Langer lästert: Trolle, trollt euch
Teil der Exklusiv-Serie Langer lästert

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 323799 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

3. August 2012 - 21:43 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Die Mutter rief dem Kleinen nach: „Pass’ auf, wenn du durch den Datenwald gehst! Da gibt es Bäume mit schlimmen Bildern, leuchtend bunte Pflanzen mit süßlichem Geruch und vor allem viel Unterholz, in dem sich Kläffer und Wadenbeißer verstecken. Aber vor allem pass’ auf, wenn du an eine Brücke kommst. Denn da hausen sie, die Wesen mit den leeren Seelen!“ „Ach Mutter“, entgegnete da der Kleine, „wie dramatisch du immer reden kannst. Und wie verzweifelt du an deinen Sprachbildern hängst! Aber wegen mir: Es gibt im Datenwald auch viele Baumbewohner, die sich austauschen, zusammen Liedchen pfeifen und einander helfen. Drum geh’ ich gerne in den Wald!“ So sprach der Kleine, machte das Gartentor zu, lief über das angrenzende Brücklein und wurde vom bösen Troll gefressen. Doch darf dies das Ende sein? Und jetzt alle: Nein, nein, nein!
 
Zur Abgrenzung von Trollen und Idioten. Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass zwar die meisten Trolle Idioten, aber längst nicht jeder Idiot ein Troll ist. Durchdachte Kommentare wie „Erster“, diffizile Meinungsäußerungen wie „Konsolen stinken“, wohlbegründete Kritik wie „Ihr seid der Abschaum“ oder ganz allgemein Statements, die „LULZ“ enthalten – all das würde ich nicht als Getrolle bezeichnen. Sondern eher als Online-Äquivalent dessen, was passiert, wenn ein Zwölfjähriger die Schnappsflasche mit der Sprudelflasche verwechselt und danach genug Mut entwickelt, zufällig ausgewählten Leuten auf die Mailbox zu quatschen. Da kommt ungefähr dasselbe bei raus. Auch nächtliche Statements einsamer Seelen, der Chefredakteur dieser Website sei wie Hitler, Goebbels, Mussolini oder, auch die Einsamen gehen mit der Zeit, wie Brejvik, oder die Zuteilung bestimmter Kraftausdrücke an die Adresse unserer Moderatoren kann man nicht wirklich als Trollen bezeichnen. Eher als Hilfeschreie, die aber wegen unseren Spam-Filtern meist ungehört bleiben. Zum echten Trollen gehört schon etwas mehr!
 
Zur Abgrenzung von Kritik und Getrolle. Seit dem Start von GamersGlobal pflegen wir einen sehr offenen Umgang mit unseren Usern. Klar, mag da mancher denken, ihr wollt ja auch ihre Mitarbeit. Aber da gibt es keinen direkten Zusammenhang: Riesige Konzerne leben von der freiwilligen Mitarbeit ihrer User, gründen ihr gesamtes Geschäftsmodell auf sie, und behandeln sie trotzdem wie unmündigen Dreck. Wir sind das genaue Gegenteil eines riesigen Konzerns, und wir sind nett zu unseren Usern. Wir geben ihnen weitreichende Rechte der Mitarbeit, diskutieren mit ihnen auf Augenhöhe, erlauben auch Anonymen, bei uns zu kommentieren. Das nutzen die meisten Anonymen gewissenhaft, um uns zu loben, ihre neutrale Meinung mitzuteilen oder uns zu kritisieren. Letzteres geschieht mal höflich, mal emotional, mal selbstbewusst von oben herab, mal aus der Perspektive des eingebildeten Opfers, mal nett, mal bissig, mal gut geschrieben, mal unbeholfen. Mal werden uns rechthaberisch zwei vermeintliche Schreibfehler angekreidet, mal ganz neutral zwölf echte. Gerade wegen unseres Mitarbeit-Konzepts bekommen wir überdurchschnittlich viele Postings, die sich kritisch mit redaktionellen Entscheidungen jenseits von Testnoten beschäftigen (gehört eine Amoklauf-News auf GamersGlobal?). Und all das wollen wir so. Es ist kein Trollen, wenn hinter der Kritik ein ehrliches Anliegen steckt und wenn die Kritik sachliche Hintergründe hat.
 
Aber was ist denn dann Trolling? Das Gegenteil davon. Wenn es gar nicht um einen Standpunkt geht, sondern der nur vorgetäuscht wird. Wenn es nicht um die Diskussion geht, sondern nur um Aufmerksamkeit für die eigene Online-Persona. Wenn der Troll nur verletzen will. Wobei ja gar nicht, wie beabsichtigt, die Gefühle des Angegriffenen beleidigt werden, sondern die Intelligenz der Mitleser. Was soll man beispielsweise als neutraler User angesichts eines Kommentars wie 
Fehleinschätzungen mein Lieber, da musst Du eher aufstehen. Und wenn Dich hier die massive Kritik erdrückt, such keine Auswegen, sondern stell Dich dieser. Punkte haschen, Klicks generieren, 90cent für n Filmchen, Du solltest mal arbeiten gehen, anstatt mit gelben Zähnen und Kinderpullovern hier was abzuliefern. Bye GG, wieder ein User weniger ...
anderes empfinden als einen leichten Ekel darüber, dass die eigenen Gehirnzellen soeben solche Sätze verarbeitet haben? Und ich verwende hier noch die gesitteteren Beispiele, es gibt ganz andere.
 
Aber außer Spuck- und Hass-Trollen gibt es da noch die vermeintlich intelligenten. Sie tun so, als ginge es ihnen um eine Diskussion. Sie finden dann zum Beispiel heraus, dass das Angebot, zehn ausgesiebte GamersGlobal-User mit Privilegien für die Gamescom zu versehen, sie Redakteursluft schnuppern zu lassen, sie zu einem Herstellertermin mitzunehmen und ansonsten mit freier Zeit- und Interessenseinteilung von der Messe berichten zu lassen, was sie sowieso tun würden, und obendrein noch ein Abo oder einen Gutschein draufzulegen, Ausbeutung sei. Sie schreiben nicht, dass das Ausbeutung sei, sie fragen scheinheilig: „Sind 25 Euro für tagelange Arbeit nicht etwas wenig?“. Fragen ist doch nett und nicht-aggressiv! Kann man sich wunderbar rausreden danach, alles nicht so gemeint. „Schlägst du deine Frau noch immer?“ ist auch nur eine ganz unschuldige Frage. Bislang hielt ich diesen Satz übrigens für ein beliebtes Beispiel aus Semantikvorlesungen, bis ich vor wenigen Tagen folgendes auf GamersGlobal gelesen habe:
Mal ne persönliche Frage: Hast du früher bei Gamestar auch so auf deine Mitarbeiter eingehauen, kriegen deine Frau und Kinder dich auch so ab oder bist du da etwas umgänglicher und sorgsamer was deine Umgangsformen in diesen Umfeldern anbelangt?
Da frage ich mich schon: Muss ich mir so etwas anhören? Müssen sich das andere anhören, die auf GamersGlobal keine Gassiwiese suchen, sondern bessere News als anderswo, längere Artikel als anderswo und eine erwachsenere Diskussion als anderswo? Müssen wir denn immer wieder den selben zwei oder drei Trollen erlauben, mit der Diskrepanz zwischen der Insinuierungsfähigkeit, die sie zu besitzen glauben, und der, die sie tatsächlich haben, alle anderen User zum Augenrollen zu bringen?
 
Muss man jedem Witzbold erlauben, der sich irgendwann nachts denkt, jetzt zeig ich’s denen mal, und der seine ganze Schlauheit und sein ganzes Schreibgeschick zusammen nimmt, beides leider etwas konterkariert von der vorgerückten Stunde, Patchwork-Gedankengänge wie die folgenden auf die große Bühne zu stellen? 
Ist das cool hier. Einen Print dieser Seiter solltet Ihr vielleicht gleich allen eventuellen Anzeigenkunden mitgeben. Der Chefredakteur, dem hier die Luft ausgeht und der daraufhin krampfhaft versucht, durch Beleidigungen zu retten... Dazu sein(e)? Hilfskraft mit der ganz langen Zunge (Trinity), um überall recht gut hinzukommen... Cool. Eine ganz einfache Frage: Wie wollt ihr lustiges Volk denn (billigarbeitskraftzahlend hin oder her) in der "richtigen Wirtschaft" Fuß fassen ? Aber... Lustig ists hier schon, keine Frage. Ich wünsche Euch gaaaaaanz viel Glück ! (na, anyway, "wir werden alle sterben") Im Ernst: Reißt ihr Euch gefälligst mal alle ein wenig am Riemen und fangt an zu arbeiten ? Eine Frage zum Schluß: Bin ich jetzt (durch meinen Kommentar) ein Troll? Und (das meine ich ernst) Was meint ihr hier immer mit Troll? Nun wird sicherlich Gift und Galle über mich herfallen, ist aber auch nicht so schlimm. Bleibe Euch gewogen, liebe Grüße Tobias
 
Mir ist bewusst, dass es in gewissen Altersschichten und bei bestimmten Alkoholpegeln oft einfach Sport ist, zu trollen. Steckt nicht viel dahinter. Ist doch lustig! Ich weiß, dass es Spaß macht, sich mit einem riesigen Konzern wie GamersGlobal anzulegen. Dass es lustig ist, sich mit dem alten Langer-Platzhirsch das Geweih zu reiben, so als kluger, wilder, kraftstrotzender Jung-Hirsch. Schade finde ich, dass der Jung-Hirsch sich dann nicht mal als Bambi, sondern als leicht irrer Klopfer entpuppt, wenn er zu schreiben beginnt. Und problematisch finde ich, dass einige ganz wenige Trolle es tatsächlich schaffen, mit ihrer Gehässigkeit das Niveau mancher Kommentar-Threads nach unten zu ziehen. Das aber gefällt vielen Usern dieser Site nicht. Und neue Besucher, die im falschen Thread landen, glauben, hier ginge es so zu wie anderswo. Nur dass hier auch noch der Chef persönlich mitmischt!
 
Antworte(t) halt nicht auf die Troll-Comments, fällt dem einen oder anderen nun sicher ein. Aber das geht nicht. Wegschauen ist nie eine Lösung, zumal dann nicht, wenn auf die schein-argumentativen Comments normale User antworten, die in dem Fall halt mal den Trollhintergedanken übersehen haben. Passiert uns allen mal, dummerweise passiert es bei genügend Usern garantiert mindestens einem bei jedem einzelnen Trollposting. Dann entwickeln sich plötzlich Diskussionen aufgrund eines Troll-Comments. Trolling vermischt sich mit echter Kritik und echten Argumenten, spätestens jetzt muss die Redaktion antworten. Der Troll hat seine Aufmerksamkeit und obendrein die Diskussionsstimmung vorgegeben.
 
Gerade unsere Redaktion kann nicht einfach wegschauen. Gerade wir nicht, die wir sehr intensiv und auf Augenhöhe mit unseren Besuchern und Mitstreitern reden. Ohne staatsmännische Attitüde, wie ich sie selbst zur Zeit von GameStar pflegte (Besuche im eigenen Forum? Zwei „Reden ans Volk“ pro Jahr vielleicht, aber doch nicht täglich und ohne Panzerglas dazwischen! Dazu noch gnädiges Händeschütteln auf Messen, fertig) Nur: Einerseits mitdiskutieren und sich andererseits das Hemd nicht schmutzig machen, wenn die Kläffer geifern und die Trolle mit Schlamm werfen, das funktioniert einfach nicht. Und egal, ob man direkt und streitlustig (wie ich es gerne mache) auf anonyme Wadenbeißer reagiert oder süffisant-subtil – der Troll bekommt, was er will. Nämlich Aufmerksamkeit für sich und ein unwohles Gefühl für alle normalen User, registrierte und unregistrierte, die dabei mitlesen.
 
Klar, getrollt wird überall. Aber überall wird auch „Erster“ und „Arschloch“ und „Fick dich“ und „LULZ“ geschrieben, das brauchen wir nicht bei uns. Überall wird es den Trollen nicht so leicht gemacht wie bei GamersGlobal, wo jeder Anonyme erst mal schreiben kann, was er will. Kaum eine andere größere Website erlaubt das. Und überall ist das Niveau der User und der normalen Comments nicht so hoch wie bei GamersGlobal. Die Fallhöhe ist bei uns tiefer. Nicht, dass wir uns zu viel drauf einbilden: Wir haben halt die erwachsenen User, die meisten anderen Online-Spielemagazine nur Jungspunde bis etwa 23. Unsere bisherige Politik ist: Blanke Beleidigungen, Hitler-Vergleiche, Raubkopien-Links und ähnliches werden gelöscht, aber jedwede Kritik, und sei sie noch so trollig oder an den Haaren herbeigezogen, wird stehen gelassen, so es nur irgendwie geht. Gerade, wenn die Redaktion angegriffen wird, denn uns ist doch an Meinungsfreiheit gelegen, an Diskussion auf Augenhöhe, an sorgsamen Umgang mit unserer „Macht“ als Sitebetreiber.
 
Aber vermutlich haben wir es übertrieben damit, aus diesen Überlegungen heraus einem Promille-Bruchteil unserer User zu erlauben, allen anderen, Anonymen wie Eingeloggten, ihre Gehässigkeit oder Will-ja-nur-Spielen-Dreistigkeit aufzuzwingen. Wir werden also etwas ändern. Das freut den einen oder anderen Resident Troll, weil er nun überzeugt ist, uns ganz persönlich zu etwas zu zwingen. Aber mir ist es wichtiger, dass sich die normalen User hier weiterhin wohlfühlen. Ob sie registriert sind oder nicht. Dass Zeit für die Kritik bleibt, die echte Kritik ist. Und dass wir in der Redaktion nicht die Lust verlieren, mit unseren Usern zu reden. Was genau wir machen werden, könnt ihr übrigens beeinflussen.
 
Darum starten wir heute die Anti-Troll-Wochen.
 
Euer Jörg
Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 13:39 #

Hat dein Arzt dir also wirklich die Klinikpackung Beruhigungsmittel verschrieben, Jörg? Wenn nicht: Hol dir ein Rezept, du wirst es brauchen :D .

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 15:57 #

Du hast vergessen "Erster" zu schreiben. ^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 16:01 #

LOLZ! Erster! ROFL!

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32524 - 21. Juli 2012 - 16:06 #

Standardantwort: "Schreist du das beim Sex auch immer?"

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 21. Juli 2012 - 16:57 #

Herrlich, ich schmeiß mich weg. Ihr startet ja sofort richtig durch. :D
Ich warte auf den ersten obligatorischen "deine Mudda" Comment. :)

So, nun zum ernsteren Teil.
Einige oben im Artikel erwähnten Statements/Zitate lesen sich wirklich übel. Da sind einigen Kommentierern wohl wirklich etliche Sicherungen durchgebrannt und obendrein auch jegliche gute Kinderstube abhanden gekommen.
Das muss wirklich nicht sein.
Das sind Kommentare, die auch strafrechtlich relevant sein könnten und daher auch mit ziemlicher Sicherheit unter dem Schutz bzw. voller Ausnutzung der Internet-Anonymität gezielt abgegeben wurden.
Nach dem Motto: "Warum schreibst Du so nen Mist? -"Weil ich's kann." Tja, manche Menschen können mit Freiheiten und Macht nicht sinnvoll umgehen.

Und völlig richtig: man muss vor solchen Leuten nicht auf Tauschstation gehen oder sich nur auf's Ignorieren beschränken. "Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen."
Völlig legitim, dagegen vorzugehen.
Diese Anti-Trolling Aktion ist eine nette Idee. Das könnte dazu führen, dass einige bisher anonym kommentierende Besucher den Weg aus der Anonymität herausfinden und sich registrieren.
Und eine Woche ohne die Möglichkeit der anonymen Kommentierung kann auch manchen Störenfrieden bereits die Lust an der Plattform generell nehmen.

Anonymous (unregistriert) 25. Juli 2012 - 15:06 #

Finde Deine Gedanken bedenklich. Ob Du es jetzt gute Kinderstube oder political correctness nennst. Es gibt eben viele Hirne in Deutschland und auf der Welt und alle ticken anders. Ich finde das gut so. Ich halte es für ein Problem, wenn einer glaubt, er habe den Überblick darüber, was geht und was nicht. Ich unterstelle Dir nicht, dass Du irgendein fieser Autokrat bist, aber ich glaube Du unterliegst einer Illusion, nämlich der, dass es irgendjemanden auf dieser Welt gibt, der das Gleiche unter "guter Kinderstube" versteht, wie Du.
Ich kann nachvollziehen, dass sich Jörg bei solchen teilweise auch in meinen Augen dummen Kommentaren wie den zitierten ärgert. Auf der anderen Seite, finde ich, kann man von einem "erwachsenen" Publikum erwarten, dass es solche Dinge für sich bewerten und einordnen kann. Ich hielte es für unnötig, das vorzusortieren - ähnlich wie bei Indizierung von Spielen.
Wenn es User gibt, die sowas wirklich abschreckt, würde ich eher bei denen einmal einen gewissen Reifungsprozess fördern wollen. Das geeignetste Mittel ist die Konfrontation mit der Welt, wie sie wirklich ist. Inklusive Kommentare, die einem auf den ersten Blick und vielleicht auch auf viele weitere Blicke, äußerst blöd erscheinen. Im Buddismus wäre das Ziel wohl, selbst mit diesem Teil der Welt seinen Frieden zu machen. Um diese Reifung aber vollenden zu können, bedarf es der Konfrontation mit dem Reiz und eben nicht dessen Zensierung.
Fazit: Lasst es doch einfach stehen. Ich verstehe die Aufregung nicht.

Anonymous (unregistriert) 25. Juli 2012 - 15:12 #

PS.: Noch etwas deutlicher. Es ist nicht mein Problem, wenn Du das, was ich geschrieben habe jetzt als getrolle verstehst und nicht als Diskussionsbeitrag. Du wirst aber nur dann etwas daraus lernen können, wenn Du es nicht sofort abtust ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 25. Juli 2012 - 16:12 #

Hier geht's um eine Spieleseite - mehr nicht. Kannst den Propagandasockel wieder abbauen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 25. Juli 2012 - 17:00 #

Sicherlich ticken Gehirne anders, deswegen muß man sich ja nicht alles gefallen lassen oder es hinnehmen. Wer mit seinen Mitmenschen bzw. seinem Gegenüber nicht sachlich umgehen kann, sollte es am besten gleich sein lassen.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. Juli 2012 - 0:57 #

Standardkonter: Nein, meine Frau ist immer schneller

q 17 Shapeshifter - 6711 - 21. Juli 2012 - 13:50 #

Find ich super mit den Testwochen :)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50609 - 21. Juli 2012 - 13:54 #

das finde ich auch...

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1432 - 21. Juli 2012 - 15:22 #

Mal schauen, wie es ausgeht

Boeni 14 Komm-Experte - 2383 - 21. Juli 2012 - 17:12 #

Ich finde es gut. Von mir aus könnt ihr diese Wochen weglassen und gleich einfach die anonymen Kommentare abschalten. Ich persönlich finde die unnütz und jeder der anonym schreibt wird dazu verleitet weniger darauf zu achten was und wie er schreibt.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 21. Juli 2012 - 17:56 #

Ich finde es grundsätzlich gut, dass man Anonym posten kann. Die Sache ist nur, wo es privilegien gibt, gibt es auch Leute, die das Ausnutzen...

Was wäre mit der Idee, dass man generell Anonyme Postings erlaubt, dass diese aber manuell freigeschaltet werden müssen? Dann kann schon im Vorfeld gefiltert werden, und wirklich konstruktive Kritik kommt auch anonym an...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 21. Juli 2012 - 18:09 #

Ich glaube das wäre extrem viel Arbeit für die Autoren. Es sei denn, man lagert das an die User aus. Aber dann müsste man ja dafür auch wieder eine Funktion schaffen und welcher User kontrolliert schon gerne Beiträge...

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 21. Juli 2012 - 18:18 #

Ja, das läuft auf mehr Arbeit hinaus. Das ist der größte Nachteil. Aber wenn nur nicht getrollte Beiträge freigeschaltet werden, oder der Hinweis kommt, dass Beiträge erst freigeschaltet werden müssen, wahrscheinlich reduziert sich dann die Anzahl an getrollten Kommentaren drastisch. So jedenfalls mal die Theorie... ;)

Ob das funktioniert, oder ob das zu viel Aufwand ist, weiß ich nicht. Aber es war eine Anregung, um anonyme Kommentare zu erlauben, und trotzdem den Trollen keine Chance zu lassen...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 21. Juli 2012 - 18:12 #

Ich weiß nicht...das klingt nach jeder Menge Zusatzarbeit. Es gibt ja doch so einige Anon-Kommentare hier, zwar weniger als von registrierten Usern, aber dennoch.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 18:23 #

Wurde angedacht, allerdings wegen der deutlichen Mehrarbeit und der daraus resultierenden Verlangsamung von Diskussionen wieder verworfen.

Boeni 14 Komm-Experte - 2383 - 22. Juli 2012 - 1:12 #

Ausserdem würden dann doch die selben Vorwürfe kommen die es jetzt auch schon gibt. "Oh ihr zensiert Kommentare! Ihr habt meinen nicht freigeschaltet!" und so weiter.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 23. Juli 2012 - 13:34 #

Beziehungsweise die Mechanik wird eventuell ausgenutzt um gezielt den Arbeitsaufwand durch Spam noch weiter zu steigern. Die Rache des Trolls, sozusagen.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. Juli 2012 - 0:58 #

klingt bisschen nach IKEA, aber cool :)

(uhoh ob der jetzt dann gelöscht wird? :D )

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 23. Juli 2012 - 15:01 #

Den Versuch finde ich gut, aber letztendlich solltet(n) (w)ihr so bleiben wie es ist. In den Troll oder Ano kommentaren, steckt auch manchmal etwas Pfeffer od Salz. ;) Hoffentlichwurd das jetzt nicht gelöscht:))

prachtbursche 10 Kommunikator - 440 - 21. Juli 2012 - 13:54 #

Ich bin gespannt :)
Es wird jedenfalls erstmal ein wenig mehr Arbeit auf euch zukommen, aber ich denke die allermeisten Beiträge hier auf GamersGlobal sind sehr vernünftig.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 21. Juli 2012 - 14:05 #

Gute Kolumne und ich bleibe hier weil es hier doch am Schönsten ist.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 13:55 #

Die Möglichkeit anonym posten zu können, ist sowieso ein Trugschluss wenn die IP-Adresse des Posters gespeichert wird. Aber wozu hat der liebe Gott Proxydienste wie 1Proxy und co. erfunden? ;-)

Ohne provokante Kommentare wäre hier weniger los und viele News würden seltener angeklickt werden. Im Internet wird niemand mit Samthandschuhen angefasst.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 21. Juli 2012 - 14:08 #

Und wieso fasst man deiner Meinung nach Menschen im Internet anders an als im direkten persönlichen Gespräch? Was wäre da die Grundlage? Mangelnder Respekt? Oder haperts damit auch "offline"?

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 21. Juli 2012 - 14:10 #

Warum auch? Ist ja der neue "Wilde Westen", nicht? ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:16 #

Naja, die Anonymität speist sich doch vor allem daraus, sich nicht mit Email-Adresse, Nutzernamen und Passwort extra irgendwo registrieren zu müssen, nur weil man mal eben schnell was kommentieren möchte.

Dass man im Internet trotz allem eine IP hat, ist ja den meisten Usern auch bekannt. Nur hat eben nicht jeder Lust, sich überall zu registrieren und Datenmüll (ungenutzte Accounts) zu verteilen :)

Übrigens glaube ich nicht, dass wir hier nun keine provokanten Kommentare mehr lesen werden. Ganz einfach deshalb, weil das nicht zwingend auch ein Troll sein muss. Wir haben oft genug intensive, auch emotionale Diskussionen zwischen registrierten Usern mit unterschiedlichen Meinungen, die natürlich auch mal provokant formuliert sind, das liegt doch in der menschlichen Natur.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 21. Juli 2012 - 16:30 #

"Die Möglichkeit anonym posten zu können, ist sowieso ein Trugschluss wenn die IP-Adresse des Posters gespeichert wird"

Eine gewisse Anonymität bleibt dir aber dennoch, da es mit erheblichem Aufwand verbunden wäre, die Person hinter der IP-Adresse zu ermitteln. Auch das Filtern von Usern nach IP-Adressen ist nicht möglich, da sich derartige Mechanismen, wie du ja bereits treffend erkannt hast, sehr leicht umgehen lassen.

"Im Internet wird niemand mit Samthandschuhen angefasst."

Außerhalb des Internets in der Regel auch nicht. Ein Mindestmaß an Respekt und Anstand kann man aber dennoch erwarten. Nur weil einige Trolle einen anderen "Stil" vorleben, braucht es ihnen doch nicht gleich jeder gleichtun.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 21. Juli 2012 - 16:59 #

Das Problem ist doch nicht die auf mich sehr paranoid erscheinende IP-Situation, sondern die Unmöglichkeit eines echten Gesprächs. Denn ein Gespräch besteht gewöhnlich aus mehr als nur einem Zuruf eines Fremden aus der Dunkelheit, sondern besteht gewöhnlich aus einem wechselseitigem Dialog mehrerer Partner, die sich im Laufe des Gesprächs identifizieren und Aussagen zuordnen können, Stimmungen oder Meinungen erkennen. Dazu muss es möglich sein, den anderen wenigstens für die Dauer des Gesprächs zu erkennen, denn auch im echten Leben wird man ungern eine Diskussion mit mehreren Maskierten führen, die eine identische Stimmlage und Körpergröße und sogar den gleichen Geruch haben.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13873 - 21. Juli 2012 - 18:11 #

Da kann ich nur zustimmen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:02 #

Dazu gab es einmal den Vorschlag, bei anonymen Kommentaren das Eintippen eines Namen zu verlangen, dass also nicht standardmäßig "Anonymous" dort steht, was dann auf Wunsch verändert werden kann, sondern dass dort standardmäßig nichts steht und eine Eingabe erfolgen muss.
Sicher können dann die, die es darauf anlegen, weiterhin "Anonymous" eintippen, andere werden sich aber vielleicht Namen geben, die wiedererkennbar sind.

Sicher kann sich dann trotzdem auch jemand anderes so nennen und Verwirrung stiften, trotzdem wäre es ein Schritt in Richtung besser nachvollziehbarer Diskussionen, ohne gleich die Möglichkeiten zu sehr einzuschränken.

Jack008 (unregistriert) 24. Juli 2012 - 22:46 #

Eine, wie ich finde, sehr gute Idee. Daumen hoch

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 24. Juli 2012 - 0:47 #

Ich verstehe deine Denkweise im zweiten Absatz nicht ganz. Ich klicke sowohl hier als auch auf anderen Seiten doch auf eine News, weil mich zunächst der Inhalt zum entsprechnden Titel interessiert, weniger wegen der Kommentare. Ich habe nicht wirklich regelmässig das Verlangen den Inhalt in den Kommentaren zu zerpflücken. Möglicherweise unterscheiden sich unsere Interessen da auch einfach nur ;)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 24. Juli 2012 - 9:23 #

Da scheinen tatsächlich zwei konträre Auffassungen zu herrschen. Die einen, ähnlich wie du, interessiert vor allem der Inhalt der News und erhofft sich vielleicht durch die Kommentare ein paar Zusatzinfos und einen nützlichen, weiterführenden Link. Die anderen wiederum, so wie ich wohl einer bin, interessieren sich vor allem für die Diskussionen, die sich im Verlauf einer News bilden. Dies ist für mich, neben den meist guten Tests, der einzige Grund, weshalb ich soviel Zeit auf dieser Website verbringe. Tatsächlich nutze ich inzwischen auch gar keine anderen Spiele-Websites mehr (wenn man das Civ-Forum nicht mitzählt), auch wenn viele News, aufgrund des Konzeptes, nicht immer sofort die aktuellsten sind.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 24. Juli 2012 - 12:55 #

Ich überfliege News inzwischen meist mehr und lese dafür dann alle Kommentare xD

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 24. Juli 2012 - 17:14 #

Richtig, genau so geht es mir auch. Die News als grobe Themenvorgabe (obwohl häufig auch über komplett anderes diskutiert wird) und dann liest man sich die bisherigen Kommentare durch und verfasst seinen eigenen Senf dazu. Das ist für mich GamersGlobal, ob nun so gewollt oder nicht, für mich hat es sich hier so entwickelt. Von daher würde ich es sehr schlimm finden, wenn ein Teil der Kommentare wegfallen würde, nur um, teilweise sogar sehr spaßige, Trolle loszuwerden.

Aber schön zu lesen, dass Andere hier GG auf ganz ähnliche Weise nutzen. Teilweise hatte ich nach dem Lesen einiger Kommentare hier nicht mehr so ganz das Gefühl.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 21. Juli 2012 - 13:59 #

Endlich wieder "Langer lästert" hatte schon gedacht, du hast keine Lust mehr drauf. Was das Thema angeht, wie immer köstlich beißend sarkastische gut verpackte Kritik. Jaja die lieben Trolle, wer von uns ist nicht selbst schon mal auf diese "Weisheit mit Löffeln Fresser eingestiegen". Meist nur pures Ärgernis, aber manchmal tatsächlich amüsant in ihrem hilflosen Gebaren anderen ihre Meinung aufzuzwingen. Gut, passiert mir manchmal auch ,allerdings fang ich dann normalerweise net an zu schreiben, was manche Maskentypen dann von sich geben, sondern denk mir mein Teil. Ignorieren ist tatsächlich keine Lösung für mich, da das ganze dann doch schon brodelt, wenn du auf dein Statement eine hirnrissige Antwort kriegst, wo nur der Zusatz "Hasch mich, ich bin der Troll" fehlt. LL war auf jeden fall wieder gut, freue mich aufs nächste Mal. Ach ja, die Aktion "Anti Trollwochen" hört sich echt gut an, bin sehr gespannt aufs Ergebnis.

Sciron 19 Megatalent - P - 15743 - 21. Juli 2012 - 14:03 #

Wegschauen im gesunden Maße kann und muss schon eine (Teil)lösung sein. Ich hab mir bei offensichtlichen Billig-Trollereien schon oft auf die virtuelle Zunge gebissen, nur um wenig später feststellen zu müssen, dass dann doch wieder ein halbes dutzend User drauf angesprungen sind. Klar, ist es immer verlockend auf sowas zu antworten, aber ab und zu mal den Fischeimer im Schrank stehen zu lassen, würde oftmals viele überflüssige und themenfremde Diskussionen ersparen. Zum trollen gehören eben immer noch mindestens Zwei.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:01 #

Es lebe die Zensur! Schaltet doch einfach die Kommentarfunktion ganz ab bei Tests, dann müsst ihr nie wieder Kritik an euch, ergo Getrolle hören.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 21. Juli 2012 - 14:05 #

Wieso denkst du, es ginge uns darum, Kritik zu unterdrücken? Das Gegenteil ist der Fall. Ich würde mich gerne in Zukunft mehr mit berechtigter Kritik auseinandersetzen als mit Leuten, die einfach "Zensur" schreien, ohne einen realen Anlass dafür zu haben.

Philley 16 Übertalent - 5353 - 21. Juli 2012 - 14:12 #

Ich glaube, er hat nur die Überschrift gelesen und sofort losgelegt.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 21. Juli 2012 - 14:29 #

Was glaubst du, wie unglaublich schlecht mir mittlerweile schon wird, wenn schon wieder das Wort Zensur lesen muss... Ich kann es einfach nicht mehr hören!

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 21. Juli 2012 - 17:39 #

Vielleicht sollte man mal eine andere Sichtweise darauf anwenden: Ja, es ist Zensur. Aber eine, die von vielen vernünftigen Usern gewollt ist.

Zensur ist ja per se nichts schlechtes, sie hat nur das grosse Gefahrenpotential das sie missbraucht wird. Wenn man die Zensur transparent gestalten könnte, dann könnte man dadurch zeigen, dass sie nicht missbräuchlich verwendet wird.

Ich habe z.B. in dem Forum das ich Administriere wie viele andere Foren auch, extra eine "Müllecke" in die ich solche Threads verschiebe. Dadurch "verschwinden" unliebsame Beiträge nicht einfach spurlos, sondern jeder kann sich selbst davon überzeugen das es wirklich Müll ist. Wenn er will. Und das normale Forum bleibt schön aufgeräumt. Vielleicht wäre das ja auch eine Lösung für GG? Einfach Troll-Kommentare in eine Müllecke schieben.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 21. Juli 2012 - 18:02 #

Meiner Meinung nach ist es keine Zensur. Zensur ist es dann, wenn man eine andere Meinung nicht mehr zulässt. Aber genau das ist nicht mal hier der Fall... Denn du kannst dich ja äußern. Lediglich nicht anonym. Und selbst anonym kannst du dich äußern, wenn du ein anderes Medium nimmst. Wenn hier was gelöscht wird, oder keine anonymen Postings mehr erlaubt werden, so ist das schlicht aber ergreifend das Hausrecht des Betreibers...

Stormtrooper (unregistriert) 23. Juli 2012 - 9:33 #

"Wieso denkst du, es ginge uns darum, Kritik zu unterdrücken?"
Hmm, also ich weiß nicht, wer das war, kann ich auch nicht, aber ich hatte mal einen Kommentar zu der ersten Erwähung von Minecraft geschrieben. Ein Artikel, in dem der Autor mc ganz toll fand, und auch viele Kommentatoren. Daher selbst ausprobiert und das kurz geschildert, sozusagen meine persönliche Stunde der Kritiker in Text, bevor es jene überhaupt gab.
Mein Fazit war: Reicht nicht.
->Gelöscht.
Nicht im geringsten unsachlich, nur aggressiv-bissig. Das ist deswegen noch lange nicht subjektiv.

Bei der Definition von Troll fehlt der Vorsatz. Ein Troll ist, wer ABSICHTLICH derart formuliert, um eine Reaktion auszulösen, also wenn ich "Alter, Deine Mudda" schreibe, ist das Absicht und nicht meine natürliche Ausdrucksweise.
Und bei den Beispielen oben denke ich nicht, daß das Trolle sind.
Das sind keine sorgfältig komponierten Prolltexte, ich halte das für authentisch.
Zu der Frage: "Reaktion?"
Auf implizierte Fragen, die übrigens nicht aus der Semantik-, sondern der Rhetorikvorlesung stammen, wie "Schlägst Du Deine Frau immer noch?" oder in der Lehrersprechstunde "Sagen Sie mal, wie schaffen Sie es eigentlich, daß meine Kinder nach zwei Wochen IHRES Unterrichts schon Bauchschmerzen haben und nicht mehr in die Schule gehen wollen?" darf man NICHT eingehen, denn sobald man inhaltlich darauf eingeht, hat man damit schon die Implikation akzeptiert und verteidigt sich.
Man könnte z.B. selbst als anonymous darauf antworten. Ihn bitten, doch mal eine paar Punkte und Kommata einzufügen, damit das ganze verständlicher wird. Die eigene Ausdruckweise anpassen, also anstattdessen nur schreiben "Was solln des heißen?", und dann am besten, falls keine Antwort kommt, als zweiter Anonymous selbst antworten, wobei man alles total falsch verstanden hat, und das dann näher erläutert. Ich hätte meinen Spaß.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. Juli 2012 - 14:18 #

Ich glaube du hast den Text nicht so ganz verstanden. Kritik und getrolle ist nich das selbe ;-)

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 21. Juli 2012 - 14:40 #

Eine Frage: Hast du den ganzen Text gelesen oder nur kurz die Überschrift und ein paar Sätze (muss ja schließlich auch reichen in der heutigen Welt, ich mein am besten ist es einfach alles aus dem Kontext zu reißen ;) )?

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6662 - 21. Juli 2012 - 14:58 #

Ich werde Beiträge wie diesen nicht vermissen. Ich hab in all den Jahren GG immer wieder Sachen geschrieben, die dem GG Team nicht gefallen haben und teils sogar Jörg zu einem Gegenkommentar veranlasst haben. Aber immer auf einer angemessenen Ebene, so dass ich mich auch nicht schämen würde sie unter meinem Echtnamen zu posten. Anonyme Kommentare können aus meiner Sicht ohnehin alle in die Tonne.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 21. Juli 2012 - 19:19 #

Sachliche Kritik (und alles andere) habe ich auch schon 1,2 Jahre unter "Anonymus" geäußert - bevor ich mich dann am Ende entschieden hab, mich zu registrieren. Definitiv falsch alle Anyonyme in einem Topf zu werfen (und umzurühren). :/

Kann die Maßnahme hier zwar nachvollziehen...aber so richtig glücklich bin ich damit nicht. Es gibt auch viele interessante Kommentare von nicht-registrierten, über die man hier stolpern kann. Die "Anti-Troll-Wochen" werden also zwangsläufig auch viele falsche mitbestrafen.

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 21. Juli 2012 - 21:23 #

Auf jeden Fall, SaRaHk! Da stimme ich Dir vollkommen zu! - Das ist auch meine Befürchtung und hinterlässt einen extrem bitteren Nachgeschmack!

Auch wenn ich Jörg samt GG-Redaktion verstehe: Seltsam und komisch ist es trotzdem. Schließlich habe ich auch schon etliche wundervolle Beiträge von nicht-registrierten(!) Usern gelesen, welche für mich persönlich durchaus extrem bereichernd und trollfrei waren.

AJ

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:08 #

Volle Zustimmung, trotzdem finde ich es aber in Ordnung und irgendwo auch richtig, das testweise zu machen. So haben wir die Möglichkeit, zu erst mal zu schauen, was das tatsächlich bedeutet, anstatt immer nur von "was wäre wenn" reden zu müssen, und können nachher dann trotzdem entscheiden, dass wir das so nicht wollen.

Zwar glaube ich, dass meine Meinung dazu sich nicht ändern wird, trotzdem ist das ein gutes Signal, dass GG an einer ernsten und ergebnisoffenen Diskussion gelegen ist.

Das heißt, auch wenn die Anti-Troll-Wochen selbst möglicherweise viele falsche bestrafen, kann es am Ende dazu kommen, dass wir uns klar und eindeutig dazu bekennen, dass wir (in der Mehrheit) solche Kommentare gut finden und uns nicht von Trollen den Spaß verderben lassen. So ein klares Signal "Ja, wir wollen *trotz* des Tests (oder sogar gerade deswegen) anonyme Kommentare zulassen" wäre also am Ende tatsächlich alles andere als eine Bestrafung. (So es denn so kommt ;) Ich fange mit dem Wahlkampf jedenfalls schon mal an :P )

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 8:16 #

Wieso bestrafen? Wir würden doch nur machen, was so ziemlich alle anderen halbwegs großen Websites längst machen. Und es würde uns mehr Registrierte bringen -- auch nicht das Schlechteste. Diese würden bestimmt nicht alle lieb und nett auf Redaktionslinie kommentieren, wieso auch? Aber die Diskussionen wären einfacher zu verfolgen, weil jeder Kommentar eindeutig zuordbar wäre.

Wobei wir aktuell bereits einen kleinen Trend zum Zweitaccount feststellen seit gestern, dem wir vermutlich einen Riegel vorschieben werden.

Ich kann dir aber versichern, dass in Sachen Anonyme noch keine Entscheidung gefallen ist. Anonyme Kommentare haben hier u.a. einen prominenten Fürsprecher...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 8:46 #

Auf so kleine Stimmen wirst du doch nicht hören oder? :P

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Juli 2012 - 9:14 #

Und wie lautet dein Zweitaccount?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 23. Juli 2012 - 17:18 #

Administrator, und der Drittaccount: GG-Redaktion. :)

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 22. Juli 2012 - 10:37 #

"Wieso bestrafen? Wir würden doch nur machen, was so ziemlich alle anderen halbwegs großen Websites längst machen. Und es würde uns mehr Registrierte bringen -- auch nicht das Schlechteste."

AUCH nicht das schlechteste? Das klingt, als wäre ersteres etwas positives. Finde ich nicht.

Das mit dem Zweitaccount verstehe ich nicht. Ein Zweitaccount in Form von "Yo, auf dem hier kann ich rumtrollen ohne Ende?" ? Diesen Usern ist eh nicht mehr zu helfen - genau so wenig wie denjenigen, die sich extra ausloggen, um sich dann mal Luft zu machen. Haben doch nix in der Hose, um es mal "Ruhpöttisch zu analysieren". X)

Ansonsten bleibt die Hoffnung, dass der prominente Fürsprecher auch gewisse Hebel hat, die er dann spontan wieder umlegen darf.

Name 22. Juli 2012 - 11:25 #

Diesem Fürsprecher gehört mein uneingeschränkter Respekt. Er gehört offenbar zu den wenigen verbliebenen Vertretern von freier Meinungsäußerung. Er scheint verstanden zu haben, dass man für dieses hohe Gut eben mit den Trollen leben muss. Freiheit macht Mühe, Freiheit bekommt man nicht geschenkt, Freiheit ist bisweilen sogar teuer - manchmal kostet sie mehr als einem lieb sein dürfte. Es ist heutzutage jedoch unpopulär, auf diesen Umstand hinzuweisen, und es ist - insbesondere für ein Unternehmen - ungewöhnlich, diese Freiheit zu gewähren. GG hat sich in dieser Hinsicht bisher auf bemerkenswerte Weise vom Rest der Medienlandschaft abgesetzt. Behaltet das bitte bei!

Roland Wurstner
Bad Kreuznach

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 11:47 #

Danke für das Lob, denn mit dem "prominenten Fürsprecher" meine ich mich selbst. Oder glaubst du, anonyme Kommentare seien eine Art Fehlfunktion auf GamersGlobal, die irrtümlich so reingerutscht ist?

Dennoch bin ich ergebnisoffen und werde mir genau ansehen, was die nächsten Wochen bringen, was dann die User sagen und wie auch die internen Meinungen sind. Außerdem glaube ich nicht, dass man zugunsten freier Meinungsäußerung mit Trollen leben muss. Denn wenn man denen eine Spielwiese samt freier Fütterung gibt, hält sich darin irgendwann niemand mehr auf außer den Trollen selbst und den absolut Schmerzlosen -- was ist dann die Meinungsäußerung in so einem Umfeld noch wert?

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 15:34 #

"Oder glaubst du, anonyme Kommentare seien eine Art Fehlfunktion auf GamersGlobal, die irrtümlich so reingerutscht ist?"
Er macht nicht gerade den Eindruck, als würde er das tun. Eher, als wüsste er sehr genau, worum es geht :)

Schöner Beitrag, Roland!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 15:37 #

Ich finde seinen Beitrag auch gut, wollte nur dem möglichen Irrtum beider Antwortenden oder Mitlesern vorbeugen, dass es da geheime Mächte hinter den Kulissen gibt, die einer vielleicht irrlichternden Redaktion noch in die Zügel fahren :-) Wobei es die ja tatsächlich gibt, sie nennen sich User...

(ja, ich hätte oben klarer formulieren sollen)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6662 - 22. Juli 2012 - 23:49 #

Freie Meinungsäußerung kann und sollte gerade auch nicht anonym möglich sein. Wenn jemand glaubt, dass er seine Meinung nur anonym äußern kann dann stimmt entweder etwas mit der Meinung nicht oder mit dem ganzen System, dass derjenige glaubt Repressalien für das offene Mitteilen zu bekommen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 23. Juli 2012 - 9:35 #

Das ist eine interessante Sichtweise. Mich würde auch interessieren, warum man Meinungsäußerungen anonym vornehmen muss, welche speziellen Ängste einen in die nebulöse Dunkelheit treiben. Und warum man dann aus dieser Dunkelheit aber trotzdem heraus rufen will, um normal Diskutierende zu beeinflussen. Denn dazugehören kann man ja schlecht, wenn man kein Gesicht hat.

Aber wie dem auch sei, wenn dieses Feature auf GG gewünscht wird, wäre es wenigstens schön, wenn sich jeder Anonyme für den Verlauf eines Gesprächs einen Namen gibt oder aus technischen Gründen geben muss.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:10 #

Was hat das mit Zensur zu tun? Warum meinst du auf Gamersglobal selbstverständlich schreiben zu dürften? Die Website Gehört dir nicht und das Internet ist auch nicht frei, wie es immer heißt. Die Websites gehören jemanden, der arbeitet hart dafür und der darf auch entscheiden wer kommentiert.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 21. Juli 2012 - 16:16 #

So siehts aus.

Außerdem muss es für eine Zensur ja erst einmal einen "zensierenswerten" Text geben. Bei einigen hat man das Gefühl, dass sie auch noch Zensur schreien wenn ihnen verboten wird andere zu beleidigen.

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 22. Juli 2012 - 18:06 #

Abgesehen davon ist Zensur etwas völlig Anderes - man kann das sicherlich bei Wikipedia nachlesen. Zensur hat nichts mit dem Recht eines Publizierenden aus der Wirtschaft zu tun, selbst zu entscheiden, welche Inhalte er in seiner Publikation wiederfinden möchte.

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 21. Juli 2012 - 17:14 #

Das ist genau so ein Trolling Kommentar. Behaupten, man würde Kritik generell pauschal mit Trolling gleichsetzen (steht oben zwar genau anders im Artikel, aber egal) und obendrein diesen typischen Kaugummi-Ausdruck "Zensur" bemühen.
Man kann sich "Unterdrückung" auch immer wieder einreden und einbilden.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. Juli 2012 - 0:59 #

hätten den Kommentar ebenfalls als Trolling liegenlassen. Aber einer wird es immer aufsammlen.

Von daher: Löschen!

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 21. Juli 2012 - 14:04 #

Korrekturhinweis: Kläffer kläffen, soweit ich weiß.

Zum Thema: Wieder schön zu lesen und zum allergrößten Teil kann ich mich dem Geschriebenen voll anschließen. Und die Angesprochenen haben ja auch hier in den Kommentaren nicht lange auf sich warten lassen...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 21. Juli 2012 - 14:06 #

Ja, danke.

Jean Claude Van Damme 06 Bewerter - 61 - 21. Juli 2012 - 14:04 #

Ich finde es bei GamersGlobal bisher auch eher weniger schlimm. Im Vergleich zu den meisten YouTube Kommentaren ist es hier noch ein Paradies der Genies. Ich finde diese Aktion daher reichlich überzogen.

Falk 14 Komm-Experte - 1879 - 21. Juli 2012 - 14:17 #

Youtube ist jetzt aber auch der extremste Vergleich, den man wählen kann, oder? :)

Ich empfinde GG seit jeher als äußerst trollfreundlich, gerade, aber nicht ausschließlich, bzgl. der anonymen Poster. Darum kann ich die Aktion nur begrüßen, schaden wird's nicht, da bin ich mir ziemlich sicher.

bersi (unregistriert) 23. Juli 2012 - 9:05 #

nein, der extremste wäre 4chan. YT ist recht human.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 21. Juli 2012 - 14:06 #

Wenn man bei Google nach "Insinuierungsfähigkeit" googelt gibt es ein Ergebnis - ratet mal welches! :D
Das mit den "nur Jungspunde bis etwa 23" nehme ich übrigens persönlich.

Ich bin gespannt auf die Testwochen! Ich hoffe inständig, dass danach die anonymen Kommentare nicht abgeschaltet werden. Ich schätze es - neben den größtenteils vernünftig diskutierenden Anonymen - sehr, mich nicht an jedem Gerät einloggen zu können, sondern auch mal unterwegs schnell einen Kommentar schreiben zu können.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 21. Juli 2012 - 18:14 #

Ich bleibe bei meiner Verschwörungstheorie von vor ein paar Wochen: Jörg verfügt über eine Maschine, mit der er die Häufigkeit von Fremdworten im Internet überwachen kann und setzt gezielt diejenigen Wörter ein, die am seltensten sind!^^

warmalAnonymous2 (unregistriert) 23. Juli 2012 - 8:23 #

XD

ich hoffe übrigens auch, dass die anonymousse nicht abgeschaltet werden. zugegeben, mir ist auf gg die übermacht der troll-postings noch gar nicht so aufgefallen...

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Juli 2012 - 14:15 #

Das könnte daran liegen, dass es sie einfach nicht gibt :)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 23. Juli 2012 - 15:00 #

Auch unter diesem Beitrag sind einige offensichtliche anonyme Troll-Postings gewesen, in einem wird diese Aktion und schlussendlich sogar Jörg Langer angegriffen und ein "armes Würstchen" genannt.

Aber ja, sie sind keine Übermacht. Nur fällt es meistens schwer, Anonyme auseinander zu halten.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 23. Juli 2012 - 16:15 #

ok das war oben wahrscheinlich etwas zu lapidar formuliert - "die hohe dichte an troll-kommentaren" wollte ich eigentlich schreiben.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Juli 2012 - 16:56 #

Naja, ich wollte eigentlich nur darauf anspielen, dass dein Eindruck völlig richtig ist. Meiner Meinung nach gibt es auch keine hohe Dichte an Trollkommentaren.
Es gibt einfach nur hin und wieder welche, die teilweise auch recht ärgerlich werden können (siehe Jörgs Beispiele). Aber allgemein finde ich nicht, dass wir in irgendeiner Weise besonders viele Trolle haben.

Philley 16 Übertalent - 5353 - 21. Juli 2012 - 14:09 #

Was mir beim Lesen dieser Zeilen gerade erst so richtig bewusst wurde, ist die Tatsache, daß ja jeder Anonymus hier wirklich unregistriert seinen Senf abgeben kann. DAFÜR geht es hier doch sehr gesittet zu, finde ich. Exakt dieses Gefühl, daß hier nicht nur 13jährige herumkommentieren, sondern eher so die 70er-80er-Jahrgänge (wie auch immer ihr bei GG das hinbekommen habt), lässt mich hier noch Kommentare schreiben. Anderswo habe ich es längst aufgegeben. Macht einfach weiter so. Ein wenig Streit ab und an, schadet nicht und manche Trolle sind ja auch (mit einer gewissen Alterssouveränität) ganz putzig.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 14:16 #

Die Trolle hier sind ja auch meist keine Laufkundschaft sondern Teilweise gefrustete ExUser die mit System Trollen. Ich freue mich über die Testwochen.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 21. Juli 2012 - 16:15 #

@Philley
Genau so sehe/fühle ich es auch. Das Kotzen kommt mir meist auf anderen Seiten, welche ich mittlerweile kaum noch besuche - zumindest nicht zum diskutieren..

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 21. Juli 2012 - 14:12 #

Mal sehn obs ruhiger wird, interessante Aktion! :)

Robokopp 12 Trollwächter - 1068 - 21. Juli 2012 - 14:12 #

Na endlich, danke!

Cupp (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:14 #

Bin auch auf die Aktion gespannt.
Generell kann ich den Wunsch nachvollziehen, dass Getrolle etwas einzudämmen, aber, wie auch schon andere geschrieben haben, geht es im Verhältnis zu anderen Seiten sogar noch. Trotzdem heißt das ja nicht, dass man nichts dagegen unternehmen soll, wobei sich das Getrolle meiner Meinung nach meistens auf ein paar Reizthemen oder Reizspiele beschränkt, in vielen anderen News oder Artikeln sieht man dagegen nichts.
Ich hoffe am Ende bleiben die anonymen Kommentare erhalten und die Aktion war trotzdem einigermaßen erfolgreich.

Vipery (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:21 #

Ist es irgendwie möglich seinen Account hier löschen zu lassen?
Was derzeit hier auf dieser Seite abgeht ist nicht mehr feierlich.
Ich möchte in keinster Weise noch etwas mit dieser Community hier zu tun haben.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 14:25 #

Da würde mich jetzt glatt interessieren, was dich jetzt aktuell so aufregt? Der Umgang mit Personen, die es nur auf Beleidigungen angelegt haben? Das "Aussperren" von unsachlich motzenden Individuen? Was ist daran schlimm und vor allem: Wo zur Hölle willst du stattdessen hin? ;)

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 21. Juli 2012 - 14:27 #

Gamestar.de XD

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 14:28 #

Der war jetzt gut :D

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:34 #

Haha, so lustig, antitroll highfive, +1 Niveaulevel. Genau diese Kommentare zeigen halt auch was das Problem hier ist.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 14:35 #

Weißt du, ich hab in den letzten Wochen für gamestar.de News geschrieben. Was da an Kommentaren angefallen ist spottet jeder Beschreibung. Nachweisbar.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:51 #

Schön und gut, aber wieso man dann die Frage nicht beantwortet sondern auf dem User rumtritt und sich von 3 Fanboys bejubeln lässt wie doof der andere ist, erklärt das nicht und ist halt genau das Problem.
Und ob du für Gamestar oder GG News schreibst ist mir doch sowas von egal. Scheint wohl doch nicht so wild zu sein, oder verdienst du beim Stern dein Geld und hier machst du dir dann die Luft über den Haufen Minderjähriger die die Industrie am Laufen halten ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:30 #

Vielleicht kann er die Frage einfach nicht beantworten und schreibt stattdessen etwas anderes?
Könnte ja möglich sein :)

Davon abgesehen hat das mit "Bejubeln lassen" doch überhaupt nichts zu tun. Däif hat einen Scherz gemacht, darüber wird man schon noch amüsiert sein dürfen, oder? Oder ist Spaß heutzutage schon ein "Problem"?
Zumal hier nirgendwo "3 Fanboys" zu sehen sind.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 16:03 #

Vor allem, welche Frage? Zur Accountlöschung sind Jörg und die Moderatoren wohl bessere Ansprechpartner. Und ansonsten habe *ich* eine Frage gestellt, die nicht beantwortet wurde.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 14:30 #

Reiß dich mal zusammen, du bist Trollwächter verdammt !

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 21. Juli 2012 - 14:40 #

Einfach herrlich! :>

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 21. Juli 2012 - 14:42 #

Was geht denn in deinen Augen "derzeit auf dieser Seite" so ab (ehrlich gemeinte Frage bzw. ehrliches Interesse)?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 21. Juli 2012 - 14:53 #

Mail an die Redaktion, siehe Nutzungsbedingungen Punkt 11.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1432 - 21. Juli 2012 - 14:56 #

Punkt 11 der Nutzungsbedingungen:

Wenn ein registrierter User seinen Account löschen möchte, so reicht eine Email via http://www.gamersglobal.de/user/1/contact mit Betreff "Account löschen" und unmissverständlicher Willensäußerung im Text ("möchte meinen Account löschen" o.ä.). Wir werden den entsprechenden User-Account dann binnen weniger Tage komplett löschen, inklusive aller persönlicher Daten. Die Comments behalten den ehemaligen User-Namen als Autoren, allerdings wird dieser nun als "unregistriert" ausgewiesen. Alle weiteren Inhalte (wie vom User geschriebene News, Artikel, Forumsposts) werden einem "Auffang-Account" zugewiesen. Achtung: Der ehemalige Username bleibt unter all diesen Inhalten stehen, in grauer Farbe.

Wichtig: Eine erfolgte Account-Löschung -- egal ob vom User selbst oder der Redaktion iniitiert -- ist nicht rückgängig zu machen!

Vipery (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:01 #

Danke an dich und Trinity.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1432 - 21. Juli 2012 - 15:22 #

Gerne doch ;-)

Sciron 19 Megatalent - P - 15743 - 21. Juli 2012 - 14:56 #

Entweder Vipery ist spontan völlig hysterisch geworden oder ich erkenne als einziger die Ironie ;).

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 21. Juli 2012 - 14:59 #

Denk du bist nicht alleine (hoff ich doch). ^^

Vipery (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:00 #

Nein das meine ich schon ernst.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:31 #

Aber begründen magst du es trotzdem nicht?
Immerhin kann man etwas nur verbessern, wenn man weiß, wo das Problem liegt.

Vipery (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:54 #

Zum Glück muss ich mich in keinster Weise rechtfertigen.
Ein Chefredakteur, der keine Kritik abkann, spricht da komplett für sich.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 21. Juli 2012 - 16:03 #

Ich glaube du hast den Artikel nicht verstanden oder richtig gelesen. Es geht nicht um Kritik.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 21. Juli 2012 - 16:05 #

Dem kann ich mich leider nicht anschließen. Meine persöhnliche Erfahrung ist das Jörg durchaus Kritikfähig ist.

zB: Erinnere ich mich an den Test zu Space Marine, darin wurde wirklich kritisiert, das Orcs so dämlich reden. Ich war damals noch Feuer und Flamme für das Spiel und hab mich natürlich "lautstark" über den Test beschwert.
Jörg hat mir damals recht gegeben, was die Orcs angeht. Aber es hat sich auch herausgestellt das er auch manchmal in der Black library schmöckert und mit seiner Kritik: dass man von Ultramarines durchaus taktischeres Vorgehen als einfach immer feste drauf erwarten könnte, hat er ja durchaus recht. Die Note war auch ok wie ich erst später mit etwas Abstand verstehen konnte.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 16:20 #

Es wurde doch lediglich höflich nach deinen Gründen gefragt. Niemand wollte das du dich rechtfertigen musst.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:28 #

Selbstverständlich *musst* du nicht, schon gar nicht rechtfertigen. Aber auf eine freundliche Frage könnte man doch darüber nachdenken, sie zu beantworten, oder? :)
Zumal dir nach deiner Account-Löschung auch keiner mehr blöde PNs schreiben kann, von daher kannst du ja unbesorgt sein. :D

Den Chefredakteur, der keine Kritik ab kann, mag existieren. Aber nicht hier auf GG, das zeigen doch obiger Text sowie viele Diskussionen, die Jörg ergebnisoffen mit der Community diskutiert hat.
Es stimmt also, dass ein solcher für sich spricht, nur beantwortet das eben nicht die Frage, warum du jetzt plötzlich deinen Account löschen magst. Zumal du ja schon 3 Jahre hier bist und sich jetzt nicht plötzlich der Chefredakteur geändert hätte.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 21. Juli 2012 - 16:33 #

Mein Gott. Wie oft muss man das wohl noch sagen?! Es gibt keine Steigerungsform von kein. "keinster" ist absoluter Schwachsinn. Du hast wohl nicht in der Schule aufgepasst oder bist du auf den Kopf gefallen?
...
Nein, das meine ich absolut nicht ernst. Die Frage ist: Würdest du dich zu so einer Kritik auch noch sachlich äußern?
Ich will damit nur sagen, dass "Kritikfähigkeit" nicht mit einschließt, dass man sich auch von jedem "Dahergelaufenen" beleidigen lassen muss. Mit Kritik wurde hier auf GG eigentlich immer gut umgegangen. Wenn man jetzt aber Beleidigungen als Kritik darstellen will, dann gehört dem einfach ein Riegel vorgeschoben.

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 21. Juli 2012 - 17:36 #

Naja, der erste Teil des Kommentars mit der Schulbildung war nun aber auch ziemlich daneben gegriffen.
Dadurch wird dein Beitrag auch nur zu einer ätzenden, kleinen Beleidigung, mehr nicht. Müssen wir dem jetzt nicht auch konsequenterweise einen Riegel vorschieben, so wie Du es im zweiten Teil des Kommentars schreibst?!

Generell muss Vipery sich überhaupt nicht zu seinen Gründen äußern, auch nicht auf Nachfragen. Und es wirft dann eher ein schlechtes Licht auf die Community, wenn dazu hämische Kommentare gemacht werden, anstatt diesen legitimen Wunsch einfach zu akzeptieren. Man könnte auch einfach, wie es ja auch einige gemacht haben, den entsprechenden gesuchten Hinweis geben. Und Vipery hat sich genau bei diesen hilfreichen Nutzern auch bedankt. mal ehrlich, der ganze Rest ist doch am Thema vorbei.
Manche Kommentare auf seinen Wunsch nach Account-Löschung sind hingegen auch recht unreif und dienen dann auch direkt als wunderbares Beispiel dafür, warum er sich in dieser Community womöglich nicht wohlfühlt und sich lieber von ihr distanzieren möchte.
Es bleibt jedem überlassen, ob er hier mitmacht oder nicht und sich wohlfühlt oder nicht.
Es ist keine persönlicher Angriff, wenn jemand aussteigen möchte, so dass man deswegen auch nicht so pikiert reagieren muss. Soviel Toleranz sollte schon da sein.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 17:46 #

Lies es nochmal und langsam. Er hat den ersten Teil doch nur als Beispiel dafür geschrieben.

Und es hat niemand auf die Gründe bestanden oder jemanden zwingen wollen. Ich und andere sind einfach nur offen und neugierig. Wenn er es nicht sagen will ist es doch vollkommen okay. Wer hat das Gegenteil behauptet?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 17:56 #

"Nein, das meine ich absolut nicht ernst. Die Frage ist: Würdest du dich zu so einer Kritik auch noch sachlich äußern?"

Hast du wohl überlesen... :D

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 21. Juli 2012 - 21:04 #

partykiller, der erste Teil meines Beitrags war nur ein Beispiel dafür wie Jörg und zum Teil auch der Rest der Redaktion hier teilweise angeredet wird. Das war in diesem Zusammenhang nicht ernst gemeint und sollte nur als Beispiel für den zweiten Teil des Beitrags dienen.

Ich gebe dir insoweit recht, dass man auf so eine Frage auch das Recht hat eine Antwort zu bekommen. Aber die Frage an sich war ja schon so angriffslustig und kryptisch formuliert, dass sich ganz automatisch solche Nachfragen und Kommentare ergeben. Schau doch mal im Forum. Dort wurde auch des öfteren schon gefragt wie man den Account löschen kann und dort kam nie irgendein blöder Kommentar, sondern lediglich eine Antwort. Es ist aber etwas anderes wenn man seine Anfrage unter einen so kontroversen Artikel setzt und dann auch noch eine so offene Phrase darunter setzt ("Was derzeit hier auf dieser Seite abgeht ist nicht mehr feierlich"), die praktisch nach einer Nachfrage schreit. Meiner Meinung nach zielt das halt einfach nur darauf ab Stimmung zu machen. Es gäbe mindestens drei bessere Wege nach der Account-Löschung zu fragen, als hier unter diesem Artikel.
.
.
.
Achja, vielleicht sollte ich auch sagen was die drei Wege sind ;) Aber das ist genau das was ich im ursprünglichen Beitrag meine. Das provoziert eine Nachfrage und ist vom Autor meiner Meinung nach auch durchaus gewollt. Also hier die drei Wege:
- PM/E-Mail an Jörg, Fabian oder einen anderen Redakteur
- Post im Forum
- Im IRC nachfragen

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 22. Juli 2012 - 2:11 #

Ok, dann habe ich das irgendwie falsch aufgefasst und war auf dem falschen Dampfer, sorry, nichts für ungut. :(
In der Form muss man sich Kritik natürlich nicht gefallen lassen, klar. Rechtschreib-, Grammatik- oder Interpunktionsfehler können schon mal vorkommen. Normalerweise sind die meisten Kommentare dazu auch als ehrliche Korrekturkommentare gedacht, die der Qualitätsverbesserung dienen sollen. Nicht umsonst werden diese ja auch mit gesonderten EXP bedacht.

Zugegebenermaßen wirft natürlich die Formulierung "was derzeit hier abgeht, ..." Fragen auf bzw. macht neugierig. Eigentlich kann man so etwas auch nur ändern, wenn es angesprochen wird. Naja, wegen des regen Zuspruchs zu der Kolumne konnte man von einer "zügigen" Antwort direkt hier in den Kommentaren ausgehen, ganz ungeschickt war das nicht.
Der Weg über die Nutzungsbedingungen wäre sicher auch die nächste Quelle gewesen, die man hätte anzapfen können.

Vipery (unregistriert) 21. Juli 2012 - 17:47 #

Ich will Beleidigungen in keiner (ja ich kann auch lernen :D) Weise als Kritik deklarieren.
Nur als Betreiber einer solchen Website und das ist Jörg nun einmal, sollte man doch über solchen Aussagen stehen.
Egal wie beleidigend ein Kommentar ist, ein Funken Kritik versteckt sich dort doch auch. Man kann nicht erwarten, dass jeder Mensch sich ordentlich ausdrücken kann, auch, wenn viele Leute, dazu zähle auch ich mich, sich das gerne wünschen würden.
Was hier gemacht wird ist den sogenannten "Trollen" (mein Gott wie ich diesen Ausdruck hasse) eine Bühne zu geben, ihnen zu zeigen, dass ihre unsachlichen Kommentare ihnen die Aufmerksamkeit geben, die sie versuchen zu erhaschen und die sie eigentlich nicht verdient haben.

Jetzt zu der Frage, ob ich mich solch einer unpassenden Kritik, wie die von dir, stellen würde:
Nein. Allerdings ist das auch nicht mein Job. Ich verdiene mit dem Erstellen meiner Kommentare hier auf der Seite kein Geld. Anders sieht es dort bei dem Redaktionsteam aus. Sie machen ihr Geld über GG und dafür erwarte ich, dass sie über die "Trolle" hinwegschauen und nicht anonymen Usern, die, aus welchen Gründen auch immer, sich hier nicht registrieren wollen, den Mund verbieten. Nichts anderes wird nämlich mit den Anti-Troll-Wochen erreicht.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 21. Juli 2012 - 18:17 #

Vielen Dank, in meinen Augen hast du damit Recht.

Ich werde sicher jetzt nicht deswegen meinen Account aufgeben oder irgendwelche Boykotte meinerseits hier durchführen, aber diese Trollwochen werde ich genau beobachten und sehen, wie sich das Verhalten im Kommentarbereich verändert.

Eigentlich sind nämlich die Kommentare und die Kommentarkultur (auch mit den Trollen und den dazugehörigen Diskussionen) für mich das Alleinstellungsmerkmal dieser Website.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:17 #

Deinem letzten Satz muss ich widersprechen: Die Anti-Troll-Wochen können, so die Entscheidung am Ende entsprechend fällt, auch ein ganz klares Signal PRO anonyme Kommentare bewirken.
Natürlich kann auch genau das Gegenteil herauskommen. Aber so wie ich Jörgs Beiträge verstehe, liegt das tatsächlich nun (zu einem gewissen Teil ;) ) in der Hand der Community.

So einen offenen Umgang mit dem Problem halte ich schon für bewundernswert, das habe ich in der Form glaube ich noch nirgendwo erlebt. Daher finde ich es schon sehr schade, wenn du gerade hier behauptest, Jörg würde keine Kritik vertragen. Das ist doch kontraproduktiv: Jörg versucht, aktiv die Community einzubringen (Man könnte so eine Entscheidung schließlich auch im Kreise der Redaktion treffen, das wäre sicherlich deutlich weniger Aufwand), und bekommt dann zu lesen, dass User dann mit einem "Bitte Account löschen, sowas will ich nicht unterstützen!" reagieren.
Ich jedenfalls finde das wirklich schade und würde mich freuen, wenn du dich da noch anders entscheiden würdest. Zumindest solange, bis die Entscheidung gefallen ist. Wenn du dann sagst, du willst nicht in einer Community aktiv sein, die keine anonymen Kommentare zulassen will (sofern dann die Entscheidung entsprechend gefallen sein sollte), hätte ich dafür in jedem Fall Verständnis.

Vipery (unregistriert) 22. Juli 2012 - 8:47 #

Seit dem Beginn von GG werden anonyme Kommentare zugelassen und das fand ich bislang auch immer sehr gut. Mit der Zeit haben die registrierten User allerdings vermehrt Kritik von anonymen Usern, ich spreche hier von berechtigter Kritik und keine Flame-Beiträge, immer als Trollerei abgestempelt und sich über die Anonymen lustig gemacht. Das ist meiner Ansicht nach eine noch viel größere Trollerei als die Kritik an sich. Jetzt wird den Anonymen ganz der Hahn zugedreht, entweder nur für die paar Wochen oder danach sogar immer. Fakt ist jedenfalls, dass ihnen das Kommentieren hier verweigert wird und genau das ist es, was mich stört.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Juli 2012 - 9:11 #

Aber doch erstmal nur Testweise. Zweitens: Als Anonymer hat man eben (wie auch als Regestrierter) Vor und Nachteile. Vorteil der Anonymität ist die Unabhängigkeit. Nachteil ist nunmal, dass man im gleichen Topf landet wie alle anderen Anonymen. Und allen hier ist bewußt, dass der Trollanteil unter den Anos sehr gering ist, aber einer reicht nunmal aus um das Gesprächsklima im Umgang mit den anderen Anos zu vergiften, weil man eben nicht unterscheiden kann mit wem man es zu tun hat.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 15:37 #

Wie McSpain schon sagt: Nur Testweise.
Und ich hoffe einfach, dass sich danach die Mehrheit dafür ausspricht, die anonymen Kommentare wieder zuzulassen.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 21. Juli 2012 - 17:40 #

"Zum Glück muss ich mich in keinster Weise rechtfertigen."
Einerseits fragst Du hier nach der Accountlöschung um -sag ich mal so- Aufsehen damit zu erregen. Ein Freiheitskämpfer raushängen lassen. Aber dann willst Du nicht mal begründen (Nebenbei: eine Begründung ist keine Rechtfertigung) warum, das find ich schwach.

Vipery (unregistriert) 21. Juli 2012 - 17:48 #

Ich will ganz sicher keinen Freiheitskämpfer raushängen lassen.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 22. Juli 2012 - 6:24 #

Wieso stellst Du es dann hier so öffentlich zur Schau - ohne ein weiteres Wort dazu zu sagen?
Ich meine was hast Du denn davon, ausser Aufmerksamkeit? Du musst zugeben, daß mein "Verdacht" doch naheliegend ist, als Aussenstehender..

Vipery (unregistriert) 22. Juli 2012 - 8:42 #

Diese Kolumne + die Anti-Troll-Wochen haben dafür gesorgt, dass ich meinen Account löschen möchte und genau deswegen stellte ich die Frage genau unter dieser Kolumne.
Ich muss zugeben, dass ich mir den letzten provokativen Satz auch hätte sparen können aber was geschrieben wurde, wurde nun einmal geschrieben.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 22. Juli 2012 - 9:26 #

Lass doch einfach Taten sprechen :)
So long

Vipery (unregistriert) 22. Juli 2012 - 10:17 #

Was für Taten?

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 22. Juli 2012 - 10:41 #

Na die, die Du in Deinem Kommentar ( www.gamersglobal.de/news/56048/langer-laestert-trolle-trollt-euch#comment-582679 ) so bedeutungsschwanger angekündigt hast... ^^

Ich persönlich habe zuerst gedacht "Was ist das denn für ein Spinner??", aber mit einem Deiner Kommentare sehr viel später konnte ich dann so langsam nachvollziehen, was Dich zu Deiner Aussage bewegt hat. Und Deinem www.gamersglobal.de/news/56048/langer-laestert-trolle-trollt-euch#comment-583339 stimme ich sogar zu.

Trotzdem war Dein Kommentar der Marke "Ich will mit der kritikunfähigen GG-Community nix mehr zu tun haben und meinen Account löschen!!!11" der für mich bislang größte Trollpost in diesem Artikel.
Erstens weil Du lieber für die Allgemeinheit provokant kommentierst über eine Sache (Accountlöschung vornehmen), die kein Normalo-User machen kann. (Wäre ja noch schöner! ;)
Zweitens weil Du damit "drohst", Dich aus dieser Community rauszunehmen. Ich bin mir jetzt nicht sicher, wie viele Leute hier Dich vermissen werden...
Drittens weil Du die Leute mit Deiner Aussage einfach vor den Kopf stösst, dann aber nicht bereit bist zu erklären, was Dich überhaupt dazu bewogen hat, nichts mehr mit der Community hier zu tun haben zu wollen. Stattdessen kommst Du mit Blabla wie "Ich muss mich ja hier nicht rechtfertigen!!" - dann hättest Du von vornherein nix sagen sollen und alles wäre gut. Aber so, Leute scheinbar kritisch anmaulen, dann aber ewig nichtmal damit rausrücken, was überhaupt Dein Problem mit den Leuten ist, das ist doch klassisches Getrolle.

Am allertrolligsten kämst Du jetzt noch rüber, wenn Du Deine "Drohung" nicht mehr wahr machen würdest. Daher sage ich mit Inbrunst: Zieh' es durch, Cowboy! Auf dass Dein Nickname niemals mehr auf GG vergeben werde...! ;)

Vipery (unregistriert) 22. Juli 2012 - 11:09 #

Ich habe bereits eine Anfrage zur Löschung gestellt.
Diesen Kommentar von mir "http://www.gamersglobal.de/news/56048/langer-laestert-trolle-trollt-euch#comment-583339" kannst du als Begründung ansehen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 11:53 #

Ich habe gerade mal nachgeschaut: Du hast um Löschung gebeten, das dann aber widerrufen. Aktueller Stand wäre deshalb, dass wir deinen Account nicht löschen -- was ich übrigens begrüßen würde! Anders, als du es in deinen Äußerungen beschreibst, ist mir an (bitte sachlicher) Kritik sehr wohl gelegen.

Vipery (unregistriert) 22. Juli 2012 - 12:06 #

Ich bin derzeit wirklich unentschlossen und deswegen mein Rückzug. Eventuell schaue ich mir das auch mal an, wie es hier ohne Anonyme Kommentare läuft. Derzeit bin ich dem aber wenig aufgeschlossen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 15:39 #

Ich fände es gut, wenn du dazu beitragen könntest, dafür zu sorgen, dass die anonymen Kommentare nach den Testwochen wieder zugelassen werden :)

Vipery (unregistriert) 22. Juli 2012 - 18:02 #

Darauf kannst du dich verlassen.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 23. Juli 2012 - 13:26 #

Würde auch sagen, warte erstmal die paar Wochen ab. Dann kannst Du immernoch eine Entscheidung treffen!
Trotzdem kann ich dein Standpunkt nachvollziehen - nur nicht die Durchführung :-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 15:01 #

Man ist nie alleine ^^

Mack (unregistriert) 24. Juli 2012 - 21:44 #

"Wir sind Legionen und wir werden bei dir sein!"
- Die Ärzte

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 21. Juli 2012 - 14:22 #

Das Thema tangiert mich nur peripher, aber ich finds gut, wenn ihr euch hier für erwachsenere Diskussionen ohne Trolle einsetzt.
Aber ich lese eh meist nur ausgewählte Kommentare und überspringe meist die großen Diskussionsbäume in den Comments.
Ich fände es cool, wenn die Diskussionen mal mehr ins Forum verlegt werden würden unter Comments verstehe ich eigentlich nur kurze Statements zur Thematik oder der News(Schreibstil und so) selbst.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 21. Juli 2012 - 14:24 #

Also so dramatisch wie von dir beschrieben hab ich es bis jetzt noch nicht erlebt. Ich lese über derartige Kommentare meistens hinweg. Es wäre interessant, wenn du am Ende der Aktion mal aufklären würdest, wieviele Kommentare "unter den Hammer" geraten sind.

DanielSan (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:25 #

Jörg hob den Stift voller Genuss
den Troll eines bessern zu lehren.
Aber härter als Stein ist Hirn und Gebein
eines Trolls, und fühllos noch obendrein.

fightermedic (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:54 #

*grins*

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 21. Juli 2012 - 14:26 #

Bin mal gespannt, wie sich die Aktion auswirken wird. Mein Eindruck der Kommentare von GG ist - jetzt über ein halbes Jahr als passiver Leser und zweieinhalb als aktiver User - über die Jahre stets niemals ins negative gerutscht. Nach wie vor kenne ich keine Spielewebsite, bei der man so viele lesbare und/oder sinnvolle Kommentare erlebt wie hier. Natürlich war in den Kommentaren zu der Gamescom-Aktion und des Batman-Amoklaufs schon ordentlich was los, aber das würde ich eher auf die „Brisanz" der Themen schieben (als ich das mit dem Gutschein las dachte in mir schon: Gleich kommt einer und mokiert sich über die geringe Bezahlung). Vor daher empfinde ich die Aktion schon als eine kleine Überreaktion und werde wohl am Ende wieder für ein Erlauben der Anonymen Kommentare stimmen, es sei denn, hier brechen wirklich paradiesische Zustände aus.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 14:27 #

Gutes Länger lästert. Besser kann man die Problematik nicht beschreiben.

Einen Punkt hät ich noch: Viele nicht-Trolle mutieren zu Trollen aus emotionaler Wetterlage heraus. Das sollte noch erwähnt werden. Aber das Niveau wie Jörg schreibt ist einfach wirklich höher bei GG, da gibbet nix dran zu rütteln.

GG hf gl

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. Juli 2012 - 14:28 #

Dachte mir schon das mal zu diesem Thema was kommt, mir kam es schon so vor das in letzter Zeit diese "freundlichen" Trolle aktiver wurden.

Na mal sehen ob diese Aktion was bringt...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 14:32 #

Ist der eine, vielen hier noch wohl bekannte, Troll oder auch einfach nur "geistig leicht beeinträchtigte Nutzer" mit dem Aggressionsproblem noch aktiv? Der, der einigen Usern hier und in anderen Foren auch schon mal körperliche Gewalt angedroht hat?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 21. Juli 2012 - 14:51 #

Ich weiß es nicht, denke aber stark, dass er noch aktiv ist. Spätestens dann, wenn mal wieder auf anderen Seiten über GG und/oder Jörg gelästert wird, kriecht er aus seinem Radi.... Loch.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 15:03 #

Den gibt es noch, keine Sorge. Viele seiner Ergüsse sind aber so schnell weg, so schnell kann er selbst nicht schauen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:33 #

Soweit ich weiß: Ja, zumindest immer wieder mal.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:32 #

Tja, 3 zusammenhangslose "Beweisstücke" für so gemeine Trollerei machen noch kein gutes Pampfleht. Aber läster nur mal weiter, irgendwann wirst auch mal ein blindes Huhn treffen. Ich für meinen Teil finde es hier ja nur lustig weil man immer gleich der Arsch¯ ist, wenn man nicht auf Red-Linie ist. So long and thanks for all the fish.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:34 #

"Ich für meinen Teil finde es hier ja nur lustig weil man immer gleich der Arsch¯ ist, wenn man nicht auf Red-Linie ist. So long and thanks for all the fish."
Ist ja schön, dass du das lustig findest, es stimmt bloß nicht :)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 23. Juli 2012 - 8:29 #

"irgendwann wirst auch mal ein blindes Huhn treffen" --> häh?

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 23. Juli 2012 - 10:06 #

Na...so aus der Sicht vom Korn halt. :)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 23. Juli 2012 - 13:48 #

aha...

ein gutes pampfleht ist dann wahrscheinlich etwas zu essen oder - vl. was mit körnern, oder hühnern? :)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 23. Juli 2012 - 14:17 #

edit:

ich tippe auf etwas indisches - ich glaube mal gehört zu haben, dass dort hühnchen sehr beliebt ist...

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 21. Juli 2012 - 14:32 #

Die Frage ist doch eher: Will ich wirklich die vielen positiven Kommentare ausschließen, deren Urheber aus welchen Gründen auch immer keine Lust haben sich zu registrieren, nur um die Nervigen nicht mehr lesen zu müssen? Die einen Kommentare kann ich ignorieren, die anderen mir aber nicht ausdenken.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 14:33 #

Daher ja offenbar der "Troll-Wochen"-Test. Erst wird stärker moderiert, dann testweise das anonyme Posten abgeschaltet. Am Ende wird dann abgestimmt, was den Nutzern am besten gefallen hat. Ist doch mal ein Kompromiss.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 21. Juli 2012 - 14:35 #

Wie ich weiter oben schon schrieb schaue ich den Anti-Troll-Wochen positiv entgegen. Auch wenn ich befürchte in Phase 2 durchaus den ein oder anderen guten Kommentar zu vermissen.

Wordsmyth (unregistriert) 22. Juli 2012 - 0:20 #

Eine Abstimmung ob nicht registrierte Kommentare dann "wieder erlaubt" werden ist allerdings schon eine enorme Kehrtwende zur bisherig geäußerten positiven Position den Anonymen gegenüber. Bisher hiess es, diese Kommentare würden die Community meist bereichern und man wolle sie nicht missen, nun wird ihre Daseinsberechtigung von der Einstellung selbst nicht selten negativ auffallender registrierter Nutzer abhängen?

Einem Kompromiss kann ich da nur schwer ausmachen, da ich eine ungleichmässige Gewichtung bei der Abstimmung (Teilnahme) erwarte, und sich darüber hinaus häufiger eine aggressive Post-Privacy Vehemenz selbst gegenüber informativen, rationalen und unemotionalen anonymen Kommentaren immer wieder bemerkbar gemacht hat. Sprich anonyme Kommentare werden schon lange an einem höheren Standard gemessen. Die Möglichkeit sich einzubringen von teilweise Befangenen (bzw. deren Launen) bestimmen zu lassen halte ich jedenfalls für bedenklich.

Ich werde in der Zeit nicht abstimmen können, sollte unregistrierte Teilnahme dann stärker stigmatisiert oder unmöglich gemacht werden muss ich danach dann allerdings mit meinen Füssen wählen. Ich denke zwar das meine Einstellung oder Konsequenz dazu kaum ins Gewicht fallen wird (da es kaum jemanden interessieren/bemerken wird, und da sie außerdem dann nicht einmal im entsprechenden Artikel auftaucht), aber da habt ihr sie.

Zusätzlich möchte ich darauf hinweisen dass die Durchführung der Aktion bereits Wertungen erkennen lässt. Bsp.: Auf die Blockierung anonymer Kommentare wäre folglich eine nur unregistrierte Kommentarphase methodisch anzuraten um einen unbefangenen Vergleich zu ermöglichen. Da grundsätzlicher Schutz nun allerdings vom Gefallen abhängen und dadurch zum Privileg degradiert wird entstehen bei mir Zweifel, ob ein solcher gewollt ist.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:24 #

Es geht ja nicht um einen objektiven Vergleich zwischen den einzelnen Usergruppen, sondern darum, welche "Variante" die GG-Community am liebsten haben möchte: Die aktuellen, die "Null-Toleranz"-Variante oder die "Null-Anonyme"-Variante.

Um das auf guter Basis entscheiden zu können, finde ich es schon gut, alle Methoden auch tatsächlich einmal zu testen.

Testweise die Kommentare für Registrierte abzuschalten, wäre, mit Verlaub, finanzieller Selbstmord. Das wäre eine Aktion, die wohl tatsächlich nachhaltig Spuren hinterlassen würde, denn dafür hätte sicher (und meiner Meinung nach völlig zu Recht) kaum jemand Verständnis und würde außerdem den operativen Betrieb der Seite ungemein behindern.
Zumal die Sinnhaftigkeit in Frage gestellt werden darf: Dann schreiben die Registrierten eben alle anonym. Was hätte man denn da dann gewonnen?

Zu deiner Ausgangsposition: Sicher ist das irgendwo eine Wende, allerdings nicht unbedingt um 180°. Eher ein Schritt in eine Richtung, und zwar insofern, als dass die Redaktion wohl irgendwo eine Grenze erreicht sieht, sodass sie sich nun fragt, ob es angeraten wäre, etwas zu ändern.
Da nun nicht einfach nur zu ändern, wie Redaktionen das für gewöhnlich zu tun pflegen, sondern daraus einen so umfangreichen Prozess zu machen, finde ich mutig. Zumal da eben auch herauskommen kann: "Nein wir ändern nichts!"
Und das wäre dann sicher keine Kehrtwende :)

Wordsmyth (unregistriert) 22. Juli 2012 - 9:16 #

Es ist bereits eine Kehrtwende, auch wenn sich dann nichts ändert: eine Änderung der Einstellung.

Das ein Test für registrierte User, der genauso lange dauert wie für Anonyme, ein finanzieller Selbstmord wäre stelle ich in Frage. Alle Funktionen wären gleich, nur bekommen registrierte User keine automatische Anerkennung oder Lob für gute Kommentare. So wie es für Anons ist. Vom finanziellen Standpunkt und Belohngskonzept mag das anders sein, als Grund für die Änderung wird aber der Umgang angegeben.

Gewonnen würde die Bestätigung der Prämisse. 'Nicht wiedererkennbare Kommentare seien für erhöhte Trollrate verantwortlich' ist sehr einseitig aufgestellt. Denn fiele die wiedererkennbare Kommentarfunktion grundsätzlich weg, kann es genausogut auch zu gleichbleibender oder fallender Trollrate kommen (steigende Akzeptanz bisheriger registrierter anon-Hasser die vielleicht realisieren, dass graue Kommentare wertvoll sind wenn man sonst keine andere Teilnahmemöglichkeit hat, mehr Communityselbstregulierung (mglw. Entwicklung effektiver Bewertungsfunktionen), die notgedrungen weniger Unsinn/Trollereien/Sticheleien/Beleidigungen toleriert, weil die Seite sonst nicht funktioniert, und persönliche Einsichten dass man mehr auf den Inhalt und weniger auf das Gesicht/den Namen achten sollte).

Verbesserungen im Umgang festzustellen ist schon wegen der Zeitwahl schwierig. Kommt es zu weniger Trollereien, kann das auch an sommerlichem Wetter oder Abwesenheit durch Urlaubszeit/Sommerferien herrühren, dh. der Doppeltest (der allerdings in erster Linie einen negativen Einstellungswechsel verdeutlichen sollte). Dann steht zudem das Ergebnis der Wahl in Frage, da Wahlen die gewisse Rechte einschränken sollen bestimmten Vorraussetzungen unterliegen sollten. Ist die Mindestwahlbeteiligung, die Wahlmöglichkeit für unregistrierte gesichert, die Wählergrupp repräsentativ? Ist die Rechtmässigkiet der Abstimmung überhaupt gegeben? Herr Langer hat hier enorme Freiheiten und kann die Entscheidung abtreten wie er will, viele grundsätzliche Rechte machen demokratische Gesellschaften aber bewusst nicht von Umfragen abhängig, sondern sichern diese entgegen diesen - auch das Recht auf Privatssphäre in der öffentlichen Diskussion (wo niemand gezwungen wird seinen Ausweis vorzuzeigen wenn er etwas sagen möchte).

Letztlich geht es um die Frage ob man einen lebendigen Meinungsaustausch mit hohem Aufwand/Eigenverantwortung haben will, oder alle nicht-Clique-Mitglieder ausschliest und eine bequeme, dafür aber sterile Echokammer bekommt. Mutig finde ich so einen Ausschluss nicht, kann ihn aber aus finanziellen Gründen nachvollziehen, da diese Änderung mMn hauptsächlich den Third Party Trackern und Analytics Firmen entgegen kommt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 12:06 #

Ich würde da nicht von Mut sprechen, es gibt aber auch keine Hintergedanken mit irgendwelchen "Third Party Trackern". Im ersten Schritt schaden uns beide vorgeschlagenen Wege:

Wenn wir Anonyme ausschließen, wird das sicher (ich denke aber: nur leichte) negative Auswirkungen auf unsere Zugriffszahlen haben.

Wenn wir Troll-Kommentare konsequent und ohne lange Diskussion (das ist wichtig, sonst bringt es nichts) löschen, verlieren wir mit Sicherheit einige Page Impressions.

Es geht aber um den langfristigen Gewinn, also einfach darum, wie wir diese Community als besuchenswert erhalten. Statt einfach zu sagen: "So machen wir es!", machen wir einen mehrwöchigen Prozess, um uns selbst unsere Meinung zu bilden und auch auf die unserer User zu hören.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 14:29 #

Sowohl Larnak, als auch du stellen ja aber quasi die Prämisse auf, dass nur registrierte eben die User (bei dir) oder die Community (bei Larnak) sind. Dabei wird ja aber die Tatsache verkannt, dass bisher ja die Anonymen genauso die Community, die User sind. Insofern müsste die Abstimmung am Ende der Aktion eigentlich offen sein, auch für nichtregistrierte User, um eben den Willen aller Communitymitglieder und nicht nur der registrierten "VIPs" widerzuspiegeln.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 15:08 #

Ich wüsste nicht, wo steht, dass nur registrierte User mitdiskutieren dürfen. Wir haben auch nirgends von einer Abstimmung geschrieben. Wir werden diskutieren, und zwar unter der Anti-Troll-Wochen-News :-)

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 15:36 #

Sorry, mein Fehler. Ich hatte das so verstanden, dass in der Diskussion überhaupt erst geklärt werden soll, ob die anonymen Kommentare wieder freigeschaltet werden. Dann hätten sich die Anos ja nicht beteiligen können. Ich hab das gestern in der Nacht gelesen und war wohl nicht aufmerksam genug. Asche auf mein Haupt ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 15:41 #

Kein Problem, aber noch mal für alle, und etwas salopp formuliert:

Die nächsten beiden Wochen: Moderatoren und Redakteure im Trigger-happy-Modus, damit Trolle und die, die wir dafür halten, erst gar keine Aufmerksamkeit bekommen.

Die Wochen drei und vier: Keine anonymen Kommentare

Direkt danach: Wieder anonyme Kommentare & Diskussion, wie es weitergehen soll.

ScareYa 10 Kommunikator - 494 - 26. Juli 2012 - 0:34 #

Warum ist überhaupt der Wunsch nach einer Änderung entstanden? Die Trolle bei GG sind doch wirklich eher die Ausnahme und manchmal sogar durchaus unterhaltsam (Stichworte "Popcorn" und "zurücklehnen"). Beide vorgeschlagenen Bekämpfungsmaßnahmen sind doch auch nicht wirklich befriedigend: Die rigorose Trollpolizei binded bloß die wertvolle Zeit der GG-Mitarbeiter, die ohnehin schon kaum genug Zeit für den regulären GG-Betrieb zu haben scheinen. Das Kommentieren auf registrierte User zu beschränken, wird das Trollen auch nicht komplett beseitigen, sondern höchstens abschwächen. Und einen registrierten User bannen zu müssen, macht bestimmt auch keinen Spass. Außerdem finde ich, dass jedem so ein bißchen Trollen zustehen sollte. Man hat auch mal einen schlechten Tag. Wie wäre es im übrigen mit der bewährten Methode "Don't feed the trolls!"? Manchmal hilft es weiter, einfach mal nur Luft zu holen. Und wenn alle Stränge reissen, dann kann man immer noch einzelne Beiträge entfernen.

Falls es bisher noch nicht deutlich zu Geltung kam: Ich mochte das alte System und plädiere dafür, keine Probleme zu bekämpfen, die eigentlich gar nicht da sind. Oder zumindest nicht mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 26. Juli 2012 - 5:57 #

Das steht eigentlich alles in der Kolumne :-)

ScareYa 10 Kommunikator - 494 - 26. Juli 2012 - 7:41 #

Da steht was von Wadenbeisser und Nicht-wegschauen-können, aber nicht, warum das sich alles von heute auf morgen so geändert haben soll. Bis vor wenigen Wochen gab es den ein oder anderen Troll, der den einen oder anderen Aufreger geliefert hat. Und ganz plötzlich - oder zumindest aus einem dem werten Leser nicht klar ersichtlichen Grund - scheint akuter und geradezu unabwendbarer Handlungsbedarf zu bestehen. Da drängt sich doch die Frage nach dem Grund bzw. Auslöser für den plötzlichen Aktionismus geradezu auf. Und das steht eben nicht in der Kolumne.

Ich bin davon überzeugt, dass Du, Jörg, am besten weißt, was für GamersGlobal das richtige ist und nichts läge mir ferner, als Dir das Recht auf freie Gestaltung Deines Onlinemagazines absprechen zu wollen. Aber warum siehst Du jetzt auf einmal Handlungsbedarf? Warum stellst Du das anonyme Posting überhaupt zur Disposition, wenn Du doch irgendwo weiter oben selbst sagst, Du hättest das nicht zufällig eingeführt? Und dass Du plötzlich dünnhäutig geworden sein sollst, kann ich irgendwie nicht glauben. Ich kann auch nicht glauben, dass Euch bei GG plötzlich die Lust an der Auseinandersetzung mit Euren Lesern vergangen sein soll - egal ob nun anonym oder registriert. Gerade dieser Dialog mit den Usern zeichnet doch GG aus. Es ist dieses hemdsärmelige im Umgang miteinander, diese Nähe zur Redaktion, diese scheinbare Augenhöhe, welche Eure User zum Mitmachen bewegt, die leider auch den einen oder anderen grenzwertigen Kommentar herausfordert. Geht aber das eine ohne das andere?

Ich bin hier bei Euch nicht hängen geblieben, weil ich meinen schwindenden Informationsbedarf zum Computerspielen nur über GG decken kann, es gibt reichlich Alternativen, die das auch nicht schlecht machen. Ich bin vielmehr fasziniert von Eurer konsequenter Umsetzung des Web 2.0 Gedankens. Das können andere nicht. Ich bezweifle ernsthaft, dass es klug wäre, dieses wichtige GG-Alleinstellungsmerkmal wegen ein paar Großmäulern auf's Spiel zu setzen.

Wordsmyth (unregistriert) 22. Juli 2012 - 21:05 #

Abstimmung ergab sich für mich bei 'Aktion Anti-Troll-Wochen': "In der Woche vom 20.8. werden wir euch User um eure Meinung bitten. Und dann entscheiden, wie wir in Zukunft mit anonymen Kommentaren generell und mit Troll-Kommentaren im Speziellen verfahren."

Das übt durch die Formulierung auch an guten Anons scharfe Kritik, und Meinungsumfrage auf die eine Entscheidung folgt ist für mich eine Art Wahl, wobei Herr Langer dies ja nun einigermaßen erläutert hat. Gesteigerte Notwendigkeit ist für mich wenig nachvollziehbar, besonders da sich 2012 ja durchaus bereits durch unverhältnismässig starke globale BigBrother Vormärsche erwiesen hat - im Spielebereich dasselbe in klein, mit der Begründung unfeiner (aber im Vergleich zu anderen Seite außergewöhnlich positiver) Online-Manieren nachgespielt zu sehen ist.. Naja, vielleicht doch nicht so ungewöhnlich, wenn man an die Friss-oder-stirb-Spielepublisher Mentalität denkt..

Aus Jörgs Erläuterung interpretiere ich, dass anonyme Kommentatoren nun ihre Daseins- und Teilnahmeberechtigung nicht werden rechtfertigen müssen. Wäre das nötig geworden wäre es irgendwie auch etwas unfair, denn in dem Zeitraum davor werden ja nicht nur die negativen, sondern auch die kreativen/positiven Kommentare abgeschaltet.

Das eine langfristige Änderung unabhängig von finanzillen Erwägungen nun die Erklärung sein soll finde ich zwar trotzdem schwer zu glauben (weil angebliche BB Notwendigkeit/Relevanz gerade jetzt einfach zu häufig und aus dem Boden sprießen - die dann meist noch weniger nachvollziehbar sind), aber gut. Es ist Herr Langers Seite, da käme er wahrscheinlich sogar mit einer Techcrunch-FB-Foren-Imitation durch, die für die Community recht zerstörerisch, für die Finanzen von TC aber durchaus einträglich war (dort wurde eine sehr ähnliche Begründung für einen viel drastischeren FB-Identifikations -Registrierzwang genannt). Wäre schade um die Seite. Auf der anderen Seite muss sich Herr Langer natürlich Innovationsmöglichkeiten offen halten. Naja, wir werden sehen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 22. Juli 2012 - 21:31 #

Wo erkennst du in der Formulierung scharfe Kritik an guten Anons? Das ist doch eine völlig wertungsneutrale Beschreibung dessen, was da geschehen wird.

Dein Abdriften auf BB-Methoden kommt mir auch ein wenig deplatziert vor. Ich glaube, du interpretierst in diese Aktion ein bisschen viel hinein...

Wordsmyth (unregistriert) 22. Juli 2012 - 22:27 #

Ist die Erklärung warum ich einen grundlegenden, verstärkten negativen Einstellungswechsel angenommen habe nicht schon zu ausführlich?

Wieso BB-Anleihen für dich ein Abdriften darstellen ist mir allerdings nicht nachvollziehbar, da eine Infragestellung des Motivs für die im Vergleich zu andern Seiten kaum notwendige erscheinende, nun jedoch plötzlich mglw relevante Änderung eben doch an erstaunlich ähnliche Rechtfertigungen in der Politik erinnern. Selbst in Deutschland haben die VDS-Verfechter Online-Manieren ins Feld geführt. Desweiteren ist wie weiter unten als mögliche Problemlösung diskutiert wird, die Erhöhung des Aufwands für eine anonyme oder pseudoynme Teilnahme - beide durch das Telemediengesetz zugesichert - ein häufig wiederkehrender Wunsch in der BB-Debatte um eine Kontrollierung des Internets. Welches Motiv für Jörg ausschlaggebend sind hat er ja nun anklingen lassen, deplaziert wird es aber nicht bloss weil die Übereinstimmungen mglw unangenehm oder störend wirken. Ansonten ganz richtig: Uneindeutige Formulierung und teilweise vielleicht überinterpretiert.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 15:55 #

Ich für mich persönlich trenne zwischen "User" und "Community". Community ist für mich (das mag jeder anders sehen, aber so meine ich es in meinem Beitrag oben) hier der Teil der User, der nicht nur liest und kommentiert, sondern darüber hinaus mehr in der Seite drin steckt. Der also bepispielsweise über GG Spielpartner für Spiele gefunden hat, News schreibt, redigieren hilft, Artikel veröffentlicht, Screenshotgalerien pflegt oder sich einfach nur gern im Forum mit anderen Usern austauscht.
Also kurz: Solche User, die GG nicht einfach nur benutzen, sondern die hier auch soziale Kontakte geknüpft haben.

User sind für mich dann einfach alle diejenigen, die GG allgemein nutzen. Also über die oben genannten Dinge hinaus noch solche, die nur Artikel lesen oder kommentieren.

Das ist auch in keiner Weise wertend gemeint, sondern für mich einfach nur eine neutrale Trennung, um eine Unterscheidung möglich zu machen. Und mein Eindruck ist eben, dass diese Entscheidung in erster Linie die betrifft, die hier mehr tun als nur zu lesen und zu kommentieren, daher die Begriffswahl "Community".

Daraus erklärt sich nun vielleicht, warum ich davon ausgehe, dass die Community die registrierten User sind. Heißt aber wiederum nicht, dass ich nicht möchte, dass andere auch mitdiskutieren ..

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 10:07 #

Liest sich eher als würdest du Einzelpersonen (User), gesamte Nutzergemeinschaft (Community) und engeren mehrwert-Freundeskreis unterscheiden, wobei du die letzten beiden miteinander verwechselst.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. Juli 2012 - 12:45 #

Warum liest sich das so und was bringt dich zu der Annahme, ich würde etwas verwechseln?
Und was ist ein "mehrwert-Freundeskreis"?

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 16:12 #

Wegen der Einleitung "Community ist für mich..". Was darauf folgt ist für den Begriff Community zu eng gefasst, denn dieser ist bereits definiert und erfährt nicht durch willkürliche Wertzuweisung o. Umdefinierung eine Bedeutungsverschiebung. Auch nicht wenn dieser ein Disclaimer vorgeschaltet wird.

Wohlgemerkt will ich dich mit der Aussage nicht persönlich angreifen o. kritisieren, das *willkürlich* beziehe ich auf jede subjektive Wertzuweisung oder Beschränkung, auch solche die nicht so nachvollziebar sind wie deine (und da liegt der Knackpunkt).

Subjektive Wertzuweisung ist in etwa "wer nach meinen Maßstäben bedeutungsvolle Kontakte (soziale) gebildet hat, ist wertvoller und zählt deshalb in meinen Augen zur Community, die andern nich (sind nur "User")", oder "wer nach meinen Maßstäben "mehr tut" als xyz gehört zur Community". Wer einen Mehrwert nach deinen Maßstäben liefert gehört dazu, wer nicht, der nicht. Als zweite Einschränkung nennst du nachvollziehbare soziale Kontakte: Die Nutzergruppenbeschränkung auf einen Teilbereich habe ich dann salopp als Freundeskreis der einen Mehrwert erzeugt abgekürzt ("mehrwert-Freundeskreis").

Nun hast du zwar häufig eingeräumt es wäre nur deine persönliche Ansicht, aber das kann jeder andere ebenfalls für sich beanspruchen. Wessen Maßstäbe wären dann für die gesamte Community geltend oder noch hinnehmbar?

Jeder Nutzer würde seine eigenen Maßstäbe zusetzen, Community wären jeweils immer kleinere Freundeskreise oder etwas größere semi-bekannte Nutzergruppen. Das ist für jedermanns eigene Definition ja gut und schön ist, spricht aber etwas wichtiges nicht an: das eine gesunde Community von vielen unsichtbaren Händen und Erwartungen getragen wird, ohne die sich das Klima und der Umgang rasant ändern können. Zu einer Commuity zählen auch die nur-Leser (ohne Klicks kein Geld -> kein GG), wenig hilfreichen Kommentare (die sind für andere vielleicht wertvoll, lustig, erhellend, motivierend, ägerlich), und auch anonyme Kommentare (die durchaus auch soziale Bindungen bilden können auch wenn es nach außen nicht nachvollziebar ist, oder die sich ebenfalls wertvoll einbringen können, indem sie die Situation auflockern, oder wiederholt echten Trollen Paroli bieten, sei es durch unbefangenere Entgegnungen weil sie sich keinen permanenten Gegner einfangen, oder indem sie die Umgebung mittragen, die Trollen wenig Bestätitung liefert).

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. Juli 2012 - 16:45 #

"Nun hast du zwar häufig eingeräumt es wäre nur deine persönliche Ansicht, aber das kann jeder andere ebenfalls für sich beanspruchen. Wessen Maßstäbe wären dann für die gesamte Community geltend oder noch hinnehmbar?"
Darum geht es doch gar nicht. Mag sein, dass "Community" anders definiert ist, genau deshalb habe ich ja oben erklärt, was ich damit gemeint habe. Eben weil ich weiß, dass diese Zuordnung so nicht eindeutig mit dem Wort verknüpft ist und womöglich jeder etwas anderes darunter versteht.

Ob jemand anderes unter "Community" etwas anderes versteht oder die Grenzen anders festlegt, ist nicht wichtig für das, was ich ausgeführt habe. Dafür ist nur wichtig, dass es einen Unterschied gibt zwischen denen, die GG einfach nur als Informationsquelle benutzen und denen, die mehr darunter verstehen. Diesen beiden Gruppen habe ich einfach nur Namen gegeben, um sie unterscheiden zu können. Weil die tatsächlich missverständlich gewählt waren, habe ich einen Beitrag geschrieben, um zu erklären, was genau damit in dem Fall gemeint ist. Ich hätte die beiden Gruppen auch einfach "Blubberlolz" und "Rofltröt" nennen können, aber mir schien "User" und "Community" irgendwie einleuchtender zu sein, als ich die Beiträge geschrieben habe.
Dass ich da also etwas unterscheide, ist ganz richtig. Verwechselt habe ich wohl nichts, ich habe den Dingen nur Namen gegeben, die so nicht allgemeingültig sind. Ich habe also quasi den Fehler gemacht, eine globale Variable lokal neu zu definieren :D Wenn du das nicht magst, kannst du gern alle "User"s oben in "Blubberlolz" und alle "Community"s in "Rofltröt" ändern :)

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 21:10 #

In o. Hatte nur nicht gemerkt das es in Wirklichkeit um Blubberlolz ging ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 15:49 #

"Gewonnen würde die Bestätigung der Prämisse. 'Nicht wiedererkennbare Kommentare seien für erhöhte Trollrate verantwortlich' ist sehr einseitig aufgestellt. "
Es geht dabei eher vor allem darum, dass registrierte Trolle viel einfacher verfolgbar sind als anonyme. Dass auch Registrierte trollen können (und das teilweise auch tun), steht außer Frage. Daher ja die Ankündigung, in den Testwochen auch eher mal Troll-Medaillen zu verleihen.
Es soll hier ja keine Studie zu diesem Thema durchgeführt werden. Dass GG nicht die Mittel hat, das zu leisten, ist sicher verständlich. Trotzdem finde ich es löblich, wenigstens im Rahmen des Möglichen einen solchen Test zu starten. Gleiches gilt für die Wahl. GG stellt schließlich nicht den Anspruch an sich, eine demokratisch legitimierte Entscheidung zu treffen.

Davon abgesehen würde ich das Hinterfragen der bisherigen Einstellung, also ein "Ist das richtig, was wir tun?" nicht als Kehrtwende bezeichnen. Eine Kehrtwende ist, "Pro Atomkraft!" zu "Contra Atomkraft!" zu verwandeln, und das binnen eines Tages. Ein "Pro Atomkraft!" in ein "Ist Atomkraft wirklich richtig?"zu verwandeln, woraufhin eine ergebnisoffene Diskussion startet, ist aber keine.
Ich finde, eine solche kritische Reflexion der eigenen Einstellung ist grundsätzlich positiv zu bewerten. Zumal es eben an uns allen liegt, was dann am Ende dabei herauskommt.

Mutig fand ich in dem Zusammenhang übrigens nicht, wie von dir scheinbar vermutet, den Ausschluss, sondern die Art, wie die Entscheidung herbeigeführt werden soll. Das ist ein sehr großer und wichtiger Unterschied.

Auf die anderen Details deines Beitrags möchte ich einfach aus Platz- und Zeitgründen nicht eingehen, ich hoffe du verstehst das :)

Wordsmyth (unregistriert) 22. Juli 2012 - 22:45 #

Mist, da hatte ich einmal eine schön kurze Antwort und dann frisst sie der Rechner ;) Wie du die Beteiligung "aller" als mutig/positiv auffassen ist mir klar, allerdings waren durch den vermuteten Gesinnungswechsel Zweifel an der Bewertung ja nicht allzu abwegig. Haben andere ja auch schon geäußert, hat sich aber ja erledigt. Ob wirklich es wirklich an "allen" liegt, was am Ende dabei herauskommt, ist aber mMn nicht unbedingt so klar, allein schon weil sich viele nach eine anonymen "Bewährungsfrist" aus Prinzip nicht einbringen könnten oder können. Das auszuknobeln wäre auch müssig, ich denke wir verstehen uns schon. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 23:18 #

Natürlich verstehen wir uns, ich sehe das einfach pragmatischer: Hauptsache, die anonymen Kommentare bleiben, der Rest ist mir erst mal egal ;D
(Wobei das ja auch erst mal erreicht werden muss)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 14:35 #

Ist was dran. Gerade die Anonyme Kommentarfunktion war der Grund warum ich überhaupt bei GG angefangen habe. Konnte damals von der Arbeit aus nicht einloggen sondern die Seite nur Anonym kommentieren als ich GG gefunden habe. Erst daraus ist dann die GG Leidenschaft konsultiert was auch zu einer Anmeldung geführt hat.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 21. Juli 2012 - 14:38 #

Es geht ja nicht nur darum, diese Kommentare zu ignorieren (was ich auch gern würde, aber es ist wie mit einem toten Tier auf der Straße: Irgendwie muss man doch hinsehen), sondern eben auch um das Gesamtbild, das sich durch solche Kommentare ergibt. Und das wird eben in so manchem Kommentarbaum ganz schön nach unten gezogen. "Hey, zwölf neue Kommentare, gleich mal reinschauen." Und dann sind's doch nur sieben Tollposts und fünf Antworten darauf. Die können zwar für mich als jemandem, der sich da nicht einklinkt, auch recht amüsant sein, meist nervt es aber dann doch. Vor allem, wenn das eigentliche Thema längst vergessen wurde und es nur noch um mehr oder weniger subtile Tiefschläge geht.

buechse (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:36 #

Danke für "insinuieren" :)

Viele Postings suche ich in den ersten 2-3 Sätzen schon nach Anzeichen für eine potentielle Troll-Absicht ab. Ist mir gerade aufgegangen, nachdem ich den Text gelesen habe. Das läuft irgendwie schon unbewusst ab. Ich könnte gar nicht mal sagen, woran ich das dann festmache, wenn ich aufhöre, einen Kommentar zu lesen.
Ist was ganz komisches.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 22. Juli 2012 - 9:44 #

Nennt sich "Intuition"... ;)

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:36 #

Wow, "Anti-Troll-Wochen"... wie überaus sinnvoll.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1432 - 21. Juli 2012 - 15:22 #

Getroffene Hunde bellen?

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 22. Juli 2012 - 2:17 #

naja, "los Wochos contra los trollos" halt.

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 21. Juli 2012 - 14:40 #

Das wichtigste, was ich meine über Trolle gelernt zu haben: Sie sehen sich gar nicht als Trolle, sondern fühlen sich im Gegenteil von anderen getrollt.

Zum Beispiel von einem Redakteur, einer Firma oder einfach der Mehrheitsmeinung in den Kommentaren. Da der Troll sich aber in einer Situation wähnt, in der er das Gegenüber argumentativ nicht umstimmen kann, lässt er seine Wut eben in einem möglichst provozierenden, verletzenden Kommentar ab. In anderen Situationen kann ein solcher Troll jedoch ein wertvolles Mitglied der virtuellen Gemeinde sein. :)

Eine ausgeprägtere Variante eines Trolls zeichnet sich dadurch aus, dass sie einen gewissen Stolz darüber empfinden, abseits des Mainstreams zu stehen und versuchen, dies den anderen Usern bei jeder Gelegenheit unter die Nase zu reiben. Ein solcher User muss natürlich gesperrt werden.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85959 - 21. Juli 2012 - 16:56 #

Jaja, wie der auf der Autobahn: "Was heisst hier ein Geisterfahrer auf der A8, hunderte, hunderte!" ^^

knurd 14 Komm-Experte - 2089 - 21. Juli 2012 - 14:40 #

Ich bin, woanders, bekannt dafür den Trollhammer gern zu schwingen, aber lasst mich doch mal folgende Theorie aufstellen:

Werbung braucht Klicks. Klicks = Aufrufe der Seiten (oder? o0)
Trolle flamen, wenn der Flame erfolgreich ist = Viele Antworten
Viele Antworten = Viele Klicks
???
PROFIT

Oder nicht?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 14:47 #

Aber um welchen Preis... um welchen Preis !? *mit der faust auf den tisch schlag*

knurd 14 Komm-Experte - 2089 - 21. Juli 2012 - 14:56 #

Auch wenn wir hier sehr strenge Massstäbe ansetzen geht es hier noch zivilisiert zu - glaub mir, ich hab schlimmeres gesehen.

Und, gib zu, so ein kleiner Flamewar ist als Zuschauer immer mal wieder unterhaltsam. Da kommt ein Troll vorbei und serviert die perfekte Unterhaltung für die Mittagspause, oder den ganzen Arbeitstag.

Ist halt die Frage: Wieviele amüsieren sich, wieviele nerven sich, wieviel Arbeit bringt das konsequente blocken und wie effektiv ist es überhaupt?

Plus dann halt noch die Einnahmen die ich postuliere, behaupte ich, dass Trolle an einer mittellangen Leine besser sind.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1432 - 21. Juli 2012 - 15:22 #

Ich finde solche 'Flamewars' MANCHMAL auch ganz unterhaltsam. Aber dazu kann ich auch auf Youtube oder sonstwo vorbeischauen. Andererseits habe ich auch kein Problem damit, Trollposts einfach zu überlesen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:37 #

Die Tatsache, dass Jörg trotzdem so eine Aktion startet, deutet für mich darauf hin, dass Jörg zumindest nicht nur den kurzfristigen Profit, sondern auch die langfristige Entwicklung im Auge hat.
Und kurzfristiger Profit bringt eben nichts, wenn das auf Kosten der langfristigen Perspektive geht.

Tominator87 (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:40 #

Wie wäre es denn eigentlich mit einem System wie bei z.B. Youtube, Kommentare können von anderen Usern als Spam markiert werden, hat ein Kommentar zuviele "Spammarkierungen" wird er ausgeblendet und muss von anderen Usern erst manuell aufgeklappt werden. Wäre das vielleicht eine Idee zum Ausprobieren ?

TParis 12 Trollwächter - 878 - 21. Juli 2012 - 14:43 #

Allerdings werden dann oft unpopuläre Meinungen ausgeblendet.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 21. Juli 2012 - 23:09 #

Ja, das wäre nicht gut, stimmt. Die Anti-Troll-Wochen klingen doch ganz gut. Wenn's klappt ist schön, wenn nicht kann mal halt sehen, was man dannach macht :)

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 21. Juli 2012 - 14:45 #

Hier wieder das Problem: Dieses System kann zu Grüppchenbildung und Ausgrenzung von einzelnen führen, auch, wenn sie vernünftige Kommentare abgeliefert haben. Kann ich mir zwar auf GG nur schwer vorstellen, aber die potenzielle Gefahr besteht.

Außerdem wird es wohl etwas Aufwand sein, so eine Funktion einzubauen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 14:46 #

Nicht gut. Viele lassen sich dan hinreissen einen kommentar als spam zu markieren nur weil ein hochrangiges Mitglied von GG oder ein Redakteur dazu aufruft bzw. es vormacht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 15:05 #

Downvote!

Exclaimer: Das war ausnahmsweise tatsächlich nur ein Scherz! Nimm's mir nicht übel ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 15:07 #

^^

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:57 #

Aber ist man nicht dann erst recht an den ausgeblendeten Kommentaren interessiert? Andererseits hätte man mit dieser Lösungen einen guten Indikator um sich gezielt aufregen zu können - wenn man den möchte.

Man sollte aber dann den kompletten Strang ausblenden statt nur den führenden Beitrag.

PS: In den Wochen habt ihr einem anonymen Schreiber weniger. Bald habt seid ihr alleine!11

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 21. Juli 2012 - 14:59 #

Das System hat aber den Haken, daß die Leute, die mit einer Meinung nicht konform gehen, ganz schnell diesen als Spam weghaben wollen :).

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:42 #

Finde ich nicht gut, ich mag diese Art von System eigentlich nirgendwo, wo es sie gibt, sonderlich gern. Bei Youtube bin ich zwar nicht so oft unterwegs, schon gar nicht im Kommentarbereich (Ihr wisst, warum ...), aber ähnliches gibt es ja auch beispielsweise bei GameStar (Bewerten von einzelnen Beiträgen) oder bei Kalypso (Bewerten von Usern). Beides führt immer wieder mal entweder zu sinnlosen "Los, gebt mir Daumen runter!!!!!!!"-Posts, was dem ganzen dann die Sinnhaftigkeit nimmt, oder sinnloses Gegen-Bewerten von Leuten, die man nicht mag, was dann zu kleinen Cliquen-Kriegen führt.

Man konnte das bei Kalypso gut beobachten: Kaum postete User x einen Beitrag, kamen User a und b, die x nicht mochten, und gaben ihm einen "Schreibt nur Müll"-Kommentar ins Profil. User x reagierte sofort und schrieb ähnliches bei a und b hinein. Später kam User y, Freund von x, und tat es ihm gleich.

Das ist einfach etwas, was keine Community brauchen kann. Da halte ich den Nutzen im Vergleich einfach für zu gering.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 16:04 #

Ja, hatte ich auch des Öfteren vorgeschlagen, wurde aber missverstanden und sinngemäß mit "Nein wir brauchen die anonymen Kommentare, denn sie geben der Seite Würze und stellen einen Mehrwert da". An dem Statement hat sich grundsätzlich auch nichts geändert, nur dass die Grenze für den Einsatz des Trollhammers jetzt scharfkantig weiter nach vorne gezogen wurde. Ändert jedoch immer noch nichts daran, dass ich ein ähnliches Vorgehen wie bei YT besser fände (und ja, ich weiß, dass Troll-Plaketten schon für eine Ausblendung der entsprechenden Kommentare sorgen).

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 21. Juli 2012 - 18:15 #

Wie wäre es dann, die nicht auszublenden, sondern ein Moderator schaut sich das genauer an. Sprich, der Nutzer kann dann beobachtet werden... Es wird also nicht ausgeblendet, es steht auch nirgendwo, wie oft ein Beitrag als Spam gemeldet wurde (jedenfalls nicht für normale Nutzer), und ein Moderator wird irgendwann informiert, sich das manuell anzuschauen, und gegebenenfalls einzuschreiten...

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:26 #

Dann kann man doch einfach die aktuelle "Melden"-Funktion benutzen. Wird sie bei einem Beitrag genutzt, schaut ein Moderator sich den Beitrag an.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 22. Juli 2012 - 11:14 #

Bin ich blind? Ich finde bei den Kommentaren keine Funktion zum melden. Die stehen da, es gibt einen Link auf den Benutzer, oder auf registrieren, und mehr nicht?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 22. Juli 2012 - 11:20 #

Diese Funktion wird erst ab User-Stufe 12 ("Trollwächter" ;) ) freigeschaltet.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 22. Juli 2012 - 11:22 #

Alles klar, danke... Also noch ein weiter Weg für mich! ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 22. Juli 2012 - 11:41 #

Du kannst deine eigenen Kommentare sogar melden, was ein ganz witziger Gedankengang ist... so als Trollwächter. =D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 22. Juli 2012 - 12:39 #

...und er wurde immer mehr zu dem, was er eigentlich bekämpfen wollte^^

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 22. Juli 2012 - 15:21 #

Ui, das ist klasse. Erst trollen, und dann melden, dass man getrollt hat... Das bringt das ganze zu einer völlig neuen Kunstform... ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 22. Juli 2012 - 11:23 #

Kommentare melden geht seit der Umstellung des Rangsystems erst ab Stufe 12.

Anonym und trotzdem glücklich (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:50 #

Bei aller berechtigter Kritik an infantiler Trollerei habe ich allerdings den Eindruck, dass bei dem ein oder anderen Thema hier reichlich schnell mit der Trollkeule um sich geworfen wird. Auffallen tut das etwa immer wieder bei Kritik am Grundkonzept der Seite. Da wird - so ist bisher mein Eindruck - fast jede Negativäußerung reflexartig als Trollkommentar abgetan, obwohl man ganz untrollig durchaus geteilter Meinung sein kann, wie seriös das Spielen mit "Karrieren", "Medaillen" und "Belohnungen" ist, wenn der Hauptzweck darin besteht, Menschen, deren Arbeitskraft und Zeit man möchte, möglichst preiswert das gute Gefühl zu geben, sie wären wichtig.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 14:52 #

Die meisten Menschen möchten aber benutzt werden um etwas sinnvolles zu tun. Was ist daran so schlimm?

Anonym und trotzdem glücklich (unregistriert) 21. Juli 2012 - 14:56 #

Die Diskussion will ich gar nicht aufmachen. Geht mir hier nur um den Hinweis, dass eine abweichende Meinung zu diesem Thema nicht automatisch ein Trollkommentar ist. Wozu - mein Eindruck - aber fast jede derartige Äußerung hier gemacht wird.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 15:03 #

Jo meine Rede. Ich schreibe auch viel wenn der Tag lang ist, bin aber extrem erbost wenn ich mal sehe das ein Kommentar gelöscht wurde der eigentlich garnicht trollig war und auch genug substanz hatte. Aber thats life ^^

Wenns um einen selbst geht ist man immer mega befangen ;D

Anonym und trotzdem glücklich (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:09 #

??????

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 21. Juli 2012 - 15:11 #

Versuch gar nicht erst ihn tiefgreifend zu verstehen. Es ist nahezu aussichtslos. ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 15:13 #

^^

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 16:09 #

Die Reaktion habe ich bei den Kommentaren so oft. Und dann bin ich sogar noch verwirrter, wenn seine Kommentare meine Meinung wiederspiegeln. Am Besten wirklich so halten, wie er hier andeutet: Kommen und gehen lassen. That's life xD

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 15:59 #

Das liegt meiner Meinung nach einfach daran, dass fast jede derartige Äußerung entweder tatsöchlich ein Troll-Kommentar ist oder nichts anderes will, als sich beleidigend und schimpfend über die Unmenschlichkeit von GG auszulassen und/ oder sich selbst moralisch über den GG-Sumpf der Sünden zu erheben. Beides wird völlig zurecht gelöscht.

Derartige Kritik, die weder das eine, noch das andere ist, habe ich hier jedenfalls bisher nur sehr selten gelesen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85959 - 21. Juli 2012 - 17:05 #

Entschuldige mal, du hast die Diskussion aber aufgemacht! Finds jedesmal bescheuert, wenn Leute denken, etwas einfach so im Raum stehen lassen zu können, was man definitiv so nicht stehen lassen kann und darf, ohne dass man darauf reagieren soll. "Wollt ich nur mal so gesagt haben" oder "Stell ich nur mal so in den Raum, aber will gar nich gross drauf eingehen" oder "Tut so als wär ich gar nich da" oder was weiss ich noch alles... Jedenfalls nervt mich das ungemein und das völlig unabhängig vom Inhalt. Deine Kritik im allgemeinen ist jedenfalls legitim. Versuch dann aber nich gleich die enstehende Diskussion abzuwürgen, mit quasi-war-nich-so-gemeint...

Anonym und trotzdem glücklich (unregistriert) 21. Juli 2012 - 19:16 #

Ich will mal vollkommen unsarkastisch antworten, obwohl deine Antwort die geradezu perfekte Bestätigung meiner Eingangsfeststellung ist. Vielleicht hast du die aber auch einfach etwas oberflächlich überflogen. Geschenkt.

Warum soll man nicht stehen lassen können, dass es zu einem Thema unterschiedliche Auffassungen geben kann?

Das kann man nicht nur, man muss es sogar. Jedenfalls wenn man nicht glaubt, sich selbst im Besitz irgendeiner absoluten Weisheit zu befinden, sondern Respekt davor hat, dass andere auch zu anderen Schlüssen kommen können als man selbst. Gerade bei kontroversen Themen - allen kontroversen Themen, nicht nur dem beispielhaft genannten - ist das die erste und wichtigste Grundvoraussetzung für jeden zivilisierten Gedankenaustausch. Ich würde das als Binsenweisheit bezeichnen.

Viktor Lustig (unregistriert) 21. Juli 2012 - 17:04 #

Das ist aber keine Argumentation. Mit derselben Grundhaltung kann man davon ausgehen, das Facebook- Nutzer, die ihre Privatsphäre nach Außen tragen, damit ihr Recht auf Schutz der Persönlichkeit freiwillig komplett aufgeben. Weiterhin ist da zu fragen, ob Menschen wirklich benutzt werden wollen, oder ob dies nur eine Unterstellung ist.

Ich sehe das Geschäftsmodell von GamersGlobal durchaus kritisch, da es, wenn nur konsequent zu Ende verfolgt, zu "Arbeit ohne Lohn" führt. Zu fragen ist da weiter, ob dies ethisch ist, unabhängig davon, wie "freiwillig" die Mitarbeit nun ist.

Nichtsdestotrotz lese ich gerne in Gamersglobal, auch wenn dies manchmal für mich zwiespältig ist. Solange aber die redaktionelle Arbeit überwiegt ist dies für mich vertretbar (was natürlich zu kritisieren ist). Mir ist klar, dass die shier nicht das Thema ist, aber ich kann solche unreflektierten Aussagen nicht einfach unkommentiert stehen lassen.

Nun aber zur Kolumne; Ich finde es gut, dass Jörg das Thema "Troll" anspricht, ich hätte mir persönlich eine etwas tiefgehendere Auseinandersetzung mit diesem Thema gewünscht, aber mir ist bewusst, dass dies innerhalb des Rahmens einer Kolumne kaum möglich ist. Wäre aber ein durchus eine Idee für einen redaktionellen Artikel!

Ich mag auch kein "Getrolle", nur frage ich mich, ob, je nachdem was die Community entscheidet (was ich im Übrigen sehr begrüße, dass dies die Community entscheiden darf!), das Aussperren der Anonymen bzw. das direkte Löschen von Troll- Kommentaren wirklich eine Hilfe wäre. Ich frage mich weiterhin, ob überhaupt etwas geschehen muss. Ich finde es besser, dass man sich mit Trollen direkt auseinandersetzt. Natürlich kann ich verstehen, dass es nach einiger Zeit ziemlich nerven kann, besonders wenn man tagtäglich damit konfrontiert wird. Das "Getrolle" lässt sich meiner Meinung nach am besten dadurch so weit wie möglich unterbinden, indem man kürzere Troll Post einfach nicht beantwortet... den meistens ist da auch kein Inhalt, der zu kommentieren wäre... bzw. wenn doch etwas mehr Inhalt existiert, sich mit dem Troll, auch gerne auf humorvolle Weise, konfrontiert. Kein "Troll" mag es, wenn man mit ihm Schlitten fährt.

Mir stellt sich zum Schluss noch mehrere Fragen: Wie ist ein "Troll" definierbar? Was ist ein "Troll" überhaupt? Hilfreich wäre da vielleicht der Vergleich mit Personen, die man persönlich trifft. Gibt es da auch Trolle, bzw. was sind das dort für Persönlichkeiten? Und wie geht man den in diesem Fall mit ihnen um? Wenn mir jemand auf die Nerven geht sage ich es ihm, das hilft häufig. Und wenn nicht, dann nehme ich ihne gerne humorvoll auf die Schippe, und zum Schluß lasse ich ihn einfach stehen. Ich denke diese Reaktionen sind sind auch in einem Forum möglich. Natürlich, in der Realität kann ich ihm auch noch eine reinhauen... nur ehrlich gesagt habe ich hier bei Gamersglobal noch nichts gelesen, was mich in der Realität dazu bringen würde, jemanden zu verdreschen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. Juli 2012 - 17:10 #

Und die Zitrone für "Arbeit ohne Lohn". Meeh

Viktor Lustig (unregistriert) 21. Juli 2012 - 17:31 #

Ich danke dir, dass du mir mit deinem Kommentar nahebringen möchtest, wie ein "Troll" zu definieren ist ... das Herauspicken alleine eines Nebensatzes ohne darauf wirklich einzugehen, die leicht herablassende Art, dazu noch ein lautmalerisches Wort was das Abschätzige weiter verstärken soll, das Antworten ohne wirklich zu antworten... ich glaube du bist da nah dran. Allerdings denke ich, dass da etwas die Agression fehlt, außerdem... ich weiß nicht, da fehlt einfach das gewisse Etwas ;). Aber trotzdem danke! ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. Juli 2012 - 17:43 #

Ich danke Dir, dass Du uns nahegebracht hast, wie ein Troll-Absatz (nicht Nebensatz) seine Rechtfertigung sucht, Jörgs Beispiele seiner Kolumne in Wort und Tat akzentuiert. Allerdings denke ich, das da etwas Würze - die Zitrone regt einen anderen Bereich der Zunge an - fehlt. So long.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 18:29 #

Du wirst im realen Leben keine Trolle treffen, wie sie hier auftreten. Ganz einfach deshalb, weil sich im realen Leben niemand traut, so auf die Kacke zu hauen, wie sie es unter dem Denkmantel der Anonymität im Internet tun.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 21. Juli 2012 - 19:13 #

Interessantes Wortspiel, ob gewollt oder ungewollt: Denkmantel. Er verschleiert das Denken bei den anonymen Trollen. Sobald man sich anonym dünkt, hört das Denken also bei Einigen auf.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:30 #

"nur ehrlich gesagt habe ich hier bei Gamersglobal noch nichts gelesen, was mich in der Realität dazu bringen würde, jemanden zu verdreschen."
Ich glaube, das liegt zum Teil sicher an der Arbeit unserer Mods :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 21. Juli 2012 - 14:58 #

Das glaube ich nicht, ich unterhalte mich sehr gerne über das Grundkonzept von GG. Aber was kommt denn da normalerweise? Kein Comment wie von dir, sondern ein schnell abgefeuertes "Copy-Paste-News!" oder "Ihr nutzt eure User aus", und weg isser wieder. Hatte gerade gestern wieder so einen Fall. Als ich dem "Copy-Paste" deutlich widersprach, kam als nächster Diskussionsbeitrag, ich sei ein Lachkasper.

Das ist für mich schon Trolling. Dein Kommentar ist es mit Sicherheit nicht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Juli 2012 - 15:04 #

Was Argumente? DU bist ein Lachkasper !

Ja das hat mir schon wieder ein schmunzeln gebracht, tröstet dich das Jörg? ;D

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:00 #

"Hatte gerade gestern wieder so einen Fall. Als ich dem "Copy-Paste" deutlich widersprach, kam als nächster Diskussionsbeitrag, ich sei ein Lachkasper."
Das erinnert mich an eine Diskussion mit dem Herrn Daniel Raumer (zeitweilig bei GameStar aktiv), die ich vor einiger Zeit zu dem Thema führte. Das lief tatsächlich ähnlich ab.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 16:07 #

Ja, die Abgrenzung, die in der Kolumne stattfindet, geschieht so nicht überall auf GG. Entgegen der Beschreibung im Text, gibt es auch für Nicht-Trolle nach der Festlegung von oben, wie du schreibst schon bei der Non-Konformität die Plakette, wenn nicht wenigstens schon die Androhung.

Elton1977 19 Megatalent - P - 14628 - 21. Juli 2012 - 17:24 #

Also ich fühle mich nicht "benutzt" bzw. "ausgebeutet", wenn ich aus eigenem Antrieb heraus eine Nachricht für GG schreibe weil ich diese irgendwo aufgeschnappt habe. Ich werde nicht dazu gezwungen.
Aus diesem Grunde sind Kritiken, die in dieses Richtung gehen, für mich absolut haltlos.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 21. Juli 2012 - 19:02 #

Die schönste List des Teufels ist es, uns zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:37 #

Sicher nicht von der Hand zu weisen, deshalb finde ich es auch wichtig, dabei immer eine persönliche Vergleichsrechnung im Kopf zu behalten: Was bekomme ich für das, was ich tue?

In meinen Augen muss das definitiv nicht immer Geld sein. Es gibt ja tatsächlich den einen oder anderen, der unentgeldliche Arbeit grundsätzlich verurteilt. Ich bin der Meinung: Solange diese Rechnung persönlich aufgeht, auch mit anderen "Entlohnungen" als Geld, also beispielsweise Spaß, Erfahrung, Kontakte, ist die Welt in Ordnung.

Aber du hast schon Recht: Gerade im Eigeninteresse und in Bezug auf die Funktionsweise vieler Sekten und anderer dubioser Gemeinschaften ist es notwendig, diese selbstkritische Sichtweise nicht zu vergessen. Nicht, dass ich GG hier irgendetwas vorwerfen möchte, das sollte schlicht eine alltägliche Denkaufgabe sein :)

Ich bin (um das mal in Bezug auf den ersten Beitrag dieser Diskussion zu setzen) auch gern bereit, das näher und im Detail zu besprechen oder zu diskutieren. Aber sicher nicht, wenn sich jemand hinstellt, und von vornherein behauptet, dass GG uns nur ausnutze und wir alle dumm genug seien, das mit uns tun zu lassen. Der zeigt dann in meinen Augen nur, dass er die Sache mit der persönlichen Kosten-Nutzen-Rechnung nicht einsehen kann oder will.

Black Baron 14 Komm-Experte - P - 2335 - 21. Juli 2012 - 14:54 #

Hm, am Ende eines so persönlichen Kommentars, wie die Langer-lästert-Beiträge stets sind, dann doch eine "Maßnahme in eigener Sache" für die ganze Website zu präsentieren... hätt ich jetzt nicht erwartet. Grundsätzlich stimme ich aber zu. Vor allem dann, wenn es wirklich ein oder zwei Zecken gibt, die sich z.b. in einem Foren-Thread festbeißen und über Wochen den anderen Diskussionsteilnehmern die Laune verhageln.

Mal sehen, ob das was bringt... ich persönlich würde ja nichts ändern, da wie du, Jörg, schon richtig schreibst das Niveau auf GG.de recht hoch ist. Ich finde sogar es ist hier ziemlich einfach Troll-Postings zu überlesen, da sie hier sehr schnell rausstechen. Auf anderen Websites fällt das gern mal schwerer, sobald sich Trolle gegenseitig betrollen und vernünftige Postings eher weniger oft zu finden sind. Auf der anderen Seite bin ich aber ja kein Macher dieser Seite und die in letzter Zeit doch relativ häufige Thematisierung bei "Langer lästert" von Trolling und unangenehmeren Auseinandersetzung mit Usern bei manchen Themen hat mich ohnehin schon ein paar Mal zur Frage gebracht, ob GG.de irgendwann mal was macht, um sowas zu unterbinden.

Wie gesagt, bis dato hat mich persönlich das nicht gestört, da ich mich selten dazu berufen fühle mich hier zu produzieren (im Positiven wie Negativen, hehe) und eher selten Kommentare abliefere. Oft auch deshalb, weil man zu manchen Themen nichts mehr hinzufügen muss, wenn der eigene Standpunkt - wahrscheinlich - schon in mehreren Formen vorliegt. Gerade das gefällt mir an GG.de, weil viele User sinnige Kommentare abliefern und man nicht gleich in den Staub getreten wird, wenn man anderer Meinung ist. Ernsthafte Streitereien - ich meine kein Getrolle, sondern das aufeinanderprallen zweier grundverschiedener Standpunkte, von denen keiner abrücken will - habe ich hier eh noch nicht erlebt. Und selbst die Wortgefechte, die sich Jörg manchmal mit ein paar Schlaumeiern liefert, empfinde ich eher als harmlos.

Von daher hoffe ich, dass ihr kein rigides System einführen werdet... ich glaube das brauchts wirklich nicht. Manchmal muss man einfach nur mal Durchatmen und vielleicht ein bisschen Abstand nehmen, wenn man sich über provozierende oder kontroverse Postings aufregen muss. Und achja, was das ignorieren bestimmter Trolle angeht, die zumindest am Nickname erkennbare Wiederholungstäter sind: Doch, das funktioniert. Wenn die Community oder zumindest die Stamm-Besucher bestimmter Foren-Threads nicht auf diese Deppen eingehen, dann hören sie auch irgendwann auf anderen den Spaß zu verhageln. Das Problem ist nur, dass man sich überwinden muss gewisse Trollattacken nicht persönlich zu nehmen und manche Dinge - auch wenn man Gefahr läuft das "Gesicht zu verlieren" - auch einfach nicht zu kommentieren. Wenn auch sonst keiner auf sowas antwortet ändert sich das Diskussionsklima entscheidend und der Übeltäter verliert die Lust die Beiträge anderer zu torpedieren.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:07 #

Ich muss ehrlich sagen, ich fänds sehr schade, wenn ihr anonyme Kommentare nicht mehr erlauben würdet (aus offensichtlichen Gründen^^).
Ich denke es ist kaum zu übersehen, dass GG kommentarmäßig trotz (oder teilweise auch wegen) der anonymen Kommentare niveaumäßig in einer anderen Liga spielt als die meißten anderen Seiten. Und die meißten dieser Seiten erlauben nur Posts von regisitrierten Benutzern, trotzdem scheint dies die wenigsten davon abzuhalten Beledigend oder ähnliches zu werden. Nunja, zur Not werde ich eben stiller Beobachter, aber ich muss zugeben mir gefällts mal eben schnell die Möglichkeit zu haben etwas zu kommentieren.
Ne Frage am Rande: Fallen eigentlich diese lästigen "Bist du ein MEnsch" Fragen weg, wenn man sich registriert?

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 21. Juli 2012 - 15:08 #

Die Fragen lauten dann "Bist du ein registrierter Mensch?".

Ja... ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:03 #

Man wird als Anonymer gefragt, ob man ein Mensch sei?
Das dürfte deine Frage beantworten ;)

Inhaltlich stimme ich dir aber auch zu, ich glaube nicht, dass die paar Trolle es Wert sind, alle anderen Anonymen auch auszusperren.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 21. Juli 2012 - 15:12 #

Ich bin gespannt, bin aber per se auch für eine Null-Toleranz-Grenze bei Trolling. Man sieht an Foren wie dem Allgemeinen bei WoW, was aus einem werden kann, wenn Trolle zu viel freie Handhabe haben. Wer anonym bleiben statt eines anonymen Nicknames haben will, der muss das tun, aber dies darf kein Freifahrtschein für Provokation sein. Meiner Meinung zeugt es eh von geistigen Problemen, wenn jemand immer wieder ein Forum aufsucht und dort nur herumtrolle, wie scheiße doch alles ist. Entweder mir gefällte etwas und ich nutze es oder es gefällt mir nicht und ich gehe nach sachlicher Kritik meiner Wege.

Alternativ könnte man natürlich auch eine Ignorefunktion für alles anonyme einfügen, ich würde es sicher nutzen.

PS: Wobei es bei GG wirklich sehr gut läuft, geht mal ins GSPB. Soviel Getrolle und pseudo-elitäres Verhalten kotzt mich bald nur noch an. Wer die Gnade der frühen Zockerjahre der 80er hat, sollte nicht Jüngeren laufend erzählen, dass diese keine Ahnung haben, weil sie erst in den 90ern oder gar 0ern eingesteigen konnten!

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:11 #

Trollt sich der Jörg dann auch selber? Hab online noch keinen Menschen "kennengelernt" der selbst so wenig kritikfähig ist - kleiner Scherz mit einem Funken Wahrheit. Steuern das hier dann die üblichen Kinder-Erwachsenen, die halt nicht an Zeit, Beruf und und soziale Kontakte gebunden sind und sich auf ihre irgendwie von Gott gegebenen Niveaulosigkeit und Selbstüberschätzung berufen?

Bin mal gespannt was dabei herauskommt und wer, wie, was festlegt, was Gehalt hat, was berechtigte Kritik ist, was berechtigte Kritik an Kritik ist und was nicht. Ich fand den bisherigen Weg eigentlich recht mutig, aber das Niveau ist im Laufe der Zeit spürbar gesunken; wobei ich das nicht mit Trollen, sondern eher mit dem durchschnittlichen User in Zusammenhang bringen würde und ich glaube nicht, dass dies durch etwaige Anti-Troll Kampagnen anheben lässt. Hierzu braucht es eher geeignete Gesprächspartner, die etwas Ahnung haben und nicht reflexartig auf Leser eindreschen, sobald etwas nicht in ihr Schema passt.

Ganz schlimm sind so Foren wie von Spiegel-Online oder der SZ wo sich die Beiträge fast schon wie von der Redaktion geschrieben - hin und wieder darf auch der Sohn vom Schwager etwas posten - anhören. Egal, ein offenes Visier verträgt nicht jeder und schau ma einfach mal...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 21. Juli 2012 - 15:13 #

Wobei SZ noch geht, dort stört es nur, dass kritische Beiträge schnell gelöscht werden, die nicht ganz in die regenbogenfarbene linke Brille der Redaktion passen.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:20 #

Das Beste and der SZ ist mittlerweile überwiegend der Sportteil, Willi Winkler und manchmal das SZ-Magazin. Achja, und CUS-Rätsel sind gnadenlos, da kann kein Adventure mithalten, zero Mainstream! Wenn du depressiv werden willst, kannst du die TAZ direkt lesen. Die Titanic schreibt manchesmal ähnlich, nur meint sie's halt anders und ist drum lustig.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:23 #

Mir fällt da gerade etwas ein. Habe während der EM ein paar mal auf Sport1.de die Kolumnen von Toni Schumacher kommentiert. Hab da glaub vier Kolumnen von ihm widersprochen (sehr höflich und argumentativ muss ich dazusagen) und einmal zugestimmt. Dieses eine Mal kam prompt durch, während meine Widersprüche ausnahmlos nicht veröffentlicht wurden (zusätzlich habe ich einmal noch gefragt, warum meine Kritik nicht durchkommt, wurde auch nicht veröffentlicht :D).
Klar, ist nur ne Sportseite, aber ich muss ehrlich zugeben, ich war sehr überrascht, wie unsouverän man da offenbar mit Kritik umgeht.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:33 #

Das ist glaube ich bei vielen Foren so; nur merkt man's halt erst dann, wenn man die "Leserbriefe" ließt oder selbst postet. Das führt dann dazu, dass man sich gar nicht mehr beteiligt und so versinken diese Foren ihn den üblichen Belanglosigkeiten. In diesem Sinne, Hut ab vor Jörg, dass er es bisher, bis auf seine Löschmanie, relativ offen gehalten hat; eine Club-2-Atmosphäre wäre nett, aber ohne Klaus Kinskis ist es dann auch wieder langweilig, mit den Braven fehlt das Salz in der Suppe.

Auf der anderen Seite hat man so mehr Zeit sich um die Kinder zu kümmern.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 21. Juli 2012 - 15:14 #

Ich werde die Wochen mal beobachten. Bisher finde ich es hier eine ganz gesunde Mischung. Manchmal entstehen aus Troll-Beiträgen auch ganz interessante Diskussionen -- auch wenn es definitiv die Minderzahl ist. Aber du hast schon Recht Jörg, in letzter Zeit mehren sich die absoluten Troll-Beiträge, die nichts außer Beleidigungen enthalten. Auch schätze ich viele Anonyme Beiträge. Die gesunde Mischung macht es in meinen Augen. Ganz eindämmen wird man Trolling nie können, aber auf einem gesunden Niveau halten sollte das Ziel sein.

Ich bin gespannt.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 21. Juli 2012 - 15:18 #

Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen bringen werden. Da ich nicht jeden Kommentar zu jeder News lese, entgeht es mir in vielen Fällen, ob sich ein User (ob registriert oder nur "IP-bekannt") schon öfter als Troll hervorgetan hat, oder ob er einfach nur seine Meinung womöglich etwas zu drastisch äußert. Dementsprechend empfinde ich manche Antworten gelegentlich als etwas zu hart. Wenn es um persönlichen Anfeindungen oder überzogene Kritik an diversen Aktionen geht (Stichwort: Gamescom-Reporter) sieht die Sache natürlich ganz anders aus.

Ich hoffe nur, dass sämtliche Mods und Redis ein gutes Gespür für Ironie und Sarkasmus haben und nicht vorschnell Kommentare löschen, die den Troll unter der Brücke gar nicht hervorholen wollen. Mit Ironie beim geschriebenen Wort, speziell im Netz, ist das ja immer so 'ne Sache...

KoffeinJunkie (unregistriert) 22. Juli 2012 - 11:48 #

Sarkasmus und Ironie sind in Foren immer so ein Problem. Wer es nicht gleich versteht (und das ist immer vom jeweiligen Blickwinkel abhängig) der empfindet es halt fälschlicherweise als Trolling.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. Juli 2012 - 15:20 #

Keine Ahnung, ob die Software das hergibt:

mein Vorschlag ausschließlich für anonyme Kommentare grundsätzlich einklappen, wer mag klappt auf. Wem der Kommentar gefällt, positiv markieren, nach X Positivmarkierungen wird der Kommentar automatisch aufgeklappt.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 21. Juli 2012 - 17:01 #

Das find ich klasse, ist auf jeden fall eine idee, die man mal aufnehmen sollte!!

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 21. Juli 2012 - 19:54 #

Find ich auch. Hoffe mal, el Cheffe liest das hier.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 24. Juli 2012 - 8:28 #

Die Idee finde ich auch gut.

Verfeinerter Vorschlag:

- Anonyme Kommentare generell einklappen

- Jeder kann sie aufklappen, wenn er möchte

- Registrierte Benutzer ab Rang 6 (Bewerter) sehen beim Aufklappen einen Button "kein Troll".

- Nach 3 "kein Troll" Klicks von Benutzern Rang 6+ oder 1 Klick von Benutzern Rang 12+ (Trollwächter) bzw. Admin/Moderatoren wird dauerhaft aufgeklappt

- Wichtig finde ich, dass zu keiner Zeit eine Bewertung des Kommentars zu sehen ist, also kein "es wurde 4x positiv bewertet". Es gibt nur zugeklappt (anonyme Meinung) und aufgeklappt (anonyme Meinung, kein Troll). OK, dass ich auch eine Form von Bewertung, aber ich würde es eher als "ungeprüft/geprüft" auslegen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 24. Juli 2012 - 10:23 #

Guter Hinweis - mit dem Bewertung nicht sichtbar!
Bin mal gespannt, ob wir am Ende von los wochos mit unserem Vorschlag Gehoer finden :)

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 24. Juli 2012 - 12:44 #

Ich bin strikt gegen ein generelles Einklappen, da du dadurch einen Generalverdacht gegen sämtliche Anonyme erhebst, der so nicht haltbar ist, da eben nur eine sehr geringe Teilmenge trollt. Und überhaupt: wenn schon so ein System, warum dann nicht gleiches Recht für alle? Trolle gibt es auch unter Registrierten, erst recht dann, wenn Mechanismen gegen anonyme Trolle eingerichtet werden. Blenden wir also in Zukunft sämtliche Kommentare aus, bis einige Registrierte sich dazu herablassen , den "kein Troll"-Button anzuklicken?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 24. Juli 2012 - 14:52 #

Generalverdacht wäre, wenn es bis zur Freigabe komplett unlesbar wäre. Aber so kann jeder der will es lesen, auch die anderen unregistrierten Benutzer. Nur wer sich gerade nicht aufregen möchte lässt es halt zu.
Bei anderen Foren sind ja auch nicht immer alle Posts sofort sichtbar, sondern müssen erst angeklickt und aufgeklappt werden (heise.de zB).
Und dazu sind bei sehr vielen anderen Seiten anonyme Kommentare komplett abgeschaltet, da geht ohne Registrierung gar nichts.
Bei focus.de z.B. muss man sich registrieren und trotzdem muss jeder einzelne Kommentar erst durch einen admin genehmigt werden, bevor er überhaupt lesbar ist.

Natürlich kann sich jeder registrieren und weitertrollen, aber darum geht es nicht. Es geht bei den Trollwochen nur um die anonymen Kommentare. Jörg hat ja oben schon geschrieben, das er es gut fände, wenn sie die anonymen Kommentare abschalten und sich dann mehr Leute registrieren würden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 24. Juli 2012 - 14:54 #

"Jörg hat ja oben schon geschrieben, das er es gut fände, wenn sie die anonymen Kommentare abschalten und sich dann mehr Leute registrieren würden."

So hat er es sicher nicht geschrieben.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 24. Juli 2012 - 16:08 #

Was ich meinte war:

Zitat Jörg Langer:
"Wieso bestrafen? Wir würden doch nur machen, was so ziemlich alle anderen halbwegs großen Websites längst machen. Und es würde uns mehr Registrierte bringen -- auch nicht das Schlechteste."

Als Antwort auf die Kritik, dass die Maßnahmen der Anti-Troll-Wochen (http://www.gamersglobal.de/news/56024/aktion-anti-troll-wochen) auch viele falsche mit bestrafen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 24. Juli 2012 - 16:32 #

Und jetzt zeigst du mir noch das Zitat, wo ich das gut finde :-)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 24. Juli 2012 - 17:18 #

Den Satz: "Und es würde uns mehr Registrierte bringen -- auch nicht das Schlechteste." habe ich so interpretiert, dass du mehr Registrierte Benutzer "gut" finden würdest.

Möglicherweise hast du es aber auch wörtlich gemeint: Also mehr Registrierte sind schlecht, aber nicht maximal schlecht, sondern eher normal schlecht. :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 24. Juli 2012 - 17:24 #

Oh sicher würde ich mehr Registrierte gut finden. Aber das heißt nicht, dass ich das Abstellen der anonymen Kommentare gut finde. Alles hat seinen Preis, wie auch anderswo im Thread ausgeführt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 24. Juli 2012 - 19:01 #

Dann habe ich das fehlinterpretiert. Entschuldigung!
Ich habe allerdings auch nicht alle 600+ Kommentare gelesen :-)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 24. Juli 2012 - 23:42 #

Da hast du was verpasst :P

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 24. Juli 2012 - 17:32 #

»Generalverdacht
Substantiv, maskulin - schon ohne konkrete Anhaltspunkte generell gehegter Verdacht«
Quelle: http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Generalverdacht

Du willst Anonyme als "Bürger zweiter Klasse" behandeln und machst ihre Postings bereits schwerer zugänglich, bevor du den Inhalt kennst, allein auf Basis der Annahme "Anonymer = potentieller Troll". Ich halte den Begriff des Generalverdachts hier für durchaus passend.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 24. Juli 2012 - 18:58 #

Warum sollte man Anonyme nicht als Bürger 2. Klasse behandeln?
Wenn sie nicht bereit sind sich zu registrieren, dürfen sie auch nicht erwarten alle Privilegien von registrierten Benutzern zu bekommen.
Soweit ich das sehe basiert GG doch auf 31 Klassen (Rängen). Je höher der Rang, desto mehr steht einem offen.

Anonym bedeutet Rang 0: "anonym kommentieren", demnächst vielleicht "anonym kommentieren, kurzzeitig eingeklappter Kommentar".
Registriert Benutzer bedeutet Rang 1: "kommentieren ohne Captcha", demnächst vielleicht
"kommentieren ohne Captcha, sofort ausgeklappter Kommentar".
http://www.gamersglobal.de/sonstiges/rangstufen

Außerdem finde ich, das anonym und temporär eingeklappt kommentieren auf Basis der Annahme "Anonymer = potentieller Troll" besser ist als das was die meisten Websites machen, nämlich anonym gar nicht kommentieren auf Basis der Annahme "Anonymer = garantierter Troll".

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 21. Juli 2012 - 19:34 #

Würde das nur genau andersherum gestalten (und nicht nur auf Anonyme beschränken): Beitrag grundsätzlich aufklappen, nach zu vielen Negativmarkierungen einklappen und nur noch auf expliziten Wunsch dem Nutzer zugänglich machen.

In der Form existiert dieses System ja auch schon bei verschiedenen Seiten, u.a. bei YouTube und auch wenn ein solches System missbraucht werden kann, funktioniert es nach meinem Empfinden den Großteil der Zeit zuverlässig, sprich ausgeblendete Beiträge haben dies in meinen Augen auch verdient.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:40 #

Ich kann mich da nur wiederholen, mein Eindruck ist, dass das System überwiegend überhaupt nicht funktioniert, weil es zu einer falschen Einstellung der Leser auf die Kommentare bewirkt. Nämlich eine, die direkt nach einer Bewertung fragt, wo es (im Fall eines normalen Beitrags) eigentlich gar keine so direkte Bewertung geben sollte.
In unserer Gesellschaft wird ohnehin schon so viel unnötig bewertet. Muss man das auch noch auf einzelne Äußerungen von Menschen übertragen?
Sicher: Besser als ganz abschalten ist das allemal, gut finde ich das aber nicht.

Das gleiche gilt natürlich auch für den umgekehrten Weg.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Juli 2012 - 16:02 #

Würde mir nicht gefallen - driftet wahrscheinlich zu schnell ab in "Deine Meinung gefällt mir nicht". Lieber die positiven/gehaltsamen Kommentare loben und aufwerten

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 24. Juli 2012 - 12:53 #

Klar ist positives Bewerten dem negativen vorzuziehen. Allerdings kann ich mich absolut nicht mit deiner Idee anfreunden, jeden Anonymen erstmal als Troll abzustempeln, und nichts anderes tust du, wenn Beiträge erst eine gewisse Leistung erbracht haben müssen, um in aufgeklappter Form zu erscheinen.

Auch existiert der Makel, dem du meinem Vorschlag vorwirfst in deinem ebenso: "Du bist zwar kein Troll, kriegst meinen Klick aber trotzdem nicht, weil mir deine Meinung nicht zusagt".

Desweiteren wirst du auch in deinem System negative Bewertungen als Gegengewicht benötigen, da es für hartnäckige Trolle ein Leichtes sein wird, mit Hilfe einer handvoll registrierter Accounts ihre Kommentare eigenständig dauerhaft aufzuklappen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 24. Juli 2012 - 12:57 #

Zumal man ja auch beim Lesen einfach keine Lust hat, ständig einmal auf "aufklappen" und dann nochmal auf "kein Troll" zu klicken. Das würde dann nur noch bei solchen Beiträgen gemacht, die wirklich gut sind, nicht aber bei der Masse der normalen Kommentare.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 24. Juli 2012 - 13:41 #

Was heißt schon ständig? Wieviele anonyme Kommentare gibt es unter den "normalen" News, wenn man Jörgs Kolumne nicht betrachtet?

Die Masse der Kommentare ist doch in Ordnung - was diese Community auszeichnet.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 24. Juli 2012 - 14:16 #

Teilweise ziemlich viele. Und eben weil die meistens in Ordnung sind, müsste ich auch meistens auf "kein Troll" klicken :D

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 24. Juli 2012 - 15:20 #

ich meinte absolute nicht subjektive Werte :)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 24. Juli 2012 - 15:28 #

Da musst du wohl selbst zählen :D

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 24. Juli 2012 - 15:31 #

Das überlasse ich der Redaktion :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 24. Juli 2012 - 13:44 #

Das Verhältnis anonymer Troll/Anonym i.O./Registered muesste man kennen :-)

Um Deinen letzten Absatz zu entkräften: für registrierte gibt es bereits ein Verfahren.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 24. Juli 2012 - 11:53 #

Den Vorschlag finde ich generell ziemlich unsinnig. Man klappt doch die Beiträge eh alle auf, das bedeutet letzten Endes nur deutlich mehr Aufwand. Darauf hätte ich echt keine Lust.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 24. Juli 2012 - 12:16 #

Vielleicht reden wir ja noch aneinander vorbei:
Die Beitraege der Regulars/Registrierten sind und bleiben auf (ausser die "Grauen"). Mir geht"s um die restlichen Beitraege (also der Anonymen). Ob jeder die "eh alle auf"klappt, sprich deren Wertschaetzung ist gerade Gegenstand der Wochen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 24. Juli 2012 - 14:39 #

Ich weiß, worum es geht. Und ja, ich denke, dass man eh alle aufklappen würde. Wenn etwas verdeckt ist, will man erst Recht wissen, was dahinter steckt. Das ist ein zutiefst menschliches Verlangen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 24. Juli 2012 - 14:49 #

Auf dem Trip wäre ich auch. Und Buttons drücken "kein Trollpost" würden viele auch unverhältnismäßig oft. Der Druck für News-Kudos ist für mich auch fast schon Ritual, wenn die Headline mich allein schon zur News selbst gebracht hat, dass ich sie lese...

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 24. Juli 2012 - 18:50 #

Wäre bei mir genauso, für mich gehören die sog. Trollposts dazu. Sind zwar manchmal unreif wie von kleinen Kindern, enthalten nicht selten aber auch ein Körnchen (schmerzhafter) Wahrheit. Unterhaltsam sind sie meistens noch dazu.

Den Kudos-Knopf missbrauche ich ja immer um interessante Diskussionen zu markieren...

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 24. Juli 2012 - 15:30 #

Offenbar stören sich einige an Trollposts - nachvollziehbar - daher auch die Diskussion (sie wandern meistens ohne Pauken und Trompeten ab).

Wenn eine Option jetzt ist, Trollposts zu "löschen", finde ich diese Variante doch besser, da Sie immerhin Lesbarkeit ermöglicht.

Man muß lernen Nein zu sagen :-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 24. Juli 2012 - 15:41 #

"Man muß lernen Nein zu sagen"

Nein!

Kriesing 19 Megatalent - - 14073 - 21. Juli 2012 - 15:20 #

Als ich den neuen Langer-Lästert und den damit verbundenen Artikel zu den Anti-Troll-Wochen sah, war ich positiv Gestimmt. Eine Initiative zur Verbesserung im Umgang des Miteinander ist eine gute Idee. Nach dem ich mir die beiden Artikel durchgelesen habe bin ich aber doch etwas beunruhigt. Obwohl ich die Beweggründe verstehe, halt ich die Anti-Troll-Wochen in ihrer geplanten Form nun für den falschen Weg.

Im ersten Schritt sollen alle unter Troll-Verdacht stehenden Kommentare gelöscht werden. Besonders der Zusatz "und zwar ohne Erklärung oder Rechtfertigung" hat mich sehr erschreckt. Natürlich muss man so vorgehen, wenn man eine hart Linie fahren will, da kann man nicht alles ausdiskutieren. Aber hier wird das subjektive Empfinden eines Verantwortlichen der freiheitlichen Meinungsäußerung gegenübergestellt. Ich bin mir bewusst das dies nun auch hart klingt und vielleicht auch etwas hochtrabend aber so sehe ich es nun mal. Ich weiß nicht ob es technisch möglich ist aber wäre es nicht machbar, bei Kommentaren die unter Verdacht stehen nur die Antwortfunktion abzuschalten. Dann würde die Aussage bestehen bleiben aber die mögliche niveaulose Diskussion unterbunden.

Die im zweiten Schritt geplante Abschaltung aller anonymen Kommentare halte ich ebenfalls für einen Fehler. Wie Jörg bereits sagte sind ein Großteil dieser Kommentare durchaus dem Thema und der Diskussion zuträglich. Und ich kann verstehen, dass man nicht überall angemeldet oder registriert sein will um einen Beitrag abzugeben. Und ich glaube, dass gerade diese Möglichkeit viele ernsthaft Interessierte auf GG zieht. Ich hoffe das sich der Gewinn der anonymen Kommentare durch ihr fehlen zeigen wird.

Ich weiß insgesamt nicht welchen Arbeitsaufwand die Redakteure und Moderatoren leisten damit die Diskussionen ein so gutes Niveau haben wie bisher. Dadurch grenzt sich GG durchaus von anderen Spiele-Websites ab. Ich weiß auch nicht welchen persönlichen Anfeindungen sie sich manchmal ausgesetzt sehen. Aber ich möchte mich an dieser Stelle gerne einmal für diese geleistete Arbeit bedanken.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 15:28 #

Auf freie Meinungsäußerung kannst du dem Staat gegenüber pochen, und das ist auch gut so. Hier gilt aber Hausrecht, dementsprechend entscheidet der Seitenbetreiber, was hier stehen bleibt, und was nicht. Das mag manchem unfair vorkommen, aber so funktioniert das eben.

Davon abgesehen kannst du dir aber sicher sein, dass wir weiterhin mit der gleichen Sorgfalt wie bislang vorgehen werden.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:09 #

"Ich weiß nicht ob es technisch möglich ist aber wäre es nicht machbar, bei Kommentaren die unter Verdacht stehen nur die Antwortfunktion abzuschalten. Dann würde die Aussage bestehen bleiben aber die mögliche niveaulose Diskussion unterbunden."
Das ist in meinen Augen schlimmer als eine niveaulose Diskussion, aus dem gleichen Grund, den Jörg oben angibt: Es gibt immer User, die sich gerade in dem Bereich nicht so auskennen oder vielleicht auch den Troll, der dahinter steckt, nicht erkennen, und die den Beitrag dann ernst nehmen. Da habe ich lieber eine niveaulose Diskussion, die sicherstellt, dass niemand mehr glaubt, was der Troll schreibt.

Kriesing 19 Megatalent - - 14073 - 21. Juli 2012 - 16:27 #

Löschen ist für mich keine Lösung. Damit könnten, das sagte Jörg ja bereits, auch Kommentare gelöscht werden die kein Troll-Posting sind. Um es noch deutlicher zu machen könnte der Redakteur/Moderator auch als Antwort "Dieser Kommentar wird wegen Troll-Verdacht gesperrt." anhängen und dann die weitere Antwortfuntion abschalten. Dann bliebe die Aussage mit einem entsprechenden Hinweis bestehen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:31 #

Ist das nicht aber, sollte es kein Trollkommentar sein, viel schlimmer als das Löschen? Ein gelöschter Kommentar ist einfach nur weg, ein "gebrandmarkter" ist noch für alle offensichtlich als "Trollkommentar" zu sehen und wird auch direkt von allen so gelesen, als wäre es einer.

Kriesing 19 Megatalent - - 14073 - 21. Juli 2012 - 17:14 #

Wir haben in dieser Angelegenheit zwei verschiedene Ansichtsweise. Ich empfinde das -gelöscht und weg- als schlimm. Jede Aussage ob positiv oder negativ, konstruktiv oder trollig sollte geschrieben und auch gelesen werden dürfen. Das die trolligen nicht in endlose Debatten ausufern sollte das Ziel sein.

So wie ich das sehe gibt es vier Möglichkeiten. 1. Ein Anonymer schreibt einen Trolligen-Kommentar und dieser wird gesperrt - Ziel erreicht. 2. Ein angemeldeter User schreibt einen Trolligen-Kommentar und dieser wird gesperrt - Ziel erreicht. 3. Ein Anonymer schreibt einen ernsten Kommentar - dadurch das er anonym ist kann er nicht gebrandmarkt werden hat aber die Möglichkeit zu erkennen das er sich wohl falsch/missverständlich ausgedrückt hat. 4. Ein angemeldeter User schreibt einen ernsten Kommentar - er hat die Möglichkeit sich mit den Moderatoren in Verbindung zu setzen und das Mißverständins zu korrigieren. Dies wäre bei sofortiger Löschung nicht möglich.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 18:31 #

Um das mal zu erklären: Gelöschte Kommentare werden intern zunächst gespeichert, zusammen mit der Information, wer sie gelöscht hat. Dies erlaubt eine interne Kontrolle und auch Diskussion; es sind auch schon bereits gelöschte Kommentare wieder online gegangen.

Kriesing 19 Megatalent - - 14073 - 22. Juli 2012 - 14:26 #

Danke für die Erklärung. Dann lag ich in diesem Punkt falsch.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:44 #

"Dies wäre bei sofortiger Löschung nicht möglich."
Warum das denn nicht? Ich kann doch genauso nachfragen, was da los war und den Kommentar wiederherstellen lassen, wenn sich klärt, dass die Löschung falsch war. Dann würde sie sicher auch wieder als "neu" markiert und viele würden sie lesen können.
In diesem speziellen Fall sehe ich das Problem eher darin, dass oft gar nicht mitgeteilt wird, wenn etwas gelöscht ist. Wenn ich nicht zufällig nochmal nach dem Kommentar sehen will, merke ich also weder, dass er gelöscht wurde, noch, dass er "gebrandmarkt" wäre.
Da müsste man zunächst mal an einem anderen Punkt ansetzen, nämlich so, dass Aktionen der Mods registrierten Usern mit einer kurzen Begründung (Bsp: "Wegen Beleidigung gelöscht") mitgeteilt werden.

Bedeutet natürlich viel mehr Arbeit für die Mods und die Gefahr, dass jede dieser Mitteilungen eine lange "Stimmt-doch-gar-nicht!"-Diskussion per PN nach sich zieht.

Kriesing 19 Megatalent - - 14073 - 22. Juli 2012 - 14:45 #

Ich hatte angenommen, dass einmal gelöschte Kommentare nicht wieder hergestellt werden können. John hat mich oben ja bereits auf meinen Irrtum aufmerksam gemacht. Darauf bezog sich auch meine Aussage "Dies wäre bei sofortiger Löschung nicht möglich.", die somit falsch ist.
Wer einen Kommentar abgibt sollte dafür auch selber verantwortlich sein, damit meine ich derjenige muß selber nachsehen gab es eine Reaktion darauf (wurde ggf. gesperrt) oder nicht. Ich schreibe allerdings auch recht wenige Kommentare und habe daher auch leicht reden. ;-)
Bei den "Stimmt-doch-gar-nicht"-Diskussionen hast du Recht, die könnten durchaus ausufern.
Wie meistens im Leben gibt es auch hier keine einfache Lösung und ich bin sehr gespannt wie diese Wochen ablaufen werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23249 - 21. Juli 2012 - 15:21 #

Es lebe das Sommerloch. ;-)

Die Zeit sich als Hans im Walde wasauchimmer zu registrieren hat jeder und man ist dann immer noch anonym genug unterwegs. Und Youtube zeigt ja eindrucksvoll, dass man auch ohne anonyme Kommentare zur berüchtigsten Trollwiese der Welt aufsteigen kann. ^^

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 21. Juli 2012 - 15:23 #

Ich fände eine Mischung aus den Vorschlägen von guapoisplayer01 und Kriesing überaus interessant:

Auf anonyme Beiträge kann nicht geantwortet werden bis sie xy Markierungen von registrierten Usern bekommen haben.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:12 #

Kann mich nur wiederholen: Die Möglichkeit, Antworten auf potentielle Trolle zu unterbinden, ist für mich gleichbedeutend mit einem Ritterschlag für sie:
"Hey, solange ihr nicht direkt beleidigt, aber doch offensichtlich genug Troll seid, könnt ihr schreiben, was ihr wollt, und NIEMAND kann euch widersprechen! Ihr habt das Meinungsmonopol! Have fun!"

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. Juli 2012 - 16:32 #

Ich würde das andersherum sehen: der "normale" User wird den Beitrag überlesen oder wenn er Lust und Muße hat, lesen und kommentieren (zumindest nach meinem Vorschlag), also ähnlich den grauen. Wie sich dabei ein anonymer Troll fühlt ist mir eigentlich wurscht :)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 21. Juli 2012 - 15:25 #

Ich sehe das sehr kritisch, Trollkommentare einfach zu löschen. Die Bewertung ob Getrolle vorliegt oder nicht ist subjektiv und die Versuchung unbequeme Meinungen zu löschen kann - bewusst oder unbewusst - sehr groß werden. Auch hoffe ich sehr dass die Anonymen Kommentare erhalten bleiben, da die wertvollen aus meiner Sicht klar überwiegen. Wäre schade drum, oder, um es mit dem KaLeu zu sagen, "Das muss das Boot abkönnen."

meph 09 Triple-Talent - 320 - 21. Juli 2012 - 15:30 #

Wie wäre es mit einer Youtube-ähnlichen Funktion.
Dort können einzelne Beiträge bewertet werden (Daumen hoch/runter). Beiträge mit entsprechend vielen negativen Bewertungen werden ausgeblendet (bleiben aber verfügbar).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 15:35 #

Wurde weiter oben schon mal vorgeschlagen. Leider führt ein solches System dazu, dass unpopuläre Meinungen in Grund und Boden gestimmt werden. Und das kann ja auch nicht Sinn der Sache sein.

onli 14 Komm-Experte - 2533 - 21. Juli 2012 - 15:45 #

Viel Glück.
Es gibt noch ein paar geschicktere Maßnahmen als Löschen. Sehr interessant fand ich z.B. Hellbanning. Das hier schon vorgeschlagene Bewerten (samt Ausblenden! sonst hats wenig Effekt) von Kommentaren könnte ebenfalls helfen.
Bei beiden Maßnahmen wäre das Abschalten von anonymen Kommentaren hilfreich. Ansonsten, wenn ihr das doch anlassen wollt, könntet ihr natürlich versuchen, einzelne Nutzer per Cookie oder Browser-Fingerprint zu erwischen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 15:48 #

Hellbanning bringt aber eben auch nur was bei angemeldeten Nutzer, und die sind ja bei uns nicht das Hauptproblem.

onli 14 Komm-Experte - 2533 - 21. Juli 2012 - 16:04 #

Nein, eben nicht. Durch Cookies oder alternativ Browser-Fingerprints erwischt ihr auch Nicht-angemeldete.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 22. Juli 2012 - 18:08 #

Hm, okay, kenne mich da dann zu wenig aus. Aber: Könnte man das bei der Cookie-Variante nicht unterbinden, indem man selbst kein Cookie der Seite zulässt? Unter Browser-Finterprint kann ich mir um ehrlich zu sein auch nichts vorstellen... Würde mich über eine Erklärung freuen :)

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 22. Juli 2012 - 18:12 #

Dann erlaubst du nur das Posten mit aktivierten Cookies. Das ist eine minimale Einschränkung die die meisten sowieso nicht trifft. Und dann gibt's noch Alternativen wie WebStorage, oder Flash-Cookies. Du kannst überall eine ID hinterlassen, anhand der du den Nutzer wieder erkennst. Selbst wenn er dann die normalen Cookies löscht, so hast du noch die im WebStorage oder die Flash-Cookies...

Ich denke mit dem Fingerprint ist gemeint, dass du dir den Browser anschaust, welche Version, was für Plugins, etc. und daraus einen Hash berechnest, mit dem du relativ sicher sagen kannst, ob der Benutzer mit einem anderen übereinstimmt...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 18:14 #

In Zeiten von Smartphones, Tablets (beide mit eigener SIM, klar..), verschiedenen PCs und Notebooks sowie Konsolen in einem Haushalt ist das aber auch nicht wirklich zuverlässig ;) .

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 22. Juli 2012 - 20:28 #

Jein. Im Zweifel taucht ein Troll dann eben als vier Trolle auf. Ok, ich gebe zu, man hat dann halt das "Gefühl" es gibt ganz viele Trolle da draußen... Dabei ist es nur einer...

Siehst du, wir haben die Ursache gefunden. Die Tablets und Smartphones sind Schuld...

Anonymous (unregistriert) 1. August 2012 - 9:17 #

Ihr habt doch schon Browser Fingerprinting Identifizierung durch das IVW-Box Script implementiert. Die IVW Webseite erläutert das Vorgehen recht genau. Tun sie mal nicht so unwissend Herr Langer!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 1. August 2012 - 11:53 #

Blödsinn.

Anonymous (unregistriert) 1. August 2012 - 21:17 #

Na wenn du es sagst. Dann stimmt das hier also nicht?
ivw.eu/index.php?menuid=75&reporeid=302

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 26. September 2012 - 20:34 #

Wir benutzen keine IVW-Messung.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 21. Juli 2012 - 16:07 #

Frage mich immer wieder, warum man überhaupt auf jene Trollkommentare reagiert, durch die eindeutig klar wird, dass der jeweilige Verfasser nur rumpöbeln will. Wieso muss man dann als Antwort (z. B.) etwas wie "Lies doch woanders" oder "Klick die News doch nicht an" verfassen? Ich sehe den Sinn dahinter nicht; es wird nur der "Teufelskreis" ausgelöst, dass damit nur noch mehr Getrolle provoziert wird ...
.
Mal bewusst provokant in den Raum gestellt: Was unterscheidet die o. g. Kommentare von den sogenannten Troll-Postings? Eben weil sie ohne echte Aussage und Inhalt sind, gehen sie doch in eine ähnliche Richtung, oder? Und dann wundert man sich ernsthaft, dass das Trolling überhand nimmt ... kann ich nicht nachvollziehen. Klärt mich bitte auf, wenn ich falsch liege.
.
Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe: Ernstgemeinte Kommentare -- egal, ob anonym oder nicht -- sollten nicht ignoriert werden, aber Leute, die beispielsweise andere beleidigen (siehe Zitate in der Kolumne) oder völlig ohne Sinn und Verstand sind, verdienen weder Beachtung noch eine Reaktion als Kommentar. Das ist die (sehr wertvolle) Zeit einfach nicht wert, zumal ich hin und wieder auch den Eindruck habe, dass der falsche Ton getroffen wird, was natürlich wiederum einen idealen Angriffspunkt darstellt ...
.
Dass sich echte Diskussionen aufgrund von Trollpostings entwickeln ist vielleicht tatsächlich möglich, die Chancen dafür halte ich dennoch für eher gering.
.
"Don't Feed The Troll" ist eine nicht unwichtige Aussage, nur habe ich den Eindruck, dass dieser Satz inzwischen gern auch dazu verwendet wird, um genau das Gegenteil zu erreichen oder unter diesem Schutzmänntelchen zu provozieren (oft noch mit einem Smiley, um nicht ernst zu wirken). Es folgen Antworten auf den Nicht-füttern-Hinweis, bei denen ebenfalls die Grenze zwischen "normaler Kommentar" und "sinnfreier Beitrag" seeehr fließend sein kann. Keine Frage: Immer nur ernste Kommentare will kein Mensch; hierbei das "richtige" Mittelmaß zu erreichen, ist wahrscheinlich eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt, da nicht beeinflussbar und total von den Usern einer Website abhängig.
.
Die Troll-Wochen finde ich eine gute Idee, gerade auch deshalb, weil sich GG damit dem Thema offen stellt und versucht wird, eine annehmbare Lösung zu finden. Ob das letztendlich klappen wird, wird sich zeigen.

Anothep (unregistriert) 21. Juli 2012 - 16:14 #

Hallo ChrisL,
 
ich schreibe diesen Kommentar nur, um dir mit langer Nase zu zeigen, wie man Absätze bei GG macht :-D
 
Viele Grüße,
Anothep

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 21. Juli 2012 - 16:55 #

Pah, willst mich wohl reinlegen, was? Leerzeichen kann jeder ... ;)

Anothep (unregistriert) 21. Juli 2012 - 18:58 #

Leerzeichen werden zwischen Absätzen aber einfach wieder gelöscht :D Da muss man schon ganz spezielle Leerzeichen machen *grins*

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 21. Juli 2012 - 20:00 #

Jepp, stimmt ... aber ich find' die Pünktchen sowieso schöner. ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 21. Juli 2012 - 22:24 #

Ich verwende immer Trennstriche...da bin ich ganz bürokratisch ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:16 #

Jörg hat doch schon geschrieben, warum es da zu antworten gilt: Es könnten einfach ehrliche Nutzer darauf hereinfallen, dann würden sich ehrliche Kritik und Trolling zu einer fiesen Mischung verbinden, die man kaum vernünftig wieder trennen kann. Dazu kommt, dass User Troll-Aussagen glauben/ ihnen zustimmen könnten, einfach weil sie nicht wissen, wie es tatsächlich ist oder weil sie den Troll nicht erkennen.

Und manchmal macht es auch einfach Spaß, Trollen zu antworten.

Beleidigungen werden aber ohnehin gelöscht, um die geht es hier gar nicht :)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 21. Juli 2012 - 17:02 #

> einfach weil sie nicht wissen, wie es tatsächlich ist
> oder weil sie den Troll nicht erkennen.
Ok, etwas richtig zu stellen, kann ich nachvollziehen; daran hatte ich nicht gedacht. Einen Troll erkennbar zu machen, halte ich jedoch für eine ganz schwierige Angelegenheit, wenn dieser sich normal ausdrückt und (vielleicht auch mal kritisch) etwas hinterfragt: Die Gefahr, hierbei fälschlicherweise jemanden als Troll zu brandmarken (und unnötig gereizt zu reagieren), ist glaub' ich durchaus vorhanden, es gibt schließlich nicht "das Trollverhalten". Wie geschrieben: Eine sehr komplizierte Angelegenheit ...

> Und manchmal macht es auch einfach Spaß,
> Trollen zu antworten.
Das kann ich eben nicht verstehen, weil es sich anschließend viel zu oft in eine nicht wirklich optimale Richtung entwickelt (mein Eindruck). Klar, wie immer gibt es auch hier Ausnahmen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 21. Juli 2012 - 17:52 #

Einen Troll zu markieren hat auch noch einen anderen Effekt: Er bekommt noch mehr Aufmerksamkeit, weil dann jeder seinen Beitrag liest um zu sehen, weshalb er als Troll markiert wurde. Ich glaube das geht dann total in die falsche Richtung.

Trolle sind wie die Zeugen Jehovas: Sie quatschen einen zu, es macht manchmal Spass mit ihnen zu diskutieren um des reinen Diskutieren Willens. Aber man sollte sich nicht der Illusion hingeben, jemals ihre Meinung beeinflussen zu können.

Also ich fand die Atmossphäre hier auf GG immer schon eine besondere, Kommentare wie die Beispiele im Artikel regen mich nicht so sehr auf, ich beurteile die Leute danach, was sie schreiben. Natürlich ist es schade, wenn man anonyme User aussperren muss, aber vielleicht bewegt eine Sperrung der Kommentarfunktion ja, dass sich ein grosser Teil der bisherigen anonymen doch noch registriert. Und auch wenn nicht, dann können sie ja immer noch GG lesen, nur halt nicht mehr aktiv mitmachen. Und gerade das ist doch der Reiz hier.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:52 #

Ich habe sicher nicht daran gedacht, jemanden mit dicken roten Pfeilen als Troll zu "markieren". Ich meinte nur: Wenn ich mit einem Troll trollig diskutiere, wird jeder merken, dass er es nicht ernst gemeint hat.
Wenn er es doch ernst gemeint hat, wird er sich nicht auf eine trollige Diskussion mit mir einlassen.

Wenn ich den Beitrag einfach nur stehen lasse, ist das so aber nicht klar und ein Leser, der sich vielleicht in dem Bereich nicht auskennt, ist einfach überhaupt nicht in der Lage, das zu erkennen. Nicht, weil er dumm wäre, sondern einfach, weil ihm das spezielle Wissen in diesem Bereich fehlt.
Ich erinnere mich zwar nicht mehr an einen konkreten Fall (leider), weiß aber definitiv noch, dass wir solche Fälle hier schon hatten und dass es dann teilweise sehr mühsam war, dem fälschlicherweise in Aufregung geratenen normalen User zu erklären, dass er da gerade auf einem völlig falschen Dampfer ist.

Dass du das mit dem Spaß nicht nachvollziehen kannst, ist in Ordnung, ich verstehe, wenn es andere vor allem stört, wenn da 10 Kommentare lang nur quasi inhaltsloses Getrolle und Gegen-Getrolle steht. Vielleicht sollte ich da ein bisschen mehr Rücksicht nehmen, um das eigentliche Thema nicht so sehr zu beeinflussen.
Mir macht es aber trotzdem in den meisten Fällen Spaß, vor allem deshalb, weil viele Trolle (vor allem die, die "neu" hier sind) da oft nicht lange mit kommen oder zumindest sehr schnell auf plumpe Reaktionen ausweichen müssen, weil ihr eigentlicher Troll-Gegenstand sich nicht für so lange Trollereien eignet. Ich erinnere mich da noch an einen, der ist noch gar nicht lang her, den hatten wir irgendwann so weit, dass er ganz offiziell geschrieben hat, dass er wieder abhaut, mit so einer Community, so schrieb er, wolle er nichts zu tun haben.
Das fand ich schon sehr amüsant :)

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2671 - 21. Juli 2012 - 16:09 #

Die vielen Jahre im Internet müssen mich wohl extrem abgehärtet haben. Ich empfinde Gamersglobal nämlich, was die Kommentare anbelangt, als recht angenehm. Das liegt sicherlich auch daran, dass die Redaktion ebenfalls mit liest und kommentiert. Und natürlich ist die Stammleserschaft der Seite durchschnittlich etwas älter als z.B. auf Gamestar.de und dadurch (meistens) etwas reifer.
Der ein oder andere Schwachkopf (nicht Troll) postet hier natürlich auch, aber dafür habe ich schon vor Jahren ein probates Mittel entdeckt: einfach ignorieren.

Trotzdem begrüße ich es, dass sich die Redaktion Gedanken um den Umgangston macht. Dieser ist nämlich einer der Hauptgründe warum ich die Seite so gerne lese. Überlegt euch also bitte gut inwiefern ihr darauf Einfluss nehmen wollt.

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1267 - 21. Juli 2012 - 16:12 #

Mal ganz abgesehen vom Begriff "Troll" und von der Absicht der Anti Troll Wochen (ist ein nettes Experiment), aber ich ärgere mich wirklich darüber den tatsächlichen Übergang verpasst zu haben, zwischen gelegentlichem Frustkommentieren in der "2004- Das Internet ist ja noch neu" Ära und "getrolle", das heutzutage schon fast Modestatus erreicht hat. Zumindest könnte man das denken, wenn man auf größeren Plattformen wie Youtube unterwegs ist.

Ist es in der Häufigkeit schon vor 5-7 Jahren vorgekommen sich so mit Bedürfnis in den Nonsenskonsens zu schmeißen wie Onkel Klaus auf die Geburtstagstorte? Das Gefühl hatte ich vor besagter Zeit noch nicht, im Internet auf Menschen zu treffen (oder treffen zu können) die in ihrer Freizeit scheinbar nichts besseres zu tun haben als andere mit Genugtun in irgendetwas zu stören, vor allem dabei vor dem Rechner zu sitzen und Zeit verplempern. Wenn man im Zug oder Bus angepöbelt wird konnte man wenigstens einen Grund ahnen, aber jetzt und heute sieht es so aus als wäre das Pöbeln im Internet schon zum vorausgesetzten Vokabular geworden.

Das kann alles am ganz normalen Wachsen des Internets liegen, an den vielen Möglichkeiten sich zu veröffentlichen und auszusprechen und ich will mich da natürlich gerne für die Zukunft täuschen, aber wenn ich daran denke, dass die nächsten Generationen viel verbundener mit dem Internet aufwachsen, beginnen vielleicht die Unterschiede zwischen öffentlichem Raum und einem "Raum" im Internet zu verschwinden. Nicht ganz, aber so, dass das Verhalten sich von einem zum anderen überträgt...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 16:11 #

Und jetzt kommt für Manche die Erkenntnis: "Ach der graue unterlegte User Anonymous, vermutlich Troll-Verdachtsplakette umgeschnallt, ist gar kein User?"

...

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 21. Juli 2012 - 16:17 #

Also mit meinem zarten Alter von 22 Lenzen, fühle ich mich jetzt von der Kolumne diffamiert. Ich werde gleich mal mein MdB darüber informieren.

So und jetzt Spass beiseite. Es würde mich tatsächlich interessieren ob ein solcher -oder auch speziell dieser- humorig gemeinter Kommentar, als Trollen aufgefasst würde, wenn er allein stünde oder eben nicht. Ich habe hier bisher noch nie einen Kommentar verfasst. Das ist sicherlich kein Verlust für die Community, aber ein Grund sind eben doch die harschen Reaktionen, die ich recht häufig bei (anonymen) Kommentare lese, die ich im ersten -und oft auch im Zweiten- Augenblick als harmloses Gefrotzel oder ungenau formulierte Kritik, bezeichnen würde. Und genauso, wie niemand Lust hat, sich die hasserfüllten Kommentare mancher Trolle anzutun, drücke ich dann eben lieber doch nicht auf Speichern um zu vermeiden niedergemacht zu werden -wenn ich denn nicht eh einfach nur merke, dass ich schlicht nichts Interessantes zur Diskussion beitragen kann.

Diese Frage ist sowohl an die Community als auch an die Redaktion gerichtet und wird nun hoffentlich nicht als Trollen aufgefasst. Denn ich habe auch nicht bei jedem Posting hier Lust, meine ehrliche Motivation haarklein darzlegen um bloß nicht missverstanden zu werden.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 16:31 #

Ich hätte es nicht als Trollen aufgefasst.
Du kannst hier gerne mehr posten. So gemein sind wir hier nicht. Als Anonymer ist man sicherlich gleich in einer Ecke die nicht mit Samthandschuhen angefasst wird. Aber ich garantiere dir mit festem Usernamen und etwas Zeit hier und im Forum wirst du sehen, dass wir eigentlich ganz nett sind. Da du dich artikulieren kannst ohne Beleidigent oder Ausfällig zu werden hast du eh nichts zu befürchten.

Gelgenheitsmitleser (unregistriert) 21. Juli 2012 - 16:45 #

Du sagst es: "Mit festem Usernamen". Darauf habe ich einfach keine Lust. Dafür besuche ich die Site zu selten. Ich habe aber auch keine Lust unbedingt sofort angepöbelt zu werden oder mir unehrliche Beweggründe untertellen zu lassen, nur weil ich mal anderer Meinung bin. Zumindest interpretiere ich so das "nicht mit Samthandschuhen angefasst werden" im Zusammenhang mit gewissen, recht agressiven, Schnellschüssen gegenüber anonymen Postern, die ich schon hier gelesen habe. Diese zeugen jetzt auch nicht unbedingt von erwachsenem Verhalten. Mein Vorschlag wäre anonyme Kommentare ganz abzuschalten -was ja wohl demnächst testweise gemacht wird- oder eben auf jede noch so bescheuerte Kritik oder Frage, ruhig und sachlich zu antworten. Letzteres nimmt Trollen meiner Erfahrung nach ziemlich schnell den Wind aus den Segeln, vor allem wenn ihr Hauptkritikpunkt, wie hier, die angebliche fehlende Kritikfähigeit der Redaktion bzw. Community ist.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 16:48 #

Du glaubst gar nicht, wie lange auf einige der bekannteren Troll-Stalker hier schon sanft eingeredet wurde. Folge: Androhung von Gewalt seitens des offenbar etwas gestörten Posters. Trolle lassen sich nicht durch sachliche Diskussionen von ihrem Kurs abbringen, da bin ich sehr fest überzeugt, das zeigt die Erfahrung.

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 21. Juli 2012 - 16:58 #

Auch tatsächlich indem man auf ihre Fragen einging und sie beantwortet hat? Kommentare in der Art von "boah GG is fohl schaizze und nicht Kritikfähig ololol" kann man ja getrost ignorieren. Aber ich verstehe das Problem einer größeren Internetcommunity schon, dass es eben immer jemanden gibt, der auch auf offensichtliche Trolle antwortet. Nur halte ich z.B. löschen von Kommentaren nicht für sinnvoll. Die Trolle, trollen einfach weiter und wenn's denn immer mal wieder auch einen freundlichen Anonymen erwischt, gibt's Potential für ausgiebige Diskussion und Beschuldigungen oder einen Leser und potentillen Kunden weniger und im schlimmsten Fall einen neuen frustrierten Troll, der sich ungerecht behandelt fühlt.

Naja, meine "Weisheiten" zu dem Thema habe ich jetzt auch erschöpft.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 17:14 #

Weil wir hier sehr oft gute und tolle Kommentare von Anons haben wurden sie ja auch trotz vieler Verbotsforderungen immernoch beibehalten. Du bist ein gutes Beispiel für die "Guten" Anons. Leider ist es doch immer so, dass sich die Freiheiten an den Dümmsten messen lassen müssen.
Es ist einfach traurig, dass ein paar Trollstalker und langeweiler Trolle den vernünftigen Anons diese Möglichkeit kaputt machen. Und es ist hier ja nunmal auch kein Krieg Anonyme gegen User. Es gibt genug Anonyme die sich über die Systemtrolle hier auch aufregen. Aber, dass Problem bei den Anonymen ist halt die Anonymität hinter der sie einen Freibrief sehen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 17:10 #

Es ist halt einfacher die Leute mit einem "festen Namen" wiederzuerkennen. Ich weiß bei den Regestrierten sehr schnell was als Witz gemeint ist und was ernst ist. Wenn ein Anonymer etwas schreibt ist es halt ein Ratespiel. Du kannst dir ja auch einen Nickname unregestriert vorbehalten. Hindert dann nur keinen daran irgendwann mit deinem "Namen" unsinn zu schreiben. Wenn du die Zeit und Lust nicht hast dich hier zu Regestrieren und in die Community "einzuleben" kann ich das voll verstehen und ist dein gutes Recht.

Mit den Samthandschuhen meinte ich, dass bei Anonymen natürlich bei unsachlichen oder unhöfflichen Kommentaren (oder unkonstruktiver Kritik) schonmal eher der Trollhammer geschwungen wird als bei reg. Usern. (Die ja auch bei zu vielen Auffäligkeiten bestraft werden)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32524 - 21. Juli 2012 - 16:19 #

Drastische Maßnahme, aber ich bin gespannt wie gut und wie lange sie funktioniert :)

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18186 - 21. Juli 2012 - 16:28 #

habe ich wieder mit großen Vergnügen gelesen und nach einigen Reaktionen hier sieht man mal wieder: getroffene Hunde bellen am lautesten

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 21. Juli 2012 - 16:30 #

Ich persönlich bin ja sehr viel auf teamliquid unterwegs, wo es relativ strenge mods gibt und man sich auch relativ schnell mal einen ban von 2 Tagen bis permanent einfangen kann. Meiner Meinung nach führt das zu einer insgesammt gehobeneren Diskussionsqualität und einem (etwas) freundlicheren Umgangston innerhalb der community.

Wer mal einen Eindruck haben möchte, wie das bannen dort funktioniert, der schaue mal in die banlist:
http://www.teamliquid.net/forum/viewmessage.php?topic_id=95875

Anothep (unregistriert) 21. Juli 2012 - 16:32 #

Ich finde die Aktion super, wobei mir All-You-Can-Eat-Wochen bei McDonalds lieber gewesen wären. Im Urlaub schön jeden Tag die Plauze vollhauen und den Urlaub zu das machen, was er ist: Eine Zeit, in der einem alles egal sein sollte :-D
 
Um einige News habe ich, dank Trollen, auch einen Bogen gemacht. Ich lese den Trollkommentar und möchte so gern böse und gehässig darauf antworten. Das würde mich aber selbst nur aufregen und dazu führen, dass ich Dinge sage die unter meinem Niveau sind und mich in den Augen anderer als merkwürdig erscheinen lassen.
 
Deshalb habe ich aufgrund der Aktualität schon vor einigen Tagen meine Forumsignatur um Folgendes erweitert: "Wer ist der größere Troll? Der Troll oder der Troll, der ihm antwortet?"
Das frage ich mich selbst jedes Mal, wenn ich einen Trollkommentar sehe und weiß was zu tun ist.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. Juli 2012 - 16:35 #

Ein anderer User (der sicher in diesem Fall gern anonym bleiben möchte :D) schrieb mir vohin, jemand, der auf einen Troll antwortet, sei ein Gegen-Troll und das sei doch ok.
Und ja, ich bin manchmal gern Gegen-Troll.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 21. Juli 2012 - 16:34 #

Was soll den "LULZ" bedeuten?
Ist das neu? muss komplett an mir vorbeigegangen sein.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 16:37 #

LULZ ist eine andere Form von LOL. Internet-Kinder-Sprech in noch kindischer, quasi Internet-Baby-Sprech ^^

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55792 - 21. Juli 2012 - 16:40 #

Danke, für die Antwort. Kannte das bisher auch nicht und hab mich nicht getraut zu fragen. :)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 21. Juli 2012 - 17:22 #

Hab das vorhin auch gleich mal nachschlagen müssen. Es ist wohl (wie John of Gaunt auch schon schrieb) eine andere Form von LOL. Und zwar die eher gehässige, schadenfrohe Variante.

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 21. Juli 2012 - 16:48 #

LULZ ist meinem Verständnis nach quasi das Nomen von LOL, also THE LULZ

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 21. Juli 2012 - 20:03 #

XD

kOnsinger (unregistriert) 21. Juli 2012 - 16:52 #

so gut die aktion!!

Sher Community-Event-Team - 3634 - 21. Juli 2012 - 16:52 #

Dann bin ich mal gespannt, wie das Experiment verläuft. Ich würde die guten anonymen Kommentare auf Dauer allerdings vermissen :(

Jakuza 11 Forenversteher - 563 - 21. Juli 2012 - 17:01 #

Arme Trolle! :( Die werden doch immer nur falsch verstanden! Sie wollen doch nur Anerkennung kriegen!!!!!

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 21. Juli 2012 - 17:02 #

Die gibts nur mit Account als Medaille. ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 17:27 #

Das ist die Idee. Wir müssen Trollfreundlicher werden. Mit Troll als Karrierepfad und eigenen Medallien und Erfolgen:

"Ich Tarzan du Jane" - Den Chefredakteur X mal als ***** bezeichnen.
"Bin ich da bin ich weg" - XX deiner Kommentare wurden gelöscht.
"Gutenbergfreunde" - GamerGlobal über XX mal als Copy&Paste-Bude bezeichnen.
"Darum" - XX mal eine Diskussion aus Argumentenmangel beendet.

Edit: Sprachfilter WTF?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 21. Juli 2012 - 20:18 #

Uh Oh willst du echt das alle Jäger zu Trollen mutieren ? ;))

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 21. Juli 2012 - 21:21 #

Challenge accepted.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 21:26 #

Würde dem Sinngehalt der Jägerkarriere keinen Abbruch tun. = )

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 21. Juli 2012 - 17:03 #

Unabhängig davon, dass viele in der Kolumne genannten Punkte sicherlich richtig sind: Ich finde, auch die registrierten User sollten sich ein, zwei Gedanken machen. Denn in den letzten Monaten habe ich schon beobachtet, das die "Trollkeule" recht locker sitzt. Da wurde für meinen Geschmack das ein oder andere Mal übers Ziel hinaus geschossen. Es trifft auch absolut zu, dass die Community hier reifer ist als anderswo, aber das muss man nicht unbedingt überheblich-arrogant hervorheben, finde ich.

Ich bin hier schon seit Beginn an dabei und habe viele nette Leute kennen gelernt (inklusive der Redaktion), aber auch etwas Selbstreflektion halte ich im Rahmen dieser Diskussion für angebracht.

Und nun schönes Wochenende! :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. Juli 2012 - 17:11 #

Ist im RL nicht anders :)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 17:15 #

Troll hier nicht rum. :P

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Juli 2012 - 18:00 #

Eben dies. Viele User machen es sich einfach indem sie die Thematik auf die "Grauen" beschränken. Aber auch das ist keine Neuigkeit, es ist aber sehr schade, dass Vielen der Gedanke auch jetzt erst kommt. :(

"Trollen", wie "Trolle keulen" tut man hier sowieso inflationär betiteln. Das es woanders schlimmer ist, mag stimmen, ändert nichts daran, dass die sinnlosen Diskussionen und Berichtigungen, neben dem Trollen und den Troll-Verleumdungen auch zugenommen haben. Man siehe nur, was nass/naß bei der Dead Space 3 News losgetreten hat...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 17:16 #

Sind die Trolle nicht wieder alle weg wenn die Sommerferien vorbei sind?

eksirf 15 Kenner - P - 2725 - 21. Juli 2012 - 17:25 #

"Trollismus" ist, meiner Meinung nach, nicht altersspezifisch. Wenn man es negativ auslegt könnte man sogar deinen Satz...lassen wir das.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2012 - 17:26 #

:D
Trollen ist so ein herrlich rekursives Thema.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 18:34 #

Wir sind hier nicht bei Reddit oder 4chan :p

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 21. Juli 2012 - 18:38 #

Das rhetorische Niveau so mancher Trollposts macht bei mir solche Hoffnungen zunichte. Ich würde mich schon sehr wundern, wenn diese Posts von Schülern kämen (ausgeschlossen ist das natürlich nicht).

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 21. Juli 2012 - 19:48 #

Schön wär´s :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85959 - 21. Juli 2012 - 17:17 #

Ja gut. Das Thema ist richtig und wichtig. Über die Art und Weise damit umzugehen kann man sicher diskutieren. GG bleibt ein öffentliches Magazin. GG will Publicity. Redakteure möchten sich auch mal was von der Seele schreiben. Ok. Trolle wuseln und wimmeln jez herum als hätte man in ein Wespennest gestochen, sehen die Felle davonschwimmen. Dennoch ist Anonymität im Netz eines der höchsten Güter, die ich niemals missen möchte. Freie Gesellschaften, Demokratien und auch "open minded" Gamesmagazine müssen damit klarkommen, ansonsten dürfen sie sich nicht als solche bezeichnen. Der Ausschluss von Konfliktsuchern ist sicher ein tolles Ziel, funktioniert aber nicht ohne Kollateralschaden an der Meinungsfreiheit. Wenn man mal so ne Aktion befristet macht, dann ok. Auf dauer zerstört es alles.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 21. Juli 2012 - 19:34 #

Nur dass halt niemand ausgeschlossen wird. Es wird nur quasi eine "Personalausweispflicht" eingeführt - dagegen kann kein auch noch so ambitionierter Datenschützer sein wie ich finde.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:59 #

Also, ich kann da sehr gut gegen sein, habe da noch kein Problem gefunden :D
Es ist doch ein berechtigtes Anliegen, sich nicht registrieren zu wollen. Ob du oder ich das jetzt gut oder schlecht finden, ist da ja erst mal nicht wichtig. Und dieses Anliegen kann, wie ich finde, durchaus berücksichtigt werden, zumal es ja nun wirklich nicht so ist, dass wir uns vor Trollen nicht mehr retten können.
Ich glaube einfach, dass hier der Schaden größer wäre als der Nutzen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 3:58 #

Dem stimme ich zu :)

Skyvaheri 07 Dual-Talent - 141 - 21. Juli 2012 - 17:22 #

Puh.... hab mir die sehr vielen Kommentare jetzt noch nicht durchgelesen, sondern nur Jörgs leidenschaftlichen Blogeintrag.
Ich finds gut und bin generell dafür keine anonymen Kommentare mehr zuzulassen.

Wozu die von Jörg beschriebene Art von trolling im heftigsten Fall führen kann, hat man vor geraumer Zeit wohl im offiziellen Perry Rhodan Forum erlebt.
Die sind mittlerweile soweit, dass man eine Ausweiskopie postalisch zu forenbegleitenden Argentur schicken muss um freigeschaltet zu werden.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 4:02 #

"Die sind mittlerweile soweit, dass man eine Ausweiskopie postalisch zu forenbegleitenden Argentur schicken muss um freigeschaltet zu werden."
Mh, die Frage ist vielleicht etwas naiv, aber ist so etwas nicht der Tod eines Forums?
Ich jedenfalls würde mich unter diesen Umständen garantiert niemals in diesem Forum registrieren. Und zwar zunächst vor allem deshalb, weil mir das zu viel Aufwand wäre.

Ich weiß tatsächlich nicht, was dort vorgefallen ist, aber für mich ist das ein klassischer Fall davon, dass eine Reaktion auf ein Problem so hart ausfällt, dass der normale Betrieb der Sache, um die es geht, kaum noch möglich ist. Ist es nicht das, was die Trolle in diesem Fall erreichen wollten? Schließlich müssen das schon recht massive und mit einer Absicht versehenen Attacken gewesen sein, wenn danach eine solche Maßnahme getroffen wird.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Juli 2012 - 10:00 #

Naja. Es gab ja im Bioware Forum jüngst auch diese Hetzaktion gegen eine Mitarbeiterin. Sowas geht ganz schnell aus dem Ruder. Ich glaube, dass auch mit Ausweispflicht noch Leute auf das Forum gehen oder es wollen. Aber vermutlich nichtmehr der gelangweilte Spinner der nur Stunk machen will.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 16:00 #

Völlig richtig, aber eben auch viele andere Leute nicht. Damit beschränkt man schon den User-Kreis.
Ich beispielsweise melde mich irgendwo meist an, weil ich gerade spontan etwas schreiben möchte (und das ja eben anonym meist nicht geht). Wenn ich dann sehe, dass ich erst meinen Ausweis zur Kontrolle schicken muss, werde ich mich nicht registrieren, schließlich möchte ich gerade *jetzt* etwas schreiben :)

Klar, das ist nun kein sachliches Argument im klassischen Sinn, ist aber, wie ich glaube, wie das in vielen Fällen abläuft. Da wird einfach die "Hemmschwelle" zur Registrierung sehr weit nach oben gesetzt.

Aber klar: Persönliche Hetze gegen Mitarbeiter ist eine Grenze, die nicht überschritten werden darf.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 16:07 #

"Aber klar: Persönliche Hetze gegen Mitarbeiter ist eine Grenze, die nicht überschritten werden darf."

Ach wär das schön!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 22. Juli 2012 - 17:38 #

Wenn es irgendwann soweit sein sollte, erkläre ich mich jetzt schon dazu bereit, dir die Tränen der Freude, welche deine Wange herunter kullern, mit einem weichen Taschentuch wegzuwischen.

Doch da ich von Natur aus skeptisch bin, kaufe mal vorsichtshalber keine Taschentücher ein. Dafür biete ich dir Augen und Ohren an, die deine Botschaften aufnehmen, wenn du dich wieder über das Überschreiten dieser Grenze durch Trolle aufregen musst, damit es dich selbst nicht völlig zerfrisst. Ich glaube damit helfe ich wenigstens ein bisschen. :)

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 21. Juli 2012 - 17:33 #

Ich bin dafür das man Anonyme Kommentare einfach standardmässig ausblendet und wer sie sehen will soll, wie bei verwarnten spielern diese selbst aufklappen müssen.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 18:28 #

Ich bin dafür das man Anonyme Kommentar von registrierten Usern OHNE ABO einfach standarmäßig ausblendet, und wer sie sehen will, soll wie bei verwanten Spielern diese selbst aufklappen müssen.

Sorry, couldn't resist! Aber vielleicht hilft es ja etwas beim nachdenken :).

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 22. Juli 2012 - 9:27 #

och du meine güte jetzt wird hier mit der lupe gesucht, jeder weis wie das mit dem anonym gemeint war aber danke, wo ist der einklapp button für den/die da?

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 15:34 #

Hier wird nicht mit der Lupe gesucht, sondern nur ein kleiner dezenter Hinweis gegeben, das DEINE Posts auch anonym sind. Bitte Paxy einklappen, Danke!

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 23. Juli 2012 - 9:07 #

klar sind meine Sachen auch mehr oder weniger anonym gepostet (den Hinweis nehm ich an) aber hier gings es um die nicht registrierten die anonym posten, die in Jörgs Kolumne hauptsächlich angeprangert wurden.
Ob ich(wie alle registrierten nicht abo-user) da nunmal besser oder schlechter sein sollten spielt doch dann keine rolle dann hättest du den mist auch unter jeden andern post schreiben können, der hier ein für oder gegen anbringt oder direkt Jörg von der Seite anmachen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 16:02 #

Er/ Sie meint: Warum solltest du nicht eingeklappt sein, er/ sie aber schon?
Eine Frage, über die tatsächlich nachgedacht werden sollte, denn, was macht dich denn, bei Lichte betrachtet, 'wertvoller', als ihn/ sie?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9744 - 21. Juli 2012 - 17:33 #

trololololol /ugly

ne, im ernst mal. wie wäre es als weiter alternativvorschlag, dass man mit trollen ähnlich umgeht wie auf bestimmten imageboards?

konkret: sobald ein anonymer troll identifiziert ist wird ganz einfach seine ip-range gebanned (für einen bestimmten zeitraum). ja, das ist eine grobe rasenmäher-methode die auch andere erwischt. aber man ist diesen troll erst mal sicher los und der großteil der restlichen anonymen user kann weiterhin posten.
mit registrierten trollen kann man ja individueller umgehen, wie (temporäre) account-sperre oder sonstiges.

allgemein zur thematik. es wird mir in diskussionen hin und wieder auch zu oft der troll-vorwurf benutzt, gerade wenn die meinungsstandpunkte quer liegen und keine einigung in sicht ist. die argumente wiederholen sich nur noch und weil die jeweils andere seite nicht aufgeben will, ist derjenige halt ein troll.
auch kann es nicht unbedingt mit absicht durch die dynamik vieler user dazu kommen, dass durch bestimmte einzelne kommentare ein thema völlig entgleist und in eine andere richtung geht. das ist aber ein phänomen was auch der formats von online-diskussionen geschuldet ist. sowas kann man aber auch durch aufmerksame moderatoren verhindern.

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2039 - 21. Juli 2012 - 18:12 #

Generell begrüße ich ja jede Maßnahme, die zu einer sachlicheren Diskussion führt. Mein Problem sind dabei die Guidelines bzw. Leitplanken, die solch eine Diskussion führen sollen. Denn auch wenn es Regeln gibt, ist es oftmals doch im Ermessen eines Moderators, welcher Kommentar nun das Hausrecht verletzt und welcher nicht.
Ich bin bereits selber mit einem Mod hier aneinander geraten, eines meiner Posts wurde zu Recht, ein anderes meiner Meinung nach immer noch zu Unrecht gelöscht.
Eine doppelte Kontrolle wäre meiner Meinung nach sinnvoll, allerdings weiß ich nicht, inwiefern das bei dem schieren Kommentar-Volumen auf GG überhaupt machbar ist.
Um der Diskussion, die in zwei Wochen eigentlich erst geführt werden soll schon einmal mit meiner vollkommen subjektiven und unsubstantiierten Meinung vorwegzugreifen:
Ich würde eine stärkere Moderation durchaus begrüßen und dafür die anonymen Kommentare opfern, da aufs Grund der vielfach vergebenen dynamischen IPs eine Sanktionierung einzelner Unverbesserlicher schwierig ist (dank fester IP würdet ihr mich auch "anonym" zu fassen bekommen *g*), allerdings mit dem oben angegebenen doppelten Boden, damit nicht subjektive Animositäten einzelner Mods über das Schicksal eines Nutzernames entscheiden (wobei ich das jetzt nicht als "persönlich beleidigt sein" aufgefasst haben möchte - es ist vollkommen okay, wenn moderiert und sanktioniert wird, nur eben bei Löschung bitte nicht alleine. Es ist schließlich niemand objektiv).
Prinzipiell ist es aber tatsächlich so, dass ich die Kommentare hier als deutlich sachlicher empfinde, als in anderen Foren.

LordNippes 09 Triple-Talent - 294 - 21. Juli 2012 - 18:15 #

Im echten Leben schützt der Wiedererkennungswert meiner Fresse mich und meine Umgebung auch davor meine geistigen Ergüsse allzu leichtfertig rauszuposaunen, zumindest teilweise.
Warum sollte man das nicht auch hier etwas einschränken. Ich denke durch eine Sperre der Anonymen wird nur das schnelle rumstänkern eingeschränkt. Wer etwas sinnvolles beitreigen möchte wird sich trotzdem anmelden. Anonym ist man ja deswegen immer noch aber der kleine Aufwand wird manche einen unüberlegten Post vielleicht nochmal überdenken lassen.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 21. Juli 2012 - 19:54 #

"Im echten Leben schützt der Wiedererkennungswert meiner Fresse mich und meine Umgebung auch davor meine geistigen Ergüsse allzu leichtfertig rauszuposaunen, zumindest teilweise."

Also wärst du eigentlich gerne ganz anders (rücksichtslos, beleidigend, dreist), traust dich das aber auf Grund deines Wiedererkennungswerts nicht? Und deswegen willst du nun auch für andere überall eine Wiedererkkenungspflicht?

Eigentlich zeigt einem doch gerade GG genau das Gegenteil, denn der Großteil der Anonymen weiß sich doch sehr wohl zu beherrschen.

"Wer etwas sinnvolles beitreigen möchte wird sich trotzdem anmelden."

Da kann ich doch einfach mich als Beispiel nehmen: ich lese hier schon mit, seit es die Seite gibt. Seit gut zwei Jahren kommentiere ich mal mehr mal weniger regelmäßig, registriert bin ich aber erst seit gut einem Monat. Bei vielen anderen Seiten, wo man nicht anonym kommentieren kann, bin ich nicht lange geblieben, denn bevor ich mich registriere will ich erstmal wissen, ob die Community überhaupt was für mich ist. Schafft man das anonyme, unkomplizierte Posten ab, dämmt man das Trollproblem vielleicht ein, man wird aber auch damit leben müssen, sich dadurch um so manchen spannenden Beitrag gebracht zu haben.

Da das Trollproblem hier auf GG zur Zeit in meinen Augen aber immer noch ein sehr geringes ist, halte ich derartige Maßnahmen für vollkommen überzogen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 21. Juli 2012 - 20:16 #

Richtig, so ähnlich war mein Werdegang bei GamersGlobal auch.

Erst stiller Mitleser, dann mal ein paar anonyme Posts, an denen ein paar schöne Diskussionen und Beiträge von und mit anderen Usern entstanden sind, dadurch Begeisterung über diese tolle Community, aus dieser Begeisterung ist dann meine Anmeldung entstanden.

Es wäre sehr schade, wenn, aufgrund einer derzeitigen Trollhysterie, solche oder ähnliche Geschichten nicht mehr möglich wären.

Wom.bat (unregistriert) 21. Juli 2012 - 18:48 #

...also ich bin relativ neu in diesen Kommentarbereichen und danke für den Erklärungsversuchen von Jörg Langer,
nur hab' ich das mit den Trollen und trolling immer noch nicht verstanden, gibt's da jetzt auch noch Unterschiede zu Hecklern und Flamern?
Wieso gibt's überhaupt Etikettierungen dafür.
Ich ahne nur, dass etikettieren fehl am Platz ist

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1684 - 21. Juli 2012 - 19:01 #

Bin für die Maßnahmen, hoffentlich bleiben sie! Natürlich wird das Getrolle nie ganz ausgemerzt werden, aber allein die Trolle auszusieben, die zu faul sind, sich die Mühe des Anmeldens zu machen, sollte schon etwas bringen.

CptHausschuh 12 Trollwächter - P - 841 - 21. Juli 2012 - 19:12 #

Sehr gute Kolumne, meine Meinung wäre dass es GG nicht (mehr) schadet, wenn hier nur noch registrierte User Posten. Die Basis an registrierten Usern ist mittlerweile bestimmt schon groß genug, dass hier auch weiterhin genug los sein wird, und ich denke das Niveau wird dann auch noch weiter steigen.

In der Anfangszeit von GG waren Anonyme Posts wichtig und sinnvoll, jetzt nicht mehr. Erst recht nicht, seit das getrolle im Internet immer weiter zunimmt (ihr seid da sicher nicht die einzigen, die darunter leiden). Meiner Meinung nach kommt ihr an diesem Schritt nicht mehr vorbei, und ich denke auch dass die meisten User ihn gerne mitgehen werden.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 21. Juli 2012 - 19:34 #

Ich persönlich begrüße diese Aktion und bin auf das Ergebnis gespannt. Jetzt habe ich freilich nicht alle Kommentare gelesen, frage aber nach folgender Möglichkeit an: Das automatische Wegblenden solcher als negativ empfundener Kommentare, die nur dann erscheinen wenn man auf "Einblenden" oder derlei klickt. Ebenso sollte ein spezielles Antworten und Zitieren auf diese Kommentare nicht möglich sein, gemäß dem Motto: Don't feed the troll.

Somit wären anonyme Posts nach wie vor möglich, aber ungebetene Gäste ausgeblendet, aber nicht "wegzensiert".

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 21. Juli 2012 - 20:15 #

Besser nicht, ab und an sind anonyme Kommentare ja gut geschrieben, und wenn ich mir so ansehe was zb bei Amazon so alles als unwichtig weggeblendet wird, sieh man das so ein System net wirklich was bringt. Allerdings ist die Idee mit dem nicht möglichen Antworten und Zitieren von Trollposts echt gut.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 22:32 #

Ist das wirklich so sinnvoll, wenn man nicht mehr auf Trolle antworten kann? Wie Jörg im Text schon andeutet: Weggucken und ignorieren ist dann ja doch meistens nicht möglich. Und wer nicht dirket antworten kann, es aber trotzdem will; der schreibt dann einen neuen Post, der mit "an den Troll über mir..." eingeleitet wird. ;) Die Idee ansich ist schon nicht verkehrt; aber in der Praxis wird das vermutlich nicht funktionieren.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 21. Juli 2012 - 23:15 #

So gesehen, hast du wahrscheinlich recht.

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1267 - 22. Juli 2012 - 12:50 #

So ein System könnte, ohne die Arbeit der Moderatoren oder festen Redakteure bei Gamersglobal, wahrscheinlich nur mit einer Daumen Hoch / Daumen Runter Funktion Sinn machen, damit registrierte (!) User Kommentare bewerten können. Eventuell sogar nur positiv oder gar nicht. Wenn also ein kommentar nicht den eigenen Geschmack trifft, bleibt er einfach so wie er ist (ohne Bewertung), wenn er scheinbar (natürlich immer noch subjektiv) gefällt, dann gibt es einen Daumen nach oben.

Rakooza 11 Forenversteher - 565 - 21. Juli 2012 - 21:13 #

Falls das hier jemand liest, gab es nicht mal so ein Gewinnspiel vom Mai 2012 oder so, welches verschoben wurde. Kommt das noch? *g*

Ich weiss gar nicht wo ich das sonst hier fragen könnt

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 21. Juli 2012 - 21:16 #

Im Forum unter Feedback. ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 21. Juli 2012 - 21:32 #

Mal gespannt, wie die Aktion verlaufen wird.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 21:43 #

Eivør Pálsdóttir - Trøllabundin

youtube.com/watch?v=QHFJDsQ6UJE

hehe

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 21. Juli 2012 - 23:00 #

Jo, das bindet Jörg während der Anti-Troll-Wochen als Dauer-Hintegrund-Berieselung auf GG ein. (Und während der Wacken-Tage ( wacken.com ) dann Trollhammaren von Finntroll ( youtu.be/pUPDla44jfQ )... ;)

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 22:20 #

Schöner Text Jörg. Kann man weitestgehend nachvollziehen.

Zu den Anti-Troll-Wochen: Würde es persönlich schade finden, wenn ihr die Funktion, anonym zu posten abschafft. Bin ja schließlich selber jemand, der gerne mal postet, sich aber eben nicht anmelden möchte.
Verstehen kann ich die Überlegung aber schon. Was einige unter dem Deckmantel der Anonymität meinen vom Stapel lassen zu dürfen ist teilweise wirklich weit unter der Gürtellinie. Schwierig zu beurteilen, ob man da eine Kollektivstrafe verhängen sollte oder nicht. Wäre eher einer Zero-Tolerance-Handhabe zugeneigt als einem kompletten ausschließen der Anonymen.

Na ja, mal schauen, was der Test bringt. Die Idee dazu ist schon mal eine Gute erst etwas zu experimentieren und dann die angemeldeten User entscheiden zu lassen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 21. Juli 2012 - 22:36 #

Ich habe das Gefühl, die GamersGlobal-Redaktion und ihre Website werden ein Opfer ihres eigenen Erfolges.

Ich stelle mal die These auf, dass der prozentuale Anteil von Trollposts zu der Gesamtzahl aller Kommentare relativ stabil ist. Nur hat sich die Gesamtzahl der Kommentare im Laufe der Zeit stark erhöht und die Verantwortlichen sehen sich somit auch mit einer größeren Anzahl von Trollkommentaren konfrontiert.

Jetzt versucht man mit der testweisen Abschaltung der anonymen Kommentare den Ärger über diese und den Arbeitsaufwand der Löschung durch diese Kommentare zu minimieren. Dies ist verständlich, da es einfacher und schneller ist einen registrierten Troll von der Website zu bannen als jeden einzelnen anonymen Post zu lesen um den Kommentar dann zu löschen. Auch wird die Mitarbeit der hiesigen Userschaft erleichtern, wenn sie nur noch schreien müssen "XYZ ist ein Troll!" und nicht mehr eine Wegbeschreibung zum störenden Kommentar verfassen müssen.

Aber trotz allen Verständnisses für die Wut über Trollereien, empfinde ich alleine schon diesen angekündigten Test als einen Angriff auf die hier gewachsene Kommentarkultur. Ich kann nicht verstehen, weshalb GamersGlobal sich freiwillig von einem Teil seiner Userschaft trennen möchte mit dem Hinweis, sie könne sich ja anmelden, wenn ihnen was an GG liegt, womit man sie auch besser kontrollieren kann und zur Not auch die E-Mail-Adresse kennt.

Selbst unter diesem "Langer lästert", indem diese Anti-Troll-Anti-Anonyme-Aktion angekündigt wird, finden sich viele Beispiele für positive Beiträge anonymer User. Selbst die kritischen Posts haben einen Mehrwert hierzu gebracht.

Ich bin tagtäglich auf dieser Seite, nicht, weil hier immer sofort die aktuellsten News stehen, und auch nicht, weil ich in irgendeiner Nostalgie in Bezug auf Herrn Langer schwelge, sondern einzig und allein durch die Kommentare und Diskussionen, die sich unter den von mir als interessant empfunden News bilden. Und die Kommentare nicht-registrierter Nutzer tragen dazu einen nicht unerheblichen Teil bei, ob nun durch stichhaltige Informationen oder einfach nur mit einer reingeworfenen Provokation, sie sind teilweise der Kitt, die diese Userschaft hier bei GamersGlobal zusammen hält und ihr auch Leben einhaucht.

Das eine Lösung für euren Ärger und euren Aufwand her muss, ist klar, aber bitte zerstört dabei nicht gewachsene Strukturen, die im Nachhinein nicht mehr zu reparieren sind.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 23:01 #

Das ist zunächst einmal nur ein Testlauf, der nicht zwingend nach sich ziehen wird, dass nicht-angemeldete Personen nicht mehr kommentieren dürfen. Zumindest muss es aber mal probiert werden, auch um zu sehen, ob und wenn ja wie sich das auf die Seitenaufrufe usw. überhaupt auswirken würde.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 21. Juli 2012 - 23:24 #

Um Seitenaufrufe geht es mir nur beiläufig, mir geht es um die fehlenden guten Kommentare und auch um einige unterhaltsame Trolleinlagen.

Auch ist mir bewusst, dass es sich bei dieser Aktion um einen Test handelt. Aber genauso wie hier Einige FÜR schärfere Kontrollen und Ausschluss der Anonymen mit "Wehret den Anfängen! Es soll hier nicht so schlimm werden mit dem Trollen wie anders wo!" argumentieren, möchte ich mit dem gleichen Spruch daGEGEN halten: "Wehret den Anfängen! Hier wird mehr zerstört als gewonnen!"

Ich hoffe, ich konnte es verständlich rüberbringen?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 21. Juli 2012 - 23:25 #

Hab dich schon beim ersten Mal verstanden, ich wollte nur verdeutlichen, dass es ein Test und es mitnichten so ist, dass der Ausschluss aller nicht Angemeldeten der feststehende Plan ist. Das ist mehr die Ultima Ratio.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 21. Juli 2012 - 23:34 #

Ah ok, alles klar, dann hatte ich deinen Kommentar missverstanden zu dieser späten Stunde. Nichts für Ungut.

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 22. Juli 2012 - 13:31 #

Sehr schöner Kommentar, volle Zustimmung. Ich schätze ebenfalls sehr die Kommentarkultur auf GG, wobei ich die anonymen Kommentare aller Art (!) ausdrücklich mit einschließe. Ich halte die aktuelle Situation bei Weitem nicht für so dramatisch um einen solchen Schritt zu rechtfertigen und denke, dass GG dadurch mehr verliert als gewinnt.

Bequemer wäre es sicher, aber der bequeme Weg ist nicht immer der richtige.

Ted (unregistriert) 21. Juli 2012 - 22:52 #

Die Entscheidung, wer ein Troll ist oder welcher Kommentar als Trollen einzustufen ist, folgt leider keinen objektiven Kriterien und öffnet willkürlicher Diskriminierung Tür und Tor, auch wenn der Autor die vermeintliche Troll-Definition in seiner Kolumne zu gefunden zu haben glaubt. Zum Beispiel hat zu der SdK zu Skyrim: Dawnguard ein anonymer User zu Recht darauf hingewiesen, dass es zumindest problematisch ist, die Diskussion über das Ende der SdK zu untersagen. Herr Langer meinte darin einen "klassischen Troll-Kommentar" zu erkennen. Warum? Da hat einfach nur jemand einen Umstand angesprochen, der (nicht nur) in seinen Augen ein Problem darstellt.

Darüber hinaus kann man schlechterdings nicht festlegen, dass nur diejenigen ein Recht auf seriöse Anerkennung ihrer Kommentar haben, die ernsthaft in eine Diskussion eintreten oder zur Verbesserung der Webseite beitragen wollen. Demnach steht jeder, der einfach nur mal etwas ansprechen will oder schlichtweg seine Meinung kundtut, in dringendem Trollverdacht.

Dennoch ist die Aktion sicherlich begrüßenswert. Auch ein Blick in das Forum einer recht bekannten Musikseite zeigt, dass es ohne ein Mindestmaß an Kontrolle (z.B. einer Registrierfunktion) nicht geht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 8:26 #

Bei dem entsprechenden Kommentar zur SdK ging es mir doch nicht um die Kritik an sich. Sondern um die Art und Weise:

- ein vermutlich Unbeteiligter (anonym, Sprachduktus eines unserer Trolle) meldet sich zu Wort
- Aus meinem Wunsch, das Fazit nicht zu spoilern, wird ein Diskussionsverbot konstruiert
- der Umstand wird kritisiert und dann gleich noch mal paraphrasiert, als wären es zwei zu kritisierende Dinge, sodass es schlimmer klingt.
- Es wird die Keule "wir zahlende User" rausgeholt

Ja, das war für mich ein Trollkommentar, der in Zukunft gelöscht würde. Aber eben nicht, weil er etwas kritisiert.

Ted (unregistriert) 22. Juli 2012 - 11:49 #

Das ist eben diese Art von formaler Troll-Deutung, die ich meine. Da wird jeder Kommentar mit Geistes- oder sprachlicher Schwäche/Ungenauigkeit gleich in die Troll-Ecke gesteckt, obwohl du selbst anerkennst, dass die eigentliche Kritik nicht mal unberechtigt war. Wer sprachlich und auf der Argumentationsebene vielleicht nicht ganz so versiert ist (oder sich vielleicht auch einfach nicht so viel Mühe gibt, schließlich handelt es sich hier immer noch nur um eine Spieleseite), wie ihr euch das wünscht, gerät von Vorneherein unter Troll-Verdacht. Ich finde ehrlich gesagt anmaßend und diskriminierend.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 11:59 #

Ich beispielsweise finde es anmaßend, sich in Unterhaltungen nicht zumindest ansatzweise verständlich auszudrücken, egal ob es "nur eine Spieleseite" oder das Forum des MIT ist.

Ted (unregistriert) 22. Juli 2012 - 12:10 #

Der in Rede stehende Beitrag war ja nun nicht unverständlich. Ich finde, es ist ein bisschen Toleranz/Großzügigkeit gegenüber Leuten geboten, die sprachlich oder intellektuell eben nicht ganz so viel auf den Kasten haben. Sie als Troll zu brandmarken sagt letztlich mehr über denjenigen aus, der die Bezeichnung gebraucht, als denjenigen, den sie betrifft. Darüber hinaus ist ein wenig Gelassenheit anzuraten, wenn jemand auf einer Spielseite einen Kommentar schreibt, der vielleicht nicht ganz das Niveau politischer Grundsatzdiskussionen hat.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 12:21 #

Der Kommentar wird doch nicht von mir wegen sprachlicher Schwäche oder Ungenauigkeit in die Troll-Ecke gestellt, wie kommst du darauf?

Sondern weil er mehrere Troll-Indizien enthält, unter anderem eben seinen Sprachduktus. Es ist ein wenig wie bei Wetten dass: Bestimmte Pappenheimer erkennen wir mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit daran, wie sie formulieren. Wenn dazu die anderen beschriebenen, nicht unbedingt an sachlicher Kritik interessierten Punkte kommen, gehe ich davon aus, dass es ein Troll-Kommentar ist.

Dein Vorwurf, wir wären anmaßend und diskriminierend, weil wir mangelndes sprachliches Talent als Troll-Indiz werten, ist gegenstandslos.

Ted (unregistriert) 22. Juli 2012 - 12:39 #

Du kritisierst die Art und Weise, in der der mutmaßliche Troll-Kommentar verfasst ist. Du kritisierst dessen Stil, seine Bruchstückhaftigkeit, seine argumentativen Mängel. Dazu kommt ein zufallsbasierter Anfangsverdacht wegen stilistischer Parallelen zu irgendwelchen Pappenheimern. Oder nicht?

Du kritisierst hingegen nicht den Inhalt dieses Postings, den Gegenstand der darin geäußerten Kritik. Sondern die formale Ebene. Oder nicht? Ich meine, vielleicht verstehe ich dich ja völlig falsch.

Wenn es also das ist, was du ankreidest, dann ist deine Troll-Selektion offenbar vorrangig auf die sprachliche Ebene bezogen. Das empfinde ich jedoch aus den dargelegten Gründen als höchst interpretative, voreingenommene und potenziell diskriminierende Vorgehensweise.

So wie es z.B. im Alltag Menschen gibt, die durch ihre Sprache andere beleidigen oder aufgrund von Stilblüten bestimmten Extremen zugeordnet werden, obwohl sie das gar nicht beabsichtigen, gibt es im Internet Beiträge, die unsachlich, trollhaft wirken, obwohl das der Verfasser nicht beabsichtigt.

Ich denke, ich habe meinen Standpunkt zur Trollproblematik nun wirklich deutlich genug gemacht und werde nichts mehr dazu schreiben, bevor ich selbst noch in einen bestimmten Verdacht gerate.

Ted (unregistriert) 22. Juli 2012 - 13:00 #

Doch noch ein kurzer Nachtrag noch: es gibt übrigens auch psychische oder neurologische Erkrankungen, die Schwierigkeiten im sprachlichen Ausdrucksvermögen begünstigen können.

Um es auf einen Nenner zu bringen: die Gleichung "Kommentar erfüllt alle oder einige Charakteristika des Trollens, also ist der Urheber ein Troll" greift meines Erachtens deutlich zu kurz.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 16:06 #

Wie soll es denn aber sonst funktionieren?
GG kann doch nicht für jeden potentiellen Troll-Kommentar einen Gutachter beauftragen. Irgendwie muss da einfach kurzfristig eine Entscheidung getroffen werden. Übrigens auch, wenn nicht gelöscht wird: Einfach deshalb, weil das natürlich auch die Art, wie Moderatoren mit einer entstehenden Diskussion umgehen, beeinflusst.

Ted (unregistriert) 22. Juli 2012 - 16:24 #

Sicherlich kann man der komplizierten Lebenswirklichkeit hier nur unzureichend gerecht werden. Im Zweifelsfall würde ich auch sagen: lieber den ein oder anderen Nutzer zu Unrecht verdächtigt, als jede Dikussionskultur der maximalen Toleranz zu opfern. Wie gesagt, ohne Prävention oder Kontrolle geht es halt nicht. Das Internet ist hierfür voller Negativbeispiele. Aber das Problem potenzieller Willkür bleibt meiner Meinung nach dennoch bestehen. Die arme Sau, deren sprachliche und argumentative Entwicklung irgendwann in der 5. Klasse zum Stillstand kam, die aber dennoch ein aufrichtiges Anliegen hatte, hat dann offenbar einfach Pech gehabt. Imho könnte man aber zumindest versuchen, Inhalt und Stil einem besseren Abgleich zu unterziehen und daraus günstigere Schlussfolgerung ziehen. Mit der "Achtung: Troll!"-Keule macht man es sich in einigen Fällen zu einfach.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 16:38 #

Naja, wer bis zur fünften Klasse nur "Ey ihr Vollspasten, die Startseite sieht krass kacke aus, macht mal hin. Bis heut abend ey, sonst gibts was auf die Fresse, is mein recht!" gelernt hat, der muss halt damit leben.. Wer trotz Rechtschreibschwäche und persönlichen Schicksalsschlägen in der Lage ist sein Anliegen halbwegs höflich zu formulieren wird auch nicht so schnell unter Trollverdacht geraten. Mit geistigen Tieffliegern die außer Beleidigungen nichts anderes im Sinn haben, habe ich aber recht wenig Mitleid, armes Würstchen hin oder her.

Ted (unregistriert) 22. Juli 2012 - 16:57 #

"Wer trotz Rechtschreibschwäche und persönlichen Schicksalsschlägen in der Lage ist sein Anliegen halbwegs höflich zu formulieren wird auch nicht so schnell unter Trollverdacht geraten."

Öhm naja, der Fall, auf den ich mich ursprünglich bezog, spricht da eine etwas andere Sprache. ;) Aber lassen wir es gut sein.

Ted (unregistriert) 22. Juli 2012 - 17:36 #

Ach verdammt, jetzt sehe ich mich doch noch gezwungen ein bisschen mehr zu schreiben: was nämlich ist eigentlich mit dem pädagogischen Effekt und dem angemessenen Umgang mit Zielgruppen?

Ich nehme an bzw. halte es für wahrscheinlich, dass viele "Trolle" tatsächlich unreif im Wortsinn sind, weil es sich einfach noch um Kinder/Heranwachsende handelt. Bei einer Webseite, die sich mit Computerspielen beschäftigt, ja nicht völlig unvorstellbar.

Ich meine, wieviele "Trolle" gibt es denn wirklich - also solche bemitleidenswerten Existenzen, die sich ihres "Trollens" bewusst sind und das mit voller Absicht tun. Und wieviele sind dagegen sozusagen unbewusste Trolle? Vorstellbar, dass letztere die weitaus größere Trollpopulation (wo sind eigentlich die Soziologen, wenn man sie mal braucht?) stellen.

Sollte man demnach nicht besser den Ansatz wählen, solcherlei "Trolle" zu erziehen bzw. auf den Pfad der Tugend zu führen, anstatt sie (vorzu)verurteilen und zu sanktionieren? Zumal sie ja, wie gesagt, zu einer wichtigen Zielgruppe gehören. Denn eines muss man gerade als Betreiber der Seite mit Sicherheit auch bedenken: auch "Trolle" sind nicht von Anfang an nur hier um zu trollen, sondern konsultieren die Seite, weil sie sich für Spiele interessieren. Und: sie tragen zu den Klickzahlen bei. Wenn man das Ganze mal weiterspinnt: angenommen man würde allen "Trollen" nicht nur das Kommentieren verbieten sondern überhaupt den Aufruf der Seite - könnte man sich das überhaupt wirtschaftlich erlauben?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 17:39 #

Du wirst lachen - einer der nervigsten Troll-Stalker von GG ist über 30.. Und der ist sich seiner Art durchaus bewusst.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 16:39 #

Glaub mir, wir wollen es uns nicht zu einfach machen. Und dennoch werden wir mit Sicherheit auch mal daneben liegen, das ist mir klar.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 13:02 #

Ich denke, du steigerst dich da auf theoretischer Ebene in etwas hinein. Lies lieber mal den tatsächlichen Kommentar und vergleiche ihn mit dem schlichten Anlass, um den es ging ("bitte nicht das Fazit spoilern").

Und nein, das Wiederkennen eines bestimmten Trolls anhand seiner Schreibe ist nicht zufallsbasiert, sondern erfahrungsbasiert. Es ist sicher nicht fehlerlos, aber das behauptet auch niemand.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 22. Juli 2012 - 13:04 #

Mich wundert es ein wenig, dass man das Fazit nicht spoilern soll. Es ist zwar vollkommen verständlich, schließlich will ich in der Warteschlange zum Kino auch nicht das Ende von den Leuten erfahren, die mir gerade aus dem Kino entgegenkommen, aber dieses Spoilern ist hier auf GamersGlobal doch gängige Praxis unter beinahe jeden Test, wo als erstes die Gesamtnote kritisiert wird.

Ist das nicht das Gleiche oder wird da jetzt auch gegen vorgegangen?

Korbus 15 Kenner - 3189 - 21. Juli 2012 - 23:16 #

Eins muss man Jörg ja lassen. Mit jeder Lästerkolummne trifft er zielsicher alle Fettnäpfchen des Internet.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 21. Juli 2012 - 23:26 #

Mhh? Wie meinst du das?
Ich denke der Artikel ist bewusst so geschrieben, weil er eben polarisieren soll. Von daher würde ich das nicht Fettnäpfchen nennen. Oder meinst du was anderes?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 21. Juli 2012 - 23:27 #

Kann ich alles gut nachvollziehen, mich persönlich würde nur eines stören, wenn keine anonymen Kommentare mehr möglich wären: Ich könnte nicht mehr mal eben von der Arbeit was posten, ohne mich dort einzuloggen, was ich eigentlich nicht will.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 21. Juli 2012 - 23:29 #

Finde es WUNDERVOLL, dass ihr eben nicht wie die anderen Sites "von oben herab" jetzt einfach entscheidet "Keine anonymen Kommentare mehr!" oder "Ab sofort werden auch weniger beleidigende Kommentare als Jörg==Goebbels gelöscht!", sondern erstmal die "LosWoches" startet, um unter den registrierten Usern eine Diskussion zu entfachen, was sich die Mehrheit derselbigen für *ihr* GamersGlobal wünscht. Ein Dankeschön für soviel Mut von meiner Seite aus!
Ich bezweifel aber, dass ICH mir eine Abschaltung der anonymen Kommentare wünschen werde. GG hat IMHO mit Abstand die besten anonymen Kommentare im Netz zu bieten, bei mir sind's gefühlte 90%:10% FÜR anonyme. Das liegt vielleicht auch daran, daß ich die vielen "meh"-Kommentare (auch von anonymen) nicht als negativ abstempele. Dafür lese ich auch von registrierten zu oft dürftig argumentativ untermauerte Statements. Ich glaube tatsächlich, die anonymen Kommentare, die ich unter aller Kanone fand, kann ich nach über 2,5 Jahren, in denen GG zu meiner einzigen regelmässig besuchten Gaming-Site im Netz wurde, immer noch an einer Hand abzählen...

Ich befürchte jetzt nur, da ich selbst auch gerne mal provokativ-scheinheilig etwas Kritik äussere, mir selbst eine Troll-"Medaille" einzufangen... Ein Glück bin ich jetzt 2 Wochen im Urlaub... xD

Ein Lob möchte ich noch Tr1nity aussprechen. Ich bin zwar meistens anderer Ansicht als sie, aber sie scheint mir von allen "High-Level-Usern" (quasi denen, die den End-Content gesehen haben ;) - und das schließt die Redaktion ausdrücklich ein!) am souveränsten auf Troll-Postings zu reagieren (im Sinne von Deeskalieren aber nicht Ignorieren). Bei seinem vor-vor-vor-(?)-vorigen "Langer lästert" hätte sich Jörg da mal eine große Scheibe abschneiden können. ;)

Ende und aus. :P

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1224 - 21. Juli 2012 - 23:54 #

Im Grunde bin ich recht dankbar, dass Jörg mal eine Definition zum Thema Troll geliefert hat; ich war mir bisher nämlich recht unsicher, was das ganze bedeuten soll, da das Wort in so gut wie jedem Thread meist als Antwort auf jeden halbwegs kritischen Kommentar erfolgt ist, so dass es in meinen Augen schon als nervtötendes Totschlag-Argument daher kam und ich 'Ätsch' oder 'Selber' für gehaltvoller gehalten hätte. Als zumeist passiver User, also Leser, find ich's also ganz gut, wenn die alte Troll-Leier ein Ende finden würde.

Sciron 19 Megatalent - P - 15743 - 22. Juli 2012 - 0:00 #

Alleine dein Name dürfte für Jörg schon Trollung in Reinkultur sein ;).

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 4:37 #

Der Name kommt ja auch nicht von ungefähr, wir erinnern uns da ja alle noch an entsprechende Diskussionen :D

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 10:04 #

+1

Wann gibt es endlich Kudos für Kommentare? :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 22. Juli 2012 - 0:31 #

+1 für den Nick :D

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 22. Juli 2012 - 7:57 #

Sorry, aber dass "das Wort in so gut wie jedem Thread meist als Antwort auf jeden halbwegs kritischen Kommentar erfolgt" ist schlicht und einfach Blödsinn.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1224 - 22. Juli 2012 - 9:39 #

War natürlich etwas überspitzt, aber du kannst zumindest bei einer kritischen Aussage gegen GG damit rechnen. Find's hier immer interessant, dass sich einige Mitglieder als Wachhunde verstehen und eine ellenlange kuriose Schleimspur hinter sich ziehen. Mir kam es in diesem Zusammenhang halt oft genug so vor, dass zu schnell die gute, alte Troll-Keule geschwungen wurde. Wird ja hoffentlich bald vorbei sein.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 22. Juli 2012 - 10:19 #

Wachhund Nr.1 hat aber nicht versucht, dir in die Wade zu beißen. Das sollte dich beruhigen. *frechgrins*

Ansonsten stimme ich dir zu. Hatte irgendwie auch schon meine Zweifel an der Definition eines üblichen "Trolls". ?/

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 16:35 #

Manche Wachhunde können eben durchaus differenzieren :P

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 22. Juli 2012 - 21:38 #

Mensch, LARNAK? Was machst DU hier? XD

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 23:22 #

Das weiß ich eigentlich auch nicht. Hilfe, wo bin ich hier?!

Tobias (unregistriert) 22. Juli 2012 - 0:12 #

So.
Nun versuche ich ein letztes Mal, hier irgendwie Gehör zu finden.

Aus irgendwelchen Gründen, die sich mir nicht erschließen, werde auch ich hier ständig als "Troll" gebrandmarkt, meine Kommentare gelöscht (Jörg: Ja, einfach so") und habe doch gar nicht wirklich irgendetwas verbrochen.

Lieber Jörg,

(und diesen Kommentar meine ich ganz ehrlich)

Du hast hier etwas ganz tolles aufgebaut. Niemand (und gerade ich nicht) sollte versuchen, Deine Arbeit durch irgendeine unscharfe Kritik zu hinterfragen.

Kritik an dem einen oder anderem habe ich geübt, manchmal lag ich (einigen anderen Kommentaren zufolge) auch gar nicht so ganz neben der Spur.

Ich habe oft nach Deiner/Eurer Definition eines Trolls gefragt, Eure Antwort war eigentlich nur das Löschen meiner Kommentare.

Ich nutze Gamersglobal sehr gern zur täglichen Erweiterung meines aktuellen "Game-Horizonts", da ich eigentlich durch und durch Retro-Spieler bin und ganz selten mal ein Spiel, welches nach 1995 erschienen ist, spiele.

Manche Games sind es aber Wert, trotzdem gespielt zu werden, so zB Alan Wake oder LA Noir.

Das diese Spiele erscheinen und existieren, erfahre ich durch Seiten wie Gamersglobal.

Ich würde mich wirklich freuen, mit gutem Gefühl weiterhin diese Seite nutzen zu können, es hinterlässt für Leute wie mich natürlich einen blöden Beigeschmack, meine Kommentare ständig nur gelöscht zu sehen, nur weil sie dem "harten Kern" von Gamersglobal gerade zu dieser Minute nicht passen.

Wollen wir nicht Frieden schließen, Jörg?

Nimm es mir nicht übel, mich wieder gemeldet zu haben, obwohl ich offensichtlich eine unerwünschte Person hier bin. Ich selbst mag auch nicht weiter um "Anhörung" hier herumbetteln, wenn ihr diesen Kommentar halt als weiteren "trolligen Mist" einfach löscht, ist das eben so, leben werde ich damit wohl auch können. Wäre halt schade, aber so ist das Leben eben manchmal.

Solltest Du meinen Kommentar hier wieder löschen, bitte ich einfach um eine kurze Begründung per Email an tobiasfaber78@web.de.

Jeder, der ,ir meine vermeintlichen Fehler hier erklären kann, ist natürlich auch dazu eingeladen, mir zu schreiben. Vielleicht bin ich einfach zu blind, meine Fehler zu erkennen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, macht es gut, gute Nacht.

Tobias

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Juli 2012 - 8:09 #

Liest sich irgendwie wie ein besoffener Ex-Freund der mitten in der Nacht anruft... ;-)

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 22. Juli 2012 - 10:21 #

Es gibt schlimmeres. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 8:29 #

Dein Kommentar wurde vor allem wegen "Tr1nitys langer Zunge, um überall hinzukommen" (oder so ähnlich) gelöscht, und außerdem, wie vorher angekündigt, dein Folgekommentar. Macht zwei gelöschte Comments, die in direktem Zusammenhang standen. Wieso du nun so tust, als würdest du hier ständig posten, ständig als Troll bezeichnet und ständig gelöscht werden, weiß ich nicht. Aber danke für die netten Worte, und in Sachen Retro haben wir bald etwas für dich...

Tobias (unregistriert) 23. Juli 2012 - 23:47 #

Moin Jörg,

danke für Deine Antwort.
Hast Recht, das mit Trinity's Zunge war nicht in Ordnung, dafür entschuldige ich mich gern, war etwas genervt von der mir persönlich als etwas oberlehrerhaft anmutenden Art ihrer Kommentare, das ist jedoch rein subjektives Empfinden. Sorry nochmal.

Na, denn ist ja alles gut, soweit.

Auf mehr Retro-Themen freue ich mich in der Tat, ich hoffe, ich bekomme das rechtzeitig mit, wie gesagt tummle ich mich eigentlich nicht ganz so sehr auf Seiten für aktuelle Spiele, werde aber hin und wieder vorbeischauen.

Euch allen soweit alles Gute.

Tobias

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 0:41 #

Ich als Anonymer möchte auch etwas zu der Thematik sagen. Ich bin regelmäßiger Leser und auch regelmäßiger Kommentierer. Und ich selbst finde, dass meine Kommentare meistens sinnvollen Gehalt haben. Manchmal bringen sie die Diskusion voran, manchmal sind sie einfach eine Meinungsäußerung, manchmal sind sie auch nur lustig, manchmal ernstgemeinte und begründete Kritik oder Lob. Bestimmt sind sie manchmal auch nicht gut, aber das liegt in der Natur der Sache, dass jeder auch mal schlechte Momente hat und ist von meiner Seite her keinesfalls Absicht oder böser Wille.
Sicherlich ist oben gesagtes nur meine Meinung von mir selbst, aber als selbstkritischer Mensch, denke ich dass das schon halbwegs der Realität entspricht. (Mhh irgendwie komisch, wenn ich als "selbstkritischer Mensch" das über mich selbst schreibe ;-)., aber ich hoffe ihr wisst, was ich meine)
Den gleichen Eindruck, habe ich von den meisten anonymen Kommentaren und ich kann eigentlich in der Qualität der Beiträge und der Häufigkeit schlechter Beiträge keinen Unterschied zwischen registrierten und anonymen Usern ausmachen.
Ich persönlich finde, dass ich schon bei viel zu vielen Sachen angemeldet bin, kann mir meine Passwörter schon teilweise nicht mehr merken und würde es deswegen vorziehen, bei GG unangemeldet zu bleiben. Ich würde es wirklich Schade finden, wenn in Zukunft die eigentlich wirklich guten anonymen Kommentare wegfallen würden.
Vielleicht kann man einen Zwitterweg fehlen; Bis jetzt kann man ja kommentieren ohne eine E-Mailadresse anzugeben. Ist es nicht technisch möglich, dass wenn ein Anonymer kommentieren will, er seine Adresse angeben muss, dann vom Server eine Mail mit einem Bestätigungslink erhält und sein Kommentar erst erscheint, wenn er diesen Link binnen 10 min oder so betätigt? Das würde die Hürde höher legen, denn die Mailadressen könnten ja, wenn bekannter Troll oder Beleidiger, hier bei GG gesperrt werden und irgendwann wird es bestimmt jedem Troll zuviel, sich immer neue Adressen zuzulegen. Trotzdem müsste man sich nicht anmelden und bliebe gegenüber der Community anonym.

KoffeinJunkie (unregistriert) 22. Juli 2012 - 12:00 #

Ich glaube niemand will auf Qualitätsanonyme verzichten. Andererseits kann ich echt nicht nachvollziehen, was einen an der Registrierung hindert. (Das ist hier schliesslich nicht Facebook.)
Aber im Internets wirst Du auch Wegwerf-Email-Adressen finden, z.B. trash-mail.com.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 22. Juli 2012 - 12:30 #

Wegwerf-E-Mail-Adressen werden bei GG nicht akzeptiert. Siehe Nutzungsbedingungen.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 22. Juli 2012 - 12:30 #

"Trotzdem müsste man sich nicht anmelden und bliebe gegenüber der Community anonym."

Anonym bleibst du doch auch als registrierter User. Viel mehr als deinen Nicknamen musst du nicht preisgeben.

Ich selbst ertrinke auch in unzähligen Passwörtern zu unzähligen Seiten/Spielen/Diensten/Shops. Deshalb stehen die alle zur Sicherheit ganz altmodisch schwarz auf weiß auf Papier. Damit geht die Einloggerei schnell von der Hand. ;)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 24. Juli 2012 - 10:08 #

Hallo Unbekannter. Ich mag Deinen Beitrag sehr und würde Dich gerne wiedererkennen, wenn Du mal wieder etwas schreibst. Aber dazu brauche ich wenigstens einen Namen, der kann ja auch komplett fantasievoll gewählt sein. Du musst Dich dazu nicht einmal registrieren, obwohl letzteres ein größere Beweis Deiner Zuneigung zu GG wäre. Ich hoffe ich lese wieder von Dir und kann Dich später irgendwie anhand eines Namens wiedererkennen.

LiquidDemocracy (unregistriert) 22. Juli 2012 - 5:04 #

Ich kenne beide Seiten der Medallie. Zum einen als jahrelanger Forenmoderator. Zum anderen als jemand, der (auf focus.de, nicht hier) gerne sarkastisch, bissige Kommentare schreibt - ich weiss, wie frustrierend das ist, wenn die Redaktion sowas dann rausfiltert.

Daher mein Senf zum UMGANG MIT TROLLEN
(ich glaube der Fachbegriff lautet "Querulanten"):

- Ignorieren:
Funktioniert nicht. Das führt nur dazu, dass der Troll immer provokanter und aggressiver wird, bis irgendwer reagiert.

-- Zurücktrollen:
Ganz schlecht, denn das ist es, was die Trolle wollen. Eine Troll-Lawine auslösen.

--- Beleidigt/emotional reagieren:
Extrem schlecht, denn das ist etwas, was ein Troll noch mehr liebt als Zurücktrollen. Der "Langer-Lästert" Artikel und die Anti-Troll-Wochen tendieren zu so einer emotionalen Reaktion. Jörg, so sehr ich es menschlich verstehen kann, so sehr halte ich es objektiv für falsch!

+- Ernstnehmen:
Nicht wirklich gut, denn Trolle sind meist keine dummen Menschen. Sie wissen oft ganz genau, was sie tun und setzen das Mittel Trolling ganz bewusst ein. Wer darauf bierernst und sachlich antwortet, richtet zwar keinen Schaden an, aber verschwendet seine Zeit.

+ Humor:
Besser, aber schwierig. Humor wirkt entwaffnend. Eine souveräne, humorvolle Antwort auf einen Troll kann eine ganze Troll-Lawine mit einem Satz stoppen. Sie verhindert aber nicht, dass der Troll morgen woanders trollt. Und so eine humorvoll entwaffenende Antwort muss man auch erst mal finden... Insgesamt halte ich aber Humor für die zweitbeste Anti-Troll-Taktik!

++ Aufgabe anbieten:
Was? Wie bitte??? Ich sage: Ja! Bietet dem Troll eine konkrete Aufgabe an! Entweder er hat was auf dem Kasten, dann kann er nun beweisen, was er drauf hat. Oder der Troll zieht den Schwanz ein - was viel wahrscheinlicher ist. Wenn er dann aber noch mal trollt, reicht ein Satz als Antwort: "Du hattest Deine Chance...!".

Bei mir (und für mich *hust*) hat letzteres am besten funktioniert.

So, danke für's Lesen, ich troll mich dann mal wieder ;)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 22. Juli 2012 - 9:36 #

Sehe ich zum Teil deutlich anders. Dazu muss man erst einmal festhalten, auf was der Troll überhaupt abzielt: Aufmerksamkeit. Das heißt, er muss Leser dazu bewegen, sich mit ihm zu beschäftigen. Das funktioniert idR nur, wenn sein Anliegen zumindest vordergründig sachlicher Natur zu sein scheint. Ist zu offensichtlich, dass Beleidigung und Provokation einziger Zweck des Posts sind, wird niemand ernsthaft auf ihn eingehen.
Ignorieren funktioniert daher nach meiner Erfahrung zumindest auf dieser Seite prächtig, was daran liegen mag, dass die Trolle sich hier zumeist noch im Anfängerstadium befinden.
Die meisten verziehen sich beleidigt in ihre Ecke, wenn keiner mit ihnen spielen möchte. Die, die sich nicht trollen wollen, verschärfen zwar ihren Ton (sozusagen ein verzweifelter Hilfeschrei nach Aufmerksamkeit), müssen aber im Gegenzug ihre Tarnung des kritischen, aber im Kern doch sachlichen Kommentierers fallen lassen und entblößen sich für jeden sichtbar als Troll.
Den Troll ernst zu nehmen, halte ich deshalb für den größten Fehler, den man überhaupt machen kann. "Beleidigt/emotional reagieren" muss man in diesem Zusammenhang zwingend zum Ernst nehmen hinzurechnen. Niemand reagiert beleidigt, wenn er den Trollpost als solchen auffasst.
"Zurücktrollen" halte ich da noch für sinnvoller. Zwar kann ein Thread dann leicht in Chaos und Anarchie versinken, was dem gemeinen Troll natürlich ein Fest ist. Dennoch werden den Troll Zweifel befallen, ob sich sein Gegenüber wirklich mit ihm beschäftigt oder ob er nicht einfach auf einen Geistesverwandten gestoßen ist.

Auf bildblog wurde letztens ein Leitfaden für's erfolgreiche Trolling verlinkt: http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2012/06/das-kleine-trollhandbuch.php
Der Troll, der seine Profession ernsthaft und fundiert ausüben möchte, sollte zudem Schopenhauers "Die Kunst, Recht zu behalten" (http://gutenberg.spiegel.de/buch/4994/1) studiert haben.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 22. Juli 2012 - 8:21 #

Endlich tut sich was. Sehr schön. :)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11136 - 22. Juli 2012 - 9:08 #

Ich finde das Niveau auf Gamersglobal im Forum und bei den Kommentaren erstaunlich hoch und habe deshalb diese Site auch zum meiner ersten Anlaufstelle im Bereich Gaming gemacht. Von mir aus müsste man gar nichts ändern, ich habe die Trolle nie als sonderlich störend empfunden und halte das Publikum hier für eher überdurchschnittlich reif.
Ich muß mich aber ja auch nicht als Redaktion / Betreiber dieser Website mit denen rumschlagen, von daher kann ich die Anti-Troll-Wochen schon verstehen.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 22. Juli 2012 - 9:15 #

Ich wär sowieso dafür, im gesamten Internet, die Kommentarfunktion abzuschalten! Und ja, ich weiß um die Ironie, das in einem Kommentar zu posten ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Juli 2012 - 9:19 #

Manchmal kann ich mich dem Wunsch anschließen. Web 2.0 wird ja sehr selbstverständlich und verpflichtend wahrgenommen.

Dabei lese ich manchmal sehr genüsslich Zeitung/Websites in dennen auf einen Artikel nicht gleich 4-6 trollige oder einfach nur dämliche Kommentare folgen.

Hirnfurz (unregistriert) 22. Juli 2012 - 9:23 #

Ehrlich? Find' grad' die Comments im Internet mit am unterhaltsamsten und teils auch informativsten.
Wie wär's mit 'ner Seite auf der's nur Kommentare gäbe? ...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. Juli 2012 - 9:44 #

Web 3.0...
Nachdem die Trolle das Netz komplett erobert haben.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 22. Juli 2012 - 10:19 #

Gibt's doch schon, nennt sich 4chan.

Deadly Engineer (unregistriert) 22. Juli 2012 - 9:34 #

An sich wieder gut und bissig geschrieben, und ja, manche Kommentare in Foren etc. nerven echt.

Was ich an den Kolumnen aber nicht gutheißen kann ist das Zitieren von Leuten, ich vermute mal daß ihr da nicht deren Erlaubnis eingeholt habt?
Zum einen stellt das das "geistige Eigentum" eines Schreibers dar, so wertlos es auch sein mag, zum anderen ist es auch eine Form der Bloßstellung. Gut die Leute haben sich eigentlich selber bloßgestellt, selber schuld könnte man sagen, trotzdem ist es halt doch fragwürdig in einer Kolumne solche Leute ungefragt zu zitieren und damit nochmal der Lächerlichkeit preiszugeben.

Nur so als Denkanstoß für zukünftige Kolumnen, ich denke Jörg und der Rest der Redakteure sind kreativ genug sich eigene Kommentare auszudenken um den Standpukt klarzumachen.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 22. Juli 2012 - 9:40 #

Noch ist das Leistungsschutzrecht zum Glück nicht Gesetz. Aber die Vorstellung, dass Trolle an Jörg Rechnungen für die Verwendung geistigen Eigentums schreiben, hat schon was für sich.
Bloßstellung? Kann man jemanden, der nackt durch die Straßen läuft, bloßstellen?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 9:49 #

Wer so etwas anonym verschickt wird nur schwer Rechnungen einfordern können. Denk mal drüber nach ;) .

Deadly Engineer (unregistriert) 22. Juli 2012 - 9:52 #

Geht ja nicht um Rechnungen, sondern halt eher um den "guten Stil".

Ich bin der Meinung das gehört sich nicht, und man will sich im Niveau ja auch von den Trollen abheben, oder?
Widerspricht halt ein bißchen der Ettikette die Jörg da mit der kolumne versucht einzufordern.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 9:57 #

Aber wie soll er denn die Erlaubnis von jemandem einfordern, der sich anonym meldet? Klappt nicht. Wer derart unhöfliche Dinge anonym veröffentlicht muss leider auch damit rechnen, dass diese Dinge weitergetragen werden. Vor allem, wenn sie ÖFFENTLICH in einem Kommentarbereich gepostet wurden. Für jeden sichtbar.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 9:59 #

Da bin ich nicht deiner Meinung: Diese Comments wurden genau so öffentlich und anonym gepostet, wie kann ich sie da bloßstellen, indem ich sie wiederhole? Und was das Niveau anbelangt: Glaub mir, dass ich weit schlimmere Beispiele hätte raussuchen können.

Deadly Engineer (unregistriert) 22. Juli 2012 - 16:33 #

Da hast Du natürlich nicht unrecht, aber wie wäre es wenn jetzt jemand trollt und dies unter seinem Namen tut?
Die Wiederholung ist in sofern schlimmer weil Du ja nochmal extra das Kommentar wiederholst und Dich sozusagen noch darüber lustig machst.

Rechtlich korrekt oder nicht, ich finde das einfach nicht korrekt, wie gesagt, man kann ja auch ähnliche Kommentare erfinden und als Beispiel nennen.

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 9:45 #

"Da bin ich nicht deiner Meinung: Diese Comments wurden genau so öffentlich und anonym gepostet, wie kann ich sie da bloßstellen, indem ich sie wiederhole?"

Weil es nicht im ursprünglichen Zusammenhang und in der urpsrünglichen Sitation und Stimung geschieht, sondern eine Zurschaustellung und argumentative und autoritäre Demontage ist, die bei aller persönlichen Gerichtetheit der Attacken (und damit ggf. Subjektivität) auch noch den Status der Objektivität und Unangreifbarkeit erhält. Es ist auch nicht so, dass der Meinung eines Chefredakteurs nicht implizit höhere Bedeutung zugerechnet wird, auch wenn diese in Angriff steht. Das lässt die Gemüter nur höher kochen.
Das ist so ähnlich (auch wenn man wieder bekritteln wird, dass es nicht GENAU so ist), wie wenn irgendwelche Persönlichkeiten in der Presse auseinandergenommen werden: natürlich sind ihre Taten sowieso im Universum vorhanden, genauso wie ihre Gedanken. Daraus ein öffentliches Spekakel zu machen, ist aber etwas ganz eigenes und etwas ungemein effektiveres, mitunter auch schädlicheres, als bspw. die persönliche Auseinandersetzung.

Bei aller ehrlichen Sympathie mit diesen Troll-Geschichten, hier scheint mir doch einer dieser speziellen Gamersglobal-Aspekte vorzuliegen, die vielleicht nicht ganz so objektiv sind wie sie hingestellt werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 11:24 #

Man kann einen Anonymen nicht bloßstellen. Es geht einfach nicht. Denn es gibt niemanden, der entblößt würde. Es gibt nur einen Anonymen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 15:18 #

Beim ersten Absatz bin ich bei Dir.

Ergänzend sei angemerkt, dass über den Trollansatz argumentiert, eine Wiederholung des Beitrages dann ein Lob für diesen ist. Der war so gut getrollt, dass er sogar vom Chefredakteuer zitiert wird.
Einer ungefähren inhaltlichen Wiedergabe hingegen steht nichts im Weg, da jeder Leser genug eigene Beispiele zu der Thematik kennt. Darüber hinaus wäre der Troll nicht zitiert und auch nicht an den Pranger gestellt. Er ist schließlich nicht für alle anonym.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 11:56 #

Ich bin vollkommen Jörgs und Dennis Meinung. Wer anonym und öffentlich etwas sagt oder schreibt, hat eben Pech gehabt. Jeder hätte normalerweise das Recht bei einem Zitat namentlich genannt zu werden, aber bei Anos ist das ja nicht möglich. Und reines zitieren ist bei weitem noch keine Verletzung geistigen Eigentums, sonst würde ein Großteil des wissenschaftlichen Arbeitens gar nicht mehr funktionieren. Außerdem darf ich so frei sein aus den Gamersglobal-Nutzungsbedingungen zu zitieren. Irgendwo in Abschnitt 8 (bezieht sich auf Userinhalte, die quasi auf GG quasi automatisch unter der Creative Commons Lizenz stehen):
"Dritte dürfen das Werk vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen sowie Abwandlungen und Bearbeitungen des Inhaltes anfertigen, sofern der Name des ursprünglichen Autors/Rechte-Inhabers genannt wird [..]." Wie soll denn der Name bei einem Anonymen genannt werden? Und Jörg ist in diesem falle ja noch nicht einmal "Dritter" sondern er ist ja als Teil der Redaktion auch teil von Gamersglobal.de und somit eher "zweiter".
Die Lizenz, unter der die Userinhalete stehen, würde mir erlauben eine eigene Website aufzumachen, jede User!news, jeden User!artikel und, und, und zu kopieren und auf meine Seite zu setzen. Namen nennen, eigene Screenshots einfügen und fertig. Schon hab ich mit Strg+C, Strg+V und ein bischen Aufwand eine gute Gaming-Seite.
Das hat nichts mit schlechtem Ton, schlechter Etikette oder was auch immer zu tun, sondern sind die Bedingungen der Lizenz. Und jeder User gibt sich ja damit einverstanden, wenn er Sachen hier veröffentlicht.

Klar bin ich entgegen oben geschriebenen schon der persönlichen Meinung, dass das nicht die feine englische Art wäre, aber rechtens wäre es.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 16:12 #

"Jeder hätte normalerweise das Recht bei einem Zitat namentlich genannt zu werden, aber bei Anos ist das ja nicht möglich. "
In diesem Fall ist es den Betroffenen wohl auch eindeutig lieber, nicht beim Namen genannt zu werden :D

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 9:40 #

Iss doch wurscht, ich bin das gewohnt. :/ Überall geächtet und vertrieben.

DoubleUD 10 Kommunikator - 451 - 22. Juli 2012 - 10:20 #

Ich bin jetzt seit ca. einem Monat hier und kann das Problem sicher nicht in seinem vollem Umfang überblicken, muss aber sagen, dass trollen mir bisher weniger auf dieser Plattform aufgefallen ist. Mich wundert es daher, dass die Reaktion mMn etwas übertrieben ausfällt.
Ich sehe "trolling" als ein Resultat der Internetkultur, wo sich jeder gegenüber dem Schwall an Schwachsinn der einem entgegenschlägt, als überlegen ansieht. Das kann man auf Youtube seit Jahren schon beobachten, vor der Tastatur und im Schutzmantel der Annonymität, schöpft so mancher Selbstvertrauen, der im wahren Leben, eher als Duckmäuser unterwegs ist. Ich habe mich aus solchen Diskussionen, egal ob das Thema Rassismus, Musik, etc. war meist rausgehalten, da es mir einfach zu affig war mich in etwas einzubringen, was niemanden in irgendeiner Form weiterbringt. Dauerhaften Wert haben da eher Unterhaltungen die ich mit Menschen von Angesicht zu Angesicht führe. Als ich mich hier anmeldete, war ich aber positiv überascht, dass recht neutrale Diskussionen geführt werden konnten und man fühlte sich einfach wohl, wenn man hier etwas gepostet hat. Sicher waren die Kommentare die in die Richtung gehen, dass Herr Langer häusliche Gewalt anlegen würde, unter der Gürtellinie, aber man sieht sich eben in der heutigen Internetkultur damit konfrontiert, dass wenn man den Menschen die Gelegenheit dazu gibt jemanden persönlich anzugreifen, einige dies immer ausnutzen werden, aus welchem niederen Trieb Bedürfniss heraus auch immer.
Ich bin aber überzeugt, dass dieser Comment erst durch die Aufmerksamtkeit die Herr Langer ihm selbst schenke, solche Furore schlagen konnte. Ein einfaches: "was willst du hier keiner braucht dich" hätte in dem Fall auch genügt. Dadurch dass sich dann ausgiebig gerechtfertig wurde, was ich als unnötig empfand, da man sich solch einer dummen Behauptung gegenüber nicht rechtfertigen muss, jeder User hier mit gesundem Menschenverstand hätte das eh so nie gesagt, bekam die ganze Sache einen bitteren Beigeschmack.
Ich will jetzt nicht sagen, dass man Feuer immer mit Feuer bekämpfen sollte, nur dadurch dass man solchen Leuten immer weiter direkte Kommentare gibt und die sich dann in ihrem zusammengebrauten Mix aus Eigenbeweihräucherung und Freude am Schaden anderer, suhlen können, auch nichts ändert. Ist nur meine Meinung ein Patent-Rezept gibt es dagegen sicherlich nicht, da müsste man an der Gesprächs- und Bildungskultur allgemein etwas ändern.
Ich finde es aber auf jeden Fall gut dass man als User in die Entscheidung miteinbezogen wird, GG könnte auch sagen, dann ist das halt so.
An alle Trolle da draußen, wir können das auch gern vor der Tür regeln :P

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 12:03 #

Gerade weil diese Community lange Zeit recht angenehm im Umgang miteinander war, fallen Ausreißer zur Trollseite besonders stark auf. So wie der Typ mit den abgerissenen Klamotten, der dezenten Duftnote und dem Oettinger in der Hand im guten Restaurant unangenehmer auffällt als vorm Penny ;) . Bei Youtube mögen ein paar Trolle mehr oder weniger nicht mehr auffallen, wenn man aber halbwegs gesittete Unterhaltungen gewohnt ist, dann möchte man sein "heiles Stück Internet" vielleicht einfach verteidigen.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 22. Juli 2012 - 14:18 #

GG als "gutes Restaurant", der "abgerissene" Pöbel bleibt draußen, drinnen genießt man währenddessen einen guten Wein - man feiert "heile Welt" in der gated community...

Ok, dank dieses Vergleichs weiß ich jetzt endlich, warum mein schwarzhumoriger Kommentar zum Apple-Parfüm damals kommentarlos (und anonym) gelöscht wurde. Es geht offensichtlich nicht nur um völlig bescheuerte Kommentare, wie sie oben in der Kolumne aufgeführt sind und denen kein Mensch nachtrauert, sondern leider auch um's Sauberhalten der Meinungen der User. Allzu abweichende Aussagen, die das Grundgefüge (hier: "Spaß mit meinem iPad") erschüttern könnten, sind in der "heilen Welt" offensichtlich ebenso tabu wie niveaulose Zungen-Postings von Besoffenen?

Der Grat zwischen erwünschter Sauberkeit und willkürlicher Zensur war immer schon recht schmal. Ich hoffe, GG verfügt dann auch über genügend Leute, die diesbezüglich die richtigen Entscheidungen treffen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 14:55 #

Ich beziehe mich auf das Unterhaltungsniveau und habe einen Vergleich gesucht. Tatsächlich kannst du dich bei GG deutlich angenehmer, gesitteter und ohne die Gefahr verbaler Prügeleien unterhalten als beispielsweise bei Youtube. Wenn du mir das nicht glaubst, dann mach den Selbstversuch. Gerne auch bei golem.de oder besser noch - weil artverwandt - bei gamestar.de. Dort sind (im Gegensatz zu YT) zwar auch immer wieder sinnvolle Unterhaltungen möglich aber nicht unbedingt an der Tagesordnung. Was auch die Kommunikationswilligen in der Community dort gerne bestätigen.

Ja, ich bleibe bei meinem Vergleich. Die Gefahr in einem Restaurant einen auf die Fresse zu bekommen besteht, ist aber geringer als bei Penny in der Alki-Ecke. Das hat auch wenig mit "gutem Wein" zu tun. Stänkerer nerven und vergiften das Klima. Wenn du beispielsweise ein gemütliches Treffen mit ein paar Freunden bei dir veranstaltest und der bislang unbekannte Kumpel des Freundes eines Freundes der irgendwie mitgekommen ist fängt an deine Einrichtung zu demolieren und dir, deiner Familie und dem Hund Prügel anzudrohen - was würdest du machen?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 22. Juli 2012 - 15:06 #

Am Ende sind wir aber dennoch nicht bei Penny, im Restaurant oder bei jemanden Zuhause, sondern auf einer Internetseite, auf der das Kommentarniveau sehr hoch ist, ob trotz oder gerade wegen den Anonymen.

Man kann ja schließlich auch sagen, dass alle deine Beispiele, golem.de, YT und auch gamestar.de, keine verborgenen User erlauben. Vielleicht ist ja gerade deswegen so schlecht da?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 22. Juli 2012 - 15:11 #

Ich weiß ja nicht wie es bei golem oder gamestar ist, aber bei YouTube gibt es keinerlei Moderation (was bei der Flut verständlich ist) oder wenigstens irgendwelche Filter seitens YT. Vielleicht ist ja gerade deswegen so schlecht da?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 22. Juli 2012 - 15:29 #

Oh, das will ich nicht abstreiten.

Von der Moderation spreche ich auch nicht, die ist in meinen Augen auch notwendig, da es immer wieder welche gibt, die absolut über die Stränge schlagen. Nur finde ich nicht, dass es hier bei GamersGlobal eine Verschärfung der Regeln braucht, sondern vielleicht nur ein, zwei Moderatoren mehr, um der Flut der Kommentare Herr zu werden.

Jetzt ist eben etwas weiter unten auch schon wieder etwas gelöscht worden, was eigentlich keiner Löschung bedurft hätte. Ist zwar Teil dieser klassen Aktions-Wochen, aber absolut überzogen.

Man kann auch kaputt regulieren...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 22. Juli 2012 - 18:06 #

"Jetzt ist eben etwas weiter unten auch schon wieder etwas gelöscht worden, was eigentlich keiner Löschung bedurft hätte."

Meinst du wirklich? Dann schau mal noch weiter unten, wie der gleiche Typ weiterhin auf persönliche Ebene gegen Jörg schießt und er es als Beispiel stehen gelassen hat. Ganz ehrlich, das muß nicht sein und du bist auf den Troll hereingefallen.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 22. Juli 2012 - 23:20 #

Die Frage ist nur, wie schnell man aus Sicht derjenigen mit dem Löschen-Button in der "Alki-Ecke" landet. Schon, wenn man einen bissigen Kommentar abgibt, welcher die "Gemütlichkeit" der unter sich Einigen ja letztlich ebenso stört wie besoffenes Gepöbel?

Da droht Bequemlichkeit. Und ich stelle mir GG als Schrebergarten-Stammtisch doch ziemlich leblos vor. Das kann's nun auch nicht sein. Hohes Diskussionsniveau - gerne. Gemütlichkeit - gerne, wenn sie sich ergibt, aber nicht von oben aufgezwungen. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass der Boss das will - der Name seiner Kolumne steht dem zumindest entgegen...

Und "Einrichtung demolieren" - dafür reicht doch wohl kein Troll-Kommentar, das wäre dann wohl eher schon ein Hackerangriff. Auch "Hund bedrohen" finde ich völlig übertrieben. Hoffe eher, hier bedroht einen bald kein Wachhund...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 15:47 #

Ja, der Grat ist schmal. Aber ich sage es mal so: Sollten wir zum Beispiel bei der Kombi Nulltoleranz + weiterhin anonyme Kommentare rauskommen, dann aber jede Meinung weglöschen, nur weil uns die Meinung nicht passt, würde sich das bestimmt nicht positiv auf den Interessantheitsgrad der Kommentare auswirken. Und das wiederum sicher nicht positiv auf GamersGlobal insgesamt.

Was damals mit deinem Posting war, weiß ich nicht.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 22. Juli 2012 - 23:30 #

Ich glaube eben, dass sich ein gewisser "Interessantheitsgrad" und die oben postulierte "Gemütlichkeit" ausschließen. Wenn sich niemand mehr traut, seine abweichende Meinung zu vertreten, weil er sofort gelöscht wird, ist es hier zwar unheimlich gemütlich und warm am Kaminfeuer der Mehrheitsmeinung und damit vielleicht sogar attraktiv für alle, die neu hier ankommen und diese Meinung eh schon teilen. Andererseits ist aber jegliche Diskussion damit gestorben. Es sollte also m.E. lebhaft werden können, ohne unter die Gürtellinie zu gehen.

Wenn jetzt hier mehr gelöscht werden soll, kommt denjenigen, die das können, eine immense Verantwortung zu. Sie müssen zunächst mal ihre eigene Meinung komplett _vergessen_ und leidenschaftslos nur anhand von Regeln vorgehen. Das kann nicht jeder, und ich weiß nicht, wie viele Spocks es hier unter den Moderatoren gibt... ;)

Noch eben kurz zu YouTube wegen weiter oben: Dort wird z.B. jeden Tag der Holocaust geleugnet - ich frage mich schon lange, wieso Google damit durchkommt, aber das ist ein anderes Thema.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 22. Juli 2012 - 10:19 #

Die konsequente Bezugnahme auf Trollen in Verbindung mit Alkohol sollte Jörg vielleicht noch etwas genauer erläutern. "Alkoholprobleme unter Gamern" wäre doch eine Studie wert.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 11:22 #

Soll das Foto oben einen charakteristischen Troll verkörpern oder warum der merkwürdige Gesichtsausdruck? ;-)

Was ist eigentlich mit den Usern, die hier mit mehreren Accounts unterwegs sind? Werden die im Zuge der Anti-Troll-Wochen gesperrt? Wenn ein Account mit mehreren tausend EXP weg ist tut das mehr weh als wenn ein anonym geschriebener Kommentar in den Weiten des Internets verschwindet.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 12:00 #

Nein, ich halte dieses Foto von mir für besonders attraktiv und verwende es deswegen.

Wir beobachten seit gestern einen kleinen Trend, dass sich einzelne User einen Zweit-Account zulegen, und sicherlich gab es das auch vereinzelt schon in der Vergangenheit. Hast du nähere Einblicke als ich, da du davon redest, als sei das ein grassierendes Problem?

Wenn du dir zudem die Mühe machst, dem Link zur Aktion zu folgen, wirst du dort lesen, dass wir auch bei registrierten Usern im Zuge der Troll-Wochen schneller zur Verwarnung greifen werden als bislang.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 12:08 #

Na toll, der Herr ChefRed tippt zu schnell und schreit dann nicht einmal "erster!LOLZ!" :D

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 12:07 #

Registrierte Nutzer bekommen bei wiederholten Auffälligkeiten zuerst eine "Troll-Plakette". Die gelbe Karte quasi, mitsamt der Chance sich per Mail zu rechtfertigen. Sollte das nicht geschehen und der Nutzer weiterhin negativ auffallen, wird der Account gelöscht. Und ich bin mir sicher, das würde einen Stefan1904 oder einen Dennis Ziesecke genauso treffen wie einen Account mit 10 oder 15 EXP. Eventuell würde bei langjährigen Usern eher noch das Gespräch ob denn wirklich alles ok ist gesucht werden. Bei Zweit-Accounts könnte ich mir vorstellen, dass ein Troll-Zweitaccount bei Trollverdacht selbstverständlich ebenfalls gesperrt wird, der Erst-Account aber wohl nicht. Denn: Woher willst du wissen, dass es wirklich ein Zweit-Account ist und nicht der des Partners? Meine Frau beispielsweise surft mit der gleichen IP-Adresse wie ich im Netz und ist hier ebenfalls angemeldet - aber nicht mein Zweit-Account.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 22. Juli 2012 - 12:47 #

Natürlich, deine Frau und nicht dein Zweitaccount. ;)

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 15:50 #

Was? Ihr vergebt Troll-Plaketten? Cool! Ich melde mich gleich mal an, die will ich haben ;P

Im Ernst: Das könnt ihr doch nicht machen! Sowas zieht doch Trolle nur so an. Schafft die wieder ab ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 15:53 #

Also wir haben da in der Tat jemanden (die Plakette heißt aber bei ihm anders), der sehr stolz auf seine Plakette und seine Graufärbung im Comment-Bereich ist. Ich glaube, er denkt, dass ihn das als Freigeist kennzeichnet.

Vermutlich müssten wir in der Tat etwas ändern, wenn wir wirklich die anonymen Kommentare abschalten -- was sicher den einen oder anderen Anon-Troll zu einer Free-GMX-Adresse greifen lässt, um sich anzumelden. Aber was genau, lassen wir mal auf uns zukommen. Wenn wir denn die Anon-Comments überhaupt abschalten.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 23. Juli 2012 - 9:01 #

Vielleicht solltet Ihr den Usern erlauben, ihren Usernamen nach Wunsch einzufärben - dann sind wir alle individualistische Freigeister-Hippster und der stolze Plakettenträger geht im neuen, kunterbunten Usermeer von GG unter.^o^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 9:07 #

Ach, das Einfärben hatten wir doch erst bei den Abonnenten, wie du weißt :-)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 23. Juli 2012 - 9:20 #

Ja ja, aber das war ja auch nicht individuell - da kamen die Abonennten ja eher als gleichförmige lila Geisterlegion rüber ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 15:54 #

Nee, die Plaketten pieksen!

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 22. Juli 2012 - 12:24 #

Als ich einmal unter einer News die anyonyme Kommentarfunktion kritisiert habe, weil da ständig getrollt wird, bin ich dafür noch angegriffen worden.

Aber schön, dass meine Gebete erhört werden :p

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9856 - 22. Juli 2012 - 13:28 #

Ich find die Beispiele oben schon sehr unschön. Und wenn das noch die "netteren" sind, dann bin ich definitiv dafür, dass Anonyme nichts mehr posten können.

Bin mal gespannt, wie die Testwochen laufen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 16:33 #

Und was ist mit den Anonymen, die schön posten?
Zumal die "noch unschöneren" Dinge ohnehin gelöscht werden.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18186 - 22. Juli 2012 - 14:07 #

ich kann Jörg schon verstehen und hätte auch nichts dagegen, wenn die anonymen Kommentare wenigstens eingeschränkt werden. ich habe selbst auch schon die verschiedensten Arten von Trollen erlebt, wobei die absolute Krönung von ein paar Wochen in mehreren Hearts of Iron Fan Forum bzw. Total War Fan Foren herum vegetierte, den Unmut der fast gesamten Userschaft dort, einschließlich Modder und MP Spieler auf sich zog, anderseits, mit seiner sturen Haltung auch schon belustigend wirkte. irgendwann war aber genug und er hat im 3. Forum (von dem ich weiß) seinen Bann geholt. er war ein registrierter User und hat auch als Troll mit den Konsequenzen leben müssen und das sollte auch hier der Fall sein. diejenigen, die oft und gern hier her kommen, haben meistens eh einen Account und diejenigen, die noch keinen haben, sollten sich einen zulegen (es lohnt sich! ;-P). vielleicht sollte man anonyme Kommentare erst freigeben (was noch eher zu überschauen und machbar wäre, als auch die Kommentare der registrierten User freigeben zu müssen. registrierte User müssen dann aber auch damit Leben). btw: ich kenne es aus den Foren, wo ich aktiv war nicht anders (auch hier im Forum): ein guter Umgangston, Freundlichkeit und Offenheit zahlt sich aus und gehört eigentlich zu den Grunddingen des Internets. apropos Internet: ich glaube es war auf YT, wo ich einen sehr weisen Spruch gelesen hab und YT (und YT ist auch nicht gerade ein Streichelzoo was der Umgang der User untereinander angeht) und der lautet: "Internet ist eine tolle Sache, jeder kann es nutzen und seine Meinung äußern. Das Problem ist, dass es auch JEDER tut." wie wahr, aber damit muss man klar kommen. wer nur pöbelt und beleidigt, sollte aber auch die Konsequenz tragen und deshalb hätte ich auch nichts gegen die Deaktivierung von anonymen Kommentaren

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 15:41 #

Und genauso wird's enden, Der Jörg löscht einfach alle Kritik weg die er nicht mag, exemplarisch bleiben ein paar wenige erhalten. Aber wenn man inhaltlich halt nicht überzeugt und es an Souveränität mangelt, dann halt so, kennt man ja aus diversen Schurkenstaaten. Eigentlich ein armes Würstchen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 15:49 #

Lassen wir diesen Kommentar doch einfach mal stehen, als gutes Beispiel für das, was wir aktuell ohne langes Hin und her löschen.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 16:49 #

Aber müsste er dann nicht gelöscht werden? :D . Da beißt sich leider die Katze in den Schwanz. ;-)

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 22. Juli 2012 - 17:22 #

ich wusste es, die Katze hat einen Schwanz!

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 23. Juli 2012 - 10:30 #

Wenn das für dich Kritik war, dann hast du - so Leid es mir tut - den Sinn des Wortes nicht verstanden. Aber ich mach dir da keinen Vorwurf drauß, denn das hat sich in Zeiten von "xyz ist so scheiße!", "Warum das denn?", "Ja, keine Ahnung?!" wohl so eingebürgert. Ist ja auch viel einfacher nur irgendwas zu behaupten ohne sich die Mühe zu machen auch nur ein stichhaltiges Argument zu suchen.

Trax 14 Komm-Experte - 2503 - 22. Juli 2012 - 17:03 #

Das ist eine seltsame Aktion.
Ich möchte dazu jetzt keine Romane schreiben, aber ich würde das System so beibehalten. In der Kolumne steht doch sogar treffend drin, dass nur ein geringer Teil der anonymen Kommentare unter aller Sau ist.
Jetzt dafür alle anonymen Kommentare einfach zu löschen oder eben 2 Wochen gar nicht erlauben halt ich für sinnlos.
Ich kann mich an einige Themen erinnern, wo die anonymen Kommentare gute Tipps oder Ideen lieferten.
Wenn es gar nicht anders geht dann löscht halt die vollkommen sinnlosen Kommentare, aber blockt bitte nicht gleich alle anonymen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 17:41 #

Lies doch mal bitte den Text mit etwas Ruhe. Wo steht denn, dass alle anonymen Kommentare gelöscht werden sollen? Es sollen nur anstößige Kommentare verstärkt gelöscht werden - so wie bisher nur etwas strenger. Und das bezieht auch die Kommentare von registrierten Nutzern ein. In den Wochen danach sollen dann testweise anonyme Kommentare nicht möglich sein, so wie bei so gut wie allen anderen Gamingseiten auch. Und dann ist kurz alles wie vorher und es wird besprochen was sinnvoller ist am Ende.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 22. Juli 2012 - 18:02 #

"Jetzt dafür alle anonymen Kommentare einfach zu löschen..."

Wo wird das behauptet bzw. wo steht das?

Trax 14 Komm-Experte - 2503 - 23. Juli 2012 - 15:25 #

Dann ersetzt das "Löschen" meinetwegen mit "Blocken", denn laut Ankündigung möchtet ihr sie ja 2 Wochen lang blocken.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Juli 2012 - 15:28 #

Hoffentlich aber eben nur 2 Wochen :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 23. Juli 2012 - 15:34 #

Wieder falsch. Es werden per se keine anonymen Kommentare gelöscht, auch nicht geblockt. In den beiden Wochen die du jetzt meinst, werden anonyme Kommentare testweise deaktiviert. Großer Unterschied. Bitte doch mal richtig lesen, anstatt es falsch auszulegen.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Juli 2012 - 15:38 #

Ist "deaktivieren" nicht das gleiche wie "blocken" im Sinne von "nicht zulassen"?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 23. Juli 2012 - 15:40 #

Nein. Bei Deaktiviert ist eine Texteingabe bzw. ein Kommentarfeld gar nicht erst möglich bzw. vorhanden, was aber die Begriffe "Blocken" oder "Nicht zulassen" oder "Löschen" suggerieren.

Trax 14 Komm-Experte - 2503 - 25. Juli 2012 - 20:19 #

Aha... ich sehe zwar weiterhin keinen Unterschied zwischen blocken oder gar nicht erst zulassen, aber ich bin eh gegen Beides.
Das Resultat bleibt identisch - egal wie sehr man jetzt an der Formulierung dafür dreht.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 17:05 #

So, nachdem ich hier längere Zeit auf GG schon anonym kommentiert habe und auch zu diesem Thema schon einige Kommentare abgegeben habe, glaube ich zu wissen, worauf die ganze Aktion hinausläuft.

Verschwör...warte es kommt gleich, es kommt gleich ...ungstheorie! Bämm!
Haltet euch fest: Die anonymen User werden dauerhaft gesperrt, um die, die weiterhin mitmachen wollen, zum registrieren zu bringen. :D ;-) Natürlich alles unter dem Deckmantel von irgendwelchen Experimentierwochen: Operation Anti-troll-Wochen. Alles nur eine gewaltige Masche um die Anzahl der Registrierten hochzubringen, um höhere Werbeeinnahmen von den Illuminati und den Freimaurern zu erhalten. Außerdem zahlt google an Jörgs schweizer, liechtensteiner und cayman islands-Konten für jeden Datensatz registrierter User 78 Cent. Da Jörg ja leider jüngst aus den Diensten, der in seiner Kolummne genannten Diktatoren entlassen wurde, ist er dringend auf die Kohle angewiesen. Ich habe Verständnis für dich Jörg. Boshaftes Welteroberungsstreben erfordert zuerst einmal eine solide finanzielle Grundlage. So schlägst du drei Fliegen mit einer Klappe: 1. Kohle, 2. Kritiker (sog. "FreieMeinungsäußerer") mundtot machen und 3. deine Armee treu ergebener registrierter User verstärken. ;-)

Und um der Ausführung dieses diabolisch-infamen Planes zuvorzukommen, werde ich mich in den nächsten Tagen registrieren. :D. Moment einmal...damit unterstütze ich ja eigentlich deine Sache...mhh Ich denk noch mal über Plan B nach.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 17:18 #

Guter Post in Sachen Trollcomment-Eichung:

Stehen lassen, weil er lustig ist? Löschen wegen dem "Leider aus den Diensten der genannten Diktatoren entlassen"?

Also ich bin für stehenlassen...

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 17:23 #

wohwohwoh. Ich hoffe ich bin dir damit nicht auf den Schlips getreten. Das ganze war sarkastisch gegen diejenigen gemeint, die mit Diktatorenvergleichen kommen.
Um das ganze noch deutlicher zu machen, habe ich ja selber lächerlich meine Verschwörungstheorie angekündigt und mit diversen emoticons hinterlegt.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 17:26 #

Nochmal Ich: Zumal die Diktatoren ja doch schon etliche Jahrzehnte gar nicht mehr leben und deswegen ja eigentlich keiner denken könnte, dass das irgendwie ernst gemeint sein könnte, dass du in ihren Diensten gestanden hättest.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 17:46 #

Also erstens fühle ich mich von dir nicht auf den Schlips getreten, das fühle ich mich von erstaunlich wenigen Comments, auch nicht Troll-Comments. Am meisten ärgere ich mich über Comments, die mir einen inhaltlichen Fehler oder Nicht-vertippt-sondern-nicht-gewusst-Schreibfehler wie "Kleffer" nachweisen, wenn du es wissen möchtest.

Aber zweitens ist es so einfach nicht. Man kann auch Beleidigungen wunderbar lustig oder irreal verpacken. Das sind oft die schlimmsten. Ich würde zum Beispiel nicht auf die Idee kommen, irgendwen in irgendeiner Weise mit einem der zwei genannten Diktatoren oder des genannten Volksverhetzers in eine Beziehung zu bringen. Was daran ist lustig? Wieso musstest du das so schreiben? Ja, du beziehst dich auf die Kolumne damit, aber dennoch.

Und schau, genau das ist der Grund, wieso wir im Zweifel eher löschen werden als stehen lassen. Jeder kann sich hier lustig oder kritisch ausdrücken, auch ohne sich auf Diktatoren zu beziehen oder persönlich zu werden.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 18:21 #

Ich darf dich zitieren: "Auch nächtliche Statements einsamer Seelen, der Chefredakteur dieser Website sei wie Hitler, Goebbels, Mussolini" Der Diktatorvergleich kommt also nicht von mir sondern von einsamen Seelen, du hast ihn in deiner Kolummne wieder aufgegriffen (hättest du auch nicht tun müssen, wenn dir das Thema zu heiß ist) und ich habe aus meiner Sicht in die gleiche Kerbe geschlagen wie du, indem ich in überspitzer und sarkastischer Form zum Ausdruck gebracht habe, wie lächerlich solche Vergleiche sind, ebenso Aussagen du würdest gegen die freie Meinunsgsäußerung sein (Was auf deiner Seite trotzdem dein Recht ist) oder nur am Geldverdienen auf Kosten der User interessiert sein (Was übrigens auch rechtens wäre, du bist nicht die Wohlfahrt).
Um auch dem unbedarftesten und naivsten Leser, der ein völlig anderes Sprachgefühl hat als ich, die Möglichkeit zu nehmen, das ernst zu nehmen, habe ich Indikatoren eingebaut, die eigentlich sicherstellen sollten, dass man das auch so erkennt.
Alleine schon, dass ich selbst das Verschwörungstheorie nenne, was wohl keiner tut, der wirklich eine Verschwörungstheorie hat, sondern per se schon für "Spinner" und ihr V.theorien verwendet wird.
Von "lustig" habe ich nie etwas geschrieben, sondern du selbst drei Posts weiter oben: "Stehen lassen, weil er lustig ist?"
Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wie man aus meinem Post auch nur einen Verdacht der möglicherweise verkappten Beleidigung gegen dich herauslesen kann. Intention war eher das Gegenteil. Scheint mir nicht gelungen zu sein. Ich hoffe du akzeptierst meine Entschuldigung. Werde mich wohl doch nicht registrieren, da ich scheinbar mit meinem Sprachgefühl hier nicht hinpasse.
Beim durchlesen stelle ich fest, dass man diesen Post jetzt wirklich als Trollpost auffassen könnte, aber er entstand nur aus dem Bedürfnis mich genauer zu erklären und zu rechtfertigen. Wenn ihr den Post jetzt löscht, ist es mir recht, ich würde mich nur freuen, wenn du ihn vorher zur Kenntnis nimmst.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 18:35 #

Du musst dich nicht entschuldigen, ich habe schlicht erklärt, wieso es durchaus einer Überlegung bedurfte, deinen Post stehen zu lassen oder nicht.

Wenn ich ehrlich bin, beschleicht mich das Gefühl, dass du hier meine Zeit zu stehlen versuchst. Vorsichtshalber werde ich dir nicht mehr antworten, das heißt aber nicht, das mein Gefühl stimmen muss.

Someone that I used to know (unregistriert) 22. Juli 2012 - 22:46 #

Bisschen paranoid bist du ja schon...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 8:00 #

Das kann ich leider nicht hundertprozentig ausschließen...

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 23. Juli 2012 - 0:32 #

Also ich habe dein erstes Posting schon so verstanden, wie du es nun erläuterst und wohl auch gemeint hast, insofern: keinen Kopf machen und registrieren. Das passt schon ;-).

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 23:27 #

Ist nicht die irreale Übersteigerung von tatsächlichen Vorwürfen die beste Möglichkeit, eben diese Vorwürfe lächerlich zu machen – und nicht den, gegen den diese Vorwürfe gerichtet waren?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 8:02 #

Vermutlich hast du Recht, und ich tue dem Poster Unrecht. Ach, es ist kompliziert...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 23. Juli 2012 - 8:58 #

Habe zumindest Ich auf Anhieb auch so verstanden.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 23:25 #

Stehenlassen, kein Troll und außerdem lustig :D

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 15:31 #

Also ich fand ihn lustig - und wäre daher für stehen lassen. In meinen Augen ist das ein eindeutig ironisch formulierter und sprachlich sehr gelungener Beitrag.

Bei Diktatoren denke ich ohnehin immer zuerst an Charlie Chaplin oder den Kapuzenheini aus der Raumschiff GameStar.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 17:44 #

Nach zahlreichen Diskussionen mit Jörg in User-Konferenzen (die wir für alle aktiven Nutzer tatsächlich regelmäßig abhalten und die auch Jörg ab und zu frequentiert) kann ich deine Verschwörungstheorie entkräften: Der Mann hat sich in den letzten Jahren derart vehement für anonyme Kommentare eingesetzt, das war schon nicht mehr feierlich. Ok, eine gute Verschwörungstheorie hält dem Stand, ich bin dann halt regierungstreu oder so. Aber immerhin wissen die Teilnehmer der Konfis es besser, sind ja auch schon mal ein paar.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 22. Juli 2012 - 17:37 #

Es gibt Gründe warum man anonyme User gar nicht erst Kommentare posten lässt und keinen Grund dafür, warum sich jemand der etwas sagen bzw. kommentieren möchte sich nicht bei GG anmeldet. Ein Account kostet nix und Spam gab es (bislang) via GamersGlobal auch nicht.

Schaltet die Kommentar-Funktion für anonyme User aus und fertig.

Nachteil: Weniger Pageviews - Das sollte aber klar sein.

Dragonborn (unregistriert) 22. Juli 2012 - 17:39 #

Einfache Lösung: Könnt ihr die IPs zurückverfolgen, über die Troll-Kommentare abgegeben werden? Könnt ihr die dann auch sperren?

So verhindert ihr, dass sich Trolls weiter anonym melden oder einfach Account um Account anlegen.

Von meinem Standpunkt aus müsst ihr übrigens überhaupt keine Rücksicht auf Trolls nehmen.

Als gelegentlicher Besucher dieser Seite schätze ich die hohe Redakteursbeteiligung an Diskussionen übrigens sehr.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 22. Juli 2012 - 17:46 #

Und dann trennt der Troll kurz seine Internetverbindung, bekommt eine neue IP und ist wieder im Spiel. Oder - für die ganz hartnäckigen - er holt seinen UMTS-Stick oder das Handy mit Tethering raus und ist sogar in einer komplett an deren IP-Welt.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 22. Juli 2012 - 18:05 #

Und der nächste Nutzer kann die Webseite nicht nutzen, weil seine IP aufgrund eines vorherigen Trolls gesperrt ist... Die Möglichkeit von Proxys oder Botnetzen wollen wir hier gar nicht erwähnen...

Aber die Kurzform ist, IPs sperren funktioniert in 90% der Fälle nicht. Die restlichen 10% wissen, dass sie eine feste IP haben, und verhalten sich entsprechend human...

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 18:12 #

Wenn ich mir die Aktionswochen so ansehe, dann denke ich, dass die Kommentare von GG bald so lebendig wirken wie das Forum.

Auch als Anonymer schaue ich da ab und an mal rein. Von den knapp 5000 Registrieren sind dann wirklich nur die Wenigsten aktiv. Da ich ein Forenmensch bin und da dort so wenig los ist, sehe ich auch schon lange von einer Registrierung ab. Selbst schreiben oder Leveln reizt mich eher weniger.

Etwas besser sieht es noch bei den Kommentaren aus. Aber dort sind es grob über den Daumen auch nur die selben 100 Namen. Vielleicht ein paar mehr. Aber die wenigsten beteiligen sich wirklich an einer Diskusion.

Teilweise aber ebend auch 50% Anons. Ich bin mir nicht sicher, ob eine, noch immer recht kleine, Seite wie GG wirklich auf diese Kommentare verzichten kann. Trolle hin oder her.
Besonders wenn es auf GG vielleicht nur 1 oder 2 registrierte gibt, die sich für ein Thema interessieren, dann wird es in den Kommentaren durch die Anons doch recht überschaubar.

Zum Abschluss noch ein Thema, dass nicht angesprochen wurde. Gibt es eventuell Erkenntnisse, wie viele der Registrierten User die Anonymität als Trollmöglichkeit wahrnehmen? Ich würde durchaus vermuten, dass es ein paar gibt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 18:23 #

Das befürchte ich nicht, aber wir werden es ja sehen in den entsprechenden zwei Wochen.

Dass unsere (bitte Zahl aktualisieren) knapp 7000 Registrierten laut Forumsstatistik relativ wenig im Forum posten, dürfte mit den vielen Postings direkt unter den News und Artikeln zusammenhängen, und dass auch die Redaktion sich vor allem dort und nicht im Forum äußert. Dahinter steckt kein Masterplan, das hat sich einfach so entwickelt. Es gibt aber durchaus sehr lebendige Forumsthreads, also würde ich dir auch in diesem Punkt nicht zustimmen.

Ob es registrierte User gibt, die anonym trollen, kann ich dir nicht sagen. Die wird es schon vereinzelt geben, denke ich, aber im Ergebnis ändert das ja nichts: Troll-Kommentar ist Troll-Kommentar.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11728 - 22. Juli 2012 - 21:43 #

Ich habe jetzt nicht die Kommentare durchgelesen - ist einfach zu viel.

Folgender Vorschlag: Wie wäre es anonyme Kommentare automatisch auszublenden bzw. eine Option einführen, dass sie ausgeblendet werden. Wenn doch Interesse besteht, die Kommentare einblenden.
Weiters könnte dann ein Mod, falls er denkt, dass es sich nicht um einen Trollpost handelt, den Kommentar einblenden.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32524 - 22. Juli 2012 - 21:57 #

Du meinst ähnlich wie bei YouTube, wo Comments ausgeblendet werden, wenn sie zu viele negativ-klicks oder eine Spam-Markierung bekommen?

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11728 - 22. Juli 2012 - 22:10 #

Ich habe mich nicht auf Youtube bezogen. Aber dieser Vorschlag hört sich auch interessant an. Es gibt auf alle Fälle sicher andere Lösungen die Trollerei einzudämmen ohne Anonymous komplett auszublenden.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 22. Juli 2012 - 23:16 #

Wie wäre es, wenn jeder registrierte Nutzer global einstellen kann, ob er anonyme Kommentare angezeigt bekommen möchte oder nicht?

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 23. Juli 2012 - 10:36 #

Das wird wohl nichts bringen, weil dir dann die ganzen Kommentarstränge verloren gehen. Dann siehst du im Extremfall nur Selbstgespräche wenn sich ein Anon mit einem registrierten Nutzer unterhält :D

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11728 - 23. Juli 2012 - 11:20 #

Darum ja die Möglichkeit von ein- und ausblenden. Bei den Verwarnten Usern geht es ja auch.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 22. Juli 2012 - 21:46 #

Egal, hab mir die allermeisten Kommentare hier jetzt durchgelesen (was mal echt interessant war - und dafür muss man GG einfach lieben) und lass die Sache jetzt erstmal auf mich zukommen. Bin einfach mal gespannt, ob man sich mit der Aktion selbst in`s Fleisch schneidet (und User verprellt), oder ob das Ganze vielleicht doch dazu führt, dass das rumgetrolle weniger wird. Bis zum abpfiff der Aktion bleib ich sicher trotzdem Pro-Anonymus ;)

KillyTheBit (unregistriert) 22. Juli 2012 - 22:19 #

Hallo, in beszugname zu den Trollwochen möchte ich fragen wie ich mein Profil löschen kann bzw. darum bitten das dies von Administratoren Seite aus gemacht wird.

Zur Erklärung:

Ich selbst nehme gerne an Diskussionen im Kommentarbereich teil, mesit annonym weil ich mir die Zeit einzuloggen einfach sparen will.
Ich sehe diese Aktion sehr kritisch insbesondere nach dem neuerlichen Diskussionen um den Amoklaufartikel den ich ebenfalls annonym kritisiert habe ohne dabei aber beleidigend zu werden. Ich habe versucht meine Ansichten mitzuteilen und zu verteidigen. Das ihr anderer Meinung seit, da kann ich nichts machen. Ich nehme das Thema aber durchaus ernst und kann mich so nicht ganz mit der Seite identifizieren.
Da ich die Anti-Troll Wochen jetzt nach dieser heftigen Diskussion kommen sehe möchte ich nichtmehr an GamersGlobal teil haben. Ich sah die heftige Diskussion, die für mein Empfinden einfach deshalb so aufgeflammt ist weil es sich um ein eindeutigen Fehltritt handelte.
Die vielen kritischen Kommentare sind meiner Meinung keine Trollkultur (sicherlich zum Teil), sondern gerade zu diesem Artikel einfach berechtigt und veständlich auch wenn die Kritik nicht immer ausreichen elaboriert formuliert wurde.
Auf berechtigte Kritik mit dieser Aktion zu reagieren, dazu noch ein solch einschneidende Aktion dann nur am Rande zu erwähnen und darüber hianus direkte Kommentare dazu zu untersagen lässt mich mit Unverständniss zurück.
Ich möchte nicht länger Mitglied bei GamersGlobal sein.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 22. Juli 2012 - 22:33 #

Ich kopiere mal von oben ;)

Punkt 11 der Nutzungsbedingungen:

Wenn ein registrierter User seinen Account löschen möchte, so reicht eine Email via http://www.gamersglobal.de/user/1/contact mit Betreff "Account löschen" und unmissverständlicher Willensäußerung im Text ("möchte meinen Account löschen" o.ä.). Wir werden den entsprechenden User-Account dann binnen weniger Tage komplett löschen, inklusive aller persönlicher Daten. Die Comments behalten den ehemaligen User-Namen als Autoren, allerdings wird dieser nun als "unregistriert" ausgewiesen. Alle weiteren Inhalte (wie vom User geschriebene News, Artikel, Forumsposts) werden einem "Auffang-Account" zugewiesen. Achtung: Der ehemalige Username bleibt unter all diesen Inhalten stehen, in grauer Farbe.

Wichtig: Eine erfolgte Account-Löschung -- egal ob vom User selbst oder der Redaktion iniitiert -- ist nicht rückgängig zu machen!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 22. Juli 2012 - 22:55 #

Also mit der Kritik an der Dark-Knight-Rises-Amoklaufnews haben die Anti-Trollwochen nichts zu tun...

Was du damit meinst, dass wir "so eine einschneidende Aktion nur am Rande erwähnen" und "direkte Kommentare untersagen" würden, könntest du ja vor dem Rausstürmen und Türzuschlagen noch kurz erklären :-)

KillyTheBit (unregistriert) 23. Juli 2012 - 1:30 #

Die ankündigung der Anti-Troll-Wochen ist eben keine Top-News, die Kommentarfunktion der betreffenden Benachrichtigung ist unter Verweis auf diesen Thread bis auf weiteres ausgesetzt.
Ich hege keinen Groll, ich finde mich aber einfach nichtmehr wieder auf dieser Seite - schwer zu erklären. Ich werde sicherlich noch hier lesen, fühle mich aufgrund solcher Maßnahmen nicht länger assoziiert mit der Seite und möchte mich auch nichtmehr an Diskussionen beteiligen.
Es wurde in oben genannter Diskussion oft gesagt, das wenn man es nicht gut findet man es ignorieren soll, das ist nun so.
Ich habe der Seite nichtsmehr hinzu zu fügen weder eingelogt noch annonym.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 6:06 #

Eine Änderung des Logos (!) mit direktem Link auf die Aktion ist ja wohl auffälliger als eine Topnews. Die Kommentare sind gesperrt, damit dort erst nach den Probewochen diskutiert wird, wenn alle Beteiligten diese Erfahrung gemacht haben. Und dann wird das natürlich auch Top-News. Während hier ja sehr ausführlich diskutiert wird über die aktuelle Meinung der User.

Deinen Irrtum (?) bezüglich Amoklaufnews habe ich dir ja schon aufgezeigt.

Kurzum: Ich habe selten so konstruiert klingende Gründe gehört für einen Austritt. Hätte es nicht gereicht, einfach zu sagen, "ich finde euch blöd" oder so etwas? Und dann dieses theatralische "wo kann man sich hier abmelden" ...

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 8:06 #

Mh, jetzt hast du aber sogar deine unzufriedenen registrierten User angegriffen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 8:09 #

Wieso das? Und wieso "meine"?

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 23. Juli 2012 - 10:43 #

Naja, aber recht hat er doch. Ohne dass ich auch nur eine News gelesen habe, habe ich schon das veränderte Logo gesehen und draufgeklickt. In der verlinkten News steht dann ganz unten:
"Hinweis: Die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag wird am 20.8. aktiviert. Wer sich vorher über die Thematik auslassen will, kann das gerne in der verwandten Langer-lästert-Kolumne tun."
Was auch durchaus nachvollziehbar ist, weil man unter der Aktion Kommentare zum Ergebnis der Aktion haben will und nicht Meinungen dazu. Wenn jemand seine Meinung dazu los werden will wurde auch ganz explizit diese Kolumne hier als Diskussionsplatz verlinkt. Von daher verstehe ich das Problem nicht ...
Für mich persönlich klingt das ganze zugegebenermaßen auch sehr konstruiert, da nirgends (nicht mal in den Kommentaren hier) auch nur einmal die Batman-Amoklauf-News erwähnt wurde.

KillyTheBit(Off) (unregistriert) 23. Juli 2012 - 13:48 #

Ich entschuldige mich für die theatralik.
Die Logoänderung habe ich nicht wahrgenommen denn ich lese selten Überschrifften die ich schon glaube zu kennen.
Ich entschuldige mich für die konstruiert klingende Begründung.
Wie gesagt hege ich keinen Groll. Ich mag GamersGlobal weiterhin, ich werde mich aber nicht länger an Diskussionen beteiligen und auch keine Newsvoschläge oder ähnliches machen (Das wird ohnehin keiner vermissen).
Und mehr habe ich diesbezüglich nicht zu bieten. Dies ist mein letzter Beitrag.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 14:18 #

Danke, dass du dich noch mal geäußert hast. Und wie wäre es, wenn du deinen Account erst mal einen Monat ruhen lässt, und dir ansiehst, was daraus wird? Wenn er einmal gelöscht ist, können wir ihn nicht wiederbringen...

Brauchst nicht zu antworten, aber falls du eine weitere E-Mail schickst, löschen wir ihn erst mal nicht :-)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 23:34 #

"Die vielen kritischen Kommentare sind meiner Meinung keine Trollkultur (sicherlich zum Teil), sondern gerade zu diesem Artikel einfach berechtigt und veständlich auch wenn die Kritik nicht immer ausreichen elaboriert formuliert wurde."
All das ist auch nichts, was hier unter "Trolling" fällt. (Wenn ich mich richtig erinnere, gab es im betreffenden Thread nur 1 oder 2 User, die auf trollige Weise aufgefallen sind)

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 23:14 #

Und mal im Ernst: Das alles nur wegen 25 Euro, oder wie?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 22. Juli 2012 - 23:17 #

Nö.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 23:17 #

Das war wohl mehr der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Würde ich jetzt mal vermuten.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 22. Juli 2012 - 23:23 #

Standen hier eben nicht noch mehr Beiträge? ?_?

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 23:35 #

Verschwörung!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 22. Juli 2012 - 23:37 #

Eher Fehler in der Matrix ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. Juli 2012 - 23:57 #

Matrixfehlerverschwörung?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 23. Juli 2012 - 0:37 #

Matrixfehlerverschwörungskapitänsmützenpatent. Your turn.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 8:08 #

Um deine Frage zu beantworten: Eigentlich nicht.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 23. Juli 2012 - 8:29 #

Danke, es hat geholfen. =)

Also war die tldr Aussage in einem anderen Thread. Man verliert so leicht den Überblick, da die "Kommentare, die das Klima vergiften" sich überall gleich lesen. Hier, Kinofilm-Amok-News, GG-Reporter...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 8:33 #

Naja, weiter unten haben wir zwei Comments gelöscht, wo einer etwa 200mal "MEIN SACK" am Stück schreibt. Solche Kommentare vergiften eher die Lesbarkeit :-)

Aber was mit TL;DR gab es auch etwas weiter oben, haben wir auch gelöscht.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 23. Juli 2012 - 9:18 #

Ah oki, dann war es also nicht bloß Einbildung. ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Juli 2012 - 14:22 #

Vor allem beziehen diese Kommentare sich auch ständig auf die Kommentare des gleichen Autors unter anderen News ... (Natürlich ohne explizit zu erwähnen, dass das, worauf sich bezogen wird, unter einer anderen News steht/ stand)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 23. Juli 2012 - 0:44 #

Gerade darüber gestolpert. Lasse ich mal so im Raum stehen. ;-)

http://9gag.com/gag/4828841

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 23. Juli 2012 - 1:26 #

trifft halt so leider zu =/

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 23. Juli 2012 - 9:19 #

Wie der eine Kommentar dort so schön schreibt: "philosophisch".

HabeEinenNamen (unregistriert) 23. Juli 2012 - 4:47 #

Na dann Gute Nacht, GG! Ich schätze mal diese News und die damit verbundenen Reaktionen sind erst der Anfang von eurem Ende. Scheint ja immer mehr User zu geben, die sich wegen der Aktion löschen lassen wollen. ;-)

Ich genieße einen der letzten (wie ihr es nennt) "Trollbeiträge" zu schreiben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 6:23 #

Na deiner ist so lustig, für den muss man schon fast eine neue, wie wir es nennen, Trollkommentar-Unterkategorie erfinden.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 23. Juli 2012 - 10:03 #

Suchst du eigentlich die anderen Seiten, auf denen du wegen deines unerträglichen Verhaltens rausgekegelt wurdest, auch immer noch regelmäßig heim?

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 10:32 #

Troll? Vermutung? Wissen? Standpunkt? ^^

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 23. Juli 2012 - 11:50 #

Bereits länger registrierte Besucher dieser Seite wissen wohl, wer das ist. Ist bereits vor Jahren wegen einer nicht gerade harmlosen Aktion rausgeflogen.

Mich stimmt diese Person eigentlich nur noch traurig. All diese Jahre und immer noch kein Einsehen. So richtig klar komme ich darauf immer noch nicht...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 23. Juli 2012 - 17:53 #

Glaub nicht das es jemand alt bekanntes ist. Jeder kann son Satz schreiben. Und genug garstige gibbet auch^^

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 23. Juli 2012 - 22:43 #

Nein, den Unsinn in genau dieser Form schreibt immer nur ein und derselbe.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Juli 2012 - 14:22 #

Guten Morgen! Schöner Tag wieder heute :)

Mailadresseangegeben (unregistriert) 23. Juli 2012 - 5:03 #

Ich bin Fan von Heinrich Lenhardt seit dem 1. Spielsonderheft der Happy Computer (1985 war das wohl). Und auch von Jörg Langer, seit... nun, seit er damals bei PC Player eingestiegen ist :). Vor einigen Wochen bin ich zufällig auf GG und Spieleveteranen gestoßen und war begeistert, Euch hier wiederzufinden.

Ich habe mich heute durch die Langer-lästert Kolumne gearbeitet und auch den vermutlich ursächlichen 25-Euro-Games-Convention-Praktikumsaufruf inkl. der Comments durchgelesen. Ich weiss nicht, was früher hier noch alles passiert ist, kenne weitere Hintergründe nicht.

Aber ich muss sagen, diese Kolumne und einige Kommentare von Jörg fühlen sich imho nicht richtig an. Ich bin regelrecht erschrocken über manche Aussagen und Untertöne. Gerade WEIL Jörg Langer (im Gegensatz zum Durchschnittsforenuser) den Umgang mit und die Wirkung von Worten studiert hat und als Profession zu nutzen versteht.

Ich sage das als ein aussenstehender Beobachter, ein emotional Unbeteiligter, der erst wenige Male hier auf der Webseite war und (weiterhin) eine sehr hohe Meinung von Lenhardt und Langer hat, ja, auch haben möchte!

Was auch immer in Zukunft nach den Anti-Troll-Wochen bringen mag: Es wird trotzdem immer mal wieder unsachliche, unfaire, "trollige" Kritik kommen. Ich bitte Euch, darauf (wenn überhaupt) nüchtern oder humorvoll zu reagieren, aber bitte nie herablassend oder gar beleidigend.

Abgesehen von diesem Detail:
Tolle Seite, macht weiter so und lasst Euch nicht zu sehr ärgern :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 6:26 #

Siehst du, und damit idealerweise nicht viele andere auch erschrocken sind vom Ton hier, machen wir das. Und nein, es war nicht eine News ursächlich dafür, dass wir die Aktion beschlossen haben.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 15:44 #

100%ige Zustimmung

Lediglich der erste Absatz trifft auf mich nun doch nicht zu. ;-)

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 6:59 #

Schaltet anonymous einfach ab! Viele Probleme gelöst!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 8:05 #

Ja, aber unter Umständen auch viel Interessantes von vornherein abgewürgt. Die Anti-Troll-Wochen sind wirklich zur Meinungsbildung gedacht, auch für uns.

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 9:54 #

In vielen Blogs gibt es auch größtenteils anonyme Kommentare. Diese sind zwar meist nervig wie Internetkommentare generell und vielleicht manche anonyme besonders, aber wenn es zu Diskussionen kommt, gibt es da auch Beiträge, die interessanter sind, oder zumindest nicht schlimmer, als die oftmals nichtssagenden und gleichgeschalteten "Oh wie schön"-Kommentare der benamten und regelmäßigen User.

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 10:09 #

Gerade dem letzten Absatz stimme ich zu. Wenn es keine anonymen Posts mehr geben sollte wird Gamersglobal zur "Ja"-Sager und Circlejerk Community sich entwickeln, zuwenig Ecken und Kanten. Ich mein, da kann man echt auch auf ner Tupperparty gehen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13873 - 23. Juli 2012 - 10:19 #

Gamersglobal hat reichlich registrierte Dagegen! Pinguine. Sicherlich gibts auch reichlich Dafür! Pinguine, ich finde die Mischung unter den registrierten Usern bisher recht ausgewogen. Ohne Anonymous würde allerdings dauerhaft etwas fehlen und so manche Diskussion würde nicht die Richtung einschlagen, die manchmal den Unterschied zur Konkurrenz ausmacht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 11:41 #

Du bist ja lustig. Wenn also "die benamten und regelmäßigen User" sich äußern (ich vermute du meinst damit, "nicht kritisch äußérn"), dann sind sie also gleichgeschaltet? Die Möglichkeit, dass die Mehrheit der GamersGlobal-User einfach im Großen und Ganzen gut findet, was wir machen, möchtest du nicht zulassen?

Ich finde nicht, dass anonyme Kommentare bei uns irgendwie besser oder spritziger sind als die von Registrierten. Sie sind ebenso spritzig oder öde, nur einige davon sind eben unter der Gürtellinie gehässig oder trollig. Und um letztere geht es bei den "Aktionswochen".

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 23. Juli 2012 - 11:09 #

Was mich hier vielmehr nervt als irgendwelche blöden Kommentare, ist die extreme Überbeanspruchung der Worte "Troll", "Hater" und "Fanboy". Dass selbst gestandene Redakteure ständig mit diesen dämlichen Titeln um sich schmeißen, finde ich irgendwie seltsam, weil das mittlerweile genauso belastend ist wie "LOL", "ROFL" und der ständige Falschgebrauch des Wörtchens "nen".

Zumal man als Durchschnitts-User über jedes geschriebene Wort zweimal nachdenken müsste, um nicht Gefahr zu laufen, selbst so genannt zu werden, sollte man sich irgendwie negativ geäußert haben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 11:33 #

Also dass wir in der letzten Vergangenheit (und insbesondere ich) sehr häufig von Trollen reden, möchte ich nicht abstreiten. Aber Hater und Fanboy? Da gab es vielleicht mal eine Häufung im Zusammenhang mit Dark Souls, aber sonst?

Dein letzter Satz ist aus meiner Sicht etwas, was du dir so konstruierst, was aber nicht existiert: Es äußern sich viele Leute "irgendwie negativ" oder kritisch hier auf GamersGlobal, auch registrierte. Sie werden nicht als Trolle bezeichnet, und ihre Postings werden nicht gelöscht. Was regelmäßig passiert ist, dass wir diesen kritischen Kommentaren kontra geben. Das muss man aber als User bei uns ebenso abkönnen wie wir es abkönnen müssen, Kritik zu ertragen.

Ich habe manchmal das Gefühl, dass einige Internetnutzer gar nicht gewohnt sind, dass ihnen jemand von denen antwortet, die sie kritisieren. Entsprechend schlecht kann der eine oder andere damit umgehen, und empfindet dann die Kritik an seiner Kritik als Indiz, dass er keine Kritik äußern dürfte. Am besten sind die, die als einzige denkbare Reaktion auf ihre Kritik zulassen möchten, dass der Kritisierte sofort eingesteht, dass er eine Amöbe ist, und ihnen vollumfänglich zustimmt. Den eigenen Standpunkt weiterhin zu vertreten ist dann gleich "Keine Kritik annehmen".

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 23. Juli 2012 - 11:57 #

Mir fallen diese Worte (besonders von den Usern) einfach zu schnell, das ist alles. Und ich fand es eben befremdlich, dass auch die Redakteure damit arbeiten, weil das für mich eben mittlerweile mit "LOL", ROFL" und "nen" gleichzusetzen ist. Die "Anti-Troll-Wochen" setzen dem ganzen sozusagen die Krone auf. Der Zusammenhang mit Dark Souls kann aber durchaus sein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 13:08 #

Wir sollten es mit Sicherheit nicht übertreiben, damit gebe ich dir Recht. Und "Troll" darf auch kein Synonym für "Du bist nicht meiner Meinung" werden. Insoweit danke ich dir für die Mahnung.

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 23. Juli 2012 - 13:18 #

Wobei auch ich ganz klar sagen muss, dass das Niveau hier deutlich höher liegt als anderswo. Ich empfinde GG nach wie vor als die beste Anlaufstelle für ernsthafte Diskussionen rund ums Thema.

Ein bisschen Lob muss auch sein. :)

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 16:36 #

Witzig das du aber Trollwächter bist.
Is das so eine Art Ranking oder ein selbst ausgesuchter Name?
Äh,ganz ehrlich jetzt.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 16:38 #

Das ist vorgegeben und vom Userlevel abhängig:
http://www.gamersglobal.de/sonstiges/rangstufen

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 20:00 #

Oh,nette Tabelle,da hat sich wer was überlegt.Also nur ein
witziger Zufall gewesen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70263 - 23. Juli 2012 - 14:41 #

Das empfinde ich auch so. Für mich wird "Troll" mit allen Abwandlungen langsam zum Unwort des Jahres und ich kann es bald nicht mehr höhren (bzw. lesen).
So wie Troll umschrieben und erklärt wird geht das eher in Richtung meiner Definition von "Idiot" (mit entsprechenden Synonymen). Das ist allerdings eine Bezeichnung, die ich eher sparsam verwende.
Ein flappsiger Spruch, den ich lese reicht da noch nicht. Unqualifizierte Kritik auch noch nicht (z.B. bei der Reporteraktion)
Wenn jemand andere einfach so als Abschaum bezeichnet, dann fallen mir für ihn noch ganz andere Bezeichnungen ein, aber ganz bestimmt nicht "Troll". Für mich ist das eher ein kindischer Ausdruck.
Ehrlich gesagt kommt mir diese ganze Sache ohnehin etwas übertrieben und aktionistisch vor. Es wird immer einen gewissen Anteil von Leuten geben, die gerne aus der Deckung raus Blödsinn erzählen.
Daß man da erst Erfahrungen sammeln muß leuchtet mir nicht ein.
Wenn man das eindämmen (ausmerzen geht eh nicht) will, dann bleibt nur die Registrierungspflicht. Was daran so schlimm sein soll, habe ich auch nicht so ganz begriffen. Weder wird dadurch die Meinungsfreiheit beschnitten, denn auch mit seinem registrierten Usernamen kann man ja seine Meinung sagen, noch ist das ein unverhältnismäßig großer Aufwand auf einer Seite, die man regelmäßig besucht. Mal ganz abgesehen davon, dass der Betreiber eines Internetportals gar nicht die Pflicht hat die Meinungsfreiheit zu gewährleisten. Aber unter einem registrierten Pseudonym kann man die Beiträge nunmal leichter zuordnen und wenn dann gewisse Leute immer wieder auffällig werden, dann heisst es eben Accountsperrung.
Die Registgrierungspflicht wäre mir aber auch aus einem anderen Grund lieber: Übersichtlichkeit. Es nervt einfach etwas beim Kommentare lesen, wenn hundertmal Anonymus auftaucht, man aber nicht weiss, ob da jetzt Anonymus A einen weiteren Beitrag zu einer bestehenden Diskussion mit ihm abgeliefert hat, oder Anonymus B, der sich neu beteiligt. Andererseits sehe ich das ganze aber generell nicht so dramatisch, oder als so großes Problem an, dass da jetzt unverzügliches Handeln erforderlich wäre.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juli 2012 - 13:07 #

Naja, die Häufung des Begriffes "Fanboy" kann ich dir leicht fabrizieren - ich müsste dafür nur eine News über ein neues Apple-Produkt schreiben und dabei das Unternehmen nicht als den letzten Dreck darstellen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 15:47 #

Aber ihre Produkte sind super. Dem steht leider nur eine gewisse Gängelung gegenüber. Aber das muss nicht immer wiedergekäut werden.

Gib rechtzeitig Bescheid, wenn Du die News schreibst. Ich helfe Dir in der Diskussion ;-)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 23. Juli 2012 - 15:56 #

"Aber ihre Produkte sind super."
Und so begann es...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 15:59 #

Findet mein Arbeitgeber. Privat habe ich kein Apple-Produkt. Dafür wäre mir die Gängelung zu groß.
Aber ich kann mit dem Gerät einfach so meine Erfahrungen machen, ohne diesen Aspekt berücksichtigen zu müssen und muss einige Dinge einfach anerkennen.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 23. Juli 2012 - 16:08 #

Was ich eigentlich sagen will, ist, dass schon fünf harmlos hingeworfene Worte einen veritablen Flamewar auslösen können.
Über Apple-Produkte will ich eigentlich lieber nicht diskutieren. Siehe Satz 1!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 16:35 #

Hast Du etwa "Apple" gesagt? ;-)
Schon klar, was Du meinst. Nebenbei ist dies auch noch die falsche Gelegenheit.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 23. Juli 2012 - 15:54 #

Grundsätzlich ist es keine schlechte Idee, über jedes geschriebene Wort zweimal nachzudenken.

Xorgrim (unregistriert) 23. Juli 2012 - 12:20 #

Hallo,

sehr interessanter Artikel. Das allgemein hohe Niveau hier ist mir auch aufgefallen. (Kam von der Gamestar hierher).

Mir war allerdings bis heute nicht klar, dass Verbesserungen bei Rechtschreibfehlern hier tatsächlich erwünscht sind.

Ich habe zwar keine Rechtschreibkorrektur anzubieten, aber dafür eine zur Wortwahl im vorletzten Absatz:

Genau genommen ist die Fallhöhe nicht tiefer, sondern der Fall. Die Fallhöhe hingegen ist bei Gamersglobal größer.

Wenn ich den Artikel reichtig verstanden habe, dann habe ich mich jetzt keines Trollkommentars schuldig gemacht. Falls doch, bitte ich um Verzeihung.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 23. Juli 2012 - 12:39 #

"Mir war allerdings bis heute nicht klar, dass Verbesserungen bei Rechtschreibfehlern hier tatsächlich erwünscht sind."

Ja, für redaktionelle Artikel. Man kann ja immer mal was übersehen und der User wird für's finden sogar belohnt ;).

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 23. Juli 2012 - 12:30 #

Langer lästert ist an sich schon ein Highlight welches man nicht verpassen darf, aber die Diskussionen südlich davon find ich meist noch besser :)
Da seit Start der Seite das Thema "Anonyme Kommentare Ja/Nein" regelmäßig wieder aufgewärmt wird, bin ich gespannt was die Abstimmung zu Tage bringt. Spaßige Kommentare gibt es ja schon jetzt aber Steigerungspotential gibt es immer ;)
Kudos Jörg!

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 12:44 #

Gab es schon mal soviele Comments und Page Views für eine Kolumne? Ich glaub mit (Anti-)Trolling lässt sich sogar Geld verdienen! Wahnsinn. Und das wollt ihr abschalten? ;>

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 13:09 #

Ach, Mick Schnelle schafft da an seinen guten Tagen problemlos mehr :-)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 23. Juli 2012 - 15:49 #

LOL (Ich hab's gesagt, ich hab's gesagt.)
Aber Kudos für Kommentare sind leider nicht möglich.

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 23. Juli 2012 - 13:20 #

Ich hätte eine Idee, wie man das Anonymous und Troll-Dilemma lösen könnte, ich weiß aber nicht, ob es technisch machbar ist:

Man könnte einen "Kommentier-User" einführen. Ich stelle mir das so vor, dass sich derjenige irgendwie auf GG identifizieren (E-Mail-Adresse) muss und dann nur Rechte zum Kommentieren hat, sonst aber nix darf. Der User würde GG-intern einen Nickname bekommen, der nur für die Redaktion und die Foren-Mods sichtbar ist. Wenn er was postet, erscheint aber immer noch Anonymous als Name. Damit könnte derjenige immer noch anonym allen anderen Usern gegeüber Kommentieren, die Redaktion hätte aber die Möglichkeit, ihn zu ermahnen oder zu bannen, wenn er zuviel trollt.

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 13:40 #

Der gläserne Anonyme?

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 23. Juli 2012 - 13:52 #

Sowas in die Richtung, ja :)

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 15:01 #

ist doof, merkste selber, ne? :D

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 23. Juli 2012 - 16:02 #

Naja, er wird ja nur für die Redaktion gläsern, für andere User bleibt er einer von vielen Anonymous-Postern. Ja, schon klar dass das für denjenigen einen großen Unterschied machen kann, aber zumindest würde er so sein möglicherweise unberechtigtes Troll-Image leichter los werden. Und es soll ja auch nur eine Möglichkeit bleiben, es MUSS ja keiner machen, die Leute sollen natürlich auch so weiter anonym Kommentieren können, wenn sie wollen.

Cyb.org (unregistriert) 23. Juli 2012 - 13:28 #

Jörg Langer in seinem GG Profil:

(Was ich an GamersGlobal gut finde – oder nicht so gut)

"Ganz ernsthaft: Ich habe noch nie eine so höfliche, nicht-elitäre, vernünftige Community erlebt wie hier auf der Website. Natürlich gibt es auch mal Motzereien, aber mal ganz ehrlich: Wo sonst gibt es anonyme Kommentierer, die ganz überwiegend zur Diskussion beitragen, statt zu trollen?"
(aktuell bis mindst. 23.07.12)

Lars 17 Shapeshifter - P - 6050 - 23. Juli 2012 - 13:51 #

Wo wurde denn in dieser Diskussion etwas anderes behauptet? Es war immer die Rede davon, dass eine Minderheit der anonymen Kommentare zu beanstanden ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. Juli 2012 - 14:21 #

Das ist auch meine Meinung am 23.7.2012 :-)

Und damit ich dieselbe Meinung auch am 23.7.2013 noch haben kann, kümmern wir uns frühzeitig um das von uns identifizierte beginnende Trollproblem.

Cyb.org (unregistriert) 23. Juli 2012 - 14:46 #

Was ist denn nun der Grund, warum angeblich jetzt mehr getrollt wird als zu Beginn der Seite?
Doch wohl nicht ein Mangel an Anti-Troll-Wochen...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 23. Juli 2012 - 14:54 #

http://www.gamersglobal.de/news/56024/aktion-anti-troll-wochen

Da wird's dir ja erklärt, worauf auch am Ende der Kolumne hingewiesen wird.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 23. Juli 2012 - 14:06 #

Die Trollkommentare bei GG sind doch noch höflicher und angenehmer zu lesen, als das, was auf anderen Seiten (teilweise) registrierte User schreiben! ;)

Ich fände es ehrlich gesagt schade, wenn man auch die ganzen konstruktiven Anonymousbeiträge verlieren würde, nur um ein paar schwarze Schafe zu eliminieren.

hmmm_42 (unregistriert) 23. Juli 2012 - 15:34 #

Als jahrelanger anonymer Leser noch von gamersglobal.com, kann ich die Kritik vollständig nachvollziehen.

Natürlich ist es ein wesentlicher Punkt von GG das jeder mitmachen kann und sofort seinen Senf dazu geben kann.

Aber wenn mamn sich bevor man an die Kommentierfunktion kommt durch Massen an sinnlosen und wirklich nur provozierend gemeinten Kommentaren scrollen muss ist die Motivation zu kommentieren auch schon wieder im Keller, weil der unterschied zu anderen Seitennicht klar wird, und es einfach nur noch lästig ist sich mit Interlektuellem nichts zu beschäftigen, anstatt mit den wirklichen Meinungen und Ansichten anderer User.

Um dies mit einer persönlichen Anekdote zu verstärken, als damals eine Kontrverse zu einem betimmten Spiel gab und nach meheren Monaten, sowie einem User-Nachtest, immernoch die hälfte der Kommentare von ein oder zwei fanatischen Anhängern dieses Spieles gemacht wurden, habe ich die Kommentare auch anderer Artikel einfach garnichtmehr gelesen, weil ich mit meiner Zeit besseres zu tun habe als mich selbst zu nerven.

Es gibt zur Auflösung dieser Problemlage keine Patentlösung, wichtig ist dass der Umgang mit diesem Problem gemeinsam besprochen wird, und gemeinsam ein guter Kompromiss gefunden wird.

Persönlich würde ich dafür stimmen, wenn Anonyme posten dürfen, aber troll Postings in eine Troll Ecke ferschoben würden, sodass jeder sich der "Zensur" welche auf GG ja so offensichtlich wütet, selber versichern könnte und sich fragen, ob man offensichtliche Troll Postings wirklich hier haben will.

Dies ist natürlich immer auf die Gefahr hin das ernst gemeinte Postings verschoben werden, aber ich halte dies für besser für alle Leser als wenn man sich immer mit einem prozentual Relativ hohem anteil an trolling beschäftigen muss, besonders da bei GG die Fallhöhe ja durchaus besonders hoch ist weil viele Anonyme und regestrierte User qualitativ hohe Postings schreiben.
(um ein gutes Beispiel zu nennen gibt es hier Leser der Postillons hier die sich noch an Zeiten erinnern können als die Kommentare noch witzig waren und nicht 35mal "Erster")
Daher glaube ich dass es besser ist Trolling einzudämen, ohne die Möglichekeit für jeden sofort mitmachen zu können wegzunehmen, sowie die Möglichkeit für alle User alle markierten Posting zu sehen, aber in einer speziellen Seite und nicht unter dem Artikel.

Ich hoffe diese Wüste an Text war verständlich ;-)
hmmm_42

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 23. Juli 2012 - 15:36 #

Ich halte von dieser Aktion gar nichts.

Auch suggeriert das für mich, das nur die Leute die sich nicht anmelden hier die Bösewichter sind. Es gibt mehrere Gründe warum man sich hier nicht anmelden möchte, für manche ist eben das Mitteilen einer E-Mail Adresse schon bereits zu wenig anonymität :).

Es gibt auch hier genügend angemeldete User die man hochkant rauswerfen müsste, wenn es nach der hiesigen Definition von "Troll" geht.
Ich finde schon, das der Begriff "Troll" in vielen Portalen viel zu eng gefasst wird. Da wird ja schon jemand als "Troll" bezeichnet nur weil er eine andere Meinung entschieden vertritt. Selbst Beleidigungen allein laufen nicht unter "Trolling". Damit ist eigentlich nur das bewusste Vernichten von Communitys, Portalen oder Diskussionen gemeint. Das habe ich hier ehrlich gesagt selten gesehen. Ich glaube die Problematik wird hier viel zu hochgeputscht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 24. Juli 2012 - 7:42 #

Du musst uns schon gestatten, dass wir ein beginnendes Problem sehen und uns ihm frühzeitig stellen, auch wenn es für dich als Hochpushen wirkt. Trotzdem ist es natürlich dein gutes Recht, die Aktion nicht gut zu finden.

Wenn du trotz meiner Kolumne und dem Aktionserklärungstext denkst, wir wollten Anonyme als "die Bösewichte" darstellen, dann muss ich beziehungsweise dann müssen wir beim Formlieren versagt haben.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 23. Juli 2012 - 17:26 #

Drölfundneunzighundert neue Kommentare. Ihr spinnt doch alle! ;)

Z ist super - immer noch 10 Kommunikator - 374 - 23. Juli 2012 - 18:45 #

Da auch die Abschaffung anonymer Kommentare das Trolling nicht beenden würde, wie wäre es mit "Zensur-Voting" - sprich: nicht-anonyme User können einen Beitrag (und somit auch den darauf folgenden Thread ABWÄHLEN)

Wenn genug User Negativ gevoted(ABGEWÄHLT) haben ist der Thread weg - Fertig.

Natürlich kommt dann ein neuer Thread "Wo ist ... ZENSUR ZENSUR ..."
aber der ist dann wohl auch bald ABGEWÄHLT.

Bei älteren Threads wird die ABWÄHL-Option nicht mehr angeboten, um die Historie nicht zu verändern.

Und wenn "UPPER-CLASS-USER" auf einen Thread antworten, darf dieser nicht mehr oberhalb ABGEWÄHLT werden.

Ich denke, wenn eine Website genug User hat kann so eine Selbstreinigung funktionieren.

Leider kenne ich keine Beispiel-Websites.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 23. Juli 2012 - 19:33 #

Quasi wie das Daumen hoch/runter-Gedöns von YouTube? Nee. Da wählt man zu schnell Meinungen als Trollposts weg, weil sie mit der eigenen nicht konform gehen. Daher sprach man sich schon immer bei GG gegen sowas aus.

Anonymous (unregistriert) 23. Juli 2012 - 20:15 #

Funktioniert bei Reddit aber auch, man brauch nur ne große Userbase für so ein System.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 23. Juli 2012 - 21:15 #

Ich erinnere mich da aber auch an diverse Websites, wo dann auch unpopuläre Meinungen negativ bewertet werden und nicht nur Trolle:
"Der findet mein Lieblingsspiel doof." oder "Der findet DRM geschützte Spiele in Ordnung." -> MINUS.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 23. Juli 2012 - 22:00 #

Kommt immer auf die Community an. Ich halte die GG-Community in der Mehrzahl für Erwachsen genug um solch ein System ordentlich zu nutzen.

Allerdings ertappe ich mich immer wieder dabei, bei Websites die dieses System nutzen, die eingeklappten Beiträge dennoch auszuklappen und zu lesen, weil ich einfach neugierig bin, was da schon wieder als Spam markiert wurde. Also wäre das System für mich ohnehin sinnlos. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Juli 2012 - 23:47 #

"Kommt immer auf die Community an. Ich halte die GG-Community in der Mehrzahl für Erwachsen genug um solch ein System ordentlich zu nutzen."

Ich glaube, ein solches System ist durchaus auch in der Lage, die Community selbst zu verändern. Und zwar genau dadurch, dass Effekte wie beispielsweise der, den Trinity angesprochen hat, natürlich auf die Community zurückfallen und damit auch das Klima negativ beeinflussen, was dann solche Effekte wiederum verstärkt.

Z ist super - immer noch 10 Kommunikator - 374 - 24. Juli 2012 - 10:04 #

Also ein "Like/NotLike" System darf es nicht werden, das sehe ich auch so. Eher "Anstößigen Inhalt melden"

Ein Positives Voting sollte vieleicht nur angeboten werden, wenn es bereits vermehrt negative Votings gibt. Damit könnte man Totklick-Cliquen entgegen wirken.

P.S.: Wie oft wird ein Kommentar durchschnitlich geselesen?
Wie oft der Erste Kommentart ? (Ich hab keine Ahnung wie man das messen soll.)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 24. Juli 2012 - 10:17 #

Beiträge können aktuell schon gemeldet werden, allerdings erst ab Rang 12: http://www.gamersglobal.de/sonstiges/rangstufen

Kotfur (unregistriert) 23. Juli 2012 - 23:04 #

Also ich bin jetzt schon sehr müde und hab über meine Idee nicht wirklich nachgedacht, aber ist es irgendwo 'ne gute Idee anonyme Post vorher freischalten zu lassne. Also als Option. Dass sich am Abend mal schön der Moerator danguckt was da der anoynme shcreiben wollte und wenn er es als akzeptabel beifnet dann läufts!
Also vllt. bevor man dann ganz abdreht am HArn

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 23. Juli 2012 - 23:53 #

Wäre ein ganz schöner Aufwand, aber ohne als Oberlehrer rüber zukommen etwas ganz anderes: Ist Harn direkt wertend gemeint? :)

Kotfur (unregistriert) 24. Juli 2012 - 8:45 #

Also erstmal danke fürs Lesen. Nachts werd' ich immer so pfuschig.

Und nein, ich fand den begriff Harn ausdruckstark als Symbol für die eventuell letztmögliche Option des Zulassens anonymer Kommentare.
Wenn sich die zwei Wochen mit restriktivieren Maßnahmen des ModeratorInnen- und Adminteams nicht besser aufs Klima auswerten, dass die Überprüfung der Freischaltung vielleicht eine Alternative zur absoluten Auschließung der anonymen Kommentare wäre.
Kritikpunkt war ja, dass die stark negativ zu bewertende Ano-Posts die vielen positiv zu sehende in den Schatten stellen.

Nun mag da Kritik kommen, dass das GG-Team willkürlich entscheiden kann, oder dass vielleicht Hass-Beiträge geschrieben werden, die nur darauf abzielen das GG-Team zu verletzten, welches diese ja zwangsläufig lesen muss, aber dies dürfte eigentlich doch keiner sein, da man auch Hass-Mails schreiben kann und rein theoretisch ja auch willkürlich gelöscht werden kann.
Ich fände meine Idee auf jeden Fall besser als ganz löschen.
Man muss sich ja seitens des Teams zu nichts verpflichten, dann veröffentlicht man halt nur Ano-Beiträge, die man als diskussionsfördernd oder "pädagogisch wertvoll" einschätzt.

Aber unten hat Jörg schon geschrieben und die Idee vermutlich auch als zu aufwändig empfunden, so wie du :)

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 24. Juli 2012 - 7:06 #

So, nachdem ich mir das jetzt seit dem Start der Kolumne anschaue, entwickelt sich das ganze jetzt schon in Trollparanoia-Wochen. Die Kommentarbereiche unter den News füllen sich mit Trollvorwürfen, jeder fühlt sich angetrollt oder als Trollerfasser. Das was hier gerade auf Grund dieser plakativen Aktion passiert, ist ganz gruselig. Ganz ehrlich bin ich nicht sicher, ob die Auswirkungen nicht ins negative umschlagen.

Auch wenn ich Jörgs Intention verstehe, schließlich wird hier sein Projekt oft von ein paar Menschen ohne eigenes Leben besudelt, was durch Dauer und gelegentlicher Häufung, die Nerven zu Bindfäden machen kann, was sich mMn auch in letzter Zeit bei dem ein oder anderen Kommentar von Jörg zeigt. Wachsweiche Auffassungen, was vielleicht scharfe, überspitzte, etc. Kritik oder Trollerei ist, fördern da nicht gerade das Gefühl, dass es fair zugeht. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Effekte, die entstehen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 24. Juli 2012 - 7:33 #

Ich finde, du übertreibst stark. Wo ist denn die Troll-Paranoia ausgebrochen unter den News? Ich finde die Diskussion hier sehr interessant, und dass sich gerade unter dieser News die Trollkommentare sammeln (die wir löschen), ist ja nun auch nicht erstaunlich. Ich bin ehrlich gesagt überrascht, wie wenige es dann doch sind. Dass im einen oder anderen Comment nun steht "oder ist das jetzt ein Trollkommentar?" werte ich eher als Kritik an der Aktion denn als Unsicherheit. Und wenn es Unsicherheit ist, dann wird sich die hoffentlich bald wieder legen, weil die Leute sehen, dass sie natürlich weiter Kritik üben können.

Du machst übrigens aus meiner Sicht den gleichen Fehler, zumindest in deinem Comment, wie einige Trolle (wenn es denn bei denen ein Fehler ist): Du setzt GamersGlobal mit Jörg Langer gleich. Das ist eine sicher ungewollte, aber doch unfaire Nichtwürdigung der anderen GG'ler. Aber weder ist das hier eine Einzelaktion von mir (die Kolumne schon, aber nicht die Antitrollwochen), noch war ich bislang Hauptleidtragender der Trollangriffe. Die mussten meist unsere drei Moderatoren ausbaden. Ich war und bin sicher das Hauptziel gewisser Angriffe, aber das ist nicht das Gleiche.

Wir hätten auch von heute auf morgen einfach intern sagen können: "Ab heute wird mit Nulltoleranz gelöscht". Stattdessen machen wir diese Aktion, mit Begründung und ausreichend langer Testphase und öffentlicher Diskussion. Und dann müssen wir halt mit dem Vorwurf "plakative Aktion" leben.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 24. Juli 2012 - 8:22 #

Ok, ich sage mal es ist ein subjektives Empfinden aktuell vermehrt zu lesen, uh du Troll, es scheint als wird aktuell die Trollkeule unter den Usern früher rausgeholt. Das kann natürlich auch ein temporärer Effekt sein (also in meinem Empfinden oder doch real in den Kommentaren) auf Grund der Fokussierung auf die Thematik aktuell.

Nein, ich beziehe mich nicht darauf, dass du allein GG bist. Aber du bist der Gründer, der Verantwortliche, der, der am Ende haftet, seine Kohle reinsteckt. Entsprechend ist das Schicksal von GG doch am meisten mit dir verwoben. Und da du es meistens bist, der auf Kommentare antwortet, wollte ich damit auch einfach irgendwie nur mein Verständnis für die Situation ausdrücken in der du und der Rest der Rasselbande sich als Kernteam befinden.

Natürlich hättet ihr das, ich kreide die Aktion auch als solche nicht an. Dinge auszuprobieren und zu diskutieren ist gut. Ich wollte die Aktion auch nicht diskreditieren in dem ich sie plakativ genannt habe sondern damit nur die gefühlte Korrelation zu dem Mehr an Trollkeulen und einem eventuellen Negativeffekt darstellen.

Ich hoffe nach dem Ende der Aktion, neben der schriftlichen Debatte, auch mal wieder auf ein Angebot einer Skype-Session mit Usern. Ich glaube, dass wäre eine gute Ergänzung.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 24. Juli 2012 - 9:25 #

Dieses subjektive Empfinden teile ich:
"Ok, ich sage mal es ist ein subjektives Empfinden aktuell vermehrt zu lesen, uh du Troll, es scheint als wird aktuell die Trollkeule unter den Usern früher rausgeholt."
genauso wie deine Befürchtungen, was mehr Trollkeulen und eventuelle Konsequenzen angeht. Ich hoffe aber, dass langfristig das Thema sowieso verebben wird, wie einer jeden Diskussion irgendwann - zumindest zeitweise - die Luft ausgeht.

Wenn nicht gerade ein massiver ungerechtfertigter "Dizz" auf die Redaktion während der GamesCom stattfindet, könnte die Messe im Zusammenspiel mit diesem Thema hier genug Meinungen gebündelt haben, um den Rest von GG einigermaßen über die restlichen Sommermonate bis hin zum Herbst zu entseuchen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 24. Juli 2012 - 13:02 #

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich dieses Empfinden teile (wenn es auch noch nicht so oft vorkam, wie man jetzt annehmen könnte, wenn man das so liest) und sehr überrascht bin, dass das in diese Richtung ausschlägt. Ich hoffe sehr, dass sich das legt.

Anonymous <- ja genau ! (unregistriert) 24. Juli 2012 - 8:19 #

Das Problem des Menschen ist, sich an das Positive schnell zu gewöhnen und sich an das "Schlechte" zu erinnern.
Anders ausgedrückt: 10 Kommentare, 9 davon positiv, 1 Troll - und genau der bleibt dem Redakteur im Gedächnis.

Wenn ich mich für einen Artikel bedanke und ihn ausdrücklich lobe, findet mein Kommentar keine Beachtung.
Motzt jemand über die angeblich schlechte Recherche/Bewertung,ect.,kann er sich sicher sein, dass sein Motzen mind. eines Kommentars gewürdigt wird.

Es ist also oftmals ein Problem wie ich die Dinge betrachte: Ich kann mich über die wenigen Dinge ärgern, oder über die vielen Erfreuen!

Liebe Grüße

Der Anonyme

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 24. Juli 2012 - 9:04 #

Glaub mir, das haben wir durchaus einberechnet. Davon abgesehen hat die Aktion nicht das Ziel, die Gefühle der Mods und Redakteure zu schonen (wir sehen das Getrolle ja trotzdem), sondern die der User.

Du hast allerdings in einem Punkt Recht: Wir beschäftigen uns in den Kommentaren oft mehr mit den negativ-gehässigen (um Kontra zu geben) als mit den positiven. Auch deshalb machen wir die Aktion, wie ja auch geschrieben. Wenn die "Nulltoleranz" erfolgreich ist, werden wir zwar vermutlich immer noch eher auf Kritik reagieren als auf Lob, aber zumindest ersparen wir uns die Buchstabenverschwendung (und Klimaverschlechterung), auf Trollkommentare gehässig oder zynisch oder ironisch oder wie auch immer zu reagieren.

Anonymous (unregistriert) 24. Juli 2012 - 14:50 #

Ich persönlich finde es sehr schön, dass ich unregistriert Kommentare schreiben kann - und es bringt euch doch nicht nur Trolle (die es unter den registrierten Usern definitiv auch gibt), sondern auch viele (mitunter extrem gute) Kommentare, die sonst wahrscheinlich nicht geschrieben worden wären.
Solltet ihr tatsächlich dieses Privileg abschaffen, werde zumindest ich mich nicht registrieren, nur um meine Meinung zu äußern (so wichtig ist sie dann doch nicht) und ich schätze, ihr solltet euch nicht darauf verlassen, dass es zahllose andere tun. Mal spontan meinen Senf irgendwo dazugeben - das ist praktisch. Wenn ich mich vorher registrieren muss, habe ich die besten Argumente wahrscheinlich schon vergessen, bis die Bestätigung da ist...
Die Idee, die User mitentscheiden zu lassen, scheint mir am praktischsten - die Redaktion muss nicht jeden Kommentar screenen und die Community insgesamt ist eigentlich reif genug, Kommentare nicht nur aus Gehässigkeit anzuschwärzen. Vielleicht ein "Troll- Button" oder so?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 24. Juli 2012 - 14:56 #

"Vielleicht ein "Troll- Button" oder so?"

Dafür gibt es schon einen "Melden"-Button, den jeder registrierte User ab Rang 12 nutzen kann.

Anonymous (unregistriert) 25. Juli 2012 - 10:41 #

Vielleicht etwas spät? ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 25. Juli 2012 - 10:50 #

Nö. Rang 12 ist recht schnell zu erreichen.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 25. Juli 2012 - 12:14 #

Ich sehe 2 potentielle Probleme an Kommentaren von "Anonymous (unregistriert)" Benutzern:
1. Einige wenige sind Trolle.
2. Wenn es zu einer Diskussion kommt, wo mehrere "Anonymous" Kommentare geschrieben werden, weiß ich nicht, ob die alle vom gleichen Menschen stammen oder von verschiedenen. Hat mir jetzt der 1. geantwortet oder sich noch jemand ganz anderes an der Diskussion beteiligt? Hat sich für mich manchmal komisch angefühlt.

Ich empfinde die Probleme aber im großen Ganzen vernachlässigbar. Ich bin oft auf GG unterwegs und auch wenn mal ein Trollpost negative auffällt, hält es mich nicht im geringsten davon fast jeden Tag diese Website zu besuchen.
Sollte doch etwas gegen Trolle unternommen werden bin ich auf jeden Fall für einen Kompromiss wie "einklappen" oder "durch andere Mitglieder/Moderatoren freischalten" und nicht für ein generelles Verbot von anonymen Post.

Cypress Bill 05 Spieler - 42 - 24. Juli 2012 - 16:10 #

Einen Troll Button finde ich eine super Idee!

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 24. Juli 2012 - 17:26 #

Gibt's, wie gesagt, schon, für alle User ab Stufe 12 :)

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 24. Juli 2012 - 17:32 #

Ja, aber kann man da nicht etwas besseres als einfach nur „Melden" nehmen? Wie wäre es z.B. mit „Troll-Giftköder auslegen"? Aber ach, ist bestimmt zu lang ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13873 - 24. Juli 2012 - 18:57 #

Schön wären noch zwei zusätzliche Buttons:
Troll Füttern, quasi Antworten mit Absicht zur Eskalation
Und als Ergänzung dann:
Troll verhungern lassen, als Alternative zum Melden.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 24. Juli 2012 - 20:27 #

http://0.tqn.com/d/toys/1/0/c/J/Green-Camo.jpg ? :/

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13873 - 24. Juli 2012 - 22:05 #

Ich fand ja creatures immer viel spannender aber du hast es genau erkannt, hat schon was von Haustierhaltung. Ich möchte aber ausdrücklich keinen Anonymen als ein solches bezeichnen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 25. Juli 2012 - 11:22 #

Eindeutige Trollkommentare werden dann einfach mit einer Grafik versehen:
http://imgur.com/2ntfn

:>

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 25. Juli 2012 - 11:26 #

Und direkt muss ich an Ages Signatur denken. ^^

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 25. Juli 2012 - 12:34 #

\o/ :D

Sins of a So La La Empire (unregistriert) 24. Juli 2012 - 20:42 #

Also GamersGlobal ohne anonyme Kommentare ist iegendwie
wie Malzbier ohne Maltose oder Jörg Langer ohne Strategiespiele.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 24. Juli 2012 - 21:20 #

Darf ich dir in diesem Zusammenhang zu deinem Anonym-Nick ausdrücklich gratulieren?

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 25. Juli 2012 - 7:38 #

Anonym zu posten, ist wie Briefe schreiben ohne Absender, und die landen bei mir meistens im Müll. ;)

Mars Riegel Effekt (unregistriert) 25. Juli 2012 - 10:34 #

... anonyme Posts verraten meist mehr über den Absender als registrierte,
wenn man genau und auch mal zwischen den Zeilen liest...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 25. Juli 2012 - 10:38 #

Die meisten der doofen Kommentare sind aber nicht einmal eine Zeile lang ;) .

Mars Riegel Effekt (unregistriert) 25. Juli 2012 - 10:53 #

korrekt

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 25. Juli 2012 - 10:46 #

Ich lese jetzt nur deinen Hang zu Süßigkeiten ;)

Mars Riegel Effekt (unregistriert) 25. Juli 2012 - 10:55 #

siehe Comment von Dennis Ziesicke
kleines Stückchen n. oben)

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 25. Juli 2012 - 11:24 #

Hmmm,ja. jetzt wo du`s sagst. Schlauer Fuchs, der/die/das Mars. :)

Anonymous (unregistriert) 25. Juli 2012 - 11:57 #

die anonymous spielen zu wenig geld ein.
jeder registrierte account könnte theoretisch ein abo abschließen, die anonymen nicht.
das ist wie bei blizzsturm, wer nicht zahlt wird auch nicht so behandelt wie die, die es tuhen.
also versuchen die anonymen beiträge abzuschaffen, natürlich mit clever durchdachten testwochen und leser umfragen bzw abstimmungen. damit es am ende nicht am redakteur hängenbleibt: "das haben die leser ja so entschieden"

ich bin mal gespannt, in welche richtung das geht.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 25. Juli 2012 - 12:00 #

Zum Verständnis: Es geht nicht um die Anonymen per se, sondern um die anonymen Trolle. Ganz großer Unterschied.

Anonymous (unregistriert) 25. Juli 2012 - 12:07 #

Vorwand einer Verschwörung ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 25. Juli 2012 - 12:52 #

Danke, dass du kurz von us-president-is-an-alien-from-jupiter.com vorbeigeschaut hast! Auf die Idee der abosteigernden Maßnahme durch Quasi-Zwangsregistrierungen wäre ich nicht gekommen, danke dafür. Also: WER AB HEUTE BEI GAMERSGLOBAL POSTEN MÖCHTE, MUSS VORHER EIN ABO ABSCHLIESSEN!

Aber im Ernst: Da ist nichts dran. Und die Entscheidung, was wir machen werden, treffen wir schon intern -- auf Grundlage des Feedbacks und der Argumente unserer Leser, aber bestimmt nicht gegen unsere eigene Überzeugung.

Anonymous (unregistriert) 25. Juli 2012 - 12:59 #

wieso nicht? wer die sdk sehen möchte, muss schließlich auch einen euro bezahlen. klar kann man sich die auch sehr viel später umsonst anschauen, aber die bezahlenden kunden werden bevorzugt. ;)

was ja nicht ist, kann noch werden.

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 25. Juli 2012 - 18:16 #

Genau! Die unterdrückten anonymen Massen, werden sich erheben und auf 'GamersGlobal.de' die 'Unabhängige Sowjetrepublik Gamersglobal' ausrufen. Wir fordern, freie SdK-Videos für alle! Und Freibier! Und die Verstaatlichung der Produktionsmittel...äh Moment, das war was anderes... *hust* ich muss mich mal kurz ordnen...

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2029 - 28. Juli 2012 - 13:40 #

Stimmt so nicht wirklich...mit etwas Verzögerung kann es jeder sehen.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 25. Juli 2012 - 13:59 #

Psst Jörg, weißt du denn nicht? Obama kommt doch nicht vom Jupiter, sondern ist eindeutig der Antichrist!

http://en.wikipedia.org/wiki/Barack_Obama_religion_conspiracy_theories#Claims_that_Obama_is_the_Antichrist

Scowl (unregistriert) 25. Juli 2012 - 15:51 #

Wieso glaubt ihr denn, dass sich dadurch etwas verbessern würde? Bei Gamestar zB ist der Kommentarbereich eine einzige Katastrophe mittlerweile und da sind alle angemeldet.

Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, da ich eigentlich gerne Kommentare zu News lese. Aber das ist auf immer mehr Seiten kaum noch möglich. Hier bei euch geht es aber wirklich noch! Eigentlich habt ihr von allen Online Magazinen zu Spielen die ich kenne die beste Community! Sehr gesittet. :)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 25. Juli 2012 - 20:17 #

"Eigentlich habt ihr von allen Online Magazinen zu Spielen die ich kenne die beste Community! Sehr gesittet. :)"

Dem stimme ich zu. Das dürfte hauptsächlich am höheren Alter der Community im Vergleich zu anderen Websites zu verdanken sein. Dazu gab es sogar letztes Jahr eine große Umfrage, Durchschnittsalter 28, 67% der teilnehmenden User (2339) haben Abitur.

http://www.gamersglobal.de/news/52934/ergebnisse-der-gamersglobal-userumfrage

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 26. Juli 2012 - 9:36 #

Buuh, ich hasse dieses Vorurteil, dass Abiturienten gesitteter sein sollen als Realschüler oder Hauptschüler. Es ist einfach falsch und stimmt sicher auch nicht in der Tendenz. Das einzige, wofür dieses Gerücht sorgt, ist die Erzeugung eines Überlegenheitsgefühls ("Ätsch, ich war besser in der Schule, deshalb bin ich intelligenter und schreibe grundsätzlich gehaltvollere Kommentare als du dummer Hauptschüler!"). Es ist ganz einfach nicht so, dass man aus dem Bildungsgrad und der besuchten Schulform ableiten könne, ob jemand gesitteter ist.

PS: Ich bin selber Abiturient.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 26. Juli 2012 - 10:37 #

Da stimme ich dir absolut zu. Dass Intelligenz und Bildung zudem nicht unbedingt einhergehen müssen mit moralischerem Verhalten, lässt sich gerade mal wieder aktuellen LIBOR-Skandalen entnehmen. Manchmal denkt man sich: ganz im Gegenteil.

thepixel 14 Komm-Experte - P - 1953 - 25. Juli 2012 - 20:40 #

Gibt es Statistiken über die Anzahl der Posts mit bösen Wörtern, Hitlervergleichen und illegalen Links? Fände ich mal interessant!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 25. Juli 2012 - 22:05 #

Hitler würde bei Kino.to Fi(zensiert)filme laden!

Ha!

Counter+1!

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 25. Juli 2012 - 22:31 #

Ist das nicht direkt +3? :o

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 25. Juli 2012 - 23:19 #

Das ist kein Hitler-Vergleich, Herr Z.! :p

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 26. Juli 2012 - 7:13 #

Hmm, "Jörg ist so versessen auf Game of Thrones, der kleine Hitler würde sich die Serie nur wegen der Fi(zensiert)-Szenen bei kino.to laden!"?

Troll-Jäger (unregistriert) 26. Juli 2012 - 21:39 #

Mein Vorschlag:

Hebt doch die trolligen Kommentare farblich ab und schreibt eine Trollwarnung darüber (Freiwillig oder durch die Redaktion/Modeation).

Meiner Meinung nachg spricht nichts gegen ein bisschen Herumtrollen, sofern man nicht gefahr läuft darauf hereinzufallen oder die Möglichkeit hat, es zu ignorieren.
Wer weis, wenn man die Trollkommentare als solche kennzeichnet, könnte sich das Niveau der Trollkomentare verbessern. Es müssen ja nicht alle Kommentare sich seriös mit dem Thema auseinandersetzen. Trollkommentare haben auch für den Leser einen gewissen Unterhaltungswert.

Troll-Jäger (unregistriert) 26. Juli 2012 - 21:41 #

Sorry, hätte ich vorher besser durchlesen sollen, es mangelt mir im Moment etwas an Aufmerksamkeit :).

Dreimal hintereinander "Trollkommentare" liest sich blöd.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 27. Juli 2012 - 9:24 #

Wenn man Trollkommentare in Comic Sans MS, fett und pink formatiert, würden diese vielleicht weniger provozierend, verletzend oder anstößig wirken.
:-)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 27. Juli 2012 - 13:14 #

Aber man muß dran vorbeiscrollen, um die lesenswerten Kommentare weiter unten zu lesen - das muß nicht sein :-)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 28. Juli 2012 - 18:06 #

Gilt das nicht als Verletzung der Menschenwürde anderer Leute Kommentare in Comic Sans zu formatieren?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 28. Juli 2012 - 20:45 #

Menschen schon, aber es gilt ja nur für die Trolle.

Bumblebee. Game Designer - 878 - 27. Juli 2012 - 9:51 #

Ein bisschen Ordnung hat noch keinem geschadet. Und wer weiss, wieviele anons treue User wären, würden sie sich einmal anmelden. Einzig echter Verlust durch non-anon: Die Trolle.

Anonymous (unregistriert) 27. Juli 2012 - 10:54 #

Warum die Anti-Troll Wochen aus psychologischer Sicht vielleicht gar nicht so ein schlechte Idee sind...

"news.yahoo.com/why-everyone-internet-angry-161257823.html"

Nimimuerte (unregistriert) 28. Juli 2012 - 6:16 #

Also ich würde mich echt schämnen, wemm ich bei den GB trollen würde. Bin mit jörg und Heinrich ihren Artikeln groß geworden und kann ihnen nur Respekt zollen.
Auch ich habe einen Ehren-Kodex und trollen bei den GB geht einfach nicht...sorry.
Vor kurzen war ich bei Rocky(FTH) bei seinen Stream und er wurde wegen seiner Stimme beleidigt. Liebe Trollkollegen sowas geht ga rnicht. Kann nur vor Menschen wie Rocky den Hut ziehen.
Hätte ich die Mitteln bzw Kohle würde ich einen Tempel für die Spieleveteranen in meiner Stadt erbauen :).
Die Moral sinkt leider in der Gesellschaft und leider macht es sich in den Forumn auch bemerkbar.
Jörg mach weiter so.

Nimimuerte

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2012 - 13:39 #

also ich würde mich schähmen, wenn ich so schleimen würde bei gb ;)

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2012 - 14:06 #

Was ist GB?

Nimimuerte (unregistriert) 28. Juli 2012 - 16:24 #

jede halbe merkt man(n) :). Natürlich meinte GG :). Wer mich kennt unter Nimimuerte, Dr Bob und Dr Troll der weiß, dass ich kein schleimer bin :). Bin eigentlich ein Forum-Troll, aber Jörg und Heinrich sind halt die Godfathers der Gaming-Szene und die trollt man nicht.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 28. Juli 2012 - 18:15 #

Nur aus Interesse: Du bezeichnest dich selbst als Troll, da fände ich es spannend einmal deine Beweggründe zu erfahren. Was treibt dich an?

Nimimuerte (unregistriert) 29. Juli 2012 - 10:38 #

Keine Ahnung, aber gute Frage:).
Durch meine Art zu schreiben, wurde ich öfters als Troll bezeichnet. Wenn ich was gut finde oder nicht so toll finde schreibe ich bzw sage ich es.
Im RL bin ich auch ein Troll, weil ich kein Blatt vor den Mund nehme.
Jörg und Heinrich haben mich halt in meiner schönsten Gamerzeit begleitet und dadurch hat sich eine Art Loyalität zu ihnen entwickelt.
Es gibt halt so Trolle wie ich, die auch in einen Forum Moral haben :).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juli 2012 - 10:51 #

Naja, das wäre aber ja gerade kein trollen weil du nicht absichtlich provozierst. Wobei das - klar - schnell als trollen aufgefasst werden kann, stimmt schon.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 29. Juli 2012 - 19:45 #

Sei doch lieber froh, dass es auch noch ehrliche, aufrechte Trolle in dieser Welt gibt :)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 31. Juli 2012 - 19:17 #

Berufstrolle, das einzig Wahre. Amateure? Buuuh!! ^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 31. Juli 2012 - 22:14 #

Dann sollten die von ihrer Gewerkschaft aber auch bezahlt werden!

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 28. Juli 2012 - 11:30 #

Das Beste wäre doch: Niemand gibt überhaupt noch irgendeinen Kommentar ab. Dann kann man auch bei niemandem allein dadurch anecken, dass man eine andere Meinung hat. Also bei z.B. den news in Zukunft gar keine Kommentare mehr zulassen. Komplettzensur spart Arbeit und verhindert verärgerte User.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 28. Juli 2012 - 12:08 #

Müsste man auch eine Woche lang mal testen. Vermutlich platzt dann aber der IRC aus allen Nähten.^^

Hans Gruber (unregistriert) 28. Juli 2012 - 12:19 #

Na da bin ich mal gespannt, ob da so ein Posting mit Registrierung einem davon abhält ein Pseudonym zu wählen, daß nichts mit einem wirklich zu tun hat. Muss was Deutsches sein, zu glauben, daß man das "Trollen" damit eindämmen oder unter Kontrolle zu bringen scheint.

Es ist nur zu schade, daß hier zuviele Sektenanhänger der Seite herumschwirren und das wird auch leidlich ausgenutzt.

Im Übrigen ist Youtube für Herrn Langer ein rotes Tuch geworden, oder wie kann man sich da sonst diese volle komplette Präsenz dort erklären (ja ich weiss, will alles auf einer Seite haben etc, nur zu blöd, daß auf dailymotion mehr aktuelleres zu finden. Muss wohl mit Geld zu tun haben).

Ich habe auch woanders gemeint, daß sein Geschäftsmodell überarbeitungswürdig ist, er immer noch zu sehr in Printmedien (gemünzt auf Online) denkt und auch entsprechend handelt.

Schade darum, aber hier auf GamersGlobal sieht man keine Aussicht auf Änderung zum Positiven nach langen Besuch eingestellt. Es riecht immer noch virtuellen Papier hier, garniert mit einem Duft von einer Legion von Leuten, die für eine Karotte sich abstrampeln. Schade darum.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 28. Juli 2012 - 12:47 #

Also wenn es hier nach "virtuellem Papier riecht", empfinde ich das als Lob! Den Rest deiner Ausführungen habe ich nicht so recht verstanden.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2029 - 28. Juli 2012 - 13:37 #

Und ich dachte ich wäre der einzige der sie nicht versteht.
Zur Aktion im allgemeinen: find ich gut

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 28. Juli 2012 - 18:10 #

Zumindest erkennt man, dass es nicht der Knilch vom Radio ist. Der bringt zwar immer nur ein und dasselbe "Argument", kann aber wenigstens geradeaus formulieren.

lol (unregistriert) 28. Juli 2012 - 17:39 #

Trolle sind das Salz im Internet, Punkt.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18186 - 28. Juli 2012 - 18:01 #

und sind es zu viele, schmeckt das Gericht nicht mehr ;-P

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 28. Juli 2012 - 18:24 #

Ist es aber versalzen, schmeckt's auch wieder nicht, Punkt.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 28. Juli 2012 - 21:28 #

Ich würde sagen, es kommt auch immer darauf an, ob man Pommes oder ein süßes Dessert will. :)

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 28. Juli 2012 - 23:55 #

Ein Meer an Geschmack kann manchmal nicht schaden. ;)

Anonymous4711 (unregistriert) 11. August 2012 - 17:48 #

So lasset uns ans Mehr fahren :-P

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 - 28. Juli 2012 - 17:52 #

Ihr seid nicht die einzigen bei denen mann Anonyme Kommentare hinterlassen kann. Vielleicht solltet ihr bei sehr "Heissen" Themen die Trollen fördern die Kommentarfunktion einfach abschalten, das tun jedenfalls einige andere Seiten.

Ich finde diese Testwochen zimlich bescheuert, entweder ihr erlaubt Anonyme Kommentare, oder ebend nicht, bei You Toube muss mann sich auch Registrieren um kommentare abzugeben, hindert das die Leute am Trollen? Ich glaube nicht, und GG hatt nicht so ein massives Troll Problem wie YT, da nicht ansatzweise soviele User, oder auch "heisses" Material das zum Trollen einlädt.

Ich finde ihr überwertet das alles, entscheidet euch und macht keinen Elefanten draus. Im übrigen, was Troll ist und was nicht, da gibs etliche User die meinen sowas erkennen zu können, und wahrscheinlich völlig unwissentlich einen Troll spam erst auslösen, indem sie nämlich posts die sie nicht ganz verstanden haben, oder nachvollziehen können als Trollspam kenzeichnen, ist mir schon häufiger passiert, solche User mit ihrem allwissenden gehabe können einen ziemlich in Rage bringen, so das mann selber ziemlich böse dinge schreibt, also vielleicht sollten auch einige "normale" User hier etwas vorsichtiger mit ihren Kommentaren sein, und nicht gleich immer Troll schreien, denn das tun hier auf dieser Seite, einige sehr schnell.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 28. Juli 2012 - 18:19 #

Der Vergleich GG/YouTube ist schlecht gewählt. Allein schon aus dem Grund, daß es bei YouTube keinerlei Moderation/Filter o.ä. gibt. Mal abgesehen von der Usermenge (international), dessen Durchschnittsalter und proportional entsprechend höhere Anzahl an Trollen.

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 - 28. Juli 2012 - 20:44 #

Das ist Lustig, du bringst es doch auf den Punkt, nicht die Anmeldepflicht hält die User vom Trollen ab, sondern die Moderation bewahrt die User vor Trollposts oder versuchen, von daher ist der Vergleich mit YT genau richtig, der zeigt nämlich das Anmeldepflicht in gar keiner weisse vom Trollen abhält, und da es keine Moderation gibt, artet das Trollen extrem aus, unabhängig davon wievil User sich da nun rumtreiben.

Im Übrigen, nur weil jemand 40 ist heist das lange nicht das dieser jemand sich auch wie einer benimmt, ich kenne etliche sogenannte "Erwachsene" Seiten die sich Rühmen eine extrem Reife Comm zu haben, wo auch die Altersgruppe 30-xx Trollt das sich die Balken biegen, sicher Tendieren "unreifere" mehr zum Trollen, dennoch können das Erwachsene ebenfalls Erstaunlich gut, meistens sogar noch besser wegen ihrer längeren Lebensspanne(erfahrung?).

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 29. Juli 2012 - 1:57 #

Nicht unbedingt. Weil moderiert wird und man entsprechend eingreift, fallen die Trolle erst negativ auf bzw. den anderen Usern gar nicht ;).

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2012 - 18:41 #

Wenn da wirklich ein Update im Text ist, ein Inhaltliches. Dann wäre es doch schön, wenn es irgendwie kenntlich gemacht wird.

Das Problem hatte ich schon öfter bei einigen Artikeln.

Warum nicht einfach ein fettgedrucktes Update und am Ende /Update.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 28. Juli 2012 - 18:56 #

Wenn ein Update im Artikel ist, wird das erstens in der Überschrift kenntlich gemacht. Zweitens wird dann auch in der News kenntlich gemacht, was das Update ist, durch "Update vom xx.xx.". Vor dem ursprünglichen Text steht dann außerdem "Ursprüngliche News vom xx.xx.". Wie kommst du aber darauf, dass es hier ein Update gab oder überhaupt geben könnte? Ist ja eine Kolumne, da gibt es nichts mehr zu verändern.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 28. Juli 2012 - 19:03 #

Ich hatte auch ein Update erwartet, da der Artikel in der News-Übersicht plötzlich wieder oben stand.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 28. Juli 2012 - 19:05 #

Das machen wir immer wieder mal mit News, die noch oft gelesen und kommentiert werden, damit sie nicht von der Startseite verschwinden.

Der häufigste Grund ist aber ein Update, und das steht dann schon im Titel, siehe John of Gaunt.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2012 - 20:00 #

Mich hatte das "21. Juli 2012 - 14:35 — vor 7 Stunden zuletzt aktualisiert" verwirrt. Ich dachte nicht dieser Eintrag verändert sich nur, falls am Artikel was verändert wird und nicht, wenn er einfach nur hochgeholt wird.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 28. Juli 2012 - 22:33 #

Stimmt, das ist verwirrend. Dummerweise können wir daran nicht so einfach etwas ändern, unser Eigenbau-CMS macht keine Unterscheidung zwischen "hochziehen" und "umschreiben".

Korbus 15 Kenner - 3189 - 28. Juli 2012 - 23:54 #

Ach gebts zu, ihr wollt nur das die Schallmauer von 1000 Kommentaren noch durchbrochen wird. Ich wette dann passiert irgendwas kosmisch böses. ^^

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 29. Juli 2012 - 9:44 #

Gab es eigentlich schon einen mit über 1000?
Wo ist das technisches Limit?

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 7. August 2012 - 14:43 #

Und viel wichtiger: welchen Erfolg gibt es für den 1.000sten Kommentar? Ich bin sicher außer mir lauern noch ein paar andere Jäger im Dickicht und beobachten diesen Thread sehr genau :)

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 9. August 2012 - 14:44 #

Gna... bleiben wir jetzt tatsächlich bei 800 hängen...?

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 7. August 2012 - 14:55 #

Ich glaube das Limit liegt weit über dem, was auf absehbare Zeit erreichbar ist...

Anonymous666qq (unregistriert) 28. Juli 2012 - 20:26 #

Langer lästert und trollt sich!^^

dimiwi (unregistriert) 29. Juli 2012 - 8:29 #

Ich kenne viele Seiten im Netz, die Kommentare ohne Login erlauben. Auch dort gibt es den einen oder anderen Troll, dessen Beiträge wahlweise ignoriert oder gelöscht werden.
Was GG einzigartig macht ist, dass der Chef hier zurückgiftet und dabei manchmal einen, für mich bedenklichen Ton an den Tag legt. Vielleicht ist mehr Gelassenheit der Schlüssel zum Erfolg, große Hunde bellen ja auch nicht zurück, nur weil ein Pinscher hinterm sicheren Gartenzaun Radau macht.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juli 2012 - 10:21 #

Oh, die großen bellen oft genug zurück. Nur zieht der Pinscher in der echten Welt dann meistens den Schwanz ein und verzieht sich. Bei Trollen helfen nur Elektrozaun und Sprengfallen ;) .

Anonymaus (unregistriert) 29. Juli 2012 - 12:11 #

Warum nicht gleich den Comment Bereich sperren.
Nur noch Leserbriefe per email.
Vieleicht ist's wirklich besser unter Artikeln ne email Adresse anzugeben, damit es mehr beim Dialog zw. Artikelschreiber und -leser bleibt.
Aber als Schreiber würd' ich auch keine Comments per Leserbrief zulassen.
Einfach einen Artikel wöchentlich kostenlos anbieten, alle anderen zahlpflichtg (technisch heute ja ziemlich gut möglich) und dann entscheidet der Markt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 29. Juli 2012 - 20:32 #

Deshalb:
http://www.gamersglobal.de/sonstiges/so-gehts

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 11:21 #

Interessant: GG hat das Getrolle in den Kommentaren satt und stellt langsam auf Realnamen-Kommentare um. Behutsam, unter Einbeziehung der User, aber das ist ja durchaus starker Tobak.

Administrative Prozesse lösen keine sozialen Probleme. Ich will mich am liebsten gar nirgends registrieren, weil das normalerweise immer zu Newslwttern und Spam führt.

Das Problem liegt nicht an den nicht vorhandenen Realnamen. Es ist eher die Intoleranz gegenüber der Meinung anderer Menschen. Man glaubt die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und verschließt sich so jeglicher vernünftigen Diskussion. Viele vergessen, dass es bei einer Diskussion, sei es in einem Forum oder gemütlich auf dem Sofa, nicht darum geht, dem Gegenüber unbedingt die eigene Meinung aufzudrücken. Es geht eher darum, seine Argumente darzulegen und gleichzeitig offen für andere Argumente zu sein. Ob man am Ende einer Diskussion seine Meinung ändert oder nicht, ist eine ganz andere Sache.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juli 2012 - 11:26 #

Wo hast du das mit den Realnamen jetzt her?

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 12:26 #

Wenn man in Zukunft keine anonymen Kommentare mehr möchte, geht das nur mit Klarnamen Zwang. Die Werbekunden würden es sicher auch begrüßen, wenn Kommentare nur noch mit Facebook Login möglich wären. In Zukunft wird wohl jeder hier (und auf den meisten anderen Websites) auf ihn persönlich maßgeschneiderte Werbung zu Gesicht bekommen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juli 2012 - 13:15 #

Anonym bedeutet bei GG "unregistriert". Wenn du dich registrierst dann kannst du sicher auch Max Müller ins Profil schreiben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 30. Juli 2012 - 11:26 #

Du hast das Problem und die Kolumne nicht verstanden. Andere Meinung/Anon per se ist nicht gleich Troll.

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 12:20 #

Wo hab ich was von Trollen geschrieben???

Es geht doch vorwiegend um das Diskussionsklima und das ist hier leider ziemlich vergiftet.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 30. Juli 2012 - 12:26 #

"GG hat das Getrolle in den Kommentaren satt und stellt langsam auf Realnamen-Kommentare um."

Und jetzt ist es auf einmal das allgemeine Diskussionsklima?

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2012 - 12:36 #

Damit hab ich lediglich den Titel der Kolummne paraphrisiert. Was ist eigentlich dein Problem?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 30. Juli 2012 - 12:39 #

Ich hab gar kein Problem. Aber du unterstellst mir eins. Also hast doch du das Problem ;). Mich wundert es jetzt nicht, wenn du das Diskussionsklima vergiftet findest, wenn du mich jetzt mit der "was ist dein Problem"-Phrase angehst, nur weil ich etwas hinterfrage, was unklar rüberkam. Kommt halt immer drauf an, wer das Gift versprüht.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 30. Juli 2012 - 19:35 #

Der Einzige, der hier ein Problem hat, bist wohl Du. Copy & paste von gleich 3 Personen, die sich über das Thema via Facebook unterhalten haben? `weia...da fällt einem nix mehr zu ein. http://twitpic.com/adkp1v

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. Juli 2012 - 20:50 #

Fordere dringend die Beförderung von SaRaHk zur "Trollwächterin" ;D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 30. Juli 2012 - 22:17 #

Dafür und ein WatchDogs Achievement :)

Scribo 13 Koop-Gamer - P - 1336 - 30. Juli 2012 - 11:32 #

Entschuldigung: Aber spätestens wenn man für eine Dienstleistung / ein Angebot Geld verlangt, muss man sich auch der Kritik stellen. Das geht nun einmal allen so, welche irgendwo angestellt sind oder selbständig arbeiten. In meiner Unternehmung muss ich mir oft unberechtigte Kritik von Kunden anhören und diese dennoch freundlich entgegennehmen und bearbeiten. Kundenorientierung nennt sich das bei uns.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. Juli 2012 - 12:48 #

Hast du dabei auch oft mit Trollen zu tun, oder warum erwähnst du das in einem Thread, in dem es um Trolle geht?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juli 2012 - 13:18 #

Ich habe auch schon mal Kunden rausgeworfen wenn sie sich absolut daneben benommen haben. Wer "meine" Mitarbeiter und Kollegen als "hässliches Arschgesicht" oder "Türkenfotze" bezeichnet muss eben damit rechnen auch selbst nicht sonderlich gut behandelt zu werden. Da sehe ich durchaus einen Vergleich zur Troll-Diskussion: Wer sich partout nicht benehmen kann, der fliegt raus. Sollte viel öfter so gehandhabt werden, vielleicht würden einige der trollenden Gehirnakrobaten irgendwann ein wenig Anstand lernen. Oder sie bleiben dem Internet (und Läden) fortan fern, beides ok.

Scribo 13 Koop-Gamer - P - 1336 - 30. Juli 2012 - 14:58 #

Obwohl mir die Definition von "Troll" als sehr auslegungsbedürftig erscheint und trotz dieser Diskussion nicht abschliessend klar wurde, sehe ich durchaus Parallelen zum Auftreten gewisser Kunden im Geschäft. Zwar erreicht das ganze (zum Glück) nicht die Tonalität wie Dennis sie schildert, es geht aber schon in die Richtung. Am Ende des Tages muss man bei guten Kunden schon das eine oder andere Statement ausblenden, wenn es im Interesse der Unternehmung ist. Aber solche Dinge wie Denis sie schildert sind natürlich ein No-go und im Übrigen auch strafrechtlich relevant.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juli 2012 - 15:48 #

Einige Aussagen im Netz sind ebenfalls strafrechtlich relevant, daher werden sie bevorzugt aus der (vermeintlichen) Anonymität geäußert. Wer schon etwas länger bei GG dabei ist, weiß auf den und was ich anspiele.

Mir geht es auch gar nicht um den einen oder anderen doofen Kommentar sondern um Leute die nur reinschauen um zu stänkern und damit einer größeren Menge anderer Nutzer den Spaß nehmen. Das ist im Laden nicht anders als hier.

ScareYa 10 Kommunikator - 494 - 6. August 2012 - 22:36 #

Das Problem dabei ist doch immer, dass es einen geben muss, der entscheidet, was akzeptabel ist, und was nicht. Nicht dass ich Euch bei GG diese Fähigkeit im Grundsatz nicht zusprechen würde, aber wo wollt Ihr denn Eure Grenzen ziehen? Rassismus? Beleidigung? Nervtöterei? Dummheit? Oder bereits Widerspruch an sich? Ich fürchte, es wird nicht einfach werden für Euch. Zumal ja auch das persönliche Empfinden für Grenzüberschreitungen bei jedem anders ist, teilweise sogar noch tagesformabhängig. Die meisten werden wohl lachen über diesen Witz: http://de.webfail.at/uploads/images/3968/post.jpg - ich kann mir jedoch vorstellen, dass es Leute gibt, die sich dabei durchaus beleidigt fühlen. Glaubt mir, ich weiß auch keine Lösung, wo man die Grenze ziehen sollte. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die einzig vernünftige Lösung ist, die Trolle zu ignorieren und sie einfach nicht zu "füttern".

Nachdem ich das alte GG samt der Trolle mochte, starte ich jetzt meine Aktion "Die Nachdenk-Wochen" und werde in dieser Zeit davon Abstand nehmen, mich an GG zu beteiligen. Wenn Anons außen vor bleiben müssen, dann werde ich mich ihnen anschließen.

Anonymous4711 (unregistriert) 11. August 2012 - 17:57 #

Von "müssen" kann in keinem Bereich die Rede sein.
In den meisten Bereichen könnte es sich positiv auf die Bilanz auswirken zu jedem nett und freundlich zu sein. Aber auch hier ist kein immer gültiger Zusammenhang zu konstruieren.

Was viel eher durch die Bezahlung eines Angebotes entsteht, ist die Erwartung einer gewissen Qualität. Wenn also das Zahlen für solche Experimente wie diese Trollwochen im Vordergrund stehen soll, dann sollten ausschliesslich zahlende Kunden darüber abstimmen dürfen ob der qualitative Zuwachs durch Nichtzahler den quantitativen Zuwachs qualitativ mangelhafter Beiträge überwiegt.

Und genau dann geht das Geschrei doch erst richtig los ;)

Mir persönlich würde die Möglichkeit des anonymen Kommentierens nicht fehlen, ich würde dann gar nicht erst etwas schreiben, da sich mir für meine Person keine Vorteile daraus ergeben. Genauso wie ich mich in Foren auch nur deshalb anmelde, weil ich selber etwas beitragen, bzw. meist eher fragen, möchte, und es nicht deshalb tue weil der Forenbetreiber der Meinung ist, ich müsse das tun damit ich etwas lesen darf was mich unter Umständen interessieren könnte. (Und letztendlich es dann doch nicht tut)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 13. August 2012 - 12:28 #

Was argumentiert ihr beide nur mit den Zahlern? Registrierte Nichtzahler dürften in der Mehrheit sein.

georg.taller@googlemail.com (unregistriert) 30. Juli 2012 - 17:16 #

Constanze Kurz vom CCC meinte mal, "Niemals seine echten Daten angeben, wer so fahrlässig handelt, hat das Internet nicht verstanden. Ich gebe auf Facebook und auch anderen Portalen nur Fakenamen/Adressen an.

Scribo hat es sehr gut verstanden und ausgedrückt. Hier wird Meinung unterdrückt, und darum lehnen sich viele auf. Troll ist ein MMO typisches Slangword, darum auch Trollwochen, was wieder gegen Sinnhaftigkeit einer Redaktionsleitung spricht.

Ich bin voll dabei wenn es um extreme Entgleisungen geht, sowas kommentiert man nicht, sowas sollte man löschen. Schau sich einer an was, Trinity eine Moderatorin, hier so macht. Da wird dem User einfach das Wort umgedreht, und am Ende ist der User der Dumme.

Gamersglobal war mal ein vielversprechendes Projekt, heute dagegen nur noch eine, wie soll man sagen, Trollplattform? So weit würde ich nicht gehen, aber hier werden 1:1 News übernommen und 2 Absätze umgeschrieben, aber bei Erwähnung dessen, einfach geleugnet. Komisch dass sich dann die News bei Gamestar und Co hier ablesen lassen wie der Wasserverbrauch, aha.

Entweder man macht anonyme Kommentare aus oder an, oder selektionsbezogen. Wie viele richtig schrieben, hunderte Comments, und bei Games gähnende Leere. Ein typisch deutsches Projekt was den Bach runtergegangen ist, aber nun die sogenannten 10 anonymus Poster verantwortlich macht. Paranoia im RIPE, dazu gesellen sich noch REG User mit mehr als 10 versch. Accounts.

Da sollte man Hand anlegen, vll. das Konzept überarbeiten und/oder ggf. mal Kritik entgegennehmen. Das Gespenst um aberwitzig zu sein, dann Trollwoche zu nennen, nun ja, wie sagte hier ein User, "Langer lästert und trollt sich". Seh ich auch so, sorry. Mit allem Respekt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 30. Juli 2012 - 17:32 #

"Hier wird Meinung unterdrückt, und darum lehnen sich viele auf."

Nein, wird sie nicht - im Gegenteil. Wer das immer noch glaubt, hat die Kolumne und das Anliegen der Anti-Troll-Wochen einfach nicht verstanden - oder will es nicht verstehen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 30. Juli 2012 - 17:41 #

Was lässt dich zu der Vermutung kommen, es gebe hier User mit mehr als zehn Accounts?

Zu der Behauptung mit C&P-News wären dann so langsam auch mal konkrete, aktuelle Beispiele in größerer Zahl angebracht. In den Raum stellt sich so was schließlich leicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. Juli 2012 - 17:56 #

"Constanze Kurz vom CCC meinte mal, "Niemals seine echten Daten angeben, wer so fahrlässig handelt, hat das Internet nicht verstanden. Ich gebe auf Facebook und auch anderen Portalen nur Fakenamen/Adressen an."
Naja, das muss auf GG ja auch niemand.
Es ist doch völlig ok, wenn Georg Taller nur ein Fake-Name ist, da hat niemand etwas gegen. Bei Registrierten ändert sich daran auch nichts.

Ansonsten habe ich viele deiner Punkte nicht gut verstanden. Zu viele merkwürdige Satz-Bruchstücke, zu wenige ausführende Erläuterungen. So bleiben viele Behauptungen dann einfach substanzlos.

Anonymous (unregistriert) 31. Juli 2012 - 23:15 #

Ich find es schade, dass anonyme Kommentare demnächst abgeschaltet werden. Wer sagt euch denn, dass sich regitrierte User besser benehmen würden? Nach einem Kick erstellen die sich einfach einen neuen Account.

Oft werden hier Leute von Moderatoren angefeindet nur weil sie eine Meinung äußern, die nicht dem Mainstream entspricht oder zwar diesem enstpricht, aber einige Kraftausdrücke beinhaltet. Es wäre schön wenn es da mehr Zurückhaltung gäbe, man muss nicht jeden F*rz kommentieren und immer das letzte Wort haben.

ioiooioio (unregistriert) 1. August 2012 - 8:58 #

Dass ein Regristrierzwang sogar mit Klarnamenpolitik gar keine besseren Kommentare bringt, hat schon vor langer Zeit Internetvorreiter Südkorea bewiesen:

techcrunch.com/2012/07/29/surprisingly-good-evidence-that-real-name-policies-fail-to-improve-comments/

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 6. August 2012 - 11:06 #

Naja, Trolle kennen den Unterschied zwischen 'konstruktiver Kritik' und eben plumpes rungetrolle nicht.

Ausserdem ist es eine Hürde jedesmal einen Account zu machen wenn man gesperrt wurde. Da wird aus Trollspass schnell Registrierungs-"Spass". Auf jeden Fall nimmt man den Trollen etwas ihrer Zeit!

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 6. August 2012 - 15:02 #

Natürlich kennen Trolle den Unterschied, sie entscheiden sich ganz bewusst fürs Trollen und gegen konstruktive Kritik. Allerdings haben wir tatsächlich schon eine ganze Reihe von registrierten Trollen auf GG gesehen, die zu einem großen Teil auch sehr lange aktiv waren.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 7. August 2012 - 14:22 #

Jup, aber wenn du logisch etwas begabt bist solltest du erkennen können das man Tollen denen die Anonymität nimmt eine Hürde in den Weg legt. Klar wird es Trolle mit username geben, aber das Problem wird etwas eingedämmt.

Und komm mir nicht mit wirren Studien. Bischen Köpfchen, ein paar logische Schlüsse und du kommst selber drauf.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 8. August 2012 - 3:29 #

Darauf muss ich nicht erst kommen. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass die Trolle nicht automatisch verschwinden, wenn anonyme Kommentare gesperrt sind. Dafür brauche ich gar keine wirren Studien ;)

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 8. August 2012 - 9:58 #

Jup aber das reale Leben bietet fast nie ein "gibt" oder "gibt nicht", die Ausprägung liegt fast immer dazwischen. Also: natürlich gibt es vorher und nachher Trolle.

Es geht darum das man seine Schmerzgrenzen hat und Probleme eindämmen kann.

Anonymous (unregistriert) 1. August 2012 - 17:14 #

"Ich bin Gunz der Troll und das ist meine Brücke!" Der Troll schaut euch bedrohlich an und hebt seine mannsgroße Keule. "Wollt ihr passieren, Wicht, so gebt mir entweder 1000 Gold oder die holde Magd die sich hinter eurem mickrigen Rücken verbirgt!" Der Troll wirft einen bedrohlichen, gierigen Blick auf die Prinzessin und sein weit geöffneter Mund, der vor Sabber nur so trieft, entlässt einen bestialischen Gestank in eure Richtung. Die Prinzessin hält sich ihr Spitzentaschentuch angewidert vor die Nase. "Die Magd ist mir lieber; ich habe diese Woche noch nicht gespeist. Entscheidet euch schnell!" Was wollt Ihr tun?
[1] Zurück nach Westen Gehen
[2] Dem Troll 1000 Gold geben (Ihr besitzt 2367 Gold)
[3] Dem Troll sagen, Ihr hättet nur 500 Gold
[4] Dem Troll die Prinzessin geben (Ihr Vater, der König wird erbost sein, denn Ihr verspracht sie sicher nach Dreadshire zu geleiten)
[5] Den Troll angreifen (Schwert)

zu enge Badehose (unregistriert) 1. August 2012 - 19:22 #

[6] Brückenaccount des Trolls sperren lassen, falls vorhanden
[7] anonymen Leuten Brückenaccount nicht mehr erlauben

Anonymous (unregistriert) 1. August 2012 - 21:20 #

[8] registrierten Leuten Brückenaccount nicht mehr erlauben, weil jeder der seine Meinung nicht behaupten kann die Trolltrumpfkarte ausspielt

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 2. August 2012 - 1:52 #

Ich kaufe ein "E" wie Emiel.

Himbeereis mit Schoko (unregistriert) 2. August 2012 - 12:50 #

ein "E" ? ... OK, gerne.
Das macht dann 99 Cent oder Du musst 2 Wochen warten, danach für alle kostenlos

Anonymous (unregistriert) 2. August 2012 - 15:36 #

ey Leute ihr habt mein Spiel kaputt gemacht. Ich wollte hier ein Textadventure aufziehen. buhuhuuuuuhu ;-)

Olipool 15 Kenner - 3739 - 6. August 2012 - 13:07 #

Die [3] bitte...

malco (unregistriert) 1. August 2012 - 23:22 #

Ich denke, man muss als Publizist sogenannte Trolle einfach aushalten. Die mäßig witzigen Oneliner, die fragwürdige Ironie, manches platte Gelaber. Es gibt halt diesen Prozentsatz Motten, der sich von grellem Licht angezogen fühlt. Wieso sollten die irgendein Niveau runterziehen oder gar bestimmen?

Anti-Troll-Wochen, hm, das klingt einer Kapitulation sehr ähnlich. Natürlich nur meiner Ansicht nach. Klingt ein bisschen arg empfindlich, wie Jörgs Artikel, vielleicht gar ein bisschen weinerlich.

Ich frage mich: Was sollen die Befindlichkeiten? Bis auf das etwas seltsame, alberne Erfahrungspunktesystem - auch wieder nur meiner Ansicht nach - ist GG ein professionell, informativ und kompetent gemachtes Spielemagazin.

Sich da um irgendwelche sogenannte Trolle kümmern zu müssen - kostet das nicht auch einfach zu viel Zeit? Sind es wirklich so viele, die es da abwechselnd zu füttern oder auszuhungern gilt? Die meisten disqualifizieren sich doch selbst.

Ich würde Kommentare nur dann löschen, wenn sie Beschimpfungen oder irgendne Art von Rassismus enthalten. Den Rest lasst einfach laufen, eine gewachsene Community wie diese hält das aus und findet eigene Antworten.

-m

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 6. August 2012 - 11:00 #

Warum soll man Trolle aushalten müssen? Ist genauso mit Spam, den will man auch nicht.

Was bringen anonyme Beiträge denn deiner Meinung nach generell?

Wenn das ganze dazu führt Anonyme Beiträge endlich loszuwerden ist das ganze aller Mühe wert!

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 6. August 2012 - 14:59 #

"Was bringen anonyme Beiträge denn deiner Meinung nach generell?"

Interessante Meinungen, wertvolle Diskussionsbeiträge, Vielfalt. Kurz genau das, was auch registrierte Beiträge bringen.
Dein Bestreben anonyme Kommentare endlich loswerden zu wollen, erscheint mir befremdlich. Hast du da eine schlimme Kindheitserinnerung, die dich zu diesem grundlosen Hass gegen eine ganze Gruppe von Usern bewegt hat, von der die meisten der Mitglieder dir nichts getan haben?

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 7. August 2012 - 14:19 #

Nein habe ich nicht, aber wenn anonyme Beträge dazu tendieren einfach nur an-der-Sache-vorbei wild rumzutrollen eben schon. Den Trollen geht es nicht um die Spiele für das die Seite eben ist!

Natürlich ist nicht jeder anonyme ein Troll, aber manchmal muss man eben Entscheidungen treffen, die den paar nicht-troll anonymen ein bischen weh tun und der grossen Mehrheit das Trollübel etwas weniger wahrnimmt.

malco (unregistriert) 7. August 2012 - 15:48 #

Klar, so "Trolle" gibt es. Sondern halt ihre Sprechblasen ab, kotzen sich aus, die Telefon-Seelsorge ist ja manchmal besetzt und Astro-TV gebührenpflichtig.
Die Frage ist eher, ob so Leute es wirklich vermögen, einer über Jahre gewachsenen Community ernsthaft zu schaden. Ob sich der Aufwand also lohnt, den Kampf gegen Windmühlen anzutreten, denn mit der Sperrung anonymer Beiträge ist es ja nicht getan. Man muss z.B. ne Skala festlegen, die zwischen Go und No-Go entscheidet, und die der einen Usergruppe immer zu restriktiv, der anderen stets zu locker erscheinen wird. Ganz abgesehen von den Kollateralschäden, zu denen es zwangsläufig kommen wird.

Naja, macht halt mal. Ich kommentiere ehrlich gesagt zu selten, als das ich was vermissen würde.

Gruß m

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 8. August 2012 - 3:28 #

"Natürlich ist nicht jeder anonyme ein Troll, aber manchmal muss man eben Entscheidungen treffen, die den paar nicht-troll anonymen ein bischen weh tun und der grossen Mehrheit das Trollübel etwas weniger wahrnimmt."
Es ist doch wohl eher so, dass wir viele anonyme Nicht-Trolle haben. Sicher ist ein reduziertes Troll-Übel toll, aber muss man mit Kanonen auf Spatzen schießen, dabei den Spatzen womöglich verfehlen und dafür mit Sicherheit den kompletten Garten verwüsten, in dem er saß?

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 8. August 2012 - 9:47 #

Ich gebe Dir in sofern Recht das auch ich nicht weiss wie sich ein Sperren auswirken wird. Ich sehe nur generell ein Problem darin wenn sich vermehrt Leute in der Plattform einnisten deren vorrangiges Ziel es ist den Plattformbetreibern das Leben schwer zu machen!

Und damit meine ich nicht konstruktive Kritik sondern ständige Seitenhiebe, Schlagwortpostings, etc. Alles Dinge die dem Troll 5 Sekunden kosten zu erstellen, eine sinnvolle Antworte aber 5 Minuten+ brauchen würde.
Ansonsten bietet sich nur die Möglichkeit das einfach zu löschen oder zu ignorieren. Alles nicht sehr befriedigend vor allem wenn die Tendenz solcher Individuen zunimmt!

Anonymous (unregistriert) 5. August 2012 - 13:34 #

Trollen - ist doch im Grunde Frustabbau. Wenn man kläfft muss man nicht beissen.

Herr Arsch (unregistriert) 5. August 2012 - 21:51 #

In Anbetracht der Tatsache, daß die Diskussionen hier, im Vergleich zu anderen Gamingseiten, sehr gesittet verlaufen kann ich die Kolumne und den gestaffelten Aktionismus nicht nachvollziehen.

Persönlich brauche ich auch nicht noch die Tausendste Registrierung auf irgendeiner Seite. Für Euch mögen mehr registrierte Nutzer ja was feines sein für mich als Nutzer ist das eigentlich nur Ballast. Gerade bei einer „Newsseite“ wird eigentlich nicht genug Mehrwert generiert um da noch den „Aufwand“ einer Registrierung zu betreiben.

Hupfdohle (unregistriert) 6. August 2012 - 22:01 #

Kudos für den Namen :D

Anonymous (unregistriert) 5. August 2012 - 22:25 #

ich sag nur stasi 2.1

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 5. August 2012 - 23:25 #

Ich sag nur: Keine Ahnung was du meinst.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 6. August 2012 - 10:51 #

Anonyme weg weil genau so ein Schwachsinn rauskommt! Kinderkramkacke.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 6. August 2012 - 14:57 #

Und dein Beitrag war deiner Meinung nach ... besser?

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 7. August 2012 - 14:14 #

Soll man auf Trollmist sinnvoll antworten?

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 8. August 2012 - 3:31 #

Sinnvoll muss man sicher nicht antworten, dabei ginge es um den Inhalt, den meine ich nicht einmal. Der Ton macht eben die Musik.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 8. August 2012 - 9:36 #

Ich antworte durchaus sinnvoll und begründet auf Posts. Wenn ein Troll hier ein Einzeiler hinterlässt auf den man gar nicht sinnvoll Antworten kann ausser hier eine 5-10 Seiten Antwort zu schreiben sehe ich auch kein Problem mit einer flapsigen Antwort. Ist ja nicht so das das die REGEL ist.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 6. August 2012 - 18:19 #

Und nun zum Schluss die Preisfrage ;)

Wer hat ALLE Comments dieses Threads gelesen? ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 6. August 2012 - 18:21 #

Ich. Mod-bedingt. Komm ich jetzt ins Fernsehen? ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 6. August 2012 - 18:28 #

Nein aber du bekommst ne Medaile für extremes ertragen von Leid ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 6. August 2012 - 18:32 #

Die müßte dann aber aus Platin sein ^^.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 6. August 2012 - 19:43 #

Ich oute mich nur wenn ich weiß: Was gibt`s denn für `n Preis?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 6. August 2012 - 23:47 #

Die Medaile ist schon weg sry ^^

Der frühe Vogel fängt den Wurm ;p

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 7. August 2012 - 9:13 #

WAAAASSS? MODS!!! Hierher! Hier hat jemand einen Moderator als Vogel bezeichnet. Und dann auch noch sexuelle Anspielungen mit einem Wurm gemacht. Bitte löscht den Account von Darth Spengler "immediately"!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 7. August 2012 - 15:44 #

instalete ^^

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 7. August 2012 - 22:19 #

Es gab nur EINE Medaille? Bescheiden...

Dre 13 Koop-Gamer - 1435 - 7. August 2012 - 9:17 #

Ich würde weiterhin erlauben Anonym zu kommentieren.

Für die Leute, die sich wegen den "Trollen" aufregen: Wieso reagiert ihr auf die "Trolle" und antwortet auf deren Beiträgen? Einfach ignorieren und sie verlieren die Lust dran.

Alternativ könnte man eine Funktion einbauen, wo die User anonyme Kommentare ausblenden kann. Somit würde die "Elite" nur noch Beiträge von registierten Usern lesen. Gegebenenfalls kann man sie auch wieder einzeln einblenden, falls man doch die Kommentare durchlesen will von den Anonymen.

Ich persönlich habe nichts gegen die "Trollkommentare". Sie stören mich nicht im Geringsten und ich weiß nicht wieso hier so ein Fass aufgemacht wird^^

ScareYa 10 Kommunikator - 494 - 8. August 2012 - 2:31 #

Nun, das ist doch mal eine gute Idee. Warum nicht den Usern selbst überlassen, ob sie anonyme Beiträge und dazugehörige Antwortpostings sehen wollen oder nicht? Außerdem noch den registrierten Usern das Einrichten einer Blacklist gestatten, mittels der auch registrierte Trolle ignoriert werden können. Das funktioniert in anderen Bereichen des Internets, warum nicht auch bei GG? Ganz nebenbei würde es die GG Mitarbeiter entlasten, weil der Troll-Polizei-Dienst auf wirklich extreme Fälle beschränkt werden könnte. Und trotzdem dürften die Anons bleiben. Das ist der gesuchte Kompromiss.
Jörg?

Anonymous (unregistriert) 7. August 2012 - 10:03 #

Eigentlich sollte ich hier gar nicht posten können, weil ich mich eben nicht angemeldet habe.
Gut, ich bin gestern erst zufällig auf GG aufmerksam geworden, hab aber den Eindruck, dass hier versucht wird, qualitativen Spielejournalismus für ein reiferes Publikum abzuliefern. Und genau so etwas ist selten. Und genau so etwas wird durch Vollidioten, die ihren Mist unter jeden Artikel schreiben müssen, gefährdet.
Wenn ich Kommentare lesen will, die äquivalent zu einer Schulhofprügelei inklusive Kratzen, Beissen und Spucken sind, hab ich genug Auswahl im Internet.
Daher mein Rat (auch wenn ich als Neuuser da eventuell etwas ungeeignet bin): Macht eure Foren und Kommentarspalten dicht, wer schreiben will, soll sich anmelden. Wer sich angemeldet hat und eben keinen angemessenen Ton an den Tag legen kann oder will, fliegt raus.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 7. August 2012 - 14:28 #

Bist du hier um das hier auszudiskutieren oder hier um dich über Spiele zu unterhalten?

Wenn du nur ersteres möchtest ist genau das das Problem mit den anonymen Beiträgen. Diskussionen um irgendeine Sache von Leuten die mit dem eigentlich Zwecke der Seite nichts am Hut haben!

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 7. August 2012 - 22:15 #

Du meinst etwas, wie die Sache über die DU gerade gepostet hast? Nunja... fall bloß nicht selbst in die Grube rein, die Du da gerade gräbst. :)

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 8. August 2012 - 9:29 #

Wieso? Es ist doch ok hier über Trolle zu diskutieren. Es ging mir nur darum das er vermutlich nur hier um das AUSSCHLIESSLICH zu diskutieren und mit dem Rest der hier läuft nichts am Hut hat.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 9. August 2012 - 20:16 #

Naja: Vermutungen. Sicherlich nichts, womit Du irgendjemanden einen Strick drehen kannst. Diskussionsbedarf kann man sicher niemanden ankreiden, wenn man sich selbst darin übt.

Anonymous (unregistriert) 7. August 2012 - 14:00 #

Ich finds schade das ihr anonyme Kommentare abschalten wollt.

Klar gibts viele Trolle, aber was solls? Man muss ja nicht drauf eingehen; im großen und ganzen ist eure Leserschaft doch vernünftig genug das nicht zu tun.

Ich les hier gelegentlich mal die Artikel und Tests die sehr schön geschrieben sind, aber habe keine Lust mir noch ein Login und noch ein Passwort für die Seite zu merken.
Klar, ist mein eigenes Problem, aber trotzdem schade.

BTW: Diese Darksiders-Werbung ist ziemlich aufdringlich, jedesmal wenn ich aus Versehen mit der Mouse drüberfahre gehts wieder los...

Anonymous (unregistriert) 7. August 2012 - 16:40 #

Fällt Euch denn zum Füllen des Sommerlochs nichts besseres als "die Anti-Troll-Wochen" ein? Das lockt doch nicht einmal nen Troll hinterm Ofen vor ;)

Anonymous (unregistriert) 7. August 2012 - 16:52 #

Hey, wer hat das frei geschaltet? Das war trollig gemeint...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 7. August 2012 - 21:31 #

Hier ist dein Ofen ;) .

Marcelkagi 10 Kommunikator - 457 - 13. August 2012 - 16:01 #

Also Ich finde alle die sch..... Schreiben haben keine Ahnung , macht weiter so , wir bleiben euch treu grüsse aus Zürich

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 13. August 2012 - 22:06 #

Kann es sein, dass nach der Abschaltung der anonymen Kommentare plötzlich viele alte Accounts wieder aktiv sind?
Vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber seit kurzem seh ich hier ne Menge Leute, die zwar alle schon im Schnitt 2 Jahre registriert sind, aber in der Zeit überhaupt nicht viel gepostet haben...
Sicherheitshalber setzte ich mir mal lieber wieder meinen Alufoliehut auf. ;)

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 14. August 2012 - 8:40 #

Ich hab eher den Eindruck, dass seit dem Abschalten deutlich weniger los ist...
Keine Ahnung, ob's auch an dem Sommerloch liegt, aber seit dem Wochenende ist es irgendwie öde...

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 14. August 2012 - 20:11 #

Hmm, stimmt auch wieder. Gerade bei - sagen wir mal - "Nischentitel"-News war vorher auf jeden Fall mehr los...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 14. August 2012 - 21:12 #

Ich finde es ohne Kommentare von nicht registrierten absolut doof. Da bestätigt sich meine Meinung schon nach nur zwei Tagen. Zu wenig los, und zu wenige Meinungen. Mein Votum wird am nächsten Montag eindeutig ausfallen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 14. August 2012 - 22:11 #

Absolute Zustimmung. Ich vermute (hoffe) ja, dass die Redaktion das ähnlich sieht. Und _so_ schlimm fand ich das Getrolle hier vorher auch nicht

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 14. August 2012 - 22:42 #

Da pflichte ich euch auch bei. Die Teufelskreis-Diskussionen finden ja weiterhin unter den Pseudonymen der üblichen Verdächtigen hier statt. Also den großen Unterschied sehe ich jetzt nicht. ~
Nun gut, Ziel war ja auch mehr die Kommentare zu dezimieren, die sich gezielt gegen die Redaktion als Personen richten und das "Kapern" von der Kommentarsektion beinhalteten. Aber meine Meinung dazu habe ich ja schon abgegeben. :/

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 15. August 2012 - 6:03 #

Vielleicht war es auch nicht so schlimm, weil das schlimmste schon immer gelöscht wurde?

Jedenfalls erwische ich auch mich im Moment, dass ich wesentlich weniger in die Tastatur haue...

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 15. August 2012 - 6:01 #

Ich find auch, dass bei großen Themen interessantere Diskussionen stattgefunden haben. Das mag vielleicht nicht nur an den Anonymen Kommentaren liegen. Aber zumindest fällt es zeitlich zusammen...

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 15. August 2012 - 19:54 #

oder an den 30+ Grad :)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 18. August 2012 - 2:21 #

So geht's mir auch. Die Kommentarbereiche sind wie leer gefegt.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 19. August 2012 - 9:06 #

Leider kann man es durch das Wetter aber auch nicht ganz einordnen. Sollte es nur zu einem geringen Teil am Sommer liegen, dann sehe ich meine hier genannten Befürchtungen als bestätigt an. Die anonymen Kommtentare waren das Salz in der GamersGlobal-Suppe. Oder andersrum: Die registrierte Community ist ein selten langweiliger Haufen (mich leider mit eingeschlossen). Diesen Eindruck hatte ich aber schon öfter bei Kommentaren und Diskussionen.

Also mein Votum ist ziemlich eindeutig: Alles zurück auf Anfang, wie vor den Troll-Wochen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 19. August 2012 - 18:48 #

Ich nehm gern die Gegenposition ein: es gibt weiterhin kontroverse Diskussionen - ich vermisse nichts :)

Einige Trolle scheinen sich registriert zu haben :)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 19. August 2012 - 23:47 #

Da spricht auch nichts gegen. Du vermisst die Anonymen nicht, ich vermisse sie. Aber warum es toll sein soll, dass Trolle sich registriert haben, verstehe ich nicht. Oder interpretiere ich den Smiley falsch?

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 20. August 2012 - 22:25 #

Ja, die Diskussionen gibt es. Allerdings sind sie weniger geworden...

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2012 - 6:41 #

@Monkeypunch: Na, da verstehst den Smiley falsch.
[Antwortbox verpasst]

Endamon 15 Kenner - 3900 - 9. April 2013 - 2:03 #

Ich finde diesen Beitrag wichtig und auch wenn er schon älter ist und ich Thread-Nekromantie betreibe möchte ich folgendes sagen:

Generell ist es einfach im Internet -unerkannt und anonym- herum zu trollen, da lobe ich mir doch lieber die Kritiker die es gut mit einen meinen und neue Denkanstöße erzeugen. Das ganze System ist hier aber so gut, das ich seit meiner Anmeldung keinen einzigen Troll bisher gesehen habe und ich treibe mich in vielen Foren in der Netzwelt herum.

Dafür ein Lob das es hier so gesittet und sachlich zugeht!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)