Anti-Troll-Wochen: Diskussion -- letzte Chance!

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 343131 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

24. August 2012 - 18:03 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Letzte Chance zur Meinungsäußerung: Heute abend ab 21:00 beratschlagen wir im Kreis der Moderatoren und Redakteuren, wie es weitergehen soll. Noch gibt es keine Entscheidung...

Die Anti-Troll-Wochen sind beendet, in dieser Woche (ab 20.8.) wollen wir mit euch diskutieren, wie wir in Zukunft verfahren sollen.

Eines der Markenzeichen von GamersGlobal.de seit dem Start am 15.9.2009 ist es, anonyme Kommentare zu erlauben und sie selbst dann nicht zu löschen, wenn sie als Schlag unter die Gürtellinie oder typisches Trollen (scheinbar ernsthaftes "Argumentieren" des Provozierens wegen, und nicht des Diskurses) erkennbar sind. Gelöscht wird von unseren Moderatoren nur in Ausnahmefällen oder bei groben Beleidigungen.

Allerdings erlaubt diese sehr offene Politik einigen wenigen anonymen Usern, einzelne Threads quasi zu kapern und sie für die normalen User (registriert wie anonym) unattraktiver zu machen. Die Troll-Kommentare erhalten regelmäßig mehr Aufmerksamkeit, auch von der Redaktion, als normale kritische oder positive Posts. Sie generell unkommentiert zu lassen, scheint uns keine Lösung zu sein: Wir wollen ihnen keine falsche Legitimität geben nach dem Motto "Wird schon was dran sein, sonst fiele der Redaktion ja eine Antwort ein". Gerade, weil bei GamersGlobal.de die Redaktion ständig mitdiskutiert.

Darum veranstalten wir aktuell die Anti-Troll-Wochen:

  • Vom 21.7. bis 5.8. werden wir zunächst die "Nulltoleranz für Trolle (und solche, die wir dafür halten)" einführen. Die Klammer ist ebenso ernst wie selbstkritisch gemeint: Natürlich werden wir in Gefahr sein, auch nicht-trollige Statements zu löschen, weil wir etwas missverstehen. Doch im Zweifel werden wir in diesen beiden Wochen den betreffenden Comment löschen, und zwar ohne Erklärung oder Rechtfertigung. Auch die Troll-Verwarnung bei registrierten Usern (die wir erst zwei oder dreimal verteilt haben in drei Jahren) werden wir schneller zücken als bislang.
  • Vom 6.8. bis 12.8. werden wir anonyme Kommentare zulassen, aber erst nach Prüfung durch die Mods freischalten.
  • Vom 13.8. bis 19.8. werden wir anonyme Kommentare auf GamersGlobal.de komplett abschalten: Unsere Erfahrung ist, dass die gehässigen, persönlich beleidigenden und trolligen Kommentare fast ausschließlich von Anonymen stammen – auch wenn die große Mehrheit der Anonymen vernünftig kommentiert. Wir werden in dieser Woche also das tun, was die meisten vergleichbaren Websites schon lange machen.
  • In der Woche vom 20.8. werden wir euch User um eure Meinung bitten. Und dann entscheiden, wie wir in Zukunft mit anonymen Kommentaren generell und mit Troll-Kommentaren im Speziellen verfahren.

Es behagt uns nicht, wegen einigen wenigen über eine Verschlechterung für die Mehrheit der anonymen User nachzudenken, die gewissenhaft kommentiert und kritisiert, und die immer wieder gute Ideen und Diskussionen auf GamersGlobal bringt. Doch ebenso wenig behagt uns der Gedanke, dass ein paar wenige der Mehrheit aller User auf die Nerven gehen.

Es geht uns nicht darum Kritik abzuwürgen, es geht darum, Schein-Kritik und Gehässigkeit abzuwürgen. Die Anti-Troll-Wochen sollen euch und uns dabei helfen, diese Faktoren gegeneinander abzuwägen und zu einer Meinung dazu zu gelangen.

Hinweis: Die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag wird am 20.8. aktiviert. Wer sich vorher über die Thematik auslassen will, kann das gerne in der verwandten Langer-lästert-Kolumne tun.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343131 - 20. August 2012 - 7:31 #

Ab jetzt könnt ihr diskutieren: Wie steht ihr zu anonymen Kommentaren? Haben sie euch letzte Woche, als sie abgeschaltet waren, gefehlt? Würden sie euch generell fehlen? Reicht es, trollige Kommentare schneller zu löschen als in der Vergangenheit?

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51062 - 20. August 2012 - 7:34 #

also mir persönlich hat nichts gefehlt.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 7:36 #

Also mir auch nicht :)

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 9:20 #

Mir hat auch nichts gefehlt - im Gegenteil ich habe mehr Zeit in den Kommentaren verbracht, weil's angenehmer zu lesen war.

Stromsky 16 Übertalent - 4815 - 20. August 2012 - 21:36 #

Ich bin erst seit ziemlich genau 2 Wochen dabei und weiß nicht wie es vorher war, aber ich finde es reicht wenn registrierte Benutzer schreiben können :)

Wer was zu sagen hat, kann sich auch registrieren! Das geht ja flott.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 18:51 #

Ich finde diese Ansicht sehr merkwürdig. Wenn es danach geht, können wir überall im Alltag ein paar kleine Hindernisschen einbauen, die etwa 10-60 Sekunden "Behinderung" bedeuten, mit der Begründung, dass man das ja machen könne, wenn man Einkaufen/ nach Hause/ zur Bank/ aus der Garage/ über die Straße will: Das ginge ja schließlich alles flott.

Ich vertrete da eher den Ansatz, dass eine Aktion, gerade eine derartige Behinderung, auch einen sinnvollen Grund haben sollte. Den sehe ich, wenn es um die Registrierung geht, nicht, sofern sie für Kommentier-Willige nicht mehr zur Wahl steht. Warum genau sollten sie sich denn nun der Registrierung unterwerfen, selbst wenn es noch so schnell geht?
Weil sie dann nicht trollen würden, obwohl sie das eigentlich vorhatten? Wohl kaum, die größten GG-Trolle waren allesamt mal registriert und sind es teilweise noch immer/ schon wieder.
Weil wir von Trollen überschwemmt werden und kaum noch normal miteinander reden können? Ebenfalls nicht, das Troll-Aufkommen ist hier seit Anfang an recht gering, kaum ein Troll hält sich besonders lang.
Was bleibt denn dann noch? Vielleicht, dass GG-User das Gefühl haben, sich irgendwie vor dem "wilden Pöbel da draußen im Internet" schützen zu müssen? Viele Kommentare hier lesen sich leider tatsächlich genau so ...

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1985 - 24. August 2012 - 9:09 #

Larnak, volle Zustimmung!

Desotho 16 Übertalent - P - 4061 - 20. August 2012 - 7:37 #

Anonyme Kommentare haben mir definitiv nicht gefehlt.

Auch wenn ein User schnell erstellt und auch wieder neu erstellt ist, so ist es doch etwas anderes wenn zumindest der Nickname dabei steht.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 7:38 #

Die anonymen Kommentare haben mir nicht gefehlt. Ganz im Gegenteil. Wer wirklich etwas zu sagen hat, wird sich anmelden und die wenigen provokativen Kommentare, die jetzt noch durchkommen, lassen sich wunderbar zuordnen (Ach, der schon wieder...). Die letzte Woche hat mir sehr gefallen. :)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 9:01 #

Ich fand insbesondere die letzte Woche sehr angenehm. Ich habe mit Vergnügen die Kommentare gelesen und konnte persönlich keine Trolls und keine Stänkereien finden.

Aber das Experiment wird schwer auszuwerten sein. Gerade diese Woche war extrem warm, jeder den ich kenne, lag lieber am Strand und vermutlich waren deswegen auch die Klickzahlen auf GG sehr viel geringer. Jetzt daraus zu schließen, dass die Anonymen fehlen, könnte eine falsche Schlussfolgerung sein.

Persönlich mag ich eine entspannte und sachliche Diskussion, das zerrt weniger an meinen Nerven und denen der Community. Aber ich verstehe auch, wenn andere das anders sehen.

Falls es also trotz allem mit anonymen Kommentaren weiter gehen soll, möchte ich gerne unterscheiden können, welchem Anonymen ich Beifall spende und welchem ich lieber aus dem Weg gehe. Und dazu wäre es nicht schlecht, wenn sie sich zumindest einen Namen geben müssen. Das gäbe dem Diskussionspartner ein Gesicht. Mir ist dabei nicht wichtig, ob das Gesicht eine Fantasie und ein Pseudonym ist. Es geht mir darum, Gesprächspartner zu identifizieren, insbesondere, wenn sie mehr als einmal in einer Diskussion auftreten.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 10:34 #

Ich möchte dies hier unterschreiben und noch eine Sache wirklich stark betonen:

Für den Fall, dass anonyme Kommentare in Zukunft aktiviert bleiben, würde ich die Wahl eines Pseudonyms irgendwie "erzwingen". Es ist ein ziemlicher pain in the ass, wenn 50 Leute den selben Namen tragen und man nie weiss, mit wem man es nun zu tun hat. Für eine seriöse Unterhaltung ist das nicht förderlich.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 20. August 2012 - 11:48 #

Auch ich möchte mich hier anschließen und das mit den heißen Sommertagen hatte ich mir ebenfalls so gedacht. Anonyme ganz abschalten, wäre aber auch nicht das Richtige.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11417 - 20. August 2012 - 13:22 #

sehe jetzt net, wie du anonyme dazu zwingen kannst, ein fixes pseudonym zu tragen. statt anonymous haben die dann halt ständig einen neuen nickname. das machts noch verwirrender, als wenn sie einfach nur "anonymous" heißen.

Desotho 16 Übertalent - P - 4061 - 20. August 2012 - 22:03 #

Umgehen kann man das ohne Frage, aber es ist doch schon ein wenig Aufwand sich zig Mail-Adressen zu besorgen und Gamers Global Accounts inzurichten.
Die Hürde ist auf jeden Fall größer als einfach mal Ad Hoc "DEI MUDDA" einzutippen :)

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1497 - 22. August 2012 - 16:06 #

Yep. Deswegen ignorier ich eigentlich anonyme Anonymouse komplett. Besonders grotesk finde ich, wenn so einer so einem antwortet und so weiter. Hat eher was von Selbstgespräch.

Herms 10 Kommunikator - 506 - 24. August 2012 - 15:33 #

Oder man kann in seinem eigenen Profil einstellen, dass anonyme Postings nicht angezeigt werden.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 20. August 2012 - 11:14 #

Super Woche, war angenehm und sehr unterhaltsam zu lesen. Bitte die Anonymen abgeschaltet zu lassen.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 98081 - 20. August 2012 - 14:06 #

Auch wenns manchmal genervt hat, wär ich dennoch dafür die Anonymen beizubehalten. Das unterscheidet doch Gamersglobal auch von anderen Sites. Ich finde das sehr wichtig für den anonymen und freien Charakter des Netzes. Totalausfälle können natürlich immer noch manuell entfernt werden.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 14:07 #

Totalausfälle müssen aber auch eine IP-Sperre bekommen, sonst hört das ja nicht auf.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 14:10 #

Dann wird kurz Internet ausgestöpselt und es geht weiter. Dafür hast du dann die IP gesperrt, die vielleicht dann ein "rechtschaffener" User bekommt.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 14:11 #

Ist korrekt, aber wie wehrt man sich dann effizienter?

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 20. August 2012 - 14:14 #

Wie wäre es mit einem Client, den man sich installieren müsste, um, auch anonym, bei GamersGlobal schreiben zu dürfen? Der Client hätte eine eindeutige ID und die könnte man im Zweifelsfall einfach blocken.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 14:16 #

Ist das ernst gemeint oder möchtest du sticheln? Ich kann es auf beide Arten deuten, will ich aber nicht.

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 20. August 2012 - 16:41 #

Wer ist bitte zu bequem sich einen Account anzulegen, aber gleichzeitig bereit sich die Platte mit nutzloser Software zuzumüllen?

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 17:28 #

Seit wann braucht man Software für eine temporäre ID, die zumindestens bis zum nächsten Reconnect vorhält?

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 20. August 2012 - 19:28 #

seit dem 1.1.1970.

Anonymous (unregistriert) 23. August 2012 - 13:48 #

Es gibt für alles eine App!

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 14:23 #

Man wehrt sich effizenter, indem man sich nicht wehrt. Gandhi und Jesus , die andere Wange, usw..

Nein, Quatsch. Es gibt ganz einfach keinen Abwehrmechanismus, der Trolle verhindert oder eindämmt. Es ist eine Illusion, dies zu glauben. Ich würde die Anos einfach als Teil der Community akzeptieren, ja selbst trollige Kommentare von diesen und auch von Registrierten. Und bei Beleidigungen und sonstigen strafrechtlichrelevanten Beiträgen müssen die Mods reagieren.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 14:26 #

Ach halt, eine Methode gibt es: Die Abschaltung jeglicher Kommentare. Aber das wäre wohl das Ende hier. Oder vielleicht noch die redaktionelle Freischaltung von Kommentaren nach einer Überprüfung. Solche Websiten gibt es ja auch.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 18:55 #

Naja, wenn wir nach der "Anonyme Kommentare brauchen wir ja nicht wirklich"-Argumentation gehen, ist dein Vorschlag sogar ganz hervorragend. Kommentare brauchen wir ja schließlich nicht wirklich.

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 20. August 2012 - 16:36 #

Eine solche Sperre würde wohl nur für maximal 24h aufrechterhalten werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein (anonymer) User ausgerechnet die IP neu zugewiesen bekommt, die kurz zuvor von einem Troll ausgetauscht wurde ist praktisch 0. Mal ganz nebenbei kostet das umstöpseln etwas Zeit und Motivation - nur wenig, aber mehr als die meinsten bereit wären aufzubringen...

Ach ja: und der hypothetische User, die das Pech hatte die "gebrauchte" IP zu bekommen hat ja ebenso die Möglichkeit diese wieder zu wechseln.

FPS-Player (unregistriert) 22. August 2012 - 7:49 #

Das, was GG von anderen Spieleseiten unterscheidet, ist ganz klar die Qualität (der Beiträge, der Reportagen, des Konzeptes, usw.)
Ich finde es immer seltsam, wenn ich auf andere Spieleseiten gehe und mich wundere, wie unstrukturiert das ganze dort ist. Da sind die Anos hier nur eine "Nebensache".

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 22. August 2012 - 19:18 #

Jo. Und GG wird weiter wachsen.

Wenn ihr euren GG Tower in München baut will ich aber bei der Grundsteinlegung dabei sein ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 19:27 #

Tower? Pffff. GG kauft die Maximilianstraße, die Leopoldstraße, ach was sage ich, ganz Schwabing noch dazu.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100938 - 22. August 2012 - 19:33 #

Das hört sich nach GamersGlobalopoly an ^^.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 19:46 #

Wohin auch sonst mit den ganzen vollen Geldspeichern, die durch Klicks auf anonymer posts erzeugt werden :)

Man denke nur an die Unternehmenssteuer, die der Landeshauptstadt München entgeht.

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 21:45 #

"Wie steht ihr zu anonymen Kommentaren? Haben sie euch letzte Woche, als sie abgeschaltet waren, gefehlt?"
Die Frage ist irgendwie unsinnig. Es weiß ja keiner, was in den Kommentaren gestanden hätte. Meinem Empfinden nach sind die meisten Anonymen Kommentare nicht von Trollen. Kommentare von Trollen aber meist anonym. Fragt sich, wie groß da die Schnittmengen sind. Anonyme Kommentare sollten bleiben. Vielleicht mit der Option, dass sie erst von jemandem freigegeben werden müssen.

Claus 29 Meinungsführer - - 123238 - 23. August 2012 - 21:46 #

Ich finde den Vorschlag "bleiben" mit Freigabe-Regelung irgendwie ganz sympathisch.

DarthMajor 14 Komm-Experte - P - 2132 - 25. August 2012 - 12:11 #

Also mir haben die anonymen Kommetare überhaupt nicht gefehlt, im Gegenteil, fand es toll als sie endlich weg waren.
Daher mein Appell: BITTE ANONYME KOMMENTARE VERBIETEN!

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 20. August 2012 - 7:36 #

Gefehlt haben die mir auch nicht. Empfand aber die Woche vom 6-12.8 am angenehmsten. Wäre interessant zu wissen was man nicht zu sehen bekommen hat um herauszufinden ob sich der Aufwand lohnt!

Lars 17 Shapeshifter - P - 7065 - 20. August 2012 - 7:42 #

Anonyme Kommentare sollten bleiben. Die paar Nervkommentare die dadurch kommen, sollten wir doch gemeinsam aushalten können. Beleidigungen und Trashposts wurden eh immer zügig gelöscht. Das sollte auch so bleiben. Ob es eine sinnvolle Art und Weise gibt, unerwünschte Kommentare auszublenden müsste man mal ausprobieren. Da gab es ja einige Ideen im anderen Kommentarbereich.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 20. August 2012 - 8:49 #

Ich fand zwar die letzte Woche auch am angenehmsten komplett ohne anonyme Kommentare aber ich muss dennoch sagen das mir persönlich der Gedanke missfällt wenn in Zukunft keine anonymen mehr kommentieren könnten.
GG ist doch eine sehr Community orientierte Plattform und ich denke das wir das alle aushalten können und gemeinsam auch Trolle bekämpfen, ob anonym oder registriert.
Letzten Endes gibt es doch auch jede Menge Leute die nur einmal hier posten und dennoch einen soliden Beitrag abliefern der die Diskussion bereichert.
Ich fände allerdings könnte man das System verbessern indem man (wie schon einige vorschlugen) das Feld für "Namen des Posters" bei anonymen Posts leer macht und mandatory setzt, sprich jeder muss sich dann selber einen anonymen Namen ausdenken. Gut er kann auch "Anonymous" schreiben, aber das würde vielleicht dennoch ein wenig helfen.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 18:58 #

"Letzten Endes gibt es doch auch jede Menge Leute die nur einmal hier posten und dennoch einen soliden Beitrag abliefern der die Diskussion bereichert."
Genau, ein Abschalten dieser User würde bedeuten, GG zu einer Gruppe von regelmäßig-Usern zu schrumpfen, die kaum bis gar keine Impulse von Gelegenheits-Nutzern bekommen. Denn genau die werden sicher keine Lust haben, sie nur für einen spontanen Kommentar-Anflug erst registrieren zu müssen, wenn sie genau wissen, dass sie in den nächsten Monaten gar nichts mehr schreiben wollen werden. Das sehe ich ja am besten an mir, wenn ich mal auf Seiten unterwegs bin, die ich nur ganz selten besuche.
Deinen letzten Absatz möchte ich auch unterstützen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 19:04 #

Als gäbe es keine Impulse/kontroverse Diskussionen unter Registrierten - zeigt diese Seite doch par excellence

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 22:10 #

Das habe ich nicht behauptet, hinter dem "Impulse" geht der Satz noch weiter :)

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 22:19 #

Eben! Joergs Frage war "habt ihr was vermisst" - wenn die Mehrheit der Impulse aus den registrierten Reihen kommt

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 22:31 #

Ach komm, wenn dir wieder sinnvolle Antworten auf meine Beiträge einfallen, meldest du dich wieder, ok? ;)
Sonst sprengst du die 10% noch vor mir :P

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 23:16 #

Nach den ganzen Beiträgen hätte ich schon mehr Gelassenheit von Dir erwartet oder eine wertigere Polarisierung :-q

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 23. August 2012 - 16:05 #

Natürlich gibt es die Impulse auch unter registrierten. Aber erstens: Mehr konstruktive Impulse ist immer gut gerade auf so einer Community lastigen Seite und hast du mal an die Zukunft von GG gedacht? Wie generiert diese Seite neue Kunden (aka User?)? Mit Beiträgen, News , mit mitmach Aktionen und so weiter. Wenn jetzt ein anonymer Nutzer auf die Page kommt der hier noch nie war aber sich erstmal wohl fühlt und vielleicht auch direkt einen Kommentar hinterlässt, dann kommt er eventuell wieder ... schreibt wieder ein Kommentar (Alles noch Anonym!) und irgendwann denkt er sich: "Hey so eine coole Seite, jetzt registrier ich mich einfach mal. Vielleicht schreib ich ja mal selber eine News!"
Nimmst du die anonymen Kommentare ganz weg dann bleibt GG womöglich eine pure Stammbesatzung aus bereits registrierten Usern und ein "paar" Neuzugängen. Aber auf kurz oder lang besteht die Gefahr das mehr User die Seite verlassen als neu hinzukommen. Warum also sollte man diese einfache Methode für sich verwehren? Die Unbekannten Nutzer gewöhnen sich einfach an GG und werden irgendwann zu Stammkunden, versagt man ihnen aber schon das einfachste mitmach Prinzip, nämlich das kommentieren, dann hätte ich auch keine Lust auf die Seite hier als Anonymous.
Natürlich kann ich das nicht mit Zahlen belegen ob sowas auf lange Sicht sich auswirkt. Da müsste man die GG Redaktion fragen wieviele Neuregistrierungen gibt es normalerweise jetzt und wieviele gäbe es wenn man 3 Monate lang anynome Kommentare deaktiviert. Bzw wieviele Seitenaufrufe (auf lange Sicht und nicht nur eine Woche).
Ich bin allerdings trotzdem dagegen, selbst wenn sich meine Theorie nicht bestätigt.
Ich bin der Meinung wer etwas beizutragen hat darf reden, hoffentlich konstruktiv. Doch selbst wenn es getrolle ist finde ich müssten wir damit klar kommen können, solange niemand persönlich angegriffen wird (dann kann man ja posts melden und löschen).

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 23. August 2012 - 16:43 #

Deinen konstruktiven Beitrag kann ich gut nachvollziehen - Danke.

Anlass der Anti-Troll-Aktion scheint aber zu sein, daß einige wenige die Suppe versalzen (thread kapern, s.o.). Einige davon halte ich persönlich für rufschädigend (GG beutet die Praktikanten aus, usw.). Als Hausherr würde ich mir überlegen, wen ich ins Haus lasse; immerhin besteht ja Gefahr, daß die Community "kippt". Das gilt es wohl abzuwägen. Mir persönlich gefällt es hier deutlich besser als bei den benachbarten erwähnten Seiten (mit Trollen, Hasstiraden, usw)

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 23. August 2012 - 20:29 #

Hmm, von der Seite habe ich das noch gar nicht betrachtet...
Für mich bisher das nachvollziehbarste und überzeugendste Argument in der Pro-Ano-Diskussion!
Danke für fürs Teilen deiner Ansicht. Ich glaube, mich hast du bekehrt =)

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1440 - 20. August 2012 - 10:28 #

Also mir fällt beim besten Willen kein einziger Grund FÜR anonyme Kommentare ein.

Ganz im Gegenteil, lassen sich verschiedene Aussagen von sonst "Anonym" besser in Kontext stellen, wenn ein Nick dabei steht. Denn dann kann man den Kommentar auch gleich direkt überlesen...

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 11:36 #

Ich wäre auch dafür, das nur User mit Abo Kommentare schreiben dürfen.

Ach ja, Skarkasmus & Ironie-Tags bitte selbst einfügen :)

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 20. August 2012 - 14:25 #

Und auch nur solche die den GG Bonus DLC "The Commentator!" gekauft haben. Und nein @GG Redaktion das war kein Tip wie man mehr Geld machen kann. ;)
Schon dein Kommentar (@anonymer) beweist doch das solche Kommentare auch gut sein können. :)

Desotho 16 Übertalent - P - 4061 - 20. August 2012 - 22:06 #

Beantworte doch die Frage. Was spricht FÜR anonyme Kommentare.
Das ist eine ernst gemeinte Frage, und sachliche Argumente würden ev. auch dazu führen dass man seinen Standpunkt überdenken kann.

SaRaHk 16 Übertalent - 4543 - 20. August 2012 - 22:40 #

Sachliche Argumente findest du hier massenhaft. Das am häufigsten genannte ist wohl: einfach mehr los in den Kommentaren. Sieht man ja auch hier wieder. :)

Desotho 16 Übertalent - P - 4061 - 22. August 2012 - 0:55 #

Ich les mir keine 300 Kommentare durch, das ist für mich eher noch ein Argument dagegen.

SaRaHk 16 Übertalent - 4543 - 22. August 2012 - 10:20 #

Gegen was?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 22. August 2012 - 10:39 #

Wahrscheinlich gegen das "mehr los im Kommentarbereich".

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:03 #

Mir fallen da sogar mehrere Gründe ein:
- Zeichen für Offenheit von GG
- Unterstreicht das Ziel, niemanden ausgrenzen zu wollen
- Betont die Stärke der Community, sich nicht von so ein paar unfreundlichen anonymen Kommentaren gleich hinter den Blockade-Zaun flüchten zu wollen
- Bereichert Diskussionen oder auch nur Kommentarthreads um Ansichten von Gelegenheits-Usern, die kein Interesse an einer Registrierung haben (Überhaupt sollten anonyme Kommentare
- Füllt Kommentarthreads, die ohne Anonyme schon mal traurig leer sein können und erhöht somit den Lesespaß in Kommentarthreads.

Dafür habe ich Schwierigkeiten, mehr als einen Grund dagegen zu finden. Was, außer "Hilfe, wir werden von Trollen überschwemmt!" ist denn noch ein glaubhaftes Argument dagegen, das nicht gleichzeitig den Schreiber des Grundes als verwirrt 'outet'?

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 16:09 #

Ich muss mich nicht einloggen zum kommentieren :o
Und ja, lieber captcha ausfüllen als einloggen =)

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 20. August 2012 - 7:49 #

Ich habe in den Wochen eigentlich überhaupt keinen Unterschied bemerkt, egal, was gemacht wurde. Trollkommentare u.ä. gibt es von Registrierten genauso wie von Anonymen.

Das einzige, was in der Zeit echt genervt hat, waren die unzähligen Vorwürfe, dass irgendein Kommentator ein Troll wäre. Auch wenn das nicht einmal ansatzweise der Fall war.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51062 - 20. August 2012 - 7:53 #

ach der cloud schon wieder, dieser troll *ggg* ( oder heißt es die ??? )

Mark (unregistriert) 20. August 2012 - 8:38 #

Das ist doch eh das neue "In Wort". Kaum gefällt einem etwas nicht, ist der andere halt der Troll.

RIP Tony Scott :(((((((((((

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 9:18 #

Die sogenannten "Trollvorwürfe", die ich gesehen habe, waren fast immer spaßig oder ironisch gemeint, kleine lustige Seitenhiebe, und allein deswegen nicht wirklich nervig.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 12:40 #

Beim ersten Mal mag das noch amüsant gewesen sein. Da das dann aber gefühlt unter jeder News mindestens einmal vorkam, war es in meinen Augen sehr wohl nervig.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:03 #

Mh, die meisten Trollvorwürfe, die ich gesehen habe, stammten (natürlich) von registrierten Usern und wurden aus Verzweiflung genutzt, weil die Argumente ausgegangen waren.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 23. August 2012 - 12:07 #

Mir fehlt schlicht die Zeit, jeden Artikel zu lesen und ich kann erst recht nicht alle Kommentare lesen, daher glaube ich Dir das gerne und habe oben ganz bewusst nur über die von mir gesehenen Fälle berichtet.

Vielleicht lesen wir auch einfach häufig genau andere Artikel.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 12:43 #

+1

Mit Anonymen gibt es hier sehr wenig Getrolle, ohne Anonyme ebenso. Aus meiner Sicht haben die vergangenen Wochen gezeigt, dass hier absolut kein Handlungsbedarf besteht.

Kappi 15 Kenner - 3287 - 22. August 2012 - 14:30 #

Kann man so unterschreiben, der Unterschied war wirklich kaum zu lesen.
Also bin ich dafür sollen die Anons ruhig bleiben und eben bei Bedarf die Mods ran.

Sisko 22 AAA-Gamer - 34238 - 20. August 2012 - 7:59 #

"Vermisst" habe ich die letzten Wochen eigentlich nichts bzw. ist mir kein großer Unterschied aufgefallen, weil ich Trollkommentare - sei es anonyme oder registrierte - in der Regel überlese und ignoriere. Wer unbedingt trollen will, findet immer einen Weg. Mein Fazit, anonyme Kommentare könnt ihr meiner Meinung nach erlauben, wirklich extrem "trollige" löschen - je nachdem, wie groß der "manuelle" Aufwand ist.

Crowsen (unregistriert) 20. August 2012 - 7:59 #

Ich muss Cloud zustimmen, dass in diesen Wochen so unglaublich oft die "Troll-Keule" ausgepackt wurde, dass es einfach nur störend war. Ich glaube ich habe in diesen paar Wochen öfter das Wort Troll gelesen als jemals zuvor. Sobald jemand anderer Meinung war, hieß es, er oder sie trolle doch nur. Furchtbar!

Ich bin finde, Anonymen-Kommentare sollten erhalten bleiben in der Form wie sie bisher immer waren. Natürlich gab es ab und an trollige Kommentare, aber es war nie so viel, dass ich mich davon belästigt gefühlt habe, eher gestört hat mich das zum Teil elitäre Gehabe mancher registrierten User, gegenüber Anonymen (sich auf einer Seite registrieren ist keine Leistung, auf die man unbedingt stolz sein kann oder muss, wirklich nicht).

SaRaHk 16 Übertalent - 4543 - 20. August 2012 - 9:25 #

Dito. Von Anfang bis Ende.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2815 - 20. August 2012 - 13:11 #

Ich kann den Ausführungen ebenfalls zu 100% zustimmen :-)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10823 - 20. August 2012 - 15:16 #

Da schließe ich mich an. Gefehlt hat mir nichts, aber grundsätzlich finde ich es besser, wenn anonyme Kommentare möglich sind. Ein "richtiges" Pseudonym sollte aber zwingend gewählt werden, damit die Kommentare übersichtlicher werden.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:22 #

Klare Sprache. So seh ichs auch. Auch wenn das denunzieren nunmal zum Menschen dazu gehört, das gibbet überall^^

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 19:26 #

Ich find die Aussage, dass es nunmal zum Menschen gehört, ziemlich beängstigend. Sowas sollte nicht toleriert werden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 19:36 #

Und das ist nur eine der harmloseren Sachen, die zum Menschen gehört und ziemlich beängstigend ist, leider.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 19:38 #

Ja und dem möchte ich mich nicht ergeben. Bin doch ein denkender Mensch :>

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 24. August 2012 - 20:17 #

Wie meine Vorposter hier, möchte ich dir zu 100% zustimmen. :)

Das meiste Getrolle kommt in der Regel eher von den üblichen Verdächtigen und bewegt sich immer auf so einer schwammigen Grauzone, also zwischen "Kommentar zulassen oder löschen," was dann zu den größeren Diskussionen führt.
Die paar anonymen Leute, die wirklich unter die Gürtellinie schlagen und/oder ein Topic 'kapern' filtern Redaktion und Moderatoren schnell genug heraus. Und schreibt jetzt nicht, dass man das krass Schlimme als normaler User sowieso nicht sehen würde. Das stimmt einfach nicht, denn viele (Stamm-)User haben doch sowieso Tracking und sehen so neue Kommentare meist direkt nach dem Erstellen nach, auch wenn sie dann gelöscht werden. Sofern man das also demnach abschätzen kann, sind diese Kommentare wirklich selten. Dafür eine Maulsperre für alle anonymen Kommentare einzuführen ist zuviel des Guten.

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 - 20. August 2012 - 8:14 #

Ich hab keinen Unterschied gemerkt. Das mag aber auch daran liegen das ich eh sehr selten die Kommentare von den heiß diskutierten News wirklich lese. Die überfliege ich nur und lese ich quer. Was einfach daran liegt das ich Kommentare für ein völlig untaugliches Medium halte um Diskussionen zu führen.

Mark (unregistriert) 20. August 2012 - 8:40 #

Korrekt, jeder der tatsächlich denkt, überhaupt im Internet allgemein (Kommentare, Foren etc) ernsthaft "diskutieren" zu können, ist eh weltfremd.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 20. August 2012 - 8:52 #

Deswegen heißen die Dinger ja sicherlich auch "Kommentare" und nicht "Diskussionsbeiträge" :D
Spaß beseite, Kommentarbereiche find ich aber super wichtig, weil man doch ab und an mal eine Frage zu der News hat oder zu dem Spiel das dort beschrieben wird und man dann schon direkt an der richtigen Stelle ist um eine Frage zu stellen. Dafür ist das doch super! :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:23 #

Und die verfasser der Artikel antworten auch zügig und untrollig. Meistens ^^

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 21. August 2012 - 9:50 #

Naja ... nicht alle :P
Aber auch andere User antworten oft sehr schnell und hilfreich wenn man denn eine ordentliche Frage stellt.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5916 - 22. August 2012 - 11:49 #

Dein erster Satz beinhaltet eine sehr wichtige Erkenntnis: Kommentare sind immer Meinungsäußerungen und diese müssen nicht immer (wissenschaftlich) begründet, objektiv, differenziert und emotionslos sein. Kommentare können das sein, sie dürfen aber auch spitz formuliert sein, subjektiv, impulsiv, provokant und emotional sein. Sie dürfen eine Diksussion befruchten, müssen es aber nicht. Sie müssen auch keinen jounalistischen Standards genügen.

Dennoch sollte es Grenzen geben (strafbar ist so eine Grenze), die auch konsequent umgesetzt werden müssen.

All das sollte man beachten, auch im Zusammenhang mit Beckedahls Rant auf netzpolitik.org, der sich darüber ausgelassen hat, dass die meisten Kommentare Zeitverschwendung gewesen seien. Das ist eben auch wieder seine subjektive Meinung.

Ingesamt plädiere ich für die Beibehaltung anonymer Kommentare bei gleichzeitigem Ausbau konsequenter Moderation. Eventuell auch die Möglichkeit für registrierte Nutzer, anonyme Kommentare über ihre Einstellungen grundsätzlich ausblenden zu können.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:09 #

Angesichts der Tatsache, dass ich oft und viele gute Diskussionen im Internet geführt habe und noch immer führe, lasse ich mir gern sagen, weltfremd zu sein. Quasi als Prädikat "Kann Diskussionen im Internet führen" ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34130 - 22. August 2012 - 21:28 #

Immerhin stammen gut (3,5% -> 4,6% -> 6,4%) 8,6% (Tendenz stark steigend) der Kommentare unter dieser News allein von dir. Die FDP wäre froh über [durchgestrichener Text]so ein Umfrageergebnis.[/durchgestrichener Text] dich als Mitglied. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 22:19 #

Bist du sicher, dass du richtig gezählt hast? Prüf das lieber nochmal :o
Gerade die 4,6% kommt mir irgendwie merkwürdig vor. Ich habe gar nicht das Gefühl, heute jemals bei 4,6% gewesen zu sein.

Im Ernst: Ich bin jetzt erst dazu gekommen, den Thread zu lesen, und antworte einfach auf alles, wozu mir etwas einfällt. Passiert :P

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34130 - 22. August 2012 - 22:43 #

Oh kann sein, dass ich mich verzählt habe. Aber wenn du nicht bei 4,6% warst, dann fühlst du dich vielleicht mit 4,6‰ besser? ;)

Auch im Ernst: Ich sah vorhin irgendwas um 14 neue Beiträge und habe sie durchgeklickt. Da stand 13x Larnak. Das hat mich erst auf die Idee gebracht zu rechnen. :P

PS: Jetzt kann ich die aktuelle Hochrechnung nicht mehr aktualisieren. :(

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 20:12 #

@Floppi, Real-Time-Trending. Sweet :)
Da antworte ich mal nicht auf Deinen Post

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34130 - 22. August 2012 - 20:43 #

:D Die 10% knackt er sicher noch. ;)

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 22. August 2012 - 21:00 #

Hr hr hr ;>
Die Vehemenz und Verbissenheit seiner zahlreichen Beiträge erinnert mich bereits latent an den epischen Fränkel/Larnak vs. Dark Souls-Battle... :D

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 22:20 #

Wo siehst du denn da Verbissenheit?
Was kann ich denn dafür, wenn so viele Leute so viel schreiben, auf das man so viel antworten kann? ;)

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 22. August 2012 - 22:39 #

Ach Larnak, war doch gar nicht böse gemeint :D
Verbissenheit war vielleicht nicht das passendste Wort. Wie wär's mit Hingabe? :P
Ich weiß doch, dass du 'nen kleinen Seitenhieb gut vertragen kannst ;)

btw: Deine 48 Comments aus der DaSo-Diskussion hast du bereits pulverisiert!

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 21:04 #

müsste sich eigentlich noch potenzieren, wenn er auf die Antworten seiner Antworten antwortet :-]

Hupfdohle (unregistriert) 20. August 2012 - 8:23 #

Ich fands super... Ich verspür manchmal einfach den Drang (so wie jetzt) meinen Senf zu etwas zu geben. Letzte Woche habt ihr mir die Entscheidung ob ich etwas schreibe oder nicht sehr, sehr einfach gemacht, was mir durchaus auch Zeit gespart hat. Also bitte wieder Anonyme verbieten :D

monokit 14 Komm-Experte - 2211 - 20. August 2012 - 8:25 #

Ich finde Posten nur für registrierte und ne ignorier Funktion für die schlimmen fälle.

mihawk 19 Megatalent - P - 13204 - 20. August 2012 - 8:35 #

Da ich die letzten 2 Wochen Urlaub war, hab ich leider nicht viel mitgekriegt, was so in den Kommentarbereichen abgegangen ist. Die Nulltoleranzwoche hab ich noch mitgekriegt und ich finde, es waren definitiv weniger Müll-Kommentare dabei und dadurch einige Kommentar-Diskussionen angenhmer zu verfolgen. Ich muss aber auch sagen, soooo groß war der Unterschied dann auch wieder nicht, von mir aus könnten die Anonymen ruhig weiter kommentieren, die brauchbaren Kommentare überwiegen ja doch.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 20. August 2012 - 8:45 #

Kurz und knapp: Anonyme Kommentare dürfen gerne bleiben.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 20. August 2012 - 9:22 #

+1 - Macht doch eine Umfrage dazu? :)

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:11 #

Ist das eine Aufforderung an GG? Wenn ja, dazu hat Jörg irgendwo geschrieben, dass er keine Abstimmung möchte, da es keine Mehrheitsentscheidung wird, sondern nur eine Diskussion darüber. Wahrscheinlich interessieren ihn vor allem verschiedene Ansichten und Argumente zu dem Thema.

McSpain 21 Motivator - 27488 - 20. August 2012 - 8:46 #

Also ohne die Anos ist mir durchaus aufgefallen, dass deutlich weniger gepostet wurde. Spannend wäre natürlich die Frage wie sich das ganze auf eure Zugriffszahlen ausgewirkt hat.

Möchte eigentlich die guten Ano-Kommentare gerne behalten aber rigoroses Löschen provoziert mitunter wieder lange Diskussionen über das Löschen selbst usw.

Sicher hat sich gezeigt das man die Trolle nie endgültig loswird und sich manche zum Pöbeln extra anmelden (Herr U. z.B.) oder Zusatzaccounts machen. Und sicher Trollt auch ein Langzeituser gerne mal (nehme mich da nicht raus) aber wenn man etwas über Nicknames zuordnen kann, versteht man schneller ob es wirklich böse gemeint war, bzw. ob derjenige außer Trollen gar nichts anderes zur Community beiträgt. Trollschild dran, öffentlich auslachen lassen. Gut ist.

Wie bei den MaxPayne-Cheater könnte man auch einen seperaten Kommentarbereich für Trolle machen. Dann können die sich Gegenseitig betrollen und keiner kriegt es mit. :P

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 9:22 #

Bitte Vorsicht bei so einer Schlussfolgerung. Letzte Woche war es sehr warm und viele Leute genossen das gute Wetter, einige waren in Urlaub und in einigen Bundesländern waren Ferien.

Ich würde hier nichts von Klickzahlen oder Kommentarumfang nur mit Anonymen in Zusammenhang bringen, wenn man dabei die anderen Faktoren ignoriert.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:26 #

Wer tagsüber am Strand ist kann trotzdem Abends Kommentare schreiben oder ganz bequem vom Strand aus mit dem Smartphone ^^ Ich würd die hitze nicht überbewerten.

Ein Süchtiger lässt sich niemals abhalten ;D

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:13 #

Zumal die GC eigentlich ja durchaus als User-Magnet hätte wirken sollen. Jedenfalls würde ich das so einschätzen. Als ich noch nicht jährlich auf die GC gefahren bin, habe ich abends immer sehr gern die Messe-Updates des Tages durchstöbert.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 8:48 #

Ich fand die Diskussionen ohne "Anonymous" irgendwie teilweise arg einseitig und eintönig. Ich bezweifel das sich Gamerglobal im Sozialen ohne Anonyme weiter als Community entwickeln kann.

Allerdings gab es deutlich weniger Konflikte und der Kuschelfaktor war höher!

Ist halt ein für und wider das man schlecht abwägen kann. Wenn die Klickzahlen gleich geblieben sind und sich nicht nennenswert verändert haben würde ich die anonymen Kommentare wohl definitiv abschalten.

lol (unregistriert) 20. August 2012 - 8:57 #

intolerant, zensur, fanatismus.

denkt mal drüber nach. lol.

McSpain 21 Motivator - 27488 - 20. August 2012 - 9:05 #

Fabelwesen, Phrase, Proktologie.

Denk mal darüber nach.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 20:09 #

Denken sie da mal... drüber nach !?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 9:14 #

Genau solche Kommentare haben mir letzte Woche nicht gefehlt und ich wäre froh, wenn das in Zukunft so bleibt. Denn dieser Kommentar ist provozierend und nicht zu Ende gedacht:

Intoleranz: Die letzte Woche war sehr tolerant. Wenn Leser Artikel schreiben und berichtigen können, ist das sehr offen und erzeugt Toleranz gegenüber verschiedenen Lesermeinungen und Standpunkten.

Zensur: Zensur ist ein politisches Mittel zur Informationskontrolle. Wenn hier sogar Leser die Information bewerten, korrigieren oder kritisieren können, ist das eigentlich das Gegenteil von Zensur. Und da es nicht politisch ist, müsste man sowieso einen anderen Begriff dafür verwenden.

Fanatismus: Fanatismus ist die Besessenheit von einer Idee oder eine besonderes hohe Wertschätzung einer Sache. Diese Eigenschaft ist menschlich und oft gepaart mit Leidenschaft und ganz ehrlich: Ich habe sie viel häufiger in anonymen Kommentaren wieder gefunden. Die registrierten Benutzer sind da häufiger entspannter, insbesondere diese, die Artikel schreiben, denn sie bieten diese ja anderen Lesern zur Korrektur an und sind daher gezwungen, ein gewisses Maß an Objektivität zu wahren.

Denk mal darüber nach und bitte etwas länger als einen Augenblick. ;)

blobblond 19 Megatalent - 18360 - 20. August 2012 - 10:20 #

Tja die Menschen nehmen gerne Begriffe ,deren bedeutung sie noch nicht einmal kennen;)Siehe "Abzocke","Zensur" usw.
Wobei Zensur (lat. censura) verschiedene bedeutung haben kann zum Beispiel,eine Zensur kann auch Schulnote bedeuten;)
Ach ich liebe Menschen die mit begriffen um sich werfen,die ihnen die Medien eintricherten,aber deren bedeutung sie noch nicht einmal kennen.;)(Ist nicht auf dich bezogen)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 11:58 #

Keine Sorge, ich verstehe Dich absolut.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 10:57 #

Dein Beitrag ist aber der Beweis dafür, warum anonyme Trolle weiterhin möglich sein sollten. Ohne die Provokation hättest du jetzt nicht solch einen langen, auch für Andere interessanten Beitrag geschrieben um deinen Standpunkt darzustellen.

Also mir haben die Anonymen sehr gefehlt. Häufig konnten sie bei Randthemen wichtige zusätzliche Informationen geben oder eine schöne Dikussion anzetteln. Wenn es nicht gerade um die "Großen" Spiele und Themen geht, empfinde ich GamersGlobal ein wenig tot und verödet. Natürlich liegt es derzeit auch am Wetter, aber schaut euch mal die erste Topnews-Seite an, wie wenig Kommentare es dort teilweise zu den einzelnen Themen gibt.

Noch dazu gibt es weiterhin einige Trollposts, die nun von registrierten Usern abgesetzt werden. Ich sehe da nur bedingt eine Verbesserung der Atmosphäre. Sowieso kann ich einige Kommentare nicht verstehen, in denen es gelobt wird, das es nun "chilliger" und "entspannter" im Kommentarbereich zu geht. Für mich sind das nur Synonyme für "langweiliger", wobei ich aber nicht sagen will, dass es keine kontroversen Diskussionen gab (obwohl ich hier während der Abschaltung der Anonymen keine davon mitbekommen habe oder mir noch in Erinnerung ist).

Ich persönlich musste bei mir leider ein leicht verändertes Kommentarverhalten feststellen. Es ist weniger geworden und hat mir nicht mehr so recht Freude gemacht. Es ist aber eher ein diffuses Gefühl meinerseits beim Aufhalten im Kommentarbereich als ein starkes Argument. Mir fehlt einfach was.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 12:03 #

Ich verstehe Deine Position und kann sie nachvollziehen, auch wenn ich persönlich da etwas weniger die "spannenden", dafür provokanten Situation bevorzuge. Das liegt auch daran, dass die negativen und "trolligen" Auswüchse des Diskussionsbaumes mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen und mir daher auch persönlich schneller negativ aufstoßen, als es die guten und konstruktiven Kommentare wieder wettmachen. Das ist aber wohl auch bei den meisten Menschen so, dass Krawall schneller Aufmerksamkeit auf sich zieht, als z.B. ein gut recherchierter Vortrag, welcher einem am Ende eigentlich eher bereichern könnte.

Somit ist es menschlich verständlich und vermutlich sogar wirtschaftlich rational, solche Krawall-Szenen in gewissen Grenzen in den Medien zu zelebrieren.

Anonymous (unregistriert) 21. August 2012 - 22:36 #

Ich glaube ich habe noch nie was bei Gamersglobal geschrieben, gucke eig immer nur die "Stunde der Kritiker", die ich sehr mag, und lese manchmal die Kommentare darunter. Und da muss ich sagen, finde ich witzige Disskussionsverläufe (die natürlich nicht beleidigend werden dürfen) schöner als ernste. So manch ein komischer Anonymous wirft dann mal einen dummen Kommentar ein, der, wenn nicht beleidigend oder stark kritisierend, das ganze bisschen auflockert..... Vielleicht ist das aber auch nicht der Sinn bei den Kommentaren^^

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 21. August 2012 - 23:44 #

Ich gebe Dir da Recht, wenn sie wirklich witzig sind. Aber ich habe auf anderen Plattformen das extreme Gegenteil erlebt, z.B. hat mich die Diskussionskultur bei Gamestar derart abgeschreckt (purer Hass, Beleidigungen und absolut nichtdurchdachte Einzeiler), dass ich dort mein Online-Abo gekündigt habe und hier eine deutlich erwachsenere und intelligentere Community gefunden habe.

Und ich hoffe, dass noch viele Leser in Zukunft wegen des höheren Niveaus zu GG wechseln können.

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 22. August 2012 - 0:09 #

Solange durch den erhöhten Zulauf nicht eben jenes hohe Niveau leidet, bin ich voll dafür =)
Aber ich denke, gerade aufgrund der kritischen "Selbstkontrolle" der eingeschworenen Community sollten wir alle zusammen mehr als in der Lage sein, die größtenteils sehr gute Gesprächskultur auch weiterhin aufrechtzuerhalten.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 22. August 2012 - 9:03 #

Das klingt wie ein schönes, optimistisches Fazit, dem ich einfach zustimmen muss :)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5916 - 22. August 2012 - 11:52 #

Und genau wegen Leuten wie dir, die sich nichtmal auf die Finger beißen können, funktioniert das Getrolle... :/

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 22. August 2012 - 14:02 #

Mett, ich muss Dir hier einfach mal Recht geben, auch wenn das mich jetzt selbst betrifft. Aber zusammen mit Deinem guten Kommentar weiter oben über die Subjektivität von Kommentaren verstehe ich absolut, dass Leute mit Deiner Herangehensweise da viel lockerer reagieren.

Asche auf mein Haupt und Kudos für Dich! :)

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 22. August 2012 - 18:20 #

Dafür aber auch Kudos, so eine unaufgeregte Selbstkritik sieht man selten.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:14 #

"Denk mal darüber nach und bitte etwas länger als einen Augenblick. ;)"
Meinst du, daran hat der User ein Interesse?
Dem ging es darum, kurz ein paar provokative Wörter in den Thread zu werfen, um damit nach Möglichkeit einen wilden Flame-War zu verursachen (offensichtlich gescheitert, wie bedauerlich). Deine sachliche Argumentation interessiert den wahrscheinlich nicht im Ansatz. Schlimmer noch, es kann gut sein, dass ihm all das sogar sehr bewusst ist.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2648 - 20. August 2012 - 9:22 #

Also nachdem ich diesen Ano-Kommentar lesen "darf", muss ich sagen, dass ich genau dies auch nicht vermisst habe. Wie schon von anderen beschrieben, waren die Diskussionen im Kommentarbereich zuletzt deutlich sachlicher, weniger provozierend und wesentlich durchdachter.

Ich denke, ich würde ein Abschalten der Ano-Kommentarmöglichkeit daher befürworten. Ein manuelles Freischalten oder ein permanentes Überprüfen und ein evtl. Löschen dieser Kommentare empfinde ich als zu großen Aufwand.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:19 #

Und wegen *einem* solchen Kommentar reagieren wir alle allergisch und drücken den "Not-Aus"-Knopf? Das ist doch eine Überreaktion wie aus dem Lehrbuch.
Solche und ähnliche Kommentare lesen wir auch öfter mal von registrierten Usern. Ich sage nur "Konsolenmüll", "grottenlangweilig" und "Starcraft 2", da fällt dem einen oder anderen aufmerksamen Leser sicher was zu ein ;)

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 20. August 2012 - 9:45 #

Gib's zu, du bist in Wahrheit ein langjähriger Registrierter der gegen anonyme Kommentare ist! Nicht schlecht, nicht schlecht...

Ernsthaft: Bin trotzdem weiter für anonyme Kommentare, in meinen Augen überwiegen die wertvollen Beiträge.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 20. August 2012 - 22:32 #

"in Wahrheit ein langjähriger Registrierter der gegen anonyme Kommentare ist!"

der gedanke kam mir auch als erstes. :D

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11817 - 20. August 2012 - 9:03 #

Mir sind die Trollkommentare abgegangen. Es war war immer das Gefühl da etwas zu versäumen. Ich bin eher dafür das Antitrollwaffenarsenal aufzustocken!

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:19 #

Da bin ich dabei 8-)

Methhead (unregistriert) 20. August 2012 - 9:28 #

So lahm wie die letzte Woche wars wohl noch nie auf GG. Ich durfte feststellen, dass ich wohl grösstenteils wegen der Komentare auf GG unterwegs bin, und somit sehe ich keinen Grund mehr hier vorbei zu sehen. war ja wie in einer perfekten Familie, nur geschleime und keine einzige kontroverse oder unterhaltsame Diskusion. Aber hey wen dies ist was sich hier alle wünschen, dann macht dies, mich wird keiner vermissen. Aber solche sterilen gehypten Diskusionen sind nicht mein Ding. Schade war ganz nett hier Anonym zu posten, aber nen Account werde ich mir auch jetzt nicht erstellen, da ich weder auf Achievements, Punkte oder sonstige spielereien stehe, und auch auf keine weiteren log in Daten bock habe...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100938 - 20. August 2012 - 9:32 #

"...nur geschleime und keine einzige kontroverse oder unterhaltsame Diskusion."

Dann hast du doch nicht alles mitbekommen und hast das eine oder andere verpaßt. Vermutlich weil sich diese kontroversen Diskussionen nicht im Ton vergriffen haben ;).

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 9:34 #

Nomen est Omen

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:31 #

Consequences are Schmonsequences !

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 19:39 #

Civilization douze points

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:56 #

Dan Quayle !

Methhead (unregistriert) 20. August 2012 - 9:41 #

Ja ich lese nicht 100% alles was auf GG gepostet wird, nicht wie du, "Vermutlich weil sich diese kontroversen Diskussionen nicht im Ton vergriffen haben" inwiefern dies nun einen Sinn ergibt, mit dem vorangegangenen Satz kapiere ich nicht ganz, aber ein IQ von 135 reicht dafür wohl nicht aus um es zu verstehen.

McSpain 21 Motivator - 27488 - 20. August 2012 - 9:46 #

Du hast da wohl ein Komma vergessen. Anders kann ich mir nicht vorstellen was man an Trins Kommentar nicht verstehen kann. Es gab Diskussionen, die auch Leute ohne 100% zu lesen mitbekommen haben. Der Verdacht liegt also nahe, dass Manchen das Feingefühl fehlt eine Diskussion ohne Beleidigungen oder "geistigen Dünnpfiff" (siehe Post über mir) als solche zu erkennen.

Methhead (unregistriert) 20. August 2012 - 9:49 #

"geistigen Dünnpfiff" (siehe Post über mir) soviel zu getrolle von Registrierten...

McSpain 21 Motivator - 27488 - 20. August 2012 - 10:21 #

Wald; Rein & Raus; Akustik und so weiter.

Wollte in einem Satz demonstrieren wie man nett oder trollig formulieren kann und wie du grade bewiesen hast springt der gemeine Nutzer auf die Diskussion nur auf wenn es trollig formuliert wird. q.e.d.

Methhead (unregistriert) 20. August 2012 - 11:27 #

wow ist nicht dein ernst oder? naja solls geben...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 9:46 #

Ein Hochbegabter unter uns, aber wie man sieht, auch hier ist ein hoher IQ nicht leicht umzusetzen.

Methhead (unregistriert) 20. August 2012 - 9:50 #

siehe Post 9:49

McSpain 21 Motivator - 27488 - 20. August 2012 - 10:22 #

Die Bibelstelle kenn ich garnicht. :)

Methhead (unregistriert) 20. August 2012 - 11:27 #

wow und humor hat er auch noch...

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 11:50 #

Dann troll ich jetzt mal ein bisschen:
Wenn du einen IQ von 135 hast, dann hab ich gerade das Higgs-Teilchen nachgewiesen. Ernsthaft, ich finds sehr erfrischend ohne Anmeldung die Möglichkeit zu haben, schnell etwas zu kommentieren. Wär schade, wenns diese Möglichkeit wegen solchen Kommentaren nicht mehr geben würde.

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 12:51 #

Warum muss man auf so einen offensichtlichen Troll auch eingehen? So schwer ist es doch nun nicht, ihn einfach nicht zu füttern. Manch Einer scheint's ja förmlich drauf anzulegen, Leute wie Methhead weiterhin zu Wort kommen zu lassen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:33 #

Die Antwort auf deine Frage ist Spaß.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 20:34 #

Da wird man das Gefühl nicht los, dass McSpain auch anonym postet. Also bitte, da haben wohl eindeutig die Registrierten getrollt.

Methhead (unregistriert) 20. August 2012 - 20:53 #

haha, sobald die Registrierten und noch Fett Abo Teilnehmer nicht mehr weiter wissen, schreien sie reflexartig Troll, Troll, Troll. Es wäre wohl wirklich besser die Anons abzuschalten, dies scheint echt ein kleiner elitärer Kreis zu sein. Es scheint absolut unmöglich hier seine Meinung zu vertreten als Anonymer. Damit meine ich nicht alle Registrierten, leider gibt es doch einige die sich hier als etwas ganz besonderes aufspielen. Die ganze Aktion vom Herr Langer scheint mir doch echt nach hinten losgegangen zu sein, die Trollkeule scheint hier echt tief verwurzelt zu sein, erinnert mich ein wenig an die Nazikeule die oft bei Deutschen angewandt wird...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 21:06 #

Hey, ein Nazi-Vergleich! Gratz! Keine Diskussion im Netz sollte ohne auskommen müssen.^^ ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:38 #

Ist doch eher eine Anspielung auf die allgemein übliche Nazi-gleich*setzung*, die einem als Deutscher in gewissen, jugendlichen-reichen internationalen Foren gern mal von anderen Nationalitäten entgegenschlägt

warmalAnonymous2 (unregistriert) 20. August 2012 - 22:36 #

wow!
dieser vergleich ist.... interessant.... bestenfalls.

Anonymous (unregistriert) 21. August 2012 - 22:41 #

Hey, das ist luschtig. Erst sagste, du meinst nicht, was er mit "im Ton vergriffen" meint, und vergreifst dich dann im Ton.... So luschtig auch wieder net, und nachvollziehbar, diese Kommentare nicht haben zu wollen.

SaRaHk 16 Übertalent - 4543 - 20. August 2012 - 9:40 #

Das sammeln von xp, Medaillen und Ränge finde ich auch SUPER-albern. Aber, hey, man muss es ja nicht mitmachen.

mihawk 19 Megatalent - P - 13204 - 20. August 2012 - 10:36 #

Stimmt, wer es nicht mag, den interessieren die Medaillen und Ränge ohnehin nicht, ich finde es aber durchaus motivierend (ja, ich bin bekennender Achievement-Sammler ;) )

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343131 - 20. August 2012 - 10:47 #

Die Meinung sei dir unbenommen, aber sieh bitte auch, dass dieses ganze Sammeln auch einen praktischen Nutzen hat: Erfahrenere User bekommen mehr Rechte, insbesondere in den Talentklassen (Reporter, Cutter etc.) stellen wir so sicher, dass die Qualität der erstellten Inhalte hoch bleibt.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:34 #

Ich dachte uch zuerst so. Aber nun wo man sich dran gewöhnt hat ist es garnichtmal verkehrt ^^ Sozusagen ein optionaler Mehrwert sein Ego zu füttern und Internet Ruhm aufzubauen ;D

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 9:41 #

Anonyme Troll-Kommentare haben mir persönlich nicht gefehlt und würden mir in Zukunft wohl auch nicht fehlen.
Trolle gibt es aber auf beiden Seiten. Sicherlich haue ich auch mal einen Kommentar raus, den man als Trollpost werten kann, manchmal bin ich halt etwas direkter oder langsam genervt von der x-ten Diskussion über Steam etc.
Wenn es ohne Anonyme Kommentare weitergeht auf GG, ist es aber schade um die Beiträge die wirklich Relevanz haben.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:35 #

Jo deine Emotionen und Gefühlslagen sind relevant nicht die Theorie ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 21:37 #

Was willst du mir sagen?

Darth Spengler (unregistriert) 21. August 2012 - 12:38 #

Jo deine Emotionen und Gefühlslagen sind relevant. *Pause* NICHT die Theorie ! ò.ó

Was soll ich schon machen ich belehre dich ganz offensichtlich während ich dich aber Zeitgleich auch bekräftige in deiner Aussage ^^

Willi (unregistriert) 20. August 2012 - 9:36 #

Ich finde es sollte vollkommen normal sein sich nicht überall anmelden zu müssen.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 12:55 #

+1

Zur freien Meinungsäußerung und zu offenen Diskussion gehört auch, dass man sich ohne Barriere beteiligen kann. Warum soll ich mich bei dutzenden Seiten anmelden, um kurz mit zu diskutieren oder meine Meinung kund zu tun? Wer garantiert mir, dass meine Daten bei euch sicher sind? Wer garantiert mir, dass nicht irgendein Stalker mich über mehrere Seiten hinweg verfolgt?

Ihr sagt, alle unregistrierten User sind Trolle. Wenn ich eure Diskussionen aber verfolge, trollen oder beleidigen oder spamen registrierte User genauso doll, wie unregistrierte.

Und bloß weil man registriert ist, ist ist man ja trotzdem anonym. Man versteckt sich hinter einem Nickname, man kann problemlos dutzende von Accounts anlegen und es gibt trotzdem keine Qualitätskontrolle. Was ist der Mehrwert für GG? Weniger Arbeit für die Moderatoren? Nun, es ist ihr Job, negative Kommentare zu filtern. Ob von registrierten Trollen oder unregistrierten. Anonym ist man eh ... Einzig die Vielfalt und die Offenheit der Diskussion nimmt ab. Und das ist negativ für GG. Bedenkt auch, dass User, die anfänglich häufig anonym posten, vielleicht sich irgendwann anmelden, weil sie merken, die Diskussion machen Spaß und führen zu was.

Ich finde die Anti-Troll-Wochen insgesamt auch sehr negativ. Meiner Meinung nach wurde auf GG eh nie so stark getrollt, dass man da unbedingt handeln müsste. Und wer sich über Trolle, Flamewars und Fanboys in Internetforen aufregt, hat die letzten 20 Jahre wohl unter'm Stein gelebt. Kann man da nicht ein bisschen mehr Gelassenheit zeigen? Von Jörg Langer hätte ich da ein bisschen dickeres Fell erwartet. Warum geht man nicht den anderen Weg und versucht eher die User zu sensibilisieren, Trolle zu ignorieren und Spam zu melden? Ein Troll kann nur leben, wenn er gefüttert wird. Würde er auf GG ignoriert werden, kommen Trolle auch nicht wieder. Denkt mal darüber nach, statt E-Mailadressen sammeln zu wollen! :-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:42 #

"Bedenkt auch, dass User, die anfänglich häufig anonym posten, vielleicht sich irgendwann anmelden, weil sie merken, die Diskussion machen Spaß und führen zu was."

das wollt ich selber schon schreiben, so bin ich ja auch zur Anmeldung gekommen. Word Up

bersi (unregistriert) 20. August 2012 - 9:45 #

Man sieht ja jetzt bereits wieder, in welche Richtung die anonymen Kommentare umschlagen.

Bei allem guten Willen, den ihr den positiven anonymen Kommentaren abgewinnen könnt, schaltet die anonymen Kommentare ab. Wirklich harter Flame geht meistens von eben diesen aus.

Das "härter Durchgreifen" ist so eine Sache. Sobald ein User einen Flamekommentar gelesen hat, hat dieser bereits seine Wirkung erzielt. Ein nachträgliches löschen hilft da nur sehr wenig.

Ich habe von dem härteren Durchgreifen quasi gar nichts mit bekommen, obwohl ich sehr aktiv in den Kommentaren gelesen habe. Ergo habe ich auch keine Verbesserung festgestellt in dieser Zeit.

Das Lesen ohne Anos ist mir dagegen schon aufgefallen und irgendwie war es hier gechillter dadurch.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:44 #

"Das "härter Durchgreifen" ist so eine Sache. Sobald ein User einen Flamekommentar gelesen hat, hat dieser bereits seine Wirkung erzielt. Ein nachträgliches löschen hilft da nur sehr wenig."

Dazu zwei Anmerkungen:
1) Härteres Durchgreifen als "ganz abschalten" gibt es nicht, das ist definitiv die Option, die das härteste Durchgreifen erfordert.
2) Von was für einer "Wirkung" sprichst du denn hier? Meinst du, irgendjemand fühlt sich von solchen Beiträgen tatsächlich ernsthaft betroffen?

Dass du allerdings beim "härtesten Durchgreifen" keine Verbesserung bemerkt hast, deutet doch eher darauf hin, dass es auch ohne hartes Durchgreifen gar kein Problem gibt, schließlich wirst du beim harten Durchgreifen vor allem die normalen Kommentare zu sehen bekommen haben.

bersi (unregistriert) 25. August 2012 - 2:44 #

In den ersten Wochen, frag mich bitte nicht welche, war davon die Rede "vermeintliche Trollkommemtare" einfach zu löschen. Dies erfordert allerdings sehr aktive Mods und ist auch nur dann wirksam, wenn die restlichen User Trolle nicht mitbekommen, denn:

JEDER Troll zielt auf etwas ab. Sobald ein User den Trollkommentar liest, ist sein Ziel meist schon erreicht.

In der Zeit in der also "härter durchgegriffen" wurde, habe ich trotzdem noch Haufenweise Trollposts gelesen. Diese wurden vermutlich erst im Nachhinein gelöscht. In meinem Kopf verbinde ich GG aber schon mit dem Troll. Der Negativimpuls ist da.

Die fehlenden Anokommentare sind mir nat. aufgefallen. Schreibe ich ja auch. Also bitte keine Falschaussagen in den Mund legen.

Ich bin für die Abschaffung oder Freischaltung von Anokommentaren.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 25. August 2012 - 8:22 #

Sry, bei dem "aufgefallen" hab ich wohl was durcheinander gebracht :)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3306 - 20. August 2012 - 9:46 #

Mir ist kein großer Unterschied aufgefallen.
Genauso nervig wie die eigentlichen Trollkommentare sind die Rufe „TROLL!“, die man hier ständig sieht. Ansonsten gilt: Troll-Kommentare (oder was man dafür hält) kann man einfach ignorieren.

Das einzige was an den nicht registrierten Kommentaren stört ist, dass sie gar nichts angeben müssen. Wenn mehrere „Anonymous“ in einem Strang diskutieren, ist die Verwirrung perfekt.

Aber wenn nur noch registrierte User Kommentare abgeben könnten, würde das natürlich die Userzahlen nach oben treiben…

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 20. August 2012 - 10:11 #

Also um ehrlich zu sein haben sie mir ein bissel gefehlt. Die eine oder andere mentalakrobatische Äußerung belebt diesen Bereich ja auch hin und wieder. Sofern es nicht überhand nimmt und mit Stil geschieht. :P

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 20. August 2012 - 10:22 #

Mir persönlich ist in den letzten Wochen nichts wirklich aufgefallen, weder zum positiven, noch zum negativen. Ich halte die Trollproblematik da eher für herbeigeredet. Vielleicht kategorisiere ich es auch unterbewusst und überlese es dann. Ich bin daher dafür, den status quo beizubehalten. Meiner Meinung nach werden durch anonyme Kommentare Erstposter ermutigt, die mit schnellen, hilfreichen Antworten vielleicht als Dauerleser gewonnen werden können.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:43 #

Du sagst es Bruder

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:46 #

So sehe ich das eigentlich auch. Wir diskutieren hier vor allem über ein Problem, das es gar nicht gibt. Die Frage ist nur: Warum springen nun so viele auf die Anonymen drauf, dass sich diese Diskussion überhaupt erst ergibt?

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 19:56 #

Das wird seit Beginn des Usenet diskutiert :)

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 22. August 2012 - 20:37 #

Ganz meine Meinung.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 20. August 2012 - 10:23 #

Mir haben die guten, anonymen, Kommentare gefehlt. Die nervigen und beleidigenden Beiträge habe ich alles andere als vermisst.

Wie viele Neuanmeldungen gab es denn in der letzten Woche, im Gegensatz zu sonst?

Anonym (unregistriert) 20. August 2012 - 10:30 #

Geschlossene Systeme aller Art sind für die im System befindlichen oft angenehmer und bequemer, führen aber dazu, dass man schneller als man es merken kann nur noch geruhsam im eigenen Saft vor sich hinköchelt.

Andere Meinungen, auch und gerade von nur mal schnell vorbeischauenden "Anonymen", zuzulassen ist ein Gewinn. Erst recht wenn man sich gelegentlich mal die Zeit nimmt, über ein nicht der eigenen Auffassung entsprechendes Argument mal zwei Minuten nachzudenken, statt reflexartig Troll zu schreien.

Viel zu viele "Diskussionen", nicht nur im Internet, leiden verschärft unter genau dieser, nennen wir es mal, Talkshow-Krankheit. Keiner hört zu, keiner denkt nach, keiner ist wirklich bereit, auch nur einen Millimeter seiner eingebildeten Privatwahrheit preiszugeben, erst recht wenn es um mehr oder weniger emotional aufgeladene Themen aller Art geht. Stattdessen wird von jedem und in alle Richtungen Troll, Troll, Troll geschrien, sobald eine Meinung nicht ins Raster passt. Das ist ein ganz unangenehmes Verhalten - nicht weniger unagenehm als wirklich offenkundiges Trollen. Und hochgradig intolerant, da man dem vorgeblichen Troll damit, ohne mit der Wimper zu zucken, eine Absicht unterstellt, die sich in Wahrheit meist weniger aus dem so bewerteten Kommentar als viel mehr aus den eigenen Vorurteilen herleitet.

Und die werden kaum weniger, wenn man Gegenmeinungen durch höhere Zugangsschranken gleich ganz ausschließt oder zumindest deutlich reduziert.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 10:37 #

Genau diese Art von Beiträgen haben Relevanz und zeigen wie wertvoll Anonyme Kommentare für eine Community sein können. Mit gegensätzlichen Meinungen wird aber in dieser Community, meiner Erfahrung nach, in den meissten Fällen gut umgegangen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 11:15 #

Anders als mein Vorposter sehe ich das zwiespältig. Ja, es gibt lesenswerte anonyme Posts. Aber auch dieser zeigt wieder eine gewaltige Menge an versteckten Provokationen, die sogar den einen oder anderen Registrierten beleidigen könnten. Ich finde da Dinge wie: "reflexartig zu schreien", "eingebildete", "unangenehmes Verhalten", "intolerant" usw.

Genau solche Posts finde ich nicht wirklich zielführend. Und dass sie dazu den Kern nicht einmal treffen, habe ich weiter oben bereits ausgeführt. Denn von Intoleranz kann gar keine Rede sein, wenn Leser mitwirken, gestalten, Artikel schreiben, korrigieren und besprechen dürfen. Mehr Toleranz habe ich auf keinem Portal bisher erlebt. Also lasst Euch bitte nicht so etwas einreden, nur weil einige Leute, wenn auch mit blumigeren Worten als andere, stänkern wollen.

Die Community ist nämlich erstklassig hier und muss nicht in Pro und Contra-Anonyme gespalten werden.

Anonym (unregistriert) 20. August 2012 - 11:44 #

Warum unterstelltst Du mir, stänkern zu wollen? Das ist genau das, wovon ich geredet habe. Du unterstellst mir ein unlauteres Motiv, das lediglichg deiner Interpretation des Gelesenen entspringt.

"Stattdessen wird von jedem und in alle Richtungen..." - Noch deutlicher kann man wohl kaum sagen, dass es sich hier um eine allgemeine, auf niemanden persönlich bezogene Betrachtung handelt, deren EINZIGER (sorry für die Großschreibung) Zweck Werbung für respektvollen Umgang mit anderen Meinungen ist.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 11:52 #

Meine persönliche Erfahrung ist, dass solche Diskussionen mit Anonymen fast immer in persönlichen Debatten enden, weil man oft von ihnen als "Du" sehr persönlich angesprochen wird. Hier ein guter Beweis.

Gleichzeitig wird hier aber behauptet, nur die Allgemeinheit ansprechen zu wollen ("von jedem in alle Richtungen"), was den Ton noch verschärft, weil ja gerade die oben genannten Anschuldigungen dann an die ganze Community gerichtet werden, anstatt vorher einzuschränken, dass solch ein Verhalten, wenn es denn existiert, vermutlich nur Wenige betrifft.

Die Werbung um respektvollen Umgang unterstreiche ich allerdings absolut und würde hier eben die kleinen Sticheleien von wegen "intolerant" und Ähnliches dann vorsichtshalber unterlassen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 12:21 #

Angenommen ein registrierter User hätte anstatt des Anonymen den Kommentar gepostet, hättest du dann vielleicht anders interpretiert?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 12:26 #

Ich kann nur von meinen persönlichen Erfahrungen ausgehen. Natürlich hatte ich auch aus meiner Sicht unangenehme Diskussionen mit Registrierten, aber eben viel mehr mit Anonymen. Daher diese Aussage von mir. Ich will damit nicht ausschließen, dass bestimmte Verhaltensweisen bei Registrierten nicht auftauchen. Aber mein persönlicher Eindruck war, dass sie da seltener auftreten.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 12:40 #

Meine Erfahrungen sind da etwa 50/50. Jeder hat da natürlich eine subjektive Schwelle, insofern kann deine Erfahrung natürlich im selben Kommentar ganz andere Schlussfolgerungen zulassen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 13:17 #

Da hast Du Recht und ich habe deswegen bewusst nicht verallgemeinert. Auch dass jeder eine andere Schwelle hat, ist absolut korrekt. Und selbst wenn ich vergleichbar schneller reizbar als Du zum Beispiel sein sollte, passierte mir das persönlich eben häufiger bei Anonymen, weil dort eine Diskussion schneller vom Thema weg zu einer persönlichen Angriffs- und Verteidigungssituation umgeschlagen ist.

Hier wundere ich mich auch noch heute, wie engagiert dann einige Anonyme sehr lange Posts schreiben können und Stunden an Energie aufbringen, für eine Plattform, auf der sie sich nicht registrieren wollen. Gerade, wenn man so viel Zeit mit einer Community verbringt, macht es doch Sinn, denen ein Gesicht zu zeigen, um ein besseres Feedback zu bekommen.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 13:44 #

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Manche frühstücken auch gerne vor dem Duschen, während andere das eklig finden. Subjektive Empfindungen. Und woher willst du anhand einer Grundsatzdiskussion zum "Verbot" oder der Beibehaltung anonymer Kommentare ableiten, wieviel diejenigen normalerweise schreiben? Ob es sich für die Leute lohnt, ein weiteres Passwort auswendig zu lernen, sich irgendwelcher Newsletter-Werbung auszusetzen, nach einem Hacking der Datenbank im Verteiler eines Spamversenders aufzutauchen, und so weiter?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 15:24 #

"Und woher willst Du ... ableiten...".

Genau das habe ich oben angesprochen. Hier nur ein weiteres Beispiel. Ich erlebe das immer wieder, dass so eine Diskussion insbesondere mit Anonymen schnell persönlich wird. Man wird direkt und häufig auch mit stichelnden Kommentaren (nicht an Dich persönlich gerichtet) angesprochen und muss es ignorieren oder reagieren. Aber ich werde es ignorieren und Dir hiermit bestätigen, dass ich ansonsten Deine Situation verstehe und nachvollziehen kann. Dennoch glaube ich persönlich, als Abonnent das Richtige für diese großartige Community zu tun.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:09 #

Unpersönlicher Hinweis zu Beginn: Die Kommentare in Klammern sind bitte nicht bierernst zu lesen und wurden erst nach Fertigstellung des Beitrages hinzugefügt :D

Inhalt:
Tut mir Leid, aber ich verstehe überhaupt nicht, wie du darauf kommst.

(Achtung, ich habe "du" gesagt ;) )

Es ist doch so: Du (schon wieder!) hast etwas geschrieben. Dann kam ein anonymer daher, las deinen (outsch!) Beitrag und fand: Dem möchte ich etwas erwidern, die Meinung des Autors ist nicht die meine.
Wie, wenn nicht mit "du" soll dieser anonyme dich (Hatschi!) denn ansprechen? Oder fändest du (TRÖÖT!) es besser, wenn wir immer alle nur im allgemeingültigen, schwammigen blieben? Ja, gar allgemein nur noch im passiv schrieben, um zu vermeiden, dass uns jemand eine in irgendwie offensive Handlung in die Schuhe schieben könnte? Zumal es ja bei den registrierten Usern, wie du (Erde an "du", Erde an "du"!) siehst, auch auf's "du" kommt.

Mag ja sein, dass ich dich (rofltröt) irgendwie falsch verstehe, aber hier reagierst du gerade auf jeden anonymen, der dich (mouh.) irgendwie mit "du" anspricht, ausgesprochen allergisch. Und zwar völlig ohne Grund, wenn du (SHUT UP AND TAKE MY "du"!) mich fragst.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 23. August 2012 - 12:04 #

Da DU ;) gerade auf jeden Beitrag hier eine Antwort zu schreiben scheinst, ging ich davon aus, dass DU bereits meine Reaktion auf den gleichen Vorwurf von Mett bereits kennst, auf den ich bereits schuldbewusst reagiert habe.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 1:19 #

Wenn Sie von "ich" schreiben, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn ein User Ihnen auf Ihren Beitrag mit "Du" antwortet. Sollte dies Ihnen missfallen und Sie würden lieber das distanziertere "Sie" vorziehen, so äußern Sie bitte diesen Wunsch und ich denke, dieser wird von der Community akzeptiert werden, auch wenn auf einer solchen Plattform normalerweise das unförmlichere "Du" üblich ist. ;-)
Sollten Sie aber bloß jedem möglichen Gegenwind zuvorkommen wollen, indem Sie ein Generalverbot der persönlichen Ansprache erteilen, ist dies traurig.
Jeder der eine Meinung mit "ich" vertritt, muss auch so fair sein, dem gegenüber eine Antwort/Widerrede mit "du/Sie" zu ermöglichen.
Soweit Ihr
Du/Sie/Ihr

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 24. August 2012 - 11:34 #

Dieses Thema haben wir bereits in einigen anderen Ästen des Kommentarbaums diskutiert und um es kurz zu beantworten:

Im Grunde stimme ich Dir/Ihnen zu. Wir (ich) sollte(n) und können sicher damit locker(er) umgehen.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:00 #

Naja, wenn du bei anonymen immer so empfindlich interpretierst wie in diesem Fall, würde mich das wirklich nicht wundern ;D

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 12:26 #

Ich kann nur für mich sprechen, aber aus Erfahrungswerten hätte ich das wohl anders gedeutet. Unregistrierte haben keine Hemmschwelle, rumzustänkern, weil Ihnen quasi nichts passieren kann. Was sie tun, hätte keine Konsequenzen und daraus steigt die Gefahr, dass man nur dumm angemacht wird. Als registrierter hütet man sich eher davor, weil es mit Arbeit verbunden ist, einen neuen Account anzulegen. Und wenn ich als Person ernstgenommen werden will, baue ich erst garnicht so eine Scheisse.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 12:22 #

Hm, nach dem Lesen deines ersten Absatzes ist mir die Lösung des Problems eingefallen. Wir wechseln ab sofort ins unpersönlichere "Sie", wenn wir es mit anonymen Kommentaren zu tun bekommen. Es funktioniert in der realen Welt doch auch, wenn man Nicht-Firmen-Zugehörige siezt.

Lasst uns von GamersGlobal aus die deutschsprachige Internetwelt revolutionieren, indem wir unpersönlicher werden.

PS: Das ist ernst gemeint. Zumindest in gewisser Hinsicht.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 12:27 #

Nein, das war anders gemeint. Mir war nicht bewusst, dass man das fehlinterpretieren kann, sorry. Mir geht es überhaupt nicht um das "Du". Es geht darum, dass eine allgemeine sachbezogene Diskussion in eine Persönliche umgewandelt wird. Das passiert mir häufiger bei Anonymen als bei Registrierten.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 12:37 #

Und mein Vorschlag beruht auf meiner persönlichen Erfahrung, dass ich noch keine (oder zumindest extrem selten) sachbezogene Diskussionen hatte, die persönlich geworden sind, bei jemanden, den ich nur sieze. Eigentlich halte ich meine Idee sogar für ziemlich elegant, da sie erstens zu einer überlegteren Antwort führt, da die Sie-Form seltener benutzt wird und nicht unbedingt im "natürlichen" Sprachgebrauch ist, und zweitens, weil sie vielleicht "Don't feed the Troll" untersützt, wenn man erst seine Formulierungen auf "Sie" umstellen muss.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 13:25 #

Das macht absolut Sinn. Allerdings hat das auch seine Grenzen. Ich lese z.B. täglich auch Wirtschaftsnachrichten u.a. auf Tagesschau.de. Dort wird jeder mit "Sie" angesprochen und trotzdem kommt es manchmal zu Beleidigungen und auf jeden Fall regelmäßig zu scharfen Angriffen. Sachlich fundierte Kommentare sind die Minderheit und die meisten drücken nur ihren Frust aus.

Wenn dann eine Umfragestatistik erscheint, spiegelt sie häufig nicht den Grundtenor dieser Kommentare wider.

Der Youtube-Trend lässt sich überall erkennen, auch hier, z.B. unter Nachrichten über Streaming, Steam, Always-On. Wir wissen, dass das Minderheiten sind, aber sie sind lautstark.

Aber vielleicht kann man wirklich einige "Lautstarke" durch höfliche Umgangsformen etwas freundlicher machen oder durch eine strenge Moderation (bei Regelverstoß) ausschließen, denn offensichtlich stellen sie nicht das repräsentative Mittel dar.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63838 - 20. August 2012 - 12:25 #

Ihren Vorschlag halte ich für Quark.

MfG

Oh, achso, nur bei nicht-registrierten ^^

Anonym (unregistriert) 20. August 2012 - 12:42 #

Wer sich den Schuh anzieht... Mehr fällt mir dazu jetzt nicht mehr ein.

Ich nehme aber alles zurück und bin ab sofort selbstverständlich auch für die Sperrung anonymer Kommentare. Das spart mir 'Auseinandersetzungen' wie diese hier. Wenn selbst fett geschriebene Klarstellungen noch ins Gegenteil verkehrt werden, dann ist für mich Feierabend.

Viel Spaß noch!

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 13:23 #

Ich finde es sehr schade, dass eine von deiner Seite so sachlich geführte Diskussion, mit einem großartigen Ausgangskommentar, schon wieder so enden musste.

Kein Eingehen auf andere Meinungen, kein Hinterfragen des eigenen Standpunkts, sondern sofortige Projektionen, Überinterpretationen und Unterstellengen in Defensivhaltung, weil man sich persönlich angegriffen fühlt. Kritik an der Sache wird für unnötig erklärt und damit schon im Vorfeld abgeblockt. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Gute Rechtschreibung ändert da nichts am Diskussionsklima und macht auch nicht elitärer. Beleidigungen müssen nicht sein, waren aber hier und in vielen anderen, ähnlichen Diskussionen in dieser Kommentarsektion nicht vorhanden.

Kuschel-Community führt leider langfristig zu nichts anderem als Stagnation und gegenseitigem Schulterklopfen und zeugt meiner Meinung nach nicht von erwachsener Problembewältigung, die hier doch so oft vorgebracht wird. Wer das jetzt als persönliche Beleidigung empfindet, sollte vll. nicht nur nochmal über das hier von einigen, auch registrierten Usern, Geschriebene, sondern auch warum er eben so empfindet, nachdenken.

Ich stimme diesem Anon somit zu. Sperrt bitte die anonymomen Kommentare und schützt euch vor falschen Meinungen, emotinonalem Stress und mich vor dem Frust besseren Wissens gegen Wände zu reden.

Vll. habe ich mich auch etwas zu sehr echauffiert? Wird sich noch zeigen.

Auch von mir, einen schönen Tag noch!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 13:32 #

Nochmal zur Erinnerung, nur um diese Diskussion nicht in ein gegenteiliges Bild zu verkehren:

Es wurde der Community im Allgemeinen einiges vorgeworfen, z.B. "reflexartig zu schreien", "eingebildet", "unangenehmes Verhalten", "intolerant" usw.

Das wollte ich nur relativieren. Es gibt solche Leute und ja, ich will mich selbst davon nicht ausschließen (soviel zum Thema Reflexion, Hinterfragung und Kritikfähigkeit).

Aber es muss relativiert werden, weil eben nicht alle in dieser Community so sind und weil diese beschriebene Situation ein überzogenes Bild gezeichnet hat, als wäre die Community ein sterbendes Biotop, das unbedingt die äußere Befruchtung von Leuten benötigt, die sich keinen Namen und kein Gesicht geben möchten.

Dabei muss man aber doch ehrlich zugeben, dass neben dieser wirklich existierenden positiven Befruchtung eben auch eine sehr starke störende Komponente gibt, die dem Biotop auch schaden könnte. Und dass es die wirklich geben muss, zeigt doch, dass diese Testwochen überhaupt erst initiiert wurden.

Anonym (unregistriert) 20. August 2012 - 13:43 #

Abyssus abyssum invocat.

Damit bin ich dann aber wirklich weg.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 15:30 #

Actio et reactio.

Muss jetzt aber mit den Kindern raus und dann eine Runde schwimmen.

valorum 11 Forenversteher - 565 - 20. August 2012 - 15:55 #

Deine Posts sind wieder einmal ein Beispiel dafür, dass bei registrierten Nutzern, ja sogar bei den "heiligen" Abonnenten, tatsächlich häufig ein Verhalten vorliegt, wie es hier den Anonymen vorgeworfen wird. Er hat niemals die "Community im Allgemeinen" kritisiert. Schon der entsprechende Absatz im Eingangspost beginnt mit "Viel zu viele 'Diskussionen', nicht nur im Internet...". Das alleine reicht um diesen Vorwurf von dir zu entkräften. Es kann außerdem vom Schreiber auch bewusst ein "überzogenes Bild" gezeichnet werden. Wenn dies der Chefredakteur in seiner Kolumne tut, dann wird er dafür mit dem Hinweis auf ein "gängiges Stilmittel" verteidigt.

Weiterhin ist deine völlig unangemessene Reaktion ein Beweis für die hier kritisierte Handlungsweise. Einfach mal seinen Diskussionspartner direkt kritisch anzugehen ohne sich seine Worte eingehend durchzulesen und sich darüber Gedanken zu machen ist wohl eine der größten Unarten der digitalen Diskussionskultur und der Hauptgrund dafür, dass ich mich so ungern daran beteilige.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 15:59 #

Ist es aber nicht ziemlich schwer? Bei registrierten kann man was "vorweisen". Bei den anonymen hat man eine ungreifbare Masse unbekannter Grösse. Ist doch bei dieser Hackergruppe genauso. Jeder kann dazu gehören und wenn jemand Mist baut, liegt es an der gesamten "Gruppe" - das ist ein enormes Problem.

valorum 11 Forenversteher - 565 - 20. August 2012 - 16:25 #

Was meinst du mit schwer? Es kann doch nicht zu viel verlangt sein, einen Kommentar, dem ich antworten möchte, zunächst aufmerksam durchzulesen. Und welcher "Mist" soll hier bitte dem einzelnen zugeordnet werden? Darum geht es doch gar nicht.
Mit dir diskutiere ich genau so wie mit einem Anonymen. Ich kenne dich nicht und dein GG-Profil sagt über deine Person kaum etwas aus. Wie ich schon weiter unten schrieb, das ist eben die unpersönliche Diskussionskultur im Internet.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 16:35 #

Es ist schwer, zu differenzieren und nicht alle Anons nicht in einen Korb zu werfen, weil das etwas ziemlich abstraktes ist.

Mich interessiert dein GG-Profil auch recht wenig, aber trotzdem hinterlässt der eine oder andere auch Infos, mit denen man die Person besser einschätzen kann. Und es ist doch so, dass ich dich und deine Ansichten mit der Zeit hier kennenlernen kann. Wenn ich deine Ansicht kenne, muss ich bestimmte Sachen sicherlich nicht nochmal wiederholen.

Ein anonymer ist immer ein Fremder. Ein unbeschriebenes Blatt, das man nicht einordnen kann und auch mit schlechtes Eigenschaften verbunden ist.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 16:41 #

»Ein anonymer ist immer ein Fremder. Ein unbeschriebenes Blatt, das man nicht einordnen kann und auch mit schlechtes Eigenschaften verbunden ist.«

Auf der einen Seite ist ein Anonymer für dich ein unbeschriebenes Blatt, auf der anderen Seite verpasst du ihm aber direkt schlechte Eigenschaften? Wenn ich dich richtig verstehe, klingt das für mich eher so, als wären dein Problem nicht die Anonymen, sondern dass du schon vorurteilsbehaftet in die Diskussion gehst.

Wieso muss man mit den Anonymen denn schlechte Eigenschaften verbinden? Aus meiner Sicht weiß sich der Großteil der Anonymen zu benehmen und, wenn überhaupt, sollte man eine Gruppe dann nicht auf der Basis ihrer Mehrheit bewerten anstatt dafür nur die wenigen schwarzen Schafe heranzuziehen?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 16:50 #

Genau dass ist ja das doofe. Man weiss nicht, wen man vor sich hat. Man kennt die Person nicht - verbindet sie durch den Namen aber mit dem "Kollektiv".

Wenn ich hier eine Person habe, die einen bekannten Namen hat und ich mir denken könnte "Ok, das isn Idiot, den meide ich in Zukunft", gibt es kein Problem. Mit einem Anon ist das nicht möglich. Weil es immer und immer wieder von vorne anfängt.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 17:00 #

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber hast du nicht selber mit dem Problem zu kämpfen "Ok, das isn Idiot, den meide ich in Zukunft" aufgrund deiner Ansichten zu Steam (die ich ja teile, deshalb will ich dich hier jetzt auch nicht vorführen oder gar beleidigen)? Zumindest mir ist bei einigen Steam-Diskussionen aufgefallen, dass schon einige User hier dir feindlich gegenüber stehen, ohne deinen Kommentar überhaupt gelesen zu haben. Es heißt dann "q? Dieser elende Steam-Fanboy!". Wärst du da nicht eigentlich auch lieber ein Anonymer, der erst einmal vorurteilsfrei schreiben kann?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 17:03 #

Absolut nicht. Ich möchte respektiert werden, so wie ich bin. Und dafür muss man nicht einer Meinung sein. Es gibt genug Leute, mit denen ich gut klarkomme, auch wenn wir geteilter Meinung sind - deswegen sind sie noch lange keine Idioten, die ich meiden möchte.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 17:04 #

Sie reagieren aber so auf dich. Da wird "q" gelesen und sie sind weg oder voreingenommen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 17:08 #

Stimmt ja auch, und das ärgert mich. In meinem Idealismus will ich mich aber auch nicht "verstecken". Wenn genügend Leute lernen, Respekt zu haben, wird sowas nicht passieren. Ich bin mit ein paar Ausfällen sicher auch kein Musterbeispiel dafür, wie mans besser macht (MachineryJoe hat zum Beispiel eine Ruhe, die ich beneide), aber ich versuche trotzdem, alle anderen mit Respekt zu behandeln, weil ich hoffe, dass man mir auch so entgegen kommt. Mehr kann ich nicht tun. Anonymisieren möchte ich mich nicht und ich fänd es traurig, wenn das die einzige Lösung für einen freundlichen Umgang miteinander wäre.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 17:13 #

Es ist schön, dass du solch einen Idealismus besitzt und dich trotz der Widrigkeiten nicht in die Anonymität stürzt. Aber kannst du dann nicht verstehen, dass jemand nicht diese Standhaftigkeit besitzt und stattdessen lieber komplett anonym hier postet, damit sein Beitrag erst einmal unvoreingenommen gelesen wird? Diese Möglichkeit möchtest du den Leuten nehmen...

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:19 #

Ich glaube der Zug ist abgefahren :)
Auch wenn es tolle anonyme Beiträge gibt, die Masse ist's wohl nicht - daher sehe ich das unvoreingenommen bei Anonym nicht. Wer unvoreingenommen gelesen werden möchte, kann sich als xyz anmelden.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 17:21 #

Die Frage ist nicht, ob der Großteil der anonymen Beiträge besonders toll ist, sondern ob der Großteil Trollbeiträge sind, denn nur darum ging es bei den Anti-Troll-Wochen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:28 #

Rabulistik?

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 17:29 #

Nicht wirklich.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:32 #

Wo ist der Widerspruch?

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 17:36 #

Ein Beitrag kann subjektiv von durchschnittlicher oder minderwertiger Qualität sein, ohne dabei trollenden Charakter zu haben.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 18:05 #

Wo behaupte ich das Gegenteil?

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 18:42 #

»Auch wenn es tolle anonyme Beiträge gibt, die Masse ist's wohl nicht - daher sehe ich das unvoreingenommen bei Anonym nicht.«

Dieser Satz hat auf mich den Eindruck erweckt.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 18:48 #

Logisch wird gerne mal Surjektion mit Bijektion verwechselt.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 19:34 #

In der Diskussion geht es ausschließlich um anonyme Trolle.
In diesem Zweig der Diskussion geht es darum, eine gesamte Gruppe (die Anonymen) an Hand einiger weniger schwarzer Schafe (den Trollen) zu bewerten und ihr dementsprechend voreingenommen zu begegnen. In diesem Kontext begründest du nun besagte Voreingennommenheit gegenüber Anonymen damit, dass die Masse an Beiträgen nicht toll sei. Meinen Schluss, wenn er auch unsicher ist, halte ich für durchaus legitim. Sagst du nun, das war anders gemeint, ist das ja auch kein Beinbruch; dann habe ich dich wohl falsch verstanden und es wäre von enormer Hilfe, wenn du nochmal kurz ausführen könntest, wie deine Aussage zu verstehen gewesen wäre.

Und wenn du schon dabei bist könntest du mir die angesprochene Bijektion auch noch eben aufzeigen (wahrscheinlich würde mir schon die "Bildmenge" reichen); ich sehe sie um ehrlich zu sein gerade nicht.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 19:44 #

Du machst wieder den gleichen Logikfehler. Obwohl wir den Rest hier wohl langweilen: wenn ich sage aus A folgt B bedeutet das nicht, daß aus B A folgt.

Wenn Du mir unbedingt einen Strick daraus drehen möchtest, daß ich explizit erwähne, daß es gute anonyme Beiträge gibt - bitte. EOD.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 19:57 #

»wenn ich sage aus A folgt B bedeutet das nicht, daß aus B A folgt.«

Das ist nicht Bijektivität; das ist Äquivalenz.

Ich habe meine Folgerung selbst als unsicher bezeichnet; die Möglichkeit auf Fehlinterpretation habe ich also längst eingeräumt. Anstatt es richtig zu stellen (bspw. durch simples Paraphrasieren, was wohl kaum zu viel verlangt ist) und mir auf die Sprünge zu helfen, kommen von dir schon seit geraumer Zeit nur Halbsätze und ein Haufen Fremdwörter, die bestenfalls am Rande etwas mit diesem Thema zu tun haben (Warum überhaupt? In der Hoffnung, ich würde sie nicht verstehen und aufhören nachzufragen? :-\ Auch dies ist selbstverständlich unsicheres Wissen. ).

Die Krönung ist es nun, sich selbst in die Opferrolle zu flüchten und ein knappes EOD hinterherzuschieben. Wenn so die Unterhaltung mit registrierten Nutzern ausschaut, dann ziehe ich die Anonymen vor. Vielen Dank für das spannende Gespräch.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 20:02 #

Ohne mich groß einmischen zu wollen, ihr scheint ja durch mit eurem Thema, es ist nämlich langsam echt unangenehm zu lesen. ;)

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 1:32 #

Nur mal aus Spaß: Lasst uns mal rausfinden, wie Gamersglobal die Beiträge nachher Darstellt, wenn quasi kein Plat mehr ist!
E
t
w
a

s
o
?
Und wenn noch nichteinmal Platz für ein Buchstaben unter dem anderen ist?
Bitte antortet jemand mir und dann antwortet der nächste ihm etc...

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 24. August 2012 - 2:20 #

Irgendwo hatten wir das schon mal. Und ja, tatsächlich so :o

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63838 - 24. August 2012 - 2:28 #

Ja, hatten wir schon. Nein, machen wir nicht schon wieder, wenn es nur inhaltslos wird.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 17:48 #

Ja, da hab ich nicht weit genug gedacht und ging nur viel mehr von mir aus. Mein Ziel wäre es nur, dass es eben am Ende mal keine Widrigkeiten mehr geben würde, damit man sich garnicht erst verstecken muss.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 18:00 #

Ich verstehe auch dein Ziel und unterstütze es auch vollkommen, aber so tickt der gemeine Mensch wohl einfach nicht. Es wird immer welche geben, die nur aufgrund des Namens und einer vorherigen Auffälligkeit komplett voreingenommen sein werden und es wird immer welche geben, die das nicht ertragen können. Dennoch sollte man den letzteren die Möglichkeit geben, ihren Beitrag unvoreingenommen leisten zu können.

Es klingt alles zu pathetisch, da es sich ja "nur" um eine Spiele-Website handelt, wie ja einige hier auch schon geschrieben haben, aber wo sonst anfangen? Wo die Grenzen ziehen? Irgendwo muss es ja beginnen, und wenn es nur irgendwo in den belanglosen weiten des Internets ist.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 19:06 #

Eben. Ich weiss auch nicht, wo ich genau Grenzen ziehen sollte (fällt mir allgemein sehr sehr schwer), also versuch ichs überall so. Und für mich ist das alles ja auch ein Lernprozess. Selbst mit meinen Artikeln... ich hab noch gut und gerne 20 Themen im Kopf. Bei meinen ersten war ich teilweise gut, teilweise hab ich Fehler gemacht und teilweise auch zurecht was aufn Kopf bekommen. In Zukunft will ichs besser machen. Auch wenn ich sicher auch wieder Fehler machen werde, aber verstecken werd ich mich nicht :> Vielleicht überzeuge ich ja auch ein paar Leute mit Vorurteilen davon, dass ichs auch anders kann und nicht so ein dämlicher Fanboy bin :P

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 19:20 #

Der Unterschied ist doch offensichtlich: monkeypunch87 ist ein individueller Nick, anonymous _nicht_. Im RL diskutiert man schließlich auch nicht mit einem Menschen, der eine Maske trägt, sondern mit einem Individuum.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 21. August 2012 - 9:47 #

Einen Nick-Zwang kann man auch für Unregistrierte einführen. Oder was willst du mir sagen? Ich verstehe deinen Quervergleich mit dem sogenannten "Real Life" nicht, da es hier die ganze Zeit um Internetdiskussionen geht und monkeypunch87 genauso meine Anonymität wahrt. Außerdem ist eine Diskussion im Internet auch im RL, nur in anderer Form, oder sitzt du nicht vorm PC? Bist du eine KI?

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 21. August 2012 - 10:16 #

Du sprachst von Voreingenommenheit (gegenüber Ano). Da sich viele den "Nick" teilen, liegt die Wahl beim Poster; mit einer Registrierung kann er sich _bewußt_ der Voreingenommenheit entziehen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 21. August 2012 - 10:44 #

Es ist eher andersrum, was ich mit dem Beispiel von "q" zeigen wollte. Aber scheinbar bist du voreingenommen gegenüber Anos, was ich selber so überhaupt nicht habe, da sich unter dem gleichen Namen, "Anonymus", mal ein qualitativ spitzenwertiger Kommentar oder ein abrundtief böser Trollpost verbergen kann, mit allen Graustufen dazwischen. In meinen Augen sind die anonymen Kommentare sowas wie die Überraschungseier von GamersGlobal, von außen immer gleich (der Name "Anonymus"), der Inhalt und die Überraschung immer eine andere.

Wenn für dich anonyme Kommentare immer mit Trollerei gleichgesetzt ist, dann kann ich dir auch nicht helfen und muss gleichzeitig scharf widersprechen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 21. August 2012 - 10:58 #

Die Unterstellungen kannst Du gern behalten. Ich sehe in diesem Strang keine neuen Impulse für eine fruchtbare kontroverse Diskussion, daher EOD.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 21. August 2012 - 11:13 #

???

Ich will nicht unterstellen, sondern dachte, ich hätte es aus deinen Kommentaren in dieser Diskussion und auch in anderen hier herausgelesen. Muss ich dich wohl missverstanden haben, als du mir geschrieben hast, "mit einer Registrierung kann er sich _bewußt_ der Voreingenommenheit entziehen.". Es ist, in meinen Augen, nun einmal komplett andersrum.

Im Prinzip hast du mir jetzt sogar noch ein Beispiel gegeben: Dich selber. Das ist nicht böse gemeint, aber in Zukunft weiß ich: "Ah, der guapoisplayer01 beendet einfach von sich aus eine Diskussion, die vernünftig geführt wurde wegen eines kleinen Missverständnisses oder vielleicht etwas ungenaueren Lesens." Jetzt wäre ich voreingenommen deinem Nick gegenüber. Bei einem komplett Anonymen könnte dies nicht passieren, da ich nicht weiß, ob ich jemals wieder mit ihm schreibe oder ihn irgendwo kommentieren sehe, da er als Einzelperson nicht identifizierbar ist. Ich könnte solch eine Erfahrung zwar jetzt auf alle Anonymen projizieren, aber das wäre Quatsch.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:18 #

Ich hüpf hier mal kurz rein und spreche dir meine Zustimmung für diesen Diskussionsstrang aus :)

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 1:40 #

Verzeihung und mit Verlaub aber das ist Diskussionskultur auf Kindergartenniveau. Bäbäbä ich habe aber Recht und damit Basta.
Einfach einseitig die Diskussion für beendet zu erklären zeugt wahrlich nicht von Charakter. Das hast du oben schonmal gemacht.
Wenn dir eine Diskussion zu doof wird, bleibt es dir unbenommen einfach nicht zu antworten, aber deine Art und Weise ist unhöflich.

Darth Spengler (unregistriert) 21. August 2012 - 9:36 #

Wir respektieren dich ja auch. Aber wir achten dich nicht ^^

Immer diese Anonymen :D

valorum 11 Forenversteher - 565 - 20. August 2012 - 17:24 #

Bevor wir das an zwei Stellen weiterführen antworte ich mal hier - das Kommentar-System bei GG ist an dieser Stelle übrigens auch nicht gerade förderlich für eine Diskussion mit möglichst vielen Beteiligten, die Diskussion zersplittert immer irgendwie.

Anscheinend hast du grundätzlich das Problem, dass du auch Online eine Art Dialog führen möchtest. Das ist aber nur mit eindeutig zuzuordnenden Äußerungen möglich. Soweit stimme ich dir natürlich weitgehend zu. Allerdings sehen viele die Kommentarfunktion eher nicht als Möglichkeit zum Dialog sondern eher als Plattform, um seine Meinung kund zu tun. Hier findet dann aber bestenfalls der Austausch von Meinungen statt, aber ohne einen Diskurs über das Geschriebene. Wie häufig sieht man Kurzkommentare wie "Sehe ich auch so" oder einfach nur "Stimmt" bzw. "+1". Das muss nicht eindeutig zugeordnet werden. Solche für micht völlig überflüssigen Kommentare sieht man nach meinem Empfinden vor allem bei registrierten Nutzern.

Wenn du unten schreibst, ich würde die Diskussionskultur im Internet kritisieren, dann hast du in gewisser Weise Recht. Wenn denn mal überhaupt ein Diskurs stattfindet, dann findet dieser nun mal auf einer unpersönlicheren Basis statt - das liegt in der Natur der Sache. Das kann bei bestimmten Themen egal und bei anderen sogar ein Vorteil sein, aber letztendlich ist ein Gespräch "live" immer intensiver.

Damit habe ich mich aber wohl abgefunden und beteilige mich nur dann, wenn ich wirklich etwas zu sagen habe und wenn mir etwas wichtig ist. Ein Vorteil der Online-Diskussion ist hier, dass andere mir Unvoreingenommen begegnen und ich versuche das auch. Anonymität trägt eben dazu bei und ist für micht nicht zwangsläufig als schlecht oder schädlich einzustufen.

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 20. August 2012 - 13:15 #

Wow, dass du da Provokationen erkennst wundert mich jetzt sehr. Meiner Meinung nach ein sehr guter Kommentar, der - wie viele sehr gute andere auch - von einem Anonymen kommt. Und unbequem ist. Und den Nagel auf den Kopf trifft.

Gerade weil die Gemeinschaft hier erstklassig ist kann und wird sie die paar anonymen Trolle aushalten. Sie hält ja auch genügend registrierte Trolle aus. Sie braucht aber - auch unbequeme - neue Gedanken um erstklassig zu bleiben. Sonst haben wir es hier irgendwann so richtig kuschelig und schmoren im eigenen Saft. Group think nennt man das auch, passiert in einer geschlossenen Gruppe ganz schnell.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:22 #

!
Gerade diese Sache mit dem "Group Think" beobachte ich aktuell wieder im offiziellen Anno-Forum zum Thema "Anno Online". Wirklich erschreckend, wie da einzelne User meinen, für die allgemeine "Mehrheit" zu sprechen, nur weil im Forum ein paar Anno-Online-Gegner unterwegs sind.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:59 #

Ich habe den Kommentar offenbar völlig anders verstanden als du. Zunächst einmal sind die Formulierungen natürlich etwas spitz. Aber sollten wir jetzt alle unsere Wort-Waffen stumpf schmirgeln, nur damit sich auch ja niemand in irgendeiner Weise provoziert fühlen könnte? An der Stelle fällt mir immer wieder der User ein, der ausgerastet ist, als jemand im Zusammenhang mit ihm von "Opfer eines Bugs" sprach. Reaktion: "ISCH BIN KEIN OPFA, ALDA!"
Fazit: Irgendjemand wird sich immer angegriffen fühlen.

Und wenn man unangenehme, schwierige, persönliche oder emotionale Dinge im Zwischenmenschlichen Bereich ansprechen will, kann man das nicht tun, indem der Kernpunkt verschwieden wird. Dass das tatsächlich reflexartige "Troll!"-Gerufe in der letzten Zeit beispielsweise durchaus ein Zeichen für Intoleranz sein kann, halte ich nicht für falsch. Bin ich jetzt provokant, weil ich so denke? Oder weil ich "reflexartig" und "Intoleranz" geschrieben habe?
Wir würden nirgendwo weiterkommen, wenn wir die politische Korrektheit derart übertreiben würden.

Zum zweiten Absatz: Von Intoleranz kann sehr wohl die Rede sein. Warum: Herr Anonym bringt diesem Punkt im Zusammenhang mit Diskussionen im Internet. Daher glaube ich, dass er damit in keiner Weise GG als Seite meint (worauf dein "mitwirken", "schreiben" etc. bezogen sein dürfte), sondern auf die User, die sich in Diskussionen tatsächlich in letzter Zeit vermehrt dieses "Troll!" an den Kopf warfen, wenn ihnen die Meinung des Gegenübers nicht mehr passte oder sie zu beharrlich erschien.

Und auch eine erstklassige Community hat schwarze Schafe – oder einfach nur User, deren Meinungen so konträr zueinander stehen, dass sie sich in die Haare geraten (Beispiele erspare ich mir :P ). Ob das nun eine Diskussion über Steam, Schwarzkopien, Datenschutz, Lesekompetenz oder eben anonyme Kommentare ist, die das bewirkt, macht doch eigentlich keinen Unterschied ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 19:50 #

Sehr schön geschrieben, volle Zustimmung.
Auch (oder gerade) weil ich mich selbst manchmal dabei erwische, an der von dir beschriebenen Talkshow-Krankheit zu leiden. ;)

Johannes 23 Langzeituser - P - 38563 - 20. August 2012 - 10:45 #

Ich bin unbedingt für anonyme Kommentare, die allermeisten davon stören nicht. Den paar wenigen Trollen würde ich da gar keine Aufmerksamkeit schenken: Melden, löschen und weg :)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 10:45 #

Könnte man nicht auch einen Kompromiss machen? Auf GG kann man bei den Tests ja auch die Zahlenwertung deaktivieren. Wäre das auch mit Ano-Kommentaren möglich? Wer will, bekommt sie angezeigt und wer nicht, der halt nicht.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2648 - 20. August 2012 - 10:58 #

Dann müssten aber auch sämtliche Folgekommentare, die sich auf den Ano-Kommentar beziehen, ausgeblendet werden. Ist das technisch überhaupt möglich?

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 13:06 #

Man könnte die unregistrierten Kommentare ausblenden, so dass sie zwar noch da stehen, aber eben zusammengeklappt. Dann könnte man sie sich manuell anschauen, wenn man denn will.

Eine andere Alternative wäre, Kommentare zu bewerten (gut/schlecht) und bei soundsoviel schlechten Bewertungen (oder Verhältnis) wird er dann ausgeblendet ("Dieser Kommentar entspricht nicht den Forumsrichtlinien für gepflegte Diskussion").

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16766 - 20. August 2012 - 15:09 #

Das kommt mir alles unnötig kompliziert vor. Ich weiß nicht, ob ich Lust hätte, ständig irgendwelche Kommentarbäume ein- und auszublenden. Und wie vertrüge sich das mit der Funktion, direkt neue Kommentare anzuspringen? Ich weiß nicht...
Der Vorschlag, Kommentare bewerten zu können, ist hier in den letzten Wochen schon ein paar Mal aufgetaucht. Das Gegenargument war stets die Gefahr, unbequeme Meinungen quasi aus der Diskussion voten zu können und ehrlich gesagt sehe ich das auch so. Das würde die Diskussionskultur auf der Seite negativ beeinflussen. Dann könnte sich ja jeder einfach "verdeckt" an der Diskussion beteiligen, indem er Kommentare, die ihm nicht passen, runtervotet, ohne sich direkt mit dem Inhalt des Kommentars auseinandersetzen zu müssen, was er bei einer offenen Antwort auf den Kommentar tun müsste.
_
Ich denke, es geht nicht ohne Grundsatzentscheidung: anonyme Kommentare ja oder nein. Ich würde für das Beibehalten der bisherigen Funktion plädieren, denn obwohl ich schon so manchen Mist von anonymen Usern gelesen habe, gab es immer auch sehr gute Kommentare, die die Diskussion sehr bereichert haben und die würden mir nachträglich schon fehlen. Gegen eine schärfere Handhabung der Kommentarrichtlinien (wie in Woche 1) hätte ich allerdings nicht unbedingt etwas einzuwenden, sofern das ganze einigermaßen transparent gehandhabt würde.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:28 #

Diese Bewertungs-Prinzipien halte ich ganz grundsätzliche für einen völlig falschen Weg. Da werden dann am Ende schlicht Meinungen bewertet, was ein gnadenlos falscher Ansatz ist.
Natürlich ist es nicht so gedacht, das ist mir schon klar, nur wird es so gemacht. Das sieht man bei allen Seiten, die so ein System nutzen, immer wieder.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:26 #

Finde ich ehrlich gesagt nicht besonders praktisch. Das würde einzelne Diskussionsstränge doch sehr zerrupfen.
Klar, wenn es unbedingt ein Kompromiss sein muss, dann ist das besser als gar keine Kommentare. Wirklich gut gefällt mir das aber wirklich nicht. Zumal da dann auch für alle anonymen immer mitschwingt: "Hey, eigentlich würden wir euch am liebsten ganz ausschließen, aber irgendwie haben wir es uns dann doch nicht getraut, deswegen schalten euch jetzt einfach alle aus". Ich kann mir nicht denken, dass dieser Eindruck (Der entstehen wird, wie ja auch sonst so viele unsinnige Eindrücke hier entstehen, Stichwort Ausbeutung) dem Diskussionsklima zwischen anonymen und registrierten zum Vorteil verhilft.

Ich glaube ohnehin, dass diese ganze Aktion die Registrierten in Bezug auf anonyme Kommentare völlig überempfindlich gemacht hat. Jeder Kommentar wird durch dieses ständig präsente "Achtet auf die Anonymen!" genauestens untersucht und wenn dann irgendwo eine zweifelhafte Ecke auftaucht (Wie sie ja längere Kommentare für einzelne Personen fast zwangsweise enthalten müssen), wird auf eine abblockende Weise reagiert, wie das meiner Meinung nach bei einem identischen Kommentar von einem registrierten ebenso wenig passiert wäre wie von einem identischen Kommentar eines Anons vor der Troll-Aktion.

Viktor Lustig (unregistriert) 20. August 2012 - 10:46 #

Ich muss sagen, am Anfang der Anti- Troll- Wochen war ich für das generelle Zulassen von anonymen Kommentaren, jetzt allerdings bin ich mir nicht mehr so sicher.

Es gab weirerhin genug registrierte User, die auch getrollt haben... wobei mir auch aufgefallen ist, dass scheinbar häufiger jemand als Troll tituliert (nicht ironisch gemeint) wurde, obwohl sein Beitrag zwar kritisch, aber durchaus durchdacht und lesenswert war. Immer wieder gegenseitige Troll- Vorwürfe zu lesen ist doch recht ermüdent.

Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass sich, wie schon jemand weiter oben geschrieben hat, deutlich weniger im Ton vergriffen wurde! Die meisten Post mit beleidigendem Inhalt jedweder Form bzw. völlig inhaltlosem Vergleichen sind wirklich deutlich zurückgegangen. Und ich muss sagen, dies ist etwas was ich nicht vermisse, da ich schon absolut genervt davon bin, in so vielen Online Spielen permanent beleidigt zu werden, da ware die letzte Woche hier deutlich angenehmer.

Die Frage ist halt nun, ob dies daran lag, dass es sehr warm war und viele lieber am Baggersee waren als hier zu posten, oder lag es doch an den "ausgesperrten" Anonymen.
Daher meine Frage an die GamersGlobal- Redaktion: Gab es deutlich weniger Zugriffe bzw. Kommentare, oder ist dies nur ein subjektives Gefühl?
Denkbar ist natürlich, das die Hemmschwelle zum Beleidigung durch die Registrierung doch höher ist.

Ach ja, und zur Frage warum sich "Anonyme" so wie ich nicht registrieren wollen; Ich kann jetzt nur für mich sprechen, und mich nervt es einfach, dass ich mich für jeden kleinen Mist auf nahezu jeder Seite registrieren muss. Es ist teilweise wirklich verständlich, warum man sich registrieren soll, aber ich muss sagen, ich verliere langsam den Überblick, wo ich registriert bin. Außerdem ist es nach meinen Erfahrungen so, dass mit jeder Registrierung noch mehr Spams meine Postfächer bombardieren(ich sage nicht, dass es bei GamersGlobal eben so ist, da ich hier gar nicht registriert bin und es daher nicht wissen kann.)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343131 - 20. August 2012 - 10:50 #

Ein Detail kann ich dir gleich beantworten: Die Zugriffe in der letzten Woche waren die besten seit langem. Nun war da natürlich Gamescom, dennoch kennen wir die Effekte früherer Messen und folgern daraus, dass uns das Abschalten anonymer Kommentare keine Zugriffe gekostet hat, oder zumindest keine nennenswerte Zahl.

Viktor Lustig (unregistriert) 20. August 2012 - 11:01 #

Danke für die schnelle Antwort!

Also dann bin ich für das Abschalten der Anonymen Kommentare! Alleine schon, da man sich durch weniger Beleidigungen quälen muss...

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 13:16 #

Na das würde ich nicht unterschreiben. Registrierte User trollen genauso, wie unregistrierte. Schau dir alleine mal die Kommentare dieser Seite über deinem Post an! Die meisten unregistrierten User-Kommentare sind qualitativ gut und tragen zur Diskussion bei. Und dann gibt es auch registrierte User, die stänkern oder gar erst auf einen (vermeintlichen) Trollbeitrag reagieren und ihn zu einer gehässigen Diskussion ausbauen.

Und bloß weil die Zugriffe nicht weniger wurden, heißt das doch nicht, dass das die Lösung des Problems ist - wobei die Frage ist, welches Problem man eigentlich hat. Meines Empfindens nach, sind in den letzten Wochen auch die Diskussionen unter den News und Artikeln zurückgegangen. Und deren Spektrum erst recht. Ich habe in der letzten Zeit deutlich weniger die Kommentare gelesen, wie sonst.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:33 #

Da du dich auf die "Wochen" beziehst, möchte ich nur anmerken, dass der Eindruck auch daran liegen könnte, dass angekündigt wurde, dass auch registrierte User deutlich schneller zu einer Verwarnung kommen sollten (Was sicher auch der eine oder andere gelesen hat, der sehr genau weiß, auf welcher "Grenze" er schwimmt).

(, dass, dass, dass – welch Satzbau-Kreativität!)

Ich habe da durchaus den einen oder anderen Namen im Kopf, dessen Äußerungen plötzlich merkwürdig stark zurückgegangen sind, obwohl sonst eigentlich alle Nase lang ein provokativer Kommentar zu lesen war.
Außerdem wurde die "Null-Toleranz" ja auch auf Registrierte User angewendet, jedenfalls war mein Eindruck, dass auch Beiträge Registrierter schneller verschwunden sind als sonst üblich.

motherlode (unregistriert) 20. August 2012 - 10:47 #

Man darf Anonymität nicht abschaffen, bloß weil man sich Aufwand ersparen möchte.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 11:05 #

Das ist ein relativ schwaches Argument, es wird die Anonymität ja gar nicht abgeschafft, schließlich bist du mit deinem Usernamen auch anonym. Es geht ja mehr um einen Registrierungszwang für GamersGlobal.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:34 #

Das ist aber auch ein schwaches Argument, weil man sich ja gar nicht registrieren muss.

Im Ernst, ich weiß, was du meinst, und genauso wissen wir doch auch, was motherlode meint, wenn er "Abschaffung der Anonymität" schreibt :)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7084 - 20. August 2012 - 10:49 #

Sowohl bei den registrierten als auch unregistrierten Benutzern gibt es Troll- und gute Kommentare.

Die 2 Punkte, die mir an unregistrierten negativ auffallen:

1. Bei den unregistrierten Kommentaren empfinde ich den Anteil der Trolle etwas höher und teilweise auch aggressiver / provokanter als bei den registrierten.

2. Ich kann unregistrierte Kommentare nicht einer Person zuordnen, da mehrere Personen mit dem gleichen Pseudonym (z.B. "Anonymous") posten können. Bei einer Diskussion empfinde ich das störend.

Von daher empfand ich die 4. Woche ohne unregistrierte Kommentare als angenehmste. Die guten Kommentare unregistrierter Benutzer haben mir auch nicht gefehlt, da es diese ja auch von registrierten gibt.

Abschließend muss ich aber auch sagen, dass der Unterschied zwischen mit und ohne "Anonymous" sehr gering ist. Bis jetzt haben mich diese Kommentare nicht davon abgehalten regelmäßig GG zu besuchen.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 13:19 #

Zu 1: Das mag vielleicht etwas paradox klingen, aber die aggressivere/provokantere Art des Trollens ist mir sogar lieber, da ich bei solchen Postings auf den ersten Blick sehe, dass diese nicht lesenswert sind. Viele Trolle tarnen sich aber oftmals als vernunftbegabte Wesen, wodurch man viel mehr Zeit an sie verschwendet, selbst wenn sie in viel geringerer Anzahl auftreten.

Zu 2: In einer richtigen Diskussion würde mich das womöglich auch stören, jedoch findet eine vollständige Diskussion hier de facto so gut wie nie statt, eher ein bloßes Festhalten von Meinungen. Dabei ist es für mich jedoch unerheblich, ob mehrere Meinungen von ein und derselben Person vertreten werden, eine Meinung von vielen oder ob da eben doch genau eine Person genau eine Meinung vertritt.

Sher Community-Event-Team - 3685 - 20. August 2012 - 10:51 #

Ich will auf die Anonymen nicht verzichten. Persönlich fand ich die Woche mit durch Mods freigeschalteten Kommentaren am besten.

Punisher 19 Megatalent - P - 15770 - 20. August 2012 - 10:58 #

Mir ist nichts abgegangen, speziell in der letzten Woche hatte ich auch zuerst den subjektiven Eindruck, es wäre etwas ruhig - den ich dann später revidieren musste, es fehlten schlicht die teilweise komplett sinnlosen Off-Topic Diskussionen, die sich aus miesem Umgangston ergeben haben.

Was statt dessen wie schon mehrfach erwähnt wirklich nervig war, während der ganzen Zeit, was die dauernde TROLL!!!! Schreierei - die wird sich aber mit der Zeit auch geben, das Thema war halt grad in aller Munde.

Skeptiker (unregistriert) 20. August 2012 - 11:00 #

Ich fand die letzte Woche fade und da ich nicht kommentieren durfte,
habe ich GG auch nicht mehr so oft besucht.

Ich fand die Meinungsvielfalt unter vielen News irgendwie
eingeschränkt, weniger kritisch.

Wenn man schon anonyme Kommentare abschafft, dann doch bitte auch
anonyme Wahlen - wenn namentlich bekannt ist, wer Frau Merkel
an die Macht gebracht hat, darf dann auch gleich bei denen
die Steuern doppelt erhöhen!

McSpain 21 Motivator - 27488 - 20. August 2012 - 11:04 #

Es geht ja nie darum ob man etwas kritisiert sondern wie. Wenn ich auf den anonymen Wahlzettel statt eines "X" draufschreibe: "Bloß nich die olle Merkel mit ihrer Hackfresse" ist dieser ja auch ungültig. Insofern hinkt der Vergleich ein wenig.

Viktor Lustig (unregistriert) 20. August 2012 - 11:11 #

Ich frage mich sowieso, warum "Anonyme" mehr kritischer sein sollen als registrierte User... man kann ja von GamersGlobal halten was man will, aber ich glaube nicht, dass alle registrirten User sich einverstanden damit erklären mussten, nur nettes über den Jörg zu schreiben ;).
Im Gegenteil, es gibt hier genug User, die sehr kritisch sind!

Mir ist aufgefallen, dass gerade anonyme User es gerne so hinstellen, als würde hier zensiert werden und ihre Grundrechte mit Füßen getreten werden, und auch dieser Vergleich mit der anonymen Wahl impliziert dies schon wieder! Aber jemanden Beleidigen ist kein Grundrecht! Und dies hier ist eine private Seite, und der Betreiber dieser Seite kann grundsätzlich hier tun und lassen was er will!
Da es mir aber sauer aufstößt, wenn angebliche Troll Kommentare gelöscht werden, weil sie dem Moderator gerade nicht passen (das ist kein Vorwurf, auch Moderatoren sind Menschen und daher subjektiv) denke ich ist es wirklich besser, generell Anonyme Kommentare zu blockieren.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:39 #

Beleidigungen führen auch bei Anonymen wie auch bei Registrierten Usern zum Löschen des Beitrags, daher passt das eigentlich nicht in die Diskussion, denn es wird ohnehin nicht toleriert.

Die Frage ist ja eher, ob Anonyme komplett gesperrt werden sollen, nur weil sie möglicherweise jemanden beleidigen *könnten*, während Registrierte genau das weiterhin tun werden.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:39 #

Naja, nicht unbedingt, denn auch ein Registrierter kann unangemessen kritisieren. Trotzdem wird aber nur da anonyme Kommentieren potentiell abgeschaltet, egal, wie die Kritik möglicherweise geäußert würde.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 11:07 #

Also meinen vollen Klarnamen kennen hier die wenigsten und ich find mich immer noch ziemlich anonym. Niemand hat dich abgehalten, dich letzte Woche zu registrieren oder ist dafür die Hemmschwelle zu gross? Es fällt schwer, Anos auseinanderzuhalten und man kann selbst bei einer interessanten und wertigen Unterhaltung keinen persönlichen Kontakt zueinander aufnehmen, was mitunter sehr schade ist.

valorum 11 Forenversteher - 565 - 20. August 2012 - 16:14 #

Ja, das was du schreibst ist der Sinn und das Wesen der Anonymität. Wenn gute oder eben nicht so gute Argumente ausgetauscht werden ist es doch egal, von wem sie stammen, das ändert doch nichts am Gehalt der Aussage. Wenn du perönliche Dikussionen willst, dann sprich mit Menschen von Angesicht zu Angesicht. Das ist mir für wirklich tief gehende Diskussionen auch lieber und dafür in meinen Augen auch nötig.

Die digitale Diskussionskultur ist eben eine andere. Sie ist unpersönlicher, was dann eben zur Folge hat, dass sie eben beispielsweise auch eher zur Unsachlichkeit neigt. Das weiß ich aber, wenn ich mich Online an Gesprächen beteilige. Ein Anmeldezwang ändert für mich daran überhaupt nichts. Ich kenne die Person genau so wenig und ich klicke auch praktisch nie auf ein Profil eines GG-Mitglieds, denn diese Profile verraten mir eigentlich kaum "Fakten", die ein Gespräch persönlicher machen würden. Es interessiert mich auch nicht, was andere gerade für Spiele spielen, auf welche sie warten und welche großartigen Medaillen sie bereits erstritten haben.

Anonyme dir wirklich an einer vorübergehenden Diskussion interessiert sind können sich ja zu erkennen geben, indem sie widerholt den gleichen Namen eingeben oder sich im Geschriebenen auf ihren Vorpost beziehen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 16:22 #

Mir ist es ja auch egal, was von wem kommt, aber gerade was du am Schluss sagst, trifft eben oft einfach nicht zu. Es kommt (in meinen Augen) in Relation sehr oft vor, dass man mit mehreren Unangemeldeten redet und man nicht weiss, wer nun wofür steht.

Und ich würde die Onlinediskussionskultur deswegen nicht herabstufen, weil sie nicht von Angesicht zu Angesicht ist stattfindet. In dem Rahmen wär das ja auch nie möglich... wir beide werden uns wohl nie persönlich treffen. Können wir uns deswegen nicht trotzdem ordentlich miteinander unterhalten? Ich nehm dich hier nicht weniger ernst als sonstwo.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:42 #

Die Forderung, dass Anonyme sich einen Namen geben, ist ja wieder ein anderes Feld, da hat glaube ich niemand etwas gegen und es haben sich schon viele dafür ausgesprochen.

Übrigens finde ich das "ernst nehmen" auch sehr wichtig, wenn es darum geht, die Motive der Anonymen zu hinterfragen, wenn sie sich nicht registrieren wollen. Warum nicht einfach hinnehmen, dass sie das eben aus bestimmten Gründen nicht wollen? Stattdessen liest man hier oft den Versuch, die Anonymen dazu zu bringen, sich doch einfach zu Registrieren, das sei doch kein Problem. Da wird oft gar nicht der Versuch unternommen, die Entscheidung der Anonymen zu respektieren.

FPS-Player (unregistriert) 22. August 2012 - 7:53 #

"da ich nicht kommentieren durfte,
habe ich GG auch nicht mehr so oft besucht." - dann meld' dich doch an?!

Fred DM (unregistriert) 20. August 2012 - 11:08 #

ich fand die kommentare ohne unregistrierte und anonyme mitschreiber arg lahm, um ehrlich zu sein. grösstenteils haben nur noch GG-fanboys (wenn man sie so nennen will) kommentiert, die sowieso alles toll finden was GG betrifft.

ich versteh auch nicht, wieso ihr solches aufhebens um sogenannte troll-kommentare macht. andere seiten "leiden" viel stärker darunter und müssen trotzdem nicht zu solch überdramatischen massnahmen greifen.

letztenendes habe ich fast den eindruck, dass hier mittlerweile alles GG-kritische einfach als troll-kommentar abgetan wird und am liebsten gleich gesperrt würde... der troll-vorwurf wird hier viel zu häufig gemacht, dafür dass die kommentare doch relativ sauber gehalten sind, auch mit anonymen mitschreibern.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 11:12 #

Wo ging es denn jemals wirklich um GG?! o_O

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:44 #

Den Eindruck in Bezug auf das GG-Kritische habe ich überhaupt nicht, auch der Troll-Vorwurf scheint mir vor allem in User-Diskussionen zu kommen.
Trotzdem fand ich es auch etwas langweilig.

McSpain 21 Motivator - 27488 - 20. August 2012 - 11:08 #

Gäb es die möglichkeit ein Login-Light zu machen? Also einfach einen Usernamen als Pflichtfeld zu haben und ein zugehöriges Passwort? Ohne Profil und Mailadresse. Ich weiß zwar ehrlich nicht so das Problem ist wo jeder mindestens 300 Accounts irgendwo hat, aber mei. Vielleicht gibts ja Leute die mit nem Light-Account spaß haben.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63838 - 20. August 2012 - 11:15 #

Ich bleibe absolut für Kommentare von nicht-registrierten. Mir war die letzte Woche zu fad: weniger Kommentare, weniger Diskussionen, weniger Würze durch sehr kontroverse, dennoch nicht trollige Meinungen. Hab auch an mir selbst gemerkt, dass ich weniger kommentiert habe als in manch anderer Woche, an der Menge der News hat das sicher nicht gelegen.

Am liebsten wäre es mir ja, wenn einfach strenger vorgegangen wird und schneller mal ein Kommentar verschwindet. Vielleicht aber nicht schon beim kleinsten Troll-Verdacht, weil man oft auch einfach mal die Ironie oder den Sarkasmus in einem Kommentar übersieht.

Für eine Sache möchte ich mich noch aussprechen, die auch schon gefallen ist: Lasst die nicht-registrierten zwingend einen Namen eingeben und gebt nicht von Anfang an vor, dass sie "Anonymous" heißen. Das senkt zwar nicht die Hemmschwelle zum Trollen, aber lässt zumindest einen Kommentare in einem langen Strang leichter zuordnen.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2648 - 20. August 2012 - 11:25 #

Ich für meinen Teil, habe im Laufe der letzten Woche (subjektiv empfunden - hab es nicht nachgeprüft) mehr kommentiert als sonst. Es war überschaulicher, weniger gefüllt von doch oftmals nichts-aussagenden Ano-Kommentaren.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:47 #

Ja, eben. Kurz gesagt: Es war fast nichts los ;D
Ok, das ist wahrscheinlich jetzt hochgradig falsch, aber so schien es mir tatsächlich. Gerade bei News, die "die Masse" nicht interessiert, trifft man sonst immer wieder mal auf viele interessante Anon-Kommentare, weil natürlich gerade Gelegenheits-GG-User auch oft Nischen-Spieler sind, die sich nicht für die Blockbuster interessieren. Das bedingt sich ja quasi gegenseitig.

Und das hat mir schon sehr gefehlt. Habe auch den Eindruck, dass ich weniger kommentiert habe, vor allem habe ich aber auch viel weniger Kommentare gelesen.

Shatter 09 Triple-Talent - 273 - 20. August 2012 - 11:26 #

Mein Trollindikator ist ja schon lange nichtmehr die Farbe des Namens, sondern etwa weiter rechts, die Anzahl der XP, ab vier Stellen wirds dann häufig kritisch. In Rudeln auftauchend, Redaktionelle Sachen abfeiernd und sich auf alles stürzend was anderer Meinung ist. Genau die sind es meistens auch die dann die Trolle am meisten Füttern, vor allem der Seitenchef geht ja schon länger mit schlechtem Beispiel vorran.
Die "Anti-Troll-Wochen" haben das ganze nur auf die Spitze getrieben, ein bisschen unter Gleichgesinnten, ein bisschen Wohlfühlstimmung, ein bisschen Gemeinschaftsgefühl und das alles unter dem Banner der Trollabwehr.

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 11:37 #

Entspricht leider auch zum Teil meinen Beobachtungen. Da wird schnell bei der kleinsten Kritik gegen die Seite selbst, angefeindet, was das Zeug hält, Troll-Intention unterstellt und die Kritik für sowieso-unhaltbar erklärt, egal wie sachlich diese auch vorgebracht sein mag. In Diskussionen um andere Themen (Spiele, Branche etc.) habe ich das nicht so gesehen. Ich sehe zwar für mich perönlich keinen Grund über, die Seite, das Geschäftsmodell, Herrn Langers diabolische Pläne oder Ähnliches zu reden - ich bin wegen der Spiele hier - aber eine sachliche Diskussion in einer, wie sie sich selbst bezeichnet, erwachsenen Community, sollte doch auch in diesen Bereichen möglich sein. Wie schon in meinem längeren Beitrag geschrieben: Nehmt's doch einfach lockerer and don't feed the trolls.

PS: Ja, ich höre und lese mich tatsächlich gerne reden. ;)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 11:42 #

Es ist nur nicht so leichte, Trolle nicht zu füttern, da immer mehr Ironie und Sarkasmus verwendet wird... oftmals lässt es sich kaum noch unterscheiden, wer was nun ernst meint oder nicht.

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 11:52 #

Ach, "früher" wurde auch nicht mehr Ironie oder Sarkasmus verwendet und Unregistrierte, auf dieser Seite, verwenden diese Stilmittel auch nicht häufiger als Registrierte. Manche sollten sich einfach mal, salopp gesagt, den Stock aus dem Arsch ziehen. Die wirklich beleidigenden Auswüchse mit Schimpfwörtern u.Ä. kann man ja löschen. Nehmt euch doch nicht immer so ernst und vor allem nehmt euch doch bitte nicht so wichtig.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 11:56 #

Dass Leute, wie q, die selbst Artikel schreiben und mit Engagement und Leidenschaft diese Plattform auch teilweise gestalten, diese Umgebung dann auch ernst nehmen, auf jeden Fall ernster, als ein unregistrierter Gelegenheitsmitleser, der sich auch so selbst benennt, das macht nicht nur Sinn, sondern das will ich nicht als etwas Schlechtes stehen lassen.

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 12:01 #

Genau solche Reaktionen, meine ich doch. Ist doch schön, dass er das macht, nein sogar respektabel. Ich bin ihm dankbar, weil ich die Seite ja auch nutze. Aber bitte das geht doch auch mit etwas mehr Humor und Selbstironie, ohne dass sich sofort jemand auf den Schlips getreten fühlt, weil er etwas zu persönlich nimmt.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 12:07 #

Ich bin ein grosser Freund von Humor, so ist es nicht. Ich mache auch gerne Witze. Aber wenn man ständig nur als Fanboy beschimpft wird und die Bedeutung des Wortes nicht einmal kennt, macht das echt keinen Spass mehr. Ich hab letztens auch versucht, einen Artikel zu schreiben, den ich nicht mehr veröffentlicht haben wollte, weil er vollkommen missverstanden wurde und schon gab es Streit. Obwohl ich was gutes wollte...

Gelegenheitsmitplärrer (unregistriert) 20. August 2012 - 12:25 #

Kritik gehört eben zum Schreiben dazu. Im Internet ist die natürlich prompter, unreflektierter - weil man oft auf 'senden' drückt, bevor man nachdenkt - und damit oft auch harrscher, als anderswo. Aber wenn ich mir so die Leserbriefspalten der Zeitungen anschaue, gibt's da auch viel Stunk und Unterstellungen, seitens Leuten, denen die Meinung des Redaktuers nicht gefällt.

Sollte man sie deswegen abschaffen? Ich denke, das sollte man nicht. In dem Fall liegt es eben auf Seiten des Schreibers, sich eine dickere Haut zuzulegen und auch wenn man von seiner Schreibe überzeugt ist, vll. nochmal zu reflektieren ob an der, wenn auch teils bornierten, Kritik nicht doch etwas dran ist. "Ich will veröffentlichen und von allen geliebt und gelobt werden", oder auch "Ich will veröffentlichen und nur freundschaftlich, sachlich kritisiert werden" funktionieren eben nicht.

Sollte das auf deine Situation nicht zutreffen und ich etwas übers Ziel hinaus geschossen sein, bitte ich dies zu entschuldigen.

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 20. August 2012 - 14:13 #

Les dir mal beispielsweise die Kommentare unter meinen Tests zu Duke Nukem Forever und Brink vor einem Jahr durch. Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun. Da kannst du noch so ein dickes Fell haben, noch so sehr versuchen sachlich mitzudiskutieren (das machts sogar nur noch schlimmer meistens) -- da bist du am Ende fix und alle bei der Welle aus Negativität und Hass, die dir da entegegen schlägt.

Da haben sich allerdings nicht nur anonyme Poster ausgetobt.

Theryn (unregistriert) 20. August 2012 - 14:28 #

Hallo nochmal!

@ Christoph Hofmann

Auch wenn ich nicht die angesprochene Person bin, möchte ich doch gerne auf Deinen Beitrag antworten.

Er bringt mich auf einen Punkt, den ich vor längerer Zeit mal hier in einem Kommentar angemerkt habe: Wenn man ein sauberes Forum oder einen sauberen Diskussionsbereich haben will, dann geht das nur über eine gute, konsequente Moderation.

Beleidigungen und völlig unangebrachte emotionale Ausbrüche haben nichts mit Trollen zu tun, auch wenn die im Einzelfall die Initialzündung dafür geben können.

Was Du ansprichst, sind Extreme, die durch eine Moderation eh schon neutralisiert werden sollten. Auf der anderen Seite sollte man nicht jeden User, dessen Humor man nicht versteht, direkt bannen, sondern sich mit ihm auseinander setzen. Ich glaube, darum ging es auch dem User, den Du angesprochen hast.

Auf bald!

Theryn

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 20. August 2012 - 15:10 #

Ja, es ist der Mittelweg zu finden. Ich wollte einfach nur verdeutlichen, dass auch der Schreiber nicht unbedingt alles einfach so über sich ergehen lassen muss.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 12:14 #

Man kann Spaß haben und das passiert hier mehr als genug. Aber da jeder eine andere Definition von Spaß und einen anderen Geschmack hat, muss man sich das nicht von jemandem vorschreiben lassen, dass man jetzt oder überhaupt oder viel spaßiger zu sein hat.

Wenn man Spaß an flapsigen und meistens negativen, meckernden und unsachlich kritischen bis hin zu beleidigenden Kommentaren hat, gibt es doch genügend Alternativen, Gamestar nur als eines der möglichen Beispiele, Youtube als ein Anderes.

Shatter 09 Triple-Talent - 273 - 20. August 2012 - 12:31 #

Treffer versenkt, ihr beide macht gerade genau das was ich den Stammusern weiter Oben vorgeworfen habe. "Wir" investieren hier, "wir" gestalten, "wir" sind die Produktiven, die guten. "Ihr" wollt nur kurz spaß haben, "Ihr" wollt nur zerstören, "ihr" werft nur mit Ironie und Sarkasmus um euch, seid die bösen.
Gerade q, nach dessen Nintendo Artikel ich hier keine Userartikel mehr angeschaut habe, will mir erzählen, dass die Stammuser die besseren wären.

Das ist unsinn. Content schaffen macht euch nicht besser. Wenn ihr hier Mist schreibt, dann nervt mich das unendlich viel mehr als ein sehr einfach zu erkennender Troll. Wenn hier wieder Menschenhatz auf irgendeinen Analysten gemacht wird, dann sind nicht die Anonymen die ganz vorne dabei stehen. Und das hat nichts mit Ironie zu tun.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 12:41 #

Und genau da fängts doch schon wieder an... mir wurde nach dem Nintendoteil auch wieder ein Haufen Zeug unterstellt, was ich nie geschrieben habe. Ich war gleich auf der Seite von Sony und hasse Nintendo und so weiter... und das ist Unsinn. Trotzdem haben das Leute so gelesen.

Ich hab letztens noch was anderes geschrieben, was nicht veröffentlich wurde. Pestilence/Thomas Barth fand das nicht in Ordnung und es gab einen kleinen Kommentar dazu. Ich hab dann versucht, es zu erklären, auch mit der Aussage, dass ich Autist bin - und von einem auf den anderen Moment war seine Aussage eine ganz andere. Auf einmal war ich nicht mehr der Fanboy mit rosaroter Brille, sondern es war alles auf einmal klar verständlich und logisch. Ich fand das ungeheuer irritierend, auf welche Arten bestimmte Sachen einfach gelesen werden... wo Sachen reingelesen werden, obwohl sie nicht dastehen.

Und hier ist es gerade wieder genauso passiert! An welcher Stelle habe ich gesagt, dass Stammuser die besseren wären? Nirgends! Wieder eine Sache, die du da jetzt reingelesen hast. Ich hab das NICHT gesagt.

Shatter 09 Triple-Talent - 273 - 20. August 2012 - 12:57 #

http://www.gamersglobal.de/news/56024/anti-troll-wochen-diskussion#comment-605188

http://www.gamersglobal.de/news/56024/anti-troll-wochen-diskussion#comment-605193

Hier trennt ihr zwischen gut und böse. Wenn du dich bemühst ernste Gespräche zu führen, dann wirfst du damit anderen vor das nicht tun zu wollen.

Und zum Nintendo Artikel: Dein gröbster Fehler war der Ton innerhalb deines Artikels, der dann natürlich auf die Kommentare überschwappte. Generell der Begriff "Unterstellungen" zeigt schon, dass du nicht zwischen deiner Absicht und der Wirkung deiner Worte unterscheidest. Aber genau das ist für einen Schreibenden elementar.
Damit klinke ich mich auch aus, was ich sagen wollte habe ich bereits gesagt.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 13:00 #

Mein Schreibstil ist sicherlich nicht optimal, das ist mir auch vollkommen bewusst und daran arbeite ich auch.

Aber ich unterscheide nicht zwischen gut und böse oder sage, dass registriere Nutzer die besseren wären. Ich (wir?) habe(n) nur gesagt, dass bei anonymen unangemeldeten Nutzern die Gefahr grösser ist, dass da jemand nur Streit sucht.

Gelegenheitsachwasauchimmer (unregistriert) 20. August 2012 - 12:31 #

Ich schreibe doch niemandem was vor. Du unterstellst mir da aber etwas. Ich rede außerdem nicht von Spass, sondern von Humor un der hat aber immer was mit Lockerheit zu tun. Und Humor sollte man haben, wenn man seine Schreibe veröffentlicht. Denn Kritik, die seltenst rein sachlich, oft negativ und durchaus meckernd ist, ist ein zentraler Bestandteil des kreativen Prozesses. Das mit den Beleidigungen kann ich so nicht stehen lassen, darüber habe ich früher schon geschrieben, dass solche Kommentare doch einfach gelöscht werden können. Ansonsten siehe auch meine anderen Kommentare in dem Bereich hier. Die stellen meine Meinung zu dem Thema gut dar.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 12:01 #

Ich bemühe mich zumindest, ernst zu sein und zielführende Gespräche zu führen. Es gibt mehr als genug Stoff, den man besprechen kann/muss. Wenn das für dich hier nur eine Blödelei ist... was ist dann der Sinn von all dem hier?

Gelegnehitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 12:05 #

Humor und Selbstironie sind nicht mit Blödelei gleichzusetzen. Genau solche beleidigten Anfeindungen meinte ich weiter oben, im Bezug auf Diskussionen, die als Inhalt die Seite, bzw. manche Abläufe hier, haben.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 12:10 #

Absolut, aber mir fällt dann auch nicht viel ein, was man eben mal auf die leichte Schulter nehmen sollte. Humor bekomme ich leider nur noch eher selten mit, viel mehr ist das nur noch Sarkasmus und Zynismus.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:56 #

Eigentlich lässt sich prinzipiell alles auf die leichte Schulter nehmen. Jeder Troll, jede kritik und vor allem natürlich jede Beleidigung. Was nicht ausschließt, dass man gerade Kritik gleichzeitig noch ernst nehmen kann.
Man muss sich doch nicht selbst fesseln, indem man sich solchen Dingen zwanghaft, verklemmt und todernst nähert. Gerade Trolle (Um die es ja hier auch immer mit geht) sind doch ein wunderbares Beispiel für Dinge, die man sogar auf die leichte Schulter nehmen sollte. Und dann kann man auch Spaß mit ihnen haben :)

Auch in einem ernsten Gespräch kann man Humor und kecke Kommentare einbauen. So lange das funktioniert, ist das für mich klar ein Zeichen, dass das Gespräch noch auf fruchtbarem Boden wächst. Sobald das von den Parteien nur noch als Anfeindung aufgefasst wird (selbst, wenn es nicht so gemeint sein sollte), ist das ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 20:47 #

Hilfe, ich bin ein Troll! *Schluchz*
:D

Gelegnheitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 11:27 #

Ach je. Ich habe erst durch die Anti-Troll-Wochen angefangen Anonym Kommentare zu verfassen - bzw. als Nichtregistrierter. In der Zeit habe ich auch die "Gespräche" hier in den Kommtersektionen verstärkt verfolgt. Am besten war es wohl während der lösch-Wochen. Bei der freischalt-Woche kamen immer noch einige, geschickt formulierte provozierende Beiträge durch, die ich, nach der Definition von Herrn Langer in seiner Kolumne, als Troll eingestuft habe. Und da sehen wir ein Problem, sowohl des Freischaltens, als auch des Löschens: Der Troll ist nicht eindeutig definiert. Da sieht Mancher etwas als Troll-Kommentar, weil es der eigenen Meinung radikal widerspricht und etwas anderes als "unbedenklich", weil ihn die Thematik eher peripher tangiert. Über die tatsächliche "Trolligkeit" des Kommentars ist damit noch nichts gesagt.

Die letze Woche war was Kommentare anging relativ lahm und arm an Kontroversen. Kann man dadurch jetzt auf einen Erfolg bzw. Misserfolg der Maßnahme schließen? Ich sage: "Nein". Denn welchen Anteil, wie auch schon von einigen meiner Vorposter geschrieben, das sommerliche Wetter, Urlaub etc. gespielt haben ist z.B. auch nicht klar.

Ich denke auch, die registrierten User - vor allem die, die so vehement gegen anonyme Kommentare wettern - sollten sich mal nicht so aufspielen und sich auch mal an die eigene Nase fassen, bzw. ins eigene "Lager" schauen. Ich habe in auf dieser Seite mindestens ebensoviele unreflektierte, provokative und in mancher Hinsicht trollige Kommentare von registrierten wie von anonymen Kommentieren gelesen. Gerade in den letzten Wochen, waren die anonymen Kommentare meist besser und, aus meiner Sicht, die interessanteren Diskussionspartner. Unabhängig davon ist dieses pseudo-elitäre Gehabe, das manche hier an den Tag legen doch etwas befremdlich, wenn man doch so erwachsen ist, ist das doch nicht unbedingt nötig, oder?

Dann natürlich das Totschlagargument, man sehe ja, an diesem Thread hier wieder, das anonyme nur, oder zumindest hauptsächlich, trollige Trolle seien. Nachdem alle Einschränkungen wieder abgeschaltet wurden, fühlt sich mancher genötigt, in einer Diskussion über Trolle, zu trollen? Echt jetzt? Nee, oder? Das ist doch überhaupt nicht aussagekräftig.

Auch sollten Einige User hier mal eine gehörige Portion Humor zulegen, so Bierernst wie da auf jede kleine Frotzelei reagiert wird. Für Manchen scheint das ja echt eine Ehrensache zu sein.
"Ja aber man weiß ja nicht."
In dubio pro,...was kam da nochmal? Kommt mal ein bisschen runter.

Ich sage: Lasst die Beschränkungen sein, löscht offensichtlich beleidigende Kommentare - von anonymen und registrierten gleichermaßen - und nehmt das alles etwas lockerer. Hier geht's doch nicht um das Ende der Welt. Ich bleibe "anonym".

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:01 #

"In dubio pro,...was kam da nochmal? Kommt mal ein bisschen runter."
Das ist ein Satz, der im Zwischenmenschlichen Bereich allgemein von jedem Menschen täglich mindestens 5 Mal gedacht werden sollte.
Ich bin der Überzeugung, dass grob bestimmt 80% aller Streits, Konflikte und Probleme zwischen Menschen zumindest anfänglich auf kleinen und großen Missverständnissen basiert.
Besonders klar wird einem das immer, wenn man sich mal als Vermittler versucht. Geht man logisch an solche Dinge ran, stellt man oft sehr schnell fest, dass es eigentlich überhaupt keinen Konflikt gibt, sondern der nach einem winzigen Anlass zum Selbstläufer wurde, der auf eingebildeten Problemen basiert.

Warum sollte das hier auf GG anders sein? :)

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 11:28 #

Langer, Sie riesiger, haariger, alter Felsen-Troll!
Wer Civilization als "Civi" bezeichnet gehört sowieso gesperrt, am besten in eine Troll-Höhle! Oder in die Troll-Hölle, wie es Ihnen besser gefällt.

World of Lar'Croft (unregistriert) 20. August 2012 - 11:53 #

Was?! Dieser Comment(s.o.) wird nicht gelöscht, aber meiner von vor drei Wochen:

"Ich lese ziemlich oft den Kommentarbereich bei GG, hab' hier hier
schon
manche nützliche Info und nette Unterhaltung erfahren,
und auf mich und meinen Überblick wirkt diese "Anti-Troll-
Aktion" wie eine Überreaktion.
Nun weiss ich, dass Überreagieren ein Zeichen von Stress ist,
und Stress ist ein Zeichen für ein bestehendes Missverhältnis zw.
Anforderung und Bewältigungsmöglichkeiten (und auch schon die
Antizipation dessen).
Dass heisst die Redaktion scheint mit der Seite zur Zeit entweder
unter- oder überfordert.
Vieleicht ist es deswegen eher 'ne gute Idee für die
Verantwortlichen (Initiatoren dieser Aktion) entweder etwas tiefer
über Qualitätssicherung der Seite nachzudenken, zu sorgen etc.
("Wie können wir den Laden auf ein neues bzw. altes Level heben
u. dabei unsere Markenzeichen behalten?")
oder vieleicht etwas weniger Zeit, Mühe etc. hier zu investieren
"Der Laden wird schon laufen"). "

na ja.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 12:03 #

Vielleicht wird der o.g. Kommentar als zukunftsweisendes Beispiel veröffentlicht da jetzt offensichtlich auch Affen den Kommentarbereich von Gamersglobal bedienen können.

Gelegenheitsmitleser (unregistriert) 20. August 2012 - 12:07 #

Welchen meinst du jetzt. Der erste ist doch offensichtlich humorig gemeint und der zitierte, ist tatsächlich nicht als Troll-Kommentar aufzufassen, wenn man nicht schon im Mittelteil beleidigt zu lesen aufhört.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:03 #

Liegt vielleicht daran, dass damals die "Null Toleranz"-Woche war, nun aber wieder Status Quo herrscht :)

Theryn (unregistriert) 20. August 2012 - 11:34 #

Hallo zusammen!

Irgendwie empfinde ich die gesamte Diskussion als etwas merkwürdig.

1. Es wurde auch schon darauf hingewiesen: Man sollte unterscheiden zwischen einem Troll, einem User mit schlechten Manieren und Usern, die einfach eine andere Meinung vertreten oder sich einfach ungeschickt ausdrücken.

2. Es gibt hier kaum nicht anonyme Poster. Die korrekte Unterscheidung wäre meines Erachtens nach die zwischen registriertem und unregistriertem Benutzer.

3. Registrierte Benutzer, die trollen oder einfach ein Benehmen wie eine offene Hose haben, sind nicht weniger störend als unregistrierte Nutzer. Sie sind daher nicht bevorzugt zu behandeln, nur weil sie eine beliebig hohe EXP-Zahl neben ihrem Nickname stehen haben.

4. Nach meinem Dafürhalten sollte jeder, der sich einbringen möchte, hier posten können. Dabei sollte es aber die zwangsweise Angabe eines Nicknames geben, damit man nicht mit x "Anonym" zu tun hat.

5. Die Frage ist, was als Ziel durch verschiedene Maßnahmen erreicht werden soll. Als Ziel anzugeben "Wir wollen die Zahl der Troll-Kommentare reduzieren" finde ich nun nicht so spannend. Besonders dann, wenn man die registrierten Trolle außen vor lässt. Wenn es aber um eine allgemeine Verbesserung der Diskussionskultur geht, dann kann die Anti-Troll-Maßnahme nur ein Teilabschnitt zur Erreichung des Ziels sein.

Auf bald!

Theryn

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63838 - 20. August 2012 - 11:42 #

"2. Es gibt hier kaum nicht anonyme Poster. Die korrekte Unterscheidung wäre meines Erachtens nach die zwischen registriertem und unregistriertem Benutzer."

Es sollte doch inzwischen jedem klar sein, was gemeint ist, wenn von anonymen Kommentatoren gesprochen wird. Da muss man doch jetzt echt nicht mit Wortklaubereien anfangen.

Theryn (unregistriert) 20. August 2012 - 11:51 #

Hallo nochmal!

@ John of Gaunt

Dass das allen so klar ist, ist eine Annahme Deinerseits. Ich habe vielmehr den Eindruck, einige hielten Ihren registrierten Nickname für ein eindeutiges Identitätsmerkmal und empfänden sich selbst als weniger anonym, als nicht registrierte Benutzer es sind. Aus diesem Grund habe ich diese Unterscheidung nochmal angesprochen.

Und selbst wenn ich Wortklauberei betreiben wollte, wie Du mir unterstellst, wüsste ich nicht, was daran verwerflich sein sollte.

Auf bald!

Theryn

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 22. August 2012 - 11:40 #

Du vergisst dabei, dass viele registrierte Mitglieder im Profil ihren echten Namen hinterlegt haben und es durchaus einen Unterschied macht, ob ich mit jemandem eine oder mehrere Diskussion führe, der immer nur "Anon, Gast" oder eben Theryn heißt.

Theryn (unregistriert) 22. August 2012 - 15:36 #

Hallo zusammen!

@ Crizzo

Nein, was Du angibst, habe ich nicht vergessen, es ist nur nicht relevant.

Ja, es gibt User, die ihren echten Namen hinterlegen. Ob es der echte Name ist, kann ich nicht nachprüfen, damit fängt es bereits an.

In meinem Fall wäre die Nennung meines Vor- und Nachnamens sogar tatsächlich ein eindeutiges Identifizierungsmerkmal, weil man mich in Deutschland aufgrund eines sehr selten vorkommenden Familiennamens nur ein Mal findet. Aber selbst wenn ich ihn hier angeben würde, was wäre das für ein Identitätsmerkmal? Was weißt Du über mich, weil Du meinen Namen kennst? Und was hält mich dank der Charakteristika des Mediums davon ab, mehrere Nicks zu registrieren oder zwischendurch anonym zu posten? Die immanente Unsicherheit des Mediums untergräbt das Vorhandensein eindeutiger Identitätsmerkmale.

Echte Trolle machen sich diese Schwäche des Mediums ja unter anderem gezielt zunutze. Den Troll macht aber die Intention aus und nicht die Tatsache, ob er registriert ist, oder nicht. Nichtsdestotrotz habe ich ja auch dafür plädiert, die Eingabe eines Nicknames zu erzwingen, um eben eine bessere Übersicht zu haben und nicht nur mit "Anonym1", "Anonym2" und "Anonym3" konfrontiert zu werden.
Alles andere ist Vertrauen. Vertrauen in den User, aber auch in die eigene Wahrnehmung und Lesekompetenz. Ob ein User registriert ist oder nicht, ist für mich nur ein sehr schwacher Indikator für die Vertrauenswürdigkeit des entsprechenden Users. Und wenn jemand ein Troll ist, dann gehört er so oder so entfernt. Auch in dieser Diskussion sind mir wieder ein, zwei registrierte User aufgefallen, denen man die virtuellen Löffel lang ziehen sollte.

Auf bald!

Theryn

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 22. August 2012 - 18:06 #

Genau das ist eben doch der Punkt. Bei einem registriertem Mitglied weiß ich im Prinzip mit wem ich rede. Wenn ich immer mit Theryn rede, lernt man dich irgendwie auch kennen, weiß wie du tickst, wie du verschiedene Dinge meinst und so weiter...
Bei einem Anonymous kann das im Prinzip jeder sein oder immer der gleiche. Da weiß man nicht: "Ah, dass ist der 'Pizzabote', der drückt sich manchmal ein wenig komisch aus, meint das aber eigentlich recht konstruktive" oder wie auch immer. Man zeigt mit einem Account auch irgendwie, dass es einem das Kommentieren auch was wert ist, sich nämlich mit E-Mail und Co zu registrieren ist schon ein kleiner Aufwand. Das hat man bei einem Anon nicht, der kommt im schlimmsten Fall mit dem Standardnick einmal hier vorbei, schreibt schnell flapsig hin, was ihm alles nicht passt und verschwindet wieder. An den kannst du auch keine PN schreiben und an Besserung appellieren. Nicht mal informieren, wieso du sein "Trolling" gelöscht hast.

Natürlich schützt eine Registrierung nicht davor, dass man sich in den Kommentaren ein paar Trolle einfängt. Aber genauso wie ich Autoren von Büchern und Artikeln über ihren Namen wieder erkenne, erkenne ich auch den "Pizzaboten" wieder. Aber dafür brauch ich keine Perso-ID und keine Geburtsurkunde, kann doch ein Künstlername sein, gibts außerhalb des WWW immerhin auch und da stört es mich auch nicht.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 18:35 #

Ich denke dieser Kommentar trifft die Gedankengänge/das Fazit vieler Leser hier - die gängigen Einwände gleich vorweggenommen und berücksichtigt. Kandidat für den Kommentar der Woche :-)
Kudos

Theryn (unregistriert) 22. August 2012 - 22:47 #

Hallo nochmal!

@ Crizzo

Tut mir leid, aber da bin ich anderer Meinung, als Du es bist.

Prinzipiell gebe ich Dir Recht: Wenn ein User fair ist und wirklich als einziger unter seinem Nick schreibt, dann kann man ihn durch seine Aussagen und seine Art zu schreiben "kennenlernen". Man hat einen Wiedererkennungswert und kann einschätzen, mit wem man da schreibt. Aus diesem Grund bemühe ich mich auch um eine sehr eindeutige Art zu schreiben. Wo Theryn dran steht, soll auch Theryn drin sein.:-)

Aber wenn ich nun stets als Gast hier schreiben, mich jedes Mal Theryn nennen und immer auf dieselbe Art schreiben würde, wo ist dann der Unterschied zum registrierten User? Es geht immer darum, dass man sich auf die Fairness und die Integrität seines Gegenübers verlässt.

Hinter einem registrierten User können sich ebenfalls mehrere Identitäten verbergen. Geschwister, die sich den Nick teilen, Partner, die sich den Nick teilen, Freunde, die sich einen Nick teilen. Und selbst wenn man sich sicher sein kann, dass es immer derselbe User ist, wieso sollte er dann nicht anonym posten, wenn ihm danach ist und einfach seine Schreibe ein wenig verstellen? Und wenn es die anonymen Kommentare nicht mehr gäbe? Dann eben mehrere Accounts erstellt. Ist ja kein großer Aufwand. Nochmal: Es geht um die Intention und wer die Intention hat, wird auch genau das tun. Das zeigt die Erfahrung mit anderen Foren.

Den Wert einer Registrierung würde ich ebenfalls hinterfragen. Vielleicht geht es dem User nicht darum, sich konstruktiv an Diskussionen zu beteiligen, sondern lediglich darum, seine "Let's Play"-Videos als News zu promoten o. ä. Gut, das war polemisch, ich weiß.:-) Im Ernst: Zu sagen, wer sich registriert hat durch seine Mühe gezeigt, dass ihn das Kommentieren was wert sei, während man Gastschreibern das erstmal per se abspricht, halte ich für viel zu einfach gedacht und nicht richtig. Nebenbei wird das auch den zahlreichen guten und durchdachten anonymen Beiträgen einfach nicht gerecht.
Es sind der Inhalt und der gedankliche Aufwand, den jemand in einen Beitrag steckt, die besagen, was es einen User wert ist, hier kommentieren zu können. Es gibt hier genug registrierte User, wie man sie in jedem anderen beliebigen Forum mit Registrierungszwang finden kann, die sich damit begnügen, inhaltsleere Zweizeiler und stimmungsmachende Einwürfe in die Kommentare zu spülen.

Nach meinem Dafürhalten haben wir kein Thema mit anonymen Mitschreibern, sondern ein Moderationsthema. Das ist vollkommen losgelöst von der Frage, ob registriert oder unregistriert, sondern orientiert sich einfach an den Inhalten, die Schreiberlinge hier posten. Und dass Du an registrierte User eine PN schreiben kannst, ist in diesem Zusammenhang auch nicht so relevant, würde ich sagen.

Aus den genannten Gründen greifen Deine Argumente für mich nicht richtig. Ich kann sie verstehen, aber sie setzen meines Erachtens nach ein Userverhalten als selbstverständlich voraus, das so meiner Meinung nach nicht verallgemeinerbar ist.

Auf bald!

Theryn

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1693 - 20. August 2012 - 11:49 #

Also ich fand es ohne anonyme Kommentare auch besser zu lesen.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 20. August 2012 - 12:46 #

Anonyme bitte nicht abschalten. Vielleicht wäre eine Lösung die, daß jeder Registrierte selbst entscheiden kann, ob er Anonyme Kommentare sehen will. Oder eben nicht. Oder nicht?

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 20. August 2012 - 11:56 #

An meiner Meinung hat sich nichts geändert: Ich bin weiterhin für anonyme Kommentare, wenn auch bitte mit der Einschränkung, dass ein Username eingegeben werden muss.

Und es ist nun wirklich nicht so, als ob registrierte User weniger trollen würden.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 12:05 #

Der Unterschied zwischen GG und anderen Seiten ist, dass das Mitmachkonzept zuminest langezeit auch für Nicht-Angemeldete galt. Auch wenn es auf die Kommentarfunktion beschränkt ist, ist es trotzdem eine Besonderheit. Community-Beiträge zu den News gibt's mittlerweile nämlich auch bei Gamestar und PC Games.

Zum Stichwort Trollerei fiel mir in den Monaten auch auf, dass es bei einigen angemeldeten Usern eine Tendenz gibt, anonyme Kommentare von vorneherein als minderwertiger wahrzunehmen. Ich nenne es mal die deutsche "Ingenieursmentalität". Das ist dann nur der 08/15-Surfer, der sich nicht traut, sich anzumelden. Wenn er nämlich was wert wäre und auf dem Kasten hätte, dann würde er sich schließlich anmelden und mit seinen Korrekturen und Newsbeiträgen zur Verbesserung des Niveaus beitragen. Wer das nicht tut und dann auch noch eine andere Meinung hat, scheint da bei manchem registrierten User eine Hemmschwelle zu unterschreiten. Da kann man dann gleich wesentlich entspannter verbal auf ihn einprügeln, als Troll beschimpfen, usw. So tragen dann auch die angemeldeten User von Anfang an selbst zum entstehenden Diskussionsklima bei. Ganz im oben bereits erwähnten Sinne, wer nicht für mich ist, ist gegen mich und damit ein Troll, besonders wenn er auch noch anonym ist. Sonst wär er schließlich nicht anonym.

Was Euch begegnet, ist das typische Problem wachsender Seiten, den Wachstum ist gleichbedeutend mit Pluralität. Dann stoßen tendenziell eben auch mal Linke-Wähler auf gestanden CSU-Anhänger und treten sich beim nächsten Killerspiel-Aufreger gegenseitig gegens Schienbein. Alte Weisheiten, mehr Zugriffe bringen mehr statistische Chancen auf Idioten mit sich. Wenn es Euch darum geht, euch gegenseitig die Eier zu schaukeln, dann schaltet ihr natürlich am besten die anonymen Kommentare ab. Denn dann braucht ihr trotz wachsender Zugriffe nicht mehr Moderatoren, die eure Kommunikationsabläufe observieren. Die Masse bleibt bekanntlich gerne stumm, wenn sie dafür was tun muss. Das ist natürlich wesentlich bequemer und eine gewisse Zeit habt ihr damit wahrscheinlich sogar Ruhe. Zumindest bis die Zahl der Registrierten auch wieder im Sinne der Statistik eine erhöhte Chance auf Idioten mit sich bringt. Selbst bei Golem.de kann man trotz zwischenzeitlich eingeführter Registrierungspflicht inzwischen (wieder einmal) nicht mehr von "angenehmer Diskussionsatmosphäre" sprechen, genauso wenig wie bei Gamestar oder den ganzen anderen Seiten mit Registrierungsseiten. Und irgendwann erwischt ihr Euch bei Überlegungen, wie Postingbegrenzungen für die überwachungsschwachen Zeiten zwischen 0 und 6 einzuführen. Aber allein mit technischen Mitteln wird man nie alle Menschen in die gewünschte Richtung dirigieren können, dafür braucht es andere Menschen.

Da ihr aber soviel Wert auf Feedback legt, solltet ihr vielleicht die Abschaltung überdenken. Denn eine einfachere, billigere Möglichkeit, eine Rückeldung der ansonsten lieber anonymen Besucherschaft zu bekommen, werdet ihr kaum finden. Abseits irgendwelcher nerviger, mit Adblock abzuwehrender und nicht kostenloser Umfragetools natürlich. Ansonsten bestimmen eben vor allem die gefühlt 300 aktiven User komplett über die weitere Entwicklung der Seite und die anonyme Masse sucht sich möglicherweise irgendwann eine neue Volkspartei, von der sie sich repräsentiert fühlt. Denn dann verliert die Seite ein gewisses Alleinstellungsmerkmal und konkurriert nur noch über die Qualität und Aktualität ihrer Inhalte. Zumindest beim letzterem ist GG nicht immer top, besonders beim überwiegend usergenerierten Newsbereich, was vermutlich an den langwierigen internen Prüfprozessen liegt.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2648 - 20. August 2012 - 12:26 #

Verzeih, wenn ich mich jetzt nicht auf dein komplettes Schreiben beziehe, aber auf die Sache mit den anderen Seiten, auf denen man sich registrieren muss um zu kommentieren, mag ich gerne aufgreifen.

Selbst wenn hier auf GG Kommentare nicht-registrierter Nutzer abgeschalten werden, bezweifle ich ein Szenario, welches zu einer "unangenehmen Diskussionsatmosphäre" führen wird, wie du es bezogen auf andere Seiten bezeichnet hast. Mein, sehr subjektives, Gefühl ist, dass die Personen hier (darunter zählen durchaus auch einige nicht-registrierte) deutlich mehr Wert auf durchdachte Kommentare legen. Dass sie auf verschiedene Aussagen anderer eingehen, dass sie gute Argumente pro und kontra führen. Es gibt auch genügend, die Grammatik und Rechtschreibung perfekt beachten (was ich sehr hoch anrechne), was auf anderen Seiten nicht der Fall ist.

Ich würde das Publikum hier daher als (und ich befürchte, damit löse ich evtl. etwas aus) intellektueller bezeichnen. Daher sehe ich die Gefahr einer schwindenden angenehmen Diskussionsatmosphäre als nicht wirklich gegeben.

Gleichzeitig finde ich, sollte diese Basis aber erhalten bleiben. Dies wird aber schwierig, wenn die nicht-registrierten Nutzer oftmals Töne anschlagen, die vielleicht eher auf andere Seiten passen, wo das die Nutzer der jeweiligen Seiten wohl gewohnt sind.

Daher würde ICH es bevorzugen, wenn man durchaus versucht dieses sehr angenehme intellektuelle Klima hier beizubehalten. Notfalls durch Abschaltung von Kommentaren der nicht-registrierten.

Gelegenheitsmitschreiber (unregistriert) 20. August 2012 - 12:42 #

Dein Empfinden kann ich da nicht teilen und einige andere, registrierte und unregistrierte User scheinbar ebensowenig, wenn ich mir hier die Kommentare anschaue.

Ich Teile hier ansonsten auch die Meinung meines anonymen Kollegen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 20. August 2012 - 13:11 #

Ich kann Sniizy da in einer Sache aus eigener Erfahrung zustimmen. Ich bin nur hierher gewechselt, was man auch in meinem Profil nachlesen kann, weil ich die Berichterstattung und die Diskussionen als viel erwachsener empfunden habe. Mit erwachsen meinte ich, dass sie respektvoller und intelligenter sind, verglichen mit anderen Gaming-Seiten.

Und daher wäre ich persönlich auch daran interessiert, diese Situation zu bewahren. Wenn aber mal die erwachsenen Leser langsam ausgehen und die "lockeren" Internetuser nachwachsen, erledigt sich das sowieso und ich würde es finanziell auch verstehen, wenn man diesen jüngeren Lesern entgegen kommt.

Aber eigentlich sehe ich da keinen erhöhten Handlungsbedarf, denn es gibt keine andere Seite, wo Mitarbeit und Offenheit derart gefördert wird. Daher empfinde ich gerade Kritiken in diese Richtung immer als absurd.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 12:43 #

Konformität lässt sich nur in kleinen Gruppen erreichen. Ich bezweifle aber erntshaft, dass das zu den Zielen des Betreibers gehört. Klar wäre die Welt manchmal schöner, wenn man alle rausschmeißen könnte, die einem auf den Keks gehen. Aber das zählt zu den ganz alltäglichen Herausforderungen, damit umzugehen. Das Problem ist doch eher, dass viele eher zuschauen können, wie sich alte Rentner mühevoll nach ihrer heruntergefallenen Tasche bücken, als im Internet einen missliebigen Kommentar wortlos stehen zu lassen. Abweichler auszusperren enthebt einen natürlich der Verpflichtung, an sich selbst zu arbeiten.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:15 #

Jein :D
Klar, die GG-Community ist schon in gewisser Weise "besonders". Wenn wir uns aber aus der Position nähern, die das Abschalten der anonymen Kommentare möglicherweise zur Folge haben könnte, können wir durchaus Vergleiche ziehen:
Andere Seiten haben das abgeschaltet, um das Niveau der Kommentar-Threads zu erhöhen. Wie wir wissen, überlegt GG, das auch zu tun. Auf den anderen Seiten sehen wir nun, dass das nichts gebracht hat. Warum nicht? Weil es trotzdem keine Moderation gibt. Das heißt, wenn Registrierte einfach so schreiben können, wie sie wollen, bringt die überhaupt nichts. Das Niveau kann auch dann nur gehalten werden, wenn die Moderation stimmt. Und das, meine ich, trifft auch auf GG zu: Wenn Beleidigungen usw. nicht mehr geahndet werden, haben die von dir intellektueller genannten Nutzer bald keine Lust mehr und schweigen. Genau das ist ja bei GS und Co passiert: Die intellektuellen Nutzer gibt (oder gab) es, nur haben sie irgendwann kein Interesse mehr, sich zu beteiligen. Auch Youtube ist da oft ein Beispiel.

Außerdem glaube ich, dass auch der Umkehrschluss gültig ist: Wenn existierende anonyme Kommentar gut moderiert werden, werden die "üblichen Internet-Verdächtigen" nicht lange auf der Seite bleiben und ein gutes Diskussionsklima kann auch *mit* Anonymen gehalten werden. Das geht vor allem dann leicht, wenn das Niveau schon recht hoch ist – logisch, das Niveau zu halten ist leichter, als es zu erhöhen.

Was ich damit also sagen will: Das Beispiel der anderen Seiten zeigt, dass nicht "Anonym oder nicht?" die Frage ist, ob das Diskussionsklima gut ist, sondern "Gute Moderation oder nicht?". Die meisten großen Seiten einschließlich der "besseren" Nachrichtensender wie ZDF versagen da auf ganzer Linie. Die einen, weil sie gar nicht moderieren, die anderen, weil sie einfach direkt (fast) alles löschen und als unsichtbare Macht von oben agieren.

***** (unregistriert) 20. August 2012 - 13:06 #

ich kann mich dem beitrag nur anschließen. ganz objektiv betrachtet finde ich gamestar (videos, news) und 4players (tests) einfach besser. trotzdem verbringe ich viel mehr zeit hier, weil die diskussionen im kommentarbereich interessanter sind, ich notfalls meinen senf dazugeben kann und jörg langer ein idol meiner jugend war. ohne die beiden ersten möglichkeiten (nein, ich will/werde mich hier nicht anmelden) bleibt nur noch jörg langer.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:17 #

Ich habe gerade "Idiot meiner Jugend" gelesen :D

Anonymous #2 (unregistriert) 20. August 2012 - 14:39 #

Ich gehe sogar soweit und behaupte, dass sich GG durch die Mitmachmöglichkeiten und Punktejagd einen elitären und egozentrischen Kader heranzieht, der die Seite zukünftig diktieren wird. Was ist der Hauptgrund (nicht für jeden, aber für viele, auch wenn sie's nicht zugeben wollen) für freiwillige Mitarbeit an so einem Projekt? Menschenliebe? Eher Selbstdarstellung! "Ich tue meine Meinung kund. Hört, hört!" Und das liest man in den Artikeln und in den Kommentaren. Das sind die gleichen Leute, die sich freiwillig als Schülersprecher melden oder als Jung-Parteifunktionär im Ortsvorstand aktiv sind.

Alles schön und gut, aber man züchtet sich dadurch ein gefährliches Klima heran, in dem nur das gilt, was die alt eingesessene, verfilzte diktiert. Frisches Blut muss von Anfang an fließen. Wie beim Bund oder in Ämtern. Erhöht man die Zugangsbarriere verschwinden zuerst die Gemäßigten und Andersdenkenden und zurück bleibt der Hardcore-Kern, der es auch liebt, unter sich zu sein.

Das Ganze muss Ergebnis solch eines Projektes sein. Deshalb ist es umso wichtiger, ständig für neuen Zufluss zu suchen. Sonst sült man sich irgendwann in Selbstverliebtheit oder wird von selbstherrlichen Meinungsmachern aus seinem Portal geworfen.

(vielleicht alles nicht so schwart/weiß und nicht so schnell, aber trotzdem mit einem Funken Wahrheit)

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 15:00 #

Zensur, Kaderschule und Diktatur - Begriffe hier ausschließlich von Anos benutzt - zeigt doch ganz deutlich: Thema verfehlt!

Hier gibt's ne Spieleseite - mehr nicht. Bitte weitergehen!

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 15:05 #

Ja entschuldige bitte, wenn ich Begriffe aus dem deutschen Wörterbuch benutzt habe, die das wiedergeben, was ich sagen will. Wenn du dich an einzelnen Wörtern aufhängst, ohne auf den Inhalt einzugehen, dann zeigt das schon die Richtung, die ich ansprach. Danke für das Beispiel und dafür, dass du meinen Post zum Troll-Thread machst.

P.S. Ich dachte immer, das Anos Begriffe, wie Nvidia, Apple, Dark Souls und Mass Effect 3? Klär mich auf, welche Begriffe hier noch tabu sind. Danke.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 15:17 #

Klär mich auf, was Kader und Dein Parteiwörterbuch mit Computerspielen zu tun hat.

Darth Spengler (unregistriert) 21. August 2012 - 11:15 #

Du begibst dich auf wacklige Pfade. Hoffentlich holt er jetzt nicht aus und schreddert dich^^ Er hat nämlich im Prinzip recht. Und das mit dem Elitären Kader ist eine Tatsache, keine Meinung. Ob es hier schon so weit ist könnte ich beurteilen, will ich aber nicht ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16766 - 20. August 2012 - 15:36 #

Naja, Dein Beitrag war schon ziemlich dramatisierend formuliert, das muss in meinen Augen nicht unbedingt sein. Außerdem scheinst Du ja davon auszugehen, dass "Einflüsse von Außen" nur durch Anonyme in die Community dringen. Du übersiehst dabei nur leider, dass sich ja auch regelmäßig neue User hier anmelden, die genau das mitbringen. Ichselbst bin noch nicht all zu lange hier und fühle mich von Usern die schon länger hier sind, nicht unterdrückt oder sonstwas. Von daher finde ich Deine Befürchtungen schon etwas übertrieben. Es geht ja auch nicht darum, ob bestimmte Begriffe erlaubt sind oder nicht, sondern darum, den Ton einer Diskussion nicht unnötig zu verschärfen, denn das ist etwas, das potenziell User vertreibt.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 16:47 #

Man kann aber auch in alles böse Absichten hineinlesen. Für das oben gibt es sogar einen Fachbegriff: Hyperbel. Auf dieses Stilmittel greift selbst Herr Langer in seinen Lästerkolumnen zurück, und das ist auch vollkommen in Ordnung, denn es gehört zum sprachlichen Standardrepertoire. Es gehört dann nämlich zur oft geforderten Lesekompetenz, dies erkennen zu können. Solange das von Herrn Langer oder einem Blaulink kommt, funktioniert das in der Regel auch einigermaßen. Wenn das aber von einem Graufeld kommt, greifen sofort alte Abwehrmechanismen: Anonym = Böse = gib ihm Saures.

Die Reaktion von guapoisplayer01 ist doch eine typische Reaktion dieser Form. Er hätte auch schreiben können "Ich finde du übertreibst" und das Thema versuchen auf ein normales Niveau zu bringen. Stattdessen wählt er die konfrontative Antwort mit Oberlehrerton ("Thema verfehlt"), gepaart mit einem "Du bist es nicht wert, dass man sich mit dir beschäftigt" (weitergehen), obwohl er in dem Moment gerade das tut. Aber es geht schließlich darum, ihn vor den Rest der Mitlesenden zu degradieren. Das ist doch mal Eskalation par excellence.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:30 #

Du solltest nicht Ursache mit Wirkung verwechseln.

Kontroverse Diskussionen kommen hier tatsächlich auch ohne Anos in Gang und brauchen keine unverhältnismäßige Rhetorik.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 17:44 #

Goodwin's Law unterscheidet nicht zwischen registrierten und unregistrierten Usern und hat sich erwiesenermaßen auch bei Zwangsregistrierungen stets als zutreffend erwiesen. Deine Unterstellung, ohne Anonyme käme es nicht zur Bestätigung von Goodwin's Law, offenbart dagegen, dass du ein sehr einfache Kategorisierung hast. Angemeldet = gut, nicht angemeldet = böse. Und daraus leitest du scheinbar den Anspruch ab, die Regeln des höflichen Umgangs ignorieren zu dürfen. Das führt zur genauso zur Eskalation und dem Glauben, nur noch mit drastischen Vergleichen weiterzukommen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:48 #

Lies Deinen ersten Post und reflektiere. EOD.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16766 - 21. August 2012 - 11:56 #

Du stößt mich da auf ein interessantes Problem: es scheint mir darin zu liegen, wie Kommentare wahrgenommen werden. Eine Kolumne, die von Vornherein so angelegt ist wie Du es beschreibst (diesen Unterschied erkennen manchmal auch nicht alle, wie man in manchen Kommentaren z.B. unter LL sehen kann) wird tendenziell eher so gelesen. Ich denke, wir neigen dazu, Kommentare eher als mündliche Äußerungen in Textform, denn als Textform per se wahrzunehmen. Entsprechend werden sie dann anders wahrgenommen und kommen "schärfer" rüber, als sie vielleicht gemeint sind. Auch ich habe Deinen Post zuerst quasi so gelesen. Wenn ich ihn jetzt nochmal so lese wie Du es nachträglich beschreibst, kommt er schon anders rüber.
In meinen Augen stimmt auch: es scheint hier bei manchen Registrierten eine gewisse Vorurteilsbeladenheit den Anonymen gegenüber zu geben. Ich denke, da werden sich eher die Negativbeispiele untern den Anon-Comments gemerkt und die positiven Beispiele übersehen oder ausgeblendet. Das finde ich sehr schade.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:22 #

Stimmt grundsätzlich, aber gerade bei Dingen wie Hyperbeln und anderen Stilmitteln ist es oft wichtig, die Person zu kennen. Es kann einen Satz geben, der, wenn er von der einen Person kommt, nichts als beißend sarkastischer Humor ist, während er von einer anderen absolut ernst gemeint sein kann.
Bei Jörg Langer wissen viele Leser, gerade hier auf GG, natürlich, dass er gern einen etwas versteckten, offensiven Humor benutzt und das in allen möglichen Varianten in seine Texte packt.
Bei dir und anderen Unbekannten weiß man das tatsächlich nicht :)
Daher finde ich es zumindest nachvollziehbar, wenn so etwas nicht verstanden wird.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:19 #

Vielleicht etwas radikal formuliert, trotzdem im Kern nicht falsch.

Darth Spengler (unregistriert) 21. August 2012 - 11:09 #

Respekt Mann...

Einige gut gewählte Worte und ein überzeugender Ton. DAS ist ein sachlicher Anonymer Kommentar der mehr zum nachdenken einlädt als viele andere Comments in dem Thread.

Gebt dem Jung nen Kudo für die Analyse.

Dre 13 Koop-Gamer - 1527 - 20. August 2012 - 12:11 #

Die Frage, ob die anonymen Kommentare gefehlt haben, ist doch eigentlich eine Farce. 95-99% der User hier sagen, dass sie ihnen nicht gefehlt haben. Da muss man kein Hellseher sein um zu wissen, in welche Richtung bzw. auf welche Seite sich die User hier bewegen/wählen werden.

Man sollte die anonymen Kommentare weiterhin zulassen, denn sonst kommt kein frischer Wind in den Laden, weil man irgendwann den Standpunkt der registierten User kennt und man immer und immer wieder das selbe schreibt. Durch die anonymen Kommentare hat man eine größere Auswahl an Meinungen - auch wenn ein paar Trollkommentare dabei sind - gibt es immer noch genügend Meinungen/Sichtweisen, auf die man als registierter User eingehen kann.

Daher wäre meine Lösung: Schaltet für die registierten User eine Option ein, ob sie die anonymen Kommentare sehen wollen oder nicht und erlaubt weiterhin den Anonymen hier zu schreiben. Damit wären beide Seiten glücklich.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 20. August 2012 - 13:02 #

Absolut richtig, kann diesen Beitrag absolut unterstützen.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 13:33 #

Genau das.

Falk 14 Komm-Experte - 1897 - 20. August 2012 - 13:49 #

Das funktioniert nicht, weil dann für diejenigen, die diese Option nutzen, völlig sinnlose Diskussionen entstehen, weil ja anonyme wie registrierte Nutzer häufig miteinander diskutieren respektive sich gegenseitig zuflamen.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 20. August 2012 - 14:00 #

Und?

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:24 #

Finde ich auch nicht schlimm, dann würden die, die es abgeschaltet haben, es ganz schnell wieder aktivieren, damit sie wissen, was los ist. Ist doch super :D

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 16:14 #

Der zweite Absatz geht doch gehörig an der Realität vorbei. GamersGlobal ist kein abgeschotterter Privatclub! Hier kann jeder eine popelige Anmeldung ausfüllen und sofort mitmachen. Diese winzige Hürde unterbindet sicherlich keine frischen Einflüsse von außen, funktioniert sie doch auf unzähligen anderen Seiten im Netz auch.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 16:29 #

»Hier kann jeder eine popelige Anmeldung ausfüllen und sofort mitmachen.«

Ich habe mich hier erst angemeldet, nachdem ich so ca. zwei Jahre anonym gepostet habe. Hätte es diese Möglichkeit nicht gegeben, wäre ich wohl kaum lang genug hier geblieben, um für mich persönlich die Entscheidung zu treffen, dass eine Anmeldung für mich Sinn macht.

»Diese winzige Hürde unterbindet sicherlich keine frischen Einflüsse von außen, funktioniert sie doch auf unzähligen anderen Seiten im Netz auch.«

Das Trollproblem hat damit aber noch keine der unzähligen anderen Seiten in den Griff bekommen, und darum geht es hier doch, oder?

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 17:01 #

Witziges Detail, die wirklich großen Trolle, die melden sich einfach unter dem selben Namen im nächsten Forum an, nachdem sie im vorherigen gebannt wurden. Denen ist es sowas von egal ob sie bekannt sind. Da sind die Anonkommentare harmlos gegen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 18:05 #

Vielleicht hättest du die zwei Jahre direkt als registrierter User gepostet, wenn du keine andere Möglichkeit gehabt hättest. Möglicherweise weil dir die Seite so gut gefällt oder unbedingt etwas kommunizieren musstest. Weiß man's?^^

Ein Registrierungszwang schafft das Getrolle sicher nicht ab. Die Anzahl und Härte solcher Beiträge dürfte jedoch deutlich geringer sein. Ein enormer Erfolg. :)

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 18:40 #

»Vielleicht hättest du die zwei Jahre direkt als registrierter User gepostet, wenn du keine andere Möglichkeit gehabt hättest. Möglicherweise weil dir die Seite so gut gefällt oder unbedingt etwas kommunizieren musstest. Weiß man's?^^«

In meinem konkreten Fall weiß ich es sehr genau, weil ich schon einige Seiten/Communities lieber wieder verlassen habe, anstatt dem neu eingeführten Registrierzwang Folge zu leisten. Allerdings bin ich selbstverständlich nicht repräsentativ, insofern ist das sowieso eher als FYI aufzufassen, denn als Argument.

»Ein Registrierungszwang schafft das Getrolle sicher nicht ab. Die Anzahl und Härte solcher Beiträge dürfte jedoch deutlich geringer sein. Ein enormer Erfolg. :)«

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Ich habe während der Anti-Troll-Wochen, wenn überhaupt, nur eine Veränderung beobachten können, und zwar dass es hier subjektiv ruhiger wurde (im Sinne von weniger Beteiligung, nicht weniger Stress); YMMV.

Das alles spielt jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Die entscheidende Frage ist, in was für einem Verhältnis die Maßnahme zur Wirkung steht. Wir haben auf GG zur Zeit ein Trollproblem, dass ich irgendwo zwischen "sehr gering" und "praktisch nicht existent" einstufen würde. Ist es in dieser Situation wirklich angebracht, ein Alleinstellungsmerkmal dieser Seite opfern?

FPS-Player (unregistriert) 20. August 2012 - 12:12 #

Ich kann sehr gut ohne die Anos leben. Bitte abschaffen.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7496 - 20. August 2012 - 12:24 #

Mir hat nichts gefehlt, ich hatte nicht das Gefühl, dass weniger Leute kommentieren würden oder Meinungen gefehlt hätten in der Zeit.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 12:56 #

In den vergangenen Wochen hatte ich zumindest als einfacher Besucher den Eindruck, dass es in den Kommentaren deutlich gesitteter zuging. Ob man dies jetzt allerdings den jeweiligen Maßnahmen zu verdanken hat, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich hatte mit Beginn der Diskussionswoche auf ein kurzes Feedback seitens der Redaktion gehofft: Inwieweit in der ersten Woche Kommentare gelöscht werden mussten oder wie hoch der Anteil nicht freigeschalteter Kommentare in der zweiten Woche war. Auch ob der dahinter stehende Arbeitsaufwand eher groß oder klein ausgefallen ist und langfristig durchführbar wäre.
Irgendwie hatte ich aber auch den Eindruck, dass es in der Zeit an entsprechenden Aufregerthemen mangelte, die üblicherweise hochemotionale Kommentare nach sich ziehen. Trotz der gamescom empfand ich in der letzten Woche die Kommentare größtenteils als uninteressant. Die Diskussionsvielfalt hat deutlich unter den fehlenden anonymen Kommentaren gelitten. Insofern und weil ich selbst als anonymer Nutzer unterwegs bin, möchte ich natürlich ungern, dass diese Funktion dauerhaft abgeschaltet wird. Ohnehin reicht es einen Blick auf andere Seiten zu werfen um deutlich zu sehen, dass eine ausschließlich auf registrierte Nutzer basierende Community kein Garant für niveauvolle und trollfreie Kommentarbereiche ist.
Statt Nutzer wegen potenzieller Trollversuche grundsätzlich auszuschließen, sollten vielleicht qualitative Bemerkungen gefördert werden. Beispielsweise indem die Kommentare anderer Nutzer positiv bewertet werden können (keine Negativwertung, kein sichtbarer Zähler) und es dann mehr EXP und für den Kommentar des Monats vielleicht auch ein kleines Präsent gibt.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 13:22 #

Der letzte Absatz ist eine klasse Idee!!! Ein unsichtbarer Zähler und Kommentar des Monats. Finde ich echt gut. Ein paar Erfolge kann man da auch mit anbauen und EXP gibt es auch.

fightermedic (unregistriert) 20. August 2012 - 14:07 #

gefällt mir auch die idee, einbaun!

Punisher 19 Megatalent - P - 15770 - 20. August 2012 - 15:31 #

Hm, wie willst du dafür sorgen, dass ein anonymer User von seiner guten Kommentarbewertung auch was hat? Der Anonyme ist ja zunächst nicht so ohne weiteres zu identifiziern.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 15:45 #

Man kann hier optional bereits seine E-Mail-Adresse angeben. Das entsprechende Feld ist mit dem Hinweis versehen, dass der Inhalt privat und nicht öffentlich sichtbar ist. Sofern ein Anonymer also über eine positve Nennung hinausgehend von einer guten Kommentarbewertung profitieren möchte, müsste er das Feld wohl ausfüllen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15770 - 22. August 2012 - 14:08 #

Dann wird der User auch gespeichert um seine positiven Eigenschaften zu betonen; nur ohne Passwort, so dass JEDER mit dieser Email-Adresse posten könnte.

Soweit ich weiss ist für die Registrierung ohnehin nur Email und Username erforderlich...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 15:56 #

Das ist jetzt nicht unbedingt für anonyme Kommentare gedacht, sage ich ja auch nicht (Anonyme kriegen ja auch keine EXP). Es ist eher Off Topic, ich wollte nur verdeutlichen, dass ich diese Idee einfach klasse finden, da sie qualitativ hochwertige Kommentare belohnt. Es besteht zwar auch die Gefahr von Missbrauch, aber solch eine Kategorie "Kommentar des Monats" ist eine Spitzenidee.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21830 - 20. August 2012 - 13:04 #

Ich habe mich registriert, weil ich hinter meinen Aussagen stehe. Ich kann aber auch verstehen, dass manche es lieber anonym machen möchten. Ich bin für anonyme Kommentare und wie es schon jemand anderes schrieb für die Aufstockung der Antitrollwaffen.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 20. August 2012 - 13:05 #

An die Leute, die hier immer schreiben, dass ihnen nichts gefehlt hat: Woher wollt ihr das wissen? Woher wisst ihr, dass es nicht einen nicht registrierten Kommentar zu einem Thema gegeben hätte, der euch vielleicht die Augen geöffnet hätte? Oder weniger drastisch einfach nur mehr Information beigetragen hätte - die euch jetzt eben fehlt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 13:25 #

Puh, schwierig zu beantworten.
Wenn ich nicht weiss, das etwas fehlt, fehlt es dann?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 13:24 #

Das ist genau der richtige Hinweis bei diesem Thema.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 13:25 #

Man kann das ja nur aus der Erfahrung beantworten. Wenn man ältere News anschaut und dort zum Beispiel sieht, dass dort viel Unsinn von unregistrierten ist, kann man sich das ja denken. Geht ja schon in Richtung von Humes Empirismus.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7084 - 20. August 2012 - 14:43 #

Es gab hier immer verschiedene Meinungen und Ansichten von verschiedenen Benutzern. Ich fand daran hat sich in der letzten Woche nichts geändert.
Hätte ich die ganze Zeit vor der letzte Woche jeden Tag einen Anonymous Kommentar gelesen, der mir die Augen geöffnet und mich mit tolleren Informationen versorgt hätte als registrierte Kommentare, dann hätte mir letzte Woche etwas gefehlt.

Hat mir etwas gefehlt? - Nein.
Habe ich letzte Woche etwas tolles verpasst? - Vielleicht...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 16:22 #

Ein bisschen Schwund ist immer. ;) Ich bleibe weiterhin der Ansicht, dass der größte Teil derjenigen, die hier konstruktiv schreiben möchten oder an einer Diskussion interessiert sind, sich auch anmelden.

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1497 - 23. August 2012 - 11:59 #

Mir hat nicht nur nichts gefehlt, mir hat es sogar sehr gefallen, keine Anonymen lesen zu müssen.
Gefühlt (weil negativ immer schlimmer als positiv ist) finde ich den Normalzustand mit anonymen Kommentaren meistens echt nervig.
Anonyme Kommentare sind sehr oft sehr kurz, aber dafür sehr provokant. Eben trollig. Und selbst wenn nicht. Warum sollte mich interessieren, was ein absolut unerkennbares Etwas von sich gibt?
Anonyme können zum gleichen Thema heute Hü und morgen Hott sagen. Wenn das ein Name macht, kann ich ihn darauf ansprechen. Bei einem anonymen erkenne ich das noch nicht mal. Ein anonymer Anonymous ist ein meinen Augen ein Nichts. Somit kann das auch direkt weg.
Ja, natürlich gibt es auch sehr oft sinnvolle, interessante Kommentar von Anonymous, aber ohne geht das Leben auch weiter.
Wenn die ganzen Anonymouse sich wenigstens irgendeinen Nicknamen geben würden... aber nur Anonymous brauch ich nicht. Und das weiß ich definitiv.

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 20. August 2012 - 13:07 #

Ich habe ebenfalls keinen Unterschied bemerkt.
Bisher hat mich aber auch nur gestört, wenn mehrere unter dem Namen 'Anonymous' in einem Strang mitdiskutieren. Wobei in Kommentaren auch wieder nur sehr selten diskutiert wird. Also eigentlich alles egal. ;)

Manta Jochen (unregistriert) 20. August 2012 - 13:24 #

Ich wollte hier nur kurz die Gelegenheit nutzen,
und den Mods dieser Seite (insbesondere in der ersten Trollwoche)
Humorlosigkeit vorwerfen,
Ja, ich gehe sogar soweit ihnen jeglichen Witz abzusprechen.

Himbeereis mit Schoko, das ist under Motto (unregistriert) 20. August 2012 - 13:45 #

Interessant, ich vermute auch ,dass durch die Löschungen in der esten Trollwoche, so manches heitere Witzchen und lustiges Bonmot entgangen ist.

MIst of Bavaria (unregistriert) 20. August 2012 - 13:54 #

Kann ich nur bestätigen,
bin selbst der humorvollste und witzigeste Mensch auf diesem Planeten
und war schon leicht irritiert, so manche Kommentare gelöscht zu sehen.
Und andere blieben stehen, z.B. die von Jörg Langer oder Trinity.
Soviel zu den Trollwochen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 20:16 #

Alleine wegen Namen wie "Manta Jochen" sollte man die Anonymen drin lassen ^^

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 20:18 #

[x] dafür

FPS-Player (unregistriert) 22. August 2012 - 19:34 #

Ist eh nur Jochen Kolbe - der hat ne eigene Seite zum Austoben.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 26. August 2012 - 12:42 #

War trotzdem ein schmunzeln wert ^^

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 20. August 2012 - 20:34 #

Genau das war ja der Sinn der ersten Trollwoche, wenn ich das richtig verstanden habe, daher hieß die ja auch "Null Toleranz".

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 20. August 2012 - 13:24 #

Meiner Meinung nach wurde die Troll-Diskussion unnötig aufgebauscht und unsere Community ist mitunter selbst dran schuld. Und zwar ganz einfach aus dem Grund, dass sich oftmals Registrierte wie Bluthunde auf mal mehr, mal weniger große Trolle stürzen. Da werden auch schon mal zwar flapsige, aber im Kern doch vertretbare Kommentare heftig verrissen, obwohl es übertrieben ist. Grundsätzlich konnte man beobachten, dass schon unter kritischen Kommentaren ein Antworten-Schwanz Marke "Pfui! Troll!" angehängt wird. So schaukelt sich das dann hoch und wird zu einer eigentlich unnötigen Diskussion.

Diese Mentalität ist sicherlich auch durch deine Streitlust begünstigt, Jörg. Es steht dir als Betreiber der Seite natürlich frei, auf Trolle zu reagieren wie es dir passt und ich finde das auch authentisch. Schließlich zeigt es, dass du mit viel Herzblut bei GG dabei bist. Du hast aber eben eine Vorbildfunktion, daher denken sich eben viele, dass sie genau so scharf gegen anonyme Kommentare schießen müssten. Wenn das viele tun, wird das Ziel aber auch oft verfehlt.

Daher auch Kritik an die Moderatoren: Oft beobachte ich, dass ihr genau so vorschnell "Troll!" wie normale User ruft. Das finde ich in einer Position, die ähnlich der eines Schiedsrichters ist, nicht gut. Ihr solltet da meiner Meinung nach etwas unparteiischer sein. Genauso schlecht finde ich, dass ihr euch häufiger an der "Trollfütterung" beteiligt. Wenn's sich doch um einen eindeutigen Trollkommentar handelt, dann löscht ihn doch! Ich bin mir sicher, dass ihr das meistens auch macht, kriege ich ja nicht mit. Aber seid da vielleicht noch konsequenter.

Ich wünsche mir daher folgendes: Anonyme Kommentare beibehalten; wir als Community fassen uns auch mal an die eigene Nase und gucken, ob wir nicht auch Teil des "Problems" sind; die Moderatoren sollten unparteiischer und konsequenter werden (falls der Aufwand zu hoch ist, das Mod-Team vielleicht erweitern).

Darth Spengler (unregistriert) 21. August 2012 - 11:50 #

Ich stimme zu. Hört hört

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11417 - 20. August 2012 - 13:26 #

will noch mal meinen ursprünglichen vorschlag zur sprache bringen, dickköpfige anonyme trolle einfach durch temporäre ip-range-bans aus dem verkehr zu ziehen. ja, das trifft zwar auch andere.
aber wer zu unrecht betroffen ist, kann sich ja gerne registrieren.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 13:33 #

ip bans sind immer so unfair ;(

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24758 - 22. August 2012 - 11:30 #

Dann müsste man aber alle IPs von Proxyseiten wie Hidemyass mitsperren.

Dre 13 Koop-Gamer - 1527 - 20. August 2012 - 13:32 #

Was mir gerade einfällt, wenn ihr jetzt die anonymen Kommentare verbietet: Was folgt als nächstes? Dürfen dann die User, die kein Abo haben nicht mehr hier schreiben? Klar ist es überspitzt aber wenn ich mir hier ein paar Kommentare so durchlese, wäre es nicht mal so unwahrscheinlich.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15310 - 20. August 2012 - 13:44 #

Kann ich mir nun gar nicht vorstellen, sollte tatsächlich, warum auch immer, ein solcher Schritt jemals gemacht werden, denke ich, das würde das Ende von GG bedeuten, da der daraus resultierende Sturm der Entrüstung die Community ziemlich hart treffen dürfte.
Ich für meinen Teil würde es absolut ablehnen.
Aber wie gesagt, ich kann mir das nicht vorstellen.

SaRaHk 16 Übertalent - 4543 - 20. August 2012 - 17:51 #

Ja, und die Entrüstung käme ja sogar aus den "eigenen Reihen" - der registrierten. Gibt hier genug, die Pro-Anonymus sind. Mag wohl auch daran liegen, dass sie selbst Jahrelang ein Anon waren. ;)

Nee, GG würde sich mit dem kompletten abschalten in das eigene Fleisch schneiden. Deswegen kann ich`s mir auch absolut nicht vorstellen. Es wird ganz sicher weiterlaufen wie bisher - und das ist gut so. Uninteresant war der Testballon "Anti-Troll-Wochen" trotzdem nicht. Allerdings total Ergebnislos - wenn ich mir meine gleichgebliebene Meinung vorher in`s Gedächtnis rufe. Nothing changed.

Dehace (unregistriert) 20. August 2012 - 13:39 #

Die Kommentare unter diesem Artikel zeigen doch wieder: Trollkommentar-Ketten entstehen meistens erst, wenn sich registrierte Nutzer genötigt fühlen, ständig auf provozierende Kommentare zu antworten. Wenn sich alle mal im Zaum halten würden und Trollkommentare als solche stehen lassen würden, könnte man sich diese ganze Aktion sparen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 13:43 #

Und dann fühlen sie sich nicht ernst genommen, weil keiner darauf reagiert. In den eigenen Augen kann der Kommentar ja wirklich ernst gemeint sein, während die Wahrnehmung einer anderen Person etwas ganz anderes sieht. Heikle Sache.

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1497 - 23. August 2012 - 12:20 #

Nö. Gar nicht heikel.
Wenn jemand was Ernstgemeintes schreibt und keiner reagiert, muss er sich halt überlegen, warum keiner reagiert und in Zukunft vielleicht anders schreiben.
Ich reagier doch nicht auf nen Kommentar, den ich doof und dümmlich und trollig finde, nur weil der vielleicht gar nicht doof und dümmlich und trollig ist und der Verfasser die nötige Aufmerksamkeit und keine Depression wegen Nichtbeachtung kriegen soll. Oder so.

Dre 13 Koop-Gamer - 1527 - 20. August 2012 - 13:45 #

Aber dann könnte man doch nicht dem Troll sagen, dass er ein Troll ist und er sich registieren solle wenn er den Mut hat :-( :ugly:

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3306 - 20. August 2012 - 14:06 #

Genau das ist der Punkt. Würde sich nicht ständig jemand berufen fühlen auf "Trolle" zu reagieren, wäre das alles überhaupt kein Thema. Die Trollrufer sind das eigentliche Problem, weil Trollen ohne Futter der Spaß abgeht.

Es gibt hier sowohl registrierte als auch unregistrierte User, deren Posts keine Antwort wert sind. Die ignoriert man dann einfach, wozu einige aber scheinbar nicht in der Lage sind. Andererseits ist es mir aber auch egal, wenn sich solche Stränge bilden - mit dem Mausrad scrollt man da elegant drüber. Das Thema wird in meinen Augen völlig übertrieben hochgekocht.

Sciron 19 Megatalent - P - 17083 - 20. August 2012 - 14:10 #

Das sehe ich ähnlich. Zum trollen gehören nämlich immer mindestens zwei User. Der Reiz, auf solche Kommentare zu antworten, scheint bei manchen Mitgliedern (auch langjährigen) relativ hoch zu sein, so dass es immer wieder zu überflüssigen, ewig langen Kommentar-Schwänzen kommt. Sich einfach mal öfter auf die virtuelle Zunge beissen, würde der ganzen Sache schon ziemlich weiter helfen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 14:15 #

Es macht aber auch Spaß! Ich habe meine Freude daran, Kommentare auf Trollpost zu lesen oder auch selber zu schreiben. Vielleicht sollte man mich und ähnlich denkende User aus der Community kicken? Schließlich könnten dann die Zungenbeißer-User die Trolle ignorieren und sie würden nicht mehr gefüttert werden.

Sciron 19 Megatalent - P - 17083 - 20. August 2012 - 14:48 #

Stell dir mal vor wie der Kommentarbereich aussehen würde, wenn jeder Trollpost einen Rattenschwanz an (pseudo)lustigen Kommentaren nach sich ziehen würde. Wenn das alles sone Gaudi ist, hätte man sich die Trollwochen auch sparen können und genauso fortfahren wie bisher. Für mich ist das zumindest der bessere Lösungsansatz, als Ano-Comments schlicht zu verbieten. Mir liegt es natürlich fern, hier die Löschung irgendwelcher User zu fordern, aber wenn du Selbstanzeige erstatten willst, kannst du ja eine PM an die entsprechenden GG-internen Organe senden ;).

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. August 2012 - 15:55 #

Es ist aber bisher auch nicht so, dass sich unter JEDEM Trollpost solch ein "Rattenschwanz" bildet, sondern eher bei komplett provokanten oder inhaltlich falschen Beiträgen. Und unter diesen Trollpost macht es mir viel Spaß die Kommentare zu lesen und zu kommentieren. Es ist schlicht und ergreifend nicht ermüdend.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:50 #

"Es macht aber auch Spaß!"
Eben. Humor und so.

Wenn das andere stört, können sie natürlich gern drüberscrollen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 21:54 #

Ich glaube Du hast das thread kapern (aus der Einleitung) nicht verstanden

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 14:07 #

Um eine umfassende Auswertung fahren zu können würde ich die Redaktion bitten eine Woche das Posten der registrierten User zu unterbinden. Dann haben wir wirklich alle Facetten dieser Troll-Woche erlebt!

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 14:10 #

Und schon hat man wieder das Problem... war das sarkastisch gemeint oder nicht? Ich find die Idee eigentlich ziemlich interessant. Bist du nun ein Troll? ;)

Anonymous2 (unregistriert) 20. August 2012 - 14:27 #

Sprachliche Stilmittel lassen sich im geschriebenen Wort generell schwerer erkennen als im gesprochenen. Das ist nicht nur so bein Anons und selbst dann nicht, wenn man den Diskusionsteilnehmer lange kennt.
Wenn, dann wäre es im übrigen nur ironisch gemeint. So zumindestens meine Ansicht.

Allerdings sind die Übergänge zwischen Ironie, Sarkasmus, Zynismus und Sardonismus schon in der Sprache sehr fließend.
Ich glaube allerdings an das gute im Menschen und gehe daher mal von einer ironischen Bemerkung aus ;).

PS. extra für dich ein anderer Name :D

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 14:57 #

Nein, das Problem ist, dass du, q, und eine Hand voll anderer, auf solche (vermeintlichen) Troll-Posts reagiert und dass das dann meistens erst in einem Hater-Thread enden. Ihr versaut die Diskussionskultur, nicht die unregistrierten User allgemein!

Antworte doch einfach nicht auf solche Posts, wenn du es a) nicht weiß, ob er trollt oder nicht oder b) waschecht getrollt hat. Don't feed the troll! Ist das so schwer zu begreifen? Kann man nicht einfach mal Sachen überlesen, ohne seinen Senf dazu zu geben? Wenn du der Meinung bist, das ist Spam, dann melde den Beitrag und hilf den Moderatoren. Oder lass es einfach sein.

Und dass der Vor-Post nicht wirklich getrollt war, kann wohl jeder erkennen. Denn er sagt überspitzt nur, dass registrierte User genauso trollen, wie unregistrierte. Du und deinesgleichen seid die besten Beispiele dafür. Und ja, eine ehrliche Statistik, ob mehr Spam-Kommentare von registrierten oder unregistrierten Usern gelöscht werden, wäre wirklich mal interessant. Oder sein Vorschlag: Wenn unregistrierte untereinander diskutieren und registrierte untereinander, wer dann statistisch am meisten trollt oder die interessanteren Diskussionen führt.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 15:02 #

Es hilft doch aber nicht, einfach die Klappe zu halten, wenn man sich unsicher ist. Hier hab ich jetzt nachgefragt. Und nein, das kann nicht jeder erkennen.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 15:19 #

Ich segne dich mit einer Antwort: Es war kein Troll. Ich fand den Gedanken nur witzig und wollte diesen teilen.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 17:00 #

Anders ausgedrückt: Er wollte spotten. Also Ironie.

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 20. August 2012 - 14:41 #

Haha, sehr schön! :)

Sowas würde hier echt fehlen...

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1497 - 23. August 2012 - 12:22 #

Was ja wenig sinnvoll ist, da jeder registrierte auch anonym posten kann, aber nicht umgekehrt.
Theoretisch eine interessante Idee, aber nicht umsetzbar.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 14:24 #

Da ich jetzt immer wieder lese, dass viele der Registrierten die Benennung der Anons kritisieren.
Das geht daher jetzt an die Macher von GG. Es ist recht einfach möglich für eine IP einen gewissen Code zu vergeben. Ein gewisses großes Imageboard in denen es nur Anons gibt macht das nun schon seit einiger Zeit. Anhand der ID wäre auch ohne Namensänderung sofort ein Anon vom nächsten zu unterscheiden.

Als kleinen Nebeneffekt könnte man diese ID für die Moderatoren auch bei den Registrierten einblenden. Damit wäre zumindestens der Teil des Themas vom Tisch.

An sonsten denke ich, dass der Zeitpunkt der Wochen vielleicht nicht perfekt gewählt wurde. Einerseits Sommer und Sommerloch, andererseits lag das Abschalten direkt auf dem Zeitpunkt der Gamescon. Ob nun absichtlich oder nicht ist mir dabei komplett egal. Ob die Vergleichbarkeit zu sonst da jetzt so gut gegeben ist, mag bezweifelbar sein. Persönlich hätte ich diesen Test eher in den Herbst oder Winter verlegt.

Zum Thema selbst. Registrieren würde ich mich nie. Das Forum ist für mich nicht wirklich von Interesse, das Leveln noch weniger und auf das Kommentieren hier kann ich ganz gut verzichten.
Und ich denke nicht, dass ich damit alleine bin.

Ich habe auch durchaus weniger Klicks generiert, schließlich habe ich nicht nachschauen müssen ob ich eine Antwort erhalten habe. Vielleicht lag es aber auch einfach an den Newsthemen. Wie geschrieben, durch die Zeitwahl sehe ich jetzt nicht unbedingt eine gute statistische Vergleichbarkeit gegeben. Gänzlich ist sie in einer eher zufälligen und dynamischen Branche eh schon schwer genug zu finden.

Mir ist allerdings auch eine gewisse Gleichförmigkeit in vielen Diskusionen aufgefallen. Es gilt vielleicht doch das alte Prinzip. Wer wirklich eine komplett abweichende, eventuell provokante Meinung hat, vertritt sie nur dann, wenn er wirklich anonym ist. Selbst ein registrierter Nick ist dabei nicht als Anonym zu sehen, da man damit schon ein identifizierbarer Teil in einem sozialen Umfeld ist, in dem man vor und nach dem vertreten der Meinung weiterhin unter der gleichen ID anzutreffen ist.
Abweichende Meinung jetzt bitte nicht mit Flame oder Trollkommentare gleichsetzen. Auch, wenn dies gerne getan wird, wenn die konträre Meinung zu unterschiedlich zur Eigenen oder sprachlich nicht perfekt ausformuliert ist ;).

In dem Sinne, fahrt ruhig eine harte Schiene, führt IDs für die Anons ein, aber überlegt euch eine eventuelle Abschaltung wirklich gründlich.

Herr Arsch (unregistriert) 20. August 2012 - 14:26 #

Wie schon in der vorigen Diskussion zum Thema angemerkt.
Gamers Global hat nicht mal im Ansatzt so viele Streitereien, Anfeindungen und Getrolle wie andere Gamingseiten.

Man führe sich nur mal die Kommentarbereiche von Gamestar oder Gameone zu Gemüte. Da beschleicht mich manchmal Schamgefühl, zur gleichen Spezies wie so mancher Poster zu gehören. Und da gibt es nur Kommentare von registrierten Nutzern.

Das ganze funktioniert hier seit 3 Jahren relativ problemlos.
Never change a running System.

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 20. August 2012 - 14:27 #

Auch mir haben die anonymen Kommentare nicht gefehlt, könnte man so lassen.

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 20. August 2012 - 14:31 #

90 % der Trolle ärgern sich über irgendwas, haben aber nicht das Artikulationsvermögen oder den Mut das passend auszudrücken. Einen Satz wie "Diese News stört mich, weil.." ist schwerer zu schreiben als irgendeine zynische und unfaire Bemerkung.
Auf diese Posts ist gelassen zu reagieren, das Löschen richtet viel mehr Schaden an als ein leichtes Faustballen bei ein paar Lesern des Kommentars. Stößt die Leute doch nicht vor den Kopf! In anderen Situationen können das angenehme Mituser werden.

10 % der Trolle sind registriert und verzichten auf Beleidigungen oder holprige Formulierungen. Sie sind einfach nur stolz darauf, anders als die Mehrheit zu denken und versuchen bei jeder Gelegenheit das ihren Mitusern unter die Nase zu reiben. Sperrt die Idioten, sie nerven nur.

Im Übrigen hoffe ich, dass jeder Post hier nur begründet gelöscht wird. Würde ein Post von mir gelöscht werden, würde ich auch eine Erklärung per PN verlangen. Das gilt natürlich nur für Registrierte.

Zum Thema anonyme Kommentare: Ist mir ziemlich egal, wie da entschieden wird.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 14:40 #

"10 % der Trolle sind registriert und verzichten auf Beleidigungen oder holprige Formulierungen. Sie sind einfach nur stolz darauf, anders als die Mehrheit zu denken und versuchen bei jeder Gelegenheit das ihren Mitusern unter die Nase zu reiben. Sperrt die Idioten, sie nerven nur."
Tut mir leid, aber das hört sich so an, als seien die 10% nur nicht deiner Meinung. Das jemand seine Meinung stark vertritt macht ihn noch lange nicht zum Troll.

Von Wiki:
"Der Begriff Troll bezeichnet im Netzjargon eine Person, die Kommunikation im Internet fortgesetzt und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen."

Das ist nicht mit dem Verteidigen der eigenen (wenn auch provokanten und abweichenden) Meinung zu tun.

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 20. August 2012 - 14:54 #

Die Wikidefinition beschreibt genau die 10 %, die ich meine. Sie behindern Kommunikation fortgesetzt und auf destruktive Weise. Wenn du ein paar von Creasy's Posts kennst, weißt du was ich meine.^^

Dass jemand anderer Meinung ist macht keinen Troll aus, sondern, dass sie diese völlig unbegründet stehen lassen und den Eindruck erwecken, sie sei naturgegeben die einzig richtige.

Just my two cents 16 Übertalent - 4726 - 22. August 2012 - 12:35 #

Genau! Sperrt jeden, der nicht meiner Meinung oder zumindest der Meinung der Mehrheit ist. Diskussionen behindern nur die Selbstbeweihräucherung und die gegenseitige Zustimmung...

ScareYa 10 Kommunikator - 494 - 20. August 2012 - 14:44 #

Es ist erstaunlich, wie wenig "Freiheit" den meisten heute wert ist und wie sehr sich die Mehrheit auch noch in diesen Beschränkungen suhlt. Dies ist kein Phänomen, das auf GG beschränkt ist, es zieht sich vielmehr durch alle Lebensbereiche (Stichworte: Terrorgesetze, Kameraüberwachung, Überwachung von Konsumverhalten, Bewegungsprofile, RFID-Ausweise, Registrierungspflicht, Data Mining, Vorratsdatenspeicherung, ...).

Ich plädiere weiterhin heftig dafür, anonyme Kommentare zuzulassen und lieber den mühsamen Weg zu gehen. GG ist nur natürlich nur ein Nebenkriegsschauplatz - das ist mir klar. Aber es kann doch nicht sein, dass auch wir eines Tages von unseren Kindern die Frage gestellt bekommen, warum wir nichts getan haben.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 20. August 2012 - 15:12 #

An diese Korrelation hab ich auch schon gedacht...

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 15:15 #

Es geht hier um eine einfache Spieleplattform. Es gibt nichtmal eine Klarnamenpflicht. Wenn ich ICQ nutzen will, muss ich mich auch irgendwo anmelden. Wehret den Anfängen ist sicherlich korrekt, aber hier sehe ich absolut keine Gefahr.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 15:37 #

Öhm nein.
Ich habe eine ICQ-Nummer. Mußte allerdings nirgendwo irgendwelche Informationen hinterlegen. Es existiert nur Nummer und Passwort, damit nur ich den Account nutzen kann. Nicht mal eine email wird (wurde?) gebraucht.

Und ob pseudonym oder Klarname. Innerhalb der Gruppe in der duch dich mit einem Namen aufhältst bist du sozial verankert. Nur gibt es vielleicht auch Dinge, die du sagen willst, die aber auch unter einem der selbst gewählten Namen in deiner Gruppe nicht gut ankommen. Soziale Kontrolle klappt auch mit Pseudonymen, so lange die Gruppe stark genug ist.
Hier auf GG wahrscheinlich mehr als auf Youtube.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 15:42 #

Bei ICQ bin ich mir nicht sicher, aber trotzdem ist es üblich, dass man eine Kontaktadresse hat, sei es zur Verifikation oder zur Passwortwiederherstellung.

Und wenn man etwas sagen will, was vielleicht nicht gut ankommt, ist das schwach. Ich will nicht feige sagen, aber man sollte auch zur eigenen Meinung stehen können. Sich selbst zu leugnen ist doch auch keine Lösung.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 16:13 #

Noch weniger ist es eine danach komplett geschnitten zu werden.
Und nein, es braucht solche Kontaktadressen eigentlich nicht. Wenn du dich bei einem Freemailer anmeldest, dann brauchst du auch nichts in die Felder eintragen (vor allem nichts, das stimmt) und hast am Ende einen Login.
So kann es überall laufen. Das mit der Kontaktadresse ist zwar oft üblich aber nie notwendig.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 16:16 #

Wieso denn komplett geschnitten werden? Wie soll man denn akzeptiert werden, wenn man sich selbst nicht zeigen kann? Und zur Not kann man immer noch einen Fake/Zweitaccount erstellen.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 16:56 #

Wenn deine Meinung nicht mit der Gruppe übereinstimmt. Dann wirst du geschnitten. Auch wenn du den "Mut" hast sie unter deinem Namen zu vertreten. Nicht jeder ist bereit soziales Harakiri zu begehen nur um offen zu seinen Ansichten zu stehen.
Daher ist es in jedem Bereich wichtig, dass auch anonym Meinungen vertreten werden können.

Fakeaccounts werden in der Regel bei Entdeckung gebannt. Darüber hinaus spricht es sich auch gerne mal rum, wer hinter dem Fakeaccount steckte. Sei es durch Mitteilungsbedürftige Moderatoren oder durch User, die das bemerkt haben.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 16:59 #

Und darum gibt man seine eigene Identität auf? Entweder kann ich meine Meinung ändern, wenn es zu einem Gespräch kommt oder man kann akzeptiert werden. Wenn nicht, sind die Menschen es doch nicht wert... also bitte :/

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 17:18 #

oO
Man gibt doch nicht seine identität auf. Man vertritt eine Meinung die einem, wenn klar wäre von wem sie kommt, schaden könnte. Und damit sie einem nicht schadet macht man das anonym.
Das liegt auch daran, dass besonders Gruppen gerne ebend nicht andere Meinungen akzeptieren und Gruppenmitglieder mit abweichender Meinung sich dann entweder anpassen (soviel zu deinem "meine Meinung ändern") oder mit Represalien zu kämpfen haben bis hin zum Ausschluss.

Erkläre mir mal bitte was man daran nicht verstehen kann. Obwohl das unverständnis zu diesem Konzept heute sehr weit um sich greift. [Ironie] Klarnamenzwang schadet ja niemandem, da jeder überall und zu jeder Zeit die gleiche Person ist.[/Ironie]

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:21 #

ändert nichts an der Tatsache, daß Du Dich hier als xyz anmelden kannst

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 17:32 #

Und dann bin ich xyz in dieser Community und alles was ich als xyz schreibe bleibt dauerhaft mit meinem Namen verbunden. Vertrete ich nur als xyz eine Meinung mit der ich mir so ziemlich die gesammte Community auf den Hals hetzen würde, so sollte ich es vermeiden dies als xyz zu schreiben, weil ich hier an sonsten als xyz klinisch tot bin.
Wenn diese Aussage aber trotzdem sehr wichtig ist, dann habe ich die Wahl. Begehe ich virtuellen Selbstmord oder halte ich die Fresse und kusche (um es mal überspitzt darzustellen).

Das schöne Konzept der Gruppenzugehörigkeit.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:36 #

LOL - das ist ne Spieleseite

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 20. August 2012 - 17:51 #

Warum versuchst du das jetzt ins Lächerliche zu ziehen?

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 17:57 #

Gebt doch mal ein konkretes Beispiel von klinisch tot und virtuellem Selbstmord!

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 20. August 2012 - 18:14 #

Er schreibt doch im Konjunktiv.

Wenn dir die Diskussion zu ernsthaft ist dann beteilige dich nicht (geht ja nur um ne Spieleseite), wenn du die Argumentation für übertrieben hälst (was ich in dein ins-Lächerliche-ziehen jetzt mal interpretiere) dann schreib das doch, ohne dich gleich darüber lustig zu machen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 18:28 #

Kann Deiner Eingebung nicht folgen: hier wird ein Fall _konstruiert_ (1), der herzlich wenig mit dem Alltag einer Spielseite zu tun hat. Sei's drum: wer meint "verbrannt" zu sein, kann sich immer noch einen neuen Nick registrieren.

(1) siehe eingangs: typisches Trollen (scheinbar ernsthaftes "Argumentieren" [...])

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 20. August 2012 - 18:42 #

Sehe da kein trollen, nur eine Argumentation mit der du nicht übereinstimmst. Natürlich konstruiert, natürlich übertrieben, steht ja sogar "überspitzt" dabei. Bitte nicht direkt die Trollkeule auspacken bloß weils ne abweichende Meinung ist.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 18:54 #

Bitte nicht gleich eine kritische Rückfrage zu einer abenteuerlichen These, die nicht anschaulich an einem Beispiel erläutert wird, als Trollkeule abqualifizieren.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 23:20 #

Du meinst mit kritischer Rückfrage dein LOL?

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 23:42 #

Es steht Dir frei zu erläutern, mit welchen konkreten Kommentaren Du die Gefahr der Abspaltung einer nicht existierenden virtuellen Peer-Group mit einem anonymen Nick befürchtest.

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 21. August 2012 - 0:34 #

Lies dir den Strang durch, da stehen genug Argumente drin.

Apropos Argumente...deine?

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 22:02 #

Sind doch da oben. Ich zitiere: "LOL".
Wenn dir das nicht reicht, weiß ich auch nicht.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 22:07 #

klinisch tot & virtueller Selbstmord!

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 22:09 #

abenteuerliche These & typisches Trollen!

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 22:15 #

Bingo!
Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 17:32 #

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1497 - 23. August 2012 - 12:31 #

Weil es lächerlich ist?
Wenn ich sage "Dark Souls ist doof" dann begehe ich virtuellen Selbstmord, weil alle anderen das nicht finden und mich dissen und nicht mehr mit mir spielen wollen?
Hä?
Unter meinem Stein ist das definitiv lächerlich.
Hier gibt es kein erfindbares Szenario, das irgendeinen virtuellen Selbstmord hergeben würde.
Und wer Angst hat, dass seine CDU-Parteifreunde merken, dass er auf Killerspiele steht, soll hier halt mal einfach ein anderes Pseudonym verwenden. Kost ja nix.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 21:58 #

Leider richtig :(

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 20. August 2012 - 15:29 #

Nach den Troll-Wochen bleibe ich bei dem, was ich vor den Troll-Wochen gesagt habe. Anonyme sollen bleiben. Vergangene Woche hat mir tatsächlich etwas gefehlt: Ano-Comments, die treffend einer Diskussion neue Impulse gebracht haben. Mein Vote geht also zum „Back to the Roots" vor den Troll-Wochen. Nur sollte man überlegen, dass Anos sich eventuell einen Namen zulegen müssen, damit man die Gesprächsteilnehmer leichter auseinander halten kann.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 20. August 2012 - 16:35 #

Fand die Anti-Troll-Wochen eher angenehm, anderseits sind da auch durchaus lustige Trolle dabei. Bin da nicht 100% für das eine oder das andere. Schwer finde ich jedenfalls einem Dialog zwischen Ano-1 und Ano-2 usw zu verfolgen, bei dem sich dann noch ein dritter Ano einmischt.

Anonymous (unregistriert) 23. August 2012 - 4:02 #

Sowas kommt nun wirklich eher selten vor und ich glaube die meißten anonymen User sind durchaus dazu in der Lage, eine solche Situation zu erkennen und in ihrem Beitrag dementsprechend deutlich zu machen, dass es sich um unterschiedliche Anonyme handelt.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 20. August 2012 - 17:38 #

Ich will auch zukünftig anonym Unverschämtheiten verbreiten dürfen...
;p

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 20. August 2012 - 18:22 #

Aha! Das Spiel ist aus, Creasy! XD

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4984 - 20. August 2012 - 17:42 #

Ich fand die Antitroll Wochen auch angenehm, diese endlose Diskutiererei wie man sie oben sieht geht mir ziemlich auf den Keks.

Novachen 19 Megatalent - 13051 - 20. August 2012 - 18:03 #

Ich persönlich bin für Anonymität im Netz.

Ich halte wirklich nichts davon, sich für jeden Mist irgendwo anmelden zu müssen. Wer Zugang zu Informationen ohne Anmeldung hat, der soll auch ohne Anmeldung was dazu sagen dürfen. Beim Fernsehen, Radio etc. darf man ja auch anonym Anrufen, E-Mails, oder Briefe schreiben. Ohne irgendwas angeben zu müssen. Wieso geht das im Internet tatsächlich mittlerweile weniger?

Ich verstehe den Sinn dahinter nicht, Anonyme allgemein in eine Ecke zu stellen. Das ist Vorurteil und in meinen Augen auch Verleumdung den Leuten gegenüber die sich aus Achtung Ihrer Privatsphäre nicht bei diversen Seiten anmelden möchten. Anmeldungen mag es überall geben, aber das heißt noch lange nicht, dass es eine gute Entwicklung ist. Im IRC konnte man damals auch ohne Registrierung chatten und diskutieren und es hat tatsächlich funktioniert. Da hatte im Grunde trotzdem jeder seinen eigenen einmaligen Nicknamen, ohne das dieser irgendwo in Stein gemeißelt wurde.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 18:07 #

Auch mit Account bist du anonym. Es bleibt dir überlassen, was du hier preisgeben willst.

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 20. August 2012 - 18:21 #

Neenee, es ist schon ein Unterschied ob "maddcat" etwas schreibt oder Anonymous. Hier auf GG bist du nicht anonym, du erscheinst ja morgen wieder als "maddcat" und wirst mit der Zeit unbewusst in Schubladen gesteckt. Irgendwann bist du vielleicht bekannt als einer mit einer bestimmten Meinung (schau Age, oder q, jetzt nur mal als Beispiel.

Das muss gar kein Nachteil sein, aber du bist eben nicht automatisch anonym bloß weil dein Nick nicht dein Realname ist.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 18:38 #

Die Fäden laufen hier bei meinem Nick zusammen, nicht bei der Person dahinter. Doch anonym.^^

Anonymous (unregistriert) 20. August 2012 - 18:39 #

Grade weil die Fäden bei einem eindeutigen Namen zusammenlaufen ist es nicht anonym. Die Person hinter dem Namen ist nicht bekannt. Es ist aber eine eindeutige Identität.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 18:41 #

Für meine Begriffe ist es keine eindeutige Identität, sondern eine Pseudonymität. :)

Darth Spengler (unregistriert) 21. August 2012 - 13:00 #

Er hat schon Recht ^^ Es ist eine Identität :P

Es besteht schon ein großer Unterschied wer etwas sagt unabhängig vom Was und Wie.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 21. August 2012 - 21:45 #

Wer etwas sagt, ist doch gar nicht eindeutig zuzuordnen, da ich darüber die völlige Freiheit besitze. Mein Pseudonym ist in meinen Augen nicht das "wer", sondern das "wie". Vielleicht habe ich zwei oder mehr Accounts oder logge auch gerne mal aus und poste als Unregistrierter. Vielleicht poste ich mit "maddccat" ernsthaft und mit "q" (sry ;D) irgendeinen Blödsinn, weil mir gerade danach ist. Das wäre dann alles ich oder auch nicht.^^ Du siehst eigentlich nur "wie" ich kommuniziere. Mit einer echten Identität klappt das, anders als bei Pseudonymen, nicht. Da ist das "wer" eindeutig. Daher Pseudonym != Identität und Pseudonym = anonym (worum es hier geht).^^

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 19:02 #

Ich glaub, hier hapert es auch an einer gewissen definition von "anonym", weil man das wohl auf verschiedene Arten deutet :>

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 19:35 #

Dabei ist da nichts zu deuten.^^

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. August 2012 - 19:37 #

Hab ich eigentlich auch gedacht, aber ich glaub, da hab ich mich geirrt x)

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. August 2012 - 19:42 #

Die Frage ist, wer oder was anonym sein soll. Betrachtet man die real existierende Person vor dem Bildschirm, so ist diese trotz Accountnamens immer noch anonym. Wechselt man aber den Bezugspunkt und betrachtet den Account als agierende Entität, so ist dieser selbstverständlich nicht anonym. Ich kann der Entität "q" schließlich ganz klar Beiträge und Meinungen zuordnen und mir somit ein beitragsübergreifendes Bild von ihr machen. Dadurch weiß ich nichts über die Person, die hinter "q" steckt; diese ist anonym. "q" jedoch nicht.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 19:47 #

Ursächlich geht's um anonymous und trollen. Anonymous ist keine agierende Entität.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 19:49 #

Das würde ich nicht behaupten...

Sie sind viele, und sie vergessen nie was... da wär ich sehr vorsichtig ^^

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 20. August 2012 - 20:02 #

Malkovich Malkovich Malkovich

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 20:36 #

Mit der zweiten Betrachtungsweise entfernst du dich mMn von der Definition "Anonymität". Wenn der letzte Schritt einer genauen Zuordnung nicht gemacht werden kann, liegt diese vor. Ein Pseudonym wie "q" dient in erster Linie der Anonymität, unabhängig davon, wie viele Fäden dort (und nur dort) zusammenlaufen - die Anonymität wird gewahrt. Den Fokus bei der Betrachtung auf das Pseudonym zu richten, dürfte im Sinne der Definition nicht zulässig sein.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20864 - 21. August 2012 - 19:29 #

Daraus ließe sich die Frage ableiten, was Deine Persönlichkeit denn anders ausmacht, als einige Fäden, die zusammenlaufen. Ob da nun q oder Karl-Heinz drüber steht, ist ziemlich Wurst. Sobald genug Fäden zusammen laufen, ergibt sich ein Profil und damit bist Du nicht mehr Anonym.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 21. August 2012 - 20:57 #

Ich bin hier anonym, da ich als Person nicht eindeutig zu identifizieren bin. Das ist doch der springende Punkt. Was da jetzt für ein Name steht, ist in der Tat "ziemlich Wurst", da es eben nur Pseudonyme sind. Und für dieses Pseudonym ergibt sich vielleicht ein Profil, jedoch nicht von mir. Meine Anonymität wird gewahrt, der letzte Schritt kann nicht vollzogen werden. Habe ich keine Lust mehr auf mein Pseudonym, stoße ich es ab und nehme ein neues. Ganz wie ich will. Das klappt mit meiner Identität nicht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 20. August 2012 - 18:13 #

Anonyme sind ein wichtiger Bestandteil von GG in meinen Augen. Ich würde es begrüßen wenn die Kommentare weiterhin auch von nicht registrierten Usern geschrieben werden können.

Black Baron 14 Komm-Experte - P - 2356 - 20. August 2012 - 18:45 #

Ich find's zwar in Ordnung, dass man seinen "Hinterhof" gern sauber halten will, aber ich frage mich immer noch, warum Trollen in Kommentaren hier als so großes Problem aufgefasst wird, dass man irgendwie reagieren müsste. Es gibt einige Gaming-Seiten, auf denen es vieeeeeel wüster zugeht. Aber hier halten sich selbst die Trolle meist noch an ein gewisses Maß an gewählter Sprache, zumindest seh ich hier Gossensprache so gut wie gar nicht (kann auch sein, dass mein Leseverhalten insgesamt zu selektiv ist und ich schlicht nur Inhalte lese, für die sich rumfrotzelnde Stänkerer mit zu viel Freizeit nicht so interessieren^^).

Damit will ich sagen, dass ich auch damit zufrieden wäre, wenn sich nichts ändern würde, also weiterhin keine Kommentare gelöscht werden, unregistrierte Nutzer ohne Anmeldung kommentieren dürfen und auch keine Freischaltung solcher Kommentare eingerichtet wird.

Solange ich aber als registrierter Nutzer und vor allem als Abonnent keinen Nachteil habe, bin ich jedoch auch mit Änderungen, die ihr für nötig haltet, um Trollen Einhalt zu gebieten, einverstanden. Wobei ich finde, dass Darth Spengler nicht ganz unrecht damit hat, dass unregistrierte Nutzer sicher auch nicht ohne Relevanz sind. Ich erweitere das mal mit dem Gedanken, dass eine rigidere Kommentar-"Politik" vor allem die ehrlichen Nutzer abschrecken und zur Abkehr von GG bewegen könnten.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9914 - 20. August 2012 - 19:16 #

Auch mir haben die anonymen Kommentare eher nicht gefehlt. Ich kann verstehen, dass einige dafür sind, allerdings kann ich der Idee nicht viel abgewinnen - ich finde, dass die Kommentare ohne Anonyme besser lesbar sind.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63955 - 20. August 2012 - 19:21 #

Ich habe zwar die Anonymen nicht vermisst, halte es aber für falsch sie gänzlich abzuschalten. Immerhin hab ich auch früher vor der Registrierung öfter mal anonym gepostet, bevor ich mich öffentlich gemacht habe, wie denke ich mal viele registrierte User hier. Ich denke anonym erstmal posten zu können, ist ne Chance zu sehen, ob man mit der Community klarkommt, bevor man sich registriert. Und wenn wirklich mal ein Anonymer meint Schwachsinn schreiben zu müssen, muss man wie gehabt nicht drauf eingehen. Allerdings finde ich auch das die Anti Trollwochen gezeigt haben, das viele registrierte User auch gerne mal trollen, und danach die Trollkeule auf andere niedersausen lassen. Ergo denke ich das Abschalten der Anonymen nicht wirklich was bringt.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 20. August 2012 - 20:07 #

Ich habe gerade nicht die Zeit, alles durchzulesen, das mache ich später sicher noch. Aber schon mal kurz:
Ich bin klar für die anonymen Kommentare, am besten die Regelung "wie früher", meinetwegen aber auch die "Null Toleranz". Die anderen Lösungen waren unpraktikabel. Die Freischalt-Methode wegen des viel zu hohen Aufwands und das Abschalten, weil GG in dieser Woche (trotz GC) in den meisten News und Diskussionen schlicht langweilig und wie leer gefegt war. Ja, ich möchte anonyme Kommentare, einfach deswegen, weil wir dann mehr Kommentare haben und die für mich einer der größten Pluspunkte von GG sind.
Die letzte Woche war es hier oft geradezu langweilig in den Kommentaren, das möchte ich in Zukunft nicht mehr.

Das heißt also: Ja, ich habe sie vermisst und ja, ich halte es für falsch, diese Freiheit zu beschränken.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2012 - 22:15 #

Quantität statt Qualität also.^^

Herr Arsch (unregistriert) 21. August 2012 - 0:13 #

Geringere Quantität bedeutet nicht zwangsläufig höhere Qualität.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 21. August 2012 - 20:50 #

Nö :P

nikk9 14 Komm-Experte - 2669 - 21. August 2012 - 2:15 #

Werde mir den Diskussionsverlauf auch erst später anschauen aber stimme dir bis hier hin schon mal zu. Es war mMn nicht wirklich langweilig aber es hat schon etwas gefehlt :)

Baran 12 Trollwächter - 826 - 21. August 2012 - 0:13 #

Pro "Anonyme Kommentare".

Ich kann zwar auch nicht behaupten, daß sie mir gefehlt haben, aber ich würde es als unregistrierter Nutzer sehr zuvorkommend und interessant finden, daß ich hier kommentieren, rumschlonzen, beitragen, rumtrollen kann. Arbeitsaufwand hin oder her, aber ich bitte wieder um Freischaltung.

CruelChaos 12 Trollwächter - P - 835 - 21. August 2012 - 7:14 #

Ich weiß ja nicht ob das schon vorgeschlagen wurde, weil mir hier echt zuviele Kommenare sind um alle zu lesen ;) (sry) ... aber es wäre doch eine Überlegung Wert das jeder im Profil Anonyme Kommentare abschalten oder ausgrauen lassen könnte ... vielleicht net Optimal ... aber ne möglichkeit.

Robokopp 12 Trollwächter - 1154 - 21. August 2012 - 7:25 #

Ich konnte letzte Woche ganz gut ohne anonyme Kommentare leben. Die Anzahl dümmlicher Einzeiler-Postings war sehr überschaubar.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34130 - 21. August 2012 - 7:58 #

Ich habe die letzten Wochen kaum Zeit gefunden überhaupt viele News, geschweige denn Kommentare zu lesen. Aber ich muss inzwischen sagen, dass es mir völlig egal ist wie sich die Redaktion entscheidet. Mich stören anonyme Kommentare nicht, manches mal sind sogar sehr gute Beiträge darunter. Ich vermisse sie aber auch nicht, sollten sie weg sein. Also: Macht was ihr wollt. ;)

Die Diskussion in den Kommentaren hier ist mir viel zu lang um sie zu lesen -- und die paar Beiträge die ich gelesen habe sind albern. ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7084 - 21. August 2012 - 9:43 #

Was mir beim lesen hier auffällt ist, dass viele User schreiben ihnen würden Anonyme Kommentare fehlen, da sie oft einer Diskussion neue qualitativ hochwertige Impulse geben würden.

Also ich hatte hier bis jetzt nicht den Eindruck, dass "nicht trollige" Anonyme Kommentare besser und hochwertiger sind als die registrierter User. Bei den "guten" Kommentaren (dazu zählen auch kritische) habe ich bis jetzt einfach keinen Unterschied zwischen Anonym und registriert bemerkt.

Mir ist eher das Gegenteil aufgefallen: Wenn ein Troll-Kommentar besonders aggressiv und provokant ist, ist es fast immer ein Anonymer.

Weil es sind ja die gleichen Menschen, die posten: Menschen, die sich für Computerspiele interessieren. Nur einige von ihnen wollen sich aus verschiedenen Gründen nicht registrieren.

Ist eigentlich auch logisch. Wenn jemand einen konstruktiven Beitrag verfassen möchte:
User mit einer Identität (z.B. Jörg Langer) werden es einfach schreiben.
User mit Pseudonymität (z.B. Rookie) werden es einfach schreiben.
User mit Anonymität ("Anonymous" unregistriert) werden es einfach schreiben.

Wenn aber jemand stänkern und provozieren möchte:
User mit einer Identität werden sich hüten so etwas zu tun, weil es dann mit ihrer Person verbunden wäre und nicht einfach gelöscht werden kann.
User mit Pseudonymität werden sich etwas zurückhalten, weil es wäre mit ihrem Pseudonym verbunden und vielleicht wird auch der Account geschlossen. Dann müssten sie sich ein neues Profil aufbauen.
User mit Anonymität werden es einfach schreiben. Vermutlich wird der einzelne Beitrag gelöscht, aber sonst ensteht kein weiterer Nachteil.

Ich weise noch daraufhin, dass es mir egal ist, ob Anonyme Kommentare erlaubt sind oder nicht. Auch wenn ich die letzte Woche am angenehmsten empfand, die paar Trollposts davor haben mich bis jetzt nicht von GG abgehalten.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 21. August 2012 - 15:10 #

Dein Beitrag klingt absolut nachvollziehbar und ich möchte mir erlauben, eine Kleinigkeit zu ergänzen:

Ich habe festgestellt, dass es oft auch sehr kritische Anmerkungen von registrierten Usern gibt, bis hin zu Angriffen auf GG oder Personen der Redaktion.

Ich erwähne das nur, weil einige Leute nicht müde werden zu behaupten, dass es ohne Anonyme nur eine Kuschelgemeinschaft und Ja-Sager-Community geben würde. Das habe ich häufig anders erlebt und die jeweiligen Autoren können das sicher bestätigen.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 21. August 2012 - 19:18 #

Ich bestätige das mal. :P

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 13:46 #

Werden diese kritischen Bemerkungen, dann auch immer sofort so abgewatscht, wie die von einem unregistrierten Schreiber? Die Frage ist nicht rhetotisch gemeint. Solche Kommentare habe ich bisher noch nicht gesehen oder kann mich zumindest nicht erinnern, dafür aber an so einige, aus meiner Sicht ernsthafte, Nachfragen bzw. kritische Kommentare, bei denen sofort die Trollkeule geschwungen wurde. Ich meine dabei nicht Kommentare im Stil von "GG ist so ein copy-paste-Ausbeuter-Nazi-Verein" in verschiedensten Höflichkeitsstufen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 22. August 2012 - 14:00 #

Da waren wirklich hitzige Debatten unter Registrierten bis hin zu dem Punkt, wo Moderatoren eingreifen mussten. Ich sehe da eigentlich keinen Unterschied.

Punisher 19 Megatalent - P - 15770 - 22. August 2012 - 14:20 #

Ich denke nicht, aber hier greift auch wieder eine andere Logik - der kritische Kommentar eines lange aktiven Users, sofern er dauernd nur am pöbeln ist, hat einen anderen Stellenwert als der eines Unbekannten. Wenn dir ein langjähriger Freund oder bekannter sagt, dass dein T-Shirt hässlich ist reagierst du wahrscheinlich auch anders darauf, als wenn das von einem Wildfremden kommt.

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 14:40 #

Naja, wenn der "Widlfremde" dich sachlich etwas fragt oder kritisiert - wenn z.B. dein Hosenladen auf ist - , schnauzt du ihn ja auch nicht gleich an und stellst seine Intention in Frage:
"Entschuldigen sie, aber ihr Hosenladen steht offen."
"Ach ja, und wie sieht's mit ihrem Hosenladen aus? Kümmern sie sich doch um ihren Kram. Immer solche Leute die mich überhaupt nicht kennen und dann meinen sie müssten stänkern. Außerdem ist das Absicht"

Der Vergleich hinkt übrigens. Anonym ist man mit oder ohne Pseudonym. Der Unterschied zwischen unregsitriertem und registriertem Kommentierer ist deshalb nicht so groß, wie zwischen einem Freund und einem Wildfremden. Aber die Diskussion gibt's hier auch schon an anderer Stelle in aller Ausführlichkeit. Außerdem können ja auch unregistrierte schon seit Jahren hier auf der Seit unterwegs sein.

Punisher 19 Megatalent - P - 15770 - 22. August 2012 - 17:32 #

Richtig, nur wenn der Wildfremde sagt "du spacko, du läufst mit offenem Hosenstall rum" ist das was anderes als wenn der freund oder langjährige Bekannte (da dich das Wort Freund offensichtlich stört), bei dem ich das gesagte anders einordnen kann, das sagt. Es geht ja bei den betreffenden Fällen nicht unbedingt um augenscheinlich freundlich vorgebrachte Kritik... zumindest in meinen Augen. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein registrierter oder anonymer User wegen freundlicher, konstruktiver Kritik zamgepfiffen wurde.

Das mit dem Hosenstall ist übrigens ein objektiv nachvollziehbarer Fakt, das mit dem hässlichen Shirt nicht, das ist Geschmacksache - daher ein bewusst gewähltes Beispiel.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 18:40 #

In Bezug auf diese Diskussionen, die oben gemeint sind, ist es doch wohl eher der Unterschied zwischen einem Wildfremden und einem langjährig bekannten Erzfeind ;)

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 21. August 2012 - 14:58 #

Hatte die letzten paar Tage viel zu tun und konnte der kompletten Diskussion leider nicht in ihrer Gänze folgen, gebe meinen Senf (ohne zuvor jeden einzelnen Kommentar gelesen zu haben) dennoch dazu:

Zunächst ein riesen Lob und Dankeschön für all die Arbeit, die ihr immer wieder in die Seite steckt!

Was die Anons anbelangt: Ich empfand die vergangene Woche (gefühlt) ebenfalls harmonischer und insgesamt auch irgendwie "angenehmer". Zwar beugte diese Maßnahme dem üblichen Getrolle nicht vor (ich denke da an einen ganz bestimmten 'einbräuigen' User ;P), jedoch waren die entsprechenden Kommentare zumindest klar zuordenbar, was die Übersicht verbessert und den Gesprächsverlauf mMn deutlich klarer gemacht hat.

Ich spreche mich zwar nicht explizit GEGEN anonyme (Troll-)Kommentare aus, da sie von Zeit zu Zeit auch einen gewissen Unterhaltungswert haben und "Counter-Trolling" hin und wieder auch ganz witzig sein kann.
Wenn ich mich allerdings festlegen müsste, so überwiegen für mich die positiven Aspekte eines eventuellen Anon-Bans klar die vermeintlich sporadische Bereicherungen der Anmeldeverweigerer.

Anonymous (unregistriert) 21. August 2012 - 17:56 #

Ich hätte in den letzten Tagen zumindest ein Mal einen Kommentar geschrieben, musste dann aber feststellen, dass die Funktion deaktiviert war. Ich für meinen Teil hab es dann halt einfach gelassen. Nur dafür würde ich mich nicht unbedingt registrieren wollen. Ich hätte aber vollstes Verständnis dafür, wenn ihr die anonyme Kommentarfuntkion deaktiviert.

In Bezug auf Troll-Kommentare kann ich nur sagen, dass die auf anderen Seiten - auf Gamersglobal (noch) nicht unbedingt - leider auch unter den registrierten Benutzern zum Alltag geworden sind. Das Niveau der Kommentare ist auf diversen Gamesseiten (Beispiel Gamestar) sehr niedrig und zu praktisch jeder News und jedem Artikel wird gefühlt zu jedem Thema überwiegend nur noch gehated.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16766 - 21. August 2012 - 19:47 #

Das ist nur zu wahr. Ich habe auf gamestar.de vor etwa einem Jahr mal irgendwo was gepostet und danach hatte ich die Nase voll. Hier auf GG ist es im Vergleich dazu sehr, sehr angenehm.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20864 - 21. August 2012 - 18:00 #

Moin,
ich bin für die Beibehaltung der anonymen Kommentare. Unter anderem ist dann doch etwas mehr los. Generell sehe ich auch bei registrierten Usern einige, die ich streckenweise als Trolle einordnen würde. Eine Sperrung der anonymen Kommentare erhöht für mich also nicht den Lesewert der Seite.

Allerdings sollte auch ein anonymer Post zwar weiterhin mit einem Namen versehen werden, jedoch sollten "anonymus" und Teile davon nicht zulässig sein. Denn auch die Anonymen würde ich gerne auseinanderhalten wollen.

Ragor 10 Kommunikator - 359 - 21. August 2012 - 20:57 #

Wäre ich Gott (im Gamersglobal-Universum):

Als registrierter User kann man auswählen, ob man 'anonymus' Kommentare überhaupt direkt angezeigt bekommt. Wie in Foren bekannt könnten annonyme User wie ignorierte User angezeigt werden:
Statt den Kommentar ein kurzes Optionsfeld ob ich mir den Kommentar anziegen lassen will. Falls ja 'klappt' er dann aus.

Dazu noch eine Funktion, dass man registrierte User als Trolle 'flaggen' kann (also quasi einfach eine 'ignore' Funktion wie oben beschrieben) kann, mit dem Unterschied, dass hvon vielen geflaggte User auf die generelle 'Troll-Liste' kommen und wie 'anonymus' behandelt werden.
Das 'flag rating' ergibt sich aus flags/zeit und baut sich über Zeit auch wieder ab falls keine Neuen dazu kommen.
Um Mißbrauch zu verhindern müßte allerdings ganz klar ein großzügiges 'Toleranz Limit' sein, bis man auf die 'anonymus Liste' kommt.

Ja, Gott sein wäre schön.

Anonymous (unregistriert) 21. August 2012 - 21:49 #

Wenn ich Gott wäre, würden die Hersteller nur gute Spiele entwickeln, damit ich keine Spieletests mehr brauche. Und für den Weltfrieden würde ich nebenbei auch noch sorgen. ;)

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 0:21 #

Hallo GG-Team,

die gestrichelten Linien, welche die Verschachtelung von Beiträgen anzeigen, sind super, allerdings für mich schwer zu auseinanderhalten. Wenn die Möglichkeit besteht, prüft bitte ob ihr die Linien optimieren könnt (Unterschiedliche Stricharten, höherer Kontrast, …). :)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 22. August 2012 - 1:48 #

Da sprechen Sie was an, was mir auch schon aufgefallen ist, gerade auch hier weiter oben. Da sollte vielleicht tatsächlich noch einmal ein wenig optimiert werden hinsichtlich der Optik und der Verfolgbarkeit der Linien. Auch wenn die Linien an und für sich natürlich schon eine klasse Erleichterung sind, aber halt bei solch langen Strängen noch nicht optimal.

Loco 17 Shapeshifter - 8402 - 22. August 2012 - 6:07 #

Mir hat es ohne Annonyme Kommentare deutlich besser gefallen. Cleaner, aufgeräumter, weniger Müll, dafür echter Mehrwert.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7135 - 22. August 2012 - 7:15 #

Das war eine gute Sache, wer was zu sagen hat, kann sich mMn wie sonst auch anmelden und dem eh anonymen Internetnamen dafür einstehen.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3742 - 22. August 2012 - 8:41 #

Anonyme gehören einfach zu gamersglobal. Ich war schließlich auch lange genug einer.

Azzi (unregistriert) 22. August 2012 - 10:57 #

Ka ob man anonyme Kommentare wirklich braucht, schöner isses natürlich wenn sich die Leute heir auch anmelden und dann hoffentlich öfter aktiv sind.

Aber ganz ohne Trollkommentare mit allem löschen, das ist schon sehr langweilig. Die wenigsten Trollkommentare sind beleidigend und ab und zu mal was zum Grinsen finde ich persönlich entspannter als jedes mal auf Teufel komm raus ne nüchterne Diskussion.

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 18:26 #

Dazu sollte man noch anmerken, dass, über die Zeit gemittelt, die wenigsten anonymen Kommentare Trollkommentare sind.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 18:30 #

was noch zu beweisen wäre :)

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 18:40 #

Geht ganz einfach. Die Daten sind ja vorhanden. Diese Kommentarspalte kann ja mal als Stichprobe gelten und hier stimmt es, soweit ich das beurteilen kann, schon mal. Dass die Gesamtlage mich bestätigen wird, denke ich auch. Du kannst es ja gerne nachprüfen.^^

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 18:45 #

I don't think so, Tim. 1 von zehntausenden Newsartikel als repräsentativ zu bezeichnen. Respekt.

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 18:50 #

Von representativ habe ich gar nichts gesagt, du Besserwisser. Es wäre außerdem nicht an mir die Falschheit der These zu Beweisen, sondern an dir, ihre Richtigkeit. Die These lautet nämlich: "Die meisten Anonymen trollen". Unschuldsvermutung und so. Also mach dich mal an die Arbeit.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 18:54 #

Nichts Unschuldsvermutung. Hausrecht! Jörg/GG hat das Thema angerissen und Zuspruch erfahren.

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 18:58 #

Wie bitte? Ich kann deinen, recht knapp ausformulierten, Gedankengängen gerade nicht ganz folgen. Zeig mir erst mal wo Herr Langer geschrieben hat, dass die meisten Anonymen, Trolle seien. Gerade das Gegenteil ist doch der Fall. Er sagte die wenigsten seien Trolle, diese zögen aber das Ansehen des anszändigen Rests mit hinunter. Oder was hast du damit gemeint?

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 19:08 #

Lies Langer lästert und die Einleitung - ich stimme Jörg in allen Punkten zu und widerspreche keinem Punkt von ihm - diesbezüglich :)

Es bringt jetzt also gar nichts, die vielen Seiten in wenigen Sätzen zusammenzufassen.

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 19:21 #

Jetzt kann ich dir gar nicht mehr folgen. Zumindest was unsere Diskussion angeht. Aber du stänkerst wohl gerne. Von einem Punkt zum nächsten springen und immer mit kurzen, unbegründeten Behauptungen kontra geben ohne auf vorgebrachte Argumente einzugehen. Das habe ich übrigens in jeder Diskussion, hier unter dem Artikel, an der du teilgenommen hast bemerkt. An anderer Stelle im Netz, hätte ich wohl jetzt nur "Troll" gesagt und das Gespräch beendet. So beende ich es eben jetzt.

Horst Brack 08 Versteher - 170 - 22. August 2012 - 11:05 #

Ich lese eigentlich sehr gerne in den Kommentaren, fand aber in dem Jahr, das ich jetzt hier bin, das Diskussionsklima durchaus positiv und von den Anonymen nicht gestört, was sicher auch am höheren Altersdurchschnitt der User liegen mag. Als "Spieleveteran" finde ich das sehr angenehm.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 11:11 #

Registrierte sind schon beim Trollen beobachtet worden :-)
(@Azzi)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 22. August 2012 - 11:28 #

Jede Art von Zensur die nicht notwendig ist, ist für mich ein Eingriff in unsere Meinungsfreiheit und in unserem Denken der nicht sein darf.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 22. August 2012 - 11:36 #

Nur mal kurz zur Richtigstellung:

"Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert..."

Ich glaube, dass GG nicht die Staatsgewalt vertritt und damit wird dieses Recht auch hier nicht wirksam.

Abgesehen davon habe ich nichts gegen freie Meinungsäußerung, im Gegenteil, ich finde es selber sehr schade, geradezu bedenklich, wenn z.B. ganz normal geäußerte kritische Kommentare von mir bei der Webseite Tagesschau.de gelöscht werden. Aber der Begriff "Meinungsfreiheit" ist hier bei Gamersglobal einfach falsch verwendet.

Longate Helldon (unregistriert) 22. August 2012 - 11:53 #

Wenn du dich da "drüben" genauso aufführst wie hier, wundert mich das gar nicht. Ich hätte dich hier schon längst gebannt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100938 - 22. August 2012 - 11:58 #

Was verstehst du unter "aufführen"? Nur weil dir seine Meinung nicht paßt?

Longate Helldon (unregistriert) 22. August 2012 - 18:22 #

Nein, weil er andere Leute persönlich beleidigt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100938 - 22. August 2012 - 18:34 #

Inwiefern und wo? Ich konnte da nichts feststellen, wobei wir Mods auch mal was übersehen könnten.

Longate Helldon (unregistriert) 22. August 2012 - 20:10 #

Ok, ich sehe gerade in dem konkreten Fall, den ich im Kopf hatte, habe ich ihn mit einem anderen User verwechselt, dafür entschuldige ich mich. Also direkt Beleidigungen unterstelle ich nicht mehr.

Trotzdem sind seine Postings oft sehr aggressiv und voller Unterstellungen etc... (man sehe sich nur mal oben seine Antwort auf den einen Anon an)

Punisher 19 Megatalent - P - 15770 - 22. August 2012 - 14:22 #

"Meinungsfreiheit" und "Zensur" sind Worte, die den lieben langen Tag nichts anderes Tun, als auf einen möglichst unpassenden Augenblick zu warten, um benutzt zu werden... das ist aber ein generelles Phänomen.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7084 - 22. August 2012 - 11:50 #

Das abschalten von Anonymen Kommentaren ist keine Zensur oder Einschränkung der Meinungsfreiheit.
Jeder darf sich hier mit einer E-Mail und einem Pseudonym registrieren und seine Meinung posten.
Selbst wenn Kommentare auf GG komplett deaktiviert werden, dürftest du GG immer noch einen Brief schreiben oder dich mit einem Megafon vors Büro stellen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 11:54 #

Einfacher: GG hat Hausrecht - somit sind Begriffe wie Zensur u.ä. völlig daneben

Coca Cholera (unregistriert) 22. August 2012 - 12:03 #

Welche Zensur ist denn notwendig?
Mir fällt da nix ein.

McSpain 21 Motivator - 27488 - 22. August 2012 - 12:10 #

Der Mensch unterscheidet zwei Arten von Zensur:
1. Dinge die ich mag (Böse Zensur)
2. Dinge die ich nicht mag (notwendige Zensur)

:-D

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 22. August 2012 - 13:10 #

Wie oft ich diese Meinung im Netz schon gesehen habe (zum Glück nur sehr selten auf GG)...

. 21 Motivator - 27826 - 22. August 2012 - 13:50 #

aber es geht nicht um Zensur. ;-)

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2341 - 22. August 2012 - 11:48 #

Ich denke man sollte Anonyme Kommentare weiterhin zulassen. Sie bereichern manchmal eine Diskussion. Allerdings sollte es die Möglichkeit für alle anderen Benutzer geben ein Trollkommentar bzw. sehr beleidigende Komentare ab einer gewissen Stimmzahl (der registrierten Nutzer) permanent zu löschen. So könnte man eine Art "Mittelweg" finden mit dem alle leben können.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. August 2012 - 12:09 #

Gebt mir meine tägliche Portion anonyme Kommentare!
Noch bin ich nicht im Schaukelstuhl-Alter, also noch durchaus in der Lage zwischen inhaltlich wertvollen und absolutem Käse zu unterscheiden, bei ersterem zu diskutieren und letzterem meinen Spaß dran zu haben.

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 12:25 #

Leute, wenn wir wirklich die Kommentare für Ano's hier abschaltet muss ich wieder zu 4Chan! Oh noes!

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 12:25 #

Ähm, wir = ihr. No Edit Button for Anos :(

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 19:03 #

Geh doch nach kc, da ist es kuscheliger.

Anonymous (unregistriert) 23. August 2012 - 9:17 #

Und ohne Mondsprache. Kwalität wie auf GG.

. 21 Motivator - 27826 - 22. August 2012 - 12:56 #

Ich denke die anonymen Kommentar braucht es nicht und ich würde diese auch nicht vermissen. Es ist wirklich nicht zu viel verlangt sich einmal kurz hinzusetzen und sich zu registrieren. Deshalb mein Vote: Anonyme Kommentare off.

Ardrianer 19 Megatalent - 19218 - 22. August 2012 - 13:37 #

vermisst habe ich die anonymen Kommentare nicht, aber es fehlt auch was ohne sie, irgendwie ^^

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 13:45 #

Also ich lese Gamersglobal jetzt doch seit 5 Monaten regelmäßig, und so wirklich oft sind mir postings von Anonymous nicht negativ aufgefallen. Wenn jemand trollen will, dann macht er das sowieso (indem er einfach nen Account erstellt und den dann nur für 2 - 3 Trollpostings verwendet).

Ich habe in der Arbeit schon 7 verschiedene Passwörter (die ich auch noch regelmäßig ändern muss), bei Spielen komm ich auch schon auf über 10, und Foren hab ich auch nochmal 5. Da finde ich es eigentlich schon als Komfortfunktion mir nicht noch einen Usernamen/Passwort aufschreiben/ merken zu müssen, wenn ich doch mal zu einem Beitrag hier meine Meinung kundtun will.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 22. August 2012 - 13:47 #

Ein Passwort-Manager z.B. im Firefox mit Master-Passwort geschützt, sollte bei solchen Dingen wahre Wunder leisten. :D

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. August 2012 - 14:35 #

Schöner Artikel bezüglich Passwörter und KeePass (Passwortmanager):

http://www.gamersglobal.de/user-artikel/ein-leitfaden-fuer-die-eigene-passwortsicherheit

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 13:51 #

Warum wird das Thema überhaupt groß diskutiert? Gebt einfach jedem User die Möglichkeit, anonyme Kommentare auszublenden. Dann kann jeder selbst entscheiden, wie er / sie es am liebsten hätte. Klappt bei den Wertungen doch auch. ;)

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 16:58 #

Wenn anonyme Kommentare abgeschaltet werden, gehe ich schon aus Prinzip nicht mehr auf die Seite, auch wenn ich selbst eher selten kommentiere. Gamesseiten gibt es genug, die Kommentare - egal wo und egal von wem - sind eh zu einem großen Teil immer Mist. Was Gamersglobal also besonders macht, ist das offene Prinzip, die Ideologie, die ich deswegen bisher unterstützte durch Aufrufe. Wenn das also wegfällt, sehe ich keinn Grund mehr zu kommen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 23. August 2012 - 2:47 #

Entschuldige bitte, es ist schon spät und ich kann dir nicht so ganz folgen. Weswegen unterstützt du GG jetzt durch Aufrufe? Wegen dem offenen Prinzip, einer Besonderheit, die trotzdem nur zu überwiegend schlechten Kommentaren führt und dir deswegen eigentlich egal sein kann?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 23. August 2012 - 8:44 #

Wie kommst du eigentlich auf "überwiegend schlechte Kommentare" der Anonymen? Scheinbar ist dir die Thematik hier nicht wirklich komplett geläufig. Selbst im "Langer lästert" steht, dass eine geringe Anzahl von Trollen die gesamte anonyme Userschaft runterzieht. Von "überwiegend schlechten Kommentaren" war nie die Rede und du muss das dann schon statistisch unterlegen können. Und ein Gefühl ist keine Statistik! Auch unter dieser News zeigt sich, dass der Großteil der anonymen User sehr vernünftig schreibt.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 23. August 2012 - 10:05 #

Ich komme da gar nicht drauf. Ich habe gestern Nacht, in einer schlaflosen Stunde, lediglich versucht, den Beitrag über meinem nachzuvollziehen. Dabei habe ich unbeabsichtigt aus "großen Teil" ein "größtenteils" macht, was aber an seiner, für mich zusammenhangslosen Aussage wenig ändert.

Aber danke für die Belehrung. ;D

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 0:21 #

Fakt ist, das das gesamte Internet (fast) egal in welchem Forum, Social Network....usw man unterwegs ist von bestenfalls belanglosen, schlimmstenfalls einfach nur schlechten Kommentaren etc. durchseucht ist. Das betrifft Anonyme in gleichem Maße wie angemeldete (auch mich selbst nehme ich davon nicht aus). Aber es gibt einfach ganz viele, die in manchen Fällen besser ihre Klappe gehalten hätten und im echten Leben wohl auch getan hätten.
Das heißt aber nicht, dass die Möglichkeit genommen werden sollte, seine Meinung etc. zu äußern. Das hat einfach auch etwas mit Offenheit, Toleranz und der Achtung freiheitlicher, demokratischer Werte zu tun.
Ja, mindestens 75% des politischen Spektrums sind mir unsympathisch bis zutiefst zuwider, trotzdem fide ich es z.B. gut, dass auch die NPD (solange sie denn noch eine nicht verbotene, demokratische Partei ist) Reden etc. halten darf. Sobald nämlich irgendein Ordnungsamt auf die Idee kommt, eine Demo oder Veranstaltung von denen nicht zu genehmigen, nur weil es die NPD ist, zeigt sich damit das Amt als wahrhaft undemokratisch.
Also: Ich muss die Kommentare auf Gamersglobal nicht gut finden, um trotzdem das Prinzip gut zu finden, dass jeder kommentieren darf und zwischen 1000 Kieselsteinen liegt auch mal eine Perle....

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 24. August 2012 - 7:34 #

Nur wird hier niemanden die Möglichkeit genommen, sich zu äußern.^^

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 24. August 2012 - 7:56 #

und es gibt richterlich bestätigte Demo-Verbote wegen übergeordnetem Interesse :)

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 14:00 #

Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden. Das mit der Demo war auch nur ein Beispiel und klar gibt es genug Gründe, die gegen eine konkrete! Demo (gleich welcher Couleur) stehen können und ein Verbot im Einzelfall rechtfertigen. Beispielsweise eine andere große Demo zur gleichen Zeit am fast gleichen Ort gegensätzlicher Anschauung. Aber es wäre halt undemokratisch ein grundsätzliches Demoverbot gegen die NPD (oder wen auch immer) zu erlassen solange sie offiziell eine demokratische Partei sind.

Gleichwohl ist mir bewusst, dass Gamersglobal nicht der Staat ist und auf seiner Seite freies Recht hat Kommentare zuzulassen/zu verbieten, von wem auch immer sie wollen. Wenn Jörg sagt, es dürfen nur noch Leute kommentieren, die Jörg heißen....tja Pech gehabt liebe Daniels etc.
Totzdem schätze ich dieses Prinzip und finde es gut, dass jeder posten kann. Ich persönlich lese manchmal auch gerne schlechte Kommentare oder Kommentare mit gegensätzlicher Meinung, ja sogar (vermeintliche) Trollkommentare. Mir persönlich ist die Vielfalt sehr wichtig und ich bin auch bereit mich auf andere Denkweisen einzulassen und zu prüfen, ob sie denn wirklich so abwegig sind, wie in der schnellen Vorwegbeurteilung angenommen. Und letzlich bringt einen jeder "Input" weiter, veranlasst einen selbst dazu weiterzudenken etc.. Und selbst den mülligsten Kommentaren kann man oft noch eine humoristische Komponente abgewinnen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 24. August 2012 - 19:42 #

"Totzdem schätze ich dieses Prinzip und finde es gut, dass jeder posten kann."

Noch einmal: Es kann so oder so jeder posten. Richtig krasser Shit wird eh wegmoderiert. ;D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 24. August 2012 - 19:42 #

Du sagst es Bruder !

Anonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 17:05 #

Ich bin von Anfang an an dabei und fand es immer sehr angenehm, dass ich mich hier nicht extra einloggen muss, um meinen Senf zu einem Thema dazuzugeben. Das hebt Gamersglobal auf jeden Fall für mich von anderen Websites ab. Ich lösche meine Cookies regelmäßig und registriere mich nicht gerne, nur um einen Kommentar zu schreiben. Solange ich keine eigenen Inhalte für GG erstellen möchte, seh ich dafür einfach keinen Grund. Ich will einfach nur einen Kommentar zu nem Artikel abgeben, mehr nicht. Hab noch nie verstanden, wieso es dafür zwingend Username+Passwort braucht. Gegen Spamer scheint es ja inzwischen funktionierende Maßnahmen zu geben und getrollt wird so oder so.
Ich gucke jeden Tag hier vorbei, lese mir alles durch, was mich interessiert und wenn ich mal was sehe, zu dem ich was zu sagen habe, schreibe ich alle paar Tage, Wochen oder Monate mal nen Kommentar. Allein dafür würde ich mir niemals extra einen Account anlegen, für den ich mir dann regelmäßig eine "Passwort vergessen"-Mail schicken lassen müsste. Wenn ich irgendwann mal garnicht anders kann und auf einer Seite unbedingt meine Meinung los werden will, die keine anonymen Kommentare erlaubt, lege ich mir eigentlich immer quasi Einmal-Accounts an (trash-mail, "öffentliche" Email-Konten etc.) oder gucke, ob es öffentliche Accounts gibt, die noch nicht gelöscht wurden. Das dauert manchmal länger, als sich einen richtigen Account zu erstellen, aber das ist vielleicht bei mir auch eher so ein Prinzipiending.
Ich lege mir keinen Account an, nur um Kommentare zu schreiben und ich glaube auch nicht, dass man irgendeinen von den Anonymen hier dazu bekommt, sich zu registrieren, wenn man die anonymen Kommentare abschaltet. Das würde also nur dazu führen, dass man die Community verkleinert, weniger Leute hat, die sich an Diskussionen beteiligen und früher oder später auch weniger Leute die Website besuchen.

andererAnonymous (unregistriert) 22. August 2012 - 17:14 #

Kann ich so unterschreiben.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34130 - 22. August 2012 - 17:33 #

Zum öffentlichen Account suchen empfehle ich das Firefox-AddOn: BugmeNot
Damit ist das Einloggen nur einen Mausklick entfernt.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10823 - 24. August 2012 - 8:53 #

Das ist ja wirklich ein klasse Tool. Gleich mal bei Gamestar ausprobiert - und da hat den jemand genutzt um Michael Graf auf einen Fehler in einem Bericht aufmerksam zu machen.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 22. August 2012 - 18:46 #

"Das würde also nur dazu führen, dass man die Community verkleinert, weniger Leute hat, die sich an Diskussionen beteiligen und früher oder später auch weniger Leute die Website besuchen."
Das denke ich auch, gerade die Gelegenheitsnutzer würde man verlieren. Gerade die haben nämlich keine Lust, sich für 1-5 Kommentare im Jahr zu registrieren – völig zu Recht.
Merkwürdigerweise scheint es so zu sein, dass viele GG-User es sehr begrüßen würden, wenn der von dir beschriebene Fall eintreten würde.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 22. August 2012 - 19:09 #

Dem Schluß würde ich nicht folgen. Einige Kommentierer hier haben doch klar geäussert, daß der Kommentarteil besser zu lesen sei - IMHO lockt mehr Qualität doch mehr Leser und auch mehr Kommentare.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8239 - 23. August 2012 - 4:51 #

*senf geb*

Ich bin und bleib ein Fan von Anon-Kommentaren. Ja das kann manchmal Haarig sein - aber die 0815 Trollposts werden eh schnell identifiziert und die besseren, naja, sagen wir: Salz in der Suppe.

Vielleicht gibts ja sogar Leute, die extra als Anon schreiben, weil sie ihr "Userimage" nicht beschädigen wollen. Oder man mag nicht von überall aus Einloggen und seinen Senf posten...

Daher: Pro Anon.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5226 - 23. August 2012 - 8:13 #

Wenn ich mir die über 500 Kommentare hier ansehe muss ich sagen, dass man auch die meisten Kommentare registrierter Benutzer nicht vermissen würde, da sie größtenteils - mit geringer Varianz in der Wortwahl - dasselbe sagen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 23. August 2012 - 9:57 #

In diesem Fall ist das wahrscheinlich sogar Ziel, die Meinungen möglichst vieler User zu lesen, um ein Stimmungsbild zu bekommen :-)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7084 - 23. August 2012 - 17:11 #

Nicht nur wahrscheinlich! Lies mal den allerersten Kommentar.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 23. August 2012 - 18:26 #

Rhetorisches Mittel erkannt

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9412 - 23. August 2012 - 10:03 #

Ich muss sagen, dass bis auf wenige Ausnahmetreads wo es eben für manche um emotionale Streitthemen ging, fand ich die Anonymen kommentare eigentlich nie "störend". In der Regel unterscheiden sie sich 0 von denen der registrierten Nutzer und man hat auch mal neue Gesprächspartner. Man sieht nur nicht ob der Anonyme von grade noch der selbe ist, der einem Antwortet. Aber ich denke das kann man aus der Art herauslesen.

Ich finde man sollte sie entsprechend weiterhin zulassen.

Scytale (unregistriert) 23. August 2012 - 10:59 #

Ich werde von GG getrollt! Ich will nur Musik hören und surfen und GG knallt mir die verdammte Darksiders 2 Overlay-Werbung mit Sound vor den Latz. Das ist schon weit über dem, was erträglich ist und ich hab keine Lust, GG als einzige Seite auf meinen Adblocker zu machen, weil das die Seite mit den nervigsten, ablenkensten, und sich über den Content legenden Werbeinblendungen ist.

Ich fühl mich von den Forentrollen noch nicht mal halb so viel gestört wie von den Scheiß Overlays.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 23. August 2012 - 11:42 #

Naja, da gibt es einen wesentlichen Unterschied:
Werbung HILFT gamersglobal
Trolle SCHADEN gamersglobal

Scytale (unregistriert) 24. August 2012 - 10:57 #

In diesem Fall hilft sie nicht, da sie mich vom Benutzen der Website abhält. Ich habe nichts gegen Werbung und will GG unterstützen, aber diese superaggressive Overlay-Werbung nervt. Das passiert nicht einmal am Tag, das passiert alle 3 Seitenaufrufe, wenn ich mich durch die News klicke.

Ich hab jetzt schon 2 Mal Adblocker aktiviert und deaktivert und langsam bin ich am überlegen, ob ich den das vierte mal aktiviere. Ihr könnt mir überall Werbung reinknallen, aber keine mit Sound und keine die sich über 80% des Screens legt.

Sorry für den Offtopic, aber GG ist für mich echt an der Grenze zur Benutzbarkeit (auch technisch, durch den ganzen Werbekram ziehts mir die Gesamtperformance runter)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343131 - 23. August 2012 - 11:42 #

Gehört das hierher? Wenn du dich über die einmal pro Tag Sound abspielende Werbung, die übrigens auf allen einschlägigen Games-Sites läuft, beschweren willst, nutze doch bitte den Forumsthread dazu; ich habe dort auch schon geantwortet.

Denk doch mal über ein Abo nach: Du unterstützt uns damit direkt und siehst/hörst keine Werbung mehr. Außer du willst es explizit.

Scytale (unregistriert) 24. August 2012 - 11:02 #

Ich habe 4 News aufgerufen, bei 3 kam der Darksider-Trailer. Muss das so penetrant sein?

Mal eben auf Gamestar und PCgames 5 Minuten durchgeklickt. Kein Overlay, das 80% des Bildschirms einnimmt. Entschuldige Jörg, ich bitte nur darum, dass dieser Overlay etwas reduziert wird, mit Werbung komme ich klar, aber ich hab noch nie so eine penetrante Werbung gesehen wie auf GG.

Larnak 21 Motivator - P - 26030 - 24. August 2012 - 17:45 #

Das wurde schon reduziert, siehe Foren-Thread

Dre 13 Koop-Gamer - 1527 - 23. August 2012 - 13:49 #

Noch nie auf GamePro und/oder GameStar.de gewesen? Da ist die Werbung ein Pain in the Ass vom allerfeinsten :ugly:

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1497 - 23. August 2012 - 11:50 #

Ich finde anonyme Kommentare nicht tragisch, aber meistens ignorierungswürdig. Wenn er nicht besonders lang ist, wird er selten beachtet. Erst recht nicht, wenn der Name "Anonymous" ist. Besonders grotesk finde ich, wenn so einem dann ein anderer "Anonymous" antwortet.
Man kann anonyme Anonymouse in keinster Weise einordnen. Und da ich generell vom Schlechtesten ausgehe, muss ich annehmen, dass sich in so einem Fall einer einen Spaß erlaubt und sich selber antwortet und die mutmaßliche Diskussion ein Fake ist.
Von mir aus können die weiter zugelassen werden, oder gesperrt werden. Mir egal.
Beides hat Vor- und Nachteile.

Ich würde mir viel mehr wünschen, wenn alle anonymen einen Nicknamen angeben würden. Dann würde sich eine komplett anonyme Diskussion wenigstens nicht mehr so blöd anfühlen.

Außerdem finde ich es einfach sinnvoll, auch aus anonymer Sicht, wenn man mich so ein bisschen in einer kompletten Artikelkommentardiskussion erkennen kann.
Wenn es hier nur um einzelne isolierte Kommentar ginge, dann wärs ja egal, aber Diskussionen mit Antworten etc. und dann anonym ohne ein Erkennungsmerkmal? Mit sowas möchte ich nicht diskutieren, sowas möchte ich eigentlich auch nicht lesen. Wer was zu sagen hat, soll sich halt irgendwie einen Namen geben.

Ja, doch, ok, jetzt hab ich's: Ich bin für die komplette Sperrung anonymer Kommentare. So.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 23. August 2012 - 12:57 #

Es sollte im Diskussionsverlauf zumindest der Name sichtbar sein.
Sonst können einzelne, anonyme Posts gar nicht voneinander unterschieden werden.

Vermisst habe ich die anonymen Kommentare in der Zeit im übrigen auch nicht und bin dafür, diese wegzulassen, oder aber mindestens einen Nick erforderlich zu machen.

Jabberwocky 14 Komm-Experte - 1973 - 23. August 2012 - 15:04 #

Ich fände das Wegfallen von anonymen Kommentaren gut. Wer wirklich etwas beizutragen hat, dem ist meiner Meinung nach durchaus zuzumuten, sich dafür zu registrieren und anzumelden.

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 23. August 2012 - 23:11 #

Mir ist gerade eingefallen: Ohne anonyme Kommentare wäre das hier:
http://www.gamersglobal.de/news/11981

niemals passiert. Da hätten wir echt was verpasst - immernoch die witzigsten Kommentare auf GG! :D

ich und mein D-Link (unregistriert) 23. August 2012 - 23:51 #

isser denn nu schon draussen?
der Ls2011, mein ich.

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 23. August 2012 - 23:55 #

:D Ist das genial!! Ist damals ja völlig an mir vorbeigegangen.
Also wenn das nicht der beste Grund für Anons ist, dann weiß ich auch nicht!? Comedy at its finest ^^

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 0:17 #

Ach, das war doch sicher bernd.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 1:53 #

Ich wette, dass 90 % der anonymen User unter der News, die begeistert vom LS sind in Wahrheit hier registrierte User sind, denen es nur zu peinlich ist, das unter ihrem bekannten Pseudonym zu schreiben. ;-)

Nehmt das ihr Anonymousgegner! Wenn erst der LS13 angekündigt wird könnt ihr eurer Freude keinen anonymen Ausdruck verleihen!
° °
|
\_/

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100938 - 24. August 2012 - 8:00 #

Der LS13 wurde schon längst angekündigt, hat aber groß keinen interessiert.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 14:03 #

Zufälig in der Woche in der Woche, in der anonyme Kommentare abgeschaltet waren? qed ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100938 - 24. August 2012 - 14:12 #

Nö, Mitte Juli offiziell. Inoffiziell bereits im Januar. News dazu etc. findet sich via Steckbrief.

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 - 24. August 2012 - 8:05 #

Da würde ich nicht wagen dagegen zu wetten.

mihawk 19 Megatalent - P - 13204 - 24. August 2012 - 8:26 #

Die News ist mir ja noch gar nie aufgefallen ... hab mich köstlichst amüsiert beim durchlesen der Kommentare. Und ich finde es beeindruckend, dass tr1nity und ein paar andere Mods da tatsächlich noch ernsthaft moderiert haben. Hut ab !

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 24. August 2012 - 9:48 #

Herrlich!

Ist eigentlich einer von den Anonymen mittlerweile registriert? Traut euch..^^

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 24. August 2012 - 18:46 #

Die wurden alle vom Trecker überfahren!

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 24. August 2012 - 18:57 #

Haha, was ist das denn geiles. Sowas hätte News der Woche oder sowas werden müssen

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 25. August 2012 - 0:44 #

hachja... das vermisse ich auch...

btw. warum gibt es dazu noch keine SdK? :D

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11817 - 24. August 2012 - 9:51 #

Was ich noch sagen wollte: ohne Anonymus hätte es wahrscheinlich keine Korrektur eines schweren Fehlers in der News gegeben!

Kirkegard 19 Megatalent - 15763 - 24. August 2012 - 10:12 #

Anhand der vielen Neuanmeldungen in den Aktionswochen sind aus den teils dubiosen Ano Kommntaren jetzt einige dubiose registrierte Kommentare geworden ;-)

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 11:44 #

Ich bin für unmoderierte anonyme Kommentare.

Ich bin dafür, weil es eine Vielzahl an sinnvollen Beiträge aus diesem Bereich gibt, gerade, wenn Menschen erwachsener sind und keine Zeit bzw. Lust auf den Mitmachaspekt von GG haben.

Ich halte es auch für einen Unsitte vieler anderer Seiten, nur dann einen Kommentar abgeben zu können, wenn man sich registriert und dann eventuell noch moderiert. Das sind alles keine guten Vorraussetzungen für einen offene Gesprächskultur.

Gerade Diskussionen wie zuletzt um den nicht sachgerechten Test von Legend of Grimrock, oder auch viele andere Themen - bei denen Nicht-Registrierte Sachkenntnisse aus diversen Gebieten einbringen oder die Diskussion beleben (was ja wiederum auch den Klick-Zahlen von GG zu Gute kommt - zeigen, dass ein offener Umgang viel belebter ist und man nicht nur im eigenen Saft schmort.

Dass eine offene Diskussion auch einen Ventilcharakter haben, jeder eine Tagesform hat und nicht alles Gold ist was geschrieben wird ist auch klar. Man sollte dies aber auch mit der nötigen Toleranz und Souveränität sehen und einem Forum, wie einem See, eine gewisse Selbstreinigungskraft zugestehen. Am meisten lernt man immer noch aus eigenen Fehlern und nicht aus den Berichtigungen anderer, zudem diese auch wiederum Fehlgeleitet sein können.

Ich bin derjenige bin, der die damals bewusst provokative Frage an Jörg gestellt hatte - nachdem er zuvor andere User grob anging - , und die er dann ein wenig aus dem Kontext gerissen als Stein des Anstoßes für die Troll-Wochen genommen hat. Ich finde die Aktion gut, da sie hoffentlich zum Nachdenken auf beiden Seiten anregt. Denn zu Widrigkeiten gehören immer zwei und die Qualität der Beiträge auf GG, vor allem auf Seite der registrierten User, hat in den letzten Monaten spürbar nachgelassen.

Im Idealfall bleibt die Seite offen, man versucht auf beiden Seiten weniger beleidigend zu sein, ist aber auch gleichzeitig gelassener, wenn's dann passiert und reagiert nicht über. Falls die Seite die anonymen Kommentare dicht macht, wird halt nicht mehr kommentiert und mehr Zeit auf andere Aktivitäten verlagert.

Gutes Gelingen

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 24. August 2012 - 12:25 #

Ich bin schon ganz gespannt, wofür die Redaktion sich nun am Ende entscheidet. Komplette Abschaltung? Eine der anderen getesteten Möglichkeiten? Ein neuer Kompromiss im Bezug der hier genannten Ideen, wie zum Beispiel der Nick-Zwang? Oder bleibt doch alles beim Alten, der Pre-Anti-Troll-Wochen-Zeit?

Es ist zwar für heute eine Entscheidung angekündigt, aber ob sie wirklich im Laufe des Tages fallen wird? Wie ist die Stimmung im Redaktionsteam dazu? Ich meine, Jörg Langer hätte irgendwo mal durchblicken lassen, dass vor allem Teile seines Teams, und nicht unbedingt er selber, die eigentlichen Befürworter von Maßnahmen sind, oder irre ich mich und hab ich verlesen oder es falsch gemerkt/verstanden?

(PS: Hehe, ein Kommentar nur aus Fragen.)

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 24. August 2012 - 14:28 #

keine leichte Entscheidung, wenn selbst bei Kommentartiefe 20 (gefühlt) keine Einigung zu sehen ist :-)

Kith (unregistriert) 24. August 2012 - 18:49 #

Ist doch alles nur Show ;)

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 13:09 #

Ich habe ihn zwar nicht geschrieben, aber warum wurde denn der Troll-Kommentar an dieser Stelle gelöscht? So schlimm war der doch jetzt nicht. Ich dachte, diese Woche sei erst mal wieder business as ususal und nicht Null-Toleranz. Oder wurde sich schon für eine Vorgehensweise entschieden?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100938 - 24. August 2012 - 13:21 #

Auch wenn business as usual ist, Beleidigungen werden weiterhin nicht geduldet. Und da war eine drin.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 13:24 #

War mir jetzt nicht aufgefallen. Hatte den auch nur kurz überflogen. Was denn für eine? Ich wurde im Laufe dieser und anderer Diskussionen auch schon von registrierten usern mehr oder weniger offensichtlich beleidigt. Da wurde auch nichts gelöscht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 24. August 2012 - 18:56 #

Als ob sie die gelöschte Beleidigung jetzt nochmal erwähnt ^^

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 19:05 #

Ja stimmt, war blöd nachzufragen. Gehört hier auch nicht in Diskussion. War nur etwas verwundert.

Despair 16 Übertalent - 4811 - 24. August 2012 - 13:21 #

Ich mach's kurz: ich bin für anonyme Kommentare mit Nicknames. Klar, man kann sich für jedes Posting einen anderen Nick einfallen lassen, aber manch Anonymer benutzt vielleicht immer denselben und fällt mit der Zeit positiv durch seine Beitragsqualität auf. Was ihn dann zu dem überfälligen Schritt bewegen könnte, sich endlich zu registrieren. ;)

Überhaupt keine anonymen Kommentare zu erlauben, dürfte sich negativ auf die Klickzahlen auswirken. Außerdem ist der ein oder andere Troll von Zeit zu Zeit doch ganz witzig. Persönliche Beleidigungen und extrem grenzwertige Kommentare sollten hingegen postwendend gelöscht werden.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 18:13 #

In Anbetracht des großen Erfolgs dieser, Entschuldigung, auf mich dezent künstlich wirkenden Debatte möchte ich anregen, die Entscheidung höchstens für drei Monate zu treffen, und die Aktion dann vierteljährlich zu wiederholen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343131 - 24. August 2012 - 19:18 #

Für künstliche Debatten fehlt uns die Zeit, auch wenn du das anders siehst.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 19:34 #

Ach so, Verzeihung. Ich hätte dann noch ein paar weitere drängende Themen auf der Agenda, vielleicht könnte man die auch mal etwas ausführlicher besprechen:

Warum ist es tagsüber bloß immer so hell?
Ist das Gestern von heute morgen das seinerzeit von ehedem?
Wie lang ist des Kaisers Bart?

ScareYa 10 Kommunikator - 494 - 24. August 2012 - 21:54 #

"Für künstliche Debatten fehlt uns die Zeit" war sachlich. Der folgende Nebensatz war geradezu eine Aufforderung zum Nachtreten. Jörg, ich glaube allmählich, _Du_ bist derjenige, der die Trolle füttert... :)

Und nein, die Diskussion ist alles andere als künstlich. Abgesehen davon hast Du sie ja angestoßen mit Deinen Anti-Troll-Wochen. Es ist jedoch statthaft, dass "Anonymous" die Diskussion für künstlich hält. Sein Vorschlag, die Entscheidung erneut zu verzögern, mag zwar nicht ganz im Deinem Sinne sein - offenbar willst Du dieses Thema endgültig begraben - aber ich habe schon schlechtere Vorschläge gelesen.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass Anonyme bleiben sollten!

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 23:24 #

Danke für die ehrenhafte Verteidigung, die ich aber gar nicht verdient habe. :-) Bereits der erste Vorschlag war natürlich purer Sarkasmus.

KompostMaster 08 Versteher - 207 - 24. August 2012 - 18:15 #

Ich habe die Seite während der Antitroll-Wochen gemieden und so gut wie keine Kommentare gelesen. Zudem finde ich es gut wenn man auf Seiten auch posten kann, wenn man nicht angemeldet ist, besonders, wenn man sie noch nicht allzulang kennt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24758 - 24. August 2012 - 18:36 #

Ich wäre auch dafür die anonymen Kommentare zu behalten. Unruhestifter würden sich auch mit Nicknames nicht gesitteter benehmen und so können auch Leute posten, die durch andere Websites oder Suchmaschinen hergeleitet wurden.

RuudschMaHinda 11 Forenversteher - 817 - 24. August 2012 - 18:46 #

Ich sag mal so: sogar bei der tagesschau homepage muss man sich anmelden um kommentieren zu können. Es kostet dem User ja nichts und bietet viel komfort. Und ich bin tatsähclich der Meinung, dass Trolle so weniger werden.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1482 - 24. August 2012 - 18:49 #

Ich bin dafür die anonymen Kommentare zu behalten.

Limper 16 Übertalent - P - 5410 - 24. August 2012 - 18:49 #

Wegen mir können die Anonymen Kommentare auch bleiben. Wer aus dem Rahmen fällt wird gemeldet und fertig.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 24. August 2012 - 18:52 #

Aus meinem Gefühl war die letzte Woche ohne kommentare eher fad. Es hat das Salz in der Butter gefehlt. Von daher bin ich dafür auch weiterhin anonyme Kommentare zuzulassen...

Evil Rookie (unregistriert) 24. August 2012 - 21:27 #

Ich bin der Senf auf deinem Marmeladenbrot!

Jeremiah 09 Triple-Talent - 272 - 24. August 2012 - 18:52 #

Ich hab mich wegen der Beschränkungen zwar extra angemeldet - und das war auch gar nicht so schlimm wie gedacht - aber meine Position ist trotzdem, dass das "freie Posten" bestehen bleiben sollte. Und zwar aus folgenden Gründen (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

- wer wirklich trollen will, überwindet dafür auch die niedrige Anmeldungshürde (äh nein, ich rede nicht von mir), schon deswegen ist Trolling durch die Abschaffung anonymer Kommentare sicher nicht wirksam zu verhindern
- kann es aller Versuche zum Trotz keine belastbare Definition von Trolling geben, ist somit immer nur in der jeweiligen Situation (also von User zu User, von Kommentar zu Kommentar, von Kontext zu Kontext) beurteilbar, ob es sich um Trolling handelt
- nimmt man durch das Verbot alle Anonymen in eine Art Sippenhaft, zumal sich der Anteil der "richtigen Trolle" vermutlich im einstelligen Prozentbereich bewegt
- gehört es generell zur freien Meinungskultur des Internets, möglichst wenig Beschränkungen für die Meinungsäußerung einzubauen
- gehört es ebenso zu freien und sich als demokratisch verstehenden Debattenkultur des Internets, sich auch mit unbequemen und (vermeintlichen) Troll-Postings auseinanderzusetzen
- gehört es gerade zum Selbstverständnis einer offenen angelegten Seite wie GG einen möglichst schrankenlosen Meinungsaustausch zu gewährleisten
- ist niemand dazu gezwungen, Trollen Aufmerksamkeit zu schenken, insofern sollte man lieber die anderen Teilnehmer dafür sensibilisieren, was durch diese Aktion ja sicherlich auch bewirkt wurde (und Trolle, die keine Aufmerksamkeit bekommen, verschwinden früher oder später von ganz alleine)

Dem gegenüber ist ein starker Grund, "Anonyme" aber doch abzuschaffen, dass es ja nun wirklich überhaupt kein Problem ist, sich anzumelden. Wird ja anderswo auch so gehandhabt und funktioniert (hat aber,wie gesagt, eben auch nicht das Trollen beseitigt). Insofern sind die aufgeführten Punkte vielleicht etwas zu dramatisierend.

Naja, mit Sicherheit läuft es am Ende auf eine schwierige Ermessensentscheidung hinaus, denn für beide Verfahrensweisen lassen sich gute Argumente finden.

Viel Glück!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17285 - 24. August 2012 - 18:53 #

Ich wäre auch eher dafür, die annonymen Kommentare zu behalten. Es sind zumindest für mich gefühlt (deutlich) öfter interessante Beiträge dabei, die denen von registrierten Usern in nichts nachstehen. Und die paar Kommentare, die offensichtlich auf Ärger aus sind, kann man löschen oder ignorieren oder ein bisschen mit ihnen spielen... ;)

Die Idee, nicht-angemeldeten Usern beim Kommentarfeld nicht den Namen "Anonymous" vorzugeben, so dass sie gezwungen sind selber einen Namen zu vergeben, finde ich aber auch gut. Bringt vielleicht etwas Ordnung in das ganze...

Exterality 08 Versteher - 157 - 24. August 2012 - 19:02 #

ganz ehrlich: die meisten leute, die wohl eure artikel lesen inkl. mir sind eigentlich lurker.
die kommentare sind mir herzlich egal und tragen normalerweise nichts zum thema bei... kann mich zumindest nicht dran erinnern jemals gedacht zu haben: "oh, ohne diesen kommentar wäre dieser artikel/news aber nur halb so gut/korrekt/sinnvoll."

cal. 45 09 Triple-Talent - 348 - 24. August 2012 - 19:19 #

Da haste wahrscheinlich grundsätzlich Recht. Ich lese mir zu manchen Artikeln trotzdem gerne andere Meinungen durch. Manchmal sind schon interessante Aussagen/Ergänzungen etc. dabei. Und durch anonymes posten wird einfach die Bandbreite an Meinungen erhöht. Fand es vor den Trollwochen nicht dramatisch, hab mir dann aber auch mal nen Acc gemacht. Hab vorher auch gelegentlich anonym gepostet, weil es einfach schön bequem ist ohne Registrierung.

Trax 14 Komm-Experte - 2531 - 24. August 2012 - 19:08 #

Kurz und bündig: Bitte lasst alles so wie es ist.

Supercalifragilistigexpialigetisch (unregistriert) 24. August 2012 - 19:24 #

Anonyme Kommentare sind heutzutage etwas Seltenes und geben gamersglobal.de ein Alleinstellungsmerkmal. Deswegen: Behalten!

Was den Trollfaktor angeht, so ist meine persönliche, empirische Erfahrung hier auf der Webseite folgende: Je mehr hier Leute im "Rang" aufsteigen, desto größer wird der Trollfaktor. Frei nach dem Motto "Hey, ich bin hier wer, ich darf mir was erlauben". Ist nur meine persönliche Wahrnehmung und soll bestenfalls zum Nachdenken anregen, nicht aber zum Streit. Ich akzeptiere, wenn andere da eine andere Wahrnehmung haben.

ATU (unregistriert) 24. August 2012 - 19:31 #

Ich mag deinen Namen. Selbst eingetippt oder Kopierpasta?

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 24. August 2012 - 19:33 #

Kopierpasta! Habe ich so noch nie gelesen. :D

Mary Poppins (unregistriert) 24. August 2012 - 19:56 #

Die Frage ist nun, ob du den Ursprung des Namen oben kennst? Anders gefragt: Kennst du dich mit der gemeinsamen Verwendung von Medizin und Zucker aus?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 24. August 2012 - 19:57 #

Medizin und Zucker ist für mich ein und dasselbe ^^

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 24. August 2012 - 21:16 #

Ne, ich esse nur Ausschneidepasta und wollte es jetzt einmal mit der Kopierpasta probieren.

ScareYa 10 Kommunikator - 494 - 24. August 2012 - 22:08 #

Ich vermute dringend, dass hinter "Supercalifragilistigexpialigetisch" und "Mary Poppins" ein und dieselbe Person steckt. Ich möchte bei dieser Gelegenheit anführen, dass nur die wenigsten registrierten User in ihre Kommentare einen ähnlich charmanten Wortwitz packen. Anonyme sind eine Bereicherung. Registrierte Gockelei haben wir doch bereits zur Genüge...

Mary Poppins (unregistriert) 25. August 2012 - 1:28 #

Dass dahinter ein und dieselbe Person stecken kann ich verneinen ;) Als eigentlich registrierter User (natürlich nicht unter diesem Namen) freut es mich aber sehr, dass der Spaß ankam :D

sPEEDfREAK 11 Forenversteher - 717 - 24. August 2012 - 19:30 #

Bitte behalten, ohne fehlt einfach ein Stück von GG

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1511 - 24. August 2012 - 20:07 #

this

steever 16 Übertalent - P - 5888 - 24. August 2012 - 19:33 #

Mag es lieber ohne anoyme Kommentare. Sich einen Nick anzuschaffen geht schnell, kostet nichts und man bleibt dennoch weiterhin anonym. Der große Vorteil aber ist, ob nun hier oder in Foren, dass mit der Zeit soetwas wie ein "Userbild" bei einem ensteht. Man hat schon einiges von User XY gelesen, kennt ein wenig seinen Geschmack, man weiß auch wie User AB manchmal so tickt und weiß wie man das Geschriebene aufzufassen hat usw. Man lernt sich - trotz der weiterhin bestehenden Anonymität der Nicknames - mit der Zeit kennen... find ich dufte und geht mit Leuten die nicht angemeldet sind nur schwieriger. ;)

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 19:35 #

Wenn die Anonymen sterben, stirbt Gamersglobal! Ich hab es mit eigenen Augen gesehen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 24. August 2012 - 19:38 #

So drastisch würde ich es nicht ausdrücken^^

Aber gutes flammendes Statement ;D

Narsuke 08 Versteher - 210 - 24. August 2012 - 19:49 #

Ich finde Trollen wird viel zu ernst genommen!
Es gehört auch irgendwie dazu, und lustig ists oftmals auch!
Also warum Anonyme verbieten? Nur weil gesagt wird, dass durch diese keine fruchtbare Diskussion stattfinden kann? Ganz ehrlich ordentliche Diskussionen gibts im Internet von heute nicht mehr ;) Jeder sieht nur seine Sicht der Dinge und fast niemand gibt auch mal zu, falsch zu liegen mit Irgendwas, das gilt für Anonyme sowie für Registrierte gleichermaßen und sich jetzt zu überlegen, wie man besser dastehen könnte, finde ich völlig hirnrissig, denn jeder sollte lieber erstmal vor seiner eigenen Tür kehren, bevor man sich solchen "Unwichtigkeiten" widmet. Anonyme Kommentare sollen bleiben!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 24. August 2012 - 19:55 #

Und das ist heutzutage nicht nur im Internet so ^^

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 20:22 #

Bitte die anonymen Kommentare weiter laufen lassen. Ich hab zwar nicht viel zu sagen, aber ab und an dann doch und dazu werde ich mich nicht registrieren.

llg abroad (unregistriert) 24. August 2012 - 20:22 #

Ich bin eigentlich registrierter User (RU) aber gerade im Ausland und in einem ungesicherten W-Lan unterwegs, also sehe ich von einer Anmeldung ab und bleibe zum Thema passend "anonym".

Ich bin auch dafür, unregistrierten Usern (URUs) weiterhin das spontane Kommentieren zu ermöglichen. Wie auch manch anderer hätte ich mich nie registriert, wäre es mir zuvor verwehrt gewesen, hin und wieder unangemeldet kleine Anmerkungen zu hinterlassen, wie Origami-Tiere an einem Tatort. Ich mag forcierte Registrierungen grundsätzlich nicht und meide entsprechende Seiten wie Kameras oder öffentliche Plätze. Zugegeben, Trolle sind ein Problem, aber das sind Blutergüsse auch, und niemand erwartet ernsthaft, dass eine Registrierungspflicht für Hämatome eine praktikable Lösung darstellt. Vielleicht sollten wir uns einfach ein dickeres Fell zulegen - wenn der gehobene Umgangston in Gefahr ist, dann nicht von außen. Bleibt standhaft in Rhetorik, Orthographie und Manieren, und kein Troll, der durch dieses einladend offene Tor kommt, wird uns eine Bedrohung sein, aber jede andere eine Bereicherung.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 22:22 #

Deinen letzten Satz kann ich nur dick und fett unterstreichen. Etwas mehr Gelassenheit und Abgeklärtheit kann nicht schaden. Das Leben bietet größere Herausforderungen als ein paar anonyme Trollkommentare. Einfach klug, weise und taktvoll darauf reagieren. Oder - wenn einem nichts einfällt - ignorieren. Sagt Suzume, der grad keinen Bock hat, sich anzumelden... und der sich deinen Ratschlag zu Herzen nehmen wird.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2012 - 22:40 #

Schon 22:39 und noch keine Entscheidung? Dass es da soviel zu beratschlagen gibt, hätte ih jetzt nicht gedacht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343131 - 24. August 2012 - 22:43 #

Wir haben uns entschieden, am morgigen Samstag um gegen 12 findet ihr das ausformuliert in einer neuen News. Vielen Dank fürs Mitdiskutieren!

joker0222 28 Endgamer - P - 99363 - 24. August 2012 - 23:03 #

Na dann mal gute Nacht...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 25. August 2012 - 9:57 #

Hmmm, jetzt 12 Uhr oder doch, wie oben im Update angekündigt, 21 Uhr?

Edit: Ach Mist, ich hätte die Posting-Zeiten vergleichen sollen. Hat sich erledigt. Hoffentlich gibt es Brötchen bei eurer Versammlung heute Mittag um zwölf? Ohne Essen würde mich mein Chef nicht zu einer Versammlung am Wochenende bekommen.

Ragor 10 Kommunikator - 359 - 25. August 2012 - 0:07 #

Ich hab nen Verdacht was die News sein wird. Rein in Anbetracht dessen wie der Ton der 'offiziellen' Posts hier sich im Laufe der Tage geändert hat... immer 'menschlicher' wurde. Und ich freu mich drauf.
Falls ich mich irre - verdammt. Hoffentlich bekomm ich dafür in Zukunft die Möglichkeit, anonyme Kommentare mir per Option zur Anzeige komplett zu sperren. Falls nicht - schade aber wird schon seinen Grund haben.

Anonymous (unregistriert) 25. August 2012 - 1:49 #

Sollte es morgen, "nach dem Aufstehen", keine anonymen Kommentare mehr geben, will ich mich hier noch mal ganz tragisch verabschieden. :>

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 25. August 2012 - 9:37 #

Dafuer kannst du mal raus gehen, die frische Luft geniesen und einfach mal ueberlegen was du ansonsten mit Deinem Leben anfangen koenntest :)

MicBass 19 Megatalent - 14494 - 25. August 2012 - 9:57 #

"Niemals geht man so ganz,
Irgendwas von Dir bleibt hier. "
:)

Anonymous (unregistriert) 25. August 2012 - 10:16 #

Letzter gehaltvoller anonymer Kommentar? *schnüff*

Napalm der Heiße (unregistriert) 25. August 2012 - 10:36 #

Das wäre doch jetzt die Gelegenheit, ganz in der "Erster"-Tradition, "Letzter" zu rufen. Aber eiegentlich wäre ich ganz froh über eine Abschaltung. Ich habe nämlich in letzter Zeit, viel zu viel Zeit auf dieser Seite verschwendet.

Ach ja, Letzter!

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3634 - 27. August 2012 - 0:13 #

"Letzter!" - hahaha, das ist echt geil!!! xD

Anonymous (unregistriert) 27. August 2012 - 10:50 #

Jetzt hast du's kaputt gemacht.

Ardrianer 19 Megatalent - 19218 - 27. August 2012 - 21:30 #

der letzte macht das Licht aus? ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit