GC12: Omerta - City of Gangsters angeschaut

PC 360
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 147049 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

19. August 2012 - 12:55 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Noch in diesem Jahr will Kalypso Media uns in Omerta – City of Gangsters ins Atlantic City der 1920er Jahre entführen und nach und nach die Kontrolle über das organisierte Verbrechen der Stadt im US-Bundesstaat New Jersey übernehmen lassen. Ihr schlüpft in die Rolle eines von zwei Brüdern, die auf gänzlich unterschiedlichen Pfaden wandeln. Ihr habt kein Problem mit illegalem Handel von Alkohol, dem Eintreiben von Schutzgeld oder dem Überfallen von Banken. Euer Bruder hingegen ist Polizist und ist bereit, alles zu tun, um euch zu stoppen.

Das Verhältnis zu eurem Bruder dient natürlich nur als Rahmenhandlung, die in zeitgenössisch anmutenden Zwischensequenzen in Standbildern erzählt wird. Im Spiel selbst seid ihr überwiegend damit beschäftigt, euren Einflussbereich zu erweitern, neue und bessere Mitstreiter zu finden und zu verhindern, dass euch die Cops irgendetwas nachweisen können. Das Ganze läuft auf zwei Ebenen ab: Die Kämpfe sind rundenbasiert, alles andere in der Spielwelt findet in Echtzeit statt. Und dort könnt ihr alles mögliche anstellen: Geheime Produktionsstätten für Alkohol aufbauen, Bars und Nachtclubs eröffnen – oder einfach deren Besitzer aus dem Geschäft drängen. Verkauft der Besitzer nicht freiwillig, könnt ihr auch eure Schergen vorbeischicken und aus dem fahrenden Auto mit der Tommy-Gun auf sein Geschäft schießen lassen.

Doch erst wollen auch fähige und zum Schweigen bereite Mitarbeiter gefunden werden. Das sind zunächst nur kleine Fische, die in Privatwohnungen einbrechen oder weniger heikle Ware für euch schmuggeln. Später könnt ihr dann auch absolute Experten für Schießereien oder Erpressungen rekrutieren, jedoch immer nur bis zu fünf davon zugleich einen Auftrag zuteilen. Genauso wie sie, steigt auch ihr bei Erfolgen in Rang und Ansehen auf und verbesserte die Attribute der Charaktere. Dann könnt ihr immer riskantere und prestigeträchtigere Aktionen in der Stadt durchführen. Aber ihr müsst aufpassen: Scheitern eure Untergeben zu oft, ist die Polizei womöglich in der Lage, die Spur bis zu euch zurückzuführen und euch in den Knast zu werfen. Grundsätzlich habt ihr dann aber immer noch die Chance, Richter zu bestechen oder Beweise zu vernichten. Aber erst in letzter Konsequenz solltet ihr das tun, indem ihr ins Polizeirevier oder Gericht stürmt.


Sollte zur Standardausrüstung eines jeden Mafioso gehören: ein Baseball-Schläger.

Kämpft für eure Ziele

Zu Straßenkämpfen werdet ihr es nicht allzu oft kommen lassen müssen, wenn ihr euch clever verhaltet. Wenn ihr es nicht vermeiden könnt, solltet ihr aber in jedem Fall die richtigen Leute mit den richtigen Waffen einsetzen. Entwickler Haemimont Games (Tropico 3 und 4) will, dass sich die Kämpfe trotz rundenbasiertem Vorgehen, möglichst realistisch anfühlen. Mit einer Schrotflinte seid ihr zum Beispiel auf engem Terrain in der Lage, mehrere Gegner mit einem Schuss zu erledigen. Da die Waffe aber vergleichsweise stark streut, sollte keiner eurer Halunken-Freunde im Schussfeld stehen. Ihr könnt in Deckung gehen, um euch einen taktischen Vorteil zu verschaffen und gegebenenfalls sogar längere Zeit vor dem eigentlich Eindringen in ein Gebäude verhindern, dass ihr bemerkt werdet. Sehr offensiv vorzugehen, ist selten eine gute Idee, zumal auch eure Gegner clever ihre Fähigkeiten einsetzen und euch etwa gezielt so verwunden, dass ihr stark blutet und über einen längeren Zeitraum rasch im Nachteil sein könnt. Selbstverständlich gibt es Aktionspunkte, die euch ohnehin dazu zwingen, taktisch vorzugehen. Jeder Charakter hat seinen eigenen Zug. Da euch das Spiel vor einem Kampf aber immer auch die Erfolgsaussichten in Prozent anzeigt, könnt ihr einige davon auch überspringen, wenn ihr keine so große Lust darauf habt. Ohne mitunter herbe Verluste an Straßenkämpfern wird das aber wohl kaum über die komplette Spielzeit der Kampagne, von mehr als 15 versprochenen Stunden, möglich sein. Wer den Online-Modus nutzen will, kommt erst gar nicht drumherum. Dort gibt es nämlich nur die Straßenschlachten. Schade eigentlich: Im Mehrspieler-Modus mit anderen in allen Varianten um die Vormacht in Atlantic City zu streiten, hätte vielleicht Spaß gemacht.


Ausblick: Ein Angebot, das wir nicht ablehnen können?

Omerta hat auf uns einen guten Eindruck gemacht. Die Gangster-Simulation sieht nett aus und scheint eine recht hohe Vielfalt an Möglichkeiten zu bieten, wie wir unseren Einfluss als Krimineller in der Stadt ausbauen können. Schön auch, dass es einen fliegenden Wechsel zwischen Tag und Nacht gibt und sich sogar das Wetter verändert. Insbesondere ein Beispiel, dass uns der Entwickler nannte, bei dem wir mit einem korrupten Cop zusammenarbeiten, um an nicht-registrierte Waffen zu kommen und aufpassen müssen, dass er uns nicht nachher verpfeift, klang sehr spannend. Wie hoch die Komplexität letztlich tatsächlich ist und ob das Spiel auch Spaß macht, werden wir aber erst mit Gewissheit beantworten können, sobald wir selbst ausführlich Hand anlegen konnten.
volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7293 EXP - 19. August 2012 - 21:42 #

Mafia und Jagged Alliance wäre eine interessante Mischung. Hoffentlich sind die Rundenstrategiekämpfe einigermaßen komplex.

Mister Y 10 Kommunikator - 394 EXP - 20. August 2012 - 19:42 #

Erinnert mich an das Spiel, das damals Mafia mit Commandos vermischt hat - ist leider auch schiefgelaufen.

edit: Chicago 1930 hieß das "gute" Stück

Weryx 17 Shapeshifter - 8069 EXP - 22. August 2012 - 1:54 #

Hoffentlich ist es hier nicht so

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 4262 EXP - 19. August 2012 - 23:30 #

Bildunterschrift: "Sollte zur Standardausrüstung eines jeden Mafiosi gehören [...]". Ich glaube, einer von denen in ein "Mafioso".

Glingol 09 Triple-Talent - 250 EXP - 20. August 2012 - 12:08 #

hört sich ein bisschen an wie Gangsters, was meiner Meinung nach ein echt geniales Spiel war

SonkHawk 14 Komm-Experte - 1953 EXP - 20. August 2012 - 17:29 #

Das Omerta ist aber nicht das aus Jagged Alliance 2, oder?

VanillaMike 13 Koop-Gamer - 1773 EXP - 23. Januar 2013 - 9:44 #

Schaut gut aus.
Commandos und Derperados hat mir auch sehr gut gefallen.
Denk das wird sich ähnlich spielen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Simulation
Sonstige Simulationen
ab 12 freigegeben
16
Haemimont Games
Kalypso Media
31.01.2013
5.0
5.6
MacOSXPC360
Amazon (€): 22,99 (360), 17,50 (PC)
Gamesrocket (€): 11.49 (Download) 9.77 (GG-Abonnenten)
Gamecards: Xbox
Screenshots
Videos
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang