GC12: Far Cry 3 angespielt

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

15. August 2012 - 11:57
Far Cry 3 ab 7,41 € bei Amazon.de kaufen.

Im ersten Teil haben wir die offene Spielwelt von Far Cry sehr genossen. Mit dem Boot oder dem Hummerjeep durch das (nur scheinbare) Tropenidyll zu reisen, war vielleicht die größte Stärke von Cryteks Shooter. Im zweiten, von Ubisoft im Alleingang entwickelten Far Cry 2 hingegen taten sich doch einige Schwächen im Open-World-System auf. Far Cry 3 will gerade diesen Aspekt wieder zu einer der großen Stärken der Reihe machen und entsendet euch zudem wieder in ein subtropisches Klima statt in die Dürre Afrikas. Wir sind für euch im Selbstversuch durch die Welt der PC-Version von Far Cry 3 gereist.

Für Leute mit Tatendrang

Völlig frei ist sie vielleicht nicht, die Spielwelt von Far Cry 3. Aber sie lässt uns unzählige Freiheiten bei der Erkundung der Umgebung und der Entwicklung unseres Charakters. Im Shop kaufen wir Munition und Waffen oder auch Werkzeug, um die beschädigten Fahrzeuge wieder herzustellen. Noch ist die große Karte allerdings komplett verdeckt und unsere Minimap markiert lediglich uns selbst – und einen Funkturm ganz in der Nähe. Offensichtlich, dass wir dorthin müssen. Ihre Funktion ähnelt stark denen der Türme aus Assassin’s Creed. Ihr synchronisiert damit also sozusagen die Umgebung, wodurch Straßen verzeichnet, aber auch Nebenmissionen auf der Karte markiert werden. Und davon gibt es einige: Jagd-Missionen, bei den wir mal wilde Bären jagen oder auch mal einen Anführer der feindlichen Fraktion in seinem Unterschlupf angreifen müssen. Oder auch Rennen mit Quads, Jetskis und anderen Fahrzeugen.

All diese Missionen sind aber mehr als nur Beschäftigungstherapie. Ihr bekommt XP und dürft etwa auch Tiere häuten, um die Trophäen bei Händlern zu verkaufen. Wir verwenden sie allerdings, um unsere Ausrüstung aufzuwerten. Es gibt jede Menge solcher „Perks“ und Upgrades, mit denen wir unsere Munitionsgürtel erweitern oder auch unsere Zielgenauigkeit erhöhen können. Kaputt gegangen ist uns während des Spiels übrigens keine der Waffen. Ladehemmungen und Co. sind uns im Vorgänger aber auch wirklich genug auf die Nerven gegangen.

Gebietskontrolle im Heimlichmodus

Eines der Nebenziele im Spiel, ist die Erlangung der Kontrolle über das Spielgebiet. Das ist riesig und sieht gerade mit den starken Licht- und Schatteneffekten der gespielten PC-Fassung richtig gut aus. Gerade auch die Vegetation zeigt sehr feine Details. Aber wir wollten ja nicht die Landschaft bestaunen, sondern Gebiete erobern! Wo immer sich ein Konfliktpunkt befindet, seht ihr schwarzen Rauch aufsteigen und näher euch wie gehabt mit dem Auto oder auch zu Fuß. Wie ihr das Lager letztlich aushebt, ist euch überlassen. Mit der richtigen Bewaffnung (bis zu vier Schießprügel tragt ihr bei euch, sobald alle Slots von euch freigeschaltet wurden) macht ihr es aus der Distanz per Sniper Rifle oder mit Sturmgewehr und Schrotflinte aus kurzer Distanz im Hauruckverfahren. Wir probieren es zunächst aber mit Schleichen, was zumindest bei den ersten paar Wachen auch gut funktioniert. Dann bemerkt uns allerdings eine der übrigen und die Ballerei geht los. So richtig clever agieren die Feinde noch nicht und lassen sich relativ leicht über den Haufen ballern. Dafür sind sie aber relativ treffsicher und wie im zweiten Teil müsst ihr euch bei schweren Verletzungen mit Verbänden und ähnlichem heilen. Das Lager ist dann schnell geräumt. Da es uns gelungen ist, alle noch vor dem Alarm auszuschalten, winken uns ein paar Erfahrungspunkte extra. Noch ein Fähigkeitenpunkt für unser Charaktermenü ist erreicht.

Ausblick: In Sachen Open World deutlich besser

Nach dem, was wir bisher spielen konnten, wird Far Cry 3 seine Sache deutlich besser machen – wenigstens, was die offene Spielwelt angeht. Sie ist lebendig und hat mit sich ausbreitendem Feuer oder Gegnern, die uns auch über längere Distanzen verfolgen oder das MG des Jeeps benutzen, aus dem wir gerade ausgestiegen sind, auch genau solche dynamischen Elemente, wie sie ein Open-World-Spiel braucht. Und das bislang ohne uns mit andauerndem Gegenrespawn wie im letzten Teil auf den Keks zu gehen. Sicherlich wäre es noch ein bisschen schöner, wenn wir mit ein paar weiteren NPCs auch Dialoge führen könnten und nicht nur mit Auftraggebern und Händlern. Aber die Spielwelt ist klasse, sowohl architektonisch als auch grafisch. Und sie bietet eine große Menge unterschiedlicher Missionstypen. Wie gut Rennen und ähnliches reinpassen und wie generisch sie letztlich sind, wird sich zeigen. Im Moment sehen wir aber noch keinen besonderen Anlass zur Skepsis. Ansonsten ist Far Cry 3 eben nicht der typische Deckungs-Shooter, wie wir ihn sonst so oft erleben müssen. Wir finden die Freiheit gut und auch die komfortable Schnellreisefunktion, durch die wir uns allzu lange Fahrtzeiten ersparen können. Jetzt müssen eigentlich nur noch die Kampagne und die Story etwas taugen.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 15. August 2012 - 12:19 #

Mal sehen, klingt vielsprechend. Wird einmal auf meinen Radar aufgenommen.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 15. August 2012 - 14:29 #

ich werde nach dem enttäuschenden zweiten teil erst mal abwarten.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 15. August 2012 - 15:30 #

Ich auch. Übrigens hatte das erste Far Cry ja keine wirklich offene Welt. Man reiste schon sehr klassisch von Level zu Level. Die waren halt nur sehr, sehr groß und weitestgehend frei begehbar ;)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 15. August 2012 - 16:32 #

aber schlecht war teil 1 trotzdem nicht.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 20. August 2012 - 9:30 #

Nein, im Gegenteil. Wenn man von der dämlichen Story mal absieht war das ein sehr schöner Shooter, vielleicht gerade WEIL es keine tatsächlich offene Welt gab, sondern nur sehr große Levels, die dafür weitestgehend frei begehbar waren. Vielleicht der beste Kompromiss für Shooter?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 15. August 2012 - 17:24 #

Is schon ne weile her aber an Level laden kann ich mich ehrlich gesagt nicht erinnern. Dachte das war eine große Insel und das wars.

Na ja ich wills demnächst eh mal LP'en dann werd ichs ja merken ^^.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10036 - 16. August 2012 - 13:03 #

Den zweiten Teil fand ich auch sehr langweilig.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 16. August 2012 - 0:24 #

Ganz dickes "will ich spielen" von meiner Seite.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9609 - 16. August 2012 - 3:10 #

"und näher euch"

"mit Verbänden und ähnlichem"

"Gegenrespawn"

"Rennen und ähnliches"

Lexx 15 Kenner - 3461 - 16. August 2012 - 8:41 #

Der "Für Leute mit Tatendrang"-Abschnitt lässt mich arg an Far Cry 2 zurück denken und wie oft ich da von links nach rechts auf der Karte gefahren bin... Das hat mich verrückt gemacht, weil ich bestimmte Waffen freischalten wollte, das aber nur über dieses widerliche, langweilige, mich verrückt machende gegrinde ging... Wenn das bei Far Cry 3 wieder der Fall ist, werde ich's definitiv nicht kaufen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 16. August 2012 - 10:53 #

Im letzten Abschnitt steht Schnellreisefunktion ...

Lexx 15 Kenner - 3461 - 16. August 2012 - 14:20 #

Hatte nach dem ersten Abschnitt schon keine Lust mehr.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 16. August 2012 - 11:45 #

Das Spiel werde ich im Auge behalten. Nach dem Reinfall mit Teil 2 bleibe ich trotzdem skeptisch und vorsichtig!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 19. August 2012 - 9:04 #

Bisher vermitteln mir die Berichte uneingeschränkte Vorfreude :3

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)