GC12: Impire angeschaut

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 56325 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschrieben

22. August 2012 - 12:33 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Auf der gamescom in Köln hatten wir bei Paradox Interactive die Gelegenheit, uns das kommende Echtzeitstragie-Spiel Impire anzuschauen. Vom Spielprinzip erinnert der Titel der Cyanide Studios nicht nur auf den ersten Blick an Dungeon Keeper, wartet jedoch mit einem weiteren Kniff auf: Ihr werdet nicht die ganze Zeit in dunklen Kerkern verbringen, sondern auch an der Oberfläche tätig sein.

Kleiner Gnom auf Achievementjagd

Ihr übernehmt die Rolle eines kleinen, hässlichen, aber doch irgendwie niedlichen Gnoms – den sogenannten Dungeon Lord. Als böser Herrscher macht ihr natürlich nur die wenigste Arbeit tatsächlich alleine. Stattdessen befehligt ihr eure Lakaien mit Aufgaben. Dazu gehört unter anderem das Buddeln von neuen Gängen und Löchern, das Bauen von neuen Räumen und das Platzieren von Fallen. Um nicht die Orientierung zu verlieren, könnt ihr aus der 3D-Perspektive in eine übersichtliche 2D-Ansicht aus der Vogelperspektive umschalten.

Für das Erledigen von kleineren Aufgaben, wie etwa das Ausheben eines Tunnels mit einer Länge von 100 Metern schaltet ihr kleinere Ingame-Achievements frei. Die bescheren euch wiederum je einen Technikpunkt , mit dem ihr dann neue Inhalte freischalten könnt. Neue Räume, stärkere Rüstungen oder mächtigere Waffen stehen euch somit erst mit entsprechendem Fortschritt im Spiel zur Verfügung. Ebenso könnt ihr neue Einheiten erspielen, denn eure Knechte sind keine Alleskönner, sondern teilen sich stattdessen in Klassen wie Arbeiter oder Kämpfer auf.


Während eure Diener fleißig trainieren, bewacht der Dungeon Lord das Geschehen aus dem Hintergrund.


Squads und Oberwelt

Um für Kämpfe, denen ihr früher oder später nicht mehr aus dem Weg gehen könnt, gut gewappnet zu sein, empfiehlt es sich, seine Einheiten zu Squads zusammenzufassen. Je nachdem, wie ihr eure Truppen mischt, schaltet ihr damit Perks frei, auf die alle Squad-Mitglieder Zugriff haben. Packt ihr zum Beispiel einen Berzerker in eure Gruppe, schaltet dieser die Rage-Fähigkeit frei. Des Weiteren könnt ihr auch euren Dungeon Lord verstärken, indem ihr ihm etwa größere Flügel spendiert und damit seine Werte erhöht. Dieses „Evolution Mode“ getaufte Feature war allerdings noch nicht in die uns gezeigte Version integriert.

Als Abwechslung zu euren Arbeiten unter Tage habt ihr die Möglichkeit, an der Oberfläche tätig zu sein. Hier geht ihr auf Raids, plündert die Spielwelt oder erforscht neue Dungeons. Ein Nebel des Krieges verhindert unterdessen, dass ihr sofort seht, wo es etwas zu entdecken gibt. Erschwert werden eure Ausflüge an die Oberwelt zudem dadurch, dass die Geschehnisse in euren Dungeons in Echtzeit weiterlaufen. Daher ist es ratsam, immer einige Verteidiger zurückzulassen und Fallen auszulegen.


Im späteren Spielverlauf werden eure Einheiten immer größer und stärker.


Koop-Buddeln und Echtgeld-Store

Impire wird nicht nur im Singleplayer-Modus, sondern auch kooperativ spielbar sein. Jedoch teilt ihr euch dafür nicht eure Dungeons, denn jeder Mitspieler wird seine eigenen Kerkeranlagen errichten. Eure Aufgaben erledigt ihr hingegen wieder gemeinsam. Darüber hinaus wird der Entwickler einen Ingame-Store implementieren, in dem ihr bei Bedarf für Echtgeld Fähigkeiten erwerbt. Dieser Zusatznutzen soll allerdings nicht die Balance des Spiels durcheinander werfen und sich auf kleinere Boni wie etwa schnellere Bewegungen beschränken.

Aus grafischer Sicht hinterließ das Spiel bei uns einen ordentlichen Eindruck. Besonders gefallen haben uns Details wie ein schiefgegangenes Experiment in der Küche, das durch kreuz und quer durch den Raum verteilten Schleim angedeutet wird. Besonders die Lichteffekte verstärken die finstere Atmosphäre innerhalb der Dungeons.

Ausblick: Die Zutaten passen
 
Was wir bisher von Impire gesehen haben, hat uns Lust auf mehr gemacht. Jedoch enthielt unsere Präsentation zu wenig vom eigentlichen Spielinhalt, als dass wir hier eine verlässliche Prognose geben könnten. Insbesondere der Ingame-Store könnte die Balance auseinander reißen, auch wenn die Entwickler uns hier das Gegenteil versprochen haben. Positiv finden wir insbesondere die Integration des Koop-Modus. Die Passagen an der Oberwelt halten wir ebenso für eine sehr gute Idee. Impire erscheint im ersten Quartal 2013 für den PC.
Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12336 EXP - 22. August 2012 - 12:43 #

Es gibt einen Ingame-Shop, aber lese nichts von F2P. Ist es also ein normales Retail-Spiel mit Shop? Davon halte ich ja mal garnix.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6710 EXP - 22. August 2012 - 12:47 #

Habe ich auch nicht so ganz verstanden. Du kaufst anscheinend das Spiel (für Singleplayer) und für den Multiplayer gibt es dann extra den Shop.

Vidar 17 Shapeshifter - 8957 EXP - 22. August 2012 - 16:43 #

Naja den "Ingame-Shop" gibts in vielen Paradox spielen, zb auch in Crusader Kings 2. Sprich da kann man sich einige kleine und nutzlose DLC downloaden

Ramireza 12 Trollwächter - Abo - 1119 EXP - 22. August 2012 - 13:00 #

"Darüber hinaus wird der Entwickler einen Ingame-Store implementieren, in dem ihr bei Bedarf für Echtgeld Fähigkeiten erwerbt."

So, ich werde meinen Account nun löschen und diese Seite nicht mehr besuchen. Ich möchte keine "Magazine" mehr unterstützen die diesen Beschiss genannt "F2P" unterstützt.

Old Lion 20 Gold-Gamer - Abo - 24597 EXP - 22. August 2012 - 13:08 #

Es ist doch gar kein F2P, hab ich grad gelesen! Man kann ausserdem bei Bedarf bla bla erwerben, Shop ist implementiert. Von einer Pflicht diesen zu nutzen steht da nix, ich hab auch ein Auto mit Klimaanlage, die vertrag ich aber nicht, deshalb nutz ich die nicht. Da aber immer weiter Autos mit Klima gebaut werden, werd ich jetzt nicht meinen Führerschein abgeben. Aber trotzdem danke das du bis hierhin mitgemacht hast, bis dann!

Balberoy 11 Forenversteher - 651 EXP - 22. August 2012 - 13:19 #

Wenn der Multiplayer PvP hat und man sich mit echtem Geld Vorteile erkauft, was hier wohl möglich ist, dann ist das P2W.

Und wenn das Game, dann sogar nochn Retail Titel ist, der 10€ aufwärts kostet, dann ist das echt eine Frechheit.

Das bisher einzige wirkliche F2P ohne P2W oder irgendwelche Vorteile ist DotA2, denn sogar LoL bietet handfeste Vorteile gegen bare Münze.

Oder GW2, da gibts zwar nen Shop, aber alles was man kaufen kann, sind "looks". Im PvP ist jeder Highlevel, mit allen Skills und den Besten Waffen. Man erkauft sich also "schickere Klamotten".
Das Game kostet zwar was, aber danach ist auch Schluss.

headlaker 16 Übertalent - 4690 EXP - 22. August 2012 - 14:34 #

Was für Vorteile bietet denn LoL wenn man den Ingame-Shop benutzt?
Das Einzige was einem einen kleinen Vorteil verschafft, sind die XP-Bossts um schneller zu leveln.
Das kann allen Spielern, die ohne diese Booster spielen aber egal sein, denn die werden eh immer nur mit Spielern, die etwa die selbe Stufe haben, einer Gruppe zugeteilt.

Somit sind die, die den Shop genutzt haben zwar schneller LvL 30, spielen dann aber halt mit den "großen" während die anderen ein wenig länger brauchen.

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 22. August 2012 - 14:42 #

Auch wenn das jetzt nix zum Thema tut: Allerdings weiß ich nicht was du meinst das LoL ebenfalls P2W wäre. Erkläre mir bitte wie du das meinst. :)
Ja man kann sich mit Echtgeld viel schneller Heros kaufen, aber man kann diese auch genauso mit den Ingame Punkten bekommen. Man kann sich "Runen" und so ein Kram kaufen die den Char ein wenig besser machen aber auch diese kann man ebenfalls für Ingame Punkte erwerben. Was natürlich langsamer geht aber ich muss sagen bis auf die Styles und Skins der Helden (die ja die Balance nicht beeinträchtigen) ist alles auch Ingame erkaufbar. Denn genauso spiele ich LoL zurzeit und freue mich ein richtiges F2P zu haben das Spaß macht.

Old Lion 20 Gold-Gamer - Abo - 24597 EXP - 22. August 2012 - 14:49 #

PPV und F2P kenn ich ja mittlerweile, P2W= Pay 2 Win?

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 22. August 2012 - 14:55 #

Jap, Pay 2 Win. Aber was ist PPV?

Old Lion 20 Gold-Gamer - Abo - 24597 EXP - 22. August 2012 - 15:47 #

Pay per View!

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 23. August 2012 - 9:45 #

Und das bezieht sich auf was? Auf bezahlbare Online Streams?

headlaker 16 Übertalent - 4690 EXP - 22. August 2012 - 15:12 #

Die Runen kann man sogar nur mit der erspielten Währung kaufen :-)

Das heißt Pay 2 Win ist garnicht möglich.

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 22. August 2012 - 15:22 #

Stimmt sogar. Nur kauf ich mir die ehrlich gesagt nie, weil die dafür was die bringen so teuer sind. Ja wenn man sie einmal hat dann für immer und für jeden Char aber lieber kauf ich mir neue Helden erstmal. :)

Sher Community-Event-Team - 3414 EXP - 22. August 2012 - 13:32 #

Schwarz-Weiß-Denke muss toll sein. Alles was mir nicht gefällt, ist automatisch schlecht. Ich stelle mir das arg langweilig vor.

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 22. August 2012 - 14:54 #

Muss aber auch recht befriedigend sein, da ja bei so einem Denken automatisch alles was man gut findet: Das einzig Wahre und richtige ist. ;)
Ach kümmert euch doch nicht um so jemanden, wenn er gehen möchte ist das doch kein Problem. Lieber geht er unzufrieden und sucht sich eine bessere Website (viel Glück dabei! :D ) als das er hier bleibt und vielleicht weiter meckert, ist ja sein gutes Recht. :)

Darth Spengler (unregistriert) 22. August 2012 - 14:50 #

Du kommst doch eh wieder ^^

Weryx 17 Shapeshifter - 7722 EXP - 26. August 2012 - 1:14 #

bye bye

Alemei 12 Trollwächter - 1126 EXP - 22. August 2012 - 13:04 #

Abzocke in jeder Ecke, echt schlimm was aus der Spiele-Industrie geworden ist!

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 22. August 2012 - 14:51 #

Jetzt mal ganz weg von der Diskussion des F2P. Wie gut kann man dieses Spiel mit Dungeon Keeper vergleichen? Klingt ja so als ob da einige Innovationen kommen (was gut ist). Aber das letzte Game was in dieser Art war und Innovationen hatte gefiel mir gar nicht (Dungeon Lords). Das war ja quasi ein Sims Clon unter der Erde. Keine selbstständigen Einheiten und kein richtiger cooler Dungeon Bau und dauernd mich nur um die Bedürfnisse hereinschneiender Helden kümmern die ich ja doch wieder töte.
Da hat mir das Leveln meiner eigenen Kreaturen gefehlt. :(
Daher wie gesagt meine Frage an denjenigen aus der GG Redaktion der es sich ansehen konnte: Wie sehr kann man es vergleichen bzw. wie sehr ähneln sich Impire und Dungeon Keeper wirklich?

Spezieh 18 Doppel-Voter - Abo - 9195 EXP - 23. August 2012 - 9:54 #

Letzteres würde mich auch interessieren. Dachte von der Art her auch als erstes an Dungeon Keeper.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Echtzeit
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Cyanide Studio
Paradox Interactive
15.02.2013
4.5
5.8
PC
Amazon (€): 4,99 (PC)
Gamesrocket (€): 17.49 (Download) 14.87 (GG-Abonnenten)
Screenshots
Videos
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang