The Inner World: 2D-Point-and-Click-Adventure angekündigt

PC iOS andere
Bild von ChrisL
ChrisL 137346 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

3. August 2012 - 11:51 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Verlauf des zweiten Quartals 2013 werden sich Fans klassischer Adventures auf einen neuen Titel freuen können, der vom Ludwisgburger Independent-Studio Fizbin entwickelt und durch den Publisher Headup Games herausgegeben wird. Erwarten soll euch mit The Inner World ein „märchenhaftes und liebevoll animiertes Point-and-Click-Adventure“, das sowohl für PC und Macintosh als auch für iPhone und iPad erscheinen wird.

Als Spielwelt dient mit „Asopien“ eine Umgebung, die sich – den physikalischen Gesetzen zum Trotz – in einem Hohlraum befindet und vom Erdreich umgeben ist. Drei sogenannte Windbrunnen sorgen für die „Beatmung“ der Welt – als diese Brunnen jedoch zu versiegen drohen und die Windgötter Asopien heimsuchen, wird es eure Aufgabe sein, das Rätsel um das Verschwinden des Windes zu lösen.

Steuern werdet ihr in The Inner World den Protagonisten Robert – einen „ahnungslosen Novizen mit sonnigem Gemüt“ –, der gemeinsam mit der geheimnisvollen Diebin Laura im Mittelpunkt „unvorhergesehener Ereignisse“ steht. Interessierte Spieler erwartet ein 2D-Point-and-Click-Adventure, in dessen Verlauf ihr unter anderem auf merkwürdige Charaktere und humorvolle Geschichten treffen werdet sowie natürlich Hinweisen nachgehen, Gegenstände sammeln und verschiedenste Rätsel lösen müsst.

Vom Studentenprojekt zum vollwertigen Spiel

Die ursprüngliche Idee hinter dem kommenden Adventure entstand während eines Workshops am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg und an der Fachhochschule Weingarten. Nachdem Studenten die Storyline, den grafischen Stil und die Charaktere entworfen hatten, bestand der nächste Schritt darin, diesen Entwürfen Leben einzuhauchen sowie weitere Inhalte zu erstellen.

Die drei Studenten Mareike Ottrand (Design), Sebastian Mittag (Regie) und Alexander Pieper (Programmierung) machten eine erste Version des Titels schließlich zu ihrem Abschlussprojekt; nach Beendigung des Studiums folgte die Gründung des eigenen Entwicklungsstudios.

Mit einer Förderung des Digital Content Funds der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg wurde außerdem ein nicht unwichtiger Grundstein für die weiterführenden Arbeiten an The Inner World gelegt, das zudem beim diesjährigen Deutschen Computerspielpreis in der Kategorie „Bestes Nachwuchskonzept“ nominiert war.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47993 - 3. August 2012 - 12:10 #

Adventures gehen immer, vor allem wenn mich der Grafikstil wie hier irgendwie anspricht...

Xalloc 15 Kenner - 2847 - 4. August 2012 - 10:58 #

Das aus einem Studentenprojekt ein tolles Spiel entstehen kann, zeigte ja schon Edna bricht aus. Ich bin gespannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit