Darksiders 2: DLCs sollen für „Überraschungen“ sorgen

PC 360 PS3 WiiU
Bild von ChrisL
ChrisL 142459 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

27. August 2012 - 13:37 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Darksiders 2 ab 6,88 € bei Amazon.de kaufen.

Nicht wenige von euch tauchen seit etwas mehr als einer Woche mit Freude in die Spielwelt von Darksiders 2 ein, das wir in unserem Test mit 9.0 Punkten bewertet haben und für das euch zudem bei Bedarf ein umfangreicher Guide mit zahlreichen Tipps und Hinweisen zur Verfügung steht. Um euch nach dem Abschluss der mehr als 20 Stunden dauernden Hauptquest auch zukünftig zu motivieren, die Rolle des Protagonisten Tod zu übernehmen, arbeitet der Entwickler Vigil Games bekanntermaßen an weiteren Download-Inhalten.

Im Gespräch mit dem britischen X360 Magazine äußerten sich kürzlich die drei Entwickler Jeremy Greiner (Creative Manager), Hayden Dalton (Lead Designer) und Han Randhawa (Art Director) zur Zukunft von Darksiders 2 beziehungsweise möglichen DLCs. Konkrete Informationen geben die drei nicht preis, statt dessen sind die Aussagen sehr vage und zugleich werbewirksam formuliert – sie sollten daher natürlich mit Vorsicht genossen werden.

Auf die kommenden Aktivitäten des Entwicklerstudios angesprochen, antwortet der Creative Manager, dass er bei Vigil Games an einem neuen Spiel arbeitet, über das er jedoch nichts Näheres sagen kann. Sein Kollege Dalton macht deutlich, dass Download-Erweiterungen für Darksiders 2 einen Schwerpunkt darstellen und man den Titel auch in Zukunft unterstützen möchte:

Ich denke, dass die Spieler [...] neue Inhalte möchten. In Bezug darauf, was wir als nächstes machen, beschäftigen wir uns mit verschiedenen Überlegungen. Zugleich müssen wir uns die Optionen offen halten und abwarten, wie sich Darksiders 2 entwickelt. Wir haben einige ziemlich coole und interessante Ideen, von denen ich denke, dass sie eine Menge Leute überraschen werden.

Der Lead Designer Randhawa fügt abschließend hinzu, dass das Darksiders-Franchise seiner Ansicht nach „in so viele verschiedene Richtungen“ erweitert werden kann und das Spieluniversum „einfach riesig“ ist.
 
Kürzlich gab das Entwicklerstudio bekannt, dass man an verschiedenen Fehlerbehebungen und Features sowohl für die PC- als auch die Xbox-360- und PS3-Fassung des Actionspiels arbeitet. Neben dem Beseitigen der Bugs sollen PC-Spieler demnach unter anderem Vsync-Updates und eine verbesserte Tastaturbelegung erwarten können. Für die Konsolenversionen wurde derweil ein Fehler gemeldet, der die Weiterentwicklung des Spielcharakters blockiert – auch in diesem Fall wird an einem entsprechenden Patch gearbeitet.

Anothep (unregistriert) 27. August 2012 - 13:47 #

Tod ist besser als Krieg!
Schade, dass anscheinend das Spiel selbst nicht für Überraschungen sorgen kann und dafür DLCs herhalten müssen?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9290 - 27. August 2012 - 13:49 #

Also das God of War + Zelda Prinzip konnte mich nicht überzeugen xD

Will jemand Darksiders für die Ps3 Mint fürn Zwanni haben? ^^

headlaker 16 Übertalent - 5034 - 27. August 2012 - 13:58 #

Gut, dann bereue ich meine Entscheidung nicht, auf die GotY zu warten^^.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63842 - 27. August 2012 - 14:06 #

Das bringt mich ins Grübeln, lieber auf eine Komplettausgabe zu warten. Eigentlich würde ich sie ja gerne unterstützen, für das Spiel hätten sie es absolut verdient. Aber wenn dann wieder die Hälfte fehlt...

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 14:52 #

Was ist wenn es, wie bei Mass Effect 2, keine Komplettausgabe gibt? Dann kaufst du das Spiel für 20 Euro, zzgl. 30 Euro für den DLC, hast aber 2 Jahre vergeblich auf die "komplette" Version gewartet.
Darksiders II ist komplett, es ist ein hervorragendes Spiel und kann in Zukunft lediglich erweitert werden, damit die Gamer die es lieben, noch mehr Zeit damit verbringen können. Oder sparst du dir die 30 Euro, um dir das nächste 20 Euro-Spiel zu kaufen, wovon der Publisher nichts sieht, da du auf die nächste Komplettausgabe wartest?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63842 - 27. August 2012 - 16:00 #

Na, dann halt nicht. Kaufe ich es eben dann einfach so. An mir würden sie aber mit DLCs eh nicht viel verdienen, weil ich weiterhin nicht bereit bin, viel Geld für Miniinhalte auszugeben. 30 Euro würden sie von mir nie sehen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 16:05 #

Tut mir ja leid, aber Billig-Käufer und DLC-Verweigerer sind in meinen Augen verantwortlich dafür, dass die Spiele zwangsläufig zum F2P werden müssen. Denn dann gibt es einige Hardcore-Gamer die viel in das Spiel investieren, um Spieler wie dich mitzuziehen, damit die Publisher auch in Zukunft noch Spiele produzieren können.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63842 - 27. August 2012 - 16:18 #

Ach, jetzt ist man seit neuestem der Arsch, wenn man nicht jeden Scheiß mitmacht, den sich irgendwelche Pfeifen in ihren Chefsesseln einfallen lassen, um die Gewinne zu maximieren? So weit sind wir also schon. Immerhin bei dir haben sie das Gehirnwaschen ja exzellent hinbekommen.

Anders rum wird ein Schuh draus: Leute wie du sind Schuld daran, dass unser Hobby heute so aussieht, wie es aussieht. Leute, die es hingenommen haben, dass sie nur halbe Spiele bekommen (nicht bezogen auf Darksiders 2, sondern allgemein) und dann den Rest teuer nachgekauft haben. Die sich eine Pferderüstung gekauft haben, ohne nachzudenken, wo das hinführt. Die diesen Firmen nicht den Stinkefinger gezeigt haben, als dieses komplette System noch am Anfang stand. Die jetzt viel Geld in F2P-Spiele pumpen und damit die Publisher in ihrem Wahn auch noch bestätigen.

Ich habe selbst auch schon DLCs gekauft (ME2 zum Beispiel alles), so ist es nicht, aber wenn ich mal vom Spaß absehe, bereue ich das inzwischen, weil ich das System damit selbst unterstützt habe. Und deswegen werde ich da in Zukunft auch deutlich kritischer sein und dann lieber auch mal ganz verzichten.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 16:27 #

Ich habe nicht gesagt dass du der Arsch bist, sondern lediglich geäußert wie es zu der aktuellen Entwicklung in meinen Augen kommt.
Die Gamer sind seit Jahren nicht dazu bereit, mehr Geld für Spiele zu bezahlen, als sie vor 10 Jahren bezahlt haben, obwohl die Produktionskosten um einiges höher sind, die Inflationsrate und Steuer gestiegen ist. Logische Konsequenz: Der Umfang der Spiele muss verringert werden, damit man dem Spieler Anreiz gibt, zusätzlich Umfang für Geld nachzukaufen. Das hat nichts mit Gehirnwäsche, sondern reinem logischen Denken zu tun.

Anonymous 2143 (unregistriert) 27. August 2012 - 16:59 #

Bei deinen logischen Denken fehlt aber der Ansatz das die Spiele heute eine viel größere Masse erreichen als damals. Das wiegt in etwa die Entwicklungskosten auf.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20879 - 27. August 2012 - 17:12 #

Gegen etwas kürzere Spiele an sich habe ich nichts. Might & Magic 6 war mir beispielsweise viel zu langatmig. Wenn auf dem Weg zum Spielende aber Inhalte nachträglich eingeschoben oder vorzeitig herausgeschnitten werden, fühlt sich das für mich falsch an und ich habe keinen Bock mehr auf das Spiel.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19319 - 27. August 2012 - 17:14 #

Jops und wenn es wirklich nachträglich entwickelt wird was spricht gegen nen Addon das die ganze geschichte weiterentwicklt anstatt einfach irgendwie in die an sich koplette Geschichte noch was reinzubasteln?

volcatius (unregistriert) 27. August 2012 - 17:09 #

So siehts aus. Dank Leuten, die kritiklos jeden DLC bejubeln, und sei er noch so seicht, kurz, mies oder überflüssig, gibts ja überhaupt die DLC-Schwemme.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24784 - 27. August 2012 - 18:04 #

Ich bezweifle, dass der typische F2P-Gamer ein Hardcoregamer ist, der jeden Monat ein neues Vollpreisspiel kauft. Das sind eher Leute die ab und zu mal spielen wollen ohne Geld dafür ausgeben zu müssen. Und wenn ihnen ein F2P-Game besonders gut gefällt, geben sie auch ein paar Euro dafür aus.

Anonymous (unregistriert) 28. August 2012 - 0:44 #

es mag dich vielleicht überraschen aber es soll tatsächlich leute geben die sich nicht jedes spiel das sie interessiert für den vollen Preis leisten können und daher auf preissenkungen oder angebote warten müssen. denen den schwarzen peter zuzuschieben für den wandel der industrie finde ich von dir schon sehr unfair. schön wenn es dir gut geht aber auch schüler studenten usw möchten gerne einen ausgleich haben.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 28. August 2012 - 0:57 #

Früher hat man es dann ja auch einfach gebraucht gekauft, geht ja auch immer seltener. Oder seine Spiele verkauft um sich ein neues leisten zu können.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 28. August 2012 - 1:24 #

Auch als Schüler, Student, Hartz4-Empfänger und Rentner kann man sich zu seinen günstigen Spielen DLC leisten. Was spricht ausserdem gegen Indie-Games und F2P als Ausgleich? Ich meckere auch nicht rum, weil ich zu wenig Geld für ein Auto habe und mit dem Fahrrad fahren muss. Ehrlich gesagt bin ich froh momentan kein Autofahrer zu sein, die meckern wegen ihrem "DLC-Preisen" schon genug. ;)

Anonymous (unregistriert) 28. August 2012 - 10:36 #

ging mir hauptsächlich um die billig-käufer, auf die du auch gleich mal mit drauf haust. und natürlich könnte man als student dlcs kaufen aber wenn der großteil davon einfach nur müll ist spare ich das geld lieber und kaufe mir gleich ein neues spiel mit dem ich dann länger spaß habe.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20879 - 29. August 2012 - 13:20 #

Das sind aber keine "günstigen" Spiele sondern Vollpreistitel. Wenn sie in Relation zu anderen Vollpreistiteln wirklich günstiger wären, könnte das Grundspiel als kostenpflichtige Demo verstanden werden und die DLC als Upgrades zum fertigen Spiel. Das wäre in meinen Augen in Ordnung. Aber die derzeitige Handhabung fühlt sich an wie Demos zum Preis der Vollversion und zusätzlich kostenpflichtig ist die Vervollständigung zum vollumfänglichen Spiel.

Cohen 16 Übertalent - 4511 - 29. August 2012 - 11:26 #

Das liegt aber eher an dem Überangebot des Spielemarktes und ist somit ein selbstgemachtes Problem der Hersteller.

Wenn ich nichts anderes zu zocken hätte, würde ich auch gerne mal wieder ein Spiel zum Vollpreis kaufen. Da der Stapel meiner ungespielten Spiele aber stetig wächst (und da sogar einige Titel mit 90er-Wertungen bei sind), muss ich mich mit dem Darksiders-2-Kauf jetzt nicht beeilen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 27. August 2012 - 22:46 #

Bin jetzt fast durch (über 30h), und an keiner Stelle hat man das Gefühl es fehlt etwas. Im Gegenteil, es ist schon fast zu viel :D Allein die Nebenquests, wären bei EA wohl 4 DLCs geworden.

Ripchip 11 Forenversteher - 597 - 27. August 2012 - 14:21 #

Wie kommst du darauf das die Hälfte fehlt? Das Spiel bietet jetzt schon über 20 Stunden Spielspaß nur mit der Hauptquest, mit den Nebenquests kannst du noch etliche Stunden hinzufügen. Der DLC ist, anders wie zum Beispiel bei Capcom, nicht auf der Disc, sondern wird erst noch entwickelt, damit die Spieler noch länger Spaß an Darksiders 2 haben können.

Apolly0n 12 Trollwächter - 1006 - 27. August 2012 - 14:34 #

Ich glaube das Bild, dass DLC lediglich Inhalte sind, die dem Spiel nachträglich entfernt wurden (wie es damals glaube zuerst mit irgendeinem Tomb Raider der Fall war) hat sich doch ziemlich in den Köpfen festgebrannt. Manchmal, wie z.B. bei gefühlten 90% aller Crapcom Titel, kann auch ich den Verdacht nie ganz ablegen (oft besteht der Verdacht dort auch zurecht), aber zumindest bei Darksiders 2 finde ich das ebenfalls absolut unbegründet :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21194 - 27. August 2012 - 15:42 #

Bei einiges ist das auch so. Aber ME zb sind die DLC wie kleine Mini Addons auch zu sehen. Auch vom Preis.

Wers hat: Powerplay Ausgabe 11/92 - halbes Jahr vor X-Wing die Ankündigung im Preview das bereits 2 Addons und ein Nachfolger in Arbeit sind. X-Wing Addon Imperial Pursuit hatte 1 Kampagne und 4 Cutscenes mehr. B-Wing 1 Kampagne, den B-Wing mit 6 Historical Missions und 3 Cutszenes. Ca jeweils 5 Std bis man durch war. Preis 50 Mark jeweils.

ME DLC um die 6 Euro und 2 Std Gameplay. Macht bei 4 Story Addons 25 Euro und 8 Std Gameplay.. Also mehr als manche Vollpreisspiele und auch mehr als ein Addon früher.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 15:52 #

Ganz kleiner Rechenfehler:
Wenn du 6€ für einen neuen Charakter und 2 Stunden zusätzliches Gameplay ausgibst, kannst du diesen Charakter nicht nur für die 2 Stunden, sondern für das ganze restliche Spiel verwenden. Ich möchte auf Kasumi aus ME2 nicht mehr verzichten, weil ich einfach gerne mit ihr zusammen kämpfe. Ausserdem hat Bioware überall ins Spiel kleine Kommentare von Kasumi mit eingebracht, die das Spiel einfach noch etwas atmosphärischer machen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20879 - 27. August 2012 - 17:16 #

Wenn Du schon so rechnest, solltest Du aber auch nur die Spielzeit von Kasumi einrechnen und die Spielzeit, die Du mit anderen Charakteren verbringst, herausrechnen. Ordnung muss sein!

Punisher 19 Megatalent - P - 15771 - 27. August 2012 - 21:15 #

Ja, die AddOns und Mission Disks von früher sind irgendwie aus den Köpfen verschwunden und werden nicht mit DLC in Verbindung gebracht... ich denke mir das hängt zum einen mit mittelmäßigem Marketing zusammen (z.B Assassins Creed 2 - hier in den Kapiteln einzelne Nummern von vorne herein auszusparen und dann als DLC anzubieten ist halt einfach doof) und zum anderen damit, dass man beim DLC weder eine Packung noch einen Datenträger bekommt wie das damals bei den Missiondisks noch der Fall war.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21194 - 27. August 2012 - 21:59 #

Davon müssen wir uns mehr oder weniger verabschieden. Addos auf CD oder teils die Vollpreisspiele werden in den nächsten Jahren alle digital vertrieben. Ich rechne in spätestens 5 Jahren damit das wir im Retailmarkt eine Handvoll Spiele noch auf nen Datenträger kaufen werden. Ich hab selber sehr viele Spiele noch auf Datenträger. Aber...die Ausstattung wird immer schlechter. Was früher normal war, sind heute Special Editions für bis zu 30 Euro - 60 DM mehr.

Hab lange durchgehalten aber Transformers Fall of Cybertron nicht mehr auf DVD sondern Steamdownload gekauft. Also ein Spiel zu Release auf Steam. Amazon war nicht günstiger und hatte nicht das G1 Paket.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 22:10 #

Ich denke dass es noch lange Datenträger geben wird, sie werden allerdings mit den Jahren weitaus seltener verkauft, bzw. es werden mehr Special-Editions als normale Versionen verkauft. Alleine EA wird solange normale Datenträger unterstützen, bis es überall eine vernünftige Breitband-Verbindung gibt und selbst dann werden sie den Verkauf nur langsam zurückfahren, in dem sie weniger Einheiten produzieren. Sie können jetzt auch nicht digitale Versionen günstiger machen als Datenträger-Versionen, da sich die Spieler dran gewöhnen sollen, dass die Spiele gleich teuer sind, obwohl der Vertriebsweg ein kostengünstigerer ist. Wenn sie die Spiele jetzt günstiger machen, gibt es einen großen Aufschrei, weil es zur nächsten Konsolen-Generation eine "Preiserhöhung" geben wird.

Die Grafik wird besser, die Atmosphäre wird dichter, die Welten werden größer, der Soundtrack wird imposanter und dafür müssen wir den Preis zahlen, in dem es in Zukunft mehr DLC und mehr Downloads gibt. Entweder man fängt an mal darüber nachzudenken und langsam zu akzeptieren, oder man hört mit dem Hobby auf und sagt sich "Früher war alles besser".

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63842 - 27. August 2012 - 15:52 #

Hab ja auch nichts davon gesagt, dass der schon auf der Disc wäre oder was auch immer. Faktisch fehlen mir aber dennoch Spielinhalte (vielleicht nicht die Hälfte, das war einfach nur so geschrieben), sollte es denn mal eine komplette Fassung geben und ich das Spiel jetzt schon kaufen.

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 27. August 2012 - 15:02 #

spiele finde ich recht gut , bis auf die selten dämlich wirkenden dialoge ...aber dlcs brauchts nicht ..bis auf wo ist der first edition dlc ?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 15:07 #

Selbst wenn Inhalte nachträglich entfernt wurden, ist das nichts schlimmes, da die Produktion von Spielen einfach ne Menge Geld kostet und die Publisher es sich nicht mehr leisten können, eine Komplettversion zum Release rauszubringen. Die Produktion von Spielen hat früher ein Bruchteil von dem gekostet, was sie heutet kostet, trotzdem sind die Spiele nicht teurer geworden. Zelda 3 A link to the Past hat mich damals 1992, 120 DM gekostet und war komplett. Darksiders II hat eine ähnliche Spielzeit, mit dem Unterschied dass die Produktion um einige Millionen teurer war und das Spiel heute trotzdem 60€ kostet. Alleine die Inflationsrate hätte ein Spiel um circa 20% teurer werden lassen müssen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19319 - 27. August 2012 - 17:03 #

Also das ist ja mal ... da ist man fast sprachlos.

Dir ist schon bewusst das damals auch nur ein Bruchteil an spielen verkauft wurden? Im gleichem Masse wie die Produktionen teurer wurden ist auch der Markt gewachsen.

Wo ein Spiel früher mit wenigen 10000 schon ein Megaerfolg war sin es Heutzutage eher hohe hundertausender bis Millionenstückzahlen.

Also deswegen plötzlich mit Mittleid gleich mehr bezahlen zu wollen ... kommt mir zumindest nicht in die Tüte.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 18:50 #

Square Enix hatte mal Verkaufszahlen der einzelnen Final Fantasy Teile veröffentlicht. Final Fantasy VII lag bei 9,8 Millionen, Final Fantasy VIII bei 8,1 Millionen, Final Fantasy XIII bei 5,7 Millionen und Final Fantasy VI bei 4,2 Millionen. Du meinst also das dieser "Bruchteil" von 1,5 Millionen zwischen 6 und 13 die gesamten gestiegenen Entwicklungskosten wieder eingespielt hat?

Niemand soll Mitleid mit den Publishern haben, sondern sich lediglich mal hinsetzen und darüber nachdenken, warum die Geschäftszahlen von vielen Publishern immer schlechter, immer mehr Entwickler aufgekauft und immer mehr Inhalte aus Spielen rausgestrichen werden. Take Two's letzter Finanzbericht zeigte ein fettes Minus, das von Sega sowieso, Nintendo hat auch miese gemacht und Atari ist zwischendurch mal pleite gegangen, nur um wieder aufzuerstehen, um dann wieder rote Zahlen zu schreiben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19319 - 27. August 2012 - 19:00 #

Ah ja plötzlich FF7 und 8 anstatt der 2er oder 3er das du aufzählst.

Klar die Überflieger ihrer Zeit sind genau das Argument was deine These bestätigt.

Umkehrschluss ist alles was heutzutage keine CoC Zahlen aufweisst verdient gleich mal das doppelte oder 3fache an Preis?.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2012 - 19:12 #

Verkaufszahlen Syndicate: Circa 200.000
Verkaufszahlen Asuras Wrath: Circa 300.000
Verkaufszahlen Sim City (SNES): Circa 2.000.000
Verkaufszahlen Final Fight (SNES): Circa 1.500.000

Es sind zwar die Zahlen von VGChartz und damit nicht unbedingt richtig, eine richtige Tendenz zeigen sie allerdings auf, wenn man sie mit offiziellen Zahlen der Publisher vergleicht. Square Enix spricht von 9,6 Millionen verkauften Spielen der Final Fantasy XIII-Serie, VGChartz hat 9,4 Millionen ausgerechnet.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 28. August 2012 - 1:12 #

Natürlich gab es damals auch Spiele mit sehr hohen Verkäufen, aber heute wird ja größtenteils schon mit Millionenverkäufen gerechnet, einfach, weil alles darunter eine Enttäuschung wäre. Und vergleich doch einfach bei VGChartz die letzten zwei Jahre mit 2005/06. Das sind einfach nicht mehr die gleichen Verkaufszahlen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 28. August 2012 - 1:42 #

Kann sich ja auch die Liste so ansehen.

http://www.vgchartz.com/gamedb/

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 28. August 2012 - 1:53 #

Du kannst nicht einfach generell sagen, dass sich die Titel heute besser verkaufen, nur weil immer mehr Menschen CoD, FIFA und Pokemon spielen. Guck dir mal God of War für die PS2 und God of War 3 für die PS3 an. Obwohl heute mehr Gamer erreicht werden, verkaufte sich der PS2 Titel geringfügig besser, obwohl die Entwicklungskosten geringer waren. Dann rechne mal die erhöhten Steuern und die Inflation dazu und dann erklär mir, warum beide Spiele jeweils zum Release dasselbe gekostet haben? So können Firmen langfristig nicht kalkulieren, das sollte jedem mit gesundem Menschenverstand klar sein.

Ripchip 11 Forenversteher - 597 - 28. August 2012 - 10:22 #

Weil der Break-even Point auch so schon erreicht wurde? Und dies garantiert nicht passiert wäre hätte der Titel 80 Euro gekostet? Nicht jedes Spiel hat das Zeug zum Blockbuster und wirft Millionengewinne ab. Wichtig ist am Ende, dass die Gewinnschwelle erreicht wird. Nur weil sich also God of War besser verkauft hat als God of War 3, bedeutet das nicht zwangsläufig, das nicht auch God of War 3 ein Erfolg war.

Und doch, man kann generell sagen das sich Titel heute viel besser verkaufen, da der Markt einfach stark gewachsen ist. Das nicht jeder Titel ein Erfolg ist, liegt in der Natur der Dinge. Daran ändern aber auch DLC´s nichts, denn ein schlechtes Spiel bleibt ein schlechtes Spiel.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20879 - 27. August 2012 - 17:19 #

Die Inflationsrate ist drollig. Die hätte ich in den letzten 20 Jahren insgesamt gerne gehabt. In Wirklichkeit liegt die deutlich höher.

Inhaltlich zu der Entwicklung der Spielepreise steht im anderen Kommentar das Relevante. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Lacker (unregistriert) 27. August 2012 - 15:41 #

Eine Überraschung wäre eine gute PC-Portierung...

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2048 - 27. August 2012 - 15:57 #

SO schauts aus!
Ich kann das Spiel wegen einen Bug nicht wirklich spielen und das is sehr ärgerlich..

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 28. August 2012 - 1:52 #

An den Bugs arbeiten sie ja auch ;) Bugs muss/sollte man ja auch melden, aber das vergessen heute viele, und meckern nur in Foren/Kommentaren, aber nicht beim Hersteller, frei nach dem Motto, die wissen doch sicher, welche Fehler sie drin haben, oder ein anderer wird es schon melden.

http://community.darksiders.com/go/thread/view/138731/29345887/Darksiders_II_PC_Patch_Update_2

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 27. August 2012 - 16:19 #

Überraschung im Geldbeutel oder was?

dawit 13 Koop-Gamer - 1361 - 27. August 2012 - 16:42 #

ich hab mir jetzt auch die first edition zugelegt (muss morgen ankommen :D)
ich freue mich schon sehr drauf

aber ich hoffe nicht das es mit den dlcs so schlimm wird
ich bin da etwas zwiegespalten
wenn es zusätzlicher gameplay content ist (2 studnen zusätzliche missionen) für sagen wir bis 5 € ok
aber hoffentlich nicht für 15€ oder so
das würde ich nciht einsehen

ich kann durchaus nachvollziehen das leute (ich mache es bei anderen spielen nicht anders) warten und sich, auch wenn keine goty oder so erscheint, sich das spiel erst später für 10€ oder so holen um mit ein paar lohnenswerten dlcs auf 30 oder 40 € kommen ....

und ich bezweifel immer noch, das ich den download kontent in 10 jahren immer noch bekomme (wenn ich ihn jetzt kaufe) wenn ich mal meine PS3 wieder ausgrabe und es spielen will aber neu installieren muss ... dann ist es nämlich rausgeworfenes geld und deshalb habe ich immer noch lieber ne br-disc in der hand!

harle139 10 Kommunikator - 432 - 27. August 2012 - 16:48 #

Überraschung pur!
DLC heute komplett - ohne - Inhalt!
Sie zahlen das doppelte und bekommen: nichts!
Überraschung geglückt!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20879 - 27. August 2012 - 17:20 #

Überraschung: Genau deswegen habe ich es noch nicht gekauft und warte auf die Komplettausgabe.
Überraschung 2: Wenn die nicht erscheinen wird, kaufe ich es mir erst Recht nicht, denn - Überraschung 3 - es geht auch ohne.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19319 - 27. August 2012 - 17:25 #

Day 1 Spielekauf sollte heutzutage wirklich überlegt sein und aus tiefster Überzeugung kommen.

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2048 - 27. August 2012 - 19:04 #

Is wirklich so.. Der Otto Normalverbraucher wird als Betatester missbraucht und zahlt auch noch dafür. Ein halbes Jahr später kann man es dann so spielen wie es eigentlich schon bei Release hätte sein sollen und in manchen Fällen tut sich ein Leben lang nix an diversen Bugs...

Matthes 13 Koop-Gamer - P - 1585 - 28. August 2012 - 13:56 #

Überrascht wäre ich wirklich nur wenn der DLC nichts kostet. :) Aber dies wird mir mit ziemlicher Sicherheit erspart bleiben.. die Dinger sind echt die Seuche..

Ansonsten ein gutes Spiel, trotz kleiner Mängel. Den Vorgänger Darksiders hat mal jemand als "Zelda für Erwachsene" betitelt. Ich denke das trifft es ganz gut.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)