GC12: Rayman Legends (Wii U) angespielt

WiiU
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22470 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

15. August 2012 - 12:22 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Rayman Legends ab 18,50 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der Gamescom haben wir die erstbeste Gelegenheit genutzt, um uns Rayman Legends anzuschauen, das zum Wii U-Launch exklusiv für die neue Nintendo-Konsole erscheinen soll.

Dabei bleiben die Entwickler dem Erfolgsrezept des Vorgängers Rayman: Origins größtenteils treu. Ob nun im Singleplayer- oder im Multiplayermodus: Die Stages werden gerade im späteren Spielverlauf knackig schwer und ihr werdet tausende Tode sterben -- und euch dabei trotzdem noch freuen. Unter anderem auch über die tolle und detaillierte Comic-Grafik. Das Geschehen auf dem Bildschirm läuft dabei jederzeit flüssig ab, was für den kooperativen Modus aber auch absolute Pflicht ist.

In dem müsst ihr nämlich pfeilschnell reagieren, um abstürzenden Plattformen, Lavafluten und anderen unangenehmen Todesfallen auszuweichen. Die Besonderheit: Rayman Legends wird mit bis zu fünf Leuten spielbar sein. Während vier Spieler ihre Charaktere mit einem traditionellen Controller steuern (uns wurde dafür der WiiU Pro Controller in die Hand gedrückt), schlüpft ein Spieler mit Hilfe des WiiU Gamepads in die Haut von Murphy. der aus früheren Rayman-Teilen bekannte, fliegende Frosch. Ihr steuert ihn über das Touchpad und könnt (bzw. müsst) euren Mitspielern auf ihrer Reise helfen.

Das kann auf unterschiedlichste Art und Weise geschehen. In einigen Stages ist es beispielsweise erforderlich, dass ihr mit Murphy an der Decke mit Seilen befestigte Balken losschneidet, um euren Mitspielern den Weg zum Ziel zu ebnen. Dabei wird Kommunikation mit den anderen Spielern wichtig sein und auch ein gewisser Wiederspielwert wird geboten, da zum Beispiel einige Balken, wenn ihr sie nicht ganz von der Decke fallen, sondern schräg als Art Treppe herunter hängen lasst, den Weg zu geheimen Bonus-Stages verbergen. Das werdet ihr aufgrund des wahnsinnig schnellen Spieltempos aber wohl nur in den seltensten Fällen beim ersten Durchgang durch ein Level bemerken.

Ein paar weitere Funktionen von Murphy im Überblick: Ihr könnt eure Mitspieler mit überlebensgroßen Zwillen in sonst unerreichbare Ebenen des Levels schießen, übermächtige Gegner kitzeln, um somit ihre Schwachstelle für kurze Zeit verwundbar zu machen oder Pflanzen aus dem Boden reißen, um damit Punkte für die Level-Endwertung dazu zu verdienen. Außerdem könnt ihr die Seifenblasen von Mitspielern, die nach einem Fehler ihrerseits hilflos durch die Gegend schweben, zerplatzen lassen.

In einigen Stages jagen euch außerdem Schwärme schwarzer Critter, die den sicheren Tod bedeuten. Aber auch hier könnt ihr als Murphy helfen, indem ihr den Crittern mit heruntergehaltenem Finger den Weg versperrt und euren Mitspielern somit wertvolle Zeit zum Entkommen schenkt. Kurzum: Murphy ist in Rayman Legends nicht nur ein passiver Casual-Sidekick wie beispielsweise der zweite Mitspieler in Super Mario Galaxy 2, sondern spielt eine wirklich wichtige, aktive Rolle im Koop-Modus.

Ein wenig entspannter kann es Murphy in den Musical-Leveln angehen lassen. Die sind mit weniger Hindernissen ausgestattet und werden vom Entwickler als eine Art kooperatives Rhythmus-Spiel beschrieben. Während die Controller-Spieler auch hier mit atemberaubenden Tempo durch die Level rasen, sollte Murphy versuchen, im Beat der Musik im Level verteilte Trommeln anzutippen, um somit die Endwertung signifikant zu erhöhen. Auch das hat uns beim Probespiel viel Freude bereitet.

Ihr merkt schon: Rayman Legends ist sehr auf den Koop-Modus ausgerichtet, soll aber auch im Singleplayer-Modus spielbar sein. Ob nun alleine oder mit Freunden: Euch erwarten im fertigen Spiel insgesamt fünf große Welten, wobei wir schwer davon ausgehen, dass es dabei nicht bleiben wird. Details wurden uns zwar nicht verraten, aber es ist ein offenes Geheimnis, dass es in Rayman Legends wie auch schon im Vorgänger wieder einige Extras freizuspielen geben wird. Unser Eindruck von Rayman Legends nach dem ersten Anspielen ist durchweg positiv: Aller Wahrscheinlichkeit nach wird es ein Must-Buy für die WiiU. 

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21159 - 15. August 2012 - 12:34 #

Liest sich toll, ich kanns kaum erwarten :)

. 21 Motivator - 27826 - 15. August 2012 - 19:49 #

ZombieU und nun noch Rayman Legends und wann erzählt mir Nintendo an welchem Tag ich diese Spiele spielen kann. Releasedatum der WiiU muss her Nintendo, macht hinne.

Wiisel666 15 Kenner - 2717 - 15. August 2012 - 20:38 #

September;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36819 - 16. August 2012 - 22:05 #

2013? :P

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 16. August 2012 - 0:01 #

so langsam werde ich auch heiß auf die WiiU, aber mangels Zeit und Geld werde ich erst mal abwarten, wie sich die SOftware so macht.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10534 - 16. August 2012 - 14:02 #

Ich werd allg. erstmal warten! Einige Titel sehen aber interessant aus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit