Midway Newcastle kurz vor dem Aus

Bild von André Pitz
André Pitz 2976 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A8
Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

17. Juni 2009 - 23:16 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Wie GamersGlobal.de bereits vor einiger Zeit berichtete, steht es zurzeit alles andere als gut um den Spieleentwickler und –Verleger Midway Games. Obwohl Warner Bros. stolze 33 Millionen US-Dollar für die Rettung großer Teile des insolventen Unternehmens investieren will, ist es um das Studio Midway Newcastle eher schlecht bestellt. Sollte innerhalb der nächsten zwei Wochen kein weiterer zahlungswilliger Investor gefunden wurden, müssen die 77 Entwickler des erst kürzlich veröffentlichten Actionspiels Wheelman wohl oder übel die Türen schließen.

Craig Duncan, Chef des betroffenen Entwicklerstudios, setzt momentan alles daran, die Arbeitsplätze zu sichern und Midway Newcastle am Laufen zu halten. Leider scheinen die Gespräche mit potentiellen Käufern wenig positiv zu verlaufen:

"What counts against us is the timeframe and the fact the market is tough currently for both investors and games companies... if I had £100k for every time someone said, 'a year ago we would have bought you', I could buy the studio personally."

Der Zeitpunkt und die aktuelle Lage der Wirtschaft wären denkbar schlecht, sowohl für die Investoren als auch für die Spielefirmen. Hätte Duncan für jedes Mal, wenn ihm jemand sagte, dass sie noch vor einem Jahr das Studio gekauft hätten, 100.000 Pfund Sterling bekommen, dann könne er das Studio jetzt persönlich aufkaufen.

Midway hat im Rahmen der vergangenen E3 davon geredet, dass sich im Studio von Newcastle der Open World Titel Necessary Force in Entwicklung befindet, in dem man in die Rolle eines Polizisten schlüpft und der die Unreal Engine 3 benutzt (GamersGlobal.de berichtete). Nähere Details zum Spiel sind bis jetzt nicht an die Öffentlichkeit gelangt und das werden sie auch womöglich auch nie, wenn sich kein Käufer für das Studio findet.

In zwei Wochen werden wir mehr wissen.

Anti 11 Forenversteher - 751 - 18. Juni 2009 - 7:15 #

"alles andere alles andere" Achtung, Fehler, bitte ausbessern. Aber gut geschrieben.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 18. Juni 2009 - 9:52 #

Hier findet man Details zum angekündigten Open World Titel von Midway Newcastle: http://www.gamersglobal.de/news/5730

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 18. Juni 2009 - 10:05 #

Danke für die Info! Das muss gestern Abend beim recherchieren an mir vorbeigegangen sein. Hab den Text nochmal leicht verändert. Ich sollte echt mehr schlafen und die News zu humaneren Zeiten verfassen :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)