Molyneux: Rare braucht eine Identität

360
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22468 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

15. Juni 2009 - 22:33
Banjo-Kazooie - Schraube locker ab 45,95 € bei Amazon.de kaufen.

Peter Molyneux, erst seit wenigen Tagen als Creative Director für Microsoft Games tätig, möchte dafür sorgen, dass der in Großbritannien ansässige Entwickler Rare eine Identität bekommt. Was genau er damit meint, wird nicht unbedingt ersichtlich, Rare ist auf dem Spielemarkt schließlich nicht gerade ein unbeschriebenes Blatt und zeichnete zuletzt für den Xbox 360-Titel Banjo-Kazooie: Nuts & Bolts verantwortlich. Molyneux erklärt seine Absichten mit den folgenden Worten:

Ich war vollkommen hin und weg von dem bei Rare versammelten Talent, aber sie waren bei Nintendo immer darauf angewiesen, ein sehr heimlichtuerischer Entwickler zu sein. [...] Ich möchte ihnen wieder ermöglichen, der Welt mitteilen zu können, was bei ihnen gerade so in Entwicklung ist, denn ich hoffe, dass es bald mehr von Rare zu sehen gibt. Und ich möchte dafür sorgen, dass ihr Name wieder mehr Leuten ein Begriff ist.

Eine mögliche Lösung für dieses Problem wäre es vielleicht, Rare einfach wieder an Nintendo zu verkaufen, aber diese Möglichkeit dürfte Molyneux nicht gefallen. Schließlich hat Microsoft anno dazumal ganze 375 Millionen Dollar für die Rare-Exklusivität locker gemacht. Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass Rare, seit sie exklusiv für Microsoft entwickeln, immer enttäuschten. Teils völlig (so zum Beispiel mit Grabbed by the Ghoulies für die erste Xbox) oder auf hohem Niveau (Kameo). Selbst solche Bestseller wie die Viva Pinata-Serie kamen in ihrem Einfallsreichtum nicht an ihre alten Erfolge heran.

Zu Zeiten, in denen sie noch für Nintendo entwickelten, begeisterten sie hingegen insbesondere in der Ära des N64 die Presse regelmäßig mit Titeln wie Donkey Kong 64, Perfect Dark, einem hier nicht näher zu nennenden Bond-Spiel und dem politisch sehr unkorrekten Conker's Bad Fur Day.

Daran konnte Rare bisher nicht wieder anknüpfen. Aber vielleicht hat Molyneux ja einen Geheimplan in der Hinterhand. So wurde beispielsweise gemeldet, dass Rare sich stark bei Project Natal engagieren werden. Es ist derzeit nicht absehbar, ob das als gut oder schlecht zu bewerten ist.

Schön wäre es in jedem Fall, wenn sie sich in Zukunft nicht weiterhin so rar(e) machen müssten.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 15. Juni 2009 - 15:39 #

Mit genau der News habe ich auch begonnen, musste dann aber in meinen Kurs. Da sieht man mal wieder, dass die Uni nur aufhält^^

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 15. Juni 2009 - 15:40 #

blabla Problem bei Rare ist einfach das (fast) alle Köpfe die damals unter Nintendo für den erfolg gesorgt haben nach der übernahme von Microsoft das "sinkende Schiff" verlassen haben!
was man auch an den neuentwicklungen von ihnen merkt!

viele der leute sind dann in andren studios gewechselt wie zb in die Retro Studios oder zu Monolith Soft die mittlerweile auch zu Nintendo gehören!
oder sie haben eigene Studios gegründet

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 15. Juni 2009 - 17:34 #

Klasse News, spannend und interessant geschrieben und aufwendig recherchiert, top.

Ich bin mal gespannt, ob der gute Peter bei Microsoft etwas reißen kann...

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22468 - 15. Juni 2009 - 22:38 #

Allzuviel Recherche war gar nicht nötig, ich war zu N64-Zeiten ein sehr großer Fan von Rare; und fand auch Starfox Adventures für den Gamecube noch ziemlich klasse. Von Titeln wie Battletoads in Battlemaniacs auf dem SNES mal ganz abgesehen. Zumindest in Sachen Entwicklungshistorie bei Rare war also viel schon abgespeichert und direkt wieder abrufbar.

Danke aber natürlich dennoch für dein Lob, sowas hört man immer gerne. ;)

Anonymous (unregistriert) 15. Juni 2009 - 19:45 #

Auch wenn Rare nicht mehr komplett ist im Vergleich zu seinen großen Zeiten, ist es ein überaus kompetenter Zug von Molyneux, das hier ungenutzte Potential aufbauen zu wollen. :daumenhoch:

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 16. Juni 2009 - 7:01 #

"Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass Rare, seit sie exklusiv für Microsoft entwickeln, immer enttäuschten."

Trifft das wirklich zu?

Mit der Viva Pinata-Serie hat sich Rare auch auf der 360 ein solides Standbein geschaffen. Das Xbox 360-Avatar-Design stammt auch aus dem britischen Rare-Haus. Ob Kameo so schlecht war? Kann ich nicht nachvollziehen, wurde es doch hervorragend gut bewertet damals - so wie auch Nuts and Bolts.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 16. Juni 2009 - 7:22 #

an ihre alten werke kamen sie dennoch nicht dran!
und ihre spiele schlecht war3en sie nicht nein aber wirklich gut auch nicht! die wertungen waren im durchschnitt übrigens bei 80% (bei beiden)

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22468 - 16. Juni 2009 - 15:37 #

Ich relativiere das ja im Satz, der auf den von dir zitierten Satz folgt. Auch wenn die Spiele an sich gut waren: sie kamen nicht an die Messlatte, die die N64-Ära gelegt hat, heran. Und zumindest die amerikanische Presse hat Nuts & Bolts beispielsweise schon sehr gemischt bewertet, nur die Wenigsten fanden es richtig klasse. Auch hier in Deutschland meine ich, dass neben sehr guten Bewertungen viele recht kritische Reviews erschienen sind. Klar: Wir reden hier nicht von einer Enttäuschung wie vom Kaliber Free Radical Design/Haze. Aber dennoch ist für mich nicht von der Hand zu weisen, dass Rare lange nicht mehr den Wow-Faktor besitzen, den sie noch vor einigen Jahren inne hatten.

Aufgrund ihrer Spielehistorie erwarte ich von ihnen nicht einfach nur etwas Gutes. Ich erwarte stattdessen etwas Herausragendes. Das mag unfair sein, aber das hat sich Rare durch ihren "Run" auf dem N64 nun wirklich selbst eingebrockt, da kann ich nichts für. ;)

Patrick 15 Kenner - 3955 - 16. Juni 2009 - 9:27 #

Schon zu Supernintendo-zeiten war Rare ein bekannter Entwickler. Siehe Donkey Kong Franchise. Was mit Rare atm gemacht wir, ist traurig.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22468 - 16. Juni 2009 - 15:46 #

Ja, die SNES-Zeiten waren natürlich auch schon klasse. Aber die absolute Hochzeit hatten sie meiner Meinung nach schon auf dem N64. Ohne Rare hätte ich auf der Konsole damals wahrscheinlich nur ungefähr halb so viele Spiele gespielt, grob geschätzt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. Juni 2009 - 10:31 #

Oh ja, na da hat Rare mit Molyneux ja den richtigen! Hoffentlich bleiben sich die Jungs trotzdem treu und gehen einfach weiter ihren Weg.

breedmaster 13 Koop-Gamer - 1501 - 16. Juni 2009 - 19:43 #

Interesant sowas von Molyneux zu hören. Auch wenn es mich nicht mehr direkt tangiert, hängt mein Herz noch wegen N64 Zeiten an Rare. Obwohl wohl nicht mehr viel vom Ursprungsteam übrig sein wird.
Der Spielergemeinde wären aber Games von der Qualität eines Perfekt Dark oder Donkey Kong zu wünschen.

Anonymous (unregistriert) 18. Juni 2009 - 13:23 #

Ich kenne Kameo als Starttitel für die Xbox360 zwar nicht, und ob es wirklich schlechter als frühere Titel ist oder einfach nicht mehr so gut in die heutige Spielelandschaft passt, aber allein das musikalische Feuerwerk das dafür abgebrutzelt wird, ist überzeugend genug, dass diese Spieleschmiede eine wichtige Rolle beibehalten muss. Hörproben gibt es z.B. auf kameosoundtrack.com/
Eine empfehlenswerte Hörprobe ist das Hero's Theme. Das übertrifft imo Jeremy Soule (es sei denn der Nerd nimmt zur Abwechslung mal ein richtiges Orchester), und die meisten Filmsoundtracks ohnehin.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Actionadventure
3D-Actionadventure
ab 6 freigegeben
7
Rare
Microsoft Game Studios
20.11.2008
Link
6.5
360
Amazon (€): 45,95 (360)