Castle Story: Kickstarter-Ziel schon am ersten Tag erreicht

PC
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 48950 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

28. Juli 2012 - 15:31 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 28. Juli:

Am 27. Juli startete der kanadische Indie-Entwickler Sauropod Studio die Kickstarter-Kampagne für die Finanzierung von Castle Story. Die Idee eines voxel-basierten Echtzeit-Strategietitels, der sich großzügig bei Dwarf Fortress, Stronghold und Minecraft bedient, kommt bei den Spielern offenbar gut an, denn das angestrebte Ziel von 80.000 Dollar wurde bereits nach weniger als 5 Stunden erreicht. Obwohl die Aktion noch 29 Tage läuft, zählt das Projekt momentan schon mehr als 7000 Unterstützer, welche zusammen bereits über 200.000 Dollar zusammengelegt haben.

Diese erhalten ab einer Spende von 15 Dollar Zugang zur Beta-Version, die später kontinuierlich durch kostenfreie Updates erweitert werden soll. Wer mehr als 50 Dollar investiert, enthält als Prämie ein Poster und ein T-Shirt. Streng limitiert sind dagegen die Boni für Spieler, die bereit sind, mehr als 350 Dollar auszugeben. Neben allen vorangegangenen Extras erhalten diese ein exklusives Bricktron-Stofftier, das den im Spiel vorkommenden Gehilfen nachempfunden ist.

Zum Start der Kampagne wurde ebenfalls ein neuer Trailer veröffentlicht, welchen wir in den Quellen verlinkt haben. Wer mehr über das Spiel erfahren möchte, findet ein ausführlicheres Video auf der dazugehörigen Kickstarter-Seite.

Originalmeldung vom 25. Juli:

Der Indie-Entwickler Sauropod Studio gab vor kurzem bekannt, dass die Kickstarter-Kampagne zu seinem neuen Titel Castle Story bewilligt wurde. Ab dem 27. Juli können interessierte Spieler das zweiköpfige Team aus Kanada nun mit Geldspenden unterstützen und so dabei helfen, die Entwicklung des Spiels zu finanzieren. Welche Boni für besonders großzügige Spender bereit stehen werden, ist momentan noch ungewiss. Zumindest stellt der Entwickler speziell gestaltete T-Shirts in Aussicht. Wir halten euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

Castle Story ist ein voxel-basiertes Echtzeit-Strategiespiel, das auf den ersten Blick wie eine Mischung aus Stronghold und Minecraft wirkt. Auf fliegenden Inseln ist es die Aufgabe des Spielers, Rohstoffe zu sammeln, um damit den Bau seiner Festung voranzutreiben. Anders als in der schwedischen Klötzchen-Variante muss man sich dabei jedoch nicht selbst die Hände schmutzig machen. Stattdessen steht eine Schar fleißiger Helfer zur Verfügung, die mit den mühsamen Ab- und Aufbauarbeiten beauftragt werden kann. Anschließend gilt es, die Festung gegen die zahlreich vorhandenen Widersacher zu verteidigen.

Wie das Spielprinzip genau funktioniert, könnt ihr euch im nachfolgenden englischsprachigen Entwicklervideo aus dem Dezember 2011 ansehen.

Video:

Kith (unregistriert) 25. Juli 2012 - 21:55 #

Hm. Viel Erfolg, aber erstmal nein Danke.

volcatius (unregistriert) 25. Juli 2012 - 22:00 #

Interessantes Konzept, aber ich bin skeptisch, wie vielfältig die taktischen Möglichkeiten sein werden.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 25. Juli 2012 - 22:15 #

Die Zeichenbeschränkung in der Anzeige des News-Titels auf der Startseite macht die Sache doch spannender als sie ist ^^

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 25. Juli 2012 - 22:23 #

Das Prinzip ist sehr ähnlich zu Dwarf Fortress. Nur wohl etwas zugänglicher und mit Voxeln. Klingt auf jeden Fall interessant und wenn das fertige Spiel auch nur die Hälfte der Möglichkeiten von DF bietet, wird das, denke ich, sehr spassig.

Roland 18 Doppel-Voter - 10842 - 26. Juli 2012 - 12:55 #

Sehr guter Hinweis bzgl. Dwarf Fortress. Das hoffe ich ebenso.

fightermedic (unregistriert) 25. Juli 2012 - 22:56 #

klingt doch ganz spannend
bin gespannt was die noch draus machen

Tyrion 14 Komm-Experte - P - 2652 - 26. Juli 2012 - 4:48 #

"Castle Story" klingt doch langweilig. Ich würde es "Castlecraft" nennen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 26. Juli 2012 - 12:00 #

.. oder doch lieber MineCastle? ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 26. Juli 2012 - 7:58 #

Ich werde es wohl auch nur im Auge behalten, mein Interesse fürs eigentliche Spiel bzw. Kickstarter-Support ist eher gering.
Danke Admiral Anger fürs übernehmen der News :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 26. Juli 2012 - 10:19 #

Gerne doch ;)
Hatte vorher aber auch noch nie von dem Spiel gehört. Klingt nach nem hübschen Nieschentitel, der mich momentan aber noch kalt lässt.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16725 - 26. Juli 2012 - 9:58 #

So, und jetzt diese Art Spiel mit Lego-Lizenz und ich bin dabei :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7069 - 26. Juli 2012 - 11:54 #

Sieht interessant aus, werd ich mir anschauen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 26. Juli 2012 - 21:42 #

Schade, ich dachte schon, es wäre eine Fortsetzung zu Cave Story...
Aber die würde vermutlich auch ohne Kickstarter Investoren finden.

FPS-Player (unregistriert) 28. Juli 2012 - 19:36 #

Was machen die eigentlich mit dem Rest des Geldes? Sie haben 80.000 veranschlagt, bekommen jetzt aber schon 200.000.

Ich kann mir nicht vorstellen, das es da so extrem viele Möglichkeiten gibt, den Spendern das wieder zu vergüten (da sind die T-Shirts ja echt ein schlechter Witz im Vergleich) - gerade nicht bei so einer Art Spiel...

Lorion 17 Shapeshifter - 7618 - 28. Juli 2012 - 21:13 #

Verdienst für ihre Arbeit?

Ist ja nicht so das es sich dabei um nen soziales Projekt handelt bei dem nen Spiel zum Selbstkostenpreis entwickelt wird.

1000dinge 15 Kenner - P - 2940 - 28. Juli 2012 - 21:13 #

Da haste recht, bin mal gespannt was da kommt. Aber vielleicht verwenden sie es für einen opulenten Soundtrack, Serverversion oder so was.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 28. Juli 2012 - 21:44 #

Was sollen sie mit dem Geld schon machen? Ob sie jetzt schon vorher mehr bekommen oder danach Einheiten verkaufen macht doch keinen Unterschied, oder? Man darf ja mit seinem Produkt noch Geld verdienen... ;-)

FPS-Player (unregistriert) 29. Juli 2012 - 9:22 #

Klar, das meine ich aber auch nicht :)
Wenn ein Spiel auf dem Markt ist, bezahle ich es ja erst dann (oder eben nicht, wenn ich es nicht kaufe - das ist Risiko des Herstellers). In diesem Fall bezahle ich es noch vor dem Erscheinen/der Entwicklung (ergo ist es das Risiko der Kunden).
Das Spiel wurde mit 80.000 $ angesetzt. Darin enthalten sind halt schon alle Aufwände (Löhne, Softwareeinkäufe, etc.)
Nun bekomme ich aber vorab eine ganze Menge mehr... Und ich denke nicht, das sich alle, die sich daran beteiligt haben, sich mit einem Soundtrack, oder T-Shirts abspeisen lassen - bei der (im Vergleich) gigantischen Summe muss da noch ein richtiger, riesengroßer Knaller kommen.

Vielleicht verstehe ich das ja alles falsch, aber ich finde es ein bisschen suspekt...

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 29. Juli 2012 - 9:53 #

Es gab vor kurzem mal ein QA mit Germain, in dem er gefragt wurde, was er machen würde, wenn man ihm jetzt eine Million Dollar geben würde, um ein besseres Spiel zu machen.

"I don’t know about a million dollars, cuz it’s A LOT of money… But I definitely want to stay in a small team. This game is our baby and we don’t want some random dudes working on it. Indie development is all about taking risks, and since I quit my job for this, and now that I know that the game is kinda popular, I will never “sell out”."

Vielleicht haben wir unterschiedliche Ansichten davon, ja. Von den derzeit 235.024$ sind ja 159.970$ allein aus den ersten beiden Rewardstufen, die ohnehin nur das Spiel bekommen - das sind immerhin 68%. Und die anderen haben ja bezahlt mit dem Wissen, das Spiel und einen kleinen Boni wie z.B. das T-Shirt, Poster oder ein Brickton Plüschi zu erhalten. Ich wüsste ganz ehrlich nicht, warum die jetzt nach mehr schreien dürften, nur weil andere auch noch Geld investiert haben. Kann ja nicht sein, dass die, die nur das Spiel kaufen, die Rewards der mehr bezahlenden finanzieren. :)

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 29. Juli 2012 - 12:32 #

Kickstarter ist kein vorher bezahlen. Kickstarter ist Risikokapital. Ich glaube, dass viele das falsch verstehen. Nur weil ich bei Kickstarter etwas bezahlt habe, heißt das nicht, dass ich hinterher ein Produkt bekomme. Das ganze kann noch immer schief gehen!

Je mehr Geld allerdings zusätzlich eingenommen werden kann. Desto eher entsteht ein Polster, das tatsächlich dafür sorgen kann, dass ein Produkt auf den Markt kommt.

Was aber mit dem Geld passiert, ist ausschließlich durch denjenigen bestimmt, der das Risikokapital erhält. Es mag in gewissen Rahmen an Bedingungen geknüpft sein, wie z. B. ein T-Shirt, oder ein fertiges Produkt, aber schlussendlich, hat man als Baker (=Risikokapitalgeber) da nur bedingt drauf Einfluss...

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 30. Juli 2012 - 22:02 #

Eigentlich zahlst du bei Kickstarter schon vorher. Immerhin liegen zwischen dem Ende der Kickstarter-Aktion und der Auslieferung schon einige Wochen bis Monate. Außerdem übernimmt Kickstarter keine Garantie, das das Projekt fertiggestellt wird.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 31. Juli 2012 - 5:50 #

Ja, du zahlst vorher. Aber du zahlst Risikokapital. Das ist keine Vorkasse, oder Verschuss! Das Geld wird bei erfolgreicher Finanzierung eingezogen, und du hast keinerlei Garantier nachher auch was in den Händen zu halten, oder digital zu bekommen...

Das Geld kann vergeudet sein. Du weißt nicht, wie realistisch der Business-Plan ist. Du weißt nicht, ob das Geld ausreicht, oder man sich nicht verkalkuliert hat. Du weißt nicht, was mit deinem Geld passiert, und ob du dafür wirklich einen Gegenwert erhälst... Das ist der Punkt, den ich machen wollte.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 30. Juli 2012 - 18:47 #

Gab heute ein Update des Projekts. Da die 80.000$, die übrigens nur für ein paar Monate bis zum Release der Beta gereicht hätten, weit übertroffen wurden, sind derzeit noch drei Dinge geplant:

- Ein Künstler, der sich mit um die Poster kümmert. Germain hätte sie sonst alleine erstellt.

- Sie wollen einen professionellen Toningenieur einstellen, der die Atmosphäre des Spiels durch Musik und Soundeffekte verbessert.

- Thierry (aka Menekis) soll Webmaster und Community Manager werden

http://www.kickstarter.com/projects/902505202/castle-story/posts/277466?ref=activity

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8137 - 30. Juli 2012 - 19:04 #

Hm, also ich will das Projekt nicht schlecht machen, aber wie kommst du darauf, das 80k nur so-und-solange reichen?

Ich hab jetzt nur das Video gesehen (und freue mich über den Erfolg) und kenne die Website. Es sieht so aus, als wenn da 5 Leute zurzeit beschäftigt sind, wovon einer ein Webmaster und die andere, die Ehefrau, ein "quasi" Supporter ist.

Macht also 3 Leute die sich jetzt theoretisch für 12 Monate jeweils ca. 2.2k an Gehalt zahlen könnten.

Hab ich kosten übersehen? Engine gemietet? Orchester geplant? Serverfarm mit 2000 PC's ?

80k ist ne Menge Geld.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 30. Juli 2012 - 22:45 #

Das weiß ich nicht. Ich habe nur wiedergegeben, was in der Quelle stand.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10305 - 28. Juli 2012 - 20:20 #

Kickstarter hier Kickstarter da =/ das nimmt auch langsam überhand.

HamuSumo 10 Kommunikator - 467 - 29. Juli 2012 - 17:03 #

Man kann gegen Kickstarter, Gambitious, IndieGoGo, usw. skeptisch sein, aber die Idee der Schwarmfinanzierung finde ich großartig.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8137 - 29. Juli 2012 - 17:34 #

Meinetwegen soll sich das noch Verdreifachen. Wenn dabei gute Spiele rauskommen, ist es das Wert. Weg von den Big-Companies, hin zu Games von Gamern für Gamer.

Wird sicherlich auch sachen gefördert die einen nicht so in den Kram passen - aber hey, man muss ja nicht mitmachen. ;)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. Juli 2012 - 23:41 #

Es wird bestimmt auch mal Spiele geben, die am Ende Mist sind, aber ich für meinen Teil, gehe lieber 10 mal ein 15$ Risiko ein, wie 1 mal im Jahr 150$ für COD Fifa und NFS. Wenn auf Dauer jedem Spieler sein Spiel bleibt, kann das nur von Vorteil für alle sein.

1000dinge 15 Kenner - P - 2940 - 28. Juli 2012 - 21:11 #

Ach, ich finde es sieht doch ganz interessant aus und habe mal ein paar Dollar zugesteuert. Also ich freue mich drauf!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8137 - 28. Juli 2012 - 22:35 #

Ich find das sieht nicht verkehrt aus. Das werde ich mal im Auge behalten. ;)

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 29. Juli 2012 - 10:21 #

Beobachte ich schon seit einer Weile und freut mich, dass die Finanzierung des Projekts soweit klappt. Ich hoffe, dass sie all ihre Ideen auch angemessen umsetzen können. Bisher gab es (im wahrsten Sinne des Wortes) ja immer nur Grundbausteine zu sehen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 29. Juli 2012 - 10:52 #

Ach, ich würde auch gern in fünf Stunden 80.000 Dollar verdienen...

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 30. Juli 2012 - 23:35 #

Nur ist das Spiel nicht in fünf Stunde fertig. Hier hat der Programmierer nur ein Polster, mit dem er seine Miete bezahlen kann, während er am Projekt arbeiten kann, im Gegensatz zu anderen Indi-Programmierern, die nur nach Feierabend tüfteln können.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 31. Juli 2012 - 0:25 #

Also wenn es der grimmige Schnitter nicht ganz so streng mit mir meint, hoffe ich, dass ich vielleicht noch 40-50 Jahre vor mir hab (reine Entwicklungszeit) und dafür sind 80k doch schon recht wenig ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
John of GauntTr1nity
News-Vorschlag:
Strategie
Aufbauspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Sauropod Studio
Sauropod Studio
23.09.2013 ()
Link
0.0
PC