GC12: Aion 3.5 angeschaut // Vorschau Aion 4.0

PC
Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 35967 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

17. August 2012 - 12:16 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Wir haben uns im Rahmen der gamescom mit mehreren Entwicklern von NCsoft aus Korea getroffen, die uns das neuste Content-Update 3.5 zu ihrem mittlerweile kostenlos spielbaren MMO Aion vorgestellt haben. Neben mehreren Verbesserungen an der Engine gibt es in dem "Tiamaraitas Eye" betitelten Update vor allem Inhalte für das Endgame. So wurden zwei neue Raiddungeons für zehn Spieler integriert. Die große Drachendame Tiamaratis, die hier als Endboss dient, ist für Spieler besonders wichtig, da sie zwei neue Highend-Waffensets droppen kann. Eines davon ist von "mythischer" Qualität – das ist eine neue Qualitätsstufe. Auf einfache Gegner wurde in dem Dungeon absichtlich verzichtet, damit sich die Spieler komplett auf die Bosskämpfe konzentrieren können. Außerdem lassen die übrigen Bosse Teile des Tiamat-Rüstungssets als Beute zurück, das neben sehr guten Werten auch optisch beeindruckt.

Neben den Dungeons können sich Freunde des Spieler-gegen-Spieler-Modus (PvP) freuen: In Aion 3.5 könnt ihr in drei Teams mit je zwei Spielern gegeneinander antreten oder in einem Vier-Spieler-Match euer Können beweisen. Dafür gibt es auch neue Arenen, die teilweise noch mit feindlichen NPCs bestückt sind.

Neben der Vorstellung des Updates, das in Asien bereits seit einem Monat spielbar ist, wurde uns ein kleiner, aber feiner Ausblick auf Aion 4.0 gegeben: So wird es ganze drei neue Klassen geben. Eine davon wird mit einer Schusswaffe kämpfen, die zweite mit einem Musikinstrument. Die Waffe der dritten Klasse soll jedoch noch ein Geheimnis bleiben. Außerdem wurde uns verraten, dass der Fokus der Entwicklung auf dem Kampf Realm-gegen-Realm (RvR) liegen wird und wir hier mit einigen Verbesserungen rechnen dürfen.

Insgesamt halten wir die Neuerungen für eine gute Bereicherung für Highend-Spieler. Der Endkampf gegen Tiamat soll zum jetzigen Zeitpunkt erst von zehn Prozent der asiatischen Raidgruppen gemeistert worden und entsprechend herausfordernd sein. Die Lokalisierung ist im vollen Gange, schon bald könnt ihr wieder auf die Jagd nach neuen, besonderen Items gehen.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 17. August 2012 - 14:03 #

Mit Musikinstrumenten kämpfen fand ich schon immer super. Das hat schon bei Silkroad Spaß gemacht, obwohl das Spiel selbst nicht so toll war..

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 17. August 2012 - 14:06 #

Silkroad war super... zumindest ganz am Anfang, als das Levelcap noch bei 60 war. Bis 70 ging auch noch in Ordnung, dann wurde das Spiel aber langsam zu populär und wurde von Idioten und Bot-Usern überschwemmt.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 18. August 2012 - 6:20 #

Wer es mag, sich in einer ständigen Itemspirale-Tretmühle zu bewegen - viel Spass!

Content dieser Art macht doch beinahe jeden vorherigen Content wertlos. Aus dem Artikeltext entnimmt man, dass selbst bei den beiden neuen HighEnd-Waffensets eines erheblich besser als das andere ist. Also grinded jeder der Raid-Dungeonteilnehmer bis zum Nimmerleinstag (oder dem nächsten Endgame-Update), dass ihm im Laufe der Zeit ein komplettes mythisches Set droppt.

Ich wage gar keine Prophezeihung, wie häufig man dafür diesen 10er-Raid mitmachen muss - wenn bisher bei den Grinding-liebenden Asiaten in 1 Monat nur 10% der Raids erfolgreich waren, kann man sich ausrechnen, wie knackig das ausgelegt ist. Nur hartgesottene «Progress»-Spieler werden wohl in absehbarer Zeit da durchkommen. Diese machen dann immer und immer wieder diesen klitzekleinen Ausschnitt in der gesamten Aion-Welt. [Fast] Alles andere ist uninteressant. Wie schade für jeden - vom Entwickler bis zum Spieler. Alles verschenktes Potential.

Gelegenheitsspieler dürften wenig Spass an diesem Konzept haben.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 19. August 2012 - 11:00 #

10% finde ich eigentlich enorm viel. Zumindest wenn ich jetzt mal westlichen Maßstäben ausgehe, ich denke in Korea ist es aber etwas vergleichbar. Wir reden hier davon, dass das Update gerade mal einen Monat auf den Servern ist. So gut Asiaten auch sein mögen, auch sie müssen sich Bosstaktiken erarbeiten und dann gemeinsam umsetzen. Wo wäre denn der Spaß wenn das alles sofort funktionieren würde?

Du musst auch sehen, dass nicht jede Raidgilde auch automatisch in diesem Contentbereich unterwegs ist. Viele Raidgilden sind eventuell noch gar nicht soweit, dass sie dort schon kämpfen können. Es mag zwar nicht dem Klischee entsprechen aber ich wette auch in Korea ist nicht jeder ein ProGamer sondern die Masse ist auch Casual. Genau wie in Deutschland nicht jeder Fußballprofi ist oder Ahnung von Autos hat. In Rift gibt es die neuste Raidinstanz schon seit gut 4-5 Monaten und die Anzahl der Raider die den letzten Boss gelegt haben dürfte wenn überhaupt im 0,X Bereich liegen. Ehr sogar im 0,0X Bereich. Trotzdem ist Rift kein schlechtes Spiel und extrem casualfreundlich.

Ich glaube auch nicht, dass der Rest der Aion-Welt nun uninteressant wird. Aion ist immer noch ein Open PvP Spiel. Entsprechend sind auch die Open PvP Zonen gut besucht. Die machen schon einen großen Teil der Spielwelt aus. Dass die Levelbereiche nur wenig genutzt werden ist halt so. In Aion kann man da auch froh drüber sein. Was dort auf EU Servern gegankt wird (töten von kleinen Spielern) ist einfach nicht schön. Umso weniger Interesse die "Großen" an den Zonen zeigen umso besser.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 19. August 2012 - 18:07 #

Du scheinst leider meinen Hauptpunkt nicht erkannt zu haben. Das gesamte Spielkonzept in Spielen wie Aion, Rift und einigen anderen ist auf "Gear" ausgelegt.

Wenn man das [beste] gute Gear hat, ist man König und kann sich in den jüngsten Raid-Instanzen austoben - auch wenn ich es für ein sehr zweifelhaftes Vergnügen halte, ständig mit 9 anderen bockschwere Bossgegner zu legen (womöglich noch beschränkt durch das Spiel 1x wöchentlich und nicht, wann ich will).

Du sprichst die fundamentale Design-Schwäche des offenen PvP in Aion selbst an - das schamlose Ganken der "Kleinen".

Spiele, die es nur schaffen, den Spieler über die Jagd nach der coolsten Ausrüstung zu motivieren und anderen Inhalt darauf reduzieren, nur dann "spassig" zu sein, wenn man mindestens eine so tolle Ausrüstung wie der Gegner hat, können doch bei den meisten Spielern nur Frustmomente generieren.

Also warum sollte man sich das antun? Ich spiele lieber MMOs, wo in erster Linie meine persönlichen Fähigkeiten darüber entscheiden, ob ich jemanden besiege und nicht meine Ausrüstung. Wo die Story packend ist und ich Einfluss auf die Gestaltung der Welt habe und dies auch merke. Wo die anderen Spieler mich nicht griefen oder benachteiligen können (und wo PvP nicht schon vom Spieldesign her unfair ist) und wo ich aus all diesen Gründen erheblichen Spass habe.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10568 - 20. August 2012 - 15:36 #

10% ist doch ordentlich..

Hizaki0711 06 Bewerter - 56 - 4. Dezember 2013 - 12:58 #

Ich habe den Gunnslayer gespielt also der macht richtig Laune und ich finde vor allem die Wie der sich bewegt hammer also dass hat so viel Laune gemacht also da hat sich Aion Echt was Überlegt Hammer einfach nur top ich habe echt richtig lange den gezockt naja mit dem Barde bin ich nicht zurechtgekommen aber ist lustig mal keine schwerter sondern Notenschlüssel als Attacke :D dass fand ich sehr sehr lustig und die Spielwelt ist naklar top aber leider nicht ganz so gut wie Tera meier Meinung nach und naja ich finde es schon wichtig Ausrüstung es bringt ja nicht nur Die Fähigkeiten was sonder die Ausrüstung auch sie spielt meiner Meinung nach ne sehr wichtige Rolle

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit