Diablo 3: Blog zu kommenden Systemänderungen veröffentlicht

PC andere
Bild von Weepel
Weepel 4275 EXP - 16 Übertalent,R7,A4,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

13. August 2012 - 9:32
Diablo 3 ab 10,17 € bei Amazon.de kaufen.

Am Freitag kündigte Blizzard erläuternde Blogs zu den geplanten Änderungen für Patch 1.0.4 an (wir berichteten). Jetzt ist bereits der erste Eintrag zu Systemänderungen von Technical Game Designer Wyatt Cheng erschienen. Die erste von ihm genannte Änderung betrifft das Koop-Spiel, bei dem künftig kein Durchschnittswert beim Magie- und Goldfund-Bonus gebildet wird, sondern jeder Spieler unabhängig von anderen seine Chance auf wertvolle Beute beeinflussen kann. Zusätzlich werden die Monster nicht wie bisher 75, 85, 95 bis 110 Prozent mehr Gesundheit erhalten, sondern unabhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad nur noch 75 Prozent pro zusätzlichem Koop-Teilnehmer.

Einer der größten Kritikpunkte an Diablo 3 wird ebenfalls adressiert: Frustrierende Monster-Affixe wie beispielsweise Feuerketten und Abschirmung werden abgeschwächt, unverwundbare Diener gar ganz abgeschafft. Insgesamt werden die Gesundheitspunkte aller Elite- und Champion-Gegner um 10 bis 25 Prozent reduziert. Gleichzeitig werden jedoch die normalen Gegner um 5 bis 10 Prozent mehr Trefferpunkte erhalten, um die teilweise großen Schwierigkeitsunterschiede zwischen diesen Monstertypen zu verringern. Bis zur Veröffentlichung des Patches in ein paar Wochen wird noch an den finalen Werten gefeilt.

Ebenfalls erwähnt Cheng, dass auch am Beutesystem Änderungen vorgenommen werden. Momentan sei es so, dass man teilweise schon vor der Identifizierung eines Gegenstandes beurteilen kann, ob dieser gut ist. Nach dem Patch sollen jedoch Waffen der Stufe 61 und 62 vom Schadenswert an Waffen der Stufe 63 heranreichen können, wenn auch nicht von den anderen zufälligen Werten. Mit einem späteren Patch werden neben den Waffen auch andere Beute-Gegenstände angepasst werden. Die mit dem letzten Patch erhöhten Reparaturkosten werden wieder etwas entschärft und um 25 Prozent gesenkt. Enrage-Timer wie auch das Vollheilen von Nicht-Bossen werden aus dem Spiel entfernt.

Kurz angerissen werden zudem Änderungen an den Klassen, deren Fähigkeiten sowie den zugehörigen Runenworten und legendären Gegenständen im allgemeinen. Details dazu werden in den kommenden Wochen in separaten Blogs folgen.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7703 - 13. August 2012 - 9:35 #

Ja, toll, dass die Beta bald vorbei ist... :p

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 13. August 2012 - 9:40 #

Jop. Wobei ich mich nun darauf fast schon wieder freue. Aber auch nur fast. Sind doch noch viele Sachen eig zu erledigen für Blizzard und ich befürchte, dass manche nervige Sachen nie geändert werden, weil sie einfach zu tief in der Spielmechanik drinstecken. Ergo müsste man das ganze Spiel neudesignen.

Shaun 10 Kommunikator - 549 - 13. August 2012 - 9:42 #

Och bitte nicht die Gegner schwächer machen -_-. Gerade das ist doch die Herausforderung auf Inferno.

Wenigstens klingen die weiteren Änderungen ganz gut.

Red Dox 16 Übertalent - 4354 - 13. August 2012 - 9:45 #

Diablo 3 Inferno: It is hard, yes. But hardly fun.
Schön zu sehen das sie die Hauptkritikpunkte mal langsam entsorgen. Nach 10 Jahren Entwicklung und weiß Gott was die bei ihren Betatests gemacht haben, könnte man nächstes Jahr dann vielleicht wieder zurückkehren. Wenn man mit Guildwars2, Borderlands2, Torchlight2 und was noch alles dieses Jahr kommt durch is.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34441 - 13. August 2012 - 11:13 #

"Diablo 3 Inferno: It is hard, yes. But hardly fun."

Ahahah! ;)

marshel87 16 Übertalent - 5713 - 13. August 2012 - 9:46 #

Einerseits beschweren sich viele, dass Diablo 3 zu einfach ist und jetzt wird Inferno noch mehr abgeschwächt.. eigenartig, aber mich störts nicht... ich kämpfe mich grade durch Inf Akt II und vermute dass ich mit III und IV Probleme kriegen werde mit dem aktuellen Outfit (natürlich aus dem AH ;) )
Also ich flreue mich auf die Änderungen und bin sehr gespannt ob der Multiplayer dadurch etwas voller wird! :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11745 - 13. August 2012 - 10:27 #

Beschwert wurde sich meines Wissens nicht darüber, dass Inferno zu leicht sei, sondern der erste Durchgang. Wieso soll die Abschwächung von Inferno jetzt eigenartig sein?

SNAKE 13 Koop-Gamer - 1324 - 13. August 2012 - 10:58 #

Ich hätte auch gerne einen anspruchsvolleren "Normalen" Schwierigkeitsgrad.

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 13. August 2012 - 11:24 #

Was ist denn da los? Haben die Aktionäre Jay Wilson in den Hintern getreten weil das RMAH nichts mehr einbringt oder was? Ich vermute, dass so wieder ein paar Spieler zurückkehren

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 13. August 2012 - 14:33 #

Ich nehme mal stark an, dass vor allem durch das Aufbessern der Drops von Normalo-Mobs nicht mehr dieser "Weich Mobs bloß aus und farm nur Champions" Trend vorherrscht. Seien wir mal ehrlich: Welchen Sinn machte es bis dato, normale Mobs auf Max-Level umzukloppen? Von all den Gelben Drops waren 1% von den Normalo-Mobs und davon war alles Schrott.

Blizzard wird gemerkt haben, dass sie einige Zähne zulegen müssen, wenn aus Diablo 3 noch was werden soll. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass mit der 1. Expansion Diablo 3 dann ein gutes Niveau erreicht. War ja bei Diablo 2 nicht anders - auch da wurde es erst durch LoD richtig Bombe (wobei Vanilla auch schon gut war).

Herzkönig 04 Talent - 20 - 13. August 2012 - 14:51 #

Solange der größte Mangel nicht abgeschafft wird, werde ich mir das Spiel nicht kaufen.

http://www.youtube.com/watch?v=xIsfSpEM-Eg#t=1m05s

So etwas darf einfach nicht passieren. Das ist eine Fessel mit Dornen, die den Spieler permanent knechtet. Aber die Konsumenten sind leider nicht widerstandsfähig genug, um diesen Praktiken zu entsagen.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10866 - 14. August 2012 - 23:03 #

Nice das Spiel noch einfacher machen! So wird das Spiel noch langweiliger so ist gut Blizzard! Habt ihr mit WoW ja auch schon super hinbekommen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 14. August 2012 - 23:34 #

Diablo war schon immer einfach. Es ist eben nicht WoW.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 17. August 2012 - 16:27 #

hört sich alles gut an. sobald das Wetter es wieder zulässt, wird auch wieder mehr Diablo 3 gezockt. derzeit ist es nicht drin

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit