id Software über Duke Nukem Forever

PC
Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

15. Juni 2009 - 12:54
Duke Nukem Forever ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der Spieleentwickler id Software gab jetzt seinen Kommentar zum überraschenden Ende der Duke Nukem Forever-Entwicklung ab. Der beste Part gleich zu Beginn: id dachte zunächst, dass die Einstellung des Spiels ein Scherz sei.

Am 18. Mai gab 3d Realms offiziell bekannt, dass die Arbeiten am berühmt-berüchtigten Duke nicht weiter fortgeführt werden, da es an finanziellen Mitteln fehle. id Software, die schon immer eine gute Beziehung zu ihrem früheren Publisher Apogee und später 3d Realms hatten (letztere haben etwa Wolfenstein 3D veröffentlicht), zeigte sich schockiert, und zwar in Person von Steve Nix:


Ich persönlich bin sehr traurig. Ich kenne viele Leute in unserem Studio, die auch traurig, vor allem aber überrascht waren. Wir selbst sind ursprünglich wegen Apogee nach Dallas gezogen, weil sie unser früherer Publisher waren. id wäre heute gar nicht in Dallas und viele von uns würden nicht in der Spieleindustrie arbeiten, wenn es Apogee und 3d Realms nicht gäbe.

Ich habe anfangs gedacht, es handelt sich [bei der Einstellung] um einen Scherz. Ich bin definitiv sehr traurig und schockiert, dass die Leute nicht mehr da sind und wir vielleicht nie ihr Spiel sehen werden, worauf wir alle so lange gewartet haben.

Da sind noch einige sehr talentierte Leute, und wir stellen noch ein. Es könnte also wirklich sein, dass einige [ex-3d Realms-Mitarbeiter] bei id landen.

Die Zukunft von Duke Nuken Forever bleibt einstweilen ungeklärt, zumindest bis das Gerichtsverfahren zwischen Take-Two und 3d Realms beendet ist. Aber mehr Neuigkeiten folgen bestimmt.

Sheak 13 Koop-Gamer - 1625 - 15. Juni 2009 - 12:09 #

Warum haben die denn nicht bei denen nach finanzieller Unetrstützung gefragt?

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 15. Juni 2009 - 12:28 #

3d Realms hat soweit ich weiß sogar nach Unterstützung gefragt, nicht nur bei Take-Two. Aber ob eine Firma wie id Software da wirklich helfen könnte/würde, ist eine andere Frage. Ich meine mich zu erinnern, dass die netten Entwickler der Unreal Engine 3 mal erwähnt wurden, die aber abgelehnt hätten. Oder irre ich da?

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 15. Juni 2009 - 12:26 #

Ja, es geht weiter mit den Duke-News ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 15. Juni 2009 - 12:35 #

ich glaube ja immernoch das irgendwann noch duke Nukem forever erscheint spätestens zu meiner Renter :-)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 15. Juni 2009 - 12:59 #

Duke Nukem war längst nicht mehr profitabel genug, zuviel Geld wurde in die Entwicklung gesteckt und das hätte man niemals rausholen können. Da hätte man das Spiel schon für so ziemlich alle Plattformen veröffentlichen müssen. Außerdem hat ein Spiel welches seit 1997 angekündigt wurde sicher immense Probleme, grade in den letzten Jahren, an potente Geldgeber zu kommen. Hat sich ja schon rumgesprochen das es quasi ein Fass ohne Boden ist.

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 15. Juni 2009 - 13:41 #

Wenn man eventuelle Investitionen an Bedingungen geknüpft hätte, wie etwa eigene Aufsichtspersonen oder Mitarbeiter der Investoren, welche die Fertigstellung des Spiels zur neuen Deadline sicher gestellt hätten ..

Es gibt viele Sympathisanten des Dukes .. mich wunderts, dass kein Fan auf die Idee kommt eine art Spendenseite einzurichten, um den Entwicklern Geld zukommen zu lassen. Eventuelle Investoren könnten so auch den Erfolg des Spiels abschätzen. Oh, ich habe da eine Idee .. aber moment, wer steckt schon sein Privatvermögen in die Spieleentwicklung, wenn man keine Bedingung stellen kann .. :/

Anonymous (unregistriert) 16. Juni 2009 - 9:11 #

Die hatten definitiv genug Deadlines! Und bitte verschont uns mit noch mehr lächerlichen Meldungen von den DNF - Luschen. Mittlerweile nervt es nur noch

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 16. Juni 2009 - 18:52 #

Die Aufrufe zeigen, dass viele am Duke interessiert sind. Die Hoffnung stirbt zuletzt, oder es ist einfach amüsant. Wie auch immer, wen es nicht interessiert oder sogar nervt, muss ja nichts Neues darüber lesen.

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 17. Juni 2009 - 6:06 #

"Die hatten definitiv genug Deadlines!"
Finde ich nicht. Mich stört es überhaupt nicht, wenn die Leute noch weitere 10 Jahre an einem Spiel entwickeln .. kostet mich auch nichts.

Warum hetzen hier so viele gegen die Entwickler? Sind die aufgebrachten Menschen ehemalige wartende? Wieso behaupten sie jetzt das Duke + alles drum herum totaler "Blödsinn" wäre, der keine Chance mehr verdient hat?

Es gibt einfach keinen Grund derartig aufgebracht zu reagieren, mit Ausnahme natürlich der Tatsache, dass schon ewig kein neuer Teil der Reihe erschien. Aber wen interessiert denn das bitte schon in der Duke-Entwickler-Hasser-Fraktion? Also bitte ..

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 15. Juni 2009 - 13:54 #

Wenn die übrige Truppe von 3D Realms nicht die bisherigen Arbeiten am Duke verkauft, sehe ich schwarz für das Spiel. Einen neuen Geldgeber scheinen sie ja nicht zu finden und wenn sie irgendwann aus eigener Kraft weitermachen könnten, ist das Spiel technisch eh schon wieder veraltet und muss überarbeitet werden.

Vllt übernimmt id ja ein paar der ehemaligen, jetzt freien, Entwickler. Unfähige Leute scheinen das ja bei weitem nicht zu sein, wenn die bisher aufgetauchten Videos von Duke Nukem Forever echt sind.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 15. Juni 2009 - 15:09 #

naja ich war mir ja schon immer sicher das sowas irgwendwann mal mit 3d realms passieren musste..... ^^

Thomas (unregistriert) 15. Juni 2009 - 20:58 #

Also ich will den Duke!!!

Anonymous (unregistriert) 16. Juni 2009 - 9:01 #

"Da sind noch einige sehr talentierte Leute, und wir stellen noch ein. Es könnte also wirklich sein, dass einige [ex-3d Realms-Mitarbeiter] bei id landen."

Wer in übertrienene Versprechen von sich gibt ("Der Duke wird alles weghauen was es gibt!")und dann in 12 Jahren nicht mehr schafft als eine billige Prey Mod, der is bestimmt nicht talentiert! Bin mal gespannt wieviele Jahre wir dann auf das nächste Quake warten...

Geschieht Ihnen nur Recht, hoffe die "Neue" Firma geht auch Pleite und dieser Broussard landet unter der Brücke!!! Verdient hätte er es definitiv und es wird auch so kommen, Verlasst euch drauf!! 3D Realms ist ein Beleidiung für jeden hart arbeitenden Programmierer!! Und mit "in 12 Jahren fast nichts" machen kommt mann eben nicht weit!! Der Konkurs von 3D Realms ist einer der wenigen guten Aspekte der Wirtschaftskrise!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit