Shadowrun Online: Finanzierung über Kickstarter [Upd.]

Browser
Bild von COFzDeep
COFzDeep 14529 EXP - 19 Megatalent,R8,S1,A6,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

14. August 2012 - 19:38 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Shadowrun Chronicles - Boston Lockdown ab 5,37 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 14.08.2012, 22:21 Uhr:

Mit einem Endbetrag von insgesamt knapp 560.000 Euro, aufgebracht von 6003 Unterstützern, hat die Kickstarter-Kampagne heute um 22 Uhr ihr Einnahmeziel erreicht. Somit sollte die für Mai 2013 anvisierte Veröffentlichung des Spiels gesichert sein. Wer das Spiel jetzt, wo die Entwicklung gesichert ist, ebenfalls unterstützen möchte bzw. es aufgrund einer fehlenden Kreditkarte nicht über Kickstarter konnte, wird voraussichtlich ab morgen auf der offiziellen Website die Möglichkeit haben, das Spiel vorzubestellen.

Ursprüngliche News vom 28.07.2012:

Nachdem die Kickstarter-Finanzierung des Solo-Rollenspiels Shadowrun Returns vor einigen Wochen erfolgreich abgeschlossen wurde (wir berichteten), wirbt bei Kickstarter nun das MMO-Rollenspiel Shadowrun Online um finanzielle Unterstützung. Bis zum 14. August könnt ihr das in Wien ansässige Studio Cliffhanger Productions (u. a. Jagged Alliance Online) unterstützen und so neben der vergünstigten Vollversion, wie bei Kickstarter üblich, durch größere Spenden auch viele weitere Prämien erhalten.

In der 3D-Welt von Shadowrun Online sollen euch viele Aufträge erwarten. Neben Informationsbeschaffung, die euch unnötige Konfrontationen ersparen können, sollen auch die taktischen Gefechte nicht zu kurz kommen. Sie werden in einem rundenbasierten Modus ausgetragen. Einen kurzen Einblick gewährt euch das kommentierte Video im Anhang, in dem eine typische Mission angespielt wird. Die persistente Welt des MMOs soll darüber hinaus mit einer kontinuierlich voranschreitenden, durch das Handeln aller Spieler beeinflussten Geschichte punkten, die auch in Wechselwirkung mit der sich ständig weiterentwickelnden Zeitlinie des Pen&Paper-Spiels stehen wird. 

Um diese Welt zu erleben empfiehlt es sich vermutlich, auf den im Zuge der Kickstarter-Kampagne neu in die Planung aufgenommenen "Campaign Servern" zu spielen. Erwerbt ihr das Hauptspiel, erhaltet ihr unbegrenzten Zutritt zu so einem Server, auf dem alle Items gegen Ingame-Währung zu erwerben sein werden. Zudem sind alle drei bis vier Monate größere Erweiterungen dieser Spielwelt geplant, die dann gegen echtes Geld nachgekauft werden können. Alternativ dazu wird es die Option geben, auf anderen Servern im Free2Play-Modell zu spielen, mit den bekannten Mikrotransaktionen, und wahlweise auch einem monatlichen Abo.
 

Video:

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 28. Juli 2012 - 14:54 #

Hoffentlich gefährdet das im Regal stehende Gothic 3 nicht ihr Vorhaben ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 28. Juli 2012 - 15:03 #

Die Kickstarter-Projekte entwickeln sich in eine Richtung, die mir langsam unsympathisch wird. Genug Geld für eine Lizenz war also da, und den Rest sollen schön die zukünftigen User vorfinanzieren. Wenn so die Zukunft aussieht...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 28. Juli 2012 - 15:19 #

Der Letzte Absatz des Artikels klingt echt hart. Kickstarter ok, aber um damit nur die Basis zu schaffen, nachher das komplette Paket ( DLC - ABO - ItemShop - Hauptspiel ) des Geldeintreibens zu nutzen, geht zu weit.

volcatius (unregistriert) 28. Juli 2012 - 15:46 #

Sehe ich ähnlich. Da wird ein Kickstarter-Projekt initiiert, um dann für ein Browserspiel wirklich die komplette Palette an Einnahmequellen aufzufahren.
Wobei ich zumindest das Konzept der Capmpaign Server - also wie bei Guild Wars 1 - eigentlich gut finde.

Jagged Alliance Online ist nun auch nicht unbedingt eine Referenz.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 28. Juli 2012 - 15:49 #

Offenbar hat zumindest ein Teil der Mitarbeiter auch an anderen Projekten mitgearbeitet (Diablo II, WoW, Risen und noch einiges mehr, wird im Kickstarter-Video erwähnt), aber das alles aufzuzählen hielt ich für übertrieben. Zumal JA Online wohl eher als Referenz für ihre Arbeitsqualität zu sehen ist, wenn es um ein weiteres MMO geht. Aber ob JA Online gut oder schlecht ist, weiß ich nicht...

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10032 - 30. Juli 2012 - 18:12 #

Seh ich genauso, hoffentlich fährts gegen ne Mauer!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 28. Juli 2012 - 15:27 #

Naja, das Geld für die Lizenz hat er sich (zum Teil) von seiner Mutter geliehen. Und es ist heutzutage einfach üblich (glaube ich zumindest), das man selber erstmal in Vorleistung geht und dann mit einem Grundgerüst seines Spiels versucht, Gelder einzutreiben. Kommt besser an als 5 Seiten Text und ein paar Strichzeichnungen. Aber einen normalen Publisher wollen sie halt nicht, wegen kreativer Freiheit etc., und deswegen gehen sie eben den direkten Weg. Neuerdings läuft sowas über Kickstarter, "früher" ging das halt nur direkt über die eigenen Homepages. Automation zum Beispiel wird auch nur über die eigene Webseite verkauft, und auch wenn sie mittendrin sind machen sie kein Kickstarter. Nur ist Shadowrun Online einfach ein deutlich größeres Projekt, von daher ist Kickstarter ein guter (und vermutlich auch günstiger) Weg um für sich zu werben und Vorbestellungen reinzukriegen.
Und wenn es dir nicht gefällt, musst du ja nicht mitmachen. So oder so wird die Welt nicht untergehen, also ist doch alles gut.

Was für Kickstarter-Projekte wären dir denn sympathischer? Solche wo die zukünftigen User alles vorfinanzieren? Oder solche wo das Spiel schon komplett fertig ist und Kickstarter quasi nur zum Vorbestellen "missbraucht" wird?

edit: @ RAmbAzAmbA - du kannst auch einen "Lifetime Account" ordern, der beinhaltet alle zukünftigen DLCs. Somit musst du auch nach deiner Kickstarter-Spende nichts mehr bezahlen.

Und ein Online-Spiel mit eigenen Servern kostet nunmal langfristig gesehen immer mehr Geld, und das muss reinkommen. Da reicht ein verkauftes Basisspiel vermutlich/offenbar nicht. Oder wie läuft das bei Guild Wars? Wäre jetzt das einzige Spiel mit eben diesem Verkaufsmodell - einmal bezahlen und für immer online spielen. Aber da gabs doch auch ein Addon, oder?

PS: Ich will die Leute von Shadowrun Online nicht verteidigen, aber ich hatte den Eindruck, dass es bei MMOs _immer_ so läuft, dass man nicht einfach mit dem Bezahlen des Hauptspiels fertig ist, was den finanziellen Aspekt angeht. Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 28. Juli 2012 - 16:08 #

Ich hab den ganzen Text bei Kickstarter auch gelesen, meiner Meinung sehr viel blablabla, da wird das allgemeine Kickstarter Yeah und Yippie benutzt um das Projekt aufzubohren, von dem Geld gehen dann noch reichlich $ für die ganzen Goodies drauf, und das alles für noch ein P2W MMO?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 28. Juli 2012 - 15:13 #

Ein Shadowrun-MMO-Kickstarter-Projekt ist eine Top-News, aber Defense Grid 2 nicht?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 28. Juli 2012 - 15:22 #

Sieht nicht schlecht aus. Aber ich würde mir ein RPG für Shadowrun wünschen und kein Geballer en masse.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 28. Juli 2012 - 15:28 #

Dann spiel doch Shadowrun Returns, sobald es rauskommt ;) werd ich auch, dem MMO-Kram steh ich prinzipiell eher skeptisch gegenüber...

volcatius (unregistriert) 28. Juli 2012 - 15:49 #

Für Shadowrun Returns habe ich gerne gezahlt, auch nachdem ich das Team dahinter kennengelernt habe, aber das hier...

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 28. Juli 2012 - 15:51 #

Geht mir genauso. Aber - es zwingt uns ja zum Glück keiner ;)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 28. Juli 2012 - 15:40 #

nicht noch ein mmo...

Bumblebee. Game Designer - 878 - 28. Juli 2012 - 19:06 #

Ja, sehe das auch kritisch. Überhaupt mache ich mir große Sorgen um die Zukunft des Prinzips Crowdfunding. Was ursprünglich als Hoffnungsträger kränkelnder Genres und mutiger Indie-Entwickler begann, verkommt zusehends zur verkommerzialisierten Einnamequelle No. 23. Hier kann man aber sicher auch den Backern einen Vorwurf machen muss, derartige Projekte anzutreiben. Hoffe, das verkommt nicht zur Blase, ehe es Europa erreicht.

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 28. Juli 2012 - 20:48 #

DAS HAUT DOCH NICHT HIN! Auch wenn es ein Shadowrun-MMO geben soll, dann sollte es
1. nicht auf crowdfunding gekickstartet werden, sondern richtig übernommen werden.
2. von einem Größeren, erfahreren Etnwicklerstudio übernommen werden, nicht zwingen Cliffhanger Studios...(nix gegen die leute, aber Shadowrun hat es nich verdient...)
3. als Vollspiel(meinetwegen auch als Mod), nicht als "billig"-Browser-MMO entwickelt werden, weil schließlich genug System und Potential dahintersteckt...
4. gar nicht gemacht werden! Weil man einfach nicht den Flair, den die Welt von haus aus rüberbringt, als MMO rüberbringen kann... als singleplayer eher schon...

Arigatou fürs zuhören... ;)

Tyrael99 (unregistriert) 29. Juli 2012 - 9:56 #

Ein P2W Spiel Finanzieren um nachher ordentlich Kohle für irgend welche Items über den Tisch wandern zu lassen??
Hört sich mies an, aber Ich persönlich hoffe sogar das die scheitern!

Anonymous (unregistriert) 29. Juli 2012 - 16:40 #

Korrektur: die taktischen Gefechte(n)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 29. Juli 2012 - 21:42 #

Danke, ist korrigiert :)

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 8:44 #

Np. Im übrigen gut geschrieben/die langatmige Vorlage gut umgesetzt.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 30. Juli 2012 - 12:34 #

Danke! Aber... welche (langatmige) Vorlage? o.O

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 13:33 #

Die Kickstarter/Cliffhanger Beschreibungen, sind beide recht lang und schneiden viele Teilthemen an. Hast gut ausgewählt und das wichtigste interessant präsentiert.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 30. Juli 2012 - 15:14 #

Achso, okay. Danke. Ich dachte mir (und lag damit offenbar richtig^^), das vor allem der finanzielle Aspekt für die meisten am interessantesten sein dürfte. Ist ja bei MMOs immer der Knackpunkt...

Darvinius 13 Koop-Gamer - 1662 - 29. Juli 2012 - 18:04 #

Idee gut Durchführung eher Mau was die Kickstarter Sache betrifft.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. August 2012 - 19:12 #

Ich habe natürlich jetzt einige Probleme mit dem Spiel. Ich mag weder Episodenform noch Online-F2P bei einem solchen Titel. Mit einem Strategiespiel kann ich notfalls leben, auch ein Jagged Alliance 2 im Shadowrun-Universum hätte seinen Reiz.

Aber gerade Shadowrun lebt für mich aufgrund des tollen Settings, das spannende Stories ermöglicht. Deswegen wäre für mich gerade bei so einem Strategiespiel eine Solo-Offlinekampagne pflicht gewesen.

Die Idee aus einer Lobby zum Gruppe finden und Charakter verwalten in instanzierte Level zu gehen, das Ganze auch noch rein online, das hingegen schreckt mich ab! Solche Titel gibt es wie Sand am Meer - und sie sind praktisch alle nicht sehr gut.

Mir ist klar, dass man mit einem Kickstarter-Budget kein Shadowrun im Stil von Fallout 3 oder vielleicht Sleeping Dogs entwickeln kann. Aber genau das ist doch eigentlich das, was die Fans sich seit 20(!) Jahren wünschen! Einen modernen Nachfolger des SNES Klassikers (im Notfall auch des Mega Drive Spiels). Das hat schon Microsoft total mit ihrem Online-Shooter verbockt.

Und der Entwickler von Shadowrun Online hat ja noch nicht mal Jagged Alliance Online fertig, das shon im Mai hätte erscheinen sollen, wenn ich es richtig mitbekommen habe. Hier mal ein neuer Beta-Test: http://www.gamestar.de/spiele/jagged-alliance-online/artikel/jagged_alliance_online,46814,3003293.html

Das schlimme ist, Shadowrun Online scheint so ziemlich genau das gleiche zu werden.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. August 2012 - 23:41 #

Naja, die Solo-Offlinekampagne hast du ja mit Shadowrun Returns abgedeckt. Du kannst nicht wirklich von einem MMO verlangen, dass es einen offline-Spielinhalt bietet. Das widerspricht einfach der Defintion.

Außerdem ist das Argument der Macher, dass Shadowrun gerade von der Interaktion zwischen den einzelnen Runnern lebt. Wenn du das P&P spielst, machst du das ja auch nicht alleine, sondern mit anderen Menschen zusammen in einer Gruppe. Von daher ist die Idee, Shadowrun als MMO zu machen, schon irgendwie naheliegend.
Ich weiß natürlich nicht, wie genau die Hubs am Ende aussehen werden, aber so wie ich das verstehe wird es schon (etwas) mehr sein als eine reine (textbasierte Chat-like) Lobby, wo jeder nur rumbrüllt "Hey ich will Mission X machen und brauch noch nen Tank und nen DD, wer will?".

Wie gesagt, von JAO hab ich leider keinen blassen Schimmer. Wenn es wirklich schlecht und/oder unfertig ist, obwohl es schon längst fertig sein sollte, dann wirft das natürlich kein gutes Licht auf das Cliffhanger Productions Team. Und lässt dann somit auch Zweifel daran aufkommen, ob SRO so toll wird wie sie es sagen. So ganz schlecht liest sich der Test bei Gamestar aber nun auch nicht...

Jedenfalls - man sollte ihnen eine Chance geben, denke ich. Wir müssen ihnen ja kein Geld geben - ich mache es definitiv nicht - aber wir können doch hoffen dass es jemand anders tut und dann warten wir einfach ab, was am Ende bei rauskommt. Und dann können wir entscheiden ob das fertige SRO unserem Geschmack entspricht oder nich.

Und ansonsten freue ich mich auf Shadowrun Returns.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. August 2012 - 13:22 #

Sehr schöner Kommentar!
Du hast völlig recht! Es tut mir auch leid, dass ich so skeptisch bin. Aber das liegt nun mal eben an den Machern und an dem, was sie bisher gezeigt und im Fall von JAO abgeliefert haben.

Wie ich schon im Ouya-Thema sagte, Shadowrun bietet sich durchaus für ein tolles MMO an. Aber wenn ich die Videos ansehe, dann zweifle ich eben daran, dass es mit anderen F2P Titel wie Atlantica mithalten kann. Und konzeptionell zeigen halt Vindictus und C9, wie man ein MMO mit einer hübschen Startstadt macht von der man dann auf eine Karte reist, wo man sich den Level aussucht. Aber alle diese drei F2P Games haben alleine schon mal bessere Grafik als SRO. Also müsste SRO schon eine offene Spielwelt bieten. Wenn man heute so was bringen will, dann sollte man schon besser sein als Anarchy Online von 2001. Das heute ziemlich unansehlich ist und eine katastrophale Steuerung hat aber eigentlich ansonsten alles bietet, was ich von einem Cyberpunk / Sci-Fi MMO erwarte.

Immerhin gibt es ja auch noch andere MMOs in solchen Settings. Schau dir mal Megaten - das MMO der Shin Megami Tensei Serie an. Shin Megami Tensei ist eine JRPG-Serie auf Konsole mit inzwischen weit über 20 Titeln die in verschiedene Settings aufgeteilt sind. Devil Survivor halt Horror in den 20er/30er Jahren, Persona geht eher in die Psycho-Richtung und spielt in der heutigen Zeit und Digital Devil Saga ist halt Cyberpunk / Sci-Fi. Megaten orientiert sich also eher an letzterem ist allerdings leider auch kein sonderlich gutes Spiel, da man wirklich zahlen muss, wenn man weiterkommen möchte.

Allerdings hat auch gerade die Beta von Phantasy Star Online 2 gestartet, der Fortsetzung des Sci-Fi MMO-Klassikers überhaupt. Und das sieht verdammt gut aus! (Sogar den über zehn Jahre alten ersten Teil kann man sich heute noch antun, im Gegensatz zu halt Anarchy Online, das leider sehr schlecht gealtert ist).

Ich persönlich möchte auch nicht unbedingt ein Strategie-Kampfsystem in einem MMO haben. Atlantica mag sehr gut sein, aber ich verliere bei solchen Titeln immer sehr schnell die Lust, da alles immer so lange dauert und habe festgestellt, je actionreicher das System, desto lieber spiele ich die Kämpfe, Tera oder Vindictus gefallen mir da z.B. ausgezeichnet. Ansonsten ist das Standard-WoW-Kampfsystem halt bewährt.

Dazu ist mir eben gerade bei einem Franchise wie Shadowrun das Drumherum extrem wichtig, da ich in die Welt eintauchen möchte! Im Zweifel wäre da der Guild Wars 1 Ansatz interessant. Eine durchgehende Oberwelt auf dessen Karte man nach dem Freischalten frei springen kann, instanzierte Gebiete aber viele Städte, wo sich Spieler treffen sowie eine richtige Kampagne inklusive Zwischensequenzen zum Durchspielen einer durchgehenden Handlung.

Bruchpilot 11 Forenversteher - 730 - 15. August 2012 - 7:33 #

Ich glaub die haben aus eigener Kasse den Rest schnell bezahlt damit
das Projekt nicht scheitert und sie das zuvor eingespielte Geld behalten können.... Dies ist natürlich rein meine Befürchtung und mein Empfinden

Schande über mich das ich so schlecht denke :(

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 15. August 2012 - 8:54 #

Ja kommt mir auch komisch vor... als ich hier Update gelesen habe, dachte ich, dass man das Scheitern der Kickstarter Kampagne für dieses Projekt verkünden würde... es war ja wirklich noch viel Luft bis zum Endziel...

Naja sei's drum, dann kann ich mich ja doch noch auf dieses Spiel freuen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 15. August 2012 - 13:24 #

Naja, das ist aber bei sehr, wirklich sehr vielen Kickstarter-Projekten zu beobachten, dass es gerade in den letzten 2-3 Tagen nochmal eine deutliche Steigerung gibt, was die finanzielle Unterstützung angeht. Natürlich könnte man jetzt ganz böse denken und denen allen vorwerfen, nicht vorhandenes Geld in den Topf zu werfen, um das reale Geld der Backer abzugreifen, aber... das glaube ich nicht, ganz ehrlich. Und das, obwohl ich normalerweise eher Realist (aka Pessimist) bin.

Jedenfalls freue ich mich auch, dass sie es geschafft haben, und warte jetzt ganz entspannt ab, was mit dem Spiel nun wird...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Rollenspiel
Hack and Slay
ab 12 freigegeben
16
Cliffhanger Productions
Nordic Games
28.04.2015
Link
5.5
5.9
LinuxMacOSPC
Amazon (€): 5,37 (PC & Mac)