind, und die Wände mit spitzen Zacken gespickt – jede Berührung ist tödlich! Mit guter Abstimmung ("jetzt drehen! Nein, doch nicht! Argh!") versuchen sich die Spieler gemeinsam durchzukämpfen. Vor allem dürfen wir nicht zu schnell drehen, und die beiden anderen müssen sich hier und dort auch an einem Haken festhalten. Ist direkt unter ihnen keiner der tödlichen Zähne, können sie sich gefahrlos zwischen ihnen hindurchfallen lassen. Das hat zwar an diesen Stellen zwar deutlich das Tempo aus dem ansonsten so rasanten Spiel genommen, war aber ziemlich spannend. Und wenn man geübt hat, kann man sicher auch das stachelige Riesenrad in Sekundenschnelle überwinden...

Castle Rock

Zum reinen Reaktionsspiel wird Rayman Legends in den sogenannten Rhythmus-Abschnitten. Dort wird, wie der Name schon sagt, Musik gespielt und ihr müsst sozusagen mit euren Aktionen im Takt bleiben. Wir spielten den Level "Castle Rock". Während unser Kompagnon Globox steuerte und im wesentlichen schnell von links nach rechts über einstürztende Burgteile und inmitten von Feuergeschossen musste – dabei immer wieder Feinde verkloppend – mussten wir als Gamepad-Murphy genau im Takt sich öffnende Riesenaugen antippen. Gegner, die sich fliegend auf die Helden zubewegen, müsst ihr zwischendrin (ebenfalls durch Antippen) aus dem Weg räumen. Zusätzlich müssen wir auftauchende Bonuspunkt-Wesen durch Überstreichen mit von Lila zu Gelb einfärben, erst dann kann sie unser Kompagnon Globux durch Drüberlaufen zu Punkten machen. Auch diese Musik-Levels sollen übrigens für Einzelspieler verfügbar sein. Warum die KI dort aber grundsätzlich die Kontrolle über Murphy übernehmen wird und wir nur durch den Level rennen dürfen, leuchtet uns nicht ganz ein.


Diese Biester könnt ihr nicht durch Antippen besiegen. Stattdessen beschießt ihr sie per Zwille.

Legendäres Hüpfspektakel

Tatsächlich: Die Chancen stehen ziemlich gut, dass Rayman Legends spielerisch "legendär" werden könnte. Es sieht phantastisch aus, ist wahnsinnig schnell und scheint uns nicht zuletzt auch eines der Spiele zu sein, bei dem die Einbindung des WiiU-Gamepads wirklich sinnvoll erscheint und exzellent funktioniert, Stichwort asynchrones (Koop-) Multiplayer. Was die versprochenen fünf Welten und die (wahrscheinlich) zig Bonusabschnitte und -challenges alles für uns bereithalten, wird erst die finale Version zeigen. Fest steht uns für aber jetzt schon: Wenn es Spiele gibt, die den Release-Kauf der WiiU rechtfertigen, dann gehört Rayman Legends zweifellos dazu.
McGressive 19 Megatalent - 14000 - 24. September 2012 - 23:41 #

Dies ist das Spiel, für das ich mir (zum Release) am ehesten eine WiiU kaufen würde...

justFaked 16 Übertalent - 4453 - 25. September 2012 - 0:11 #

Klingt (für mich) überraschend gut.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1578 - 25. September 2012 - 7:07 #

Schade, dass wieder nur Kinder-, Spaß- oder Actiontitel angekündigt sind.
Wo bleiebn anspruchsvolle Strategietitel? Sowas wie Fire Emblem war grandios, wahrscheinlich gehöre ich zu einer aussterbenden Spezies....

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22227 - 25. September 2012 - 7:51 #

Meinst du der ungeduldigen Spezies? Immerhin kamen sowohl für DS & 3DS, als auch für Gamecube und Wii, jeweils Fire Emblem Teile.

Oder hättest du gerne das Nintendo vorher so etwas bekannt gibt, wie: "Es wird übrigens Ableger der Serien Mario Kart, New Super Mario Bros, Zelda, Metroid, Animal Crossing, Pokemon, Smash Bros (etc etc) geben"?

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1578 - 25. September 2012 - 7:54 #

Ja, schön wäre es, wenn man auch die "anspruchsvolleren" Genres gleich von Start weg bedient, wie z.B. Disgaea bei der Vita als einen der launch Titel.
Aber wie gesagt, wahrscheinlich passen diese Titel nicht in die Ausrichtung der Konsole, wo es mehr um die Spaß- und "nicht-lange-nachdenken" Klientel geht.
Schade :-(

Captain Placeholder (unregistriert) 25. September 2012 - 10:36 #

Ich hoffe ja, dass Nintendo bei den künftigen NSMB-Teilen endlich mal ein wenig mehr Mut zeigt, wenn sie sehen, dass Rayman ihren 2D-Klempner zum WiiU-Release wertungstechnisch abhängt.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22227 - 25. September 2012 - 13:02 #

Also ich freu mich auf beide und vertraue Nintendo da auch voll und ganz... Der so abgestrafte 3DS Teil hat bei mir mittlerweile fast 50Stunden auf der Uhr und ist, Münzrausch sei Dank, noch kein bisschen langweilig :)

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 25. September 2012 - 13:05 #

Hmm, vielleicht sollte ich den dann doch wieder in Betracht ziehen...

Sniizy 14 Komm-Experte - 2669 - 25. September 2012 - 17:11 #

Nintendo wird es vermutlich (fast) egal sein, wie ihr Spiel wertungstechnisch abschneidet. Es ist praktisch schon beschlossene Sache, dass sich Mario millionenfach verkaufen wird. Die Teile für Wii und DS haben sich zusammen etwa 60 Mio. mal verkauft. Und der 3DS-Teil ist und bleibt dauerhaft in den Charts.

Aber ich füge da mal ein kleines "Leider" hinein, weil das natürlich mögliche Innovationen im Gameplay einschränkt.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22227 - 25. September 2012 - 18:25 #

Wobei Nintendo die beiden Teile schon leicht erweitert hat. Der Wii Teil bringt imho grandiosen Multiplayer Spass und der 3DS Teil den neuen, und Dank Streetpass, auch sehr motivierenden neuen Münzrausch-Modus. Das reicht mir ehrlich gesagt schon an Neuerungen. wirklich neues brauch ich da nicht bzw. Eher in einer neuen IP!

Captain Placeholder (unregistriert) 27. September 2012 - 23:40 #

Naja, ehrlich gesagt würde mir persönlich schon eine neue musikalische Untermalung genügen, denn ich finde den Soundtrack der NSMB-Reihe absolut furchtbar. Und den Wii-Ableger konnte man nichtmal stumm schalten, weil sich die Gegner ja teilweise im Rythmus bewegt haben und man ohne Musik seine Sprungketten deswegen nicht richtig hätte timen können. Darum ist das Spiel bei mir auch ziemlich schnell in der Versenkung verschwunden, während ich die Galaxy-Teile (und ihre Musik) liebe und auch heute noch immer wieder reinschaue.
Gegen neue Spielumgebungen und Gegnertypen hätte ich allerdings auch nichts.

Giskard 13 Koop-Gamer - 1279 - 25. September 2012 - 13:20 #

Ich muss sagen, ich bin doch ein wenig "gehyped", was die WiiU angeht.
Ich kaufe mir zwar grundsätzlich keine Konsolen zum Release. Aber wenn die WiiU keine kritischen Macken hat, von denen man noch nix weiß,
wird "Sie" bald MIR gehören 'Muahaha' ähm... sorry ;)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9948 - 25. September 2012 - 18:07 #

Das sieht wirklich klasse aus, aber ne WiiU kauf ich mir trotzdem nicht :-)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70308 - 16. November 2012 - 9:48 #

Korrektur:
Fest steht uns für aber jetzt schon:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)