GC12: Zombi U angespielt

WiiU
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22470 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

15. August 2012 - 17:03 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
ZombiU ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.
Es sieht schlecht aus für Queen Elizabeth. Nachdem sie vor kurzem noch mit tatkräftiger Hilfe von James Bond die Olympischen Spiele 2012 eröffnet hat, ist von ihr im virtuellen Buckingham Palace des zum Launch der Wii U erscheinenden Ubisoft-Titels Zombi U keine Spur mehr zu sehen. Stattdessen sind zahlreiche Zombies vor Ort - und einige wenige Überlebende. In deren Rolle sind wir auf der Gamescom geschlüpft und haben dabei so Einiges mitgemacht. Unter anderem diverse Zombiebisse direkt in die Halsschlagader und panische Anfälle aufgrund stetem Munitionsmangel. Außerdem sind wir nun um eine Erkenntnis reicher: Wenn ein Zombie in eine Mine tritt, sollte man nicht direkt daneben stehen.

Die Sache mit der Mine

Lasst uns das genauer erklären: Da war ein Zombie. Wir rannten weg. Wir hatten keine Munition mehr, aber vorher durch gründliches Scannen der Umgebung eine Mine entdeckt. Der Scan-Mechanismus von Zombi U ähnelt ein wenig dem des 3DS-Titels Resident Evil Revelations. Er dient dazu, dass ihr Objekte in der Umgebung entdeckt, die ihr ohne vorheriges Scannen nicht sehen würdet, zum Beispiel Munition, Waffen oder Medikits. Dafür nutzt ihr in Zombi U das Wii U Gamepad. Haltet ihr dort nämlich eine der beiden Schultertasten gedrückt, verwandelt sich der Bildschirm in einen Scanner.

Bewegt ihr das Gamepad nun hin und her, ändert sich auf dem Screen das Sichtfeld. Ein Mechanismus, an den wir uns zunächst gewöhnen mussten und bei dem wir die Befürchtung haben, dass er im Lauf des Spiels zur lästigen Pflicht verkommen könnte. In unserem Fall aber half er uns, denn wir fanden die bereits angesprochene Mine. Gerade rechtzeitig, um sie via Touchpad auszurüsten und einem nahenden Zombie in den Weg zu schmeißen. Jedoch nicht mehr rechtzeitig, um flüchten zu können.

Doof gelaufen. Denn unser Charakter, den wir bis hierhin gesteuert haben, war damit mausetot. Und zwar für immer. Denn jeder Überlebende in Zombi U hat tatsächlich nur ein Leben. Wenn ihr sterbt, schlüpft ihr im zweiten Versuch in die Haut eines anderen, zufällig generierten Überlebenden. Und so weiter, und so fort. Die Charaktere können euch dabei laut Entwickler nicht "ausgehen", ihr habt also theoretisch so viele Leben zur Verfügung, wie ihr sie eben benötigt. Allerdings soll im fertigen Spiel auch ein Hardcore-Modus enthalten sein. In dem habt ihr tatsächlich nur ein Leben. Ist das verbraucht, heißt es "Game Over".

In den Umgebungen, die ihr im Spiel besucht (wir sahen das Innere vom Buckingham Palace) gibt es jeweils einen Unterschlupf, von dem aus ihr mit den Charakteren startet. Habt ihr zuvor in der selben Umgebung bereits ein Leben verloren, lautet euer erstes Ziel, eure eigene Leiche ihrer Habseligkeiten zu berauben. Dabei gibt es nur ein Problem: Eure Leiche ist zur wandelnden Leiche geworden, ihr müsst nun also den Charakter töten, den ihr eben noch gesteuert habt. Wobei es hierzu einen "Workaround" gibt, den wir euch als heißen "Profi"-Tipp verraten wollen: Jagt euch doch einfach mit einer Mine in die Luft. Dann ist nämlich nicht mehr genug von euch übrig, um noch zum Zombie werden zu können.

Survival-Abenteuer mit dem Wii U Gamepad

Mit unserem zweiten Charakter gingen wir nach unserem unglücklichen Anfängerfehler vorsichtiger vor. Und Vorsicht ist in Zombi U tatsächlich das oberste Gebot. Wenn ihr nicht aufpasst, seid ihr schnell mal von Untoten umzingelt und habt kaum mehr eine Chance. Zumal Munition für eure Waffen so knapp ist, dass jeder Schuss sitzen sollte. Auf die Entfernung ist hierbei die Armbrust am effektivsten. Mit der könnt ihr auch an den Gegner heranzoomen. Hierbei findet das Geschehen erneut auf dem Wii U Gamepad statt, das ihr nun austarieren müsst, um euer Ziel möglichst effektiv und genau zu treffen.


Dieser Hersteller-Screen zeigt den mit dem Wii U Gamepad steuerbaren Scan-Mechanismus

Auf dem Screen des Gamepads findet außerdem eure Inventarverwaltung statt. Sammelt ihr neue Gegenstände ein, könnt ihr diese mit dem Touchpad auf Quickslots ziehen, mit denen ihr fortan eure bevorzugten Waffen schnell und komfortabel auswählen könnt. Alle Gegenstände, die ihr nicht ständig benutzen wollt, verfrachtet ihr hingegen in euren Rucksack, falls dort noch Platz ist. 

Die Steuerung mit dem Wii U Gamepad war für uns in der ca. 30-minütigen Anspielsession noch sehr ungewohnt, was aber sicher auch darauf zurückzuführen ist, dass wir bisher nur sehr selten mit der Wii U und dem Gamepad in Kontakt gekommen sind. Wir sind daher zuversichtlich, dass mit etwas mehr Übung auch unsere Überlebenschancen im Kampf gegen die Zombies steigen werden. Casual-Vorwürfe jedenfalls muss sich Ubisoft im Zusammenhang mit Zombi U nicht gefallen lassen: Die Steuerung wirkt auf uns nämlich bereits komplex genug, um jedweden Casual-Gamer in die Flucht zu schlagen.

Mäßige Technik, trotzdem spaßig

Wenig Hoffnung auf Besserung hingegen haben wir, was die Technik anbelangt. Die ist nämlich alles andere als modern und lässt die technischen Fähigkeiten der Wii U nicht im besten Licht erscheinen. Was nicht heißen soll, dass Zombi U hässlich ist. Aber es bleibt unserer Meinung nach weit hinter den Möglichkeiten der Wii U zurück -- zumindest hoffen wir das inständig. Da Zombi U fest als Launchtitel für die neue Nintendo-Konsole geplant ist, halten wir es aber für wahrscheinlich, dass auch aus Zeitgründen nicht mehr aus der Wii U herausgeholt wurde. Für Launchtitel ist das nicht ungewöhnlich.

Von einem Mechanismus, den sich Zombi U von Resident Evil Revelations leiht, haben wir euch bereits berichtet. Weitere Inspirationen für den Titel lieferten aber wohl auch Demon's Souls und Dark Souls. Mit einem Hinweis-System können euch Mitspieler nämlich Hinweise in der Spielwelt hinterlassen, die ihr dann mit dem Scanner entziffern könnt. Das können dann beispielsweise Kreidepfeile sein, die euch auf einen Geheimgang hinweisen. Und die sind unserem Eindruck nach teils wirklich gut versteckt.

Was wir euch zum Schluß nicht verschweigen wollen: Wir haben den richtigen Umgang mit Minen dann doch noch gelernt. Und somit zum Abschluß unserer Anspiel-Session ganze drei Zombies auf einmal in die ewigen Jagdgründe gejagt. Von so einem Erfolgserlebnis gestärkt erlassen wir das folgende Urteil: Zombi U wird wahrscheinlich kein Hit, aber ein kompetenter Survival-Shooter mit einigen spannenden Wii U-Features, denen im Verlauf des Spiels hoffentlich nicht allzu bald die Puste ausgeht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12821 - 15. August 2012 - 17:22 #

Hm das einzige Spiel welches die WiiU interessant macht!
Wenigstens ein Survival Game welches den Namen auch verdient hat, allein deshalb ist es schon ein Hit :p

. 21 Motivator - 27828 - 15. August 2012 - 17:24 #

Ist vorbestellt und für einen Launchtitel wird es schon ordentlich ausschauen. Freu mich drauf und danke für den Profi-Tipp. :-)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 15. August 2012 - 17:30 #

Kann man sich mit dem Scanner auch außerhalb des Bildschirms umsehen?

blobblond 19 Megatalent - 18450 - 15. August 2012 - 18:04 #

Klar ,aber nur mit den Jamba Nacktscanner im Jamba-Spar-Abo;)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 15. August 2012 - 17:47 #

Nach der WW2-Seuche beginnt jetzt die Zombieseuche. Ein bisschen mehr Innovation wäre mir ganz lieb. Es gibt viel zu viele Zombiespiele.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 15. August 2012 - 18:07 #

Das Gameplay bzw. die Einbeziehung des Gamepads ist hier die Innovation. Ich wüsste nicht, wann ein Zombiespiel mal einen solchen Ansatz versucht hätte.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7207 - 15. August 2012 - 19:34 #

Ja, zur Zeit wird schon ein wenig übertrieben.
Wird sich aber auch wieder legen sobald die Spieler die Schnauze voll haben.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 15. August 2012 - 23:21 #

Von Zombies kann man die Schnauze gar nicht voll genug kriegen!! PS: Oktober geht Walking Dead Staffel 3 endlich los.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2273 - 16. August 2012 - 8:49 #

Keksus, ich mag dich! Aber hier hast du einfach unrecht. Zombies haben noch jedes Videospiel und jeden Film aufgewertet! ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15463 - 16. August 2012 - 11:17 #

Alles wird besser durch Zombies ;-)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7631 - 16. August 2012 - 11:56 #

Es gibt Sachen, von denen man einfach nicht genug kriegt. Es sagt doch auch keiner "Och, Sex hatte ich jetzt schon so einigen in meinem Leben, jetzt reichts aber langsam. Wie wär's stattdessen mal mit Handball zur Abwechslung?" ;)

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 16. August 2012 - 12:21 #

Also von Zombies kann man wirklich nie genug haben!
Gebt mir ein "Zombie Karting" und ich würde auch das spielen ;D

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 16. August 2012 - 12:27 #

http://itunes.apple.com/de/app/zombie-karts/id335548176?mt=8

;)

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 16. August 2012 - 12:41 #

Das hat man jetzt davon, wenn man sein Maul aufreißt xD

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24951 - 15. August 2012 - 20:58 #

Ich habs heute angespielt und es hat mir weder grafisch, noch spielerisch gefallen. Ich fand die Steuerung auch recht schwerfällig, die Sensibilität der Analogsticks war wohl nicht hoch genug eingestellt.

Dafür war Rayman Legends aber sehr unterhaltsam.

JohnnyJustice 13 Koop-Gamer - 1343 - 15. August 2012 - 21:12 #

Ich habe es heute gespielt und bin schwer enttäuscht.
Die Grafik ist auf dem Niveau von 360 Launchtiteln und die Steuerung ist mehr als unpräzise.
Da wir aber ja immer noch kein exaktes Releasedatum der WiiU kennen, hat Ubisoft ja potenziell noch viel Zeit das Spiel zu verbessern.

Nokrahs 16 Übertalent - 5811 - 16. August 2012 - 1:20 #

Wie verkauft man eine Konsole die niemand braucht? Zombie Spiel! Hey, ich mag Zombies aber ob das reicht...
Dennoch danke für den Beitrag und den Einblick.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. August 2012 - 7:41 #

Na ja, zum Glück hat UbiSoft schon leicht versteckt ausgeplaudert das ZombieU später auch auf anderen Konsolen erscheinen könnte. Der Titel interessiert mich...aber dafür stell ich mir 2012 keine 2005er Konsole ins Haus.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11661 - 16. August 2012 - 7:47 #

Wenigstens ein halbwegs interessanter Titel für Nintendos neue Konsole. Mein allgemeines Interesse an der WiiU schlummert allerdings weiter.^^

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 16. August 2012 - 8:40 #

Ich bin eigentlich mit der Erwartung an das Spiel herangegangen, dass es mich dazu bringt, eine Wii U zu kaufen. Es hat mich aber darin bestätigt, es definitiv nicht zu tun! Die Steuerung mit dem Pad ist komisch, weil erstens viel zu groß, zweitens ist die Qualität des Controllers mal pur Plastik und das merkt man sofort. Der Ansatz mit den zwei Bildschirmen ist von der Idee her nett, funktioniert aber überhaupt nicht. Zumindest in den 10-15 Minuten, die ich das Spiel spielen konnte, war mir das einfach zu viel. Ich will nicht ständig vom Bildschirm weg auf das Pad gucken. Das stört den Spielfluss immens. Nein, danke.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11661 - 16. August 2012 - 8:44 #

Wenn man das so liest, kommt einem der Gedanke, dass das Teil kein Erfolg werden kann. Ich bin gespannt.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4428 - 16. August 2012 - 8:45 #

Interessant. Ich finde die Kommentare der Leute, die es selbst ausprobiert haben, sehr spannend. Dass es etwas ernüchternd wird, konnte ich mir eigentlich bereits vorstellen und die Finanz- und Medienwelt sah das ja bisher genauso.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 16. August 2012 - 10:19 #

Auf die Grafik bin ich ja noch gar nicht eingegangen... die ist mir im ersten Moment aber auch egal, da die ersten Spiele einer Konsole einfach noch nicht so gut aussehen. Das darf sich gerne bessern und sollte auch im Bereich des möglichen liegen. Aber das Spielkonzept geht einfach gar nicht auf und das ist das große Problem. Immer wenn man von einem Bildschirm auf den anderen schaut, hat man Angst, auf dem anderen etwas zu verpassen.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 16. August 2012 - 10:36 #

Eigentlich lustig. Ich habe bisher entweder wirklich begeisterte Previews lesen/hören/sehen können, bei denen die Personen sich wirklich angetan von dem Gameplay taten und es sogar einen Konsolenkauf rechtfertigen könne und dann eben Kritiken wie deine, die mit dem Ganzen überhaupt nix anfangen können.

Läuft wohl auf "Entweder man liebt es oder findet es dämlich" hinaus.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10734 - 16. August 2012 - 14:20 #

Wie schon bei der letzten Nintendo Konsole

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 16. August 2012 - 14:54 #

Besser passt wohl "Wie immer bei Nintendo Konsolen" ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit