PSVita: Fehler bei der Vermarktung, keine baldige Preissenkung

PSVita
Bild von ChrisL
ChrisL 142664 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. August 2012 - 7:38 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
PSVita ab 359,00 € bei Amazon.de kaufen.

Richtig in Schwung kommt der Verkauf des Sony-Handhelds PSVita nach wie vor nicht, siehe dazu beispielsweise unsere News vom 12. Mai, in der wir von seinerzeit etwa 1,8 Millionen verkauften Geräten schreiben (derzeit beträgt dieser Wert circa 2,2 Mio. Handhelds). Im Rahmen der gamescom äußerte sich nun Uwe Bassendowski, beim Unternehmen als Deutschlandchef für das Konsolengeschäft tätig, dahingehend, dass man während der Markteinführung Fehler gemacht habe und zukünftig auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen wolle.

Nach Aussage von Bassendowski habe man bei der Einschätzung der sogenannten 16-Plus-Zielgruppe falsch gelegen, da deren Bedeutung „relativ gering“ sei. Jüngere potentielle Käufer sollen in Zukunft unter anderem mit neu entwickelten Werbeaussagen auf die PSVita aufmerksam gemacht werden, darüber hinaus werden die Anzeigen auch in jenen Medien erfolgen, die an ein jüngeres Klientel gerichtet sind.

Bassendowski macht zudem deutlich, dass es sich beim Handheld nach wie vor um ein „sehr maskulines“ Gerät handelt. Auch in Zukunft wird man den Erfolg demnach nicht „in einer starken Hinwendung zu einer weiblichen Zielgruppe suchen“.

Senkung der Herstellungskosten, Preissenkung nicht in diesem Jahr

Gegenüber Eurogamer schilderte kürzlich Shuhei Yoshida, President Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, dass man daran arbeitet, die Produktionskosten der PlayStation Vita zu reduzieren, um in der Folge auch den Verkaufspreis senken zu können. Gleichzeitig machte er jedoch auch deutlich, dass in diesem Jahr nicht mehr mit einem niedrigeren Preis gerechnet werden kann, da es dafür seiner Ansicht nach zu früh sei:

Die Leute mögen es, wenn es etwas günstig oder umsonst gibt. Natürlich ist die Kostenreduzierung eine Sache, an dem unser Team arbeitet. Aber wir haben die Plattform erst Anfang des Jahres veröffentlicht. Es braucht Zeit, um das zu tun.

Statt dessen möchte Sony mögliche Kunden durch verschiedene Bundles zu einem Vita-Kauf bewegen:

Irgendwann in der Zukunft möchten wir dieses Preisproblem anpacken, das einige Leute dazu veranlasst, mit dem Kauf zu warten. Aber in diesem Jahr wollen wir eher einen Mehrwert bieten, etwa mit verschiedenen Arten von Bundles. Wir haben das Little Big Planet-Vita-Bundle-Pack angekündigt. Für Leute, die nach einem guten Deal suchen, ist das erschwinglich.

Abschließend gibt Yoshida an, dass das erhaltene Feedback zum Handheld den Erwartungen entspricht, die man bei Sony vor dem Verkaufsstart hatte, und dass man „mit so vielen Titeln zum Start“ sehr zufrieden sei. Zugleich weist er auf jene Spieler hin, die sich mehr Inhalte sowie ihre favorisierten Marken wünschen:

Wir müssen weiter daran arbeiten, mehr Inhalte von großen Titeln und Franchises auf die Vita zu bringen, nach denen die Leute verlangen. Und ebenso auch sehr kleine, kurze, aber ebenso intuitive Casual-Games im Bereich der digitalen Distribution.
rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. August 2012 - 19:25 #

Den Preis hätten sie direkt senken können, wenn sie die Speicherkarten nicht wieder so ein bescheuertes und unnötiges Eigenformat gewählt hätten.

Bin aber mal gespannt, womit sie werben wollen. Dafür müsste man auch Spiele anbieten ( also mehr ) ;) Ich verstehe Sony echt nicht, Sie sind doch lange genug dabei, und vergeigen es jedes mal. Die jetzigen Maßnahmen, zeugen für mich nicht davon, dass sie es nun kapiert haben, sie tappen weiter im Dunkeln.

Darth Spengler (unregistriert) 20. August 2012 - 8:18 #

Seh ich auch so. Die Minderung des Preises ist bei der Konkurenz nunmal das einzige was ködern kann. Viele Funktionen und tolle Optik hat Nintendo auch ^^

Sony ist zwar lange dabei. Da die leute die was zu sagen haben aber andauernd wechseln kann man dem Moloch wohl keinen wachsenden Verstand zugestehen ^^

Sir Eggel of Stein (unregistriert) 20. August 2012 - 11:21 #

Stimmt, der Preis stört mich weniger. Da nervt mich diese Kundengängelei, wie eben die angesprochenen Speicherkarten, schon deutlich mehr. Selbst geschenkt mit 100 Spielen, will ich das Teil nicht haben.

Makariel 19 Megatalent - P - 14092 - 20. August 2012 - 18:28 #

Geht mir ähnlich (wobei, geschenkt würd ich die PSV schon nehmen ;-)), denn diese Blödheiten mit den Sony-spezifischen Speicherkarten (die dem Preis nach wohl mit Plattgold verziert sind) hat mir das Interesse ziemlich genommen. Noch dazu gibts kein Spiel wo ich mir denk "haben muss!".

Just my two cents 16 Übertalent - 4757 - 19. August 2012 - 20:35 #

Verstehe ich das mit der +16 Zielgruppe richtig? Meint das generell alles +16 Jahre? Also die Vita primär als Kinderspielzeug?

In meiner Jugend war es der erste GameBoy, der kostete, wenn ich mich nicht irre in den 90ern 150DM. Für die Vita ruft Sony mehr als 200€ auf. Verdammt teures Kinderspielzeug - na dann viel Erfolg bei der jüngeren Zielgruppe, hätte ich Kinder in dem Alter würde ich ihnen vermutlich nen Vogel zeigen - gerade in dem Alter lässt man öfter mal was irgendwo liegen oder Dinge gehen mal eben kaputt...

volcatius (unregistriert) 19. August 2012 - 21:38 #

Es laufen genügend Kinder mit einem Smartphone, das mehrere hundert Euro kostet, herum, am besten gleich mit einem iPhone, das in manchen Kreisen als Statussymbol gilt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. August 2012 - 21:51 #

Smartphones bekommst du auch je nach Vertrag für 1€ oder etwas mehr, letzte Woche das S3 für 120€ (kaufen nicht mieten oder Monatsraten) angeboten bekommen. 200€ ist schon so eine "Grenze" bei vielen Familien die ich kenne. Die PSV bekommst du mit Spiel und Speicherkarte aber kaum für 200€ da ist der 3DS weit vorne. Zudem werden gerade bei Kindern, die Eltern eher zu 3DS greifen, da in vielen Köpfen ( zu recht meist ) im Kopf ist, Nintendo keine Gewalt und Sony sind die mit den Killergames und so.

Zudem hab ich die Erfahrung gemacht, die unter 16 kaufen nicht nach Konsole, die sagen Mama/Papa ich will Spiel XY ( Pokemon Beyblade Skylanders etc ). Denen ist egal auf welcher Konsole, die wollen nur das Game, und diese Games hat fast nur Nintendos Handheld.

volcatius (unregistriert) 19. August 2012 - 22:04 #

Dann sind es aber monatliche Kosten von 30 oder 40 Euro mit 24 Monaten Vertragslaufzeit und das Smartphone kostet letztendlich mehr als den regulären Preis.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. August 2012 - 22:46 #

Und die 30-40€ Telefon/SMS/Internet Gebühr bekommt man sonst geschenkt oder wie? ;)

Klar wer nicht viel telefoniert braucht so einen Tarif nicht, ABER was will der dann mit so einem Smartphone?

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 19. August 2012 - 23:00 #

Also ich komme beim Smartphone mit meiner Prepaid-Karte (Telefonkosten mtl. ca. 3 €) und einer Internet-Flatrate für mtl. 4 € (Geschwindigkeit wird gedrosselt, wenn ich mal über 100 MB komme) prächtig aus.

Auch mit gedrosselter Geschwindigkeit stehen noch alle Funktionen zur Verfügung (dauerhafte Erreichbarkeit per eMail, ICQ, usw.) Wer Updates und sonstige Downlods im heimischen WLAN erledigt und unterwegs nicht ständig Videostreams schaut, braucht beim Smartphone nicht unbedingt x GB Downloadvolumen.

volcatius (unregistriert) 19. August 2012 - 23:08 #

Wo zahlst du denn 4 Euro für eine Flatrate?

Sniizy 14 Komm-Experte - 2655 - 19. August 2012 - 23:24 #

Also ich persönlich habe über simyo eine 100 MB Flatrate für 4,99 €.

Allerdings "nur" ein Nokia 5230, kein richtiges Smartphone. Aber die Flat ist für meine Verhältnisse perfekt. Nehme an, dass es bei ähnlichen Anbietern (blau.de, congstar etc.) auch so ist.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 20. August 2012 - 8:27 #

Eine Flatrate definiert sich meiner Meinung eigentlich durch unbeschränkte Datenvolumen.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2655 - 20. August 2012 - 9:11 #

Ach, simyo nennt das auch Flat. Nach den 100 MB "Highspeed" Internet hat man dann unbegrenzt GPRS-Internet zur Verfügung für den restlichen Monat. Um ehrlich zu sein, hab ich zwischen beiden Datenraten keinen großen Unterschied bemerkt. Bin damit also sehr zufrieden.

jojoschi (unregistriert) 20. August 2012 - 10:08 #

In Deutschland gibt es eigentlich keinen Anbieter der im Mobilbereich eine "richtige" Flatrate anbietet. Da wird immer früher oder später gedrosselt. Manche Anbieter weisen darauf recht prominent hin (wie z.B. simyo), andere nur in den AGBs (z.B. debitel).
Viele Leute wissen gar nicht, dass sie gar keine "echte" Flatrate haben, weil sie entweder nie über das Inklusiv-Volumen kommen oder beim Erreichen eher denken, dass das Netz generell gerade langsam ist.

Darth Spengler (unregistriert) 20. August 2012 - 15:22 #

Eine Flatrate ist nichts anderes als ein Pauschaltarif. Der kann ruhig gedrosselt sein. Es bleibt ein Pauschaltarif. Wenn es nicht gedrosselt wäre würden die Leute nur Mist machen ^^ Ich hab 2 Jahre in der Branche gearbeitet.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 20. August 2012 - 15:41 #

Oh ja, sie würden Spiele bei Steam laden oder HD-Filme bei Maxdome schauen. Regelmäßige Updates ihrer Anwendungen, Betriebssysteme, Treiber und Virenscanner vielleicht sogar. Streamingdienste wie Onlive nutzen, ihre Backups bei Cloudanbietern sichern oder mit Kunden per Dropbox arbeiten. Solchen Unfug halt. Ist ja nicht so, dass der Alltag nicht auch hohe Datenraten erzeugen kann.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 20. August 2012 - 17:32 #

Alles klar. Das machst du alles über dein Smartphone?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 20. August 2012 - 18:29 #

Nein. Aber es gibt Gegenden ohne flottes DSL, da ist man auf UMTS und LTE angewiesen. Provider wie Vodafone wollen in den kommenden Jahren erst Neu- und später auch Bestandskunden von Festnetz auf Mobil umstellen. Auch wenn die Leitungen vorhanden wären - die Gewinnspanne bei Mobil ist halt höher.

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 20. August 2012 - 10:04 #

Sorry, sind 4,90 € mtl., nicht 4 € (auch bei SimYo, mit denen man in unserer Gegend auch keine Empfangsprobleme hat).

Wer mit der Drosselung keine Probleme hat (fast alle Dienste funzen ja auch mit GPRS), kommt sogar mit 1,95 € mtl. aus, wahlweise per O2-Netz oder D-Netz: http://www.discoplus.de/tariffs#d2

Oder sogar komplett gratis bei Netzclub.net (da würde mich aber die Werbung nerven).

Auf jeden Fall braucht man für die Nutzung eines Smartphones nicht zwangsläufig einen 30-40€-Tarif.

volcatius (unregistriert) 19. August 2012 - 23:05 #

Wer seinem Kind für eine Art Spielzeug so eine Flatrate für 40 Euro im Monat gewährt, dem ist es wohl auch egal, ob er 150 oder 220 Euro für ein Handheldspielzeug bezahlt.

Was Kinder mit teuren Smartphones oder iPhones machen, weiß ich nicht.

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 19. August 2012 - 23:02 #

Eine PS Vita kannst du auch mit Vertrag kaufen: http://shop.vodafone.de/Shop/datenprodukt/sony-playstation-vita-3g/

Das können sich die Milchmädchen genauso schönrechnen.

Metalstryke 12 Trollwächter - P - 853 - 20. August 2012 - 19:36 #

Das gleiche könnte man allerdings auch mit der Vita machen die gibts wenn ich mich recht entsinne bei Vodafone für einmalig 50€ und monatlich dann glaub 20€ oder so für die I-Net "Flat".

http://shop.vodafone.de/Shop/picknmix/device_detail.jsp?propositionId=prod1084443

fellsocke 16 Übertalent - P - 5389 - 19. August 2012 - 21:09 #

Die primäre Ausrichtung auf eine maskuline Zielgruppe bei gleichzeitigem Bestreben, die unter 16-jährigen vermehrt zu begeistern, passt für mich irgendwie nicht zusammen. Der Zeitpunkt, sich über die Zielgruppe ernsthafte Gedanken zu machen, lässt auch nicht auf eine wirklich gute Strategie bei der Veröffentlichung schließen. Abgesehen davon, dass ich Just my two cents voll zustimme: 200,- € ist eine Menge Geld für ein Kinderspielzeug, jedenfalls für mich.

NickL 13 Koop-Gamer - 1695 - 19. August 2012 - 21:10 #

Ich mag die Vita, aber auch mir ist sie zu teuer.
Leider bedeuten bei Sony Preissenkungen auch immer Feature Reduzierungen an der Hardware

Uebelkraehe (unregistriert) 19. August 2012 - 21:51 #

Ich finde den Preispunkt momentan völlig ok. Die direkte Konkurrenz ist auch nicht billiger (3DS XL Wi-Fi), nur die Speicherkartenpreise sind allerdings nach wie vor ein Ärgernis. Was imo Sony definitiv die größeren Probleme macht, ist die auch in dieser News sich mal wieder geradezu aufdrängende Unfähigkeit, mehr als nur gute Technik zu liefern. Insbesondere das Marketing ist einfach ein Dauerdebakel.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. August 2012 - 22:01 #

der 3DS XL ist aber eine Erweiterung, keine "Slim" um kosten zu sparen, daher sollte man schon den normalen 3DS im Preisvergleich einbeziehen.
So bekommt man einen 3DS Mario Pack für 180€, bei der Vita zahlst du schon 200€+ für Grundgerät + Spiel + Speicherkarte, da bist du schnell mehr 100€ los.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 21. August 2012 - 8:23 #

Die PS Vita ist ja nun auch um einiges Leistungsfähiger als ein 3DS.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11517 - 19. August 2012 - 22:17 #

Der Preis ist gar nicht mein Argument, warum ich KEINE kaufe. Aber mir fehlen einfach interessante Titel. Bis jetzt ist da nur Uncharted für mich dabei, aber wegen einem Game kaufe ich mir nicht die Vita. Wo bleiben denn Ruin (oder Lair oder wie auch immer das jetzt heißt) oder das exklusive Bioshock?
Ich würde sofort zuschlagen, wenn die Vita als Standardcontroller mit Zusatzgimmicks (Map immer eingeblendet, etc.) bei vielen PS3 spielen funktionieren würde.

. 21 Motivator - 27826 - 19. August 2012 - 22:32 #

Ich wäre ja bereit den Preis zu zahlen, aber dann möchte ich auch Spiele haben, aber da liegt das Problem und Sony steckt im Teufelskreis. Denn ohne Preissenkung werden die Hardwareverkäufe kaum ansteigen und ohne höheren Absatz der Vita werden die Dritthersteller sich hüten Geld für die Entwicklung von Spielen zum Fenster rauszuwerfen. Naja vielleicht dann im Ausverkauf, wie bei der PSPGo. Die ich immer noch einiges interessanter finde als die Vita und nicht nur weil sie keine überteuerten Speicherkarten braucht.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16770 - 20. August 2012 - 12:48 #

Sehe ich ähnlich. Es gibt bis dato einfach zu wenig Spiele für mich, um die recht hohen Kosten für das Teil zu rechtfertigen, zumal mir meine billig PSP noch gut ausreicht. Beim 3DS sieht es z.B. anders aus, zumal es dem sicher auch nicht schadet, mit der normalen DS-Bibliothek kompatibel zu sein ;)

matthias 13 Koop-Gamer - 1358 - 20. August 2012 - 1:40 #

nach psp, ps go und vita stellt man fest, das man die falsche zielgruppe anspricht? respekt... nichtmal richtig schönreden können sie es.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51185 - 20. August 2012 - 7:50 #

ich hab hier ein 8 jähriges mädchen sitzen und sie hat einen nintendo ds, mit dem ist sie sehr zufrieden, hat eine sehr große spiele auswahl, wieso sollte ich ihr also ein ps vita kaufen ??? für das geld bekommt sie besser spiele für den ds.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1469 - 20. August 2012 - 8:12 #

Ich sehe das Hauptproblem auch in dem sehgr begrenzten Spieleangebot bisher. Wenn ich mir dagegen angucke, was es alles für die PSP gibt un die PSP Street ja für unter 100 €zu haben ist, warum sollte ich dann eine Vita holen ? Die Idee mit dem INEt ist zwar nett aber dafür habe ich einen PC....

Sniizy 14 Komm-Experte - 2655 - 20. August 2012 - 9:12 #

Ist "PSP Street" eine offizielle Bezeichnung für diese Unter-100-Euro-PSP? Das höre ich das erste Mal :)

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1469 - 20. August 2012 - 10:05 #

Yupp :-)

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 20. August 2012 - 14:13 #

Ich bin mit der Spieleauswahl bisher recht zufrieden... mit Uncharted Golden Abyss, Rayman Origins, WipEout 2048, Metal Gear Solid 2 + 3 HD, Everybody's Golf, Ridge Racer, Escape Plan, MotorStorm RC, Mutant Blobs Attack, Super Stardust Delta, Ninja Gaiden Sigma Plus und Sound Shapes habe ich schon eine Menge Spaß gehabt.

Morgen bekomme ich leihweise Gravity Rush und Resistance: Burning Skies.

Und bis Jahresende / Anfang 2013 folgen noch LittleBigPlanet Vita, Zero Escape: Virtue's Last Reward (999-Nachfolger), New Little King's Story, Persona 4, Assassin's Creed: Liberation, Call of Duty Declassified, Playstation AllStars, Ratchet & Clank: Q-Force, Sly Cooper 4, Zone of the Enders HD Collection... so viele für mich interessante Spiele sind bisher noch bei keinem Handheld innerhalb des ersten Jahres erschienen.

Beim 3DS bekomme ich keine 10 Spiele zusammen, die mich interessieren, und das Handheld ist bereits ein ganzes Jahr länger auf dem Markt.

Ergänzt wird das Vita-Angebot noch durch Download-Schnäppchen von PSP-Spielen (z.B. GTA-Spiele für je 5 €, Prince-of-Persia-Spiele für 2 - 4 €) und ab nächste Woche PSOne-Klassiker... wo bleiben die DS-Klassiker im Nintendo eShop für 5 €?

volcatius (unregistriert) 20. August 2012 - 17:30 #

Wie sieht eigentlich der deutsche Vita-Shop aus? Kann man da die meisten PSP-Titel kaufen oder ist das wie bei der PSPGo ein Trümmerfeld? Ein paar SRPGs würden mich da schon interessieren.

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 20. August 2012 - 18:52 #

Ich weiss jetzt nicht, wie es zum Start der PSP Go aussah, aber mittlerweile werden über 260 Vita-kompatible PSP-Titel angezeigt (und vermutlich nochmal doppelt so viele PS Minis).

Horst Brack 08 Versteher - 170 - 20. August 2012 - 9:25 #

Seit Monaten kommt kein Nachschub an interessanten Spielen für die Vita, auch wenn sie technisch 1a ist. Wenn die anderen Studios bislang zurückhaltend sind, dann muss Sony halt selbst für einige echte Kracher zum Launch sorgen. Bislang aber nada.
Für eine Firma, die so lange am Markt ist, ein echtes Armutszeugnis, das nicht zu sehen. Bin mittlerweile echt am grübeln, ob die 300EUR gut angelegt waren.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1469 - 20. August 2012 - 10:09 #

es gibt so viele tolle RPGs und Taktikspiele auf der PSP, die Vita hat da noch so gut wie nix zu bieten ausser Disgaea 3 - aber für einen Titel hole ich mir nicht solch teures Spielzeug!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11535 - 20. August 2012 - 13:35 #

das spieleangebot is mitlerweile viel zu hoch für die ganzen systeme.
wer noch was anderes tut außer zu spielen, der ist mit seiner hauptplatform (pc,konsole) schon genügend beschäftigt. da spart man sich dann lieber ein teures handheld-gerät wo man ohnehin keine zeit für umfangreiche vollpreis-spiele hat.
die leute spielen dann eher kleine casual-games auf ihrem smartphone, wenn sie unterwegs sind.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 20. August 2012 - 14:43 #

Ich finde gerade ein Handheld ist eine sinnvollere Investition als eine weitere große Konsole. Wenn ich mit meinem Smartphone spiele muss ich aufpassen wie lange ich spiele weil schon nach einer Stunde der Akku zum Problem werden kann und wenn das Handy ausfällt ist das unschön.

Meinen DS kann ich hingegen eine Woche in Rucksack lassen und wenn ich Lust hab zu spielen dann geht dann muss ich mir keine Gedanken machen. Selbst wenn da der Akku mal leer ist ist das kein Weltuntergang. Außerdem könnte ich mich auch ehrlich gesagt keine halbe Stunde mit Fruit Ninja oder ähnlichen Sachen beschäftigen. Wenn ich im Zug sitze spiele ich lieber eine schöne Runde Advance Wars (Rundenstrategie), Pokemon oder ein schnelles Super Mario Level. Da kann ich auch jederzeit ein- und aussteigen aber das Spiel wird nicht nach 10min langweilig.

Auch sonst habe ich in meinem Alltag genug Situationen wo ich den Handheld raus hole. Beim Arzt, wenn ich auf jemand warte, im Bus/Straßenbahn und natürlich der Klassiker, auf Toilette. Und oft komm ich von Toilette und spiel dann gleich weiter weils gerade so spannend ist. Das schafft kein billiges Smartphone Spiel bei mir.

Hat man erst mal einen Handheld dann lernt man das Teil zu schätzen.

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 20. August 2012 - 15:04 #

Zu der Akku-Problematik volle Zustimmung, wenn man den Akku eines Handhelds komplett leer spielt, ist das nicht so wild; ein nicht erreichbares Handy/Smartphone ingegen schon ärgerlich.

Das Spieleangebot auf Smartphones und Tablets ist allerdings deutlich vielfältiger als du es hier darstellst, da gibt es auch hunderte Spiele, die einen stundenlang fesseln können, nicht nur Simpelspiele wie Angry Birds und Fruit Ninja. Einfach mal hier stöbern http://www.metacritic.com/browse/games/release-date/available/ios/metascore?view=condensed

Statt Advance Wars könnte man beispielsweise auch
Anomaly: Warzone Earth, Dominion HD oder Carcassone zocken.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 20. August 2012 - 17:47 #

Hab die erste Seite der Metacritic-Liste mal überflogen und festgestellt, dass ich durch 0,79€-Sonderangebote oder "Free App A Day" einen erschreckend großen Teil dieser "Spiele" auf meinem iPod Touch habe. Leider muss ich sagen, dass es ausnahmslos Rotz oder unbedienbar oder beides ist. Über "hunderte Spiele" die einen "stundenlang fesseln können" kann ich nur lachen. (Fairerweise muss ich sagen, dass ich die von dir genannten nicht habe und kenne.)

Seit ich mir eine PSP erschlafen und einen 3DS geschenkt bekommen habe, weiß ich erst wieder, dass mobiles Spielen richtig Spaß machen kann. Smartphones und Co. können mir diesbezüglich den Rücken runter rutschen. Deswegen finde ich die Vita eigentlich auch ein tolles System.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2655 - 20. August 2012 - 17:59 #

Du legst es doch darauf an, dass jemand nachhakt, also - du hast dir eine PSP erschlafen? :D

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 20. August 2012 - 19:34 #

Ich hatte in einem sperrigen Nachsatz zur Vita und warum ich diese noch nicht habe erklärt, dass ich Hotelübernachtungsbonuspunkte in Videospieldevotionalien umtauschen kann. Irgendwie ist der Satz aber verschollen. Geheimnis gelüftet. ;)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7551 - 21. August 2012 - 15:15 #

Das kann ich nur bestätigen. Ich hab auf meinem Smartphone noch kein Spiel gehabt, was mich auch nur eine Stunde am Stück am Spielen hat halten können. Ja, es gibt dort echt nette Sachen für Zwischendurch. Aber keine gehaltvolle Spielekost, die einen durch lange Zugfahrten, Flüge oder Krankenhausaufenthalte bringen würde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11535 - 21. August 2012 - 20:20 #

werden die meisten wohl net so sehen, denn mit dem umsatz in dem traditionellen handheld-markt gehts immer weiter hinab und im smartphone-bereich aufwärts.
die meisten die ich kenne haben jedenfalls nicht die zeit dazu, ständig unterwegs zu zoggen wie du sie anscheinend hast. und für die seltenen gelegenheiten wo das mal der fall ist, sind solche geräte und die spiele viel zu teuer.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 20. August 2012 - 13:47 #

Die PS Vita wird man mit der neuen Strategie auch nicht retten können. Ich meine ganz ehrlich, welches Kind wird denn eine PS Vita wollen? Wenn ich so in meinen Bekanntenkreis schaue dann habe ich da meine Schwester, 12 Jahre. Die himmelt den 3DS schon seit einem Jahr an und bettelt, dass sie einen bekommt. Die ganzen Freunde von meiner Schwester wollen auch einen 3DS haben. Würde ich meiner Schwester statt einem 3DS eine Vita schenken... sie würde ein Jahr lang nicht mehr mit mir reden.

Eine Freundin von mir hat einen Sohn, auch 12 Jahre. Der hat schon einen 3DS. In seinem Freundeskreis ist er damit der Held.

Wenn man einem Kind heute eine Vita kauft dann ist das wie wenn man dem Kind früher ein Gamegear statt einem Gameboy kauft. Das Gerät ist zwar toll, vielleicht freut man sich die ersten Tage sogar noch darüber aber spätestens wenn alle Freunde ihre Spiele tauschen oder zusammen spielen dann kannst du nicht mitmachen.

Davon abgesehen werden auch die Eltern ihrem Kind keine Vita kaufen. Das Teil ist viel teurer als ein 3DS. Dazu kommt, dass der 3DS für die meisten Eltern auch für Kinderspiele steht. Ein Mario geht halt immer, selbst Eltern die keinen Bezug zu Videospielen haben können bedenkenlos ein Super Mario oder Pokemon kaufen. Auf der Vita wird Little Big Planet einfach nicht den selben Effekt haben.

Die Vita ist ein Spielzeug für Erwachsene und auf die sollte man sich konzentieren. Lasst Nintendo den Kindermarkt. Um sich dort einen Ruf zu erarbeiten braucht es Jahre. Selbst Sega ist damals gescheitert und die hatten mit Sonic und Freunden wesentlich bessere Argumente als Sony heute. Wenn Sony den Weg wirklich gehen will dann fahren die den Karren nur noch weiter in den Dreck!

Just my two cents 16 Übertalent - 4757 - 21. August 2012 - 1:12 #

Pff, ich bin über 30 und die "Erwachsene" Vita interessiert mich trotzdem nicht die Bohne. Dafür habe ich neben einem Gameboy Mini aktuell einen DS für unterwegs und schiele mittlerweile Richtung 3DS. Auch wenn einige Mario gerne als Kinderkram abtun ist er eigentlich zeitlos. Und für Giana Sisters DS, Super Mario, Zelda und Co. lasse ich das gesamte Vita Lineup gerne stehen...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7551 - 21. August 2012 - 15:23 #

Siehst du, bei mir ist es umgekehrt. Ich kann Mario nach 25 Jahren nicht mehr sehen, ein neues Zelda lässt mich kalt, weil ich keine Lust hab zum 15. Mal eigentlich das gleiche Spiel zu spielen (auch wenn ichs die ersten paar Spiele unendlich geliebt hab) und Kirby und Mario Kart verursachen bei mir Diabetes.

Ich bin froh dass ich die Vita hab und darauf Uncharted, Gravity Rush, Disgaea 3 und Sound Shapes spielen kann. Ja, ich hätte auch gern noch mehr spiele. Aber ich hab nicht mal genug Zeit um all die oben genannten komplett durchzuspielen und bis ich das habe kommt dann wohl Assassin's Creed 3 für die Vita.

Wenn ich mir mal die Launchtitel der Konsolen der letzten Jahre ansehe war es auch nicht so prall. Xbox 260? Fällt mir nix ein was ich bei Lauch unbedingt brauchte. PS3? Vielleicht Resistance, sonst steht nix von den Launchtiteln bei mir im Regal. Und letzte Woche war die Vita bei Amazon der meistverkaufte Handheld... warten wir mal bis die Vita ein Jahr ist. Der 3DS wurde auch erst in den Boden geschrieben und ist inzwischen der bestverkaufte Nintendo Handheld ever, besser als der erste Game Boy...

Sniizy 14 Komm-Experte - 2655 - 21. August 2012 - 16:08 #

Allerdings hat Nintendo nach einem halben Jahr reagiert. Bei Sony plant man nur Bundles, die sicher nicht wirklich günstig sein werden.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49439 - 20. August 2012 - 20:35 #

Also will man jetzt verstärkt Spieler unter 16 Jahren ansprechen... Hat die Zielgruppe denn soviel Kohle für einen teuren Handheld?

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5226 - 21. August 2012 - 8:12 #

Immer wenn ich was von dem Ding lese (was halt eher selten ist), steigt meine Laune es ggf. mal anzuschaffen, aber dann stolpere ich doch wieder über die folgenden Dinge...

1.) >270€ für das Bundle inkl. SK und Rayman Origin = Viel Geld für nen Handheld, egal welcher Altersgruppe man angehört (und ob Papi, Mami oder man selbst die Kohle investieren muss...)

2.) Für mich fehlt der absolute "deswegen brauchst Du das Ding" Titel. Uncharted ist nett, aber nicht 100pro mein Spiel, Wipeout, ja, geil, aber dafür + Rayman = >300€ zahlen, hmmmm, nein...

3.) Dieser proprietäre Speicherkartengau ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, was soll das bitte? Gibt es irgendeinen technischen oder egal wie gearteten Grund für dieses Format und brauch ich dann bald ein 128fach in 1 Reader Teil, sofern das so weitergeht???

4.) Das o.g. Marketing der PSV ist, kurz gesagt, ein Witz bzw. doch eigentlich gar nicht existent. Zielgruppe 16+ nicht so relevant, bitte was? Ich kann da einigen Vorrednern nur zustimmen, sofern Sony nun in den DS Markt will, können die direkt einpacken. Kommt das Ding dann in Rosa mit Ponyhof und Streichelzoo Titeln? Sorry, aber den Sektor gräbt man Nintendo nunmal nicht ab, jedenfalls traue ich Sony das heutzutage definitiv nicht mehr zu, jedenfalls nicht ohne "Helden" für dieses Alterssegment wie Mario oder Zelda und die kreiert man mal nicht eben so (nix gegen den Sackboy, aber nun ja, Second Division..).

Also, Preis runter (die dusselige SK können die mal schön subventionieren) ,(weiterhin) ordentliche Titel für das erwachsene Publikum anbieten, ein Marketing aufsetzen das mir klar sagt wieso ich das Teil brauche und ggf. allgemein mal über weitere Funktionen und Dienste von dem Ding nachdenken, Rechenpower und technische Skills sind ja vorhanden (wobei ich mich z.B. Frage, wieso die es nicht gebacken bekommen haben eine vernünftige Kamera zu integrieren, immerhin hat Sony in dem Markt ja auch a bisserl Erfahrung und inkl. Facebook Anbindung wäre das sicherlich ein nicht zu verachtender USP gewesen, aber ist nur so ne Vermutung.....)

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1846 - 21. August 2012 - 13:43 #

In meinem Bekanntenkreis interessiert sich keine Sau für die Vita, die haben alle einen 3DS. Allein durch diese Tatsache werde ich mir auch einen kaufen, denn was soll ich mit ner Vita, wenn ich da keine Spiele mit Freunden tauschen oder über Games sprechen kann?
Außerdem will ich unterwegs Mario und Zelda zocken. :D

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10697 - 22. August 2012 - 1:59 #

Keine baldige Preissenkung? naja wenn sie meinen

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)