Wochenend-Lesetipps KW30: Gamification, Gamestar, Zynga

Bild von Johannes
Johannes 32523 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

27. Juli 2012 - 21:25 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Wochenende naht und endlich scheint in Deutschland auch mal die Sonne! Wobei drückend schwüle Hitze mancherorts wohl eine treffendere Bezeichnung wäre. Vielleicht habt ihr euch für die offizielle Eröffnung der Olympischen Sommerspiele am heutigen Abend schon das eine oder andere Fläschchen Bier in den Kühlschrank gestellt – oder auch etwas Gesünderes. Artischocken-Saft zum Beispiel. Ob aber nun Gerstenkaltschale oder Wellness-Drink: Bis zur Eröffnung dauert es noch ein wenig, sodass ihr noch genügend Zeit habt, euch aufmerksam den nachfolgenden Lesetipps zu widmen.

Wie an jedem Freitag haben wir nämlich, emsiger als eine Elster glänzende Objekte sammelt, Themen aus dem Internet zusammengetragen, die wir für lesenswert halten. Heute sind unter anderem die Gamification und die Musikspiele Gegenstand der aufgespürten Artikel. Außerdem geht es um eine Abwertung von Diablo 3 seitens der Gamestar und um den Kurseinbruch bei Farmville-Hersteller Zynga. Zum Schluss gibt's noch ein kleines Portal-Speedrunvideo. Auch heute wünschen wir euch wieder viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende!

"Gamification: Wie die Welt zum Spielfeld wird"
Spiegel Online am 22. Juli, Nora Stampfl

Gamification bedeutet, bestimmte Inhalte aus Spielen auf die reale Welt zu übertragen. So sei das Sammeln von Vielfliegermeilen im wahren Leben ein Pendant zum Münzensammeln in Super Mario oder zu Belohnungssystemen im Allgemeinen. In diesem Artikel werden einige Apps vorgestellt, die auf diesem Prinzip beruhen: "'PhotoCity'schickt Spieler auf eine Art fotografische Schnitzeljagd, um aus den spielerisch generierten Bilddaten digitale 3-D-Modelle ganzer Städte anzufertigen."

"Diablo 3: Gamestar wertet ab, biedert sich an und zeigt, wie nutzlos ihr Original-Test für Leser war"
ninjalooter.de am 23. Juli, Benny

Die Gamestar hat in einem Nachtest die Wertung von Diablo 3 von 90 auf 85 reduziert und das mit Argumenten, die laut Kommentator Benny eigentlich schon beim Originaltest hätten auffallen sollen: "War es reiner Opportunismus, der die Redaktion dazu bewog, die Gunst der Hype-Phase zu ergreifen und Diablo 3 trotz offensichtlicher Fehler und Warnungen aus der Community mit Vorschusslorbeeren und ohne tiefgreifenden Praxistest zu bewerten oder ist es reiner Opportunismus, die laute Klage der Community aufzugreifen und ohne tiefgreifenden Praxistest, Scheinargumente für eine Abwertung anzuführen? Es wird wohl beides sein."


"Kim Schmitz – Rückkehr des Großmauls"
blog.zdf.de am 23. Juli, Torsten Kleinz

Megaupload-Gründer Kim Schmitz möchte momentan für Aufmerksamkeit auf seine Kampagne gegen US-Präsident Obama sorgen, weshalb er vor einigen Tagen bereits ein eher beängstigendes Kirmespop-Musikvideo veröffentlichte (wir berichteten): "Zwischen Witzen und ernst gemeinten Plänen war bei Kim Schmitz noch nie einfach zu unterscheiden: So bot er einst auf seiner Webseite sein Sperma zum Kauf an und kündigte an, dass er auf den Mond fliegen werde – witzig gemeinter Größenwahn. Auf der anderen Seite suchte er ernsthafte Anleger für seine Firma “Trendax”, die versprach mit Hilfe von künstlicher Intelligenz an der Börse Millionengewinne zu erzielen."

"Aus dem Takt geraten"
99leben.de am 25. Juli, loess

In diesem Jahr stehen mit Rocksmith, Audiosurf 2 und Rock Band Blitz mal wieder ein paar neue Musikspiele auf dem Programm. Das Weblog 99leben.de meint, gerade ersterem mangele es ein wenig an einer Zielgruppe, denn es werden vor allem die Leute angesprochen, die schon eine Gitarre mit Tonabnehmer haben. Auch der Hang zur Gamification sei hier eher kontraproduktiv: "In der Musik geht es aber nicht um Highscores, es geht nicht um das Vergleichen oder Duellieren, auch wenn es uns lächerliche Bandwettbewerbe und Castingshows gerne so suggerieren wollen."


"Opinion: Zynga's headaches - did we not see this coming?"
gamasutra.com am 26. Juli, Leigh Alexander, Englisch

Der Hersteller von Facebookspielen wie Farmville oder Cityville, Zynga, hat seine aktuelle und relativ schwache Bilanz vorgelegt, woraufhin deren Aktie am Mittwochabend im US-Handel um 40 Prozent gefallen ist. Daher ist auch die Facebook-Aktie noch einmal gefallen. Leigh Alexander meint, das hätte man durchaus kommen sehen können: "Ich frage mich, wie viele Industrie-Analysten sich tatsächlich einmal Zeit genommen haben, um das Erlebnis eines Zynga-Spiels zu verstehen und warum dessen Spielerschaft nicht so nachhaltig ist wie beispielsweise die eines World of Warcraft."

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar. Er wird sie lesen und bei Gefallen bei den nächsten Lesetipps verwenden. Dieses Mal bedanken wir uns einmal mehr bei GG-User Maximilian John!

Video:

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11725 - 27. Juli 2012 - 17:20 #

Wieder einmal danke für die Tipps! Es sind immer ein oder zwei für mich lesenswerte Artikel drinnen!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50609 - 28. Juli 2012 - 9:54 #

da schließ ich mich an, grad jetzt wo hier das wetter nicht mehr so toll ist :-(

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47877 - 27. Juli 2012 - 18:08 #

... hat es der Portal-Speedrun also doch noch auf GG geschafft ;)
Ich finde sowas eigentlich ganz spannend, aber solche, die durch Ausnutzung von Glitches etc entstehen sind irgendwie nicht mein Fall.

Atlas (unregistriert) 27. Juli 2012 - 18:14 #

Wieder mal eine sehr schöne Zusammenstellung interessanter Artikel...

Danke dafür!

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10024 - 27. Juli 2012 - 20:06 #

Danke für die zusammenstellung!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47877 - 27. Juli 2012 - 23:09 #

Mir ist gerade aufgefallen, dass dir der erste Satz im zweiten Absatz etwas aus den Fugen geraten ist. Die Elster hat dir nach dem Editieren wohl ein paar Restwörter ins Nest gelegt ;)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32523 - 28. Juli 2012 - 9:50 #

Ich seh nichts was daran falsch sein sollte :)

Anmerkung: Die Einleitung, wie sie jetzt ist, hat größtenteils Benjamin geschrieben :-)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47877 - 28. Juli 2012 - 12:34 #

Jetzt weiß ich, warum er mir so komisch vorkommt. Fehlt da vielleicht ein Komma nach "sammelt"? Zumindest habe ich den Satz jetzt endlich kapiert ;)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32523 - 28. Juli 2012 - 12:35 #

Okay, das kann sein ^^

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 28. Juli 2012 - 8:58 #

Was ist denn das für eine Wertungskorrektur von 90 auf 85? von Sehr gut auf Sehr gut! Da hätten sie die Ursprungswertung auch lassen können. Was soll das? Ein Aufschrei im Sinne von - "seht her wir stehen zu unserem Fehler", aber es war wohl eher ein "hey wir sind noch da bitte beachtet uns."

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6555 - 28. Juli 2012 - 10:19 #

Naja, die gamestar wertet nunmal in 100 Schritten und nicht in groben Noten.

90 ist bei gamestar eine ziemliche Kaufempfehlung, 85 nur eine Kaufempfehlung wenn man das genre mag.

warscheinlich haben die gamestar Redakteure wie viele andere auch, gedacht, dass es Blizzard schon noch richten würde. Das aber das late-game dermassen versagt kann man nach so kurzer Zeit einfach nicht sicher beurteilen.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 28. Juli 2012 - 11:13 #

Sorry ich sehe bei einem Prozentsystem keinen Unterschied zwischen 90 und 85, weil vor allem hier die Skala nie ausgenutzt wird und ein Schrottspiel noch 40+ bekommt also eigentlich nur leicht unterdurchschnittlich ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 28. Juli 2012 - 12:27 #

90% = Pflichtkauf
85% = Hit

Ob ein Spiel 15 oder oder 35% bekommt, ist hingegen egal. Die Gamestar Wertung ergibt sich aus 10 Einzelwertungen, in diesen Diablo III beim Nachtest fünf Punkte eingebüßt hat.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 28. Juli 2012 - 14:42 #

Wo ist da der Unterschied? Ein Hit ist bei einem Genre dass mich interessiert ein Pflichkauf. Also ich bleibe dabei diese Abwertung ist reine Kosmetik und reines anbiedern an die Kundschaft.

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 31. Juli 2012 - 1:30 #

"Ein Hit ist bei einem Genre dass mich interessiert ein Pflichkauf."
Eben das ist der Unterschied. Nach GameStar ist 90 und mehr für *alle* ein Pflichtkauf ;D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 28. Juli 2012 - 12:30 #

Das mag daran liegen, dass sich die Qualität der Spiele insgesamt verbessert hat - das Angebot ist deutlich homogener geworden, der Durchschnitt liegt heute höher als vor 10-20 Jahren. Selbst die generell verdammten Filmumsetzungen sind in der Regel spielerisch i.d.R. langweiliger Durchschnitt und dementsprechend sind nach einem Testsystem mit Einzelpunktwertungen die Endnoten. Bei den gestiegenen Entwicklungskosten für Spiele sind tatsächliche Schrottspiele im Mainstream selten geworden. Spiele die früher in einem GameStar Test mit <10% abgestraft worden wären gibt es heute höchstens noch im Handy-/Browserspielbereich und fallen damit durch das Raster.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 28. Juli 2012 - 12:33 #

Und bekommt der langweilige Durchschnitt 50% oder 5 Punkte, 2-3 Sternchen oder was auch immer man nehmen möchte?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 28. Juli 2012 - 12:41 #

Das kommt wohl auf das Wertungssystem an, oder? ;)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 28. Juli 2012 - 12:47 #

Nein, kommt es nicht. ;-)

Jedes Wertungssystem hat eine Mitte. Wieso bekommt der langweilige Durchschnitt nicht die Mitte, sondern ist trotz allem im oberen Drittel zu finden?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 28. Juli 2012 - 13:18 #

Das musst Du nicht mich fragen, sondern die Spielemagazine. Ich führe hier keine Wertungsdiskussion, aber alles unter, sagen wir, 70% oder 7/10 tendiert für mich schon gegen "durchschnittliches Spiel ohne Besonderheiten"-Wertung, von klarer Kaufempfehlung kann da keine Rede mehr sein. Jeder kann natürlich der Meinung sein, Spiel X sei von Magazin Y immer noch zu hoch bewertet worden, aber das ändert nichts an meinem Punkt, dass es Spiele vom Grauen-Kaliber eines "Erotica Island" oder "Superman 64" heute eher selten gibt. Schau Dir mal die Gamestar Flopliste 2011 auf YouTube an. Wenn das die schlimmsten Spiele des Jahres sein sollen...die sind halt (Pauschalurteil!) alle irgendwie generisch und langweilig, aber objektiv Schrott, im Sinne von "kaputt" oder "unspielbar"? Darunter stelle ich mir was Anderes vor.^^
_
Edit: Wenn Wertungen auf Wertungssystemen aufsetzen, die den Anspruch haben, objektiv zu sein, dann werden da solche Mittelwertungen rauskommen. Wenn man diese Spiele zerreißen wollte, müsste man ein Wertungssystem benutzen, dass in erster Linie subjektiv an das Spiel herangeht. :)

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 28. Juli 2012 - 10:57 #

Der Artikel über die Abwertung von Diablo 3 auf Gamestar ist echt lesenswert. Gottseidank gibt es GamersGlobal, damit ich mich nicht mehr über so unkonsequentes Geschreibsel wie bei Gamestar Infos zu meinem Hobby suchen muss.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 28. Juli 2012 - 20:27 #

Danke für die Tipps :)
Morgen ist eh schlechtes Wetter, da habe ich Zeit den Stoff durchzulesen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit