Ultima Forever: Video-Interview mit Entwickler

PC
Bild von Roland
Roland 10850 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J8
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

2. August 2012 - 10:12 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Während der Comic-Con in San Diego führte GameSpot ein Interview mit Kate Flack und Paul Barnett, den Lead-Designern des Free-to-play-Rollenspiels Ultima Forever - Quest for the Avatar. In dem rund 15-minütigen, englischsprachigen Video, das ihr euch direkt unter dieser News anschauen könnt, erzählen die beiden über ihre Ansichten zur Wiederbelebung eines Ultima-Spiels und wie sie die in der Ultima-Serie dominanten Tugenden in den Multiplayer-Titel einfügen.

Unter anderem unterhalten sie sich über Ultima IV: Quest of the Avatar aus dem Jahr 1985, das die Spieler damals begeisterte. So sei es eine Herausforderung, die Erwartungshaltung der Gamer mit neuen Grafiken und intuitiven Menüs zu erfüllen. Barnett gibt dabei beispielsweise an, dass es in der Dokumentation mehrere Schritte zu bewältigen gelte, um gleichermaßen Spieler von damals als auch Neueinsteiger zu überzeugen.

Auf die Frage, wie Spieler mit schlechten und guten Tugendwerten harmonieren können, nennt Flack ein Beispiel. Demnach könne ein erfahrener Spieler mit hohem Wert und der Tugend Aufopferung einem neuen Spieler als Mentor beistehen und viel Zeit in sein Training investieren. Der neue, unerfahrene Spieler lebt dafür in Demut und erhält dazu weitere Erfahrung. Flack erinnert daran, dass es Teil des Spiel sei, anderen zu helfen.

Video:

Kulin 13 Koop-Gamer - P - 1529 - 2. August 2012 - 11:36 #

Oh je. Die Farbgebung sieht mir schon jetzt viel zu sehr nach Kindergarten aus. Schon wieder die Verwurstung einer alten Marke durch Leute die nicht verstehen, was sie ausmacht.

Philley 16 Übertalent - 5473 - 2. August 2012 - 11:56 #

Was würde Spoony wohl dazu sagen?
;-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 2. August 2012 - 12:31 #

Oh, wenn ich schon höre, wir haben nicht viel Zeit, ein kleines Team, dann lasst es doch einfach.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10488 - 2. August 2012 - 15:25 #

NE die Kuh muss man melken.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 2. August 2012 - 17:12 #

Und das alles bald bei Pro 7...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit