Guild Wars 2: ArenaNet nimmt Stellung zu Account-Sperren

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138986 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

30. August 2012 - 11:25 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Guild Wars 2 ab 34,95 € bei Amazon.de kaufen.

Schon kurz nach dem Release des MMOs Guild Wars 2 am Dienstag beschwerten sich einige User über aus ihrer Sicht ungerechtfertigte Sperren ihrer Accounts. Via Reddit äußerte sich jetzt ArenaNet zu den Vorwürfen. Demnach sind hauptsächlich Konten betroffen, die beleidigende oder anstößige Charakternamen enthalten oder durch unangebrachte Chatnachrichten aufgefallen sind. Dazu sagt der Entwickler folgendes:

Wenn ein Account wegen Chat-Beleidigungen auffällt, erhält er eine dreitägige Sperre. Bei anstößigen Benutzernamen muss der Spieler seinen Charakter umbenennen und erhält in den meisten Fällen auch eine dreitägige Sperre. [...] Spieler haben sich beschwert, dass sie trotz harmlos klingender Namen betroffen sind. Doch in Wahrheit hatten sie einen weiteren Charakter auf ihrem Account. Andere beschwerten sich, dass sie keine Begründung für die Sperre erhielten, doch das Spiel weist auf die Gründe einer Sperre hin. Wir haben jeden Fall doppelt überprüft, die Maßnahmen waren gerechtfertigt.

Mit dieser Aussage macht ArenaNet außerdem klar, dass sie diesbezüglich in Guild Wars 2 eine "Null Toleranz"-Linie fahren und hart gegen alle rassistische, beleidigende und unangebrachte Chats und Usernamen vorgehen werden. Betroffen von diesen Aktionen ist jedoch nur ein kleiner Teil der Spielerschaft, die Quote liege sogar bei unter 0,001 Prozent. Wahrscheinlich hätten sich die von den Sperren betroffenen Spieler mal die Nutzungsbedinungen durchlesen sollen. Welches Verhalten gegebenenfalls eine Sperrungen des Accounts nach sich ziehen kann, war schließlich auch vorher schon bekannt.

blobblond 19 Megatalent - 18450 - 30. August 2012 - 11:28 #

Was ist mit den "Accountsperren" der Iraner?;)

Asto 15 Kenner - 2904 - 30. August 2012 - 11:40 #

Der Publisher kommt aus Südkorea ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21987 - 30. August 2012 - 11:50 #

Dann eben Nordkoreaner. Ich finde solche Maßnahmen schon gut, wobei natürlich die Grenze einer Beleidigung sehr schwammig ist. Das Thema hatten wir ja in den letzten Wochen zur Genüge.

blobblond 19 Megatalent - 18450 - 30. August 2012 - 12:03 #

Guild Wars among MMOs inaccessible from Iran
http://www.vg247.com/2012/08/24/world-of-warcraft-guild-wars-among-mmos-inaccessible-from-iran-report/

Wobei sich dann die frage stellt,warum hält sich ein Publisher aus Südkorea an US-Gesetze.;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 30. August 2012 - 13:05 #

Wahrscheinlich weil die Server bei Arenanet in USA stehen.

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 30. August 2012 - 11:58 #

Richtig so! Es gibt genügend Spiele bei denen man einiges ertragen muss, weil der Hersteller so lasch damit umgeht. Ok, bei einem MMO wohl nicht so schlimm, da man den Leuten aus den weg gehen kann. Aber sympatisch werden sie dadurch trotzdem.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 30. August 2012 - 12:09 #

Bei 400.000 Spielern und 0,001% wären das genau 4 gesperrte Spieler! :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21987 - 30. August 2012 - 12:11 #

Es sind schon mehr als 400000. Die waren nur mal gleichzeitig online. Damit sind es natürlich mehr als nur 4. :)
Frei nach Olaf Schubert: "Da kommen die Deutschen! ... sind ja nur 4."

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 30. August 2012 - 12:26 #

Dann lass es das doppelte sein, das wären auch nur 8 gesperrte. :)

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 - 30. August 2012 - 13:50 #

Mehr als eine Million Exemplare des Online-Rollenspiels Guild Wars 2 wurden im Rahmen der Vorbestellungen verkauft. Wie viel wirklich verkauft wurden bis jetzt wird sich noch zeigen drum sind solche Rechnungen recht Unnsinnig.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 30. August 2012 - 13:58 #

Naja, selbst bei 4.000.000 Spielern wären das aktuell nur 40 gesperrte Spieler. Wie Nedted unten schon schrieb, ist das nichts besonderes. Das ist doch die normale Ausbeute an Spielern die da quer schlagen. In ein paar Monaten sieht das dann wieder anders aus. Solange ArenaNet da gerecht durchgreift und dies auch beibehält ist ja alles in Butter! :)

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11852 - 30. August 2012 - 12:18 #

Tjo, interessant, dass dieses Thema so große Wellen schlägt ;)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 30. August 2012 - 12:27 #

Mathe ist nicht deine Stärke, oder? ;P

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 30. August 2012 - 12:47 #

hier bei uns sind es auch 4.
was kommt bei euch in der gegend denn raus?

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 30. August 2012 - 12:53 #

Bei mir kommt... ähm... 4 raus... ähm... *pfeif* :D

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24951 - 30. August 2012 - 12:12 #

Werden auch Spieler gekickt die Bugs ausnutzen? Dass die Chats mitgelesen werden, ist aus Datenschutzrechtlicher Sicht auch bedenklich.

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 30. August 2012 - 12:34 #

Ich reporte einen Spieler, GM liest das Chatprotokoll und bumm. Was hat das mit Datenschutz zu tun?
Und Bug using wird in jedem Onlinegame im Normalfall mit Bann bestraft.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 30. August 2012 - 12:50 #

Oh Gott bitte. Jetzt nicht wieder diese lächerliche Datenschutzdebatte. Es ist deren Spiel, deren Server usw usf ich hoffe sogar, dass sie ab und an ein Auge auf den Chat haben. Datenschutz wtf. Big Brother ließt mit ob du gerade 12 Rohleder verticken willst oder schreibt in Deine Akte, dass du "Mitstreiter für einen bevorstehenden Kampf" gesucht hast? Aaaalter. ne.

Datenschutz ist notwendig. Aber das ist lächerlich.

Anonymous (unregistriert) 30. August 2012 - 14:54 #

Die Macher von Facebook und Google lieben Menschen wie dich.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 30. August 2012 - 22:06 #

Das freut mich :-)

Skeptiker (unregistriert) 30. August 2012 - 21:06 #

Wenn Du telefonierst, dann nutzt Du auch die
Server und Leitungen Deines Telefonanbieters.
Das gibt ihm aber noch nicht das Recht, alle
Telefongespräche aufzuzeichnen, oder Dir
nach Telefonsex mit der Freundin für 3 Tage
Dein Telefon zu sperren.

Ein Chat geht nur die beteiligten Personen etwas
an. Sollte es da zu Vorfällen kommen, muss schon
eine der betroffenen Personen die Beweise sichern,
weil der Kommunikationsanbieter das eigentlich nicht darf.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 30. August 2012 - 22:05 #

Bei Flüsternachrichten geb ich Dir recht. Im Allgemeinchannel wiederrum icht, da es ja öffentlich ist.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 31. August 2012 - 10:12 #

Man stelle sich vor, die Flüsternachrichten würden unter den Datenschutz fallen. Dann müsste ich bei jeder Beleidigung ersteinmal Beweise sichern und dann den Rechtsweg gehen, weil immernoch Vertraulichkeit des Wortes gilt, bis sich die Gerichte damit befasst haben.

Vertrauliche Dinge haben in Chats nichts zu suchen. Den Chatkanal eines Spiels mit dem Telefon gleichzusetzen, ist dann doch sehr gewagt. Ohne die Vertraulichkeitsgarantie der Telefongespräche würden global ganze Systeme auseinanderfallen. In GW2 Chats werden weder Millionenverträge verhandelt, noch ist das ein annehmbarer Ort, um über seine eigenen sexuellen Vorlieben zu sprechen.

Das ist auch der Grund dafür, dass die Nachrichten "Flüsternachrichten" heißen, und nicht Privatnachrichten. Weil sie eben nicht privat sind - da für ANet Mitarbeiter jederzeit zugänglich. Und damit ist das Recht auf Seiten des Herstellers.

jroger 09 Triple-Talent - 281 - 31. August 2012 - 22:13 #

Ach? Kannst du bitte das Gerichtsurteil benennen, nach dem das Fernmeldegeheimnis nicht in Online-Spielen gilt? (Jetzt mal unabhängig davon, dass es natürlich Probleme gibt, da Kommunikationsteilnehmer, Server und Anbieter oft in unterschiedlichen Ländern beheimatet sind.)

Goh 14 Komm-Experte - P - 2516 - 30. August 2012 - 12:13 #

Finde ich wirklich gut.
ohne "unseriöse" benutzernamen und Flamer/Spammer/Trolle sollte das Spiel auch langfristig Community-mäßig Spaß machen^^

Necromanus 16 Übertalent - P - 4723 - 30. August 2012 - 12:20 #

Ich nehm an dass es eher gemeldete Chats waren und daher mitgelesen wurde. Ansonsten dürfte das Mitlesen ganz schön viele Mitarbeiter binden...

Anonymouse :) (unregistriert) 30. August 2012 - 12:21 #

ArenaNet scheint bisher alles richtig zu machen. Das Spiel gefällt mir persönlich sehr gut und jetzt sieht man auch keine anstößigen Namen mehr à la "Scheißwurst" o.ä.
Nur schade, dass es keinen offiziellen RP-Server gibt, auf dem man so konsequent gegen unpassende Namen vorgeht. Jemanden zu begegnen, der "Badewanne" heißt, ist zwar nicht anstößig aber trotzdem nicht förderlich für die Atmosphäre.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 30. August 2012 - 12:31 #

Die Null-Toleranz gefällt mir ausgesprochen gut. Was habe ich es gehasst, in anderen Spielen Spieler wegen Beleidigungen gemeldet zu haben und man sieht sie die nächsten Wochen immer noch beleidigen. Hoffentlich haben sie auch die Geduld, so über Jahre zu verfahren.

Despair 16 Übertalent - 4967 - 30. August 2012 - 12:35 #

Ich kann nur den Kopf schütteln wenn ich sehe, mit welchen Namen manche Spieler ihre Charaktere "schmücken". Ich würde nicht die nächsten Monate oder gar Jahre mit dem Paladin "Arschgesicht" verbringen wollen. Und in die Gruppe werden solche Gestalten auch nicht aufgenommen - da muss man sich ja schämen. :D

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 30. August 2012 - 12:38 #

Du hast Recht, aber ein paar Dumme finden sich immer ;-)

Anony (unregistriert) 30. August 2012 - 14:46 #

"Arschgesicht" nicht, aber "Analadin" ist schon ein Klassiker für Palas ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64758 - 30. August 2012 - 15:07 #

Da musste ich dann doch kurz schmunzeln ^^ Wobei ich mich gleichzeitig frage, warum sich jemand so einen Namen gibt.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7631 - 30. August 2012 - 15:34 #

Man vergißt so schnell, was man mit 11 lustig fand ;)

El Bundy (unregistriert) 30. August 2012 - 15:57 #

Ich musste schon zweimal lesen, als ich jemandem mit dem Namen "Hardporecorn" über den Weg gelaufen bin...

Ansonsten gibt es so viele unsinnige Namen, dass ich mir wünschte, Arenanet hätte dezidierte RP-Server mit strengeren Namensregeln aufgesetzt.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 30. August 2012 - 15:43 #

Ich habe auch einen Guardian gesehen, der sich Homofürst nannte. :D

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 30. August 2012 - 12:37 #

Auch von mir ein Lob,
Null Toleranz ist gerade in einem Multiplayer wichtig, da die wenigen Soziopathen ausgesondert werden, die anderen extrem den Spaß versemmeln.
Außerdem ist es immer wichtig als Lerneffekt für unsere unsozialisierten Freunde, das sie merken das man nicht immer mit seiner Assi Tour durch kommt. Und mit etwas Glück ist sogar mal ein Erziehungserfolg dabei ;-)

Azzi (unregistriert) 30. August 2012 - 12:40 #

Hätte mir auch von andern Herstellern derlei Durchsetzungsvermögen gewünscht. Blizzard kriegts noch netmal gebacklen auf ihren RP Servern die Namensregeln durchzusetzen.

Persönlich kann ich auf Krieger mit Namen wie "Analritter" etc. gut verzichten. Bleiben halt noch die Leute die es lsutig finden wenn sie als "Bockwurst" oder ähnliches rumrennen, imo nervt das auch etwas das Speilgefühl.

nikk9 14 Komm-Experte - 2669 - 30. August 2012 - 13:53 #

Gestern ist mir ein "Knuddeluff" über den Weg gelaufen. Ich war leider zu beschäftigt meinen Pokeball im Inventar zu suchen. Bevor ich es dann melden konnte ist es geflohen :( Ich bitte um Aufklärung! Ist GW2 am Ende nur ein verkapptes Pokemon?

Lacker (unregistriert) 30. August 2012 - 14:40 #

Ich bin jeden Tag froher, keine 40€ für den Müll ausgegeben zu haben.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4479 - 30. August 2012 - 15:12 #

Could you elaborate on this?

Ich bin jeden Tag froher, meine 60 Fr. für das überraschend gute Spiel ausgegeben zu haben.

Tr1nity 28 Endgamer - 101078 - 30. August 2012 - 15:38 #

Bemüh dich nicht. Der stänkert nur gerne grundlos.

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 30. August 2012 - 14:48 #

Hab gestern auch einen "Milfhunter" gemeldet.
Selbst schuld, wenn man mit so einem Namen auch noch den Chat zuspammt ^^

Anonymous (unregistriert) 30. August 2012 - 14:56 #

50€ verlangen und dann aus übertriebener Political Correctness den Account sperren.

Ich glaub die haben den Schuss nicht gehört, aber solange es genug kaufen, machen sie ja aus ihrer Sicht alles richtig...

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 30. August 2012 - 15:14 #

Die erste Sperre dauert ja nur 72 Stunden. Die halte ich für angemessen und streng genug, um sich demnächst eben anders zu verhalten.

Wer bottet hat jedoch eine sofortige Accountsperre verdient!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12821 - 30. August 2012 - 15:26 #

Tja wer sich an die Regeln hält die jeder nachlesen kann dann ist er wohl selbst schuld!
Ich finds gut das sie so konsequent vorgehen, nicht wie in andren MMOs wo sich ein Assi an den andren reiht

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 30. August 2012 - 15:21 #

Wenn Riot so bei LoL durchgreifen würde, hätten die schnell kaum noch ungesperrte Spieler xD.

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 30. August 2012 - 16:42 #

Ich würde LoL wesentlich öfters spielen, wenn sie härter durchgreifen würden. Aber welches Unternehmen verzichtet schon auf 50% seiner User... besonders wenn darunter ein großteil der Zahler ist.

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 30. August 2012 - 15:35 #

Dass unangemessene Namen und Flamer gemeldet gehören, ist ja in Ordnung. Aber mittlerweile ist mein Vertrauen - was A.Net angeht - erschüttert. Man erinnert sich an zahlreiche willkürliche Bans zu GW1 Zeiten. Darf ich nur hoffen, dass es mich nie erwischt.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1515 - 30. August 2012 - 17:26 #

Wenn ich bedenke, was ich für Beleidigungen bei Guildwars 1 an den Kopf geworfen bekommen habe. Teilweise nur, weil ich halt nicht die Charakterkombination hatte, die in Gruppen gerne gesehen wurde ... Nulltoleranz finde ich schon den richtigen Weg.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1339 - 30. August 2012 - 21:21 #

Bei reddit gabs nen Post, bei dem jeder Spieler bei ANet nachfragen konnte und der Grund der Sperre dann offen bekanntgegeben wurde. Das war echt nicht mehr feierlich da, ich sag nur "Adolf Critler" und dann meckern das man gesperrt wird.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1339 - 30. August 2012 - 21:25 #

EIn gutes Beispiel hab ich noch aus dem Threat:
OK Chat -- Not OK: "GET THE FUCKING CAVERN SCUTTER ENERGIES YOU FUCKASSES."
;)

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 30. August 2012 - 22:11 #

Wow. So ein Name würde mir nichtmal im Traum einfallen. Beneide manchmal solche Leute für ihre Fantasie xD
Musste so lachen als ich das gelesen hab :D

DocRock 13 Koop-Gamer - 1339 - 30. August 2012 - 23:12 #

Ich fands auch ziemlich lustig, aber über nen Bann darf man sich dann nicht beschweren. ;)

unregistrierter (unregistriert) 30. August 2012 - 22:13 #

4 spieler des mmo-hits "guild wars 2" wurden gesperrt.
einer davon, schmir aus aserbeidschan, wollte einfach nur provozieren.
hans schmitz aus düsseldorf hat im öffentlichen chat drogen angeboten.
günir aus istanbul hatte sich frauenfeindlich geäußert.
der vierte, horst aus tirol, hatte tatsächlich das schlachtfeld mit einer schipiste verwechselt.
das sind die geschichten, das sind die schicksale aus guild wars 2.

cholpes 10 Kommunikator - 411 - 31. August 2012 - 1:22 #

Anscheinend wurden jetzt auch einige Spieler permanent gebannt. Sie hatten einen Bug ausgenutzt, durch den Lvl 80 Waffen für minimale Karmabeträge gekauft werden konnten. Je nachdem wie intensiv der Exploit genutzt wurde, wurden wohl permanente bzw. temporäre Bans verteilt.
Quelle: http://www.guildwars2guru.com/topic/57556-permanently-banned/

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 31. August 2012 - 9:29 #

Und dazu dann hier ein Update: http://www.reddit.com/r/Guildwars2/comments/z44ml/karma_weapons_exploit/

Der Bann wird einmalig auf 72 Stunden reduziert, wenn sich gebannte Spieler an den Support wenden und versprechen, die durch den Exploit gekauften Items oder das erhaltene Gold zu löschen. Dies wird daraufhin von Arena Net überprüft und im Fall des Nichteintretens der Account wieder gebannt.

Ich bin derzeit noch wirklich begeistert, wie sich die Entwickler verhalten!

habicht (unregistriert) 10. Februar 2017 - 23:52 #

naja ich bin gesperrt für 64 tage und weis noch nichtmal wieso! ich hab mehrere mails geschrieben aber da kommt nix! wenn sie härter durchgreifen wollen ist ja ok! aber ne benachrichtigung oder die chance zu bekommen stellungnahme zunehmen bekommt man ja nicht! sie handeln offenbar nach vermutungen! und zu den namen ok ist ansichtsache! nen namen wie nen geschlechtsteil mus nicht sein! allerdings wenn sie speeren wegen nen namen! da den namen auch in allenmöglichen sprachen speren! da es ja nicht nur englich und deutsch gibt! meine persönliche meinung is das man vileicht erstmal per mail etc mit nen spieler reden sollte! immerhin war der jeweilige namen ja erstellbar und da frag ich mich wieso kann man den den erst erstellen? und dan gibs nen bann! also hier laüft so einiges verkehrt sorry!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Benjamin BraunDrapondur
News-Vorschlag: