Ouya: Kickstarter-Aktion endet mit 8,6 Mio. Dollar

andere
Bild von Johannes
Johannes 38461 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

9. August 2012 - 16:40 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Heute Morgen ist die Kickstarter-Kampagne der auf Android basierenden Spielekonsole Ouya geendet. Der Endstand ist dabei durchaus beeindruckend: 63.413 Backer haben insgesamt rund 8,6 Millionen US-Dollar gespendet. Zum Vergleich: Tim Schafer konnte für sein Double Fine Adventure "nur" 3,3 Millionen Dollar einsammeln, hatte im Gegenzug aber mehr Spender im Rücken. Die Kampagne begann bekanntermaßen am 10. Juli, das ursprüngliche Spendenziel von 950.000 Dollar wurde um fast 900 Prozent übertroffen.

Auch abseits von Kickstarter hat sich im Bereich von Ouya in den vergangenen Wochen viel getan. So kündigte der Cloud-Gaming-Anbieter Onlive bereits seine Unterstützung an (wir berichteten), während Square Enix eine angepasste Version von Final Fantasy 3 als Starttitel für die Konsole veröffentlichen möchte. Ferner läuft auf Kickstarter gerade noch eine Spendenaktion für Shadowrun Online, das unter anderem auch für Ouya erscheinen wird.

Auf der offiziellen Website der Konsole wurden unterdessen die Vorbestellerpreise bekannt gegeben. So müssen Besteller aus Übersee für die Konsole 119 Dollar bezahlen, wobei hier schon 20 Dollar für den Versand mit eingerechnet sind. Das entspricht zurzeit ungefähr 96,44 Euro zuzüglich Einfuhrumsatzsteuer. Im Lieferumfang befindet sich ein Controller – wer lieber zwei Controller möchte, muss 149 Dollar zahlen. Für 209 Dollar bekommt ihr gleich vier Stück. Das bedeutet also einen Aufpreis von 30 Dollar je zusätzlichem Controller. Als Auslieferungsdatum wird auf der Website April 2013 angegeben.

Video:

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49400 - 9. August 2012 - 13:58 #

Wow, das ist ja mal ne Hausnummer. Bleibt abzuwarten, ob die Konsole auch was taugt. Hinsichtlich der Kampagne zu Shadowrun sieht es ja eher schlecht aus, ich befürchte fast, dass sie ihr angestrebtes Ziel nicht erreichen werden...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 9. August 2012 - 15:05 #

Was auch gut so ist! Shadowrun Online ist ja wohl ein Witz! Man nehme Jagged Alliance Online, ändere ein paar Grafiken und melke die potenziellen Kunden ab!

Eresthor 11 Forenversteher - 570 - 9. August 2012 - 15:23 #

Ja, die beiden Spiele sehen sich schon verdächtig ähnlich. Weiß auch nicht, was Cliffhanger Productions da vor hat...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 9. August 2012 - 15:34 #

Bei einem F2P Online Spiel doppelt absahnen, was sonst? Da das auf Kickstarter gar nicht ankam, hat man dann versucht einen Client nachzuschieben, allerdings selbstredend in Episodenform, alle paar Wochen / Monate dann das nächste Level für weitere 15$.

volcatius (unregistriert) 9. August 2012 - 16:25 #

Sehe ich genauso.
Ein Kickstarterprojekt für das siebentausendfünhundertzweiundvierzigste Brwoser-/Clientspiel mit kostenpflichtigem Basisspiel und Premiumabo und Itemshop und kostenpflichtigen DLCs. Nee das muss nun wirklich nicht sein.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10559 - 9. August 2012 - 19:12 #

Ist nun ne neue Seuche im Netz, vorallem toll das die Entwickler mit dem Geld machen können was sie wollen =)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17281 - 9. August 2012 - 18:02 #

Nanananananananaaaaaaaaaaaaaaaa... ganz so einfach ist es ja nun nicht.
Zumindest ausgehend davon, dass sie es so machen wie im Kickstarter-Video angekündigt, wäre Shadowrun Online nicht einfach ein x-beliebiges MMO.

Eine persistente und vor allem sich kontinuierlich, in Abhängigkeit von dem Handeln der Spieler sowie der "Geschichtsschreibung" im Echtwelt-Shadowrun weiterentwickelnde Welt ist schon ziemlich genial. Und wüsste ich, dass ich wirklich Zeit dafür hätte, dann wäre ich sofort dabei.

Die Welt von Shadowrun ist schon sehr detailiert ausgearbeitet und hat weltweit viele viele Fans. Wenn du jetzt die Möglichkeit hast, in dieser Welt zu agieren und ihre Zukunft mitzugestalten, dann ist schon ne andere Nummer als bei WoW, wo einfach nach 2 Jahren ein Addon kommt nach dem Motto "Oh stimmt ja, da ist auf einmal so ein großer Drache aufgewacht und hat die Erde plattgemacht und jetzt ist alles kaputt und ähh... bleibt so.".

Ich sehe Free2Play Spiele mit den Mikrotransaktionen durchaus sehr kritisch, aber das Ziel, diesen enormen geschichtlichen Hintergrund von Shadowrun einzubringen und ständig weiterzuentwickeln halte ich für sehr ehrgeizig und denke, das sollte auch ein bisschen respektiert werden.

Es wird ja wie gesagt niemand gezwungen, mitzumachen, aber einfahc nur "Buuhh" zu rufen ist auch nicht grad die feine englische Art. Und das geht nicht nur an Spiritogre, sondern auch an alle anderen, die sich angesprochen fühlen ;)

Ich bin jedenfalls gespannt, ob sie es noch schaffen das Geld zusammenzukriegen (bzw. ob sie auch ohne erfolgreiches Funding das Spiel so rausbringen) und wie es dann weitergeht. Vielleicht habe ich ja später als PostDoc mehr Zeit... hahahaha... -.-

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 9. August 2012 - 19:03 #

Verwechselst du das mit Shadowrun Returns? Shadowrun Online ist kein MMO sondern ein Strategiespiel! Und wie gesagt, sie benutzen einfach ihr Jagged Alliance, tauschen ein paar Texturen und Modelle aus und das war's!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17281 - 9. August 2012 - 22:46 #

Nein, verwechsel ich nicht.
Shadowrun Returns spielt in den 2050ern, vermutlich noch vor [spoiler] dem Tod von Dunkelzahn [/spoiler]. Der geschichtliche Rahmen ist also festgelegt.

Shadowrun Online dagegen spielt quasi "jetzt", also in den 2070ern, so wie halt das aktuelle Regelwerk angelegt ist und die aktuellen Quellen-/Spielebücher. In Shadowrun Online wird es grundsätzlich um einen riesigen Konzernkrieg gehen, an dessen Ende einer der Megakonz höchstwahrscheinlich auseinanderbrechen wird. Und welcher das ist, wird bestimmt durch den Ausgang der Runs (Missionen), welche die Spieler im MMO annehmen und ausführen. Zeitgleich wird natürlich auch das "normale" Shadowrun weitergeschrieben, und sie wollen halt dafür sorgen, dass beide Welten, also die in den Büchern und die im MMO, kongruent bleiben und sich gegenseitig beeinflussen. Shadowrun Online soll nicht einfach nur ein Spiel sein, wo du X Ratten tötest um 20 XP zu bekommen und dir ein neues Schwert mit +4 Schaden zu kaufen - es soll eine sich weiterentwickelnde Welt werden, in der die Spieler "leben". Es soll auch genug abseits der Kämpfe zu tun geben, allein schon dadurch, dass man sich um die Informationsbeschaffung vor jedem Run kümmern sollte.

Deshalb - WENN Shadowrun Online so wird, wie es die Entwickler sich vorstellen, DANN könnte es ein wirklich sehr tolles Spiel werden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 9. August 2012 - 23:16 #

Was du beschreibst (und das klingt schon toll) und was ich in den Videos, ein paar habe ich gesehen, gezeigt bekommen habe, sind aber VÖLLIG verschiedene Dinge! Das Shadowrun Online was sie gezeigt haben war ein simples Rundenstrategiespiel! Von einem MMO, insbesondere ein Sandbox-Game, war da doch ÜBERHAUPT NICHTS zu sehen!

Nicht falsch verstehen, ich bin (oder war) riesen Shadowrun-Fan, habe mir das SNES Game sofort aus USA importiert, beim 2.0er Regelwerk eine Weile mit Freunden das P&P Rollenspiel gezockt und ca. die ersten 30 Romane verschlungen. Gegen ein Shadowrun MMO, also eine Art modernes Anarchy Online hätte ich wirklich nichts, auch nicht mit ein wenig veralteter Technik (wenn es nicht zu schlimm ist). Nur das ist Shadowrun Online einfach nicht!
Und dann möchte ich doch stattdessen lieber sowas wie das alte SNES-Game bzw. eben Shadowrun Returns (auch wenn beide Spiele irgendwie verknüpft werden sollen).

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17281 - 9. August 2012 - 23:37 #

SRR und SRO verknüpft...? Davon weiß ich nichts, und das würde aufgrund des zeitlichen Unterschied auch irgendwie schwierig... hast du nen Link dazu?

Und ja, das was sie zu SRO bis jetzt gezeigt haben (war ja nicht wirklich viel) war nur direkt eine Mission, in der halt rundenbasiert aufeinander geschossen wird. Vermutlich können sie das schon zeigen, weil es vermutlich zumindest teilweise auf JAO basiert. Man muss das Rad ja nicht ständig neu erfinden.
Aber der Rest soll halt auch noch kommen. Wie gesagt - soll.

Hilft nur abwarten und Tee trinken. Und hoffen, das sich Harebrained Schemes beeilt und wir irgendwann im Frühling 2013 dann (ein gelungenes) Shadowrun Returns spielen dürfen :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 10. August 2012 - 8:32 #

Naja "verknüpft ist etwas viel gesagt. Auf der Kickstarter-Seite von Shadowrun Returns steht, dass Shadowrun Online einige Handlungsplots von Shadowrun Returns aufgreifen und fortsetzen wird:

"What is Shadowrun Online?
Shadowrun Online is a 3D in-browser, mission based MMO with an emphasis on co-op and PvP gameplay being developed by Cliffhanger Productions and scheduled for release in mid-2013. The game is set in the 2070 era of Shadowrun and will pick up on some of the plotlines and characters in our game, Shadowrun Returns, which is set in 2050."

Was das Sandbox Konzept und das gezeigte angeht, da bin ich nun aber dennoch wirklich extrem skeptisch. Wie will man denn ein Strategiespiel so umbauen, dass es ein Sandbox-MMO wird? Das verträgt sich doch schon von Anfang an nicht mit der Game-Engine. Auch die Steuerung in den Leveln (Strategiespiel) wäre dann ja völlig anders als in der Oberwelt - wobei beides auch völlig getrennt sein müsste, was dem Open World Konzept so eines MMOs zuwider läuft. Irgendwie glaube ich da deshalb schlicht nicht dran, sorry.

"Mission based" klingt für mich schlicht danach, man hat einen Menüschirm und started von dem aus in einzelne Missionen. Der MMO-Aspekt beschränkt sich darauf, dass man seinen Char hochlevelt und besser ausstattet. Anstelle des Menüs gibt es vielleicht maximal eine kleine Lobby-Stadt wie in Diablo 3, Vindictus oder C9 (Continent of the Ninth) von der aus man auf einer Karte die nächste Mission auswählt.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17281 - 10. August 2012 - 13:01 #

Ich hab von JAO keine Ahnung, aber ich weiß auch nicht wieviel sie für SRO neu entwickeln bzw. wie stark es auf der Technik von JAO basiert.

Letzten Endes müssen wir uns überraschen lassen, was nun draus wird. Dass es verdammt ambitioniert ist, und dass gerade dafür 500.000 € Fundingziel ziemlich wenig sind, sehe ich auch. Aber ausser den Leuten von Cliffhanger Productions weiß wohl keiner, was es am Ende wird, von daher - abwarten, Soykaff trinken ;)

PS: auf der SRO-Kickstarterseite steht zum Spiel selber:

[..]with deep, rich story, sleuthing intel called "legwork", tactical single player, co-op, and player vs. player role-playing action, plus large in-game community hubs [..]
Players will meet and mingle in cities and (in)famous establishments in real-time, to form runner teams, meet Fixers and Johnsons and pick up missions. Runs will take place on beautifully detailed 3D maps, involving combat, stealth, and strategy.

Im 1. Update:
Walking around in the sprawl and our other hubs, players are going to move in real-time, changing to turn-based once you enter combat. We have recently implemented the pen and paper action system (free,simple, complex action) and it works great!

Im 8. Update:
Legwork will be something that your team does prior to the actual mission to gather intelligence information about the mission location, or maybe even find it in the first place, and influence the way your missions will unfold – such as decreasing the number of guards present, weakening firewalls and security, or making sure the basilisk guarding the place are asleep when you break in. It will help you gain access codes, find out about (and thus unlock) valuable data stores, and may even give you secondary goals for a mission – and if you fail, it can influence the mission as well, as you will see in our video.

Legwork is based on social skills and contacts. This means who you can talk to, and how forthcoming they are with information or assistance, is determined by your character. Legwork usually happens on a separate mission map outside the city hubs – in other words it is considered part of the mission already. Some areas in our city hubs – such as VIP clubs – may feature characters who can provide an extra angle or useful piece of intel as well.

Soviel dazu.
Alles weitere sollten wir aber vielleicht unter meiner News zu SRO diskutieren oder in einem eigenen Forumsthread. Die News hier dreht sich ja eigentlich um die Ouya...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 10. August 2012 - 13:41 #

Hallo, ich schaue gerade in deine News.
Nur noch soviel hier, gerade nach dem, was du da oben gepostet hast. Wie gesagt, klingt nicht nach MMO sondern nach Strategiespiel mit Lobby.

volcatius (unregistriert) 9. August 2012 - 16:28 #

Für Defense Grid sieht es inzwischen besser aus. Zumindest das Minimalziel von 250.000 Dollar wird wohl erreicht.

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 9. August 2012 - 16:50 #

Mal sehen was draus wird.....ich tippe eher, dass trotz der hohen Summe kein Erfolg aus der Konsole wird. Erscheinen wird sie zwar, mit soviel Geld im Rücken aber ich sehe einfach keine Zielgruppe abseits der Backer...

Bumblebee. Game Designer - 878 - 9. August 2012 - 17:35 #

Ich misstraue der Sache noch immer. Aber ich lass mich da gern positiv überraschen. Ein Port von Days of Dawn auf Ouya sollte ja kein Problem sein bei Android-Basis.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 9. August 2012 - 17:54 #

Die Ouya wird hart failen, da bin ich mir recht sicher.

jeef 12 Trollwächter - 887 - 9. August 2012 - 18:08 #

Kann man ja auch 0 gebrauchen =)

Ditze 13 Koop-Gamer - 1259 - 9. August 2012 - 18:16 #

Quatsch, das Ding wird der Knaller. Da bin ich mir recht sicher.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7482 - 10. August 2012 - 20:44 #

Ich glaube auch eher an einen Erfolg.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 9. August 2012 - 19:22 #

Ich hab dasselbe Bauchgefühl...

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 10. August 2012 - 16:32 #

Allein bei der Menge bereitgestelltem Risikokapital ist es schon bewiesen, dass es kein Fail ist, zumindest für die Entwickler.

Wenn dieser Hype jetzt einige Software-Entwickler aufspringen lässt, könnte das nicht nur für diese Konsole, sondern für Android als Ganzes eine ganze Menge Aufwind bedeuten.

Ob diese Konsole für Hardcore-Gamer interessant wird, ist eine ganz andere Frage. Aber das muss sie ja nicht, wenn sie genügend andere Kunden findet. Meine Kinder zum Beispiel spielen gerne mit einem Kindermodus auf Android, wo sie einfache Spiele und Videos anschauen können. Ich habe eine Zeitlang gerne Riptide GP gespielt, welches sogar mit einem Controller gesteuert werden kann und diverse Shooter, die ich angespielt habe, sahen erstaunlich gut aus, nur mag ich die Touchscreen-Steuerung nicht sonderlich, was ja bei diesem Gerät gelöst wird.

Es ist eine Chance, die man nicht unterschätzen sollte. Und dieses Gerät muss am Ende auch nicht den Markt beherrschen, im Gegenteil. In einer gesunden Marktwirtschaft funktioniert der Wettbewerb besser mit vielen Teilnehmern.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1259 - 9. August 2012 - 18:03 #

Entschuldigung, aber die Kampagne endete heute morgen um 7 Uhr deutscher Zeit. Nicht gestern abend.

Johannes 23 Langzeituser - P - 38461 - 9. August 2012 - 18:06 #

Oh ja, wird gleich korrigiert!

Cohen 16 Übertalent - 4508 - 9. August 2012 - 18:14 #

Nach Abzug der Kickstarter- und Amazon-Payments-Gebühren und den Belohnungen für die höheren Pledges bleiben von den 8,6 Mio. vielleicht 7,5 Mio. Dollar übrig. Davon müssen knapp 62.000 Konsolen und 65.000 hochwertige Controller ("We call it 'the Stradivarius of controllers'") hergestellt werden (ich habe mal mit 5% Ausschuss / Ersatzgeräte gerechnet). Das sind dann ca. $120 für Konsole + Controller + internationalen Versand.

Das wird eine knappe Geschichte, eine sichere Kaufplattform (In-App-Käufe) mit Zahlungsabwicklung und allem drum und dran will man von dem Geld schließlich auch noch schaffen...ob die dann die Unterhaltungskosten auch einbringt oder sich die meisten Kunden mit Gratisspielen und abspielen eigener Medien begnügen, muss sich erstmal zeigen. Vielleicht fordert Microsoft noch die übliche "Android-Steuer" von ca. $15 (Lizenzzahlungen, die fast alle Hersteller von Android-Geräten zahlen), und auch ein paar andere Lizenzzahlungen wird man nicht vermeiden können.

Ich wünsche dem Ouya-Team alles Gute, aber ich warte erstmal auf "Ouya 2".

Ditze 13 Koop-Gamer - 1259 - 9. August 2012 - 18:43 #

Es geht bei Kickstarter ja darum das Geschäft in Gang zu bringen. Die wollen ja auch weiterhin nach der Kampagne Konsolen verkaufen. Ich denke das kann eine gute Sache werden. Und wenn nicht habe ich 100,00 € in den Sand gesetzt. Der Spass war es mir wert.

DarthMajor 14 Komm-Experte - P - 2132 - 9. August 2012 - 19:53 #

Ähh, meinst du nicht eher das die "Android-Steuer" an Google geht und nicht an Microsoft, immerhin ist ja Android von Google.

Cohen 16 Übertalent - 4508 - 9. August 2012 - 20:12 #

http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2012/08/08/microsoft-streicht-lizenzgebuehren-von-knapp-800-mio-dollar-von-android-herstellern-ein/

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3736 - 9. August 2012 - 19:57 #

Wofür bekommt MS Lizenzzahlungen bei Android?

Cohen 16 Übertalent - 4508 - 9. August 2012 - 20:14 #

Für Microsoft-Patente, die jedes Android-Gerät nutzt.

http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2012/08/08/microsoft-streicht-lizenzgebuehren-von-knapp-800-mio-dollar-von-android-herstellern-ein/

http://de.wikipedia.org/wiki/Android_%28Betriebssystem%29#Patentstreitigkeiten

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 9. August 2012 - 23:30 #

Dort steht aber nur was von Smartphones, nicht ein mal Tablets. Ob dies auch auf OUYA zutrifft?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29724 - 9. August 2012 - 23:34 #

Naja, es geht um Softwarepatente die das Betriebssystem betreffen. Da es sich nicht um spezielle Hardwarepatente handelt wird das wohl auch Ouya betreffen. Wer da kein Abkommen mit Microsoft hat, muss halt bei zu viel Erfolg mit Klagen rechnen.

michael2011 13 Koop-Gamer - 1712 - 9. August 2012 - 18:17 #

Also ich geh jetzt mal dagegen: Ich sehe durchaus Potenzial mit dem Ding, und wenn es auch noch OnLive unterstützt ist das doch schon einmal ein Schritt in die Richtige Richtung, und wenn Sony und MS mit der nächsten Generation irgendwelche grotesken Kopierschutzmaßnahmen einführen ist das doch ne super Alternative. Und jetzt der Kommentar auf den alle gewartet haben: Ich denke die WiiU wird/soll hart failen...

. 21 Motivator - 27826 - 9. August 2012 - 18:27 #

Naja für die Aua würde ich keine 10 Franken springen lassen, soll jeder wer will damit glücklich werden - ich passe.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 9. August 2012 - 19:06 #

Mal sehen wenn sie erfolgreich wird und gut unterstützt kauf ich mir eine dann.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3736 - 9. August 2012 - 19:59 #

Dito.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 97777 - 9. August 2012 - 20:30 #

Gratuliere! Jetzt erwarte ich nur noch eine pünktliche Auslieferung und breite Unterstützung durch Softwareanbieter! :)

Mark (unregistriert) 9. August 2012 - 21:30 #

Einfach nur lächerlich, wie manche manchen Geld reindrücken.
Sie wollten knapp ne Millionen, und haben jetzt ca. 6 Millionen für den privaten Gebrauch.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 9. August 2012 - 21:59 #

Und was ist nun lächerlich daran, dass die Idee offensichtlich eine grosse Anzahl an Leuten genügend beeindruckt hat damit diese Geldsumme zusammenkam?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29724 - 9. August 2012 - 22:28 #

Für den privaten Gebrauch?

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 9. August 2012 - 23:36 #

Für was denn sonst? Sieht man doch auch beim Double Fine Adventure. Die verprassen die Millionen jetzt ausschließlich für ausgiebige Kneipentouren und nehmen das sogar noch auf Video auf, um es ihren Backern unter die Nase zu reiben.

estevan2 14 Komm-Experte - 2007 - 10. August 2012 - 8:54 #

Da war jetzt Ironie drin, oder? Gerade beim DFA sehe ich mein Geld Top angelegt. Die Videos sind wirklich in Top Qualität und ich sehe auch den creativen Prozess der da abläuft.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29724 - 10. August 2012 - 9:01 #

Keine Sorge, das war pure Ironie.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 9. August 2012 - 23:44 #

MediaCenter + Browser + Zocken + wenig Stromverbrauch ?
Damit könnte die OUYA meinen PC in Teilzeit schicken und mit der WiiU zusammen, bräuchte ich ihn nur noch zum arbeiten und PC Only Games.....

SylarXYZ 04 Talent - 23 - 10. August 2012 - 0:23 #

Und die Konsole hat dann nen Onlinezwang oder wie?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 10. August 2012 - 0:40 #

Wieso sollte sie? Für den Shop muss sie natürlich Online sein, gibt ja nur Digital Download Games. Du kannst mit ihr sogar machen was du willst, gerne rooten und eigene Software drauf installieren.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 10. August 2012 - 9:26 #

Wobei du nach dem rooten keinen Zugriff mehr auf den Shop haben sollst und so...

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 10. August 2012 - 9:31 #

Und das rooten soll auch wieder rückgängig machbar sein. Aber im Moment sind das alles Spekulationen... ;)

Cohen 16 Übertalent - 4508 - 10. August 2012 - 11:30 #

In den anderen Shops (Google Play, Amazon AppStore, GetJar...) wird es aber vermutlich keine Ouya-optimierten Versionen geben sondern die normalen touchscreen-optimierten Spiele.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 10. August 2012 - 7:37 #

Wer einen PayPal-Account hat und das Teil bestellen will -> PM an mich. Würde mitbestellen und die Versandkosten übernehmen. Der geringe Preis ist mir das "Risiko" wert.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3736 - 10. August 2012 - 9:50 #

Wenn ich auf dem PayPal-Screen die Anzahl auf zwei erhöhe, verdoppelt sich einfach der Preis. Ich sehe deshalb nicht, wie man Versandkosten sparen könnte. Sonst wäre ich interessiert.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 12. August 2012 - 7:29 #

Hi, hmm das ist ja doof. Irgendwo muss doch das Shipping aufgeführt sein?

CanisLupus 07 Dual-Talent - 104 - 10. August 2012 - 8:38 #

Man, am Anfang war ich noch skeptisch, aber mit den immer zahlreicher werdenden Partnern, wird das Ding zunehmend ein "MUST-HAVE"!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 10. August 2012 - 17:37 #

Bin mal gespannt, ob es noch mehr Handheld Games geben wird, wie FF3 vom DS.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 10. August 2012 - 18:46 #

Hole dir einen Gamegear und einen Gameboy + Gameboy Advance Emulator und du kannst Tausende Handheld Games da zocken ...

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11487 - 10. August 2012 - 9:37 #

Ich habe immer irgendwie Folgendes im Hinterkopf, bei diesen ganzen Kickstarter-Kampagnen:
Das wirkt auf mich wie ein großer Hype, dem alle hinterherrennen. Hier wird Geld mit der Vorstellungskraft der Leute gemacht, die etwas in Projekte reininterpretieren, was sie eventuell gar nicht sind.
Ich bin gespannt, was passiert, wenn die ersten Leute bitterböse enttäuscht sind von einem Projekt und die Flame Wars losgehen. Was bitte, wenn das Double Fine Adventure nichts taugt, Ouya nicht hält was es verspricht oder Wasteland 2 gar nicht das ach so tolle Sequel ist, das ich mir im Kopf immer ausgemalt habe? Ganz zu schweige von Projekten, die nie das Licht der Welt erblicken, sondern zwischendurch eingestellt werden. Firma insolvent - Kohle weg.
Ich glaube, dann wird da schon eine gewisse Abkühlung entstehen. Gerade bei Spielen haben wirs doch oft, das viele heiß auf einen Titel sind und zum Release feststellen, das war nix oder zumindest wars nicht die Qualität, die man sich erhofft hat. Und jetzt hat man sogar im Vorwege dafür bezahlt und keine Chance, erst mal andere Stimmen abzuwarten.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3736 - 10. August 2012 - 9:53 #

Ist halt die Frage, wie viele der Backer begreifen, dass sie im Endeffekt Risikokapitalgeber sind. Ich für meinen Teil könnte gerade bei den Spielen damit leben, wenn das ein oder andere Projekt in den Sand gesetzt wird. Dann sind halt 10-15$ weg. Den Spaß war's mir wert.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 10. August 2012 - 9:57 #

Das versuch ich schon ein ganzes Weilchen allen klar zu machen... ;)

Bisher hatte ich nicht das Gefühl, dass es irgend wen interessiert hätte. Aber gut zu wissen, dass mindestens noch einer genauso denkt...

Und es hält zumindest mich nicht davon ab, das eine oder andere Projekt auf Kickstarter zu finanzieren...

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 10. August 2012 - 9:58 #

Ich denke schon, dass das den meisten klar ist...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 10. August 2012 - 10:15 #

Was mit nicht klar ist, wieso sollte ich irgendwas finanzieren, ohne Sicherheit? Selbst wenn ich ein Hardcore-Fan davon bin habe ich doch kein Geld zu verschenken. Und so wie ich das mitkriege "spenden" viele ja für mehrere Projekte, einfach weil sie das irgendwie "nett" finden oder die Hersteller unterstützen wollen. Hmm, die können auch gerne mir das Geld schenken, scheint ja wirklich locker bei einigen zu sitzen!

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 10. August 2012 - 11:49 #

Dich findet dummerweise keiner nett und will dich dementsprechend auch nicht unterstützen :P

volcatius (unregistriert) 10. August 2012 - 15:01 #

Mach doch dein eigenes Kickstarter-Projekt und sammel die Millionen ein.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 10. August 2012 - 15:06 #

Das geht doch noch immer nur als Ami, oder? Müsste er also vorher auswandern...

volcatius (unregistriert) 10. August 2012 - 16:03 #

Cliffhanger, die Macher von SRO, sitzen doch in Wien?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12704 - 10. August 2012 - 13:16 #

Gab es so etwas nicht schon?
Mein der Tag kommt bestimmt noch und da Kickstarter ja nicht entschädigt wirds auch nicht solange dauern.

Kirkegard 19 Megatalent - 15763 - 10. August 2012 - 12:15 #

Warum komm ich nicht auf die Idee jemand mein Geld für sowas zu Verfügung zu stellen?
a) Ich hab keins.
b) Häh?
c) Alles kriegt eh meine Sekte.
d) Alles kriegt eh meine Frau.
e) Der Rest geht an die Kinder.
f) Ich bekämpfe den Hunger in der welt.
.
.
.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 10. August 2012 - 18:45 #

Dat Teil is nutzlos.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29724 - 10. August 2012 - 18:49 #

Definiere. Kein Nutzen? Gar keiner? So wenig Fantasie hast du? ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit