Amokläufer tötet Besucher von Dark-Knight-Rises-Premiere

Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 30012 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

20. Juli 2012 - 12:08 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Bei einer Premierenvorstellung von Christopher Nolans Film Dark Knight Rises ist es am frühen Freitagmorgen zu einer Schießerei gekommen. In einem Vorort von Denver, Colorado, USA, betrat offenbar ein Schütze mit Gasmaske und kugelsicherer Weste das Kino und begann während der Vorstellung auf die Zuschauer zu feuern. Wie der örtliche Polizeichef Dan Oates mitteilte, wurden zehn Menschen tödlich verletzt und weitere vier verstarben, nachdem sie ins Krankenhaus transportiert wurden. Bis zu fünfzig Menschen seien verletzt worden, unter anderem Besucher eines direkt angrenzenden Kinosaals.

Der Schütze wurde festgenommen. Die Polizei konnte keine Hinweise auf weitere Schützen feststellen. Auch zum Motiv wurde zu diesem Zeitpunkt noch nichts bekannt. Wie Kinogäste berichteten, begann der Verdächtige, während einer Szene zu feuern, in der auch im Film ein Schußwechsel stattfand, so dass für die Opfer zunächst der Eindruck entstehen musste, die Schüsse seien Teil des Filmes. Außerdem sei im Saal Tränengas versprüht worden. Unter den Opfern seien auch Kinder und Jugendliche, teilte Oates mit.

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 11:25 #

Das ist nur noch Krank, und die Brutalität unter den Menschen nimmt immer mehr zu.
Echt traurig...

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 20. Juli 2012 - 11:27 #

Wird also Zeit für Batman ;)

wolverine 16 Übertalent - P - 4362 - 20. Juli 2012 - 11:32 #

In Seattle ist (bzw. war???) schon der erste "Ersatzbatman" unterwegs. Phoenix Jones glaube ich...

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23977 - 20. Juli 2012 - 11:48 #

der hat doch mittlerweile wieder aufgehört.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - P - 10593 - 20. Juli 2012 - 12:00 #

Den Eindruck habe ich nicht.

Wegen eines Gerichtsverfahrens musste er seine "Identität lüften", aber ich glaube er partroulliert immer noch und hat neulich eine Suite mit besseren Schutzmaterial erstellen lassen.
Lediglich die inspirierten Nachfolger, die ihn begleiten, kommen und gehen.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 21. Juli 2012 - 11:03 #

Es gibt in der tat eine ganze Menge "Real Life Superheros" auch wenn die meisten davon eher im sozialen Bereich tätig sind und Decken an Obdachlose verteilen statt Verbrecher zu jagen - ist allerdings auch eine gute Tat. :)

http://www.reallifesuperheroes.org/

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 21. Juli 2012 - 13:30 #

Gibt auch eine Dokumentation darüber: Superheroes.

http://www.imdb.com/title/tt1792621/

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10533 - 20. Juli 2012 - 14:03 #

Haha, voll lustig.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17433 - 20. Juli 2012 - 18:45 #

Naja... eher für den Punisher, aber das ist eine Frage des moralischen Standpunktes.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - P - 10593 - 20. Juli 2012 - 12:03 #

Die Brutalität unter den Menschen war noch nie auf besonders niedrigem Niveau. Nur heute hat ein Einzeltäter zudem genug Möglichkeiten viele Menschen auf einem Streich zu verletzen oder töten sowie sich und seine Tat(en) breit zu inszenieren.
Das ist in der Tat bedauerlich.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 20. Juli 2012 - 12:51 #

Früher war die Brutalität doch noch um einiges höher. In Amerika ist sie seit je her hoch, kein Wunder bei dem Sozialsystem.

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:15 #

Und in Deutschland nicht?

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:45 #

Naja die meisten Menschen sind ja wohl normal und nicht Brutal! Wenn alle Menschen sich Blutrünstig die Birne einschlagen würden gäbe es die Menschheit schon lange nicht mehr......

Man muss einfach die Waffengesetzte verschärfen. Wenn so ein Psycho keine Waffe kriegen kann dann kann er sowas auch nicht machen. Aber ne am besten immer die Schuld auf Videospiele schieben.... ist so viel einfacher......

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Juli 2012 - 15:09 #

was ist normal? ich vertrete die Meinung, jeder ist zu so was fähig, wenn er nur verzweifelt genug ist und keinen Ausweg mehr weiß. sicherlich spielen noch andere Faktoren eine Rolle. der Mensch wird ja nicht als Mörder geboren, aber er kann zu einen werden. das steckt in jeden von uns drin. bei manchen mehr, bei anderen weniger ausgeprägt

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3319 - 20. Juli 2012 - 19:44 #

*AUTSCH*

JoeCool (unregistriert) 20. Juli 2012 - 19:18 #

Hier ist es wohl noch nicht schlimm genug.

Jabberwocky 14 Komm-Experte - 2189 - 20. Juli 2012 - 13:56 #

Historisch gesehen leben wir, denke ich, in vergleichsweise sicheren Zeiten. Wenn allerdings solche Vorfälle geschehen, werden sie sehr schnell und vor allen Dingen oft publiziert, egal wo auf der Welt sie passieren.
Ich vermute, ständig darüber auf dem Laufenden gehalten zu werden, was für Gräueltaten überall auf der Welt im Minutentakt geschehen, führt zu einer "Verkleinerung" des persönlichen Weltbildes. Man nimmt vielleicht unbewusst an, solche Taten müssen zwangsläufig auch im engsten Umfeld vergleichsweise oft passieren, und dass es nur eine Frage der Zeit ist, selbst irgendwann davon betroffen zu sein. Dadurch wachsen Angst und Misstrauen.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - P - 10593 - 20. Juli 2012 - 16:17 #

Sehe ich genau so.

Gleichzeitig ist diese mediale Präsenz solcher Geschehnisse auch die Möglichkeit für Täter sich zu profilieren und "berühmt"/berüchtigt zu werden.
Die Verkleidung des Täters wird immer im Vergleich zum Film gesehen. Letztendlich heißt das für mich nur er wollte seine Tat gut inszeniert wissen.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 20. Juli 2012 - 13:41 #

traurig ist meiner Meinung nach das jeden Tag überall viele Menschen ums Leben kommen, gefoltert werden oder sonst wie leiden müssen. Notiz wird dadurch aber wenig genommen. Aber wenn jemand während einer Batmanpremiere um sich ballert und es 15 Menschen das Leben kostet dann ist das immens Medienwirksam. Facebook platzt auch schon wieder deswegen. Und das is das wirklich traurige an der ganzen Geschichte. Ich finde das Bedauern um diese ganze Sache höchst scheinheilig. Nicht weil es nicht grausam ist, sondern weil es ein selektives von den Medien in den Mittelpunkt gerücktes Trauern ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 13:44 #

Eben. Gestern sind bei den Kämpfen in Syrien über 300 Menschen getötet worden. Dazu gibts keine News. Und da gehts um Völkermord.

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 20. Juli 2012 - 14:19 #

Bürgerkrieg wäre der passendere Begriff...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9294 - 20. Juli 2012 - 16:23 #

Juristisch ja

JoeCool (unregistriert) 20. Juli 2012 - 19:19 #

Vielleicht gibts dazu noch kein passendes Spiel.

. 21 Motivator - 27828 - 20. Juli 2012 - 12:04 #

Offenbar sind schon 15 Opfer zu betrauern, das jüngste davon ist erst 6 Jahre alt. R.I.P. :-(

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 12:12 #

:( So ein Typ gehört 24/7 geschlagen und wen der frägt gleich nochmal das 3 fache!

Bei Kindern hört bei mir sowas auf!!!!

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 20. Juli 2012 - 14:23 #

Genau. Der hätte vorher überprüfen sollen ob alle die er erschießen würde denn auch schon volljährig waren!!!!!1111111

Kotfur (unregistriert) 20. Juli 2012 - 21:13 #

Ach bitte, den Unterschied eines 6jährigen und 18jährigen Kindes erkennt man. Und ein Kind solchen Alters meinte er sicherlich mit Kind.
Aber wer weiß was er für eine Waffe benutzt hat, so ei leichtes MG verzieht extrem...

Naja ob er es beabsichtigt hat oder nicht, ich empfinde für die Tötung eines 40 jährigen Bankkaufmann genauso viel Trauer wie für ein 6 jähriges Mädchen. Sind beide genauso viel Wert.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 3:38 #

Er stand in nem dunklen Kinosaal in Tränengas und hat mit einer Schrotflinte und einer Maschinenpistole in die Menge gefeuert. Ich glaube ab dem Punkt konnte er da nicht wirklich unterscheiden, wen er ermordet und wahrscheinlich war es ihm auch egal :/
Allerdings frage ich mich ja auch ein bisschen, was 6-jährige (und Babys!) um Mitternacht in der Vorpremiere zu Dark Knight Rises zu suchen haben.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juli 2012 - 12:18 #

Warum schreibt ihr so ne News hier? Ich dachte hier soll es um Videogames, Internet und Themen rund um die Spielebranche usw. gehen.

Solche Nachrichten mag ich hier eigentlich nicht sehen, die sehe ich auf richtigen Nachrichtenseiten schon genug.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23977 - 20. Juli 2012 - 12:22 #

Buzzword: Tellerrand

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 20. Juli 2012 - 12:32 #

Buzzword: Unfug.

Wenn's bloß um den Tellerrand ginge, könnte man hier alle möglichen Amoklaufnews posten.

Die News steht hier vermutlich, weil's bei 'nem nerdigen Batmanfilm passiert ist. Meines Erachtens hat die News hier absolut nix verloren und sollte wieder entfernt werden. Boulevardjournalismus hat der Gaming-Szene nicht wirklich gefehlt...

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 20. Juli 2012 - 12:46 #

Versteh ich nicht, jeder weiß doch, als potenzielle Amokläufer sind wir als Video- und Computerspieler die absolut richtige Zielgruppe für solche News. Da geht es weniger um den Film bzw. die grauenhafte Tat. Es soll uns vielleicht ins Gedächtnis rufen, dass solche Gedanken umgesetzt werden könnten und wie grauenhaft das dann in Wirklichkeit ist. Schließlich ist es für uns oftmals schwer nach einer Partie Day Z von der Realität und Fiktion zu unterscheiden.

Solange es bald ein SdK zum Syrien-Bürgerkrieg gibt, ist alles fein.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 20. Juli 2012 - 13:21 #

? Für wen sollte es schwer sein zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden?
Selbst für die Amokläufer ist das kein Problem... das ist eine vollkommen falsche Sicht, die von den Leuten publiziert wird die auch das Wort "Killerspiele" publizieren.

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 20. Juli 2012 - 13:37 #

@ Gorny1 ^^
http://www.stupidedia.org/stupi/Ironie

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3666 - 20. Juli 2012 - 15:51 #

Na, wohl eher: http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3666 - 20. Juli 2012 - 16:05 #

Tellerrand?? Na, also dieses kleine Wörtchen legitimiert ja scheinbar so ziemlich alles. Ich "freue" mich schon, hier demnächst News über die neuen Gäste bei "Lanz kocht" oder "Popstars" zu lesen, als auch darüber, was das Fräulein Katzenberger z.Z. denn so treibt... ;)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 20. Juli 2012 - 16:06 #

Wirst du nix drüber lesen, hat keinen indirekten Bezug! Also keine Bange.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. Juli 2012 - 18:32 #

Ich glaube es gab mal ein Popstarsspiel. In dem Fall dürfte also genug Bezug gegeben sein, so denn jemand eine News dazu verfassen möchte.

Elton1977 19 Megatalent - P - 15543 - 20. Juli 2012 - 12:23 #

Das habe ich mir gerade auch gedacht als ich das gesehen habe.
Natürlich trotzdem R.I.P. und mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen der Opfer. Einfach nur tragisch.

Anothep (unregistriert) 20. Juli 2012 - 12:24 #

Finde ich auch nicht gut, hat für mich hier nichts zu suchen =/

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 12:29 #

Es mutet für mich auch nach einer kranken Werbung für den Film an. Ich meine den Amoklauf hätte man auch ohne Fimlbezug erwähnen können, aber was soll er denn dann hier. Irgendwie komplett bescheuert, vor allem als Top-News. Ich glaub' hier geht's so langsam los wie bei der Bildzeitung.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 20. Juli 2012 - 12:33 #

Das Bild-Argument wird immer gerne als Totschlagargument genutzt. Tipp: Geh und lies woanders.

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 20:14 #

Ja klar, das währ die einfache Lösung, vielleicht müsste man auch mal verstehen das man mit konstruktiver Kritik versucht die Qualität einer Seite die man gerne besucht erhalten möchte. Vielleicht sollte man sich mal Gedanken machen wie man mit solcher Kritik umgehen möchte ohne gleich seinerseits dumme Totschalgargumente herauszukramen.
So wie ich das sehe war das nämlich mal das Prinzip von GamersGlobal, einer Website die von ihren Besuchern nicht nur finanziell sonder inhaltlich profitieren möchte bzw. kann.
Des weiteren ist es ebenso albern die Bildzeitungsvergleiche als Totschalgargumente abzustempeln ohne sich den Gedanken zu machen das damit vor einer vergleichbaren Entwicklung gewarnt werden möchte. Nur weil es ein passender und warnender Vergleich ist, ist es ja nicht weniger richtig, nur weil es ein gern bedienter Vergleich ist.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 21. Juli 2012 - 8:46 #

Nur hat es halt wenig mit konstruktiver Kritik zu tun wenn ein paar Leute unter jeder zweiten News "Bild-Niveau, bah" schreiben. Das passiert auch bei News, die definitiv weit über "Bild-Niveau" liegen. Und diese News hier - was ist denn so schlimm daran? Wo senkt diese News das Niveau von GG? Wo liegt das "Bild-Niveau"? In der reinen Berichterstattung? Dann sind auch "seriöse" Magazine auf dem Niveau der Springer-Presse.

Welche negative Entwicklung siehst du? Es wurde ja nicht blutrünstig-reisserisch und stark verfälschend berichtet wie es die Bild ab und an gerne macht. "Bild-Niveau" zu brüllen ist hier genauso falsch wie "alle Nerds waschen sich nicht" als Aussage bei RTL.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:20 #

Zunächstmal habe ich persönlich diesen Vergleich zum ersten mal benutz weil er mir passend erschien. Wie gesagt: Nur weil er aus deiner subjektiven Sicht oft falsch angebracht ist und das ist er sicherlich oft, heißt es ja nicht das er auch diesesmal flasch ist.
Nein das was ich hier wie Bildzeitungniveau empfinde ist 1. Eine dramatisches Thema (Amoklauf) ohne direkten Zusammenhang zur Themenseite aufzugreifen. Klar ist das ein intressantes und dramatisches Thema und sicherlich gefragt, aber wo besteht der Zusammenhang zu GamersGlobal. Meine Vermutungen: Spieler laufen Amok (was eine falschaussage der Springermedien ist) also ist das intressant für die Seite;
Batman ist eine Figur die sowohl in Spielen als auch in Filmen vorkommt (Ja das ist nachvollziehbar, doch wo ergibt sich da ein zusammenhang mit Amoklauf der eine News über einen Amoklauf rechtfertigt?) Wie gesagt mutet der Artikel wie eine ganz schreckliche Werbung für einen Batmanfilm an, weil der Film wahrscheinlich genausoviel mit dem Amoklauf zu tun hat wie Counterstrike mit dem Columbine-Amoklauf. Daher währe eine vernünftige Schilderung der Sachlage hier Amoklauf bei Filmpremiere ausreichend gewesen, womit sich auch nicht die erzwungen wirkende Verbindung zu dieser Seite ergeben hätte.
Diese unbedachte oder absichtliche generierung von nicht kausalen Zusammenhängen ist ein Markenzeichen der Springerpresse und das kritisiere ich.
Das ist der Inhalt, das sind meine Gedanken und das ist die konstruktive Kritik die ich persönlich auch als konstruktiv empfinde weil ich es für eine berechtigte und wohlmeinende Kritik an den Inhalten dieser Seite sehe.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 12:30 #

Welche konkreten Gründe sprechen dagegen?

Frage auch an anothep.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juli 2012 - 12:36 #

Hat mit Gaming nichts zu tun.

Und mitbekommen tue ich es auch so. Ist ja bei fast jeder Onlineausgabe der Zeitungen Topthema.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 12:40 #

Nur fraglich, ob es jeder so handhabt bzw. mitbekommt.
Jetzt weiß ich nur noch nicht was so schwer daran ist zu filtern, was man anklickt und was nicht?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juli 2012 - 12:46 #

Mit dem Argument könnte man jede bescheuerte News hier veröffentlichen. Es wird ja zurecht vorher gefiltert. Und diese News hat nunmal nichts mit Gaming zu tun, noch irgendwas mit dem Blick über den Tellerrand. Trotzdem haben Redakteure, als auch der Chef, die News freigegeben. Und das finde ich unpassend. Und so kommuniziere ich das auch.

Ich finde es einfach unpassend, wenn die News überhaupt auf dieser Seite erscheint, da sie mit den Themen, um die sich die Seite dreht, nichts zu tun hat.

Und nur der Batmanbezug reicht meiner Meinung nach nicht aus.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23977 - 20. Juli 2012 - 12:58 #

Wieso: Global ist ja auch noch im Namen :-)

Wenns dich nicht interessiert klick nicht!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juli 2012 - 13:04 #

Es interessiert mich, was für News hier auf der Seite erscheinen. Und ich finde, diese News hätte nicht veröffentlicht werden müssen. Das bringe ich zum Ausdruck.

Dampfplauderer (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:53 #

nun interessiert mich jedoch wieder kaum (um nicht zu sagen nen scheiss) was DU findest.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juli 2012 - 14:12 #

Tja, da trifft dann wiederum das zu, was gefordert wurde: Wenn es dich nicht interessiert, klick es nicht an und kommentier es nicht.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 20. Juli 2012 - 12:43 #

das bedeutet im Umkehrschluss ja auch keine Filme, die etwas "mit Gaming zutun haben", also Spielverfilmungen oder Spiele basierend auf Filmen vermischen die Grenze wieder. Was ist mit Comic-Helden, die so bekannt sind, dass es auch schon Spiele mit ihnen gab? So wie hier? Aber hier geht es wieder um die Verfilmung und die Vorfälle während einer Premiere. Und da die Presse immer gerne direkt eine Verbindung zwischen Vorfall und Film oder Spiel zieht... na jetzt weiß ich auch nicht weiter, was jetzt noch wozu gehört. =)

Das ist eine persönliche Grenze die jeder für sich zieht, was passt und was nicht. Eine klare Differenzierung für die Allgemeinheit dürfte nur schwer möglich sein, da das jeder wieder anders empfindet. "Wenn's hier nichts zu suchen hat", dann sollte man die News nicht klicken und ignorieren = )

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 13:23 #

Genau so sehe ich das auch. Es ist ja nicht so, dass man nicht aus der Headline schon wüsste, was folgt -- ein aufgrund falscher Annahmen erfolgter Klick scheint mir da recht unwahrscheinlich zu sein.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 17:13 #

Es geht aber nicht darum ob man's persönlich mag oder nicht, sondern darum ob man als User der Seite glaubt das es ein Inhalt ist der die Seite gut oder schlecht repräsentiert und man das Intresse verfolgt das Niveau der Seite in persönlich subjektiver Sicht hoch zu halten. Darum äussert man Kritik - weil man sich mit seiner Lieblingsseite noch identifizieren will.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 21. Juli 2012 - 17:29 #

Das Niveau hat den Flachwitzer überstanden... Das Niveau wird alles andere auch überstehen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66013 - 21. Juli 2012 - 18:39 #

Nichts gegen den Flachwitzer! Das war allerhöchste Comedy und hat die Seite, vor allem aber meinen Schatz an flachen Witzen, sehr bereichert. Nicht zu vergessen das Amüsement, das die entsprechenden YT-Kommentare beigetragen haben :D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 21. Juli 2012 - 19:42 #

Ente Ente Ente = )

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Juli 2012 - 15:12 #

sehe ich ähnlich

prohead 09 Triple-Talent - 261 - 20. Juli 2012 - 12:34 #

Die News hat hier meiner Meinung nach nix verloren, habt ihr es notwendig mit solchen Meldungen Clicks zu generieren?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 12:41 #

Deiner Meinung nach, weil..?
Warum klickst du die News an, wo du selbst noch den Vorwurf der Clickgenerierung bringst?

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 12:35 #

Verstehe ich auch nicht, die News hat keinerlei Spielebezug und ich hätte sie auch lieber nicht hier gesehen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 20. Juli 2012 - 12:57 #

In gewisser Weise stimme ich zu. Es gibt jeden Tag Gräueltaten auf der Welt. Nur weil es bei einem Batman-Film passiert ist, hebt diese Tat jetzt nicht dermaßen hervor, dass eine Spieleseite darüber berichten sollte.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 13:01 #

Find ich auch net. Müssten dann jeden Tag ne News schreiben wieviele Leute wieder in Lybien, Afganistan, Irak, Israel usw. getötet wurden bei einer Busreise, Kino, Eisessen usw.

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 20. Juli 2012 - 13:04 #

Ja vor allem weil es zum Irak- und Afghanistan-Konflikt ja auch Spiele gibt :-P

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4762 - 20. Juli 2012 - 14:49 #

Öhem, schon mal die aktuellen Shooter angeschaut?

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 20. Juli 2012 - 15:14 #

Deswegen sage ich das ja, das war durchaus ernst gemeint.

Deswegen hätten auch solche News eine Daseinsberechtigung hier. Schließlich haben auch diese mit Videospielen zu tun.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 13:07 #

Muss überhaupt nicht. Wäh, wie diese runzelige Argumentation immer mal wieder herausgekramt wird.

Findest du die Geschehnisse in Lybien, Afghanistan etc. genauso greifbar, wie das in der News?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 13:16 #

Ich würde am liebsten gar keine News darüber lesen, wenn diese net passieren würden. Ich guck so gut wie nie TV. Und wenn ich zum Abendessen mal N24 anguck: Tode hier, Tode da, Amoklauf da, Familiendrama da...so schnell wie der TV an ist, schalt ich den wieder ab.

Und erklär mir was der Amoklauf während eines Kinofilmes auf einer Spieleseite zu tun hat?

Fred DM (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:16 #

das dachte ich mir auch gerade. sehr seltsam, sowas auf einer games-website zu lesen.

FPS-Player (unregistriert) 20. Juli 2012 - 12:27 #

Nicht schön. Auch wenn der Film nicht gut ist (JA, ich mag die Nolan-Batmans nicht und ich stehe dazu), ist die Reaktion doch etwas übertrieben..*räusper*
Ok, war vermutlich keine Reaktion auf den Streifen, sondern einfach nur ein krankes Hirn, was sich auch noch ausgerechnet eine Schußszene aussucht...

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 20. Juli 2012 - 12:33 #

Bitte mehr News zu Griechenland und Heidi Klums neuem Baby bitte! I like

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22182 - 20. Juli 2012 - 12:49 #

Zumindest Heide Klum News hätte einen ähnlich hohen Spielebezug. Immerhin gibts ja afaik Spiele zu GNTM ;)

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 20. Juli 2012 - 12:54 #

Germany's Next Topmodel - Ganz genau! Also, wo bleiben die Hedi News? ^^

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 20. Juli 2012 - 12:56 #

Schreib doch eine ;).

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 20. Juli 2012 - 13:39 #

Ich vergeude meine Zeit lieber damit mit halb provokanten halb ironischen Kommentaren die Stimmung im Artikel aufzuheizen ^^

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 20. Juli 2012 - 13:40 #

Ach komm, du willst dich nur nicht als GNTM-Fan outen ^^.

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 20. Juli 2012 - 19:44 #

Natürlich nicht, mein GNTM-Faible sollte bekannt sein ^^

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 20. Juli 2012 - 12:54 #

Genau = )
Und ich dachte in Risen 2 wären genug Anpielungen auf Griechenland. = )

DanceingBlade 10 Kommunikator - 545 - 20. Juli 2012 - 12:40 #

Sowas,wen mich eine News nicht interessiert überflieg ich sie einfach. Dann brauch man sie auch nicht lesen und noch kommentieren.... und schon geht sie in die Versenkung.

Kirika 15 Kenner - 3320 - 20. Juli 2012 - 12:40 #

immer dasselbe hier, wenn es mal eine Randnews gibt ...

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 20. Juli 2012 - 12:48 #

Und der Rand ist...? Batman? Oder wie...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 20. Juli 2012 - 12:55 #

Ju, mit Batman als Begründung gäbe ich mich schon zufrieden.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11564 - 20. Juli 2012 - 12:49 #

Selbst wenn man das als "Tellerrand"-News sieht, dann gehört sie mMn eben auch an den Rand, sprich als normale News veröffentlicht und nicht als Topnews mitten auf die Seite.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66013 - 20. Juli 2012 - 13:48 #

+++

Elton1977 19 Megatalent - P - 15543 - 20. Juli 2012 - 16:57 #

Da ist was dran.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 20. Juli 2012 - 18:12 #

Oder man baut ne Kategorie Tellerrand ein, die man bei Bedarf ein und aus schalten kann, wie die Wertung.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4033 - 20. Juli 2012 - 19:38 #

Eben, trotzdem ist die News berechtigt. Aber eben nicht als Topnews, auch wenn Sie woanders eine wäre.

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 12:51 #

Und genau deswegen gehören Schusswaffen in Privathaushalten verboten. Das Argument der Selbstverteidigung hat noch nie gegriffen. Das einzige, was bewiesen ist, ist, dass sich die Leute mit den Dingern gegenseitig totschießen.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11564 - 20. Juli 2012 - 12:54 #

Mit der Forderung läufst du vor allem in den USA auf taube Ohren^^ Allein die Hamsterkäufe der Glock 18 (?) nach einem Attentat auf eine Politikerin in den USA, weil die Leute dachten, die Waffe wäre bald nicht mehr erhältlich...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 12:55 #

Verbieten! Verbieten! Das hindert selbst den kleinsten Gauner. Ganz bestimmt! :>

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 12:58 #

Richtig. In Privathände gehören keine Schusswaffen. Siehe auch die Amokläufe in DE. Alle wurden mit Schusswaffen ausgeführt aus den Beständen der Eltern. Warum hatten die Waffen? Mal nen Amoklauf mit Maus und Tastatur gesehen?

Das tragische ist, das dabei immer unschuldige Menschen sterben die nix mit der Sache zu tun hatten. Willst einen Kinofilm ansehen und gehst dabei drauf...

Dehace (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:01 #

Bei berechtigter Kritik an einer News in den Kommentaren ständig zu schreiben, dass man diese News ja nicht lesen geschweige denn kommentieren müsse, geht mir gehörig auf die Nerven. Warum darf man das nicht, wenn man damit - inhaltlich begründet - zur Verbesserung einer Seite beitragen möchte, auf der man gerne News über die Videospieleszene liest?

Und ja: Für mich hat diese News hier auch - noch - nichts zu suchen. Sie impliziert ja förmlich, dass der Amoklauf etwas mit dem Film zu tun haben muss, was durchaus der Fall sein kann, aber niemand eine Stunde nach dem Vorfall wissen kann. Über den Amoklauf in Norwegen, wurde hier ja kurz nach dem Vorfall auch nichts geschrieben.

Befassen sich die Ermittler oder andere Medien berechtigt oder aus populistischen Gründen später dann mit Filmen, Computerspielen als Motiv für die Tat, dann erst sollte man - meiner Meinung nach - hier auch darüber berichten.

Dehace (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:02 #

Das oben sollte ein neuer Kommentar und keine Antwort sein.

Red Dox 16 Übertalent - 4353 - 20. Juli 2012 - 13:06 #

Andersum: Hätte jeder in dem Kino eine Waffe & eine Ausbildung an selbiger gehabt wär der Schütze vielleicht ausgeschaltet worden bevor soviel Schaden entstand.

Ob ich jetzt ein Kind mitem Auto überfahre, 10 Leute im Kino mit ´ner Pistole umknipse oder inner Disco 3 Leute mitem Messer absteche, ist das Werkzeug schuld oder derjenige der das Werkzeug nutzt? Der biblische Kain hat mit einem simplen Stein ein Viertel der Weltbevölkerung erschlagen. Steine verbieten?

Menschen töten Menschen. Womit und in welchem Umfang kann man zwar begrenzen, löst aber nicht das eigentliche Problem.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 20. Juli 2012 - 13:36 #

Danke für diesen sinnvollen Kommentar.

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 20. Juli 2012 - 14:23 #

Wie alt waren die jüngsten Opfer? 15? Wann sollten die denn deiner Meinung nach mit dem Schusswaffentraining angefangen haben um den Schützen auszuschalten? Mannmannmann...

Red Dox 16 Übertalent - 4353 - 20. Juli 2012 - 15:46 #

Und wie alt waren die ältesten Opfer? Oder der Durchschnitt in dem wieviele hundert Personen Kinosaal? Mannmannmann...

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 20. Juli 2012 - 16:05 #

Häh?

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 16:11 #

Kartoffel?

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 20. Juli 2012 - 17:01 #

Nein, danke. Der Zusammenhang zwischen Red Dox' Kommentar und meinem drüber wär mir lieber.

Vielleicht versuchst du's auf dem Markt?

HyproStrange 12 Trollwächter - 908 - 20. Juli 2012 - 17:17 #

Red Dox spielt vermutlich darauf an das im Kino ja nicht nur Kinder und Jugendliche sind.
Sondern auch Ältere (zum Beispiel 20-40 Jährige)Personen die ja eine Ausbildung mit Schußwaffen schon haben könnten. Wenn also all diese Leute auch Waffen hätten wären warscheinlich nicht 14 tote zu beklagen gewesen.
Allerdings würde mich dann interressieren wie man einen bewaffneten Verrückten und einen bewaffneten Zivilist im Halbdunkeln und mit Tränengas im Haus unterscheiden will.
Da es dort ja mehr als 1 Kinosaal gibt würden ja vermutlich/eventuell Leute von nebenan angerannt kommen (um zu Helfen oder den helden zu Spielen).

Hmm Wild West Schießerei im Kinosaal?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 21. Juli 2012 - 8:50 #

Wenn alle Personen im Kino ein Schusswaffentraining und selbstverständlich ihre Waffen dabei gehabt hätten, dann würde es in den USA wahrscheinlich bei jeder zweiten Kino-Premiere einen Mord geben. Nämlich immer dann wenn sich ein paranoider Besucher vorm "Ice-Cream!"-Mann erschreckt. Oder wenn ein paar Schauspieler die Premiere mit einem Schaukampf auflockern sollen. Könnten ja Attentäter sein - besser vorher erschießen und nicht warten bis sie Tränengasgranaten werfen.

Nein, mehr Waffen und bessere Ausbildung an Waffen sorgt nur für noch mehr Tote und nicht für einen Ausgleich. Das mögen sich nur kleingeistige Waffennarren einreden um eine Rechtfertigung zu haben.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 21. Juli 2012 - 9:04 #

Exakt. Dann hätte man statt einmal im Jahr 15 Tote. Jede Woche einen Toten wegen Unfällen, Missverständnissen, Paranoidität, Langeweile.

Zottel 16 Übertalent - 4363 - 20. Juli 2012 - 17:55 #

Du musst aber zugeben, dass so ein Ammoklauf mit Feuerwaffen um ein Vielfaches effektiefer ist als mit einem Messer oder gar einem Stein. Wie weit wäre er wohl ohne Schusswaffe gekommen? Ich schätze mal nicht weiter als bis zum zweiten Opfer. Also mit großer Sicherheit ein gutes Dutzend Tote weniger.
Gerade wir Gamer, als staatlich geprüfte Pro-Ammokläufer, sollten es doch besser wissen, oder bleibst du bei GTA lange bei den Fäusten oder dem Basi, wenn du ne Uzi mit genügend Munni im Gepäck hast? Oder wie groß sind deine Überlebenschancen mit nem Messer bei Counterstrike?

jroger 09 Triple-Talent - 281 - 20. Juli 2012 - 20:31 #

Hätte jeder in dem Kino eine Schusswaffe gehabt, wäre es wohl nicht bei zwölf Toten geblieben. Mehrere hundert bewaffnete Leute in Panik und überall Schüsse, na viel Spaß ...

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7212 - 21. Juli 2012 - 20:22 #

Sonst ist bei dir schon noch alles in ordnung?
Eine Pistole als Werkzeug zu bezeichnen scheint mir schon ein wenig sonderbar.

Larnak 21 Motivator - P - 26198 - 22. Juli 2012 - 14:38 #

Abstrahiert ist es aber doch genau das: Werkzeug zum Töten.
Sehe da jetzt keinen Grund, daran zu zweifeln, ob bei ihm alles in Ordnung ist.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1599 - 20. Juli 2012 - 13:07 #

Vielleicht dachte der Täter auch einfach während der Vorführung, als es im Film zum Schusswechsel kam, dass er tatsächlich beschossen wird und hat sich lediglich verteidigt. Wenn man so tief in einen Streifen abtaucht kann schon mal für einen Moment Realität und Fiktion verschmelzen.

Auf jeden ist es eine gute Promoaktion für den Streifen, ich wusste zB. gar nicht, dass es einen neuen Batman gibt.

Übrigens wird die Relevanz für eine News auf GG sicherlich noch hergestellt werden, denn es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis man beim Täter zuhause auf dem PC Egoshooter (und Metalmusik) entdeckt. Damit ist die Ursache dann auch endgültig geklärt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 13:09 #

In Denver ist das eh egal was der noch zuhause hat. Die 14 Opfer reichen da um ihn zum Tode zu verurteilen (was ich auch net richtig finde* Todesstrafe sollte auch net sein. Aber ihn den Rest seines Lebens wegsperren ist ok. Wenn er 70 werden sollte sind das ca 50 Jahre...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 13:12 #

Bei einer derartig klaren Tat, die für mich eichen dafür ist, dass die Person mit seinem Leben abgeschlossen hat, sollte man nicht noch unnötig Aufschub gewähren.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 13:24 #

Inwieweit bist du dann besser ein Leben zu nehmen? Ich war selber lange Zeit dafür die ganzen Kinderfi..er ne Kugel in den Kopf zu jagen und gut ist. Kostet ca 50 Cent...Was bringt es mir dann? Eigentlich das derjenige dann keine weiteren Kinder mehr angehen kann. Aber ich bin dann nicht besser. Blut klebt dann genauso an meinen Händen. Am besten wäre es im Vorfeld bereits solche Leute die Anzeichen haben für Kinder in eine Therapie oder wegzusperren. Aber die zu töten macht keinen Menschen, egal welche Hautfarbe, Religion oder Sprache besser!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 13:37 #

"Was bringt es mir dann? Eigentlich das derjenige dann keine weiteren Kidner mehr angehen kann."
Ist ein guter Kompromiss, wie ich finde :)

Du kannst den Tätern ja gerne eine Therapie oder Zwangsaufenthalt aufzwingen, aber keinen eigenen Willen, der dir am besten in die Schuhe passt. Was bringt's, wenn der Wille nicht aus freien Stücken präsent ist?

Von außerhalb im Vorfeld irgendwelche Anzeichen feststellen - wie stellst du dir das vor? Was für Anzeichen denn? Machen doch schon die Medien. Computerspiele, Filme, Musik. Will sagen: Wäre das so einfach möglich, müsste man sich nicht solche News durchlesen.

Larnak 21 Motivator - P - 26198 - 22. Juli 2012 - 14:42 #

"Am besten wäre es im Vorfeld bereits solche Leute die Anzeichen haben für Kinder in eine Therapie oder wegzusperren."
Ich habe große Angst vor einer Gesellschaft, die so etwas tun will. Das wäre das Ende jeder unbeschwerten Freiheit. Menschen wegzusperren, nur weil sie vielleicht möglicherweise mit einer 2% höheren Chance (aus Statistiken ermittelt) als andere einen Amoklauf begehen werden, kann nichts anderes sein als ein grandioser Fehler.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 22. Juli 2012 - 14:45 #

"Eine Gesellschaft die ihre Freiheit auf Kosten der Sicherheit aufgibt, hat beides nicht verdient."

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 14:36 #

Ekelhaft wie völlig verroht manche Mitmenschen sind. Brrr.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 14:40 #

Gesundheit. Du scheinst zu frieren. Hier, eine Decke.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1599 - 20. Juli 2012 - 13:14 #

Sehr traurig, dass in den USA Menschen nicht die Chance zugebilligt wird sich zu ändern. 50 Jahre Haft oder der Tod bringen weder ihm noch der Gesellschaft irgendwas, im Gegenteil dürfte das enorm kostspielig sein. Besser wären 3-5 Jahren Therapie bei der er seine inneren Dämonen bekämpft, sodass er danach geläutert wieder am normalen Leben teilnehmen kann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 13:07 #

Hinter dem Top-News-Voting von zwei anderen und mir steckt zumindest bei mir folgender Gedanke:

Ein Film wie Dark Knight Rises gehört zum "näheren Einzugsgebiet" von Computerspielern, wegen Batman und der Thematik Dark Fantasy/SF. Ähnliches gilt für Filme wie Prometheus, Prince of Persia, Resident Evil, Herr der Ringe, Star Wars.

Gleichzeitig finde ich die News an sich ziemlich schockierend und bin sicher, dass das andere auch so sehen werden.

Beides zusammen macht sie für mich zur Top-News. Eine Implikation, dass Dark Knight Rising irgendwie als "schuldig" für den Amoklauf gelten kann, ist das nicht -- gerade angesichts dessen, was Computerspielen in Sachen Amokläufen gerne in die Schuhe geschoben wird, liegt mir dieser Gedanke sogar extrem fern.

Stefan 12 Trollwächter - P - 1024 - 20. Juli 2012 - 13:28 #

Für mich ist das keine saubere Argumentation.
Im Umkehrschluss müsste man schockierende Anschläge im Nahen Osten (Call of Duty etc.) dann auch mit in die Top-News einbauen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 13:41 #

Das sehe ich anders. In deinem Beispiel würde man bei einem Anschlag versuchen, über die Argumentation "Call of Duty spielt auch irgendwie im Mittleren Osten, und es geht auch irgendwie um Terroristen oder Gewalt" höchst notdürftig eine Beziehung zu einem Computerspiel aufzubauen, und es dann mit dieser Begründung als News bringen.

Das würden wir nicht tun.

Meine Argumentation ist, dass bestimmte Filme (oder auch Bücher, Fernseh-Sendungen) im Relevant Set vieler Computerspieler in Sachen Populärkultur-Interesse sind. Und ich habe diese Filme auch näher definiert. Aus diesem direkten Zusammenhang heraus ist die Amoklauf-News eine News bei uns wert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 13:47 #

Um es vielleicht noch klarer zu machen:

"Amoklauf in US-Freizeitpark" oder "Amoklauf in Victoria's Secret Filiale" wären ganz sicher keine News bei uns wert.

Stefan 12 Trollwächter - P - 1024 - 20. Juli 2012 - 13:55 #

Verstehe ich die Logik richtig?

"Anschlag auf eine Kaserne." ist keine News wert.

"Anschlag Anschlag auf eine Soldatenkaserne, während die Soldaten im Kasernen-Kino Vom Winde verweht schauten." ist keine News wert.

"Anschlag Anschlag auf eine Soldatenkaserne, während die Soldaten im Kasernen-Kino Max Payne schauten." ist eine News wert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 14:05 #

Ja, du verstehst die Logik dahinter grundsätzlich richtig, auch wenn du versuchst, ein bewusst abstruses Beispiel dafür zu finden, um sie lächerlich zu machen. Ich glaube übrigens nicht, dass wir über einen "Anschlag auf eine Soldatenkaserne, in deren Kino die Soldaten im Kasernen-Kino Max Payne" schauen (du hast es mit den Soldaten, richtig?) was schreiben würden.

Du scheinst zu glauben, dass wir verzweifelt einen Amoklauf mit einer fadenscheinigen Begründung auf die Website bringen wollen. Versuche zu verstehen, dass bei dieser Sache der Hauptaufhänger Dark Knight Rises ist, aus den oben geschilderten Gründen. Dark Knight Rises ist neu und spannend als Thema, er kommt gerade in die Kinos.

Interessanterweise wurde uns bei der Love-Parade-Katastrophe in Duisburg damals vorgeworfen, dass wir nicht darüber berichten, und dass wir einfach Dienst nach Vorschrift weitermachen. Aber das hatte damals einfach überhaupt keine Relevanz für eine GamersGlobal-Website. Ähnliches gilt für Fukushima, wo wir nur eine News gebracht haben, die auf eine Forumsdiskussion zum Thema hinweist (weil es unsere User einfach bewegt hat). Uns nun in diesem Fall unterstellen zu wollen (falls du das denn willst), wir würden auf "Hauptsache Klicks" machen, finde ich weit hergeholt.

Stefan 12 Trollwächter - P - 1024 - 20. Juli 2012 - 14:37 #

Möglicherweise hast du recht. Weil ich Zivildienstleistender war, habe ich eventuell eine starke unterdrückte Affinität für das Militär. Ich werde deinen Hinweis an meinen Therapeuten weitergeben.

Zum Punkt: Ich verwendete die Beispielfälle, um aufzuzeigen, dass durch deine Entscheidung die Abgrenzungen (Top-News, News, keine News) künftig schwer fallen werden.

Zitat: "Ein Film wie Dark Knight Rises gehört zum "näheren Einzugsgebiet" von Computerspielern, wegen Batman und der Thematik Dark Fantasy/SF"

Welche Filme gehören nicht zum näheren Einzugsgebiet von Computerspielern? Für mich ist das Argument zu weit hergeholt. Sind nicht sämtliche Actionfilme (Shooter), Abenteuerfilme (Action-Adventures), Komödien (Adventures), Science-Fiction (Shooter, Strategie), Dramen (Sims) usw. mit Video-Spielern direkt und indirekt verzahnt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 15:30 #

Mir fiel nur auf, wie oft du das Wort Soldaten und Kaserne in einem kurzen Halbsatz untergebracht hast. Wenn du Zivildienstleistender bist, wäre das eine mögliche Erklärung dafür, dass für dich das Militärische per se suspekt ist, und du gerade deswegen das Beispiel gewählt hast.

Ansonsten: Ich behaupte doch nicht, dass es da eine feste, eindeutig richtige und unangreifbare Regel gibt. Letzten Endes ist es Ermessens- oder Gefühlssache, welcher Film nahe dran ist am Computerspiele-Hobby, und welcher nicht. Aber ich glaube, dass es doch stark mehrheitsfähig wäre unter Spielern, z.B. zu sagen, dass "Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes" sehr nah dran ist und "E-M@il für ich" sehr, sehr weit weg, auch wenn man bei letzterem irgendwie eine Verbindung konstruieren könnte. Oder dass auch ein Die Hard 4.0 weit weg wäre. Gäbe es wiederum ein Remake von War Games -- vielleicht wäre das sehr nahe dran? Ich finde, Dark Knight Rises passt 100% -- und nicht von ungefähr dürfte z.B. aktuell die GameStar eine Filmbesprechung dazu groß auf der Site haben. Ich hätte auch gerne eine...

Da wir hier Menschen sind, alle miteiander, die vernünftige Entscheidungen zu treffen versuchen, bin ich guter Dinge, dass wir das in der Regel

Stefan 12 Trollwächter - P - 1024 - 20. Juli 2012 - 16:51 #

Ich erinnere mich noch finster, als ich vor knapp 20 Jahren in der Zivildienstschule Staffelstein für drei Wochen kaserniert wurde, schauten meine Wehrdienstverweiger-Kollegen und ich am liebsten zur abendlichen Zerstreuung Kriegsfilme an. Vielleicht wurde genau da die Saat mit dem Soldaten und Kasernen in mir gesetzt. ;-)

Deine Beispiele sind für mich nachvollziehbar. Lediglich genau bei Batman drängt sich bei mir persönlich kein unbedingter Spielebezug auf. Vielleicht liegt es daran, dass mich die beiden Batman-Spiele von den Rocksteady Studios nicht wirklich begeistern konnten; diese Meinung ist wahrscheinlich nicht mehrheitsfähig. Und Lego-Batman bin ich dann doch zu entwachsen. Deshalb hast du vielleicht nicht ganz unrecht mit deiner Argumentation.

Ansonsten, ist schon schön hier.

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 20. Juli 2012 - 13:56 #

Den Zusammenhang zwischen Batman und Gaming sehen, glaube ich, viele. Aber wo ist der Zusammenhang zwischen Batman und Amoklauf? Der Amoklauf fand während einer Batman-Vorführung statt, was nach bisherigen Erkenntnissen bloßer Zufall zu sein scheint. Und Zufall ist doch kein Zusammenhang, der eine solche News rechtfertigt.

Wenn jetzt rauskommt, dass es doch einen konkreten Zusammenhang zwischen Batman(-Film) und Tat gab, dann könnte ich eine News DAZU verstehen.

Aber nur weil zufällig grade Batman im Kino lief? Das leuchtet mir nicht ein.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 20. Juli 2012 - 13:58 #

Naja der Bösewicht Bane hat genauso wie der Herr der Amok gelaufen ist ebenso eine Maske auf, auch das erst Geschossen wurde als im Film Schusszenen waren lässt drauf schließen das es gewollt war, dies während des Batmanfilms zu machen. So seh ich das zumindest.

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 20. Juli 2012 - 14:03 #

Trotzdem könnte das Zufall sein. Wäre gerade ein Blockbuster-Kriegsfilm angelaufen, hätte er sich vielleicht als Soldat verkleidet und ebenfalls während einer Schussszene geschossen.

Aber jetzt spekulieren wir / spekuliere ich über die Tathintergründe, das führt auch zu nix und gefällt mir irgendwie nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 14:07 #

Wenn das eine Premiere in den frühen Morgenstunden war, ist der Amokläufer (oder einfach Mörder, "Amokläufer" impliziert, dass er nicht wusste, was er tat -- darüber gibt es aber wohl kaum Erkenntnisse) da vermutlich schon absichtlich reingegangen, und nicht zufällig.

. 21 Motivator - 27828 - 20. Juli 2012 - 21:45 #

Ich könnte mir denken, dass es ausgerechnet eben kein Zufall war das es bei der Vorführung des aktuellen Batmans passiert ist. Der Film wurde bereits im Vorfeld politisch von links und rechts für ihre Verschwörungstheorien benutzt. Warten mir mal ab was für eine politische Gesinnung der Täter hatte. Denn die Stimmung im Zuge des Präsidentenwahlkampfes ist so vergiftet, da könnten so abstruse Theorien bei dem ein oder anderen Kleingeist durchaus sowas schrechliches auslösen.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 20. Juli 2012 - 13:46 #

Call of Duty und naher Osten ist weiter weg als Batman, Star Wars usw. von der Gaming-Szene. Liegt wohl daran das beides nur früher für Nerds galt und dementsprechend näher miteinander verbunden ist als Genozid im Nahen Osten.

JoeCool (unregistriert) 20. Juli 2012 - 19:28 #

Als ob es wichtig wäre, welcher Film gerade lief...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12914 - 20. Juli 2012 - 13:08 #

Nimmt man nun schon normale Nachrichten bei Gamersglobal auf oder was hat das hier zu suchen?
Nur weils bei einer Filmpremiere gewesen ist?

Naja so schlimm das ereignis auch ist , bekommt nun jeder mit das der Film bald erscheint...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 13:10 #

Wie sonst hätte man vorher schon von der Erscheinung des Films wissen können? Besonders die Kinomuffel, nicht?

^^

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:15 #

Sich mit sowas hier zu profilieren, was nichts mit Gaming zu tun hat, abartig. Da sieht man das jeder Klick zählen muss. Ekelhaft was die "Langerbande" hier veranstaltet.

Reicht ja nicht Copy & Paste "News" zu haben, nein, nun wird man zum N-TV Ableger.

Mfg Kammer

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 13:16 #

Wir machen keine Copy-Paste-News, und du bist ein Troll. Hast du weitere Fehleinschätzungen, die ich korrigieren könnte?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 17:04 #

Da du es nicht geschafft hast, den Antworten-Knopf zu finden, lieber Anonymous von 14:15, leiste ich den Service und paste deine Antwort hier ein:

>>
Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 16:10
über 100 comments, und zu games nur ein bruchteil, na wer ist hier der depp? und eine trinity die im profil das h4 abbild eines jeden klischees einstreut, gute nacht. hauptsache wichtig machen.

ganz ehrlich, sowas is nur noch peinlich, und dann die asslickin user um virtuelle punkte zu haschen, rofl.

helden des sommers. meinungen editieren, ersticken, narzismus pur. da lachen andere communitys drüber, gibt sogar seiten wo GG berichte und deren edits bildlich veranschaulicht werden. entlarven entlarven. möchtegern gamestar copy, und dann nicht mal newstexte ändern, nö kein copy % paste, ach wat du lachkasper.
pf. Mfg Kammer.
<<

Ich glaube, du hast eine gewisse Chance, dich im nächsten Langer lästert wiederzufinden.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1846 - 20. Juli 2012 - 20:19 #

So einfach ist das? Ich muss nur ein bisschen rumtrollen und du widmest mir eine Kolumne? Das ist ja super! ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 20:58 #

Tja, aber sag es nicht weiter, bitte!

JoeCool (unregistriert) 20. Juli 2012 - 19:29 #

Und du bist ein Scheffredaktör.

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 20. Juli 2012 - 14:29 #

"Langerbande" hat was. ^^

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 20. Juli 2012 - 15:09 #

Ich will auch in die Langerbande. Sind die böse?

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Juli 2012 - 15:19 #

das wäre doch egal, ob die gut oder böse sind ;-P

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 20. Juli 2012 - 15:22 #

Nee, böse is cooler!

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 20. Juli 2012 - 15:28 #

Ja, böse. Alt und böse. Und essen kleine Praktikanten. :)

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Juli 2012 - 15:30 #

ja ok, ihr habt ja recht. die Bösen sind cooler

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 20. Juli 2012 - 15:37 #

Und haben Keckse.

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 20. Juli 2012 - 15:41 #

Nein, Bohnen. Oh Moment, falsches Spiel... ^^

. 21 Motivator - 27828 - 20. Juli 2012 - 21:48 #

Hey will auch nen Keks. :-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22182 - 20. Juli 2012 - 15:16 #

Wobei Langers Legionen auch cool wäre. "We are Legion" oderso :ugly:

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 20. Juli 2012 - 15:37 #

Ich wäre lieber in Langers Legionen als in der Langerbande. Die Olsenbande wurde schließlich auch irgendwann geschnappt :(

McSpain 21 Motivator - 27752 - 20. Juli 2012 - 15:44 #

Langers Angels.. Mit feinen Lederjacken.

Age 19 Megatalent - P - 14048 - 20. Juli 2012 - 16:06 #

Ich verkaufe diese tollen Lederjacken.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15706 - 20. Juli 2012 - 16:19 #

Klingt zu sehr nach Charlies Angels

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 20. Juli 2012 - 13:20 #

Vorort von Denver? Muss wohl in South Park passiert sein.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 20. Juli 2012 - 21:30 #

Herrlich = )

Sciron 19 Megatalent - P - 17741 - 20. Juli 2012 - 13:28 #

Ich hätte diese News auf einer Gamesseite auch nicht wirklich gebraucht, Tellerrand hin oder her, aber die Redaktion hat nunmal "Hausrecht" bzw. "Newsrecht" und Jörgs Argumentation von weiter oben folgend, muss man das nun eben akzeptieren. Man kann das ganze ja immerhin mit Kudo-Verweigerung "strafen" wenn man möchte.

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:29 #

Troll mag ein Wort für erkrankte MMo Gamer zu sein, toller Spruch Du Superredakteur. Bin eifriger Leser hier, aber wie viele andere hier auch schon angesprochen haben, hat diese "News" nichts mit Gamíng zu tun.

Andere Nachrichten werden hier auch nicht eingebunden, von daher, selber ein Troll?

Fehleinschätzungen mein Lieber, da musst Du eher aufstehen. Und wenn Dich hier die massive Kritik erdrückt, such keine Auswegen, sondern stell Dich dieser. Punkte haschen, Klicks generieren, 90cent für n Filmchen, Du solltest mal arbeiten gehen, anstatt mit gelben Zähnen und Kinderpullovern hier was abzuliefern.

bye GG, wieder ein User weniger ...

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 20. Juli 2012 - 13:35 #

Wie beleidigend du wieder sein kannst. Mach's gut, Reisende soll man ja nicht aufhalten.

Age 19 Megatalent - P - 14048 - 20. Juli 2012 - 13:44 #

Vorher könnte er aber noch das Handbuch "Korrektes Nutzen des Antwortbuttons für Dummys" lesen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 13:44 #

So oft, wie (vermutlich immer derselbe) Anonymous schon gegangen ist, müssten wir eine negative Anzahl von Usern haben.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juli 2012 - 13:45 #

"bye GG, wieder ein User weniger ..."

Zum Glück haben wir noch unsere Replikas an wiederkehrenden Trollen im Keller, die immer von Abschied reden, aber den Ausgang nicht finden ^^

Larnak 21 Motivator - P - 26198 - 22. Juli 2012 - 14:51 #

Ist halt schon fies, wenn der Ausgang nur durch ein Labyrinth zu erreichen ist. Aber so sind wir: Fies und gemein.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Juli 2012 - 15:21 #

mach's gut und danke für den guten Fisch :-P

McSpain 21 Motivator - 27752 - 20. Juli 2012 - 15:43 #

Ich mag keinen Bubble-Tea. Stelle ich mich deshalb in einen McDonalds und pöbel Gäste und Personal an? Und rege mich darüber auf, dass mich der Geschäftsführer irgendwann aus seinem Laden schmeißen will?

Oder gehe ich nicht in den McDonalds oder wenn doch bestelle ich einfach keinen Bubble-Tea?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 21. Juli 2012 - 8:59 #

Nach zehn Jahren im Einzelhandel muss ich dir mitteilen: Es gibt viele Menschen die nicht nur im Internet sondern auch im realen Leben so krank sind und Leute anpöbeln weil ihnen etwas nicht gefällt. Die Zeitschrift (mit Preisbindung) ist (subjektiv) zu teuer? Dann schimpfen wir den dummen Verkäufer an. Die AGP-Grafikkarte passt nicht in den PCIe-Port obwohl der Verkäufer das vorher genauso so erklärt hat? Klar, das liegt daran, dass der Verkäufer ne doofe Frisur hat! Wird zumindest mit sehr lauten Worten genau so kommuniziert. Eine News hat ein Thema, das dem Kommentatoren nicht gefällt? Dann liegt das am Aussehen der Moderatoren der Webseite oder am Pulli des Chefredakteurs. Ist doch logisch!

Ich habe die Hoffnung inzwischen aufgegeben. Sowohl im Handel als auch im Netz. Sorry, die Deppen haben gewonnen :( .

McSpain 21 Motivator - 27752 - 21. Juli 2012 - 9:08 #

Joah... Ich hab 5 Jahre im ÖPNV gejobbt und kenne das Prinzip: "Ich muss meine Laune an jemandem ablassen." Aber manchmal bin ich einfach Optimist und glaube, selbst wenn die Deppen gewonnen haben, dass ein kleines unbeugsames Dörflein vernünftiger Menschen überleben kann. ;-)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 144283 - 20. Juli 2012 - 13:32 #

Diese gerade im Fernsehen oft nach Sensationen geifernde Berichterstattung mit sofortigen Live-Schaltungen oder dem Vor-die-Kamera-Zerren irgendwelcher Leute usw. empfinde ich als eigentlich schäbig und ekelhaft, und auch das schnell mal hingetippte Mitleid für völlig Fremde löst Befremden aus. Irgendjemand hat irgendwann und irgendwo Menschen erschossen -- schlimm für die Angehörigen, das passiert (inzwischen) jedoch jeden Tag, weshalb es meiner Ansicht nach überhaupt nicht nötig ist, weder ausführlich noch "schnell, schnell" darüber zu berichten (egal, ob auf GG oder sonstwo). Wozu auch? Was bringt das außer künstlich empörten Zuschauern/Lesern oder zusätzlichen Klicks? Aber vielleicht bin ich ja inzwischen auch einfach zu emotionslos, um diese und ähnliche Taten als "schockierend" anzusehen.

Gern genutzte Totschlagargumente wie "Klick die Meldung nicht an und lies woanders" bringen die Diskussion mMn auch nicht weiter. Zum einen sollte man sich halbwegs normal zu etwas äußern dürfen, zum anderen halte ich diese "Guck doch nicht hin"-Einstellung für kontraproduktiv. Wenn das alle machen würden (bewusst völlig übertrieben), wären zum Beispiel solch' wichtigen Seiten wie das Bildblog gar nicht erst entstanden. Nur dadurch, dass man sich etwas nicht anschaut bzw. ignoriert, wird es doch (leider) nicht besser. Das würde ja beispielsweise bedeuten, dass das Bild-Machwerk schon seit Jahren nicht mehr existieren dürfte, weil es ja angeblich "keiner liest".

Eher im Gegenteil: Auf lange Sicht könnte durch die Ignorier-es-doch-Einstellung die Qualität untergraben (das trifft nicht auf GamersGlobal zu; ich erwähne es lieber zur Sicherheit) werden: Denn würde keiner mehr "hinschauen", gäbe es auch niemanden mehr, der sich kritisch äußert -- und das kann nicht das Ziel sein.

SaRaHk 16 Übertalent - P - 4572 - 20. Juli 2012 - 21:49 #

Kein "gefällt mir"-Button hier :(

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1599 - 20. Juli 2012 - 13:43 #

Ich finde man sollte derartige Ereignisse unter die Kategorie "Reality-Gaming" einsortieren. Denn warum sollte ein und dieselbe Handlung (Schießereien, Kriege, ...), nur weil sie "in echt" durchgeführt wird plötzlich kein Spiel sein, wenn man sie am PC durchführt hingegen schon? Das wäre inkonsequent. Ein bekannter Philosph hat schließlich schon festgestellt: Das ganze Leben ist ein Spiel. QED.

Vipery (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:44 #

Ich zitiere mich an dieser Stelle einmal selbst aus einem sozialen Netzwerk:
"14 Tote bei der Premiere von Batman in Denver. Wie ich jetzt schon die ganzen Moral- und Beileidschwuchteln hasse die mit ihrem "RIP" oder "Mein Herz ist bei den Familien und Angehörigen" meinen irgendetwas ändern zu können. Haltet bitte gleich eure Fressen. Danke!"

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 20. Juli 2012 - 13:52 #

"...Beileidschwuchteln..."

Wirft kein gutes Bild auf dich...

Vipery (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:54 #

Sorry wenn mir sowas am Allerwertesten vorbei geht.
Diese falsche Heuchelei finde ich teilweise schlimmer als solche Taten an sich.

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 20. Juli 2012 - 13:55 #

Ist ja ok, wenn du diese Heuchelei schlimm findest, dennoch solltest du an deinem Wortschatz arbeiten, denn das kann man auch sachlich kundtun.

Vipery (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:58 #

Vielleicht beim ersten oder zweiten Amoklauf/ Anschlag/ whatever aber da diese Heuchelei von Mal zu Mal schlimmer wird muss einfach mal Tacheles geredet werden, damit es auch wirklich jeder versteht.

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 20. Juli 2012 - 14:00 #

Per se solche Leute zu beleidigen ist nicht Tacheles reden. Leute verstehen auch sehr wohl sachliches Tacheles reden.

Age 19 Megatalent - P - 14048 - 20. Juli 2012 - 14:01 #

Ahja, was ist denn eine "Beleidsschwuchtel" und was hat das mit Tacheles zu tun?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 20. Juli 2012 - 15:53 #

Meistens reden ja verkappte Homosexuelle so!

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 21. Juli 2012 - 10:43 #

Ich find schon.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66013 - 20. Juli 2012 - 13:52 #

Kann diese Heuchelei bei solchen Vorfällen auch nicht ertragen. Als ob es die Leute tatsächlich jucken würde, dass da völlig fremde Leute verstorben sind...

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 20. Juli 2012 - 14:40 #

Ist halt nen Gruppenzwang, der Schein nach aussen muss ja gewahrt bleiben.

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 20. Juli 2012 - 14:34 #

Geht mir genauso, aber dann schweige ich dazu und poste keine Zustimmung heischenden Beiträge auf Facebook, in denen ich alle Andersdenkenden beleidige. Maul halten wäre in dem Fall die bessere Alternative gewesen.

JoeCool (unregistriert) 20. Juli 2012 - 19:32 #

Wow! Der Thilo Sarrazin von GamersGlobal! Er spricht aus, was alle denken.

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 13:53 #

Hat auf diesem Portal nichts zu suchen.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Juli 2012 - 15:06 #

weil?

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2211 - 20. Juli 2012 - 15:20 #

...das hier eine Seite über Videospiele und deren Branche ist. Aber anscheinend gehören Amokläufe ja zu uns Videospielern. Diese News zu hier zu lesen, vermittelt mir jedenfalls genau diesen Eindruck.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9294 - 21. Juli 2012 - 14:40 #

Is schon interessant so etwas zu erfahren. Wen es nicht interessiert brauch ja nicht auf die News Überschrift zu klicken oO

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:39 #

Es geht wohl weniger um das persönliche intresse an der News, sondern um das persönliche Intresse an der Integrität der Seite und die Warung davor unabsichtlich Zusammenhänge zu etablieren die nicht bestehen ...

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Juli 2012 - 15:05 #

einfach nur traurig. was mag diesen Mann nur dazu veranlasst haben? andererseits, so krank wie die Welt ist, so krank sind auch seine Bewohner und die Welt ist sehr krank :(

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51372 - 20. Juli 2012 - 15:28 #

au backe

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49808 - 20. Juli 2012 - 15:51 #

Only in America...

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2211 - 20. Juli 2012 - 17:22 #

Stimmt. In unserem schönen Land hatten wir ja noch keinen Amoklauf. Gottseidank passiert sowas nur bei verblödeten Amerikanern!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 20. Juli 2012 - 17:33 #

Wahrscheinlich meint Anger auch, dass es es in dem Lied hier um Amerikaner geht :)

~ http://youtu.be/FsYRpNvHDRI

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 20. Juli 2012 - 16:01 #

Der muss ein übles Familienverhältnis haben:

Mutter identifiziert den Amokläufer als ihren Sohn: Sie haben den Richtigen laut ABC-News Oo

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9294 - 20. Juli 2012 - 16:25 #

Als Motiv vermute ich exzeszives Mobbing. Ist das häufigste Motiv bei Amokläufern in dem Alter.

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 20. Juli 2012 - 16:43 #

Ich brauche eine solche News hier auch nicht unbedingt, dafür gibt es andere Seiten. Und bevor jemand aus der Kiste springt und "wieso" ruft..
Da mir gerade kein besserer Begriff einfällt, möchte ich mal "Gedankensprung" nennen, was für mich sozusagen den Abstand zum "Tellermittelpunkt" erklären soll.
Ein Spiel zu einem Film: genau passend. Immerhin ist das hier eine Spieleseite. Kein Gedankensprung nötig.
Ein Film zu einem Spiel: schon nicht mehr ganz so passend, da es sich nicht um eine Filmseite handelt, also schon einen Gedankensprung entfernt, und damit auf dem Tellerrand (aber immer noch auf dem Teller!). Solche News lese ich durchaus noch gerne.
Ein Film, der irgendwie Bezug zu Spielen hat, aber auch nicht wirklich, wie z.B. wie der besagte Batman-Film, weil es ja auch Batman-Spiele gibt? Das ist schon zwei Gedankensprünge entfernt. Außerhalb des Tellers. Aber, wie hier mehrmals gefordert, man soll auch mal über den Tellerrand blicken. Solche News kann man haben, muss man aber nicht (mMn).
Ein Amoklauf bei der Präsentation eines Film, der irgendwie Bezug zu Spielen hat, aber auch nicht wirklich... das sind schon mindestens 3 Gedankensprünge und mir zu weit entfernt von dem, was ich hier lesen möchte. Das ist schon nicht mehr auf demselben Tisch. Der Amoklauf hat überhaupt keinen Bezug zu Batman, also greift für mich auch das Argument nicht, dass ich mich automatisch für den Amoklauf interessiere, weil ich mich für Batman interessiere. Der wäre vielleicht auch bei Eat, Pray, Love ausgetickt. Und selbst wenn er irgendeine Batman-Psychose hat, ist das nicht automatisch für Batman-Fans interessant.
Und ja, ich muss solche News nicht anklicken, aber ich hoffe, ich darf trotzdem meine Meinung sagen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 16:58 #

Nachvollziehbare Argumentation, auch wenn ich es selbst eben anders sehe beziehungsweise wohl einfach noch keinen ersten Gedankensprung beim Film zum Spiel oder einfach beim Film zu einer Marke, die auch eine bekannte Spielemarke darstellt, sehe.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2211 - 20. Juli 2012 - 17:25 #

Denkst du nicht, dass hier auch die bei vielen Menschen verbreitete Verknüpfung von Amoklauf und Videospiel eine wichtige Rolle spielt?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 20. Juli 2012 - 18:18 #

Also ich verknüpfe einen Amoklauf nicht mit einem Videospiel, Batman da schon eher!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 17:42 #

Wir sind hier auf einer Spiele-Website -- ich glaube nicht, dass hier eine größere Zahl von Leuten den Reflex hat, "Amoklauf?Der hat Spiele gespielt!". Oder meinst du wsa anderes?

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2211 - 20. Juli 2012 - 18:15 #

Ich denke zumindest nicht, dass sie ein gegenteiliges Bild verbreitet. Vor allem für Außenstehende.

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 20. Juli 2012 - 21:33 #

Ja, das kann ich auch verstehen. Ich muss Dich ja auch nicht überzeugen, aber begründetes Feedback kann nicht schaden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15706 - 20. Juli 2012 - 16:48 #

Paris Premiere abgeblasen. http://entertainment.msnbc.msn.com/_news/2012/07/20/12855087-dark-knight-rises-paris-premiere-scrapped-following-us-shootings?lite.

In einem kurzen Video wird im Artikel dann auch schon auf die unglaubliche Gewalt in diesem Film hingewiesen. Eine regelrechte Dark Culture soll sich um die Batman Filme gebildet haben.

The Bull Shit Rises.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 20. Juli 2012 - 17:27 #

Es ist Sommerloch. Was haben wir anderes erwartet?

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11857 - 20. Juli 2012 - 20:47 #

Geht es Batman gerade darum die Bösewichte NICHT zu töten sondern eher kampfunfähig zu machen?

. 21 Motivator - 27828 - 20. Juli 2012 - 21:55 #

Das jetzt sowas kommt ist klar, aber der Film soll ja wirklich nicht gerade eine Perle sein. Aber wehe denen die es wagen den Film zu kritisieren, denen wird übelst gedroht. Irgendeine Seite, hab es gerade nicht zur Hand, musste sogar die Kommentare offline nehmen.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11857 - 20. Juli 2012 - 19:36 #

Meiner Meinung nach gehören die Waffengesetze strenger geregelt. Und zwar auf folgende Weise:
- Besitz von Waffen ist inkl. dem dazugehörigen Waffenschein erlaubt (keine automatischen Waffen)
- Munition darf NICHT in privaten Besitz sein. Die Munition wird am Schießstand verwahrt und dort auch gezählt ausgegeben. Die verschossene Munition muss dokumentiert werden bzw. Fehldifferenzen aufgeklärt werden
- Munition für Jagdgewehre darf nur in sehr begrenzter Anzahl im privaten Besitz zur Verfügung stehen

. 21 Motivator - 27828 - 20. Juli 2012 - 21:58 #

Sag das mal uns Schweizern. Wir geben unseren Soldaten sogar die Dienstwaffe nach Hause. Durften eben erst über eine Verlagerung dieser Waffen ins Zeughaus abstimmen und das Volk stimmte nein - wegen der achso wichtigen Tradition, aber wenn dann wieder ein Beziehungsdrama passiert wobei die Tat mit der Dienstwaffe ausgeführt wurde, schreien wieder alle wie schrecklich das doch ist.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11857 - 20. Juli 2012 - 22:07 #

Hab mal eine Doku (oder war es eine Nachrichtensendung?) diesbezüglich gesehen. Viele Selbstmorde passieren weil eine Waffe mit Munition in greifbarer Nähe ist. Von diesem Gesichtspunkt heraus gab es dementsprechende Überlegungen das Gesetzt zu ändern.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 10:31 #

Warum so kompliziert? Warum überhaupt die Möglichkeit, als Privatperson Waffen zu besitzen? Es gibt KEINEN verf***ten Grund, warum irgendjemand eine Knarre in privatem Besitz haben sollte.
Und bevor hier jemand mit dem Argument "Dann kann man ja auch gleich Steine, Messer und Plastiktüten verbieten" kommt: Es ist schon ein Unterschied, ob ein Gebrauchsgegenstand von ein paar Irren zweckentfremdet wird; oder ob man den Leuten erlaubt Gegenstände zu besitzen die einzig und allein zum Töten da sind.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11857 - 21. Juli 2012 - 12:54 #

Kompliziert ist mein Vorschlag meiner Meinung nach nicht.
Gründe für Waffenbesitz:
- Jäger
- Waffensammler
- viele wollen zu Hause ihre Waffen für den Schießsport zu Hause optimieren, warten und pflegen. Von daher wäre ein komplettes Verbot nicht sinnvoll

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 22:27 #

Vermutlich sehe ich das zu radikal; aber in meinen Augen gibt es keinen Grund einem Sammler oder Hobbynutzer von Tötungswerkzeugen entgegen zu kommen. ;) Zumal sich erstere auch genausogut Replikas ins Regal stellen können. Freiheit in allen Ehren; aber hier bin ich einfach für ein Total-Verbot.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 20. Juli 2012 - 20:08 #

Schlimme Sache. Ob hier ne News sein muss möchte ich jetzt mal nicht diskutieren.

Aber hätte man bei der Thematik die Kommentare nicht lieber sperren sollen? Diese Kommentarschlammschlacht finde ich arg daneben (Und der Chefredakteur mittendrin...)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 20:48 #

Klingt so, als hätte ich angefangen, werter Mitstreiter aus GamersGlobal.com-Zeiten, oder hätte Spaß daran. Beidem ist nicht so, das kann ich dir versichern.

Das Dumme ist: Entweder diskutiere ich hier mit, oder nicht. Mitdiskutieren und gleichzeitig keine Schlammspritzer abbekommen, geht halt leider nicht, wenn die Gehässigen zugange sind.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1846 - 20. Juli 2012 - 20:28 #

Es werden Wetten angenommen, welcher unserer Law & Order Politiker sich als Erster nicht zu schade ist, das Thema auszuschlachten und zum Rundumschlag gegen böse Filme / böse Spiele / Verrohung der Jugend anzusetzen. Heiße Favouriten sind: Friedrich, Uhl, Schünemann und Herrmann

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 20. Juli 2012 - 22:06 #

Friedrich! Könnt drauf wetten.

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2012 - 20:53 #

Freu mich auf den Film!

Vielleicht nehm ich ein Plümo mit, damit ich's bei Bedarf meinem über die Rübe ziehen kann.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 20. Juli 2012 - 22:16 #

Heute abend habe ich in der Tagesschau fassungslos dem folgenden Statement einer Kommentatorin vor Ort gelauscht:

"Auch in einem Batman-Computerspiel gibt es eine Schießerei in einem Kino. Nun gelten bei allen Vorführungen höhere Sicherheitsvorkehrungen."

Wo besteht da der Zusammenhang? Ich habe selten etwas dämlicheres gehört. Hauptsache man konnte das Wort Computerspiel in einem Bericht über einen Amoklauf unterbringen.

Hier das Video:
http://www.youtube.com/watch?v=DMgD_ByZlGw

Schön, dass sich GamersGlobal den Schuh auch gleich mal angezogen hat. Wäre im Kino ein Feuer ausgebrochen, hätte es hier sicher keine News dazu gegeben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 20. Juli 2012 - 22:21 #

Wir haben irgendwo geschrieben, "auch in einem Batman-Computerspiel gibt es eine Schießerei in einem Kino"? Oder haben wir sonstwie einen Zusammenhang zwischen Dark Knight Rises und Computerspielen hergestellt?

Ansonsten sehe ich nicht ganz, welchen Schuh wir uns "auch angezogen" haben sollen. Aber du kannst es ja noch erklären, wenn du magst.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 20. Juli 2012 - 22:44 #

Es geht nicht um den Zusammenhang zwischen DNR und Computerspielen, den gibt es ja auch überhaupt nicht. Die Batman Filme von Nolan sind viel düsterer als die Computerspiele. Bis auf die zugrunde legende Comicfigur haben sie nichts gemein.

Es geht um den Zusammenhang zwischen Amokläufen und Computerspielen, den die Tagesschau Reporterin ja auch irgendwie versucht herbeizukonstruieren. Nach Winnenden waren die Spieleseiten auch voll mit News zu dem Thema. Da könnte man als Außenstehender schon den Verdacht bekommen, dass sich die Spieler "schuldig" fühlen. Über andere Gewalttaten, wie der Selbstmordanschlag in Bulgarien vor einigen Tagen oder die Eskalation der Gewalt in Syrien wird hier ja z.B. nicht berichtet.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 15:33 #

Genau so seh ich das auch. Und es geht auch nicht darum ob GamersGlobal den Zusammenhang absichtlich herstellen wollte oder nicht, sondern darum das der Zusammenhang so wahrgenommen wird. Wie oben erwähnt haben Batman und Amoklauf nichts miteinander zu tun, auch wenn Batman und Gamersglobals nachvollziehbar etwas miteinander zu tun haben. Amoklauf und Gamersglobal ergibt sich dadurch aber nicht. Das ist eine akausale Beziehung von Themen die aber durch diese News fälschlich und sichlerlich auch unabsichtlich suggeriert wird.

. 21 Motivator - 27828 - 21. Juli 2012 - 16:11 #

Nur weil Amoklauf und GamersGlobal im selben Satz erwähnt wird, heisst das noch lange nicht das ein Zusammenhang suggeriert wird. Man kann ja noch erwarten, dass die Leser beim lesen auch noch denken. Ansonsten kann man gleich anfangen in Zukunft pro News noch eine Abhandlung zu schreiben, wie das geschriebene gemeint war.

Knorpel (unregistriert) 20. Juli 2012 - 22:37 #

Wo sind die "Verbietet Batman" Filme schreier?

McSpain 21 Motivator - 27752 - 20. Juli 2012 - 23:14 #

Kommen noch. Spätestens morgen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 20. Juli 2012 - 23:31 #

Das Verhalten der Medien ist mal wieder mehr als kontraproduktiv:

https://www.youtube.com/watch?v=PezlFNTGWv4&feature=player_detailpage#t=101s

McSpain 21 Motivator - 27752 - 20. Juli 2012 - 23:50 #

Sehr schön. Damit sollte auch jedem klar sein warum die (TV-) Medien auch immer schnell mit Videospiel/Musik/Film-Ursachen aufwarten. Immer schön von der eigenen Mitschuld ablenken.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5276 - 21. Juli 2012 - 8:58 #

Schon strange, es passiert ein furchtbarer Anschlag bei dem sogar ein 4 Monate altes Baby verletzt wird, und hier im Thread geht's größtenteils um die Diskussion, obs in die Top, Tellerrand oder gar keine Newskategorie gehört. Und ja, sicherlich gibt es überall auf der Welt Krieg, Zerstörung und deutlich mehr tote und Elend und und und, aber das nunmal auch zumeist in Regionen, die den Kram den wir in Europa schon 2x fatal durchgezogen haben (die Amis waren involviert und hatten dazu noch ihren Sezessionkrieg), offensichtlich erst noch am eigenen Leib erfahren müssen. Leider lernen Menschen zumeist nur aus eigenen Fehlern und nicht aus denen anderer. Ich kann mich jedenfalls eher in die Situation reindenken ins Kino zu gehen und dort so einen Wahnsinn zu erleben (leider), als im Busch von nem 9 jährigen mit ner AK47 erschossen zu werden (was sicherlich nicht schöner ist).

Mein Beileid an alle Betroffenen und die Hoffnung, dass wir mit sowas, wenn es denn überhaupt schon passieren muss, nur in irgendwelchen News und nie live konfrontiert werden....

BTW: Vielleicht wachen die Amis ja irgendwann auch mal auf, um ihrer scheiss Waffenlobby im Anschluss mal richtig in den Ar.... zu treten, aber ich glaube nicht das ich das noch mal erleben werde...

McSpain 21 Motivator - 27752 - 21. Juli 2012 - 9:10 #

Vorher lösen wir alle Schützenvereine auf und verbieten Alkohol. ;)

Außerdem wie willst du die Waffenlobby in den Ar... treten.. die haben doch Waffen! :P

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5276 - 21. Juli 2012 - 9:32 #

Aber deren Kundschaft ja auch... ;)

Aber ernsthaft, dieses ambivalente Verhalten der beiden Spitzenkandidaten (mussten ihre "Lobbyisten tätscheln Schmiergeldtour" unterbrechen, die armen Kerle...), die jetzt wieder auf Betroffenheit vor den Kameras machen und gleichzeitig den höchsten Rüstungsetat weltweit inkl. höchstem Schnitt an bewaffneter Bevölkerung verantworten, das ist Realsatire!

SaRaHk 16 Übertalent - P - 4572 - 21. Juli 2012 - 11:59 #

"Schon strange, es passiert ein furchtbarer Anschlag bei dem sogar ein 4 Monate altes Baby verletzt wird, und hier im Thread geht's größtenteils um die Diskussion, obs in die Top, Tellerrand oder gar keine Newskategorie gehört."

Liegt vielleicht wirklich daran, dass die meisten den Bezug zu einem Spielportal nicht erkennen. Ich übrigens auch nicht. Das rückt die Tat aber natürlich NICHT in ein harmloseres Licht.
Aber will ich denn über sowas diskutieren,wenn ich GG besuche? Nö. Warum dann hier genau diese Leute, die dies offenkundig preisgeben, dermaßen abgewatscht werden, verstehe ich nicht. Amoklauf (!) in einem Kino (!!) während eines Batman-Films (!!!). Ja, schlimm. Und? Gehört hier aber trotzdem nicht hin. Ansonsten darf man sich halt auch nicht wundern, wenn User wieder abwandern...weil die Site das Thema verfehlt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 21. Juli 2012 - 12:03 #

Dafür kommen andere, die den Blick über den Tellerrand schätzen. Wenn die dann auch noch weniger herumzicken wie die aktuellen Anonym-Trolle: Perfekt!

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5276 - 21. Juli 2012 - 14:08 #

Gehe konform damit das die Nachricht für GG "Off-Topic" ist, aber dennoch ist es doch interessant sowas auch mal in dieser Community zu berichten und dann rege zu diskutieren (was hier ja gerade passiert). Wer dies nicht tun will kann den Post doch, wie schon so oft gesagt, einfach ignorieren, ist ja nun wirklich eher die Ausnahme das hier solche Themen behandelt werden. ich finde es jedenfalls interessant was hier so an Mitteilungen kommt, ist definitiv eine Abwechslung (ohne Wertung) zu den Comments der Süddeutschen, SPON oder Zeit Online.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 21. Juli 2012 - 15:18 #

Dein erster Gedankengang gefällt mir, denn es ist wirklich sehr makaber, wenn man sieht worum es hier geht: Viele ziehen ein gewisses Amüsement aus dieser News und dem entsprechenden Forenthread - auch ich, - obwohl der Ausgangspunkt das Geschehene ist, über das berichtet wird: Ein "brutaler Akt der Gewalt". Dieser Akt wird zum Ersten die Geburtswiege für Unterhaltung in Popcorn-Kinoform, zum Zweiten ein weiterer Tropfen im Fass der Troll-Diskussion hier auf GG und zum Letzten ein ansehnlicher Multiplikator für das EXP-Konto. Dieser Gedanke ist der Grund warum ich auf deinen Kommentar antworte, aber den Rest davon unter den Tisch fallen lasse, weil ich mir dazu (bislang) keine Meinung gebildet habe.

Ich reibe mir die Hände wegen der Unterhaltung, freue mich über die Troll-Aktionswochen und komme in den Genuss von leicht verdienten EXP. Aber bedauern tue ich mich zu einem kleinen Teil aufgrund meines Verhaltens trotzdem, dass ich dann schon als Menschen verachtend ansehen müsste. Aus christlich-religiöser Sicht, müsste aber auch allein schon dieses Gefühl von Schuld das Gewissen wieder reinwaschen, doch das kann es nicht, weil ich wirklich viele Teile dieser ganzen Diskussion unter der News genossen habe. Ironischer Weise ist das fehlerhafte Verhalten von mir genau das, was Menschsein doch wiederum.

Wie auch immer: Falsches Beileid für völlig fremde Heucheln kann ich dadurch jedoch nicht, denn das widerstrebt mir selbst ähnlich stark, wie John of Gaunt das ausgeführt hat. Denn ich weiß, wäre ich an Stelle der Betroffenen, dass das zusätzliche Beileid mir wahrscheinlich egal wäre oder ich es nur als oberflächlich und damit störend/unpassend empfinden würde. Vermutlich eher Letzteres und diese zusätzliche Wut möchte ich niemandem antun, der sowieso schon unter Verlust leidet.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5276 - 21. Juli 2012 - 20:09 #

Letztlich ist entscheidend was man selbst im Leben tut. Ich denke nicht das wir uns jeden Tag schlecht fühlen müssen, nur weil es anderen nicht so gut geht, aber ausblenden darf man diese Tatsache sicherlich auch nicht. Ich fühle mich bei solchen Dingen definitiv betroffener seit ich selbst Kinder habe, da ist der erste Gedanke schon bei den Angehörigen deren Leben jetzt definitiv ein anderes sein wird. Geheuchelt ist das sicherlich nicht, zudem gibt es definitiv schon Rückmeldungen Betroffener aus anderen Fällen, denen der Mut, das Beileid und der Zuspruch von letztlich "Fremden" ziemlich geholfen hat, denn auch das zeichnet das "menschsein" ja nunmal aus.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 21. Juli 2012 - 9:21 #

Merkt eigentlich noch jemand, wie sehr diese anonym-Troll-Diskussionen das Gesprächsklima vergiften? Ein oder zwei auf Krawall gebürstete (warum auch immer) Volldeppen sorgen für latente Aggressionen unter vielen anderen ansonsten friedlichen Beteiligten. Muss das sein?

Aber nachdem der Nachbarssohn gerade viel Ferien-Besuch hat bekomme ich das Leben und Wirken von 12-Jährigen gerade hautnah mit. Und siehe da - die verhalten sich genauso wie Forentrolle. Beleidigen, streiten, dumme Schein-Argumente bringen und mit viel Halb-Wissen versuchen andere runterzumachen. Sollte man mal eine Studie anfertigen.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 9:53 #

Ich hab jetzt die Comments nur überflogen, aber wo genau siehst du in diesem Thread ein Qualitätsunterschied zwischen registriert und unregistrierten User?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 21. Juli 2012 - 10:08 #

Zu deinem ersten Satz: ja.

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 21. Juli 2012 - 12:34 #

Sorry, aber in diesen Kommentaren findest du genau so viel Sinn / Unsinn bei registrierten wie unregistrierten Usern. Jetzt generell alle Anonymen als Trolle hinzustellen finde ich gerade im Sinne des Diskussionsklimas wenig hilfreich.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66013 - 21. Juli 2012 - 12:51 #

Sinn/Unsinn ja, Aggressivität nein. Die wird hier mal wieder von ein paar wenigen hereingetragen, da hat Dennis völlig recht.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 21. Juli 2012 - 13:35 #

Ich bezeichne ja nicht alle Anons als Trolle. Aber ich ärgere mich über sinnlose Diskussionen mit anonymen Trollen. Und mit registrierten Trollen. Und mit Idioten an sich, egal ob Troll oder Oger, Anonymer oder Registrierter.

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 21. Juli 2012 - 14:57 #

Kann ich verstehen, dazu geben diese Kommentare ja auch einiges her. Zum Ärgern wär mir allerdings das WE zu schade. Dann hätte der Troll ja gewonnen. :)

Larnak 21 Motivator - P - 26198 - 22. Juli 2012 - 15:00 #

Ich merke das hier eigentlich gerade eher weniger. Sicher, es gibt hier ein oder zwei auf Krawall gebürstete, aber nebenan wird trotzdem normal weitergesprochen.

Nach dem, was ich anderswo über diese News und die Kommentare gelesen habe (ich hatte sie vorher noch nicht gelesen), habe ich mir das jedenfalls deutlich schlimmer ausgemalt, als es tatsächlich ist. Hier wird überwiegend doch ganz normal über das Thema bzw. die News gesprochen. Die Krawallmacher vergiften also in meinen Augen sicher nicht den kompletten Kommentar-Thread hier. (Zumal ja der eine von diesen Krawallmachern dermaßen offensichtlich und ... naja, sagen wir es vorsichtig: merkwürdig ist, dass das schon wieder lustig ist)

Zu deinen 12-Jährigen: Dafür drücken sich viele Trolle nur einfach zu gut aus. Aber vielleicht ist in denen einfach noch was vom 12-Jährigen über die Zeit hängen geblieben ;D

ganga Community-Moderator - P - 17176 - 21. Juli 2012 - 12:51 #

Habe jetzt die Kommentare nicht alle gelesen, wahrscheinlich hat schon jemand so was ähnliches geschrieben, was ich jetzt schreiben werde.

Ich finde diese News total unpassend. Und kommt mir bitte nicht mit Tellerrand. Dann kann ich hier auch News über Sportereignisse, Umweltkatastrophen oder Wahlergebnisse veröffentlichen.

Ich möchte hier in Zukunft entweder eine allgemeinere breite Newsauswahl mit entsprechender Unterkategorie oder eben gar keine News außerhalb der Gamingsparte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 21. Juli 2012 - 13:50 #

Na du könntest dir zumindest mal meine Begründung durchlesen, wieso wir sie bringen. Es ist ja schön, eine Meinung zu haben, aber noch schöner ist es doch sicher, die Gegenmeinung wenigstens zu kennen?

ganga Community-Moderator - P - 17176 - 21. Juli 2012 - 14:03 #

Okay, deine Begründung habe ich nun gesucht und kann sie nicht nachvollziehen

Mit deiner Argumentation kann man auch Fußball-News hier bringen (FIFA oder PES gehören ja schließlich auch in die Videospielewelt) oder über Anschläge in Afghanistan (MoH). Die Begründung ist doch total schwammig und kann auf alles oder nichts bezogen werden.

Ich sehe immer noch keinen direkten Bezug oder eine Relevanz für GG, erst recht nicht als Top-News.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 21. Juli 2012 - 14:51 #

Nein, ich rede nicht davon, dass plötzlich jedes beliebige Echtwelt-Thema, weil es in irgendeinem Spiel behandelt wird, ein Spielethema ist. Ich rede ganz konkret von Filmen, und auch nur von ganz bestimmten Filmen.

Auch zu deinem MoH-Beispiel habe ich bereits gegenteilig Stellung genommen.

ganga Community-Moderator - P - 17176 - 21. Juli 2012 - 18:29 #

Dann sind wir da offensichtlich einfach unterschiedlicher Ansicht, für mich passt es eben nicht.

Verstehe ich dich nun richtig, dass es keine News hier geworden wäre, wenn es sich um einen anderen Film gehandelt hätte?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 21. Juli 2012 - 22:14 #

Wenn es irgendein Film gewesen wäre, sicher nicht. Wenn es ein anderer relevant-set-Film gewesen wäre, womöglich schon. Schwer zu sagen, so rein hypothetisch.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 16:38 #

Also geht es um den Film und nicht den Amoklauf. Aber der Amoklauf ist Inhalt der Nachricht. Ich hab nichts dagegen wenn hier eine Batman Filmrezension erscheint, das könnte ich nachvollziehen. Aber die hier geschlagene Brücke ist offenkundig unzulänglich, das ist schwerlich zu verkennen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352202 - 22. Juli 2012 - 23:06 #

Das heißt, du bist im Besitz der alleinmöglichen Wahrheit? Wenn ich unseren Standpunkt vertrete, verkenne ich demnach schuldhaft etwas, das schwerlich zu verkennen ist? Macht Spaß, mit dir zu diskutieren!

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 23:37 #

Da sind 12 Menschen gestorben! Es ist scheiß egal welcher Film dort gelaufen ist. Was hätte es geändert, wenn es die Premiere von The Amazing Spiderman, Prometheus oder Moonrise Kingdom gewesen wäre?

Diese Argumentation ist einfach nur zynisch und empathielos.

ganga Community-Moderator - P - 17176 - 22. Juli 2012 - 9:30 #

Jetzt muss ich aber mal Jörg zur Seite springen. Es ist auf menschlicher empathischer Seite sicher scheiß egal welcher Film lief. Es bleibt ein dramatisches unverständliches erschütterndes Ereignis.

Jörg ging es in seinem Post ja nur darum, ob die Nachricht für GG Relevanz hat oder nicht. Das ist aus meiner Sicht keinesfalls zynisch oder empathielos. Es werden täglich irgendwo auf der Welt Menschen erschossen, vergewaltigt, gefoltert o.ä. Darüber wird hier auch nicht berichtet. Ist das jetzt auch empathielos?

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2012 - 12:55 #

Es sind wieder einmal die Fersehsender die sich wie eine Horde Schakale über diesen Vorfall hermachen, für die ist das ein “Gottesgeschenk” im Sommerloch. Schnell alle jounalistischen Bedenken über Bord werfen und wieder die übliche verbrämte Suppe aus Lügen, Suggestionen, sogenannten Experten und Halbwarheiten. Boulevardnievau auf Kosten der Steuerzahler. Ich würde am liebsten die ganzen sogenanten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten und ihre privaten Gegenstücke dichtmachen und das Geschmeiß vor die Tür setzen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 21. Juli 2012 - 13:38 #

Ne he, so stimmt das nicht. So ein Vorfall wie in den USA gerade ist für viele Medien ein "Gottesgeschenk" (falscher Gott, btw..) auch im Winter. Im Sommerloch finden sich meistens total unwichtige Themen, aufgebauscht bis zum geht-nicht-mehr. Deutschland macht Mallorca zum Bundesland! Dieter Bohlen lässt sich die Brüste vergrößern! Jörg Langer trinkt Wachstumselixier (Gegendarstellung: Es war Valium).. Sowas. Ein Anschlag auf arglose Kinobesucher mit 12 Toten ist keine Sommerlochnews. Damit spielst du den Anschlag herunter. Das ist ja so als wenn man das Verbot von Beschneidungen mit dem Holocaust vergleichen würde. Uups..

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1146 - 21. Juli 2012 - 15:14 #

Wird der Film jetzt bei uns verboten?Welches Spiel hatte der Schütze auf Dem Recchner ,Counter Strike ,WoW oder D3?Vielleicht spielte der Typ ja Angry Birds auf dem I Phone.Oh mein Gott wir werden alle sterben.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 21. Juli 2012 - 15:31 #

Ja der Film wird verboten weil der Typ während des Filmes geschossen hat! Guter grund >:>. Ist doch überhaupt nicht vergleichbar mit den Dchuldzuweisungen von diversen Leuten nach Amokläufen an verschiedene Games.

ByuN (unregistriert) 21. Juli 2012 - 16:48 #

Nicht sehr kreativ. Wenn, dann hätte der Typ schon wie Batman töten müssen und nicht einfach paar Leute abknallen.
Wie er wissen sollte, VERABSCHEUT Batman Feuerwaffen, da seine Eltern damit getötet wurden.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1146 - 21. Juli 2012 - 16:57 #

Batman tötet?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16784 - 21. Juli 2012 - 18:05 #

Er hätte also mit dem Batmobil in den Saal fahren und Leute mit dem Turbo verbrennen, sie vom Dach werfen oder gleich das ganze Gebäude in die Luft jagen sollen? Diese Szenen (aus dem 1989er Batman und seiner Fortsetzung) sind die einzigen 'Batman DOES kill!'-Momente, die mir einfallen...außer natürlich Frank Millers 'All-Star Batman&Robin', aber diese "interessante Interpretation" der Figur versuche ich immer noch zu verdrängen...

. 21 Motivator - 27828 - 21. Juli 2012 - 19:14 #

Der beste Batman ist immer noch Adam West und der hat niemanden getötet nur *Zack* *Puff* und was weiss ich noch alles.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16784 - 21. Juli 2012 - 22:18 #

Ja, aber manchmal kann man eine tödliche Bombe einfach nicht loswerden ;)

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7212 - 21. Juli 2012 - 20:08 #

Einfach unglaublich traurig zu sehen zu was ein Mensch fähig sein kann und immer wieder ist.

Nokrahs 16 Übertalent - 5814 - 21. Juli 2012 - 21:33 #

Ohne die Schießerei wäre der Film auch ein Erfolg geworden.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2012 - 0:10 #

Der Junge war nur ein weiteres Opfer des Collegebetrugs.

Noch nie haben wir auf dem Arbeitsmarkt so viele überqualifizierte, junge Langzeitarbeitslose gehabt. Das trifft auch auf Deutschland zu, aber vor allem auf die USA.

Es wird uns eingeredet, wir könnten nur einen anständigen Job bekommen, wenn wir fleißig studieren - dabei sind alle Arbeitsplätze vergeben, auch in den Bereichen, in denen von einem vermeintlichen "Fachkräftemangel" gesprochen wird. Übersetzt heißt der Fachkräftemangel: Mangel an Leuten, die einen Unijob für einen Tellerwäscherlohn ausüben sollen und das nachdem der Staat sie auf seine Kosten und die der Studenten selbst ausgebildet hat.

In den USA beträgt der übliche Kredit für ein Studium 50.000 Dollar (und nicht zu Nulltarif-Zinsen, wie beim Bafög), die im Gegensatz zu Schulden aus Firmenpleiten nicht in einem Privatinsolvenz-Verfahren getilgt werden können. Nachdem die Studenten merken, dass sie keiner haben will, trichtern die Unis ihnen ein, ein Doktortitel würde ihnen helfen und es fließen nochmal 20.000 Dollar auf Kredit.

Eine Stelle in dem erlernten Beruf winkt aber auch nur weniger als der Hälfte der Doktoranden und es bekommen sie meist die mit persönlichen Kontakten oder zumindest die ganz Extrovertierten, die Selbstdarsteller.

Meine Vermutung ist, dass auch der Schütze hier sich in einer Existenzkrise befand, wie all die anderen Bildungsgetäuschten unserer Generation. Das würde die Tat zumindest erklären, wenn auch nicht entschuldigen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 22. Juli 2012 - 0:48 #

Auch wenn man natürlich hierüber nur spekulieren kann, finde ich den Punkt, den du hier anschneidest sehr bemerkenswert und wichtig. Das könnte ein stark verschärfender Faktor gewesen sein, vor allem dann, wenn die vorfilternden Kriterien nicht gegriffen haben, sowie der Staat/die Staaten versagt hat/haben, eine entsprechende Berufssituation für Hochschulabsolventen zu schaffen.

"Fachkräftemangel" - dieses so häufig so verzerrt gebrauchte Wort. Da ist es wieder! Treffend von dir zurecht gerückt. Trotzdem rutschen wir vermutlich ins offtopic der Spekulationen, aber das ist noch näher dran am Sinn dieser News, als die Frage, ob sie hier auf GG überhaupt stehen sollte.

strant (unregistriert) 22. Juli 2012 - 9:17 #

Warte ja nur darauf da wieder ein paar Realitätsfremde die bösen bösen “Killerspiele“ heranziehen nicht wahr !

ganga Community-Moderator - P - 17176 - 22. Juli 2012 - 9:32 #

Die Argumentation der Waffenlobby ist auch spitze. Hätten mehr Leute im Kino Waffen getragen, hätte der Attentäter ihrer Ansicht nach nicht so viele Menschen töten können...

McSpain 21 Motivator - 27752 - 22. Juli 2012 - 9:50 #

Dumme Argumente fruchten leider bei dummen Zuhörern am meisten. Und da die in der Mehrheit sind wird es noch viele viele Tote dauern bis sich in den USA etwas ändert.

MicBass 19 Megatalent - 14614 - 22. Juli 2012 - 12:43 #

Diese Argumentation ist auch hier in den Kommentaren schon ernsthaft vorgetragen worden. Es scheinen manche wirklich zu glauben dass sowas hilft.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66013 - 22. Juli 2012 - 13:41 #

Als ich das gestern gesehen habe konnte ich echt nur mit dem Kopf schütteln. Das ist so saudämlich...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 22. Juli 2012 - 11:45 #

Ich dachte, dass wäre schon geschehen..? siehe YT Link oben in dem Gewusel irgendwo...

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 22. Juli 2012 - 11:33 #

Ich warte eigentlich auf die Reaktion der deutschen Politiker, wo Verbot von Kino und "solchen" Filmen gefordert wird. Aber moment, die Filmindustrie hat ja ein Lobby und nicht wie bei Computerspielen. Aber vielleicht findet man ja bei dem Schützen noch einige Computerspiele...

Azzi (unregistriert) 22. Juli 2012 - 15:59 #

Gibt keine Gründe und keine Erklärung für sowas, gestörte und assoziale Menschen hat es immer gegeben und wird es auch immer geben.

Leider haben sie durch die leichte Waffenbeschaffung sowohl hier in den USA als auch bei Breivik in Norwegen die mächtige Möglichkeit sehr vielen Menschen auf einmal Schaden zuzufügen.

Ein Waffenverbot wird es selbstredend in den USA nicht geben, das ist Teil deren Kultur und Freiheitsempfinden, gerade auf dem Land. Da unterscheiden die zivilisierten Amerikaner sich nicht von den "Wilden" in Pakistan und Afganistan, wo die Männer auch als Statussymbol immer mit der AK rumrennen.

blobblond 19 Megatalent - 18519 - 22. Juli 2012 - 20:41 #

Kann man überhaupt von einen Amoklauf reden,wenn er die Tat monatelang geplant hat?
Nämlich das wiederspricht eigentlich was man unter einen Amoklauf versteht.Sie war nicht spontan.

Sciron 19 Megatalent - P - 17741 - 22. Juli 2012 - 21:31 #

Auslegungssache - Die Tat war vielleicht geplant, aber die Opfer wurden willkürlich ausgewählt. Von einem gezielten (Massen)Mord kann man hier jedenfalls nicht sprechen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 22. Juli 2012 - 23:14 #

Bei sowas bin ich ja immer für den Begriff "Attentat" anstatt "Amoklauf".

McSpain 21 Motivator - 27752 - 23. Juli 2012 - 6:47 #

Wobei ich "Attentat" zielorientierter deuten würde. Wie wärs mit "Anschlag".. geplant aber zufällig in der Opferauswahl?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15706 - 23. Juli 2012 - 10:28 #

Nun bei Breivik redet man ja inzwischen auch von Attentäter und Attentat und seine Zielorientierung war auch nicht auf eine bestimmte Person festgelegt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 23. Juli 2012 - 12:51 #

Wenn sich z.B. ein Selbmordattentäter in einem Café in die Luft jagd, ist die Opferauswahl ja auch zufällig.

Wortschrat 09 Triple-Talent - 271 - 23. Juli 2012 - 13:19 #

Warum wird der ganzen Sache eigentlich soviel Bedeutung beigemessen?
http://tinyurl.com/d9px4pl

blobblond 19 Megatalent - 18519 - 23. Juli 2012 - 20:22 #

Na die deutschen Verleiher springen jetzt auch auf den Zug "Mehr Kontrolle"
http://tinyurl.com/c8kta5d
The German Angst schlägt mal wieder zu.Am besten man mauert sich zuhause ein,ach moment da könnte man auch von einen Meteoriten erschlagen werden,mh was tut man jetzt.

DanceingBlade 10 Kommunikator - 545 - 23. Juli 2012 - 13:39 #

Hmm man stelle sich folgende Situation vor. Jeder im Saal ist bewaffnet, Vollmantelgeschosse durchschlagen im dunklem Saal die Wände, Menschen werden verletzt...und alle fangen an zurückzuschießen.
Schusswaffen machen das töten leicht. So einfach ist das. In einer perfekten Welt würde die PRODUKTION
von Waffen und Munition streng überwacht.

Aber wir leben in einer Welt in der Minen und Streubomben hergestellt und eingesetzt werden.
Und die $£$¥$ Minen sind so konzepiert das sie das Opfer nur schwermöglichst verstümmeln.
Grummel, brummel mal googlen welche Länder die meisten Waffen herstellen.

Menschen drehen, wen sie sich selbst in einer aussichtslosen Lage sehen, abundzu durch. Das ist früher schon passiert und wird auch in Zukunft wieder passieren. Selbst der totale Überwachungsstaat kann es nicht verhindern.

Wahrscheinlich wird der Täter hingerichtet. Aber macht das nicht auch den Henker/Staat zum Mörder?.
Und für immer wegsperren?. Mit 18 Jahren war ich über 100kg schwer und Bewegung war ein Fremdwort für mich.
Jetzt bin ich 36, wiege 70kg und renne viermal die Woche ins Studio. Menschen können sich ändern.

Nunja, ich habe die Welt nicht gemacht sondern versuche nur in ihr zu Leben. Möglichst so ohne das mir jemand eine Kugel in den Bauch jagt.

Anonymous (unregistriert) 5. August 2012 - 15:03 #

Auch wenn manch Einer es nicht wahrhaben möchte: viele Gamer sind Nerds. Manche Nerds sind sozial isoliert und oft psychischer und physischer Misshandlung ausgesetzt. Allein deshalb ist diese News Meldung, meiner Meinung nach, hier richtig plaziert.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß man nur lang genug ausgegrenzt, erniedrigt, geschlagen und sozial isoliert werden muß, um Mordlust zu entwickeln. Meist geht dieser Rachedurst einher mit Todessehnsucht. Ein weit verbreiteter Irrtum ist, von Amoklauf zu sprechen, es ist im Grunde Suizid. Erweiterter Suizid. Man kann sich straffrei an all jenen rächen, die einem so oft weh getan haben. In besonders schweren Fällen, hört man auf zu differenzieren. Es gibt nur mehr den Feind und Einen selbst. Und der Feind ist Jeder. Natürlich gibt es zahllose Nuancen - Einer richtet sich selbst, ein Anderer lässt sich richten. Letzteres dürfte wohl auf den Batman Killer zukommen, da die Todesstrafe in diesem Bundesstaat nicht abgeschafft wurde.

Hauptverantwortlich sind all Jene, die es immer sooo lustig finden den Aussenseiter, den Menschen mit so tiefen seelischen Narben, immer mehr und mehr zu quälen, zu erniedrigen - ja innerlich zu verkrüppeln. Gerade in Schulen wird oft der Samen für psychische Abgründe "gesäät".
Aussenseiter hätten es auch so schon schwer genug, wenn man aber den Druck konstant steigert, hat man irgendwann einen Suizid Kandidaten und manchmal ein krankes Monster, daß um sich schießt. Das das kranke Monster vielleicht ursprünglich ein besonders sensibler, im Grunde seines Herzens, guter Mensch war, der von Anderen innerlich zerbrochen wurde, interessiet dann kaum.

Einfache Lösungen gibt es nicht. Die gesamte Gesellschaft muss sich dramatisch in Richung mehr Ethik, mehr Mitgefühl, weniger Wegschaun und knallharte Waffengesetzte entwickeln.

Ich bin wohl eher der Fall, der sich selbst umbringen wird. Aber ich war vor Jahren nah dran selbst ein Amokläufer zu werden. Deshalb finde ich es wichtig, daß ein Mensch, der die kranke Gedankenwelt besser "erahnen" kann, als Menschen mit intaktem sozialen Umfeld und halbwegs normaler Psyche, Stellung nimmt. Vielleicht fängt ja der Eine oder Andere an nachzudenken, der bisher auf jeden Aussenseiter verbal oder physisch eingeprügelt hat.

Racheakte werden nicht helfen. Mehr Druck wird mehr Amokläufe erzeugen. Geistlose Proleten reflektieren leider, aufgrund Ihrer intellektuellen Defizite, nicht ausreichend über die Konsequenzen Ihrer Taten. Der gequälte Nerd von heute, kann der Massenmörder von morgen sein. Es kann auch helfen, daß den Prolos so zu erklären. Bei mir hats gewirkt, seit dem lassens mich in Ruhe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit