Warfighter: Map auf Basis des Orts der Bin-Laden-Exekution

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281949 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

10. September 2012 - 16:00 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Medal of Honor - Warfighter ab 9,85 € bei Amazon.de kaufen.

Wie das Magazin CVG berichtet, ist für Medal of Honor - Warfighter ein Map-DLC vorgesehen, der dem Unterschlupf in Pakistan nachempfunden ist, in dem eine US-Spezialeinheit Osama bin Laden im Mai 2011 aufspürte und exekutierte. Zustande gekommen ist dieses Karten-Paket laut CVG durch eine Kooperation zwischen EA und Sony Pictures, der Filmfirma, die für Kathryn Bigelows Ende dieses Jahres startenden Kinofilm Zero Dark Thirty verantwortlich zeichnet, der sich um die Suche und die Exekution des Terroristen dreht. Bin Laden selbst werdet ihr im zwei Karten umfassenden Paket, das für voraussichtlich 9,99 € beziehungsweise 800 Microsoft Points ab dem 17. Dezember erhältlich sein wird, allerdings nicht begegnen. Käufer der Limited Edition von Medal of Honor - Warfighter werden das Kartenpaket kostenlos erhalten.

Ob man das nun als Kontroverse bewertet oder nicht – neu wäre es für EA und die Medal of Honor-Reihe nicht, mit zumindest provokanten Inhalten ins Gespräch zu kommen. Vor dem Release des Medal-of-Honor-Reboots im Oktober 2010 hieß es lange Zeit, dass Spieler des Mehrspielermodus auch in die Rolle der Taliban schlüpfen könnten. Letztlich strich EA die Taliban jedoch in Form einer Umbenennung heraus, was manch einem als bewusster Etikettenschwindel und damit als gezielte Marketingaktion in Erinnerung geblieben sein dürfte.

EAs COO Peter Moore wirbt im Falle des Mappacks nun unter anderem damit, dass ein Dollar pro verkauftem DLC an einen der Veteranenverbände in den USA gehen würde. Was hierzulande wohl eher ungewöhnlich anmutet, ist in den USA jedoch etabliert. Unter Amerikanern genießen das Militär und die Soldaten an sich ein hohes Ansehen in der Bevölkerung.

Video:

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 10. September 2012 - 16:11 #

Man vergesse nicht den ach so tollen exclusiven vorzeitigen beta zugang für BF3 :D und hier jetzt für BF4 juhuuu ich darf 24 stunden vor den anderen spielen :D was für ne exclusivität

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 10. September 2012 - 16:17 #

Klar, jemand muss ja den Test für den Server machen. Lieber bricht der Server 1 Tag vorher zusammen bevor es los geht als wenn alle dran kommen :P

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 10. September 2012 - 16:18 #

genau das gleiche gingg mir auch grad durch den kopf.

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 10. September 2012 - 16:17 #

Nichts als reine Sensationsmache.

Fred DM (unregistriert) 10. September 2012 - 16:18 #

was mir sauer aufstösst ist jeweils nicht die vorgehensweise von EA sondern die reaktionen darauf: heisst die gegnerische partei im mehrspielermodus "Taliban", gibts proteste und aufschreie. benennt man diese ohne weitere änderung einfach generisch auf "Opposition" um, sind alle still. dann ist es also OK, obwohl das ganz klar immer noch die Taliban sind.

das gleiche auch hier: das spiel setzt sich mit realen ereignissen auseinander, auch wenn diese zu einem gewissen grad fiktionalisiert werden. aber sobald man tatsächlich originalgetreue orte oder personen einbaut, wird protestiert. das könne man doch nicht machen usw. wieso denn nicht?

wie oft sind wir schon in der Normandie an land gegangen, haben den Reichstag in Berlin gestürmt oder Stalingrad überlebt? jetzt sind eben neue schauplätze aus aktuelleren konflikten an er reihe.

ich freue mich auf das spiel und hoffe, EA lässt sich durch diese ewige political correctness nicht wieder den mund verbieten.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 10. September 2012 - 16:19 #

das hoffe ich auch.

Namen (unregistriert) 10. September 2012 - 17:26 #

Das sind keine Traumata für die Leute in den USA. War immerhin der letzte gewonnene Krieg. Und Stalingrad hat überhaupt nichts mit den USA zu tun.
Außerdem sind die Konflikte noch nicht Geschichte. Sie laufen noch.

Wobei mich die Aufarbeitung des Kampfes gegen den Terror eher verwundert. Schon während Vietnam gab es auch in den Medien einiges an Kontra. Vor allem wesentlich früher (man siehe nur M*A*S*H). Irgendwas läuft da falsch.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1478 - 10. September 2012 - 18:59 #

Ich denke das sie diesmal in ihren eigenen land angegriffen wurde macht die sache für sie um einiges schlimmer als der vietnam krieg der weit weg war. In der zukunft wird es bestimmt auch spiele geben um das wtc.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 12. September 2012 - 12:31 #

Gab damals 2 Tage nach den Anschlägen die "Protect the WTC" Map bei Starcraft. Das war die beste Custom Map die ich bisher gespielt habe im Tower Defence Genre !

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 10. September 2012 - 19:03 #

Krieg gegen Terror ist ein guter Krieg. Einfach die einschlägigen US-Zeitungen ansehen, dann bekommt man ein Gefühl, dass die das wirklich ernst meinen. Ich sehe das bissl anders.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 10. September 2012 - 16:34 #

Andere überzeugen durch gutes Spieldesign und die MoH und CoD mit Kontroverse. Ich weiss warum ich von Letzeren keine Spiele mehr kaufe, seit dem ersten MW.

Serenity 15 Kenner - 3262 - 10. September 2012 - 18:14 #

Sehe ich genauso.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 10. September 2012 - 16:45 #

Spricht mich gar nicht an typischer EA DLC.

vetterka 12 Trollwächter - 882 - 10. September 2012 - 17:05 #

Und wieder mal: der typische Shooter-Pseudoskandal.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 10. September 2012 - 18:10 #

ju, ich hab auch nur darauf gewartet, dass sowas kommt... da hilft nur das typische augen rollen, schulter zucken und abwarten mit was die CoD Serie nachzieht...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 10. September 2012 - 17:07 #

Ob Videospiele je erwachsen werden? :o

Fred DM (unregistriert) 10. September 2012 - 17:23 #

solange so etwas immer wieder zu einem skandal werden kann, sind es wohl eher die spieler selbst und die spielepresse, die erwachsen werden müssen...

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 11. September 2012 - 10:03 #

Solange wir uns wie kleine Kinder über völlig irrelevante Themen auf Spieleseiten streiten, bestimmt nicht! :P

;D

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 10. September 2012 - 17:10 #

Ein Standardmensch würde jetzt an das Spiel America's 10 Most Wanted denken. ^^

http://en.wikipedia.org/wiki/America's_10_Most_Wanted_(video_game)

Uncle Sam (unregistriert) 10. September 2012 - 17:29 #

Gute Idee, aus marketingtechnischer Sicht jedenfalls.
Den einen oder andern Ami, wird das sicher zum Kauf anregen.
USA!!!USA!!!USA!!!

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 10. September 2012 - 17:32 #

cool ich freue mich auf die mapps....

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 10. September 2012 - 17:51 #

"Exekution"?

46esits (unregistriert) 10. September 2012 - 18:22 #

Wie würdest du es nennen, wenn eine Spezialeinheit in ein Haus eindringt und einem unbewaffneten eine Kugel in den Schädel jagd. Klingt gezielte Tötung besser?

Wobei das die offizielle Version ist.
Gerüchteweise hat er wahlweise zurückgeschossen, sich versteckt, sich selbst erschossen oder er war garnicht da sondern schon lange vorher tot...

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 10. September 2012 - 18:39 #

Exekution impliziert die rechtmäßige Vollstreckung eines Gerichtsbeschlusses. Es hat weder einen solchen gegeben, noch wäre eine Kommandoeinheit zu dessen Vollstreckung befugt, noch hatten die Amerikaner in Pakistan rein völkerrechtlich irgendeine Vollstreckungsbefugnis.

Exekutiert werden Verbrecher, Militär hingegen setzt man gegen feindliche Kombattanten ein. Die ganze Angelegenheit nun als Exekution abzustempeln lässt es nicht nur so klingen, als hätten die Vereinigten Staaten überall auf der Welt das Recht, zu tun und zu lassen was sie wollen (was ja kaum zu bestreiten ist), sondern es heißt das ganze auch noch gut.

Und "gezielte" Tötung... naja. Wer ungezielt tötet ist ohnehin ein Verbrecher. Und gehört am besten exekutiert.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 10. September 2012 - 18:48 #

Also sich selbst erschossen hat er höchstwahrscheinlich nicht:
http://www.bildblog.de/41567/den-schuss-nicht-gehoert/

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 10. September 2012 - 18:03 #

Ahja... ich sehe den größeren Skandal ja darin, dass jetzt für 2 Maps 10€ verlangt wird... bei CoD sind es immerhin 15€ für 4 Maps und das ist schon zuviel...

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 10. September 2012 - 18:07 #

Bei Call of Duty gab es auch schon Mappacks, die 13,99€ gekostet haben (und noch kosten) und in denen nur zwei Multiplayer-Maps enthalten sind.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 10. September 2012 - 18:33 #

ich verliere bei den ganzen verschiedenen cod´s, moh´s und bf´s mehr und mehr die übersicht...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18739 - 10. September 2012 - 19:10 #

Da gibts ne übersicht?
Die Spiele haben nichtmal ne merkliche Story. Was macht da die Reihenfolge für nen Unterschid? ^^

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 10. September 2012 - 18:44 #

Kill Bin-Laden DLC für Vorbesteller... ;-)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 11. September 2012 - 0:50 #

Der "Kill Hitler"-DLC hat bei Sniper Elite V2 immerhin auch wunderbar gezogen und machte aus dem Spiel ein bisher doch überzeugenden Erfolg.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 11. September 2012 - 8:30 #

Wirklich? Mir ist das Spiel auch nur deswegen im Gedächtnis geblieben... ^^

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 11. September 2012 - 22:40 #

Der Kelch ist an uns deutschen ja glücklicherweise vorbei gegangen, das hätte wahrscheinlich einen weitaus schlimmeren Aufstand gegeben hierzulande.
Der lässt sich auch in Steam nicht ohne weiteres finden mit deutscher IP.

Zu MoH hat mir Nathan Greyson auf Rockpapershotgun eigentlich schon alles gesagt: http://www.rockpapershotgun.com/2012/09/11/hmmmm-medal-of-honors-bin-laden-dlc/

Sher Community-Event-Team - 3634 - 10. September 2012 - 19:42 #

Ich versteh die US-Mentalität einfach nicht. Wer sieht sich nen Spielfilm über die Erstürmung von Bin Ladens Anwesen an und will das dann auch noch nachspielen? oO

Namegresnf (unregistriert) 11. September 2012 - 1:02 #

So lange es keine MP-Karte der Marke Personenschutz ist, auf der ein Team schützen und eines töten muss, wollen sie es. Aber wenn die bösen Teroristen nicht von der KD gesteuert werden...

Mist, es ist eine MP-Karte, oder? Die haben die VIP-Spielmodus aber nicht drin, oder?

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 11. September 2012 - 13:32 #

Ich glaube, wenn Kathryn Bigelow einen solchen Film macht, bekommen wir mehr zu sehen, als die Erstürmung des Anwesens. Hoffe ich jedenfalls. Sie hat sich ja zuletzt nicht mit wilden Actionfilmen einen Namen gemacht und "The Hurt Locker" war ja auch ein nachdenklicher Film, mehr als ein Effektspektakel.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 10. September 2012 - 21:08 #

Ok, ich kann Elfen, Orks und Co. langsam nimmer sehen. Aber können wir nicht ein bisschen von der Realität da draussen die Finger lassen. Da kriegt man ja Magenschmerzen.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2012 - 1:15 #

EA vergleicht derweil Medal of Honor mit Hurt Locker:

"Kathryn Bigelows The Hurt Locker (dt. Titel: Tödliches Kommando) gehört mit neun "Academy Award"-Nominierungen (unter anderem als Bester Film und für die Beste Regie) zu den Top-Anwärtern der diesjährigen Oscars und auch vorher war der Kritikerliebling bereits auf mehreren namhaften Preisverleihungen hocherfolgreich. Entsprechend steht es EA ganz gut, den kommenden First-Person-Shooter mit eben diesem Film in Vergleich zu stellen.

Sean Decker von EA L.A. laut IncGamers:

"Es gab eine Menge richtig guter Filme [mit Kriegsthematik] – gerade erst war Hurt Locker bei den Gotham Awards an der Spitze. Das hat nichts mit dem Irakkrieg und den Gründen für seinen Anfang zu tun oder irgendetwas anderem – es geht nur um die Männer im Einsatz. Darum, was sie tagtäglich durchmachen müssen und was sie dabei empfinden."

"[Medal of Honor] wird kein großes Stück Propaganda, in welchem wir die Flagge schwenken oder irgendetwas derartiges machen. Es geht buchstäblich um die Menschen im Kriegsgebiet."

areagames.de/artikel/detail/EA-vergleicht-Medal-of-Honor-mit-The-Hurt-Locker/107183

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 11. September 2012 - 6:25 #

Die News ist über zwei Jahre alt und bezieht sich auf einen anderen Teil der Serie.

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 11. September 2012 - 16:18 #

Sofern unser Medium mal in ferner Zukunft ernst genommen und erwachsen werden soll, müssen auch solche spiele/thematiken umgesetzt werden. Und ohne das gleich ein Fass aufgemacht wird. Damit will ich nicht steigende Gewalt und erwachsenen themen mit erwachsen werden des mediums spiele gleichsetzen. Ich denke nur, dass das zur Weiterentwicklung unabdingbar ist.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86499 - 18. September 2012 - 19:04 #

...und erneut findet die Geschichtsfälschung seinen Zugang in die Welt der Computerspiele. Als ob Filme nicht schon reichen würden...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit