More: Neues 4X-Weltraumstrategiespiel auf Kickstarter

PC
Bild von COFzDeep
COFzDeep 16817 EXP - 19 Megatalent,R8,S1,A6,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

17. September 2012 - 2:17 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem die letzten Versuche ein funktionierendes 4X-Spiel auf die Beine zu stellen fehlschlugen, und eher durch Bugs und fehlende Features einen schalen Nachgeschmack hinterließen, versucht sich nun ein polnisches Entwicklerteam an der Erschaffung eines würdigen Nachfolgers zu Klassikern wie beispielsweise Master of Orion 2. Ihr Spiel mit dem vorläufigen Titel More soll dabei nicht einfach nur ein aktualisierter Klon der geistigen Vorgänger werden, sondern euch, wie der Name schon andeutet, von allem etwas mehr bieten.

So sollt ihr zum Beispiel die Wahl zwischen 193 verschiedenen Galaxietypen haben, die dann per Zufallsgenerator mit Sternensystemen gefüllt werden. Neben den 20 vorgefertigten Rassen, jede mit individuellem Interface und einer speziellen Kampftaktik, sollt ihr euch zudem auch eigene Rassen erstellen können, um die Galaxie durch Diplomatie oder in rundenbasierten Weltraumgefechten mit selbst entworfenen Raumschiffen zu erobern.

Um das geforderte Budget von 50.000 US-Dollar einzutreiben, bleibt dem Team noch bis zum 28. Oktober Zeit. Der aktuelle Spendenstand beläuft sich auf rund  25.000 US-Dollar. Schon für 10 US-Dollar könnt ihr euch eine Kopie des Spiels, vertrieben über Steam, sichern. Zudem beinhaltet diese Spende auch die Belohnung für den untersten Spendenrang, bei dem ein Stern im Spiel nach euren Wünschen benannt wird.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 17. September 2012 - 6:04 #

Naja massig Features haben schon viele angekündigt, da ist die Truppe hier nicht die erste. Die Herausforderung ist aber alle 4 Xes in eine vernünftige Balance zu bringen. Gerade bei so vielen Details besteht die Gefahr das man sich als Spieler irgendwann verzettelt. Von daher gilt das gleiche wie für alle anderen Moo2 Herausforderer, erstmal abwarten und Tee trinken.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 17. September 2012 - 7:01 #

Massig features aber dann solls mit nur 50000$ auf die Beine gestellt werden?

Danke nein ich glaube ehrlich gesagt nicht das dies was wird...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15050 - 17. September 2012 - 7:15 #

Kann mir bei dem Budget auch nicht vorstellen, wie das auch nur annähernd MoO 2 schlagen soll. Fehlt da vielleicht eine 0?

Ganesh 16 Übertalent - 4996 - 17. September 2012 - 7:48 #

Ich habe auch meine Zweifel. Trotzdem habe ich das Projekt unterstützt. Dafür haben warme MoO2-Erinnerungen und das Video aus.

Claython 16 Übertalent - 4696 - 17. September 2012 - 9:03 #

Was solls, 10$ sind shcon drin. Liegt wohl daran das ich durch FTL an MoO 2 erinnert wurde und die schönen Stunden damit, Sentimentalität eben. ;-)

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 17. September 2012 - 9:40 #

Rundenbasierende Kämpfe! Endlich. Dieses Echzeit-3D-Genudel oder dieses "Kartenspiel" beim letzten waren nix für mich.

"...you will be able to merge colonies of one star system into a supercolony called Dysonian Sphere. After further expansions and scientific developments, it will become possible even for these supercolonies (if they are close to each other) to be merged into clusters managed as one entity."

und allein DAS will ich mal sehen.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 17. September 2012 - 9:42 #

"More soll dabei nicht einfach nur ein aktualisierter Klon der geistigen Vorgänger werden, sondern euch, wie der Name schon andeutet, von allem etwas mehr bieten"

schafft erst mal die klasse eines moo2, dann reden wir weiter.

Ghent 12 Trollwächter - P - 1180 - 17. September 2012 - 9:43 #

Als Hobby Projekt finde ich 50.0000 Euro für M.O.R.E. ganz gut dimensioniert. Die Screens im Video sehen auch schon recht vielversprechend aus.
Klar, ob KI und Balance was wird, bleibt abzuwarten. Aber für 'nen 10er kann man meines Erachtens nicht viel falsch machen.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 17. September 2012 - 9:49 #

Oh doch. Gerade in ein 4X Spiel versenkt man auch ganz schön viel Zeit, bis man wirklich merkt, was es kann. Ich hätte mich über MoO3 nicht weniger geärgert, wenn ich damals nur einen Zehner dafür ausgegeben hätte. Einfach, weil es eine mistige Verschwendung meiner Zeit war. Und 50.000 sind ein Witz für so was komplexes. Da hatten die letzten Versuche Pegasus und Endless Space sicher ein wesentlich größeres Budget und wurden trotzdem nichts.

Ghent 12 Trollwächter - P - 1180 - 17. September 2012 - 9:56 #

Also Endless Space finde ich sehr nett. Und bei MOO3 war mir sehr bald klar, dass es nichts taugt.
Ganz abgesehen davon, wenn Du Zeit beim spielen "versenkst" machst Du irgendetwas falsch. Ich höre einfach auf Spiele zu spielen, die mir keinen Spaß machen. Wenn ich dann mal längere Zeit an einem dran sitze, sehe ich diese Zeit nicht als "versenkt" an auch wenn ich es nicht durchspiele.

FalloutTheFrame (unregistriert) 17. September 2012 - 16:33 #

Wer sagt denn, dass die 50.000 Dollar von Kickstarter die einzige Finanzierungsquelle für MORE sind?

Vielleicht brauchen Sie die 50k auch nur, um von der Bank die nächste Finanzierungsrunde genehmigt zu bekommen und in Wahrheit kostet die Gesamtentwicklung 500k oder mehr. Das Spiel soll ja am Ende auch an Nicht-Kickstarter verkauft werden und kann dann durchaus solche Kosten wieder einspielen (wenn's denn gut wird!).

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5956 - 17. September 2012 - 10:17 #

Die Idee ist klasse, das Projekt klingt allerdings nicht sehr durchdacht.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6055 - 17. September 2012 - 11:11 #

Das klingt doch erstmal ganz spannend. Mal sehen, was draus wird.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 17. September 2012 - 11:50 #

WTF ist ein 4X-Spiel?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16817 - 17. September 2012 - 11:53 #

Das Strategie-Äquivalent zu einem AAAA-Titel ;)
Nein, die vier X stehen für explore, expand, exploit, exterminate. Also Entdecken (neues Bauland), erweitern (die eigene Basis/den Einflussbereich), ausnutzen (also Ressourcen verwenden um irgendwas zu bauen/erforschen) und auslöschen (vorzugsweise den Gegner ;)).
Civilization ist ein gutes Beispiel für ein Spiel mit allen vier X.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 17. September 2012 - 12:35 #

Ah, danke für die Aufklärung. Sollte vielleicht in der News mal angerissen werden.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 17. September 2012 - 13:56 #

Es wird angenommmen, das 4X einfach jedem Spielekenner bekannt sit.

Suzume 14 Komm-Experte - 1932 - 17. September 2012 - 17:51 #

Dem aber - wie man hier exemplarisch sieht - nicht so sit.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10784 - 17. September 2012 - 22:29 #

Nicht zu verwechseln mit den 3X-Spielen ;-)

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3545 - 18. September 2012 - 22:45 #

Wenn man zumindest die Standalone Add-ons mitzählt, dann kommt die X-Reihe aber schon auf 5 Teile :-P

Ganesh 16 Übertalent - 4996 - 17. September 2012 - 13:30 #

Wenn die Jugend das nicht wissen würde, würde ich das normal finden, aber warum kennen so viele Leute, die spätestens in den 90ern aufgewachsen sind, '4X' nicht? Das war doch praktisch das ganze Jahrzehnt dank Civ und so präsent... (Ende der 90er gab es doch sogar eine schlechte Star Wars-Version)...

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 17. September 2012 - 14:37 #

Bin ein Konsolenkind. Rundentaktik kenn ich nur von Titeln wie Front Mission oder Nectaris.

Das letzte was ich in dieser Richtung(ansatzweise) gespielt habe, war Railroad Tycoon auf dem Amiga.

Zisback 14 Komm-Experte - P - 1977 - 18. September 2012 - 0:19 #

@ganesh
Weil man eher sagt, dass das Spiel Soundso wie Civ ist, statt: "Es gibt ein neues 4X Spiel"? Dieses 4X sehe ich heute auch zum ersten Mal, gabt es die Bezeichnung damals überhaupt in den Spielemagazinen?

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 18. September 2012 - 9:36 #

Es kommt aus dem englischen und wurde erst etwas später in Deutschland übernommen und auch übersetzt. (explore, expand, exploit, and exterminate)

Wer hat's erfunden?
http://en.wikipedia.org/wiki/4X

Das wusste ich bis eben auch nicht: The term "4X" originates from a 1993 preview of Master of Orion in Computer Gaming World by Alan Emrich, in which he rated the game "XXXX" as a pun on the XXX rating for pornography.

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2097 - 17. September 2012 - 12:32 #

Backed mit 10$ :-)

5$ für die gesehenen Inhalte, 5$ für die Hoffnung, dass es mit nem gescheiten MoO2-Nachfolger was wird.

volcatius (unregistriert) 17. September 2012 - 12:52 #

Sorry, aber das dürfte das nächste miese 4X/Möchtegern-MoO werden, von denen ich inzwischen die Nase voll habe. Vernünftige KI, Steuerung, Diplomatie und Gameplay, dazu Bugfixing sind mit so einem Budget nicht machbar.
Ich lasse mich aber gerne positiv überraschen, dann zahle ich bei Release auch gerne weit mehr als 10$.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 17. September 2012 - 13:05 #

Sehe ich ganz genauso.

Auch ich bin gerne bereit Entwicklern einen Vertrauensvorschuss einzuräumen (wie z.B. bei Castle Story). In diesem Fall habe ich jedoch keine Hoffnung auf ein brauchbares Spiel. Sollte ich letzten Endes eines besseren belehrt werden, so werde ich es gerne zum Vollpreis kaufen.

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2097 - 17. September 2012 - 14:59 #

Castle Story hatte ein Ziel von 80k, also nicht wesentlich mehr als das Projekt hier, wo nach Aussage der Entwickler ja wohl noch ein Sponsor im Hintergrund vorhanden sei.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337875 - 17. September 2012 - 16:25 #

Ich hoffe, du behältst Unrecht, gibst aber ansonsten meine Meinung wieder. Die sollen sich mal alle nicht so übernehmen mit den Features, sondern einfach MOO 2 "interpretieren", gerne mit schönerer Grafik und besserer (!) KI. Und wenn sie das hinbekommen, und sich das Teil verkauft, dann gerne einen Patch mit neuen Features, oder wegen mir ein Jahr später einen zweiten Teil.

Die ganzen Weltraumspiele der letzten Seit litten an Featuritis und waren gleichzeitig stark verbuggt (Endless Space vielleicht mal ausgenommen, aber das war mir zu kompliziert zu bedienen, und ich mochte die Kämpfe nicht).

Kennt jemand Emperor of the Fading Suns, btw? Nicht wirklich ein Weltraumspiel, sondern ein Civ-artiges Planeteneroberungsspiel, aber auf verschiedenen Planeten und mit Weltraumflotten dazwischen. DAVON mal ein Remake (bitte mit KI, die dem Original weitgehend fehlte), und ich würde echt was dafür geben...

FalloutTheFrame (unregistriert) 17. September 2012 - 16:49 #

Zitat: "Endless Space war mir zu kompliziert zu bedienen" ...

Bin ich echt durch X3 so "verdorben", dass mir das nicht aufgefallen ist??? Ich fand sogar im Gegenteil, Endless Space hat eine richtig sinnvolle Steuerung mit Nutzung von linker und rechter Maustaste (Rechtsklick wie die "Backtaste" im Browser). Selten ein Spiel gehabt, dessen Bedienung bei mir so intuitiv "flutscht" wie bei Endless Space.

Suzume 14 Komm-Experte - 1932 - 18. September 2012 - 23:36 #

Geht mir ähnlich mit Endless Space. Einzig die verkorkste Ansicht der Baureihenfolge im System nervt - sortiere da mal was neues rein oder stelle was in der Reihenfolge um. Wenn mehr als die in die Box passenden Items drin sind, wird das zur Drag'n'Drop-Qual.

Fading Suns (unregistriert) 18. September 2012 - 13:23 #

Warum heißt es eigentlch immer, es hätte seit MoO2 kein auch nur annähernd so gutes Spiel in diesem Bereich gegeben? Was ist mit GalCiv2 samt Erweiterungen? Wieso vergessen das immer Alle? Ich behaupte ja die meisten MoO2-Fans leiden an Nostalgitis und sind deswegen allem, was auch nur Kleinigekeiten anders macht als das geliebte Original, von Natur aus abgeneigt. Mal sind die Käpfe nicht ganz so - und damit auch nicht ganz so toll - wie in MoO2, mal ist die Steuerung nicht identisch - und damit gleich zu kompliziert^^ - etc. pp. Ich behaupte MoO2-Fans werden nie ihren Frieden finden.

Oh ja, EofS. Das Spiel hatte ich zwar erst vor Kurzem entdeckt, war aber sofort hellauf begeistert. Die KI reißt zwar wirklich keine Bäume aus, aber da hat man auch in neuerer Zeit schon Schlechteres gesehen. Gerade in der großartigen Diplomatie-Funktion, fällt das, finde ich, nicht übermäßig auf.

Diese Kombination aus 4X-Strategie und Civ.-Elementen - Landungsoperationen auf Planeten, Während im Orbit noch Kämpfe toben *schmacht* - sollte es viel häufiger geben, d.h. ansonsten überhaupt mal.

Die Ressourcen -und Versorgungsmechanik ist gut simuliert, komplex aber nicht kompliziert. Genauso wie das durchaus realistische Kampfsystem. Trotz Civ.-Ähnlichkieten, zerstört hier kein Speerkämpfer bzw. Infanterist einen Panzer oder ein Schlachtschiff. Ach ja, Seegefechte gibt es auch. Und orbitales Bombardement. Nicht zu vergessen die düstere [stark] Dune-inspirierte Atmosphäre. EofS hat trotz aller Komplexität außerdem ein sehr eingängiges Interface; alles sehr nachvollziebar und flach gehalten.

EofS war wohl schon zu Release nicht sonderlich bekannt und ist es leider heutzutage, nach den geringen youtube-klicks und dem einzigen, größtenteils inaktiven Forum zu urteilen, auch nicht mehr. Ich habe es nur durch Zufall, vor einigen Wochen in einem alten Gamestar-Rückblick Video, entdeckt.

Das klingt ja wie eine Werbeanzeige. Soll es auch. :D
Ich kann nur jedem empfehlen sich EofS einmal anzuschauen, der Rundenstrategie, 4X, Hexfelder, Dune oder alles davon mag.

Das Spiel ist Abandonware und lässt sich, zumindest mit der gerippten Internetversion, problemlos, ohne Musik aber mit Soundeffekten, auch unter neueren Systemen spielen. Es ist wohl auch sehr gut Modbar, aufgrund der geringen Bekanntheit, gibt es soweit ich weiß aber nur 2, schon recht alte Fan-Patches, die an der Spiel und Einheiten-Balance schrauben.

Fading Suns (unregistriert) 18. September 2012 - 13:28 #

Ach ja, und ein Remake dazu fände ich natürlich auch toll. Außer einer aktuellen Grafik, der KI und vll. einer ausgebauten Story, müsste da nicht unbedingt etwas verändert werden.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 18. September 2012 - 16:02 #

Bin ich ganz deiner Meinung. Man kann als Nostalgie Fan auch Blind sein. Es gab eben schon bessere Spiele wie MoO 2.

MicBass 19 Megatalent - 14400 - 18. September 2012 - 16:16 #

Hab noch nie von Emperor of the fading Suns gehört. Die Beschreibung bei hotud.org und dein begeisterter Bericht klingen aber sehr interessant, danke für den Tipp.

bam 15 Kenner - 2757 - 17. September 2012 - 14:06 #

Die Feature-Liste klingt gut. Das wichtigste was ein Spiel in diesem Genre in den Griff bekommen muss, ist das Micromanagement. Viele Spiele dieser Art fangen einfach auf Dauer an zu nerven.

Die ersten Runden macht es sicherlich Spaß Planeten zu erfoschen, sich die Ressourcen genau anzuschauen und jede Kleinigkeit zu regeln um möglichst effizient zu expandieren. Im Laufe des Spiels artet das aber in repetitive Arbeit aus. Wenn M.O.R.E. das in den Griff bekommt, wird der Kauf eine Überlegung wert.

Was hinzu kommt: Wehe eine schlechte KI wird dadurch schwieriger gestaltet, indem sie Boni bekommt, die dem Spieler verwehrt werden. Das ist ein absolutes No-Go, aber leider in solchen Genres üblich.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 17. September 2012 - 15:04 #

Eine gute KI ist sauwichtig! Dann lieber kleinere Galaxien, damit die KI das schafft und viel weniger Features.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 17. September 2012 - 16:50 #

An GC 2 (mit Addons aber nur) kommt denke ich ohnehin nichts dran. Nicht mal MoO 2.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12939 - 17. September 2012 - 17:18 #

Zuviele Features, zu wenig Budget. Ist doch klar in was das endet. Dagegen wird Sword of the Stars II ein absolut fehlerfreies Programm sein. Das hat sich selbst mit einem Millionen Budget total übernommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Globalstrategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Idealcenter
Idealcenter
2017
Link
0.0
LinuxMacOSPC