Ouya unterstützt Cloud-Gaming über OnLive

Bild von pel.Z
pel.Z 4852 EXP - 16 Übertalent,R7,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

29. Juli 2012 - 12:59 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie gestern auf der Update-Seite des Kickstarter Projekts Ouya mitgeteilt wurde, wird der Cloud-Gaming-Dienst OnLive direkt von Beginn an mit Ouya zu nutzen sein. Damit dürfte dem Team um Julie Uhrman ein großer Deal gelungen sein, ist doch das größte Fragezeichen die Unterstützung der neuen Konsole durch Entwickler. Mit OnLive allerdings sollte der Spielekatalog nun einige hochkarätige Titel vorweisen können.

Weiterhin sind neue Bilder der Konsole und deren Controller veröffentlicht worden, die den aktuellen Stand des Designs zeigen. Gerade im Hinblick auf farbenblinde Spieler sollen sich aber noch die Buttons ändern, die derzeit nur durch farblich unterschiedliche Kreise zu unterscheiden sind.

Eine Meinung zu OnLive von Roland Austinat aus dem Jahr 2010 könnt ihr euch hier zu Gemüte führen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 29. Juli 2012 - 14:16 #

nun da Quya Android als Betriebssystem nutzt wars ja klar, die andere Frage wird wohl sein ob das ganze abseits von USA und UK gut verfügbar sein wird ;)
Android Tablets, Smartphones und zukünftig Fernseher werden ja auch unterstützt aber eben nur in USA und UK...
Aber selbst wenn man ein halbes Jahr umsonst spielen könnte würde ich es nicht nutzen, der Demo test hat mir gereicht......

Zu dem Controller oben, finde er sieht nicht wirklich Ergonomisch aus.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 29. Juli 2012 - 14:17 #

Ich finde nicht, dass das klar war. Immerhin bietet OnLive ja selber für 99$ ein Gerät an, mit dem man spielen kann. Nun eine Konsole zu unterstützen, die ebenfalls 99$ kostet... finde ich gut.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 29. Juli 2012 - 14:29 #

Wie gesagt Android selbst wird doch von Onlive unterstützt, theoretisch könntest alle OnLive Spiele auch auf deinem Smartphone spielen vorausgesetzt das SP ist halb wegs aktuell und du wohnst un USA/UK

Cohen 16 Übertalent - 4477 - 29. Juli 2012 - 15:00 #

OnLive bietet zwar auch die Settopbox und den Controller an, das Interesse an eigenen Hardware-Verkäufen scheint aber nicht sehr groß zu sein. Hauptsache, ihr Service verbreitet sich flott in die Wohnzimmer und auf die mobilen Geräte.

Auf der Hauptseite sieht man auch erst mal nur Geräte anderer Hersteller, nicht die eigene Hardware.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10389 - 30. Juli 2012 - 19:18 #

Wird wohl genauso sein wie sonst auch, ausserhalb der USA und dem UK haste nichts davon! Davon ab kauf ich mir das Teil auch nicht=/ geb ich mein Geld lieber für ne ordentliche Konsole oder Handheld aus.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10740 - 29. Juli 2012 - 14:20 #

Ich als überzeugter Android Fan werde mir das Ding sofort zulegen. Freue mich drauf.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59621 - 29. Juli 2012 - 14:27 #

Der Deal macht das Teil zumindest ein kleines bisschen interessant.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20672 - 29. Juli 2012 - 16:06 #

Bin mal gespannt wie der Deal zwischen OnLive und Ouya aussieht. Immerhin wurde ja eine kostenlose (Demo-)Version für jedes Spiel versprochen...

Oder ist das bei OnLive eh Standard?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59621 - 29. Juli 2012 - 16:26 #

Wenn ich das richtig im Kopf habe ist das auch bei Onlive schon immer Standard gewesen. Kann aber auch sein, dass ich das mit Gaikai verwechsle.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 29. Juli 2012 - 16:31 #

Als ich letztes Jahr onLive angetestet hatte, konnte man jedes Spiel mind. 1h kostenlos anspielen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 29. Juli 2012 - 17:01 #

mittlerweile sinds 30 Minuten

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20672 - 29. Juli 2012 - 17:42 #

Die haben wahrscheinlich Angst, dass man zukünftige Spiele in der Zeit schon durch hat :ugly:

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. Juli 2012 - 18:21 #

Bei Homefront hätte man zumindest schon fast die Hälfte erreicht.
Bzw wie war das mit dem Portal Speedrun :D

Kith (unregistriert) 29. Juli 2012 - 20:50 #

Und wo ist da jetzt der Big-Deal? OnLive ist von jedem Browser aus nutzbar, so what?! Wird halt jetzt eine App integriert die den kostenlosen Service direkt anspricht, Rest bleibt dann sicherlich wie gehabt. Zudem: Nach wie vor ist OnLive in Deutschland nicht offiziell nutzbar.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12937 - 29. Juli 2012 - 21:30 #

Irgendwie lässt mich diese Konsole total kalt.

OnLive läuft übrigens auch auf meinem openPandora *g*.

Ich weiß nicht, für 99$ stelle ich mir lieber ein Sega CD 32X hier hin oder so, hätte ich persönlich tatsächlich mehr von :).

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 35577 - 29. Juli 2012 - 21:38 #

Ich bin eigentlich gespannt auf das Teil und möchte gern sehen, was es reißen kann. Ob ich's mir selbst hole wird am Ende wohl eh wieder nur von den Spielen und von der Internetverbindung abhängen.

Ich hab noch eine dumme Frage: Was genau ist auf dem Bild jetzt die Konsole, der Würfel auf der rechten Seite oder die Kaffeemaschine auf der linken?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59621 - 29. Juli 2012 - 21:46 #

Ich vermute mal beides. Links in Einzelteilen, rechts zusammengebaut.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 29. Juli 2012 - 22:06 #

Links in Einzelteilen und rechts zusammengebaut. ;-)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 35577 - 30. Juli 2012 - 15:12 #

Okay, ich verstehe :-)

Sonyboy 12 Trollwächter - 850 - 30. Juli 2012 - 10:40 #

Die Welt ist verrückt. Für so eine Garagen Konsole "Ouya" soll ich Geld ausgeben? Nein Nein niemals! Die ist doch jetzt schon tot.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 30. Juli 2012 - 11:04 #

Warum ist die Ouya bitte tot? USB-Festplatte ran, ein paar Android-Apps rauf und man hat eine stromsparende Konsole, mit der man locker Filme auf seinen Fernseher streamen und per Emulator alte Spiele spielen kann. Rechne mal durch was du in 2 Jahre lang an Strom bezahlst, wenn du deinen Rechner dazu verwendest. Dann kommt noch eine Maus und Tastatur dran, Browser anschmeißen und der PC bleibt immer öfter mal aus.
Die Ouya ist nicht tot, sie hat einfach nur ein anderes Aufgabengebiet, als Konsolen von großen Firmen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 30. Juli 2012 - 11:25 #

Und das erklärst du einem, der sich Sonyboy nennt? Vergebene Mühe würde ich sagen.

Actraiser 09 Triple-Talent - 322 - 1. August 2012 - 8:04 #

Komisch: Alle bahnbrechenden Neuentwicklungen waren irgendwie "Garagenhard-/software" und kamen aus dem Nichts...

Wenn der Streamingdienst in Europa verfügbar werden würde, tät ichs mir kaufen.

Aus dem Appstore für Android hat mich kein einziges Spiel überzeugt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 1. August 2012 - 8:29 #

Onlive kooperiert jetzt mit einem belgischen Internetprovider, womit sie auf dem Festland angekommen sind..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
John of Gaunt
News-Vorschlag: