The Walking Dead: Box-Version am 4.12. // EU-Fassungen später

PC 360 PS3 andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. September 2012 - 12:08
The Walking Dead - Episode 3 - Ein weiter Weg ab 48,20 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Telltale Games via Twitter bekannt gab, wird die erste Staffel des Episoden-Adventures The Walking Dead (GG-Test) am 4. Dezember auch als Komplettfassung im Retailhandel erscheinen. Das wenigstens gilt für den nordamerikanischen Markt und auch nur für Xbox 360 und Playstation 3. Wann es das Spiel als Komplettboxbox auf den europäischen Markt schafft, ist noch unbekannt.

Speziell für den deutschen Markt lässt sich der Release einer Retailfassung bislang nicht abschätzen. Bei sämtlichen von Telltale Games entwickelten Spielen gab es immer eine nachträgliche Veröffentlichung auf Disc – die ersten drei Staffeln von Sam & Max, die vier Episoden von Wallace & Gromit's Grand Adventures oder Tales of Monkey Island erschienen zudem komplett lokalisiert. Ob das auch bei The Walking Dead der Fall sein könnte und mit welchem deutschen Anbieter sich die Kalifornier dafür zusammentun könnten, ist offen. In der Vergangenheit hatte Telltale Games mit JoWooD, Atari, Daedalic Entertainment, Koch Media und Kalypso Media kooperiert. Bei einigen der letzten Spiele, wie zum Beispiel Back to the Future, hatte Telltale Games die Lokalisation selbst in Auftrag gegeben. Von The Walking Dead existiert aktuell lediglich eine englischsprachige Fassung.

Mit dem Release-Termin am 4. Dezember in den USA dürfte in jedem Fall klar sein, dass Telltale Games davon überzeugt ist, die erste Staffel noch dieses Jahr abzuschließen. Zuletzt ließen die Entwickler jeweils gut zwei Monate zwischen dem Serienauftakt und Episode 2, Starved for Help, sowie von Folge 2 bis Long Road Ahead verstreichen. Einen Termin für Episode 4, Around Every Corner, gibt es noch nicht. Ein Release im Oktober ist allerdings sehr wahrscheinlich. Sicher ist indes seit kurzem, dass Telltale Games das Zombie-Abenteuer in einer zweiten Staffel fortführen wird.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 24. September 2012 - 12:19 #

Mit der Box-Version soll Telltale mir jetzt nicht kommen, ich hab die ersten 3 Episoden einzeln und digital gekauft, ich will einfach nur wissen wann es DA dann endlich weitergeht.

Kith (unregistriert) 24. September 2012 - 12:53 #

27.04.2012, 27.06.2012, 29.08.2012 ... also, schätzungsweise Oktober, Dezember?! =)

Grumpy 16 Übertalent - 4475 - 24. September 2012 - 12:57 #

wenn die boxed version "schon" am 4. dezember erscheinen soll, müssen sie sich aber ranhalten ;P

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 24. September 2012 - 14:06 #

Vielleicht liegt ja für Episode 6 ein Steam-Code bei? ;-)

Kith (unregistriert) 24. September 2012 - 17:21 #

Es gibt nur 5 :)

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 24. September 2012 - 21:30 #

Oh. Hehe. Hab ich wieder genau gelesen, was ich da gekauft habe. :)

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 24. September 2012 - 12:26 #

Ich würde mich über eine Deutsche Box Version freuen :) Hop Hop :D

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 24. September 2012 - 14:26 #

Es gibt Fanübersetzungen für die Texte. Die großartigen Sprecher würde ich ohnehin nicht ändern.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11136 - 24. September 2012 - 12:28 #

Hab ich doch alles richtig gemacht, indem ich abwarte, bis alle Episoden der ersten Staffel erschienen sind. Irgendwann wird dann zugeschlagen, boxed oder nicht, mal abwarten. Vielleicht wirds ja was zum Weihnachtsurlaub.

Wiezzekatze 11 Forenversteher - 734 - 24. September 2012 - 12:34 #

Das heißt für mich zumindest, dass ich Anfang Dezember spätestens die letzten Folgen auf der Platte habe ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23249 - 24. September 2012 - 12:56 #

Gerade bei so einem Spiel, bei dem die Entscheidungen aus der ersten Episode Auswirkungen auf die nachfolgenden Episoden haben, ergibt es Sinn das Spiel in einem Rutsch und nicht über Monate hinweg durchzuspielen. Freu mich schon auf die Retailfassung.

volcatius (unregistriert) 24. September 2012 - 14:00 #

Nur haben deine Entscheidungen praktisch null Auswirkungen auf den Fortgang oder Ausgang.
Es gibt eine Situation, in der es tatsächlich Konsequenzen gibt, aber selbst da nur temporär. Ansonsten ist es völlig egal, was du machst oder sagst - du kannst nicht beeinflussen, welchen Weg du gehst, welche Aktionen du durchführst, wer in die Gruppe kommt, wer gehen muss, wer stirbt.
Als interaktiver Film sicherlich interessant - als Spiel mit angeblicher Entscheidungsfreiheit und entsprechenden Konsequenzen weniger.

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 24. September 2012 - 14:10 #

Die Entscheidungen haben doch Auswirkungen - nämlich auf mich als Spieler. TWD ist das erste Spiel, bei dem ich über diese Entscheidungen noch länger nachdenke, nachdem ich sie gefällt habe... wieviel Konsequenzen die Entscheidungen haben erwarte ich im übrigen erst nach der zweiten Hälfte der Season beurteilen zu können. Irgendeinen Effekt muss es ja haben, ob Kenny mir arg vertraut oder Clementine mich völlig sch... findet.

volcatius (unregistriert) 24. September 2012 - 14:28 #

Bisher war es völlig egal, ob und wer mir vetraut, mich beim Lügen erwischt oder welche Aktion ich durchführe. Es bleibt immer beim vorgegebenen Ziel, für das keinerlei Abweichungen oder Alternativen vorgesehen sind. Und der 3.Teil hat das leider sehr offensichtlich gemacht.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 24. September 2012 - 16:37 #

Och, finde ich jetzt auch ein wenig vorschnell verurteilt.
Warten wir mal den weiteren Verlauf der Staffel ab...

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 24. September 2012 - 16:44 #

Bei mir ist es wie bei Punisher:

Die Entscheidungen haben Auswirkungen auf mich selbst. Das Spiel ist eins der Wenigen, dass es schafft, mich über Entscheidungen wirklich nachdenken zu lassen. Es bedeutet mir persönlich etwas, ob ich ehrlich zu Clementine war oder sie angelogen habe (als Beispiel).

Natürlich ist es bei einer linearen Geschichte immer so, dass es eine vorgegebene Richtung geben muss. Wie soll es sonst eine gute Geschichte sein? Walking Dead erzählt diese Geschichte und macht den Spieler zu einer Figur, die begrenzt Einfluss hat. Es ist eben nicht die Geschichte, die der Spieler durch seine Entscheidungen selbst schreibt.

Und: Es behauptet nie, dass das, was der Spieler tut, die grundlegende Story verändert. Aus meiner Sicht ist das gut so, würde das gehen, würde es die sehr gute Geschichte verwässern und beliebig machen.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 25. September 2012 - 17:53 #

Auf mich hat es keine Auswirkungen welche Entscheidung ich treffe, wenn das keine Konsequenzen hat.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 26. September 2012 - 0:46 #

Ich denke, wir unterscheiden uns in der Wahrnehmung von 'Konsequenzen'. Für mich ist es eine Konsequenz, dass ein Charakter anders mit mir redet, wenn ich ihn vorher angelogen habe oder immer gegen ihn war. Außerdem: Telltale hat nie behauptet, dass der Spieler die übergeordnete Handlung beeinflussen kann.

Warum muss es in Spielen immer die große Konsequenz sein? Warum kann man nicht die kleinen Dinge und Details genießen und so die Story als seine eigene Geschichte erleben? Denn um diese kleinen Dinge geht es in The Walking Dead. Im Comic und jetzt auch im Spiel (ein Gebiet, auf dem die TV-Serie leider kläglich gescheitert ist).

Wie ich vorher geschrieben hatte: Wenn der Spieler die Geschichte vollständig beeinflussen könnte, würde man vielleicht 18 Enden haben, aber keine gute Geschichte mehr. Was passiert, wenn der Spieler zuviel Entscheidungsfreiheit hat, sieht man meiner Meinung nach an Heavy Rain. Die Story wimmelt vor Logikfehlern und Plot-Löchern, die einfach fallengelassen werden.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 26. September 2012 - 7:13 #

SO sieht's aus! =)

Kith (unregistriert) 24. September 2012 - 17:26 #

Ansich kannst du schon in Episode 1 durch deine Wahl einen anderen "Weg" gehen, als mit einer anderen Entscheidung. Du durchläufst das Spiel dann auch anders, siehst andere Dinge als Spieler B. Sicherlich wird am Ende ggf. wieder alles zusammenlaufen, aber die einzelnen Wege können unterschiedlich sein.

Captain Placeholder (unregistriert) 24. September 2012 - 19:40 #

Nachdem sowohl Comic als auch Fernsehserie ihr anfängliches Niveau nicht halten konnten und ich von der Demo zum Spiel sehr angetan war, blicke ich der Veröffentlichung der Disc-Version desselben voller Vorfreude entgegen, da ich so doch noch an meinen Spaß mit, durch und über Zombies komme.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)