Dishonored: Fördert Kreativität // 15 Stunden Spielzeit

PC 360 PS3
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138986 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

21. September 2012 - 12:04
Dishonored - Die Maske des Zorns ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Interview mit der Website AusGamers.com äußerte sich jetzt Julien Roby, Executive Producer der Arkane Studios, zu den Möglichkeiten in Dishonored - Die Maske des Zorns (GG-Angetestet). Demnach sei es von Anfang ein Ziel der Entwickler gewesen, den Spielern Kreativität zu ermöglichen und ihren eigenen Spielstil zu fördern. Dennoch ist er sich auch über die Gefahren bewusst, die sich durch die hohe Erwartungshaltung dem Spiel gegenüber ergeben:

Ich kann verstehen, wenn die Leute Berührungsängste mit dem fertigen Spiel haben. Wir haben versucht, das Spiel in Sachen Entscheidungsmöglichkeiten und verschiedene Spielweisen so weit wie möglich nach vorne zu bringen. Das ist definitiv ein schwierig zu erreichendes Ziel, aber das wussten wir vom ersten Tag an – das war die Art von Spiel, die wir machen wollten.

Im weiteren Verlauf des Interviews kommt auch das Design der Spielwelt zur Sprache. So wurde laut Roby insbesondere Wert auf die Glaubwürdigkeit der Welt und ihrer Einzelteile gelegt. Alle Umgebungen sollen sich so anfühlen, als würden dort tatsächlich Leute leben. Als weitere Beispiele führt er die Gespräche zwischen den NPCs an, die nicht nur aufgesetzt wirken sollen. Wer darüber hinaus noch mehr über die Spielwelt erfahren will, wird die Hauptpfade verlassen können, um eigenständig Nebenstraßen oder verlassene Gebäude zu erkunden.

In diesem Zusammenhang geht Roby zudem auf die zu erwartende Spielzeit ein. Diese soll bei Testern – bei Vernachlässigung von Nebenmissionen und anderen Tätigkeiten abseits des Hauptweges – im Durchschnitt 15 Stunden betragen haben. Das komplette Interview in englischer Sprache findet ihr hier. Dishonored - Die Maske des Zorns erscheint bei uns am 12. Oktober dieses Jahres für PC, PS3 und Xbox 360.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6980 - 21. September 2012 - 12:07 #

Hört auf mit News zu dem Spiel...Ich kann nicht mehr warten!

Politician 12 Trollwächter - 1160 - 21. September 2012 - 13:00 #

15 Stunden erscheint mir etwas wenig Spielzeit für ein solches Spiel zu sein. Vorallem wenn man bedenkt, dass die Spielzeit bei Gros der Spieler meist geringer ausfällt als bei ominösen Testern.
Mal sehen wie kurz das ganze nachher wirklich wird. Wenns tatsächlich 15 Stunden sind ist es ja noch im Rahmen....

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1444 - 21. September 2012 - 13:16 #

"bei Vernachlässigung von Nebenmissionen und anderen Tätigkeiten abseits des Hauptweges"

Klingt für mich als wäre da noch einiges mehr drin als "nur" 15h

ich freu mich auch schon :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65018 - 21. September 2012 - 13:25 #

Ich bin bei Dishonored absolut gespannt, ob es die hohe Erwartungshaltung wirklich erfüllen kann. Ein bisschen skeptisch bin ich ja schon, ohne das aber an bestimmten Punkten festmachen zu können.

Sparnix 13 Koop-Gamer - 1342 - 21. September 2012 - 13:30 #

Das könnte seit langem mal wieder ein Spiel sein, was ich mir direkt zum Release hole.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 21. September 2012 - 13:58 #

Leider kollidiert der Releasetermin mit dem von XCOM, sodass ich es mir erst später holen werde. Denn woher soll man die ganze Zeit zum spielen hernehmen? ;)

BIOCRY 15 Kenner - P - 3272 - 21. September 2012 - 14:33 #

Und woher soll man die ganze Kohle dafür nehemen, wenn man viel Zeit hat ;-)

prefersteatocoffee (unregistriert) 21. September 2012 - 18:23 #

... genau!

... und gemessen an der Spielzeit von 10 - 15 Stunden gegenüber der Spielzeit, die mich bei XCOM erwartet, werde ich mir DH zum Release nicht kaufen, eher abwarten und Tee trinken!

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11555 - 22. September 2012 - 9:13 #

Ach, das ist auch genau mein Problem. Zu viele Spiele und zu wenig Zeit. Ich bin hin- und hergerissen, werde den Titel aber wohl liegen lassen.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2824 - 22. September 2012 - 20:09 #

Genau!
Daher habe ich seit gefühlten Ewigkeiten die Special Edition von XCOM vorbestellt, und werde mir Dishonored wohl erst später (zum Weihnachtsurlaub?) zulegen.
XCOM geht vor :-)

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 21. September 2012 - 15:14 #

In Interviews klingen die Entwickler exakt wie Eidos Montreal vor DXHR. Man kann nur hoffen, dass sie wenigstens halb so viel Erfolg mit dem Spiel haben.

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1382 - 21. September 2012 - 17:59 #

*freu mich*freu mich* ^^

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 23. September 2012 - 21:48 #

Klingt super. Und 15 Stunden Spielzeit bei vielfältigen explorativen Möglichkeiten- was ja einen hohen Wiederspielwert bedeutet- macht Laune...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)