Project Eternity: Einsatz der Unity-Engine

PC
Bild von Roland
Roland 10797 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J8
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

23. September 2012 - 12:09 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Pillars of Eternity ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

Chris Jones, technischer Leiter bei Obsidian verkündete heute auf der Kickstarter-Seite von Project Eternity und per Mail, dass die Unity-Engine für das Spiel verwendet wird. Die Entscheidung zur Nutzung der Unity-Engine schien Obsidian nicht schwergefallen zu sein: 

"Wenn ein Spiel von ganz neu auf programmiert wird, gehen wir alle möglichen Optionen durch und wählen das aus, wovon wir überzeugt sind das es das Beste ist. Im Fall von Project Eternity sind wir überzeugt das es Unity ist."

Ähnlich wie Brian Fargo die Vorteile der Unity-Engine für das kommende Rollenspiel Wasteland 2 beschreibt, erläutert Jones das Potential jener Engine. Diese biete den Entwicklern eine einzigartige Entwicklungsumgebung im Austausch der Erfahrung und dem gemeinsamen Programmieren. Nicht nur das: Jones gibt an, dass schon erste große Fortschritte bei den Prototypen wichtiger Kernfunktionen von Project Eternity erzielt wurden.

Mit Unity sei es auch möglich, Project Eternity auf anderen Betriebssystemen wie Mac und Linux neben Windows zu portieren. Freilich könnte das Team um Project Eternity auch die hauseigene Onyx-Engine verwenden - dadurch würde das Budget jedoch schneller aufgebraucht werden als bei der Unity-Engine gemäß dem Motto: Warum das Rad neu erfinden? In diesem Zusammenhang enthüllt Jones der Community weitere Details zum noch entfernten Strech-Goal von 2,2 Millionen US-Dollar:

"Das 2,2 Millionen US-Dollar Strech-Goal wird eine neue Region, eine neue Gruppierung, einen neuen Begleiter und viele weitere Stunden Spielinhalt wie Quests, NPCs und Gegenstände enthalten."

Zu guter Letzt kündigt Jones eine große Überraschung für dieses Strech-Goal an, die derart groß sei, dass sie ihre eigene News am Montag, 24.9.12 verdiene. Ferner werden weitere Strech-Goals enthüllt mitsamt neuem Fun-Tracker und Gaststars. Um welche Stars es sich handelt, darüber schweigt sich Jones bis zum kommenden Montag aus. Bis zu diesen Strech-Goals ist aber noch viel Zeit - zurzeit steht der gesammelte Betrag bei 1,8 Millionen US-Dollar: Damit ist erstmal das Strech-Goal 3 erreicht.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 23. September 2012 - 12:19 #

Handelt es sich um diese Unity-Engine?

http://de.wikipedia.org/wiki/Unity_(Spielengine)

Ich kenne die Engine bisher nicht, gibts bekannte Spiele darauf?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 23. September 2012 - 12:22 #

Wenn es die ist, wovon ich mal ausgehe, kenne ich die nur aus ein paar Browserspielen. Keine Ahnung, ob damit auch schon mal was größeres gemacht wurde.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 23. September 2012 - 14:14 #

Hier ist mal eine Liste: http://unity3d.com/gallery/made-with-unity/game-list

Es gibt auf den mobilen Geräten schon ein paar beeindruckenden Ergebnisse, z.B. ShadowGun + CSR Racing.

Project Fedora (Tex Murphy) setzt auch auf die Unity-Engine und die Ergebnisse im letzten Backers-Video sehen schon recht gut aus.

Mack1309 (unregistriert) 24. September 2012 - 0:06 #

Auf der Unity Engine basiert auch Castle Story falls es jemandem etwas sagt, falls nicht:

kickstarter.com/projects/902505202/castle-story?ref=live

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 23. September 2012 - 12:27 #

Unity3D - Engine
http://www.unity3d.com/

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 23. September 2012 - 12:34 #

"Ob diese Aussage ein versteckter Hinweis auf eine Linux-Portierung ist, selbst wenn das Strech-Goal von 2,2 Millionen US-Dollar nicht erreicht würde, bleibt offen."

Es wurde schon längst bestätigt, das es eine Linux-Version geben wird:

Du hast es sogar selbst verlinkt:
"In fact, our experience with Unity so far has made us confident enough that we have decided to remove Linux support from the stretch goals and just commit to providing a Linux version right here and now! [...]"

und mit Gaststars sind die bekannteren Mitarbeiter von Obsidian gemeint, so zumindest verstehe ich den entsprechenden Absatz aus dem Update 4. Josh Sawyer, Tim Cain etc.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 23. September 2012 - 12:41 #

Unity - na viel Spaß beim Entwickeln. Kein Multithreading des Editors, krampfig lahme Editor-GUI... ich kann nur hoffen, dass sie sich das wirklich gut überlegt haben. Vielleicht wirds mit der 4er ja demnächst auch besser.

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 23. September 2012 - 18:51 #

Schon mal damit gearbeitet? Du schreibst nämlich ziemlichen Schmarrn...

Soeren (unregistriert) 23. September 2012 - 21:24 #

Warum Schmarrn? Warum sollte er nicht damit gearbeitet haben?

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 23. September 2012 - 21:58 #

Ja, ich arbeite aktuell mit Unity. Die API ist nicht Thread-safe. Der Editor hat Lags im User-Input-Handling. Nach Aussage eines Unity-Entwicklers laufen alle Scripts und Coroutines in einem Thread. Einzig einige wenige Aufgaben wie Asset-Import und Lightmapping werden auf mehrere Threads verteilt. Das sind aber Prozesse, die man weit weniger häufig braucht als den Rest des Editors.
Du darfst mich gern korrigieren - ohne beleidigend zu werden ;)
Nicht falsch verstehen: für den Preis ist die Engine ok. Aber die Software darf sich ruhig gern aller Kerne meines Rechners bedienen und muss nicht unbedingt nur auf Kern 1 rumdümpeln. Mehr Responsiveness wäre wünschenswerter.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 24. September 2012 - 7:55 #

Wenn sich das jemand durchliest, der weder mit ähnlichen Programmen noch Videospielen etwas am Hut hat, dann hält er dich sicher für einen Mitarbeiter für den Warpantrieb auf der Enterprise :D

Aktuell sitze ich wieder bewusst vor der Engine durch das Spiel 'Rochard', welches beim aktuellen Indie Bundle mit dabei ist.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 24. September 2012 - 8:34 #

"Captain, es gibt eine periodische Quantum-Fluktuation in der vorderen Tachyon-Ionen-Matrix!"
"Hm, das erklärt absolut gar nichts."^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 24. September 2012 - 21:10 #

Das verstehe ich besser als den Kommentar von Suzume. :D

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 25. September 2012 - 11:35 #

Hehehe, dito ^^

J.C. (unregistriert) 24. September 2012 - 8:24 #

Eine verbesserte GUI Performance soll zumindest ein key feature der 4er Version sein. Ansonsten haben die Entwickler einfach keine große Wahl, da sie mit kleinem Budget drei Betriebssysteme unterstützen müssen. Ich hätte nichts gegen PC only gehabt, aber die Linux User üben relativ hohen moralischen Druck aus.

Soeren (unregistriert) 23. September 2012 - 13:56 #

Gute Entscheidung.

In einem Interview wurde erwähnt, das man 3D Figuren auf 2D Hintergründen (aufgepeppt mit 3D Animationen). Clever.

SpecialAgentDaleCooper 15 Kenner - 3691 - 23. September 2012 - 14:04 #

Das halte ich auch für eine gute Entscheidung. Schöne 2D Hintergründe, wie in Baldur's Gate etc. gibt es einfach viel zu selten, bzw. eigentlich gar nicht mehr. Auf 2D Figuren sollte man aber verzichten, gerade die Animation sehen einfach zu abgehackt aus, da ist der Wechsel zu 3D sinnvoll.

Soeren (unregistriert) 23. September 2012 - 14:56 #

Ja. Ich könnte mir sogar vorstellen das wir ein ausgesprochen hübsches Spiel bekommen, heutzutage sollten 2D Hintergründe extrem detailreich und "crisp" aussehen. Natürlich sind dann keine ME - Artigen Zwischensequenzen in der Engine möglich, aber sowas ist bei einem Budget von rund 5 Mio $ (falls es soviel wird) eh kaum möglich.

Ich bin SEHR gespannt auf die ersten Screenshots. Hoffentlich fahren Sie nicht diese neuerlich sehr angesagte WOW Comic Schiene.

Scout (unregistriert) 23. September 2012 - 19:40 #

In welchem Interview soll das stehen mit den Hintergründen?

Soeren (unregistriert) 23. September 2012 - 21:02 #

Das steht bei den Kommentaren beim KS update. Also Obsidian hat das so bestätigt.

Soeren (unregistriert) 23. September 2012 - 21:07 #

Nachtrag :

"Creator Obsidian Entertainment 1 day ago
@Shatterbrain - And characters will be real-time 3D."

Soeren (unregistriert) 23. September 2012 - 21:08 #

Nachtrag 2:

"Creator Obsidian Entertainment 1 day ago
@Shatterbrain - We are going to pre-render, but we are pre-rendering at 1920x1200/1080 at the least."

Tramp (unregistriert) 24. September 2012 - 9:46 #

Danke. Interessant. Mal schauen. Was eine statische Kulisse bringen soll, erschließt sich mir nicht ganz.

J.C. (unregistriert) 23. September 2012 - 14:34 #

Inzwischen gibt es auch ein neues Update: http://www.kickstarter.com/projects/obsidian/project-eternity/posts

Und die Linux Portierung ist sicher. Steht doch auch in dem Update das du verlinkt hast.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 23. September 2012 - 16:25 #

Richtig. Ich bitte den Fehler zu entschuldigen. Ich ging davon aus, dass die Linux-Version mit dem Hinweis sicher ist, auch wenn die 2,2 Millionen US-Dollar "nicht" erreicht werden.

J.C. (unregistriert) 23. September 2012 - 18:57 #

Hmm, es steht aber immer noch in der News?

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 24. September 2012 - 17:22 #

Zu sehr abgelenkt vom XX-Chromosom das manchmal hier in meiner Wohnung rumlauert ;) Nun ist's korrigiert.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 24. September 2012 - 18:35 #

Soweit mir bekannt ist, muss man mit Unity überhaupt nichts portieren. Man entwickelt das Spiel einmal und erzeugt dann aus denselben Projektdaten für jede Plattform eine eigene lauffähige Version. Deswegen ist es auch kein Problem, eine Linux-Version anzubieten.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 25. September 2012 - 7:07 #

Inzwischen ist auch eine Übersetzung in deutsch, französisch und spanisch ab 2,2 Mio Dollar angekündigt.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 25. September 2012 - 8:15 #

Dann finanziert mal fleißig, auf Deutsch kauf ich die Releaseversion dann vielleicht. :)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 25. September 2012 - 11:37 #

Irre, was das für eine Dynamik entwickelt, werde gerade fast selbst schwach. Kickstartsupporter klingt ja auch net schlecht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 25. September 2012 - 11:53 #

So, bin gerade schwach geworden und Obsidian 25$ reicher ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 25. September 2012 - 12:09 #

Nutz doch bitte die Bearbeiten-Funktion, wenn du deinem Kommentar etwas hinzufügen möchtest. Danke :).

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 25. September 2012 - 12:14 #

Hast ja Recht, aber ich bin gerade schwach geworden. Da gabs leider auch einen Denkaussetzer.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 26. September 2012 - 8:17 #

Gib's zu, Du wolltest den einen GG-Erfahrungspunkt farmen. ;)

Gnorkel (unregistriert) 25. September 2012 - 12:56 #

Oh god! Nein, bitte kein Unity ;( Die performance ist underirdisch :/ Hab mal mit nem Multiplayer entwickler gered (2.5D runden basiertes spiel) das spiel ist auf 4gegen4 ausgelegt. Hab mal gefragt ob 5vs5 oder so möglich wäre. Nope, performance der engine zu schlecht...

J.C. (unregistriert) 25. September 2012 - 14:44 #

Na dann ist ja gut, dass es hier um ein Singleplayerspiel geht!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit