GC12: Rabbids Land und andere WiiU-Titel

WiiU
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123674 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

16. August 2012 - 12:25 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Rabbids Land ab 14,95 € bei Amazon.de kaufen.

Neben Toptiteln wie Assassin's Creed 3 und dem exklusiven Rayman Legends stellte Ubisoft auf der gamescom 2012 auch seine Casualspiele für die WiiU vor. So machte uns die einstündige Präsentation deutlich: Trotz stärkerer Fokussierung auf den Markt der Coregamer wird die kommende Nintendo-Konsole weiterhin genug Stoff für Familienabende bieten.

Verrückte Hasen im Freizeitpark

Los ging es mit dem WiiU-exklusiven Rabbids Land, in dem die titelgebenden Hasen aus den Rayman-Spielen die Hauptrolle übernehmen. Das Setting bildet ein Freizeitpark und Attraktionen wie Achterbahn, Karussels oder Themenfahrten halten als Minispiele her. In unserer kurzen Anspiel-Session mit vier Personen spielten wir ein Brettspiel, das nicht nur auf den ersten Blick an Mario Party erinnert. Statt Münzen sammeln wir Trophäen – weitere Unterschiede konnten wir aber nur finden, wenn das Gamepad der WiiU zum Einsatz kam.

So laufen die Minispiele größtenteils asynchron ab. Das bedeutet in der Praxis, dass der Hauptspieler mit dem Touchscreen-Controller einen anderen Bildausschnitt als die übrigen Spieler auf dem Fernseher sieht. Bei einer Achterbahnfahrt zum Beispiel verfolgte ersterer auf dem kleinen Display den Wagon über die Schienen. Sein Gegenspieler saß hingegen nach hinten gerichtet im Wagen und schoss in einem Rhythmusspielchen auf seinen Verfolger. Durch Neigen des Gamepads versucht der Gamepadspieler nun, die Achterbahnfahrt bis zum Ende zu überleben und dadurch Trophäen einzusacken.

Entspannte Yoga-Übungen mit dem WiiU-Gamepad

Weiter ging es mit Your Shape - Fitness Evolved 2013, dem mittlerweile dritten Teil der Fitness-Reihe. Bekannt geworden ist das Sportspiel auf der Xbox 360 in Verbindung mit der Bewegungssteuerung Kinect, doch jetzt wagt Ubisoft auch einen Versuch auf der Nintendo-Konsole. Spielerischer Natur bleibt alles beim alten, das Gamepad fügt jedoch einen neuen Spielmodus hinzu. So seht ihr in Yoga-Übungen auf das kleinere Display und versucht durch vorsichtiges Schwenken, den Anfang eines Energiestrahls zu finden. Folgt ihr diesem, ahmt ihr dadurch eine Übung nach. Darüber hinaus könnt ihr über den Touchscreen eure eigenen Trainingspläne erstellen, Kochrezepte aufrufen und eure Highscores mit denen eurer Freunde vergleichen.


Hier seht ihr ein Beispiel für asynchrones Gameplay. Beide Spieler sehen einen unterschiedlichen Bildausschnitt.

Schicker Wii-Sports-Klon

Sports Connection ist im Grunde genommen ein erweiterter Wii-Sports-Klons. In den Sportarten Tennis, Golf, Baseball, Fußball, Kart und Football treten bis zu fünf Freunde gleichzeitig an. Beim Kartrennen bedeutet das im Detail einen Splitscreen für vier Spieler via Wiimote, der fünfte Spieler nutzt hingegen das Display des Gamepads.

Anhand von Baseball wurde uns wie bei Rabbids Land asynchrones Gameplay vorgestellt. Der werfende Spieler hält dafür das Gamepad in der Hand und zeichnet seinen Wurf inklusive Flugkurve für seinen Gegenspieler verdeckt auf das Display. Dieser nutzt hingegen eine Wiimote als Baseballschläger. Bei einem erfolgreichen Schlag schaltet das Display des Gamepads auf eine Handschuh-Kamera um, mit deren Hilfe der Ball gefangen werden muss. Weitere Sportarten wurden uns nicht demonstriert.

Erzwungene Gamepad-Integrierung

Zu guter Letzt sahen wir Just Dance 4. Die Versuche, das Gamepad hier sinnvoll in das Spiel zu integrieren, wirken auf uns allerdings sehr bemüht. Im Puppet Master Mode übernimmt ein außenstehender Spieler die Kontrolle über die Choreografie und entscheidet, welche Tanzschritte im nächsten Abschnitt folgen. Darüber hinaus darf er an gewissen Punkten entscheiden, welcher Tänzer die besten Posen aufs Parkett legt. Ansonsten wird das WiiU-Gamepad in diesem Titel aber nur sehr spärlich eingesetzt.

Ausblick: Gewohnte Casualunterhaltung

Auf technischer Seite hinterlassen die Spiele auf uns einen gemischten Eindruck. Das mag zum einen daran liegen, dass schon keiner der Vorgänger grafisch überragend war und dies auch gar nicht sein wollte. Am besten hat uns von den vier Titeln Sports Connection gefallen, insbesondere das Spielfeld beim Baseball hat überraschend viele Details. Auf der Rasenfläche erkennen wir zum Beispiele jeden einzelnen Grashalm. Die schöne Aussicht auf die Wolkenkratzer New Yorks im Hintergrund hat uns auch überzeugt.

Dass die vorgestellten Spiele keinen Coregamer zum Kauf einer WiiU veranlassen werden, steht außer Frage. Im Gegenzug geben die vier Titel einen guten Ausblick darauf, welche Möglichkeiten der externe Bildschirm des Controllers bietet. So sind wir schon jetzt sicher, dass sowohl asynchrones Gameplay in Multiplayer-Titeln als auch die Funktion, seine Statistiken direkt auf dem Display zu sehen, ohne umständlich durch Menüs navigieren zu müssen, zum Standard für WiiU-Spiele werden.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 16. August 2012 - 12:48 #

Freudscher Verleser: "...wird die kommende Nintendo-Konsole weiterhin genug *Schrott für Familienabende bieten." Ohje ohje ^^

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 - 16. August 2012 - 12:56 #

Naja, die Vorgänger der angekündigten Spiele gehören ja eher noch zu den besseren Vertretern im Casual-Bereich und als Partyspiele funktionieren sie ja auch gut. Ich gebe es unumwunden zu, ich hatte mit den Just Dance Teilen auch schon an einigen Abenden Spaß. Nie am Anfang des Abends und nie nüchtern, aber es bringt eindeutig Schwung in die Gruppe. :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 16. August 2012 - 19:09 #

Ich hab ja auch nix gegen Party-Spiele. Leider verpassen es die Hersteller immer, vorn einen Warnhinweis abzudrucken, dass die Titel mit Alkohol deutlich besser werden ;)
(Vor meinem geistigen Augen ziehen gerade diverse Singstar-Abende vorbei... O.o)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10025 - 16. August 2012 - 12:57 #

Die bösen verleser häufen sich bei sowas...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. August 2012 - 13:03 #

:D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Casual Game
Partyspiel
ab 0 freigegeben
7
Ubisoft Paris Studios
Ubisoft
30.11.2012
6.2
WiiU
Amazon (€): 22,88 (), 14,95 (WiiU), 22,88 (Not Machine Specific), 22,88 (WiiU), 22,68 ()